Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 273 Antworten
und wurde 11.024 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 11
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

11.01.2009 12:39
Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2009 12:46
#2 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

So langsam dreht der gute Dawkins am Rad.
Derartige Aktionen halte ich eher für kontraproduktiv.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.178

11.01.2009 13:04
#3 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Ein Gespenst geht um in Europa, das Gespenst des Atheismus!

In Antwort auf:
Derartige Aktionen halte ich eher für kontraproduktiv.
Nö. Warum? PR ist PR. Man redet darüber.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2009 14:25
#4 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Ich finds lustig; besonders sympatisch ist mir, dass es nicht dogmatisch aufgemacht ist und das ganze (gefühlt) mit einem Augenzwickern betracht. "Es gibt möglicherweise keinen Gott"...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2009 14:42
#5 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Der gute Dawkins dreht schon lange am Rad.
Monster sei Dank.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

11.01.2009 17:28
#6 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Also mir ist diese Aktion sehr, sehr symphatisch! Die wahre frohe Botschaft auf deutsche Busse!

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.178

11.01.2009 20:22
#7 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

In Antwort auf:
Die wahre frohe Botschaft auf deutsche Busse!
Is' in London, aber wurscht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

11.01.2009 20:52
#8 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Ich meinte das als Aufruf zum Nachmachen

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.178

11.01.2009 20:56
#9 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

In Antwort auf:
Ich meinte das als Aufruf zum Nachmachen
Ach so. Das wird auch nachgemacht werden, bin ich von überzeugt. Und ich wünsche es. Ist ja 'ne gute PR-Idee.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

15.01.2009 13:08
#10 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Hier ein Kommentar aus der PRESSE

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2009 13:38
#11 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
In Antwort auf:
Das wird auch nachgemacht werden, bin ich von überzeugt.

Ich auch. In der GBS ist es bereits abgemachte Sache, dass dafür ein Spendenkonto eingerichtet wird.
Wir diskutieren noch über die Losung. Die originale wirds "wahrscheinlich" nicht werden.

Natürlich wirds auch solche Artikel wie den von qilin verlinkten geben. Na und, auch schlechte Presse ist gute Werbung.
Falls das "wahrscheinlich" fällt, wäre der aber sicherlich anders.

Bei den Britten ist ein ganz starker Grund warum das "wahrscheinlich" mit in der Botschaft steckt, einfach deren Werberecht. Da darf auch niemand behaupten, wir haben den besten Kaffee der Welt oder die längste Praline. Jedenfalls nicht, ohne es auch wirklich beweisen zu können.

Ich weiß nicht genau, wie es da im deutschen Recht ist. Wenn aber gegen Werbung mit einer eindeutig falschen Behauptung wie "Jesus lebt" nicht angegangen wird, sollte das auch bei der "wahrscheinlich" richtigen Behauptung, "Es gibt keinen Gott" nicht anders sein.

Ich wäre sogar für die Mehrzahl. Mir passt es nicht, dass bei Gott immer automatisch der christliche gemeint ist. Das vergleiche ich immer mit der DDR, wo die Partei auch automatisch die SED war.

Mein Vorschlag

Es gibt keine Götter.
Lebe glücklich nach menschlichen Regeln.

Welche hättet ihr den?
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

15.01.2009 13:48
#12 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
Zitat von Reinecke
Ich finds lustig; besonders sympatisch ist mir, dass es nicht dogmatisch aufgemacht ist und das ganze (gefühlt) mit einem Augenzwickern betracht. "Es gibt möglicherweise keinen Gott"...


Aus dem Presse-Artikel :
Dafür gefällt mir das Wort „probably“, das naturwissenschaftlich gesinnten Menschen gut zu Gesicht steht, die sich doch nicht wirklich festlegen wollen. Welcher Wahrscheinlichkeit entspricht „probably“? 0,75? Oder 0,95? 0,99 gar?


Es muss aber gesagt werden dass dieses "zweifelnde probably" laut dem englischen Artikel nicht vom Auftraggeber gewollt war, sondern es war durch die ausführende Werbeagentur dazugefügt worden.
Mit der Begründung die Regeln der praktischen Werbung einhalten zu müssen. Eine Felsenfeste Behauptung hätte den Protest von Lesern zufolge gehabt die eine Untermauerung des Behaupteten gefordert hätten. Das "probably" bewahrte vor solchen Folgen.
Mit Religionsschutz habe das nichts zu tun - Es wird ja auch kein Film als "Der Beste Film der Welt" beworben, denn das würde einfach den üblichen Regeln der Werbung zuwiderlaufen und Probleme bringen

Also ist dieser Satz kein Atheistisches Augenzwinkern sondern eine Regeleinhaltung der Werbebrache

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2009 14:12
#13 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

In Antwort auf:
Also ist dieser Satz kein Atheistisches Augenzwinkern sondern eine Regeleinhaltung der Werbebrache



Danke, dass du meine obige Aussage so starkt stützt, wenn er auch in dieser Absolutheit nicht stimmt.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

15.01.2009 14:50
#14 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Tz Tz - Da haben wir gleichzeitig das inhaltlich selbe gepostet. Wie Ich angefangen habe zu schreiben war dein Post aber halt noch nicht daAber Du hast den Post als erster beendet also steht er vor dem meinen

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2009 15:20
#15 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
In Antwort auf:
Also ist dieser Satz kein Atheistisches Augenzwinkern sondern eine Regeleinhaltung der Werbebrache


Find ich traurig; wie machen eigentlich christliche Missionswerek u.ä. Vereine Werbung: "Gott liebt sie möglicherweise!" ??? "Wir können nicht ausschließen, dass der Glaube an Jesus das ewige Leben bringt!" ???

Kann ich mir irgendwei nciht vorstellen (wobeis genauso lustig wär...).

P.S. & EDIT:

B.S., es wird Dich kaum überraschen, dass ich das "möglicherweise" präferieren würde . Warum? Hat unter anderem mit den auch von Dir propagierten Zweifeln zu tun:

a) Man macht auch nach außen deutlich, dass die Grundlage der eigenen Erkenntnis der Zweifel ist, und nimmt auch die eigene Meinung davon nicht aus.

b) P.R.-technisch könnte es andere Zweifler eher ansprechen als platte "SO ist das"-Aussagen; außerdem hört es sich komischer an, auch gut inner Werbebranche.

c) Man kann es als ziemlich direkte Abgrenzung und implizite Kritik an den religiösen Werbebotschaften sehen, und darum geht es doch. Wenn ich die beiden Slogans "Es gibt Gott" und "Es gibt keinen Gott" nebeneinander sehe nehmen die sich überhaupt nichts; außer ich präferiere ohnehin eine der beiden Aussagen, dann brauchts aber auch keine Werbung mehr...
qilin Offline




Beiträge: 3.552

15.01.2009 16:05
#16 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Diese drei Punkte von Reinecke finde ich ganz gut -
und 'schlechte Presse' scheint mir der von mir verlinkte Artikel eigentlich weniger zu
sein als wenig aussagekräftige Wortblasen - was für mich aber auch eine Aufschrift
wie 'Götter existieren' oder 'Götter existieren nicht' auf dem Bus wäre...

In Antwort auf:
Es ist die Möglichkeit grundsätzlich nicht von der Hand zu weisen,
dass das Wetter morgen besser oder schlechter werden könnte

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

15.01.2009 16:20
#17 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zitat von Reinecke
In Antwort auf:
Also ist dieser Satz kein Atheistisches Augenzwinkern sondern eine Regeleinhaltung der Werbebrache

Find ich traurig; wie machen eigentlich christliche Missionswerek u.ä. Vereine Werbung: "Gott liebt sie möglicherweise!" ??? "Wir können nicht ausschließen, dass der Glaube an Jesus das ewige Leben bringt!" ???
Kann ich mir irgendwei nciht vorstellen (wobeis genauso lustig wär...).


Das habe Ich mich auch schon gefragt.
Nun : Die Kirchen haben eben die Missionarische Verkündigungstradition, die Gesetze zur Freien Religionsbetätigung, teilweise den Vatikan mit viel viel Geld, Macht und Einfluss und solche Dinge hinter sich.
Zahnpasta oder Atheismus hat das alles nicht - und deshalb auch nicht dieselben Rechte wie die Kirchen

Dann fällt mir aber noch ein : Es gibt doch Touristenwerbung zum Besuch von Englischen Gespensterschlössern mit garantiert echten Gespenstern. Wie schauts da bloss ausWie lässt sich diese Werbung beweisen

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2009 20:00
#18 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Für uns hier und für die, die sich bereits mit dem Thema beschäftigen, wären ganz klar die drei Punkte von Reinecke ausschlaggebend. Um die gehts aber eher nicht. Es sollen die angestupst werden, die sich noch gar nicht mit dem Thema befassen oder. Gleichzeitig natürlich auch ein bisschen atheistisch-agnostische Erhöhung des Selbstwert und Gruppengefühls (vermute ich mal)
Für die noch nicht mit dem Thema befassten wäre wohl ausschlaggebend, ob die mehrheitlich die Absicht des Zweifels verstehen oder darin ganz einfach Unsicherheit der Aussage sehen. Schwer zu beantworten.

Was sagt ihr zu meinem Vorschlag, nicht auf Gott sondern auf Götter abzustellen? Sinnvoll oder Krümelkackerei?

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

15.01.2009 21:55
#19 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
Hallo BS
In Antwort auf:
Mein Vorschlag
Es gibt keine Götter.
Lebe glücklich nach menschlichen Regeln.
Welche hättet ihr den?

Ehrlich gesagt gefällt mir die englische Version in allen Punkten besser:

1. Götter (Mz), klingt für mich ein bischen nach "Götzen".
"Du sollst neben mir keine anderen Götter haben", bzw. "Du sollst keine Götzen anbeten".
Jeder Pfarrer wird wahrscheinlich den Satz "Es gibt keine Götter" unterschreiben und hinzufügen:
"Nein liebe Gemeinde, es gibt nur den einen, den einzig wahren Gott"
Der Satz "Es gibt keinen Gott" impliziert ja auch, daß es keine Götter gibt, wenn es schon
einen nicht gibt, dann erst recht nicht mehrere.
Da in Deutschland die meisten Menschen ohnehin die Vorstellung von einem einzigen Gott haben
spricht sie der Satz auch eher an, als wenn da von Göttern die Rede ist, was ja eine "gottlose"
bzw. "heidnische" Vorstellung ist.

2."Lebe glücklich nach menschlichen Regeln."
Das klingt mir nach erhobenem Zeigefinger und so als ob man den Menschen gleich wieder etwas
alternatives unterjubeln will.
Das englische "don´t worry, be happy" (sinngemäß) klingt da viel freundlicher und freier.

Die "Regeln" kann man den Leuten dann später im Kleingedruckten beibringen,schließlich ist
der Satz "zu Risiken und Nebenwirkungen lesen sie die Packungsbeilage..." in Glaubensfragen noch
nicht vorgeschrieben, sonst müsste er auf jeder Bibel und an jeder Kirchentür stehen.

Mir ist klar, daß Du auf den "evolutionären Humanismus" hinaus willst, aber das passt nicht in einen
Werbeslogan, dazu muß man die Menschen direkt ansprechen.

3."probably" bzw. "wahrscheinlich" oder "möglicherweise".
Dieses "wahrscheinlich" ist auch mir sehr sympatisch, weil es den Zweifel und das Denken anregt.
Ich glaube, die Engländer haben sich damit einen großen Gefallen getan, auch wenn sie es eigentlich
nicht wollten.
Es gibt keinen Gott (basta!) klingt ziemlich suggestiv und könnte eher eine Abwehrreaktion hervorrufen
gemäß der altbekannten sozialpsychologischen Weisheit:
"Wenn der Rezipient kogniziert, daß der Kommunikator eine Attitüdenänderung intendiert resultiert
Reaktanz", mit anderen Worten: Der Angesprochene schaltet auf stur!

Das einzige Problem bei dem englischen Slogan sehe ich in dem "now stop worrying", denn die meisten
Menschen glauben doch an Gott weil es für sie eine beruhigende Vorstellung ist ("Leben nach dem Tod"
"eine höhere Gerechtigkeit" usw.), warum sollte es für diese Menschen beruhigend sein, nicht
mehr an Gott zu glauben?

Wie man den Slogan sonst noch formulieren könnte, weiss ich auch nicht obwohl mir der Satz "das Gute
liegt in uns selbst" in den Sinn gekommen ist, aber ob das passend ist?

Grüsse
Till
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2009 08:24
#20 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Mit dem Götter/Gott - Problem hast du mich überzeugt.

Die englische Fassung ist wirklich gut in ihrer subtilen Aussage. Nur würden diese Feinheiten doch die wenigsten, die sie lesen, verstehen. Da muss man schon etwas mehr im Englischen drin sein. Ohne Übersetzung wirds nicht gehen. Es haben sich auch schon zwei Werbeagenturen bereiterklärt, die Sache voranzubringen. Dort gilt es aber als unfein, einfach die kompletten Texte von anderen zu übernehmen.

In Antwort auf:
Mir ist klar, daß Du auf den "evolutionären Humanismus" hinaus willst, aber das passt nicht in einen
Werbeslogan, dazu muß man die Menschen direkt ansprechen.
Das möchte ich wirklich immer gern. Diesmal aber nicht. Das kam irgendwie einfach in der Diskussion und war lediglich als Gegensatz zu göttlichen Regeln gedacht. Scheint aber nicht so deutlich rüberzukommen.

In Antwort auf:
warum sollte es für diese Menschen beruhigend sein, nicht mehr an Gott zu glauben?
Weil nicht nur die Belohnung für gottgefälliges Verhalten wegfällt, sondern auch die Drohung der Bestrafung für eigenverantwortliches Verhalten.

In Antwort auf:
"das Gute liegt in uns selbst"
Gefällt mir gut. Ich werde es mal mit vorschlagen.

Was am Ende raus kommt, ist aber völlig offen. Wir sammeln nur Ideen, die als Grundlage zur Entscheidungsfindung von anderen dienen. Wahrscheinlich wird die Umsetzung aus so lange dauern, dass die Aufmerksamkeit, die die englische Aktion jetzt hat, schon wieder weg ist. Mal sehen wie es sich entwickelt, das Einzige was sich jetzt sage lässt,: Es entwickelt sich, Genossen Bauern, das Flugwesen.
http://de.youtube.com/watch?v=xOKZk5wn1vM

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2009 10:28
#21 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Sieht so aus, als ob nun die Brights die Federführung übernehmen.
Wer dirket mitdiskutieren möchte: http://brightsblog.wordpress.com/atheist-campaign/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.178

16.01.2009 11:08
#22 Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
Auf jeden Fall unterstützenswert. Hab' denen schon eine Solidaritätsbotschaft zugemailt. Auch, wenn ich mit denen bisher eher negative Erfahrungen hatte. Sie mochten das RF nicht... Aber das kann sich ja noch ändern.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

16.01.2009 11:12
#23 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Also mir gefällt 'Das Gute liegt in uns selbst' besser als alles Andere was
dort vorgeschlagen wird. Es ist eine klare, positive Aussage und kann
nur schwer böswillig missverstanden werden - 'Schönes Leben', 'Freies
Leben', 'Fürchte dich nicht' u.Ä. klingen in diesem Zusammenhang für
Unbedarfte wohl eher so wie 'Lass dir nix dreinreden, tu' nur, was du
gerade lustig bist...!'

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2009 12:21
#24 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Ich bin mir immer noch nicht im klaren darüber was diese Aktion bringt bzw. bringen soll?

Will man sich auf das Niveau der verstrahlten begeben,die ganze Plakatwände mit "Jesus lebt" und "Jesus liebt dich" zumüllen??

"Dann lieber ne Gegenaktion "Wenn Jesus lebt,möge er sich bitte an der Rezeption melden"

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

16.01.2009 13:10
#25 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

In Antwort auf:
Weil nicht nur die Belohnung für gottgefälliges Verhalten wegfällt, sondern auch die Drohung der Bestrafung für eigenverantwortliches Verhalten.

Die Beurteilung, ein Christ oder Gläubiger ever, könnte nur in Aussicht oder Androhung von Belohnung oder Bestrafung a-od. reagieren, stammt aus den letzten Jahrhunderten, als man noch glaubte, Gott braucht einen Stellvertreter auf Erden....ein irrwitziger Gedanke.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor