Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 2.378 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3
Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

15.01.2009 02:35
#26 RE: Pogrom Antworten

Ich weiss einige werden jetzt böse mit mir...

Ich selber war nicht auf dieser demo....also kann ich garnichts zu diesem vorfall mit der fahne sagen...aber ich habe mir das bild von welfens link und viele andere angeschaut...aber konnte irgendwie nichts verdächtiges finden...ich meine wir haben alle sicherlich schneebälle geworfen...meine von letzter woche klebten an der wand bis der regen kam...ich habe noch kein bild gefunden, wo irgendwie was zu sehen ist...weder an der fahne noch an der wand...irgend einer muss doch getroffen haben, wenn nicht die fahne, dann die wand...ich sage nicht das es nicht passiert es...ich weiss, das es viele dumme auf der welt gibt, die sich nicht zu benehmen wissen...nur hat mir das halt zu denken gegeben..

Aber ich finde es trotzdem falsch, eine demo an der über 10.000 menschen friedlich waren...wegen sagen wir mal 5 lass es 10 dumme sein, schlecht zu machen???...da habe ich schlimmere demos gesehen...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2009 07:57
#27 RE: Pogrom Antworten

Warum schaffen es die 10000 vernünftigen nicht, sich gegen 10 Dumme durchzusetzen?
Weil sie es überhaupt nicht probiert haben?
Warum nicht?
Weil sie es heimlich gar nicht so dumm fanden?

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2009 08:43
#28 RE: Pogrom Antworten

In Antwort auf:
Warum schaffen es die 10000 vernünftigen nicht, sich gegen 10 Dumme durchzusetzen?


Weil die 10 Dummen die sind, die im Zweifelsfall gewalttätig werden. In dem Punkt kann ich schwester durchaus verstehen. Ich war schon auf genug Demos, auf denen auch Menschen mitgelaufen sind, die Steine schmeissen für ne tolle Sache halten; gehen wir mal davon aus, dass das alles strunzdumme Deppen waren, die weder von Tuten, Blasen noch dem konkreten Sinn dieser Demostration eine Ahnung haben. Was soll man machen? Denen gegenüber gewalttätig werden? Denen klug zu reden? Die in die Hände der Bullen schubsen? Bin ich weitgehend ratlos, aber eines ist klar: Ich lasse mir mein Recht, meine Meinung zu artikluieren und auf die Straße zu tragen, nicht von Idioten verbieten. (Wenn die Polizei die Veranstaltung aus dem Grund auflöst ist das was anderes, dann muss man sich überlegen, ob man geht oder bleibt, mit allen Konsequenzen.)

Mein Problem mit der Fahnen-Aktion ist, dass die Polizei tatsächlich die Israel-Fahne zum Problem erklärt und aus ner Privatwohnung heraus beschlagnahmt hat. Verglichen mit ner Autonomen-Demo dürften die Typen in Grün dann gar nicht auftauchen, da sind die selber nämlcih das "rote Tuch"...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2009 09:38
#29 RE: Pogrom Antworten

In Antwort auf:
Was soll man machen?

Eine Ordnertruppe aufstellen, die so was verhindert bzw. so schnell als möglich unterbindet.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2009 09:44
#30 RE: Pogrom Antworten

Demos haben meistens Ordner; aber was sollen die machen? Gewalt anwenden?

Bist Du selber schon mal in einer solchen Situation gewesen?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

15.01.2009 10:15
#31 RE: Pogrom Antworten
Hm - wenn ich mir vorstelle, dass die bei der angesprochenen Autonomen-Demo die eine Ordnertruppe aufstellen,
die verhindert bzw. so schnell als möglich unterbindet
, dass evtl. auftauchende Grüne angegriffen werden, dann -
viel Vergnügen...

Andererseits scheint mir BS' Vermutung
In Antwort auf:
Weil sie es heimlich gar nicht so dumm fanden?
auch gar nicht von der Hand zu weisen - ich bezweifle auch stark, dass das Verhältnis der 'Vernünftigen'
zu den 'Randalierern' mit 10.000 zu 10 wirklich realistisch ist... In disem Fall hätte die Polizei es wirklich
nicht schwer gehabt das zu unterbinden und nicht die 'pro-israelische Provokation'...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2009 10:20
#32 RE: Pogrom Antworten

@ Reinecke

Zunächst erst ermahnen, darauf hinweisen, dass ansonsten Beweise gesichert werden (z.B. Fotos), ggf. die Personalien feststellen (wozu sie bei Begehung von Straftaten berechtigt sind) und bei Gewalt gegen Personen im Rahmen der Nothilfe natürlich auch selbst Gewalt anwenden.

Wer sich als Organisator einer Demo damit abfindet, dass er nichts machen kann, muss sich mit dem abfinden was andere (z.B. die Polizei) dann machen. Vor allem aber auch damit, dass dann die Taten Weniger der gesamten Demo angelastet werden.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2009 10:25
#33 RE: Pogrom Antworten

In Antwort auf:
dass die bei der angesprochenen Autonomen-Demo die eine Ordnertruppe aufstellen,
die verhindert bzw. so schnell als möglich unterbindet, dass evtl. auftauchende Grüne angegriffen werden

Das ist aber kein passender Vergleich. Natürlich ist der schwarze Block nicht mit Mitteln einer Ordnergruppe zu beherrschen sondern nur mit polizeilichen. Auch ging es doch nicht um das Auftauchen einer anderen geschlossenen Gruppe.

Wenn, wie von Schwester behauptet, bei 10000 friedlichen und gutwilligen Demonstranten nur zehn oder wirklich auch ein paar mehr Ruhestörer dabei waren, wäre das aber ohne jede Frage möglich. Also sehe ich nur zwei Möglichkeiten: entweder es waren deutlich mehr oder die gutwilligen waren nicht wirklich in dieser Masse gutwillig.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

15.01.2009 11:57
#34 RE: Pogrom Antworten

Also dass nur Einer unter tausend Teilnehmern nicht gutwillig gewesen sein könnte,
halte ich auch für - äh - nicht so ganz wahrscheinlich...
Immerhin ging's ja um etwas, das die Demonstranten 'Genozid', 'Massenmord' o.ä.
nennen... Dass die sich dann von der Flagge dessen, gegen den sie demonstrieren,
'provoziert' fühlen, ist ja selbstverständlich. Aufgabe der Pozilei wäre es dann aber,
die Umgebung gegen Randalierer zu schützen und nicht die Demonstration vor
'Provokationen'
. Zumindest nachträglich scheinen die das aber auch begriffen zu
haben...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2009 13:41
#35 RE: Pogrom Antworten

Hauptsache, sie merken sich das auch.

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

16.01.2009 00:40
#36 RE: Pogrom Antworten

In Antwort auf:
Also sehe ich nur zwei Möglichkeiten: entweder es waren deutlich mehr oder die gutwilligen waren nicht wirklich in dieser Masse gutwillig.


Das muss aber nicht sein....reinecke hatte schon recht....BS das ist eine demo...sie sind alle wegen einer sache da, denken aber trotzdem unterschiedlich...einige waren für den frieden da....einigen ging es um tote zivilisten...einigen um das recht der palis bezogen auf die vergangenheit...und sicherlich gab es da auch hamas anhänger...

Es war falsch die fahne zu hängen....

Es war falsch die fahne zu bewerfen...

Es war falsch die fahne mit zwang abzunehmen...

so denke ich darüber...

Aber, zu sagen...die mehrheit hätte da was machen können ist genau so falsch...man weiss halt nicht, wie einige menschen funktionieren...man läuft immer der gefahr unerwartet geschlagen zu werden...und was wenn es dann zu einer massen schlägerei kommt....passiert den besten politikern, oder nicht? Wie hätte diese friedensbewegung dann ausgesehen...ich denke die menschen waren einfach nur froh, das nicht noch mehr passiert ist...das wäre ich auch...aber das bedeutet noch lange nicht, dass ich dafür bin das so etwas gemacht wird...

Ich finde nur man sollte diese demo nicht auf diesen vorfall reduzieren...das tun leider viele...






Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2009 08:20
#37 RE: Pogrom Antworten

In Antwort auf:
Es war falsch die fahne zu hängen....

Wie kommst du darauf? Hier muss jeder mit unterschiedlichen Ansichten leben können. Auch Muslime. Soweit Rücksicht auf deren Befindlichkeiten zu nehmen, dass man verzichtet, seine eigene Meinung, auch über Fahnen, zum Ausdruck zu bringen, wäre eine Katastrophe.
Ich selbst hoffe, dass bei der nächsten Demo haufenweise Israelfahnen in den Fenstern hängen. Das wäre mal ein Zeichen von Zivilcourage. Sowohl gegen die Polizei als auch gegen Randalierer.

In Antwort auf:
Aber, zu sagen...die mehrheit hätte da was machen können ist genau so falsch.
Hab ja schon gesagt, dass ich da völlig anderer Meinung bin. Kein Radikalismus kann sich halten, egal welcher und wo, wenn nicht in der Masse zumindest versteckt Sympathien für ihn da sind.

In Antwort auf:
Ich finde nur man sollte diese demo nicht auf diesen vorfall reduzieren...das tun leider viele...
Um so mehr sollte die "Friedensbewegung" und ihre Organisatoren dafür sorgen, dass sich solche Vorfälle nicht widerholen.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.01.2009 10:58
#38 RE: Pogrom Antworten
Zitat von Bruder Spaghettus
In Antwort auf:
Es war falsch die fahne zu hängen....

Wie kommst du darauf? Hier muss jeder mit unterschiedlichen Ansichten leben können. Auch Muslime. Soweit Rücksicht auf deren Befindlichkeiten zu nehmen, dass man verzichtet, seine eigene Meinung, auch über Fahnen, zum Ausdruck zu bringen, wäre eine Katastrophe. .
Das mit Abstand wichtigste, was unsere Ordnung verteidigen kann und soll ist die Meinungsfreiheit! Das geht absolut vor! Auch wenn die Gefühle der Moslems durch den Anblick der israelischen Fahne beleidigt werden. Das ist ja wohl die bescheuerste Ausrede die ich je gehört habe, wenn die Polizei sagt: Man wüste schließlich wie schnell die Moslems sich beleidigt fühlen u. die Situation sonst escaliert wäre. (so ähnlich war die Verteidigung der Polizei durch den Vorwurf)

Für mich ist es unerträglich, wenn der Islam polizeiliches Handeln bestimmt. Ich beobachte diese Entwicklung auf breiter Ebene die mich dazu bewog diesen Thread "Pogrom" zu nennen. Zugegeben diese Fahnengeschichte kam erst später, aber die politische Entscheidung, dass Moslems ungezügelt nach Deutschland einreisen, ist für mich bereits der Wink mit dem Zaunpfahl, was uns in dieser Richtung noch erwarten hat.
Im übrigen darf eine Threadüberschrift ruhig provozierend wirken. Auch das jüdische Pogrom in Nazideutschland hat ganz harmlos durch wegschauen angefangen. Auch damals hat die Polizei "auch nur zum Schutz" vor den bösen Juden gehandelt, eben soähnlich wie heute. Der LINKS-RECHTS-ISLAMISCHE Mob http://www.welt.de/politik/article301885...gen-Israel.html
ist das Problem unserer Freiheitlich-Demokratischen-Grundordnung.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2009 15:19
#39 RE: Pogrom Antworten
@ B.S. und welfen: schwesters Aussage, es sei falsch, diese Israel-Fahne ins Fenster zu hängen, ist erst mal auch nur eine Meinungsäußerung; wie diese jetzt skandalisiert wird (und dabei die nachfolgenden Aussagen, auch die Steinwürfe etc. und der Polizeieinsatz seien falsch gewesen, völlig ignoriert wird), und das unter Etikette "Schutz der Meinugsfreiheit" ist albern bis heuchlerisch. Entweder diese ist gegeben, dann könnt ihr das auf einer sachlichen Ebene diskutieren, oder sie ist nicht gegeben, dann ist die Debatte unsinnig.

Du kannst es wohl nicht lassen.
Für das albern und heuchlerisch gibts deinen zweiten Verweis.
BS
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2009 16:35
#40 RE: Pogrom Antworten

Meinethalben, wenns Dir um das albern geht.

Mit dem Hinweis auf den Schutz der Meinungsfreiheit eine andere Meinung unterdrücken zu wollen ist Heuchelei; kannste mir ooch zum 3. mal verwarnen...

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.01.2009 16:50
#41 RE: Pogrom Antworten
@Reinecke Ausnahmsweise ist man sich politisch einig, das die Fahnengeschichte nicht in Ordnung war. Da muß man schon in Links oder Islam-Radikalen Internetseiten schauen, um das polizeiliche Vorgehen als GUT zu lesen.
Das meine Meinung heuchlerisch ist, zeigt mir nur, welche Grundwerte zu vertrittst. (nämlich genau die)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2009 17:20
#42 RE: Pogrom Antworten

Reinecke schmeißt hier eh mal wieder alles beliebig durcheinander.
Meinungsfreiheit bedeutet, dass jeder das Recht haben muss, seine Meinung frei zu äußern. Mehr nicht.
Dieses Recht hat hier niemand Schwester abgesprochen. Es wurde lediglich ihrer Meinung widersprochen.

Mir kommt das so vor, als ob nur, um diesen Widerspruch in Mißkredit zu bringen, dann halt Widerspruch gegen eine geäußerte Meinung als Verstoß gegen die Meinungsfreiheit probagiert.
Verstehe das wer will. Ich kanns nicht.


Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

17.01.2009 00:52
#43 RE: Pogrom Antworten

In Antwort auf:
Wie kommst du darauf? Hier muss jeder mit unterschiedlichen Ansichten leben können. Auch Muslime. Soweit Rücksicht auf deren Befindlichkeiten zu nehmen, dass man verzichtet, seine eigene Meinung, auch über Fahnen, zum Ausdruck zu bringen, wäre eine Katastrophe. .


Sorry Bs meinungsfreiheit in allen ehren...aber dieser typ wollte provozieren und das hat er auch geschafft, weil es genug narren gibt...

Ich habe nichts gegen seine meinung, nur bin ich mir sicher das diese fahne die tage zu vor nicht da hing...
Es geht hier nicht um fußball...die menschen sind aufgebracht, teilweise gibt es menschen hier die familie haben in Pal.

Auch das ist keine entschuldigung für das was geschehen ist....

Aber seien wir mal ehrlich, wenn die israelis laufen und völlig geladen sind...und ich da hin renne mit einer pali fahne...dann muss ich damit rechnen da es da einige geben wird die mir was böses wollen...gut dann habe ich zwar meine eigene meinung vertreten, darf mich aber nicht wundern, wenn ich hinterher schmerzen hab...

Und ich fand das mit reinicke nicht sehr schön...jetzt bitte nicht böse werden...aber mum hat gesagt, das es keine beleidigung ist jemanden einen heuchler zu nennen...sondern eine meinung...

Wollte das nur mal geschrieben haben...weil ich immer noch nicht verstehe...was man jetzt darf und was nicht...



Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

17.01.2009 01:11
#44 RE: Pogrom Antworten

In Antwort auf:
Es war falsch die fahne zu hängen....

Es war falsch die fahne zu bewerfen...

Es war falsch die fahne mit zwang abzunehmen...


Daher bleibe ich dabei...weil sie alle was falsch gemacht haben...weiss garnicht warum das keiner verstehen will...

BS wenn es nicht so ist...dann müsste man die reaktion der scheeballwerfer auch als meinung sehen...den imgrunde kann man ja seine meinung auf jede art kundgeben...das kann mit schuh werfen gehen...hungern...schweigen...fahnen aufhängen...schreien...usw....oder nicht???

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

17.01.2009 01:33
#45 RE: Pogrom Antworten

In Antwort auf:
Um so mehr sollte die "Friedensbewegung" und ihre Organisatoren dafür sorgen, dass sich solche Vorfälle nicht widerholen.


Sorry ich nochmal...ich weiss es ist auf türkisch...aber vieleicht kannst du es dir von jemand anderem übersetzten lassen...

In dem viedeo kann man hören wie ein organisator den menschen zu ruft..sie sollen nicht stehen bleiben und weiter gehen...er ruf es mehrmals aus...was soll er noch tun??? Auch da muss ich reinecke recht geben...so einfach ist das nicht...und wenn es nur 5 aus 10000 sind...

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,601506,00.html

spiegel


welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

17.01.2009 11:37
#46 RE: Pogrom Antworten

Zitat von Schwester8
Ich habe nichts gegen seine meinung, nur bin ich mir sicher das diese fahne die tage zu vor nicht da hing......
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,601058,00.html
bitte aufmerksam nochmals ab Passage "Übrigens nicht zum ersten Mal...." weiterlesen.
Im übrigen kann sich jeder Teilnehmer an einer Demo informieren, wer der Initiator ist.
Milli Görus gehört genauso wie NPD und andere Organisationen die vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Ich fasse die alle mal als "Link-Rechts-Islam-Radikale" Vereinigungen zusammen. Egal aus aus welcher Richtung nun so zu tun, als wenn man keine Ahnung davon hätte welches Gesocks sich dort einfindet, finde ich auch ziemlich naiv. Gern würde ich auf die tatsächlichen Absichten von Milli Görus eingehen, sprengt aber hier den Rahmen.

Die Erklärung, warum soviele friedfertige Leute ein paar Randalierer nicht aufhalten können, erklärt natürlich auch den Umstand, warum es immer wieder Überfälle in Bus/Bahn gibt und alle schauen weg. (tut mir leid, finde ich auch nicht normal)

Schwesters Kommentar liest sich so, als wenn es normal Währe, was dort mit der Fahne passiert ist. Für mich wäre es Normal, wenn die Polizei sich ausschließlich auf Gewalttäter konzentriert und sich nicht als Erfüllungsgehilfe muslimischer Empfindlichkeiten aufspielt. Welche Signale gibt die Polizei gewaltbereiten Menschen, wenn sie denen nicht die Grenzen zeigt? (Armes Deutschland)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2009 11:38
#47 RE: Pogrom Antworten
In Antwort auf:
...aber dieser typ wollte provozieren...

Was im Moment einfach mal eine Unterstellung von dir ist, mehr nicht.

In Antwort auf:
Ich habe nichts gegen seine meinung, nur bin ich mir sicher das diese fahne die tage zu vor nicht da hing...

Warum sollte sie auch? Am Tage vorher war ja auch keine Demonstration. Er hat eine andere Meinung als die Demonstranten. Wenn die sich versammeln, um ihre Meinung zum Ausdruck zu bringen, hat er das gute Recht, genau zum gleichen Zeitpunkt auch seine andere Meinung zum Ausdruck zu bringen. Sozusagen als kleine Gegendemonstration.
In Antwort auf:
..aber mum hat gesagt, das es keine beleidigung ist jemanden einen heuchler zu nennen...sondern eine meinung...

Was wohl eine Meinung ist, die niemand mit mum teilt. Wenn, wäre das auch nicht so wichtig. Mum ist hier nicht mehr Mod, sondern vorübergehend ich. Für mich ist das ganz klar eine Beleidigung.

In Antwort auf:
BS wenn es nicht so ist...dann müsste man die reaktion der scheeballwerfer auch als meinung sehen

Nein. Wenn sie mit den Schneebällen eine Palifahne gebaut hätten, ja. Aber sie haben die Schneebälle geworfen. Das ist eine Tätlichkeit.

In Antwort auf:
den imgrunde kann man ja seine meinung auf jede art kundgeben...das kann mit schuh werfen gehen...hungern...schweigen...fahnen aufhängen...schreien...usw....oder nicht???
Bis auf das Schuhewerfen ja. Sogar vielleicht das, wenn man nicht gezielt gegen Gegenstände oder Personen wirft, sonder einfach jemand vor die Füße. Der Schuhwurf gegen Bush z.B. war, unabhängig ob man ihn gut findet oder nicht, ganz klar eine Tätlichkeit, denn der Schuh sollte Bush treffen.

In Antwort auf:
..so einfach ist das nicht...und wenn es nur 5 aus 10000 sind...
Na nun aber. 10.000 können sich nicht gegen 5 durchsetzen?
Schön, dass da jemand auffordert, weiter zu gehen. Aber das war halt nicht ausreichend. Wo waren die Ordner, von denen ich oben geschrieben habe?

Um es klar zu machen. Wenn die Organisatoren dieser Demo zum ersten Mal eine gemacht haben, würde ich das einfach ihrer Unerfahrenheit zuschreiben, wenn sie die nicht hatten und mit der Situation etwas überfordert waren. Wenn nicht, waren sie unfähig oder wollten es nicht wirklich verhindern. Andere Möglichkeiten sehe ich nicht.

Wer wiederholt nicht in der Lage ist, notfalls auch mit Hilfe und in Absprache mit der Polizei, die ordentliche Durchführung einer Demo zu gewährleisten, darf keine Genehmigung dazu mehr bekommen.

Den Spiegel - Artikel finde ich informativ und völlig o.k.
Besonders stark finde ich, dass der Zentralrat der Juden statt wie sonst immer recht plakativ, hier mal besonnen reagiert.
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

17.01.2009 11:48
#48 RE: Pogrom Antworten

BS Antwort hat sich zeitlich mit meinem Betrag überlappt und sagt im grunde genommen alles.
@Schwester Gewalt hat nie etwas mit freie Meinungsäußerung zu tun.
Ich verstehe nicht, warum Du hierzu keine klare Position beziehen kannst? Dieses "Ja, aber..." kann ich nicht teilen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

17.01.2009 18:08
#49 RE: Pogrom Antworten

Noch ein Nachtrag: anderes Land, aber gleiche Täter
http://www.domradio.de/aktuell/artikel_49695.html
bzw. http://www.zeit.de/online/2009/03/frankr...mitismus?page=1

schein wohl ein besonderes Phänomän der moslimischen Prägung zu sein, dass man "Meinungsäußerung" mit Gewaltanwendung gleichsetzt.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2009 18:55
#50 RE: Pogrom Antworten

Die in dem einen Artikel getroffene Aussage Die Täter vermengen Politik und Religion halte ich für falsch. Ich vermute, die vermengen das nicht, für die ist das einfach nach fundamentalistisch-islamischer Ansicht eins.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz