Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 273 Antworten
und wurde 11.056 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Ester Offline




Beiträge: 347

28.04.2009 14:27
#151 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Wie käme ich dazu Menschen missionieren zu wollen, die nichts davon wissen wollen. Ich antworte auch im realen Leben nur auf ernst gemeinte Fragen. Auf Provokationen und dumme Sprüche versuche ich möglichst annähernd so schweigend zu reagieren wie Jesus

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.04.2009 14:58
#152 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Und woher weißt du wie Jesus reagiert hat bzw. hätte??


Ich bin immer wieder erstaunt woher Menschen wissen wollen wie er so war..schließlich gibbet außer ein paaar Legenden nichts handfestes über ihn zu berichten. Vlt. war er ja so ne Art Räuberhauptmann,wie man sich auch Robin Hood vorstellt,der in etwa so historisch verbürgt ist wie Jesus,und hatte 12 Kumpanen.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

28.04.2009 15:19
#153 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Man könnte ja die Frage stellen, inwieweit Jesus (als literarische Person der Bibel) bedeutsamer ist als Jesus (als tatsächliche historische Gestalt, über die so gut wie nichts bekannt ist).

@ Ester: Da fällt mir ein, dass die Bibel da doch auch nicht sonderlich eindeutig ist, oder? Man nehme bspw Jesu Verhalten bei seinem eigenen Prozeß. MWn schweigt er bei den Synoptikern (Matthäus, Lukas, Marcus) auf die gegen ihn erhobenen Anklagen, während er bei Johannes solange Contra gibt, bis ihm jemand ein paar aufs Maul gibt (oder zumindest androht, weiß ich nicht mehr sicher).

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2009 14:21
#154 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Liebe Freunde und Interessierte, liebe Spender und Unterstützer,


wir haben eure Geduld lange strapaziert. Das Warten hat sich aber gelohnt denn ...


Der Bus kommt! siehe auch http://www.buskampagne.de


Mit unserem Vorhaben, auch hierzulande Busse mit ungläubigen Werbebotschaften in den Nahverkehr zu bringen, sind wir bei Betreibern in ganz Deutschland auf Ablehnung gestoßen … in ganz Deutschland? Nein! Der Verkehrsbetrieb in Essen hat jetzt unsere Werbung angenommen und beweist damit, dass unsere Inhalte für niemanden ein Problem sein müssen. Ein Leben ohne Gott – na und? Geht doch!


Aber trotzdem … _eine_ Stadt in Deutschland – ist das für eine Buskampagne nicht ein bisschen mager? Dachten wir auch. Deshalb haben wir einen großen Berliner Doppeldecker gemietet und mit unseren Werbesprüchen beklebt. Mit diesem „gottlosen“ Gefährt machen wir eine große Deutschland-Tour und bieten an einem Dutzend Stationen thematische Stadtrundfahrten an. Denn es gibt doch viel mehr Spannendes zu erfahren über Aufklärung, Wissenschaft, Religionsgeschichte und Atheismus als die paar Zeilen, die außen auf den Bus passen! Begleitend soll es abends Veranstaltungen geben, bei denen Unterstützer unserer Kampagne mitwirken.


Wer mitkommen möchte auf einer Tour durch (s)eine Stadt muss sich also nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und sich in die Busschlange stellen – mitfahren kostenlos! Wann der Bus wo aufkreuzt seht ihr auf dem Tourplan unten, der ständig aktualisiert wird.


Wir freuen uns darauf, euch zu sehen und endlich auch öffentlich gesehen zu werden! Und wir bitten euch darum, uns vor Ort auch weiterhin so tatkräftig zu unterstützen – durchs mitmachen, dabeisein, weitersagen.


---


Einzelne von euch in betroffenen Orten (wir konnten nicht ÜBERALLhin kommen, sorry) werden wir wohl noch wegen konkreter Fragen belästigen. Für Anregungen, Ideen, Kontakte zu Prominenten oder Künstlern, die Beitragen wollen etc. sind wir immer gern offen!

Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

30.04.2009 15:05
#155 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Bis nach Wien oder wenigstens Linz werdet ihr es nicht schaffen, oder?

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

30.04.2009 15:06
#156 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Und- natürlich- herzliche Gratulation. In essen wohnt ein sehr atheistischer Freund von mir, der wird sich erst recht freuen.

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2009 16:04
#157 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Nein, so weit wirds nicht gehen:

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2009 21:49
#158 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Ich finds immer noch albern.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2009 22:47
#159 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
Vielleicht, weil du nicht verstehst, worum es geht?

Mit der Kampagne möchten wir öffentlich bekunden, dass eine nicht-religiöse, aufgeklärte Weltsicht eine positive Möglichkeit darstellt. Nicht-Religiöse, Agnostiker und Atheisten sollen wahrnehmen können, dass sie nicht alleine sind, sie sollen mutiger werden, sich gegen religiösen Hochmut zur Wehr zu setzen und sich in die öffentlichen Debatten einzumischen. Denn das Leben ohne einen Gott kann eine Bereicherung sein: angstfrei, selbstbestimmt, bewusst, tolerant und frei von Diskriminierungen.

|¯[][][]¯[][][]¯|\
|There is no God\
└─(o)─────(o)─╜
Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

01.05.2009 00:30
#160 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
Zitat von Stan
Ich finds immer noch albern.


Ich mag Albernes.

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

contra Offline



Beiträge: 109

01.05.2009 00:40
#161 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zu Ester
Zitat von Kinski:

"NEEIIIn er hat nicht gesagt "Halt die Schnauze" er hat eine Peitsche genommen und hat ihm in die Fresse geschlagen!"

Kinski Jesus Christ Superstar ftw!

Naja das war einzeimlich sinnloser Beitrag.

Aber mal zum Thema wer kommt mit in Tübingen?
Ich empfinde diese Kampagne zwar nicht wirklich als so "besonders" udn kreativ ABER es hat doch einen hohen Stellenwert wenn Atheisten auch mal ihr eMeinugn in diesem christlichen Europa schreiebn bzw. sagen dürfen ;)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

01.05.2009 07:41
#162 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
Zitat von Stan
Ich finds immer noch albern.

Es ist ein wertvolles Zeichen gegen die Vorherrschenden Religionen.
Von Sache und Text her werden sich vor allem die Monotheisten betroffen fühlen, weshalb Ich als Polytheist mich nicht betroffen fühle .

Es ist als Zeichensetzung vergleichbar mit der Aktion der 100 000 Briten die sich gerade in England von ihrer Taufe lossagen und erreicht haben dass die Anglikanische Kirche im Taufregister unter ihren Namen vermerkt dass diese Personen der Taufe wiedersprechen. Hoffentlich kommt auch das, genauso wie der Bus, bald mal im restlichen Europa.
http://www.idea.de/index.php?id=355&tx_t...Hash=51c81135dd

Für solche Dinge und Aussagen gab es vor gar nicht allzu langer Zeit schliesslich noch die Hinrichtung oder das Gefängnis . Jetzt denke Ich dass mit dem Bus wohl eine ganze Lawine (ähnlicher Aktionen) losrollt die die vorherrschenden Religionen wirklich beschädigen wird.
Hoffentlich gibt es die Buskampagne auch mal in weiteren Ländern, wie Österreich und Schweiz.

Aber wer sind eigentlich die Macher der Buskampagne in Deutschland Die FSM-Kirche
War Ich der Urheber der Idee (für Deutschland) weil Ich den Thread hier eröffnet habe
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2009 08:25
#163 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zunächst hatten sich 2 Werbeagenturen angeboten, ggf. eine solche Kampagne vorzubereiten. Daraufhin wurden die etwas lockeren Diskussionen im konfessionslosen Lager etwas konkreter, vor allem bei den Brights und der gbs. Zunächst haben die Brights das alles angestoßen, dann hat sich ne Gruppe Buskampagne, in der mehrere Gruppen bzw. Vereine vertreten waren, gegründet und die wurde dann letztlich von der gbs gestützt.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2009 09:48
#164 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Vielleicht, weil du nicht verstehst, worum es geht?
Mit der Kampagne möchten wir öffentlich bekunden, dass eine nicht-religiöse, aufgeklärte Weltsicht eine positive Möglichkeit darstellt. Nicht-Religiöse, Agnostiker und Atheisten sollen wahrnehmen können, dass sie nicht alleine sind, sie sollen mutiger werden, sich gegen religiösen Hochmut zur Wehr zu setzen und sich in die öffentlichen Debatten einzumischen. Denn das Leben ohne einen Gott kann eine Bereicherung sein: angstfrei, selbstbestimmt, bewusst, tolerant und frei von Diskriminierungen.
|¯[][][]¯[][][]¯|\r
|There is no God\r
└─(o)─────(o)─╜


Verstanden hab ich das schon,was ich nicht verstehe ist,warum wir uns auf das Niveau irgendwelcher durchgeknallter,missionsüchtiger Sektenmitglieder begeben.
Die Truppe die in meiner Region für die "Jesus lebt" und "Jesus liebt euch" Plakate zuständig ist,wird eher belächelt als wirklich wahr oder gar ernstgenommen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2009 09:53
#165 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zitat von Regens Küchl
Zitat von Stan
Ich finds immer noch albern.

Es ist ein wertvolles Zeichen gegen die Vorherrschenden Religionen.
Von Sache und Text her werden sich vor allem die Monotheisten betroffen fühlen, weshalb Ich als Polytheist mich nicht betroffen fühle .
Es ist als Zeichensetzung vergleichbar mit der Aktion der 100 000 Briten die sich gerade in England von ihrer Taufe lossagen und erreicht haben dass die Anglikanische Kirche im Taufregister unter ihren Namen vermerkt dass diese Personen der Taufe wiedersprechen. Hoffentlich kommt auch das, genauso wie der Bus, bald mal im restlichen Europa.
=73959&tx_ttnews[backPid]=368&cHash=51c81135dd]http://www.idea.de/index.php?id=355&tx_t...Hash=51c81135dd



Diese Aktion finde ich gelungener,weil es privat ist und vlt. werde ich das auch mal anleiern.
Die Busaktion ist genau das,was "wir" anprangern..nämlich öffentliche Zurschaustellung. "Wir" wollen,das Religion im stillen Kämmerlein,als Privatsache ge und behandelt wird und posaunen nun unsere Überzeugung in die Welt hinaus..nu ja..Essen ist nicht gerade die Welt,aber du weißt was ich meine?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2009 11:00
#166 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

In Antwort auf:
Verstanden hab ich das schon,...

Was ich sehr bezweifle. Dann hättest du nicht die völlig unpassenden Vergleiche gebracht, die alle auf Mission hinauslaufen und die andere Partei bekehren sollen.

Bei der Buskampagne geht es eben nicht, nicht mal ansatzweise, um Mission. Sie richtet sich überhaupt nicht an Gläubige (also das gegnerische Lager) sondern an Konfessionslose und Atheisten (also das eigene Lager).

Lässt sich für mich klar und deutlich heraus lesen. Ist aber nicht schlimm, wenn du das halt anders siehst.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2009 11:14
#167 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
Zitat von Bruder Spaghettus

Lässt sich für mich klar und deutlich heraus lesen. Ist aber nicht schlimm, wenn du das halt anders siehst.


Puh......da bin aber beruhigt.

Egal an welches Lager die Sache gerichtet ist,sie ist protzig,öffentlich und aufdringlich.
Ich sehe keinen Unterschied was die Aussenwirkung anbelangt zwischen der Aufschrift "Jesus lebt" oder "Ihn gibt es nicht"
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.190

01.05.2009 11:24
#168 Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

In Antwort auf:
Egal an welches Lager die Sache gerichtet ist,sie ist protzig,öffentlich und aufdringlich. Ich sehe keinen Unterschied was die Aussenwirkung anbelangt zwischen der Aufschrift "Jesus lebt" oder "Ihn gibt es nicht"
Wie's in den Wald hineinschallt, so schallt es heraus. Die Religiösen verstehen was von PR-Arbeit und Werbung. Dem sollten wir doch echt was entgegensetzen. Und das bringt auch was. Nämlich Solidaritätsbewusstsein unter den Atheisen - wie BS schon bemerkte.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2009 11:31
#169 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
Egal an welches Lager die Sache gerichtet ist,sie ist protzig,öffentlich und aufdringlich. Ich sehe keinen Unterschied was die Aussenwirkung anbelangt zwischen der Aufschrift "Jesus lebt" oder "Ihn gibt es nicht"
Wie's in den Wald hineinschallt, so schallt es heraus. Die Religiösen verstehen was von PR-Arbeit und Werbung. Dem sollten wir doch echt was entgegensetzen. Und das bringt auch was. Nämlich Solidaritätsbewusstsein unter den Atheisen - wie BS schon bemerkte.


Bitteschön.
Ist doch völlig in Ordnung auch im "eigenen Lager" auf unterschiedliche Meinungen zu treffen,oder?!
Ob es das Solidaritätsbewußtsein fördert ist allerdings nicht raus..ich kenne z.B. auch Atheisten,die ebenfalls nicht viel von diese Werbeaktion halten.
Ich habe auch nix dagegen der Penetranz einiger Sekten(mitglieder) etwas entgegenzusetzen.............aber muß es unbedingt auf ähnlichem Niveau stattfinden.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2009 12:34
#170 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Nö, tut´s ja auch nicht.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.190

01.05.2009 14:29
#171 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

In Antwort auf:
Ist doch völlig in Ordnung auch im "eigenen Lager" auf unterschiedliche Meinungen zu treffen,oder?!
Oh ja, oh ja - Brainstorming macht die Ergebnisse der Kreativbranche besser. Was würdest du denn vorschlagen, was statt den Bus-Kampagnen besser wäre?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2009 13:48
#172 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
In Antwort auf:
Egal an welches Lager die Sache gerichtet ist,sie ist protzig,öffentlich und aufdringlich.


Sehe ich auch so; das ganze ist schlicht Werbung, und dazu auch noch relativ primitive; insofern ist sie genau das gleiche, was heutzulande in Dtld gewöhnlich als Mission veranstaltet wird; auch die geschieht mit Hilfe von Mitteln der Werbeindustrie, und aus Gutem grund arbeiten die Kirchen hier mit Werbeagenturen zusammen (bzw lassen diese für sich arbeiten).
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.190

02.05.2009 14:00
#173 Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
In Antwort auf:
insofern ist sie genau das gleiche, was heutzulande in Dtld gewöhnlich als Mission veranstaltet wird;
Was ist Missionierung? Sich mit seiner Weltanschauung bemerkbar machen? Streitkultur in weltanschaulichen Dingen? Was ist das Gegenteil von Missionierung? Religion als "Privatsache" ansehen. Atheismus und Naturalismus auch. Ich bin für die Diskussion der Ethik und der Weltanschauungen! Und ein Primitvsatz auf einem Bus ist immer noch besser als kein Satz auf einem Bus! Denn dann kommt man schön ins Diskutieren. Und das ist immer noch besser, als den Gottbekenntnisgruppen das ganze Feld der Medienpropaganda zu überlassen. Ich bin dafür, die ganze Sache in die Diskussion zu bringen und nicht zu beschweigen. Religion hat mir eine zu mächtige und unvorteilhafte Bedeutung und Einflussnahme in dieser Welt!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.05.2009 14:18
#174 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Was gibt's da eigentlich für eine Diskussion? Atheisten und Agnostiker haben schon seit Anbeginn der Zeit nahezu immer die Klappe gehalten und sich nicht versammelt oder organisiert.
Deswegen haben sie auch mangels einer funktionierenden Lobby praktisch nichts zu sagen und sind Religion gnadenlos unterlegen, etwas das geändert werden muss!
Die Einstellung: "Auf dieses niedrige Niveau begeben wir uns nicht" mag ja ganz nett, doch absolut ineffizient um jedwege Veränderung durchzuführen.

Atheisten und Agnostiker können gerne weiter meinen, etwas Besseres zu sein und sich nicht solchen schnöden Dinge wie "Missionierung" hinzugeben, doch dann dürfen sie sich nicht erhoffen, jemals etwas in der Welt sagen zu haben. Wenn die Bühne nur den Religionen gehört, dann ist es irrelevant, was sie spielen - wenn die Menschen nur ihnen zuhören können, werden sie auch nur auf sie hören.

Desweieren ist "Religion als Privatsache" eine schnöde, naive Illusion. Religion ist immer Politik, so wie ALLES Politik ist. Niemand ist eine Insel.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2009 14:19
#175 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zitat von Gysi
Ich bin für die Diskussion der Ethik und der Weltanschauungen!


Ich durchaus auch (sonst wäre wohl keiner von uns hier in diesem Forum). Aber Werbung ist keine Diskussion, eher das Gegenteil. Daher:

Zitat von Gysi
Und ein Primitvsatz auf einem Bus ist immer noch besser als kein Satz auf einem Bus!


Widerspruch; jeder Bus, der ohne sinnentleerte, verdummende Werbesprüche durch die Lande fährt ist ein Gewinn; ob diese sinnentleerten Sprüche jetzt Gott anpreisen, seine Ablehnung oder das Kaufen von eletrischen Rückenkratzern propagieren, ich sehe da keinen Unterschied.

Der Unterschied besteht zwischen Diskussion bzw Information auf der einen und Werbung auf der anderen Seite; und je eher Werbung prinzipiell untersagt wird, umso besser für die Menschheit; physisch, wirtschaftlich, v.a. psychisch.

Zitat von Gysi
Denn dann kommt man schön ins Diskutieren. Und das ist immer noch besser, als den Gottbekenntnisgruppen das ganze Feld der Medienpropaganda zu überlassen.


Der einzige Vorteil der ganzen Kampagne: Angeblich wird in der BVG jetzt auch nicht mehr für Kirchen geworben respektive missioniert; also kleben an den Stellen jetzt Plakatte, die mich von der Großartigkeit von Handys überzeugen sollen...

Mein Fazit: Selbst Werbung für eine gute Sache ist Werbung, und Werbung ist und bleibt scheiße.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor