Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 599 Antworten
und wurde 21.819 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 24
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

01.01.2009 18:18
#126 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten
Hilfestellungen gab es für die Palis von allen Seiten, aber das Geld reicht nur für Nötigste Raketen für Israel http://www.sueddeutsche.de/politik/808/359633/text/

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

01.01.2009 18:19
#127 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

du verrennst dich da...aber ganz heftig

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.01.2009 18:45
#128 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Finde ich nicht, liebe Schwester.

Die Palästinenser hätten schon oft die Chance gehabt mit der Raketen
werferei aufzuhören. Habe sie es getan? Nein. Was ist die Folge? Israel
lässt sich nicht mehr auf die Füsse treten.

Die Palästinenser haben den Krieg verloren und müssen die Konsequenzen
tragen. Wenn sie es getan hätten, ginge es ihnen schon lange Zeit besser.

In Antwort auf:
Die EU überweist den Palästinensern bisher jährlich 500 Millionen Euro und ist damit vor den USA mit 400 Millionen Euro der größte Geldgeber.

Reicht das nicht aus um mal der Bevölkerung etwas zu Essen zu geben?

Und jetzt der Hammer:
In Antwort auf:
Die radikal-islamische Hamas, die bei den Wahlen die absolute Mehrheit gewonnen hat, und Präsident Abbas forderten am Montag während des Besuchs von Kanzlerin Merkel in der Region die internationale Gemeinschaft zur Fortsetzung der finanziellen Hilfen auf.

Was haben die das zu fordern? Die können froh sein, dass überhaupt Geld
fliesst. Zu fordern ist da gar nichts. Nicht Gestern und nicht Heute!

Warum erkennt Palästina nicht endlich Israel an? Wäre doch ein guter
Anfang. Immerhin wäre das eine Basis für Gespräche. Aber nein - da
wird lieber weiter mit Bomben geschmissen im Bewusstsein, dass man eh
schwächer ist und die Bevölkerung leidet.

Die Hamas muss weg und darf nie wieder hoch kommen!!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

01.01.2009 18:57
#129 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Zitat von Schwester8
du verrennst dich da...aber ganz heftig
Ich denke, in diesem Punkt verrennt sich Welfen mal nicht - es entspricht weitgehend den Vorgaben der
EU-Außenminister von 2006 in dem von ihm angegebenen link:
Zitat von Süddeutsche Zeitung
Ohne konkret mit finanziellen Sanktionen zu drohen, richteten die Außenminister allerdings feste Erwartungen
an die künftige palästinensische Regierung. Sie müsse sich am Friedensprozess beteiligen, auf Gewalt verzichten
und alle bewaffneten Milizen auflösen.


Bundesaußenminister Steinmeier sagte, die Frage über weitere finanzielle Unterstützung der Autonomiebehörde
stelle sich noch nicht. Der „Schlüssel“ zu Hilfeleistungen liege „in den Palästinensergebieten selbst“.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

01.01.2009 19:03
#130 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Zitat von qilin
Zitat von Schwester8
du verrennst dich da...aber ganz heftig
Ich denke, in diesem Punkt verrennt sich Welfen mal nicht - ...
Was heißt MAL NICHT???

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.01.2009 19:07
#131 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Soll heissen, dass Du diesmal Recht hast, Welfen...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

01.01.2009 19:42
#132 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten
ach so, ich dachte bisher ich habe immer recht (spaß)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

01.01.2009 20:19
#133 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Na Schwester dann beantworte mir doch Bitte mal was deiner Meinung nach die Richtige Lösung hier gewesen wäre?

Was häten die Israelis tun sollen gegen die ständigen Angriffe?

Was hätten die Palis für den Frieden tun können?

Was hätten die Israelis für den Frieden tun können?

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

02.01.2009 11:37
#134 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten
In Antwort auf:
Wie steht ihr zu dem Konflikt?


Bedingungslos auf der Seite Israels.

In Antwort auf:
Ich persönlich sympatisiere schon lange nicht mehr mit der palästinänsischen Seite. Hatte ich doch zunächst auch manchmal Verständnis für ihre Belange, so wird mir mittlerweile bei ihrer mitleidsheuchelnden Opfertour regelrecht schlecht.


Leider hat die Hamas, um nicht von den Palästinensern allgemein zu reden, Erfolg mit dieser Masche. Man achte doch nur mal darauf, wie die europäischen Medien von diversen Konflikten im Nahen Osten berichtet. Was sehen wir für Bilder?!
Bilder, die uns schreiende Frauen in Kopftüchern zeigen, blutüberströmte alte Menschen und zerstörte Häuser – natürlich stammen diese Bilder aus Gaza. Aber was für Bilder sehen wir aus Israel?! Ein paar Leute, die in einem Luftschutzkeller sitzen und gelegentlich wird auch mal ein Loch in der Decke einer Schule gezeigt – also alles halb so wild.
Dass die Hamas jedoch bewusst auf israelische Zivilisten zielt und dass auch in Israel Menschen bei diesen Angriffen sterben, wird weitgehend ignoriert. Das beste Beispiel ist dabei der Ort Sderot, der seit Jahren täglich die Zielscheibe der Hamas ist.
Wieso sollte sich aber ein europäischer Scheinlinker darum scheren, wie es in den Israelis in diesem Konflikt geht? Der Gutmensch hat einfach ein reineres Gewissen, wenn er sich auf die Seite des vermeintlich Schwächeren stellt und das ist in seinen Augen der Palästinenser.

In Antwort auf:
Weil die beiden Parteien zu sehr in ihrer jeweiligen Religion verwurzelt sind, die politische Konzepte lehren, die nicht die nötige Toleranz und den Frieden lehren, den diese Region da heute braucht. Friedenslehre ist was anderes, als das, was der Koran oder auch die Thora lehren. Die Autoren dieser Schriften haben nun mal nicht in das 21. Jahrhundert schauen können, sie kümmterten sich um das, was ihnen vor Ort - und zu dieser Zeit vor Ort - war.


Bis auf das Zivilrecht und die Grenzbestimmungen bezieht sich der Staat Israel nicht auf die Torah und ist ein säkularer Staat. Die Hamas dagegen will die „Ungläubigen“ töten.

In Antwort auf:
Das wäre aber sehr fatal für die Palästinenser. Die verhungern eh schon fast.


Sie hätten in einer demokratischen Wahl nicht die faschistische Hamas wählen sollen…Sie haben ihr Schicksal in gewisser Weise selbst verschuldet.

@Herzimaus:

Deine Beiträge widern mich an.
„dschihadnews“ klingt schon seeeehr seriös

________________________
...

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

02.01.2009 12:30
#135 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten
Hallo Pamuk,

In Antwort auf:
Sie hätten in einer demokratischen Wahl nicht die faschistische Hamas wählen sollen…Sie haben ihr Schicksal in gewisser Weise selbst verschuldet.

Du kommst mir mit dieser Aussage ein bisschen so vor, wie die Amis, welche immer
sagen, dass die Deutschen an Hitler selber Schuld waren, weil man ihn ja hätte
abwählen können.

So war es aber damals bei Hitler nicht ganz und so ist es auch mit der Hamas nicht.

Die waren ja erst der liebe grosse Bruder, der von der Bruderschaft ausgesandt wurde,
um viel Gutes zu tun. Ihr wahres Gesicht haben sie ja erst viel später gezeigt, als
es schon zu spät war sie zu stoppen.

Schau Dir doch mal an in welcher Art und Weise die Hamas die Macht übernommen hat.
Es kam damals zu schweren Unruhen, in denen sich die Fatah und die Hamas sich echt
schwere Kämpfe lieferten. Man kann also nicht sagen: Die Palästinenser wollten es
nicht anders haben.

Warum haben sie trotzdem die Wahl gewonnen, damals? Dazu kann man nur mutmassen.
Vielleicht weil sie gleich klar stellten, dass sie Israel vernichten wollen und
das kam beim Volk eben gut an. Immerhin sind die Moslems dort unten überwiegend
sehr dumm und ungebildet und da fällt eine solche Propaganda auf sehr fruchtbaren
Boden.

Aber, ist sicher bald vorbei, denn was kann die lächerliche Hamas schon gross
ausrichten? Wenn die Weg sind wird hoffentlich mal richtig und gut verhandelt.

In einem Ding sind sich Hitler und diese Hamas sehr ähnlich: Sie krallen sich
die Dummen und Kinder und machen aus ihnen willenlose Sklaven.

Neuerdings ist auch AqsaTube wieder da - von einem russischen Server aus gesendet.

Einige Videos der Idioten

EDIT: Gerade noch mal nachgeschaut und gesehen, dass das nicht die Site ist,
welche ich eigentlich gemeint habe. Ich schau nachher noch mal besser nach und
wenn ich sie wiedergefunden habe, dann kann ich sie ja hier mal verlinken, speziell
für Schwester, damit sie mal sieht wie friedlich und lieb die armen Palästinenser
sind...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

02.01.2009 12:44
#136 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Doch, ich bin der Meinung, dass es genau so war.
Sicherlich war die Wahl in Palästina nicht vergleichbar mit Wahlen in einer westlichen Demokratie und vielleicht muss sie es ja auch nicht so sein, denn es können nicht alle Kulturen auf dieser Welt nach dem gleichen Muster funktionieren, aber dennoch sollte man sich auf einen gemeinsamen Nenner der Menschlichkeit einigen und die Palästinenser hatten die Möglichkeit diesem Nenner zuzustimmen, indem sie statt der Hamas die Fatah hätten wählen können. Aber was taten sie? Die Fatah, die sich für den Frieden einsetzt, hat die Wahl verloren und stattdessen hat die Mehrheit die klerikalfaschistische Hamas gewählt, welche die Juden(nicht die Israelis) ebenso wie die Nazis am liebsten ausrotten würde, dabei von den persischen Mullahs unterstützt wird und ziviles Gelände als Abschussrampen für ihre Raketen missbraucht. Die Palästinenser haben sich zu einer Geisel ihrer selbst gemacht und ich kann einfach nicht begreifen, wie man mit solchen Leuten symphathisieren kann.
Wenn in Deutschland ein Muslim seine Frau tötet oder Ehrenmorde begangen werden, will man diese Leute am liebsten sofort ausweisen, aber wenn sie in der Wüste östlich des Mittelmeeres Raketen auf ihre Nachbarn(die rein zufällig Juden sind) feuern, sind sie auf einmal heldenhafte Märtyrer des Widerstandes gegen den zionistisch-amerikanischen Imperialismus

________________________
...

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

02.01.2009 12:55
#137 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Hallo Pamuk,

das die Hamas vernichtet werden muss ist klar. Sie sind für mich auch sicher
keine Helden.

Aber die Palästinenser sind nun einmal überwiegend sehr ungebildete Leute die
nicht weiter denken als von Zwölf bis Mittag...

Ob sie eine Wahl gehabt hätten - ich kann es nicht sagen, denn ich habe noch
keine Berichte darüber gefunden, dass die Hamas schon vor Machtantritt nicht
doch Palästinenser, die gegen sie sind, getötet hätten. Von daher sage ich
dazu sicher nichts mehr, bis ich so was gefunden habe.

Fest steht aber, dass die Hamas sich erst als gütiger grosser Bruder aufgespielt
hat, bevor sie ihr wahres Gesicht gezeigt hat und sowas tut dummen Menschen eben
gut. Des Brot ich ess, das Lied ich sing, heisst es doch alle Weile. So wohl auch
hier.

Aber eine Chance hat die Hamas dennoch nicht. Sie hat mit den Raketenabwürfen ihr
eigenes Schicksal besiegelt und wird vernichtet werden (und das hoffentlich besser,
als man es bei den Taliban gemacht hat).

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

02.01.2009 13:06
#138 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

In Antwort auf:
Aber die Palästinenser sind nun einmal überwiegend sehr ungebildete Leute die
nicht weiter denken als von Zwölf bis Mittag...


Israel darf doch aber nicht den Preis dafür bezahlen, dass in Palästina tausende Jahre lang der Fortschritt fehlte.

________________________
...

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

02.01.2009 13:13
#139 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Das müssen sie ja auch nicht. Dafür kriegen die Palästinenser ja
jetzt heftig den Hintern versohlt und danach kann man vielleicht
vernünftig mit ihnen reden und Bildung ins Land bringen.

Wäre auch keine schlechte Idee für die anderen Kaffas, die der
Meinung sind der Islam ist das einzig Wahre und man müsste die
Welt islamisieren.

Hat ja bei gebildeten und gemässigten Moslems auch geklappt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

02.01.2009 13:34
#140 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Hier ist ein Link zu einem palästinensischen Hamasgegner, dessen kleine Kinder
von der Hamas ermordet wurden: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,489145,00.html

Hier ist ein Link dazu, wie verfeindet die Palästinenser untereinander sind.
Ist für Schwester auch sicher interessant: http://www.tagesschau.de/ausland/meldung21358.html

http://www.hagalil.com/01/de/Israel.php?itemid=1161, ist auch interessant zu lesen.

Was ich Schwester noch anraten mag ist, dass sie sich mal informiert wie die Hamas
mit Regimegegnern umgeht. Im Gaza herrscht nämlich nach Machtergreifung von ebendieser
Hamas wieder die Sharia. Link

Ich mach das nicht gerne, Schwester. Aber Dir müssen endlich die Augen geöffnet
werden über die Palästinenser und die Hamas. Schau es Dir also ruhig an.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

02.01.2009 14:11
#141 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Zitat von Pamuk
Doch, ich bin der Meinung, dass es genau so war.
Sicherlich war die Wahl in Palästina nicht vergleichbar mit Wahlen in einer westlichen Demokratie und vielleicht muss sie es ja auch nicht so sein, denn es können nicht alle Kulturen auf dieser Welt nach dem gleichen Muster funktionieren, aber dennoch sollte man sich auf einen gemeinsamen Nenner der Menschlichkeit einigen und die Palästinenser hatten die Möglichkeit diesem Nenner zuzustimmen, indem sie statt der Hamas die Fatah hätten wählen können. Aber was taten sie? Die Fatah, die sich für den Frieden einsetzt, hat die Wahl verloren und stattdessen hat die Mehrheit die klerikalfaschistische Hamas gewählt, welche die Juden(nicht die Israelis) ebenso wie die Nazis am liebsten ausrotten würde, dabei von den persischen Mullahs unterstützt wird und ziviles Gelände als Abschussrampen für ihre Raketen missbraucht. Die Palästinenser haben sich zu einer Geisel ihrer selbst gemacht und ich kann einfach nicht begreifen, wie man mit solchen Leuten symphathisieren kann.
Wenn in Deutschland ein Muslim seine Frau tötet oder Ehrenmorde begangen werden, will man diese Leute am liebsten sofort ausweisen, aber wenn sie in der Wüste östlich des Mittelmeeres Raketen auf ihre Nachbarn(die rein zufällig Juden sind) feuern, sind sie auf einmal heldenhafte Märtyrer des Widerstandes gegen den zionistisch-amerikanischen Imperialismus

Ganz meine Meinung!

In Antwort auf:
Fest steht aber, dass die Hamas sich erst als gütiger grosser Bruder aufgespielt
hat, bevor sie ihr wahres Gesicht gezeigt hat und sowas tut dummen Menschen eben
gut. Des Brot ich ess, das Lied ich sing, heisst es doch alle Weile. So wohl auch
hier.




Na und? Meinst du das man zu den Deutschen jemals gesagt hat Och ihr Armen seid auf den bösen Hitler reingefallen, kommt wir helfen euch. Alles ist verziehen. Nix da, bis heute ist gar nichts verziehen! Eben genau darum: Die Deutschen (nun die Palästinenser) haben sich zu einer Geisel ihrer selbst gemacht ...

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

02.01.2009 15:49
#142 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Und dennoch hat man Deutschland weder aufgeteilt, noch besetzt gehalten. In
der Tat hat man gesagt: Ihr armen Deutschen seid auf Hitler reingefallen, denn
es gab Care-Pakete und den Marshallplan. Niemand hat gesagt: Die Deutschen
darf man nie wieder an die Macht lassen. Man hat ihnen geholfen auch ohne einen
Hitler auszukommen. Ist damals recht gut angekommen und ich denke der Grossbild
Fernseher würde auch von satten Palis gut angenommen werden.

Dazu gehört es aber, dass erst mal die Hamas (und auch die Bruderschaft)
nicht mehr existieren. Erst dann kann man mit den Palis arbeiten.

Wenn die Palästinenser im 20ten Jahrhundert angekommen sind, können die
Moslems bleiben, die Juden bleiben ohne Raketen fürchten zu müssen in
Israel und wir brauchen nicht mehr solche Diskussionen zu führen.

Wie ist sowas möglich? Mum hat das ja gefragt.

1) Palästina erkennt Israel als Staat an.
2) Es gibt keine Hamas oder Bruderschaft mehr und es werden von beiden
Seiten keine Bomben mehr geworfen.
3) Palästina erkennt die Zwei-Staaten-Lösung an und macht endlich mit.

Erst dann kann man Palästina ins 20te Jahrhundert helfen (wenn die denn
wollen).

Wäre ausserdem noch schön, wenn die Islamisten endlich erkennen würden,
das sich die westliche Welt nicht gerne islamisieren lässt.
Dazu wäre es fein, wenn man solche Richterinnen entlässt, die nach dem
Koran urteilen und nicht nach dem Grundgesetz. Keine Moslemboni mehr und
auch sonst keine Zugeständnisse an zugereiste Moslems.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

02.01.2009 16:16
#143 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Das lustige ist zusätzlich dass der Fall besagter Richterin ab jetzt als Präzedenzfall von Muslimischen Anwälten in Deutschland verwendet werden kann und wird

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

02.01.2009 16:23
#144 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten
Israel ist seit der Staatsgründung für eine 2-Staaten-Lösung, auch wenn es etwas merkwürdig ist, dass die Palästinenser erst einen Staat wollten als die Juden es plötzlich geschafft haben einen Staat zu gründen...In Wirklichkeit sind doch nicht wir Juden das Unheil der Palästinenser, sondern ihre eigene Führungsschicht anfang des 20.Jh., denn die Palästinenser waren und sind die Knechte ihrer Führer und als die Juden nach Palästina/Erez Yisrael kamen, herrschte im Land der tiefste Feudalimsmus und erst die Juden brachten Fortschritt in Wirtschaft und Wissenschaft...Die Palästinenser hatten damit nicht einmal ein Problem. Ganz im Gegenteil! Sie haben mit den Juden zusammengearbeitet, aber der Pöbel ließ sich dann in seiner Unwissenheit von der arabischen Führungsschicht aufhetzen und begann alte orthodoxe Juden zu massakrieren. Der Mufti von Jerusalem war es!...Ein Partner Hitlers.
Seit 60 Jahren haben die Palästinenser eine Chance nach der anderen bekommen, aber scheinbar wollen sie diese Chancen gar nicht sehen. Sie wollen keine Juden im Land sehen. Wer das ignoriert, fällt ein falsches Urteil über diese Situation.

________________________
...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

02.01.2009 16:51
#145  Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten
In Antwort auf:
Sie wollen keine Juden im Land sehen. Wer das ignoriert, fällt ein falsches Urteil über diese Situation.
Da muss ich Pamuk unterstützen. Auch wenn der mir gerne mal die Augen auskratzen will, wenn ich eine andere Meinung als die seine vertrete... Spotlight-Infos dienen der jeweiligen Propaganda, aber gewiss nicht der Erkenntnis der Zusammenhänge. Israel ist von Todfeinden umzingelt, die seine Vernichtung wollen! Ich kann nicht erkennen, dass Israel diesem Hass mit einem ähnlichen Hass und imperialen Vernichtungswillen begegnet. Aber sie können auch keine Außenpolitik der Friedenstauben machen, um ihre Existenz zu sichern!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

02.01.2009 16:52
#146 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

In Antwort auf:
Und dennoch hat man Deutschland weder aufgeteilt, noch besetzt gehalten. In
der Tat hat man gesagt: Ihr armen Deutschen seid auf Hitler reingefallen, denn
es gab Care-Pakete und den Marshallplan. Niemand hat gesagt: Die Deutschen
darf man nie wieder an die Macht lassen. Man hat ihnen geholfen auch ohne einen
Hitler auszukommen.



Jup jup, Herzi aber erst NACHDEM man Deutschland dem Erdboden gleichgemacht hat....

Erstmal die Gefahr beiseite schaffen...Hitler/Hamas und dann dem Rest der Bevölkerung helfen.... ganz meine Rede

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

02.01.2009 18:23
#147 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten
Zitat von mum1
Na Schwester dann beantworte mir doch Bitte mal was deiner Meinung nach die Richtige Lösung hier gewesen wäre?
Was hätten die Palis für den Frieden tun können?
Naja, die islamische Variante auf diese Fragen kann man in allen Islam-Foren nachlesen.
muslim-markt hat extra eine Seite dafür eingerichtet! http://www.muslim-markt.de/Palaestina-Spezial/index.html
Da Islam ja Frieden heißt wollen die Palis ja lediglich Israel befrieden. Im übrigen will man nicht alle Juden zum Teufel jagen, sondern sie unter den Schutz der Moslems stellen. Explizit wird darauf hingewiesen: Zitat: Alle hier dargestellten Seiten sich in keinster Weise gegen gläubige Juden oder Juden als Angehörige einer Religionsgemeinschaft gerichtet, zumal das Judentum eine vom Islam anerkannte und schützwürdige Buchreligion ist. In den dargestellten Seiten mag man es gerne anders verstehen als in dieser erwähnten Fußzeile, aber grundsätzlich wollen die Palis gerne durch die Raketenbeschüsse dazu bringen, dass die Juden unter Ihren Schutz gebracht werden. Offensichtlich legen die Israelis aber darauf keinen Wert. Ich persönlich würde auch wenig Wert darauf legen unter den Schutz der Moslems zu kommen, aber bei mir ist es auch viel schlimmer, da ich kein Angehöriger einer schutzwürdigen Buchreligion bin.
Der Akt dieses islamischen Friedensprozesses (durch die Kassam-Raketen) wird im übrigen auch von Nichtmuslimen geteilt. Insbesonder Grüne u. Linksfaschisten solidarisieren sich mit der Hamasversion der "Befriedung" Israels.
Gerne werden dann in Berichten auf die "nicht so schlimmen" Kassam-Raketen hingewiesen. http://diestandard.at/?url=/?id=1229975025225
Ich selbst sehe aber bereits den Vorsatz der Bedrohung als nicht hinnehmbar und trotz aller Verharmlosung darf man doch nicht verschweigen, das im Guten wie im Bösen der Hamas nicht beizubiegen ist, das sie kein so gefährliches "Spielzeug" haben sollten, trotz der so heren Absicht, das Juden ja eigentlich eine schutzwürdige Buchreligion ist. (Es soll ja Menschen (insbesondere Frauen) geben, die gar keinen Wert darauf legen unter den besonderen Schutz zu kommen. Möglicherweise sehen das die Israelis genauso (wie ich) und solange das so ist, wird es keinen Frieden geben. Die Definition "Frieden" wird von Moslems ganz anders gesehen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

02.01.2009 19:18
#148 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Ich ignoriere das nicht, Pamuk. Weiss nicht mehr wo, aber auch ich habe
mal auf den Mufti von Jerusalem hingewiesen und darauf was der dort
alles angerichtet hat. Hab ich da nicht auch mal auf seine Verwandtschaft
mit Arafat hingewiesen???

Aber nur darum ein ganzes Volk vernichten? Reicht es nicht aus, wenn man
die Hamas und die Bruderschaft vernichtet?

In Antwort auf:
Jup jup, Herzi aber erst NACHDEM man Deutschland dem Erdboden gleichgemacht hat....

Richtig, aber hat man gleich die ganzen Deutschen platt gemacht? Hat man ein
ganzes Volk vernichtet? Darum geht es mir. Das man die Hamas vernichten will,
damit bin ich auch einverstanden. Um mehr geht es mir ja hierbei nicht.

Ich will auch nichts beschönigen oder gar beschönigen, dass einige Moslems
die Welt islamisieren wollen. Aber ich will keinen Genozid oder eine ethnische
Säuberung. Was anderes wäre es nicht, wenn man jetzt dort alle Palästinenser
tötet. Wie schon gesagt: Die Kinder kann man nach dem Krieg noch gut umerziehen.
Hat ja bei den Deutsche auch gut geklappt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

02.01.2009 20:12
#149 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

Zitat von mum1

In Antwort auf:
Na Schwester dann beantworte mir doch Bitte mal was deiner Meinung nach die Richtige Lösung hier gewesen wäre?
Was hätten die Palis für den Frieden tun können?


Sorry die frage ist bis jetzt die dümmste die ich je gehört habe...hab ich je gesagt, ich kenne die antwort darauf, wärend du immer so tust als hättes du den überblick...

Tao-ho wo bitte habe ich geschrieben, das die palis unschuldig sind...du kannst deine links behalten...du hast ja auch nicht in meine reingeschaut, wenn ich dich auf abughraib erinnern darf...du brauchst mir nichst zu zeigen, ich habe nämlich von anfang an gesagt, das beide seiten täter und opfer haben...

Ich finde es wirklich widerlig von dir das du ein ganzes volk als dumm bezeichnest...und dann auch noch so tust als wäre es eine tatsache...das ist wirklich unverschämt, sorry aber so etwas regt mich einfach nur auf....zu mal du das mit keinem link belegen kannst, warum weist du ja!!!


Noch was sobald ich weiss war die vereinbarung so, das die palis auch als staat anerkannt werden sollten...das hat nichts mit israel zu tun, man hat sich nicht daran gehalten, schluss aus...



Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

02.01.2009 20:25
#150 RE: Krieg im Nahen Osten - Eskalation im Gazastreifen Antworten

http://www.netzpunkt.de/konflikt/palaestina/geschich.htm

Hier ein link...ich weiss doch wie sehr ihr sie mögt...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 24
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz