Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 599 Antworten
und wurde 21.807 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2009 13:14
#526 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

In Antwort auf:
Gäbe es ohne den Islam, der alles vernichten will, was nicht islamisch ist, diesen Konflikt in Palästina überhaupt?

Selbstverständlich. Den gibts immer wenn ein Volk auf dem Gebiet eines anderen zu siedeln anfängt, ohne dessen Einverständnis zu haben. Da ändert auch der überaus witzige Verweis auf einen über 3000 Jahre alten göttlichen Grundbucheintrag nicht das geringste.

Ohne das Judentum hingegen (ich meine jetzt nicht das Volk sondern die Religion) mit eben diesem absurden göttlichen Landzuweisungsanspruch würde es diesen Konflikt mit Sicherheit nicht geben.

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

22.03.2009 16:53
#527 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten
Als Anmerkung zu dieser unsinnigen Aussage:
Der Zionismus begründete den Anspruch auf das Land Israel ursprünglich rein historisch als ursprüngliche Heimat des jüdischen Volkes, aus welcher man von den Römern 2000 Jahre zuvor vertrieben und damit Verfolgung und Ermordung ausgetzt wurde. Religion spielte in der Anfangszeit des politischen Zionismus noch keine Rolle.

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2009 18:06
#528 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten
Ich habe nicht vom Zionismus geredet, sondern vom Judentum.
Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

22.03.2009 18:10
#529 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

Und du gibst dem Judentum die Schuld an dem Israel-Palästina-Konflikt, weil die Juden ohne ihre Religion ja angeblich kein Interesse an diesem Land hätten. Das ist einfach falsch.

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2009 18:26
#530 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

Ich gebe den Juden die Schuld am Nahostkonflikt, weil sie auf dem Gebiet eines Volkes zu siedeln angefangen haben, ohne dessen Einverständnis einzuholen.
Ohne die Relgion, ohne den Bezug auf das Gottesversprechen, wäre sicher nicht dieses Gebiet erste Wahl gewesen. Aber egal ob nun in Argentinien oder sonst wo. Ohne Einverständnis des jeweiligen dortigen Volkes hätte es diesen Streit immer gegeben.

Titus Offline



Beiträge: 506

22.03.2009 18:57
#531 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Ohne die Relgion, ohne den Bezug auf das Gottesversprechen, wäre sicher nicht dieses Gebiet erste Wahl gewesen. Aber egal ob nun in Argentinien oder sonst wo. Ohne Einverständnis des jeweiligen dortigen Volkes hätte es diesen Streit immer gegeben.


Es sollen doch in Palästina ebenso viele Juden, wie Araber gelebt haben. Warum sollten Juden Araber um Erlaubnis fragen dort einzuwandern? In das Land ihrer Vorfahren. Diese Vorfahren lebten dort mindestens 2500 Jahre, bevor sich der Islam etablierte. Wer also wen um Erlaubnis fragen sollte, wäre - wenn eine derartige Frage gestellt werden würde - noch zu klären. Wer fragt uns denn um Erlaubnis, wenn sich hier eine fremde Relgion breit macht und auch noch ziemlich frech Forderungen stellt?

_______________________________________________

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2009 19:21
#532 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

In Antwort auf:
Wer fragt uns denn um Erlaubnis, wenn sich hier eine fremde Relgion breit macht und auch noch ziemlich frech Forderungen stellt?
Ach, dich würde das überhaupt nicht stören, wenn die Moslems hier z.B. Berlin und Brandenburg übervölkern und dort ihren eigenen Staat ausrufen würden? Oder sagen wir mal die Slawen, die ja vor einigen hunderten Jahren hier geherrscht haben und immer noch hier leben, Teile Sachsens und Brandenburgs mit Hilfe der Uno als eigenen Staat ausrufen würden, dort sich dann verwandte Stämme ebenfalls ansiedeln, natürlich ungefragt auch von den bereits dort wohnenden Slawen, wenn die dann anschließend auch noch Berlin besetzen, an der Oder lang noch bis McPom Gebiete erobern und Siedlungen bauen würden?

Donnerwetter, hätte ich nicht von dir erwartet.

Titus Offline



Beiträge: 506

22.03.2009 20:15
#533 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
In Antwort auf:


Ach, dich würde das überhaupt nicht stören, wenn die Moslems hier z.B. Berlin und Brandenburg übervölkern und dort ihren eigenen Staat ausrufen würden? Oder sagen wir mal die Slawen, die ja vor einigen hunderten Jahren hier geherrscht haben und immer noch hier leben, Teile Sachsens und Brandenburgs mit Hilfe der Uno als eigenen Staat ausrufen würden, dort sich dann verwandte Stämme ebenfalls ansiedeln, natürlich ungefragt auch von den bereits dort wohnenden Slawen, wenn die dann anschließend auch noch Berlin besetzen, an der Oder lang noch bis McPom Gebiete erobern und Siedlungen bauen würden?
Donnerwetter, hätte ich nicht von dir erwartet.


Ich kann mich nicht erinnern gehört zu haben, daß Moslems hier früher gesiedelt haben.
Also, verstehe ich Deinen Einwand überhaupt nicht.

_______________________________________________

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

22.03.2009 20:28
#534 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

Zitat von Titus

Ich kann mich nicht erinnern gehört zu haben, daß Moslems hier früher gesiedelt haben.


1683 hallt ein Schreckensruf durch Europa: Die Türken stehen vor Wien. Seit 61 Tagen belagern die Osmanen unter Führung von Kara Mustafa die Stadt. Für die Wiener scheint die Lage hoffnungslos. Unter der Löbelbastei rollen türkische Mineure bereits Pulverfässer in eine Minenkammer. Fällt Wien, dann steht den Osmanen das Tor zum christlichen Abendland offen.
http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3...0280/index.html

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2009 22:41
#535 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

In Antwort auf:
Ich kann mich nicht erinnern gehört zu haben, daß Moslems hier früher gesiedelt haben.
Also, verstehe ich Deinen Einwand überhaupt nicht.
Genau deshalb habe ich dann auf die Slawen abgestellt, die vorher und auch jetzt noch hier siedeln.

Hast du das geschickt verdrängt? Oder sind die Sorben einfach im Vergleich zu den Juden so harmlos, dass du nicht bereit bist, sie als Beispiel zu akzeptieren?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2009 22:42
#536 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

Einfluss der religiösen Nationalisten wächst
Vandalismus, wahllose Tötung von Zivilisten und Vorgesetzte, die das unterstützen: Die von Soldaten geäußerten Vorwürfe gegen die israelische Armee während der Gaza-Offensive ziehen immer weitere Kreise. Das löste nicht nur eine Debatte über Kriegsverbrechen aus. Auch eine Spaltung innerhalb der Armee wurde deutlich. Die "New York Times" spricht von einem "Religionskrieg". Zahlreiche Militärs beklagen den wachsenden Einfluss der religiösen Nationalisten...
http://news.orf.at/090322-36409/

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

23.03.2009 00:08
#537 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

PAmuk ich glaube nicht das BS das so gemeint hat....

In Antwort auf:

Und du gibst dem Judentum die Schuld an dem Israel-Palästina-Konflikt, weil die Juden ohne ihre Religion ja angeblich kein Interesse an diesem Land hätten. Das ist einfach falsch.


Aber wenn hier jemand das schreibt...
Was völlig daneben ist...

In Antwort auf:
Gäbe es ohne den Islam, der alles vernichten will, was nicht islamisch ist, diesen Konflikt in Palästina überhaupt?



meiner meinung nach wieder eine dieser fragen die eingentlich keine ist...
da kann man im grunde nichts dazu scheiben als das was BS geschrieben hat...er sagt ja nicht das es so ist...er hat an dieser stelle nur eine frage beantwortet die eingentlich keine antwort verdient hätte....

Natürlich ist uns allen klar, das ein krieg etwas schreckliches ist und die zivilisten ewig die verlierer sind und sein werden...
Aber BS hat recht...wenn israel, sagt und das haben sie, das sie alles tun um zivilisten zu verschonen, aber die hamas sich bewusst hinter zivilisten versteckt und die zahlen der toten zivilisten deswegen so hoch ist und dann so etwas rauskommt, ist das alles andere als demokratisch....klar kriege sind immer schlecht...aber es gibt immer schlechter als schlecht....ich meine dir hat es ja auch nicht gefallen, melachie das die amis immer so tun als wären sie human usw...ich meine mich erinnern zu können das es dir selber bezogen auf amis auch nicht gefiel....so etwas ist nicht fair...nicht fair und nicht menschlich...nicht wenn es die amis tun, die serben oder in diesem fall die israelis...es muss kritisiert werden....egal wer es ist...

Das die hammas sich auf ihren glauben beruft und das der grund, für die zustände im gazastreifen sein sollen halte ich für falsch...die zustände dort, waren ohne hammas nicht anders...was war da das problem???

Und die die behaupten, das nur eine seite aus religiösen günden handelt(obwohl ich nicht glaube das es was mit reli. zu tun hat...) muss das selbe auch über die andere seite behaupten...ok, die hamas haben turbans, oder das was es ist, an...aber ich frage nochmals....was bedeuten diese kleinen hütschen auf den köpfen der israelischen tankfahrer...?
FAkt ist, das wenn man auf den geschichtlichen hintergrung schaut...zu sehen ist, das das was mit den jahren da passierte nicht fair war...und BS da hast du natürlcih recht, niemand würde sich das gefallen lassen...oder es einfach so hinnehmen, sich so vertreiben zu lassen...seien wir nicht albern, das problem ist nicht die hamas...was wäre heute in palästina anders, wenn es die hamas nicht gebe???? Nichts...wir alle wissen doch schon, wie es den menschen in palästina ohne die hamas ging...besser??? ich glaube nicht.... wenn sich da nichts ändert, von grundauf...dann wird es immer eine gruppe geben, die sich wehren wird...und auch wenn ich mir jetzt feinde mache, schreibe ich an dieser stelle "zu recht"....die welt hat in palästina versagt...

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

23.03.2009 00:44
#538 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

Hallo Schwester.
Erst schrieb BS:
Ohne das Judentum hingegen (ich meine jetzt nicht das Volk sondern die Religion) mit eben diesem absurden göttlichen Landzuweisungsanspruch würde es diesen Konflikt mit Sicherheit nicht geben.
Dabei sieht er das Judentum(als Religion) als Grundursache des Problems.

Ein wenig später schrieb er dann aber:
Ich gebe den Juden die Schuld am Nahostkonflikt, weil sie auf dem Gebiet eines Volkes zu siedeln angefangen haben, ohne dessen Einverständnis einzuholen.

Womit er die Juden als Volk zum Übeltäter macht.
So oder so, in seinen Augen sind die Juden die Schuldigen.

________________________
...

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

23.03.2009 00:53
#539 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

ich lese alles nochmal durch...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2009 08:19
#540 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

In Antwort auf:
So oder so, in seinen Augen sind die Juden die Schuldigen.
Richtig, jedenfalls die Hauptschuldigen. Jedenfalls die, die ihrer religiösen Prophezeiung folgend, die Wiederansiedelung auf in zwischen fremden Gebiet betrieben haben.

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

23.03.2009 08:27
#541 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

In Antwort auf:
Richtig, jedenfalls die Hauptschuldigen. Jedenfalls die, die ihrer religiösen Prophezeiung folgend, die Wiederansiedelung auf in zwischen fremden Gebiet betrieben haben.


1. Es gab in Israel/Palästina selbst während der 2000 Jahre Diaspora eine kontinuierliche jüdische Bevölkerung.
2. Die ersten jüdischen Pioniere, die wieder ins Land kamen, waren nicht religiös.
3. Ohne die Juden gäbe es in Palästina bis heute keine Wasserleitungen etc.
--> Nicht die Palästinenser hatten ein Problem mit der Ansiedlung der Juden, sondern die arabischen Nachbarn, die um ihren Einfluss in diesem Gebiet fürchteten. Jordanien, Syrien und Ägypten verhinderten die palästinensische Staatsgründung. Israel akzeptierte den Teilungsplan und propklamierte den eigenen Staat in diesen Grenzen. Die arabischen Nachbarn griffen an, wurden zurückgeschlagen und hielten dann die palästinensischen Gebiete bis zum Sechstagekrieg besetzt.

Und eine Frage hab ich noch:
Wo sollten die Juden denn hin? In Europa wollte sie niemand haben und brachte sie daher einfach willkürlich um und in den arabischen Ländern waren sie Einwohner dritter Klasse. Wo sollte sie denn hin? Bleiben wo sie waren? Glaube mir, es ist nicht immer angenehm, als Jude in Deutschland zu leben. Und das hat nicht mal was mit der Geschichte zu tun...

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2009 08:33
#542 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

Über die Sinnlosigkeit die Gründung eines eigenen Staates mit der Begründung, da haben immer schon Juden gelebt, habe ich mit meinem Sorbenvergleich schon hingewiesen.

Wo sollen die Juden hin? Wohin immer sie wollen. Aber warum brauchten sie dafür einen eigenen Staat? Müssen den nun nicht auch die Zigeuner bekommen? Wo liegt der Unterschied zwischen denen und euch?

Was soll die Aussage, es ist nicht immer leicht als Jude in Deutschland zu leben? Das ist es auch als Pastafari nicht immer.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

23.03.2009 08:39
#543 ISRAELISCHE ARMEE Antworten
In Antwort auf:
Wo sollen die Juden hin? Wohin immer sie wollen. Aber warum brauchten sie dafür einen eigenen Staat? Müssen den nun nicht auch die Zigeuner bekommen? Wo liegt der Unterschied zwischen denen und euch?
Der Unterschied liegt darin, dass die Palästinenser damals keinen eigenen Staat hatten. Die Domäne war britisches Protektorat. Es ist nun wirklich nicht so, dass die Juden sich das Land einfach an sich gerissen hätten.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

23.03.2009 08:45
#544 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten
In Antwort auf:
Wo sollen die Juden hin? Wohin immer sie wollen. Aber warum brauchten sie dafür einen eigenen Staat?


Japps, denn ohne eigenen Staat meinte es das Schicksal nicht sehr gut mit unseren Vorfahren.

In Antwort auf:
Müssen den nun nicht auch die Zigeuner bekommen?


Wenn ihr ursprüngliches Siedlungsgebiet festzustellen ist, würde ich einen solchen Schritt tatsächlich befürworten. Wobei die Situation heute eine schwierigere ist als vor 60 Jahren. Währen sie damals in Massen nach Indien zurückgekehrt, hätte die britische Regierung reagieren müssen. Den Sinti&Roma fehlt es allerdings an der nötigen "Verbundenheit", wie es sie in der jüdischen Zerstreuung gab bzw. gibt.

In Antwort auf:
Was soll die Aussage, es ist nicht immer leicht als Jude in Deutschland zu leben? Das ist es auch als Pastafari nicht immer.


Der Unterschied sollte die klar sein. Ich denke nicht, dass man dir gelegentlich die Reise in eine Gaskammer wünscht und dass dein Pastafari-Zentrum von der Polizei bewacht werden muss, weil irgendwelche muslimischen Jugendliche und ein paar Glatzen es für nötig halten "Tötet die Pastafaris" auf Grabsteine zu schmieren.

In Antwort auf:
Der Unterschied liegt darin, dass die Palästinenser damals keinen eigenen Staat hatten. Die Domäne war britisches Protektorat. Es ist nun wirklich nicht so, dass die Juden sich das Land einfach an sich gerissen hätten


Und woher war das Land unter osmanischer Herrschaft und davor unter kurdischer Herrschaft und davor unter römischer Herrschaft. Also es scheint nicht so als hätten die Palästinenser jemals das Bedürfnis gehabt einen eigenen Staat zu gründen.

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2009 09:17
#545 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

In Antwort auf:
Und woher war das Land unter osmanischer Herrschaft und davor unter kurdischer Herrschaft und davor unter römischer Herrschaft. Also es scheint nicht so als hätten die Palästinenser jemals das Bedürfnis gehabt einen eigenen Staat zu gründen.
Darum geht es auch gar nicht. Nur darum, dass es nicht jüdisches Land war, das die Juden besiedelten. Das es unter brittischer Aufsicht stand, das die Britten sich nicht an die UN-Vorgaben gehalten haben, das später die Amis über die UN ihre eigenen Interessen in der Region verfolgt und den brittischen Vorschlag abgelehnt haben gehört alles mit dazu. Aber die jüdische Neubesiedlung und der Wille einen eigenen Staat auch anhand von Fakten zu schaffen, hat den Anfang gesetzt.

Titus Offline



Beiträge: 506

23.03.2009 11:40
#546 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
In Antwort auf:
Ich kann mich nicht erinnern gehört zu haben, daß Moslems hier früher gesiedelt haben.
Also, verstehe ich Deinen Einwand überhaupt nicht.
Genau deshalb habe ich dann auf die Slawen abgestellt, die vorher und auch jetzt noch hier siedeln.
Hast du das geschickt verdrängt? Oder sind die Sorben einfach im Vergleich zu den Juden so harmlos, dass du nicht bereit bist, sie als Beispiel zu akzeptieren?


Ob Sorben, Slawen oder wer sonst noch - wenn sie gute Leute mitbringen oder bereits hier sind, ok! Könnten wir nicht in unserer Regierung wenigsten ein ode zwei kluge Köpfe gebrauchen? Und was hat eine Gegenüberstellung Sorben und Juden (??) zu bedeuten? Juden haben schon hier gelebt, als es den Islam noch gar nicht gab. Mir ist diese Art Argumentation irgendwie nicht verständlich.

Und mit welcher Freude wohl nun über Israel hergefallen wird, endlich erwischt, diese Kriegsverbrecher.....!
Ich bleibe dabei: Israel hätte schon vor Jahrzehnten klein bei geben sollen, sich den Moslems ergeben und sich abschlachten lassen sollen. Stattdessen setzen sich diese gegen die ganze arabische Welt zur Wehr, die den kleinen neuen Staat Israel mit Waffengewalt zerstören wollen - und die Angreifer fallen fürchterlich auf die Schn....
So was auch, na dann anders versuchen. Mit Terrorangriffen gegen die Zivilbevölkerung, mit einem neuen Krieg. Ging wieder schief. Dann sind die bösen Israelis auch noch aus dem Gazastreifen abgezogen. Und die Leute im Gazastreifen wählten die Hamas. Durften sie, aber sie mußten sich auch der Kosequenzen klar sein. Die Hamas beharrt stur auf der Vernichtung Israels und unterstreicht das auch noch mit Raketenangriffen auf Israel. Und das Echo paßt der Hamas nun gar nicht. Außerdem besitzen die Israelis noch die Frechheit den Leuten, die sie vernichten wollen, der Hamas, keine Lebensmittel zu liefern. Und wer sind die Bösen - natürlich die Israelis! Wer denn sonst! Ist das Polemik? Na klar - und?

Wie würde die Welt ohne Erdöl aussehen, bezw. wenn die islamischen Staaten kein Erdöl hätten = FRIEDLICH!!!!

_______________________________________________

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2009 14:12
#547 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

In Antwort auf:
Mir ist diese Art Argumentation irgendwie nicht verständlich.

Das merke ich.

Es ging nicht darum, das Sorben hier leben dürfen. Das ist selbstverständlich. Es ging darum wie du reagieren würdest, wenn andere sorbische Stämme ohne sich um irgendwelche deutschen Genehmigungen zu scheren, nach dem Ende des WKII ebenfalls anfangen hätten wie oben beschrieben zu siedeln, nach und nach die Oder hochsiedeln und letztlich Teile aus den Ländern Sachsen, Brandenburg und McPom nehmen und mit Verweis auf auswärtige Untersützung daraus ihren eigenen Staat gegründet hätten. Ist gar nicht mal so weit hergeholt. Ernsthafte Bestrebungen in dieser Richtung gab es.

Dieses Land (und noch sehr, sehr viel mehr) hat früher auch slawischen Stämmen gehört, es haben auch immer Slawen hier gelebt. Also hätten die ähnliche Begründung wie die Juden bei der Besiedelung Israels. Deshalb der Vergleich Slawen - Juden.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

23.03.2009 19:28
#548 RE: ISRAELISCHE ARMEE Antworten

Vor ein paar Tagen schrieb ich noch, keine religiösen Aspekte im Gaza-Konflikt vordergründig erkennen zu können. Da befand ich mich wahrscheinlich doch im Irrtum.

Zitat von Handelsblatt
Die Armee hat sich verändert. Immer mehr religiöse Soldaten sind in den vergangenen Jahren in die unteren Offiziersränge vorgedrungen. Das machten sich nationalistisch orientierte Rabbiner zunutze. Sie haben die gläubigen Soldaten und Offiziere vor den Kämpfen in Gaza "inspiriert": mit nationalistischer Propaganda und mit religiös verbrämten Aufforderungen, sich über internationales Recht hinwegzusetzen, wenn man feindlichen Zivilisten gegenüberstehe. Politiker tolerierten die eindeutigen Aussagen der Rabbiner. Die Armeerabbiner schlossen sich zeitweise sogar den Truppen im Kampfgebiet an, um die Soldaten mit der Bibel in der Hand zu kämpferischem Verhalten anzufeuern. "Wir werden keinen Millimeter des Heiligen Landes an andere Nationen abtreten", heißt es in einer Schrift.


http://www.handelsblatt.com/politik/hand...-gewalt;2211048

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

24.03.2009 10:31
#549 Zivilisten im Visier Antworten

Krankenwagen unter Beschuss, Kinder als menschliche Schutzschilde - gegen die israelische Armee werden neue Vorwürfe laut. Im Gaza-Krieg soll sie sich nach Recherchen des "Guardian" Kriegsverbrechen schuldig gemacht haben. Auch in einem Uno-Report werden schwere Vorwürfe erhoben....
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,615128,00.html

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

24.03.2009 11:57
#550 RE: Zivilisten im Visier Antworten

So etwas wird man in jedem Krieg erleben. Leider,.. es ist so.
Die israelische Armee führte den Krieg ja nicht gegen eine reguläre
Armee, mit deutlich erkennbaren Uniformen, sondern gegen einen Gegner in
Zivilkleidung, so dass Kämpfer und Nicht-Kämpfer nicht klar erkennbar waren.
Das entschuldigt aber nicht die erschiessung von Zivilisten oder den Mißbrauch
als lebende Schutzschilde.
Andererseits ist das Beschiessen von Nicht-Kämpfern in Israel mit Raketen, und das
in die Luft sprengen von Bussen in denen Zivilpersonen sitzen auch ein Kriegsverbrechen.
Fakt ist , dass sich beide Seiten nicht an Konventionen halten.

Glaube ist Aberglaube

Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz