Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 74 Antworten
und wurde 7.990 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2006 19:54
Todesstrafe im Iran antworten

Sehr interessanter Artikel auf Spiegel - online:

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,395085,00.html

Wenn man liest, wofür man im Iran hingerichtet werden kann, könnte es passieren, dass die Iraner eines Tages ausgestorben sind.

Wie sehen denn unsere Muslime im Board das Geschehen dort?

(Bitte den Link kopieren und in den Browser einsetzen. Habs nicht geschafft es so hinzubekommen, dass er auf Klick funktioniert)

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

OPA Offline



Beiträge: 385

19.01.2006 21:31
#2 RE: Todesstrafe im Iran antworten

Keine Angst, die Iraner sterben schon nicht aus. Nicht bei den Geburtenraten. Da können sie es sich locker leisten, mal ein paar Millionen umzubringen, um für "Ruhe" im Land zu sorgen.

Genauso wie die Welt wohl kaum menschenleer sein wird, nachdem der Iran die westliche Zivilisation nuklaer ausgelöscht hat. Es werden immernoch genug Moslems da sein, um die halbe Erde zu bevölkern.
"Die Rente ist sicher" (Norbert Blüm, Ein Christ).

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2006 11:11
#3 Todesstrafe in Afghanistan antworten

...
Dem 40-jährigen Abdul Rahman, der neun Jahre lang in Deutschland lebte, droht die Todesstrafe, weil er zum Christentum übergetreten ist. Nach den strengen Regeln der islamischen Rechtsprechung, der Scharia, wird dies als Verbrechen bewertet und mit dem Tod bestraft. Rahman kehrte aus Deutschland in seine Heimat zurück, um sich um das Sorgerecht für seine beiden bei den Großeltern lebenden Töchter zu bemühen.

Quelle: http://www.netzeitung.de/ausland/388308.html

--------------------------------------------------
...im Übrigen bin ich der Meinung, dass freily ignoriert werden muss!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

23.03.2006 09:54
#4 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

Im Koran ist für den vom Glauben Abtrünnigen, den Apostaten, nicht die Todesstrafe vorgesehen (Handwörterbuch des Islams), sondern es werden ihm lediglich „jenseitige Strafen” angedroht. In Sure 16, Vers 108 ist vom „Zorn Gottes” die Rede, der den Abtrünnigen treffe, ebenso von „schwerer Strafe”. In Sure 3,Vers 80 heißt es über die Abtrünnigen vom Glauben: „Dies ist die Vergeltung für sie, daß auf ihnen der Fluch Gottes, der Engel wie der Menschen insgesamt ruht, auf immer; ihnen wird die Strafe nicht erleichtert, und sie erhalten keinen Aufschub, außer denen, die nachher bereuen und es wieder gutmachen, denn Gott ist verzeihend und barmherzig.”

Den Schlüssel zur späteren Verschärfung im Sinne weltlicher Bestrafung sieht die Schule der Schafiiten allerdings in Sure 2, Vers 214: „Wer von euch von seinem Glauben abfällt, der soll als Ungläubiger sterben, denn ihre Werke sind im Diesseits und im Jenseits fruchtlos, und sie sind die Genossen des Feuers auf immer.”

mehr unter: http://www.faz.net/s/RubEC65AD76D1634F3C...~Scontent.html

--------------------------------------------------
...im Übrigen bin ich der Meinung, dass freily ignoriert werden muss!

OPA Offline



Beiträge: 385

30.04.2006 20:39
#5 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

Koran hin oder her, diese moslemischen Horden sind nun einmal unbelehrbar. Deswegen darf man ihnen keine Atombombe schenken, sondern sie atomar niedermetzeln. Erst dann ist Ruhe dort. Die Kollateralschäden - nun, geht nicht anders.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

01.05.2006 00:51
#6 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

In Antwort auf:
Deswegen darf man ihnen keine Atombombe schenken, sondern sie atomar niedermetzeln.

Wer nur das allernötigste Physikalische grundwissen besitzt würd sich bei diesem Satz die Haare raufen. Atomare Waffen jedweder Art und Stärke wirken dermaßen lang und verheerend das auch nur eine einzige zu viel ist, egal wo sie auf der Welt gezündet würde. Strahlung macht vor Ländergrenzen kein Halt.
Das viele Länder immernoch Atomwaffen besitzen ist schon grotesk genug. Wann wollen sie die denn einsetzten? Wenn die anderen schon gefeuert haben?
__________________________________________________
Es ist sehr gefährlich, zuzuhören. Hört man zu, kann man überzeugt werden, und wer sich durch ein Argument überzeugen läßt, ist ein von Grund auf unvernünftiger Mensch.
(Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)

Navigator Offline



Beiträge: 247

01.05.2006 01:14
#7 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten
Opa deine Post gehen mir sowas von an die Nüsse, ich sag nur eins: deine Frau ist mit einem Moselm durchgebrannt, deswegen hasst du bestimmt alle Moslems: Du OPA

Der Link besteht aus einem kleinen Satz, ich weiss nicht was da genau vorgefallen ist, jedoch könnte es auch ganz anderes abgelaufen sein. Ansonsten finde ich, falls das stimmt schon sehr schockierend, den wer aus Notwehr handelt hat meiner Meinung nach keine Strafe verdient.

Im iran laeuft das Justizsystem bisschen anderes ab als hier und wen die Familie von dem Vergewaltiger einflussreich ist oder Connections zu dem Richter hat, dann könnten sie sich so an dieser Frau raechen von daher könnte es auch die Schuld von Bestechung sein, von einem Korrupten System ohne Sinn für Gerechtigkeit und Manipulation von Gerichtsurteilen...Die iraner sind schon immer so wie die Talibans gewesen.

Andererseits könnte das wieder eine Trotzreaktion von den iranern sein um die USA in den iran zu locken und wer mit dem Feuer spielt muss aufpassen das er sich nicht verbrennt...Das gilt für beide Seiten.

MfG

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

01.05.2006 09:39
#8 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

In Antwort auf:
Koran hin oder her, diese moslemischen Horden sind nun einmal unbelehrbar. Deswegen darf man ihnen keine Atombombe schenken, sondern sie atomar niedermetzeln. Erst dann ist Ruhe dort. Die Kollateralschäden - nun, geht nicht anders.

Für dich, Opa wird erst dann frieden auf der Erde sein, wenn es keinen Menschen mehr ausser dich gibt. Dann wirst auch du sterben, denn leute deiner coleur können nicht ohne feindbild existieren.


In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est



Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.159

01.05.2006 09:45
#9  Todesstrafe in Afghanistan antworten
Ich möchte mich für eure nüchternen Reaktionen auf OPAS unsinnigen, wohl provozieren wollenden, Beiträge bedanken. So entgleist der Dialog nicht, und OPA kann weiter zeigen, dass sein Geist das Kind faschistoider Eltern ist.

Gysi
_____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

01.05.2006 14:43
#10 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

Die Todesstrafe verletzt klar die Menschenrechte!
Darf man gleich umgebracht werden, wenn man kein Moslem sein will?
Anscheinend besteht dadurch im wesentlichen die Stärke des Islam: Motto:"Andersgläubige, weg damit"!
Auch in der Türkei bekommt man große Probleme, wenn man kein Moslem sein will.
Man könnte das aber auch als Schwäche betrachten: Wahrscheinlich wären ohne Todesstrafe beim Austritt aus dem Islam
weniger Moslems auf der Welt, also muss diese dort auch erhalten bleiben!

Navigator Offline



Beiträge: 247

01.05.2006 17:01
#11 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

In Antwort auf:
Auch in der Türkei bekommt man große Probleme, wenn man kein Moslem sein will.

naja ich lebe in istanbul und ich seh ja was hier geht, es ist nicht ganz so schlimm. Kreuze zb. werden auch von vielen Jugendlichen getragen (jedoch nur als Mode). Einmal kam sowas sogar in den Medien, das eine türkische Frau die einen griechen geheiratet hat dann christlich geworden ist, doch letztendlich wurde diese nachricht nur belaechelt von den meisten und es hiess dann, das jeder das machen darf was man will. Die Türkei ist eine Mischung aus Denemark und iran, desto weiter man in den Osten reisst, desto radikaler werden die Menschen, die in istanbul sind sehr freizuegig und geniessen ihr leben.

Aber in anderen islamischen Laendern ist es halt nicht so, weil wen man als moslem geboren wird, dann aber christlich sein will, dann leugnet man die Exsistenz des Propheten Mohammed (s.a.). Auch hier spielt die Kultur eine sehr grosse Rolle, und im Koran steht das man Religionsfreiheit hat, sich sozusagen nicht bei den Menschen rechtfertigen muss sondern nach dem Tod vor Gott.

freily ( Gast )
Beiträge:

01.05.2006 17:18
#12 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

Zitat von Gysi
... dass sein Geist das Kind faschistoider Eltern ist. Gysi
He Gysi, anmachen von neu kreierten Wörtern. Pass auf, der Vanini zerreißt Dich gleich. *lach*

vanini Offline



Beiträge: 502

01.05.2006 17:23
#13 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

Zitat von freily
Zitat von Gysi
... dass sein Geist das Kind faschistoider Eltern ist. Gysi
He Gysi, anmachen von neu kreierten Wörtern. Pass auf, der Vanini zerreißt Dich gleich. *lach*

Nun, freily, "faschistoid" ist eine dermaßen neue Kreation, dass sie sogar schon im Duden steht...

Man müsste halt was von Sprache verstehen, freily, nicht wahr? Dann würde vieles einfacher gehen!


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

freily ( Gast )
Beiträge:

01.05.2006 17:26
#14 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

@ Xerxes,

In Antwort auf:
Das viele Länder immernoch Atomwaffen besitzen ist schon grotesk genug. Wann wollen sie die denn einsetzten? Wenn die anderen schon gefeuert haben?
Da stimme ich Dir zu, also keine Debatte. Den einzigen Sinn von Atombomben sehe ich in der "Bekämpfung" von Meteoriten in der Form, das die Strahlung der Elemente gemindert werden müßte, was wohl ein Wunschtraum bleibt. Denn bei Frühortung durch Weltall-Radare wäre Zeit genug für eine andere Art der "Abwehr".

Aber der Iran wird das Kind schon ausschütten mit dem "Bade".

Schwester ( Gast )
Beiträge:

03.05.2006 11:28
#15 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

Also...

Wer den Islam freiwillig angenommen hat ohne bezwingung, oh ja..
und dann sich zum Christen tum bekannt hat, bekommt auch die Todesstrafe auch einer der Muslim geboren ist (war) und sich zum Christentum bekehren tut.

--->Mord

--->Öffentliche Zina (unzucht) mit jemanden begeht

--->Abkehr vom Islam

"Und es sprach ein Teil vom Volk der Schrift:

Glaubet an das, was hinabgesandt wurde zu den Gläubigen bei Tagesanbruch und leugnet es bei seinem Ende ab, vielleicht kehren sie um..."
Sure 3Vers65

Der Prophet(saw) hat die Todesstrafe auf diese drei Verbrechen beschränkt und gesagt:

"Das Blut eines Mislim zu vergisessen ist nicht erlaubt, ausser in drei Fällen:

--->Leben für Leben

--->Ein verheirateterMensch, der Zina (unzucht) begeht und

--->emander der sich vom vom seiner Religion abwendet und sich von der Gemeinschaft abtrennt"
(überliefert von Buchari und Muslim)

Soweit ich weiss, war damals bei den Christen, was unzucht betrifft auch die Todesstrafe, beste beispiel Magdalina.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

03.05.2006 11:59
#16 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten
@SnookerRI

In Antwort auf:
Für dich, Opa wird erst dann frieden auf der Erde sein, wenn es keinen Menschen mehr ausser dich gibt. Dann wirst auch du sterben, denn leute deiner coleur können nicht ohne feindbild existieren.

Deine Antwort auf Opa's statement hat irgendwie schon einen wahren Kern. Ein Frieden weltweit und soziale Gerechtigkeit für alle wird es auf diesem Planeten nie geben. Man könnte auch gleichzeitig die Fragen stellen warum diese Vision von den meisten Menschen als höchstes Ziel definiert wird. Auf der anderen Seite stehen jahrzehntealte Lippenbekenntnisse von Politikern jeglicher Couleur aber effektiv verbessert hat sich die Situation in den Drittweltländern nicht. Macht es wirklich Sinn das menschliche Leben unter allen Umständen immer und überall zu retten? Wenn ja warum sind wir dann so ineffizient und wenn nein warum stehen wir nicht dazu?
Der Mensch wird ja gerne als grösstes Raubtier bezeichnet, ein Geschöpf also das sich auf Kosten anderer ernährt und seine Stärke auspielt in Bezug auf seine Beute und/oder seine Konkurrenz. Die Mittel mögen sich mit der Zeit verändert haben, das Motiv hingegen ist nach wie vor das gleiche. Sich mit den Gleichaltrigen auf dem Schulhof zu balgen (früher konnte man das ja noch so nennen) ist ein natürlicher Instinkt und man hatte sogar einen gewissen Spass daran, vorallem wenn man stärker war . Laut Medien prügeln die Eltern nach wie vor die Kinder, diese prügeln andere Kinder, Männer schlagen ihre Frauen, Männer prügeln sich mit Männer wegen Kleinigkeiten etc.. warum sollte man da meinen Gemeinschaften oder Staaten sollten nicht auch manchmal versucht sein, ihre Stärke zu demonstrieren, zumal ja hinter jedem Staatsgebilde
Menschen mit ihren alten Instinkten stehen, Instinkten die sie dorthin gebracht haben wo sie respektive wir heute sind.

Zumal ein weltweites kollektives Schaukeln längerfristig den Todesstoss der Umwelt bedeuten würde.


__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

03.05.2006 12:47
#17 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten
Zitat von Schwester
bekommt auch die Todesstrafe auch einer der Muslim geboren ist (war) und sich zum Christentum bekehren tut.

Schwester, sag mal, weiß du was heißt bewusste Glaube, in dem die Menschen von ganzem Herzen zur Gott sich bekehrt sind? Lies mal bitte Joannes Evangelium und dann Mattheus Evangelium.

Als Exmuslim bin ich nun Christ und es ist die Gottes Gnade, dass ich sein Wort Jesus Christus in mir habe. Auch in Koran steht Jesus Wort Gottes, aber das Wort Gottes fehlt bei Muslimen. Die Muslimen wissen nicht was heiß Geist Gottes. Verstehst du das - Gott vergibt, Jesus sein Sohn vergibt, aber wenn du den Heiligen Geist verfluchst erwarte keine Gnade. Weiß du was heist im Geist Gottes Leben?

Du hast auch wie Muslims nur eine Kentnisse, dass Gott gibt. Aber das Kenntnisse rettet keinen Mensch.

Du redest auch über Messias und willst Juden belehren, was sie machen werden wenn Messias da ist. Das selbe frage ich dich. Was machst du wenn Jesus kommt, und nicht Mohammad. Wird Er nicht fragen - wer bin ich? Oder kennst du mich? Du hast noch Zeit um der richtige Antwort zu finden. Lies mal alle 4 Evangelium. Du brauchst etwa 2 Tage.

Schwester ( Gast )
Beiträge:

03.05.2006 12:58
#18 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

In Antwort auf:
Die Muslimen wissen nicht was heiß Geist Gottes.

Wie wir wissen nicht was Geist gottes??
In Antwort auf:
Gott vergibt, Jesus sein Sohn vergibt

Sorry.. wie könnt ihr einen Menschen als sohn gottes sehen??
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.
1. Sprich: «Er ist Allah, der Einzige;
2. Allah, der Unabhängige und von allen Angeflehte.
3. Er zeugt nicht und ward nicht gezeugt;
4. Und keiner ist Ihm gleich.»

In Antwort auf:
Du redest auch über Messias und willst Juden belehren, was sie machen werden wenn Messias da ist. Das selbe frage ich dich. Was machst du wenn Jesus kommt, und nicht Mohammad.

Jesus wurde nicht gekreuzigt und nicht von den JUDEN getötet, sondern er kommt kurz vor dem Tag der Auferstehung auf die Erde, tötet den Daddschal und errichtet eine gerechte Islamische Herrschaft.
Er kommt nicht als Prophet mit einem neuen Gesetz, sondern herrscht nach dem Quran und der Sunna des Prophet Muhammad(saw).
Somit ist er also kein Prophet nach Muhammad(saw).
Wie du siehst, sagen wir auch Muslimen, dass Jesus kommt und nicht Muhammed(saw)

In Antwort auf:
Wird Er nicht fragen - wer bin ich? Oder kennst du mich? Du hast noch Zeit um der richtige Antwort zu finden. Lies mal alle 4 Evangelium. Du brauchst etwa 2 Tage.


Also.. Er wird nicht fragen, sonder die Engeln werden uns befragen. Und zum anderen, werde wir nicht Rechenschaft ablegen vor unseren Propheten, sondern vor unseren Schöpfer.
Ich kenne die Biebel und ich kann es dir gerne rein posten und du wirst sehen, dass da kleine wiedersprüche sind.

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

Joshua ( Gast )
Beiträge:

03.05.2006 13:15
#19 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

Gott hat Jesus mit einem Wort schuf. Sei. Und es ist geschah. Kein Mensch wurde in Jungfrau von der Welt geschaffen. Und wenn es geschehen ist, dann Gott ist Derjenige Jesus geschaffen hat. Und wer schaft ist die Rede über Vater. Ganz einfache Logik. Die Christen nach Bibel erklähren, dass es durch Heilige Geist Gottes geschehen. Also wir haben eine Erklährung wie Gottes Wort in uns funktioniert.

Die Muslims haben den Begriff Geist Gottes nicht im Alltag. Für sie nur ein Wort Gott. Aberr Gott ist die Quelle. Die Quelle hat die Strahlung. Und die Stahrung geben Wärme. Sein lebendige ein Strahlung von Ihm ist Jesus Christus. Also 3 Einigkeit ist auch einfach zu verstehen.

Ihr akzeptiert die Tatsachen nicht. Das Jesus gekreuzigt wurde und am 3 Tag auferstanden. Es ist ein Beweist, dass kein Einziges Gottes Licht zu vernichten ist. Gottes Geist wurde vollkomm von Jesus aufgenommen werden konnte, weil Er selbst ohne Erbsünde gekommen ist, weil von Gott geschaffen. In Ihm redete Gott - heißt in Ihm redete Geist Gottes. Deswegen Jesus sagte wer mit mir redet, der redet mit meinem Vater. Die Muslimen gerne reden, das sie Gottes Sklave sind. Sag mal, denkst du wirklichGott braucht Sklaven? Wir Christen wollen wie seine Sklave sein ein Kind sehr gehorsamm ist. Es ist was anders. Sklave kann nicht seinne Herrn umarmen. Ein Kind kann seine Eltern umarmen und zu Hause sich wohl fühlen und nicht wie Muslims im Angst vor Gott sein.

Gott will unser Freude. Freude seiner Kinder. Haleluja.

P.S. Ich höre Kettengeräusch. Ist das von dir?

Prometheus Offline




Beiträge: 392

03.05.2006 13:24
#20 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten
Zitat von Schwester
[b]Also...
Wer den Islam freiwillig angenommen hat ohne bezwingung, oh ja..
und dann sich zum Christen tum bekannt hat, bekommt auch die Todesstrafe auch einer der Muslim geboren ist (war) und sich zum Christentum bekehren tut.
--->Mord
--->Öffentliche Zina (unzucht) mit jemanden begeht
--->Abkehr vom Islam

Deine Ausführungen lassen ja Schlimmes in bezug zu Deinen zukünftigen Beiträgen befürchten.
Warum sollte jemand denn nicht in der Auseinandersetzung mit einem Glauben das Recht haben, sich irgendwann von diesem Glauben zu emanzipieren? Ich bin ja sogar gegen die Todestrafe, wenn sie als Sühne für einem Mord veranlasst wird.
Niemand und nichts hat das Recht sich zum Richter über Leben und Tod anderer aufzuschwingen.

Was Dein Hinweis auf die "Unzucht" (wer bestimmt, was im aufgeklärten Heute als Unzucht zu gelten hat?) angeht, hast Du schon ganz Recht, dass es auch im früheren Christentum noch die Todesstrafe auf "Unzucht" gab. Damals hat man auch ketzerische Entdecker, wie Galileo etc. wegen ihrer Thesen und Hebammen als vermeindliche Hexen verbrannt.
Ich kann Dir gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass wir dieses dunkle Mittelalter verlassen haben.


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

03.05.2006 13:32
#21 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

In Antwort auf:
Gott hat Jesus mit einem Wort schuf. Sei. Und es ist geschah. Kein Mensch wurde in Jungfrau von der Welt geschaffen. Und wenn es geschehen ist, dann Gott ist Derjenige Jesus geschaffen hat. Und wer schaft ist die Rede über Vater. Ganz einfache Logik. Die Christen nach Bibel erklähren, dass es durch Heilige Geist Gottes geschehen. Also wir haben eine Erklährung wie Gottes Wort in uns funktioniert.Die Muslims haben den Begriff Geist Gottes nicht im Alltag. Für sie nur ein Wort Gott. Aberr Gott ist die Quelle. Die Quelle hat die Strahlung. Und die Stahrung geben Wärme. Sein lebendige ein Strahlung von Ihm ist Jesus Christus. Also 3 Einigkeit ist auch einfach zu verstehen.
In Antwort auf:


LESE...

16. Erzähle, was in diesem Buch über Maria steht. Da sie sich zurückzog von den Ihren nach einem gen Osten gewandten Ort,
17. Und sich vor ihnen barg im Schleier, da sandten Wir Unseren Geist zu ihr, und er erschien ihr in Gestalt eines vollkommenen Menschen.
18. Sie sprach: «Ich nehme meine Zuflucht vor dir bei dem Allerbarmer; (laß ab von mir) wenn du Gottesfurcht hast.»
19. Er antwortete: «Ich bin nur ein Gesandter deines Herrn, auf daß ich dir einen reinen Sohn beschere.»
20. Sie sprach: «Wie soll mir ein Sohn werden, wo mich kein Mann berührt hat und ich auch nicht unkeusch gewesen bin?»
21. Er antwortete: «So ist's; dein Herr aber spricht: "Es ist Mir ein leichtes und (Wir tun dies) auf daß Wir ihn zu einem Zeichen machen für die Menschen und zu einer Barmherzigkeit von Uns, und es ist eine beschlossene Sache."»
22. Und sie empfing ihn und zog sich mit ihm an einen entlegenen Ort zurück.
23. Und die Wehen der Geburt trieben sie zum Stamm einer Palme. Sie sprach: «O wäre ich doch zuvor gestorben und wäre ganz und gar vergessen!»
24. Da rief es ihr von unten her zu: «Betrübe dich nicht. Dein Herr hat unter dir ein Bächlein fließen lassen;
25. Schüttle nur den Stamm der Palme gegen dich, sie wird frische reife Datteln auf dich fallen lassen.
26. So iß und trink und kühle (dein) Auge. Und wenn du einen Menschen siehst, dann sprich: "Ich habe dem Allerbarmer ein Fasten gelobt, darum will ich heute zu keinem Wesen reden."»
27. Dann brachte sie ihn tragend zu ihrem Volke. Sie sprachen: «O Maria, du hast etwas Seltsames getan.
28. O Schwester Aarons, dein Vater war kein Bösewicht, noch war deine Mutter ein unkeusches Weib!»
29. Da deutete sie auf ihn. Sie sprachen: «Wie sollen wir zu einem reden, der ein Kind in der Wiege ist?»
30. Er sprach: «Ich bin ein Diener Allahs, Er hat mir das Buch gegeben und mich zu einem Propheten gemacht;
31. Er machte mich gesegnet, wo ich auch sein mag, und Er befahl mir Gebet und Almosen, solange ich lebe;
32. Und (Er machte mich) ehrerbietig gegen meine Mutter; Er hat mich nicht hochfahrend, elend gemacht.
33. Friede war über mir am Tage, da ich geboren ward, und (Friede wird über mir sein) am Tage, da ich sterben werde, und am Tage, da ich wieder zum Leben erweckt werde.»
34. So ist Jesus, Sohn der Maria - eine Aussage der Wahrheit, über die sie uneins sind.
35. Es ziemt Allah nicht, Sich einen Sohn zuzugesellen. Heilig ist Er! Wenn Er ein Ding beschließt, so spricht Er nur zu ihm: «Sei!», und es ist.
36. «Wahrlich, Allah ist mein Herr und euer Herr. So dienet Ihm: das ist der gerade Weg.»

In Antwort auf:
Ihr akzeptiert die Tatsachen nicht. Das Jesus gekreuzigt wurde und am 3 Tag auferstanden.

156. Und ihres Unglaubens willen und wegen ihrer Rede - einer schweren Verleumdung gegen Maria;
157. Und wegen ihrer Rede: «Wir haben den Messias, Jesus, den Sohn der Maria, den "Gesandten" Allahs, getötet»; während sie ihn doch weder erschlugen noch den Kreuzestod erleiden ließen, sondern er erschien ihnen nur gleich (einem Gekreuzigten); und jene, die in dieser Sache uneins sind, sind wahrlich im Zweifel darüber; sie haben keine (bestimmte) Kunde davon, sondern folgen bloß einer Vermutung; und sie haben darüber keine Gewißheit.
158. Vielmehr hat ihm Allah einen Ehrenplatz bei Sich eingeräumt, und Allah ist allmächtig, allweise.
159. Es ist keiner unter dem Volk der Schrift, der nicht vor seinem Tod daran glauben wird; und am Tage der Auferstehung wird er (Jesus) ein Zeuge wider sie sein.

Hast du auch so schöne belege
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

Joshua ( Gast )
Beiträge:

03.05.2006 13:43
#22 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

Na klar habe ich viel schöneres. Mattheus Ev.
Die Geburt Jesu.

1,18 Mit der Geburt Jesu Christi verhielt es sich aber so: Als nämlich Maria, seine Mutter, dem Joseph verlobt war, wurde sie, ehe sie zusammengekommen waren, schwanger erfunden von dem Heiligen Geist. 1,19 Joseph aber, ihr Mann, der gerecht war und sie nicht öffentlich bloßstellen wollte, gedachte sie heimlich zu entlassen. 1,20 Während er dies aber bei sich überlegte, siehe, da erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum und sprach: Joseph, Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, deine Frau, zu dir zu nehmen; denn das in ihr Gezeugte ist von dem Heiligen Geist. 1,21 Und sie wird einen Sohn gebären, und du sollst seinen Namen Jesus nennen; denn er wird sein Volk erretten von seinen Sünden. 1,22 Dies alles geschah aber, damit erfüllt würde, was von dem Herrn geredet ist durch den Propheten, der spricht: 1,23 "Siehe, die Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden seinen Namen Emmanuel nennen", was übersetzt ist: Gott mit uns. 1,24 Joseph aber, vom Schlaf erwacht, tat, wie ihm der Engel des Herrn befohlen hatte, und nahm seine Frau zu sich; 1,25 und er erkannte sie nicht, bis sie ihren erstgeborenen Sohn geboren hatte; und er nannte seinen Namen Jesus.

Lukas.
Ankündigung der Geburt Jesu.
1,26 Im sechsten Monat aber wurde der Engel Gabriel von Gott in eine Stadt von Galiläa, mit Namen Nazareth, gesandt, 1,27 zu einer Jungfrau, die einem Mann namens Joseph, aus dem Haus Davids, verlobt war, und der Name der Jungfrau war Maria. 1,28 Und er kam zu ihr hinein und sprach: Sei gegrüßt, Begnadigte! Der Herr [ist] mit dir. 1,29 Sie aber wurde bestürzt über das Wort und überlegte, was für ein Gruß dies sei. 1,30 Und der Engel sprach zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria! Denn du hast Gnade bei Gott gefunden. 1,31 Und siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären, und du sollst ihm seinen Namen Jesus nennen. 1,32 Dieser wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden; und der Herr, Gott, wird ihm den Thron seines Vaters David geben; 1,33 und er wird über das Haus Jakobs herrschen in Ewigkeit, und seines Königtums wird kein Ende sein. 1,34 Maria aber sprach zu dem Engel: Wie wird dies zugehen, da ich von keinem Mann weiß? 1,35 Und der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum wird auch das Heilige, das geboren werden wird, Sohn Gottes genannt werden. 1,36 Und siehe, Elisabeth, deine Verwandte, auch sie erwartet einen Sohn in ihrem Alter, und dies ist der sechste Monat bei ihr, die unfruchtbar genannt war. 1,37 Denn kein Wort, das von Gott kommt, wird kraftlos sein. 1,38 Maria aber sprach: Siehe, [ich bin] die Magd des Herrn; es geschehe mir nach deinem Wort. Und der Engel schied von ihr.

Johannes
Die Fleischwerdung des Wortes.
1,6 Da war ein Mensch, von Gott gesandt, sein Name Johannes. 1,7 Dieser kam zum Zeugnis, daß er zeugte von dem Licht, damit alle durch ihn glaubten. 1,8 Er war nicht das Licht, sondern [er kam,] daß er zeugte von dem Licht. 1,9 Das war das wahrhaftige Licht, das, in die Welt kommend, jeden Menschen erleuchtet. 1,10 Er war in der Welt, und die Welt wurde durch ihn, und die Welt kannte ihn nicht. 1,11 Er kam in das Seine, und die Seinen nahmen ihn nicht an; 1,12 so viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben; 1,13 die nicht aus Geblüt, noch aus dem Willen des Fleisches, noch aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.
1,14 Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns, und wir haben seine Herrlichkeit angeschaut, eine Herrlichkeit als eines Eingeborenen vom Vater, voller Gnade und Wahrheit. - 1,15 Johannes zeugt von ihm und rief und sprach: Dieser war es, von dem ich sagte: Der nach mir kommt, ist vor mir, denn er war eher als ich. - 1,16 Denn aus seiner Füllehaben wir alle empfangen, und [zwar] Gnade um Gnade. 1,17 Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben; die Gnade und die Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden. 1,18 Niemand hat Gott jemals gesehen; der eingeborene Sohn, der in des Vaters Schoß ist, der hat [ihn] kundgemacht.

Aus Markus über Heilige Geist Jesus Christus.
Kapitel 1
1,1 Anfang des Evangeliums Jesu Christi; 1,2 wie in dem Propheten Jesaja geschrieben steht: `Siehe, ich sende meinen Boten vor deinem Angesicht her, der deinen Weg bereiten wird. 1,3 `Stimme eines Rufenden in der Wüste: Bereitet den Weg des Herrn, macht seine Pfade gerade! 1,4 So trat Johannes auf und taufte in der Wüste und predigte die Taufe der Buße zur Vergebung der Sünden. 1,5 Und es ging zu ihm hinaus das ganze jüdische Land und alle Einwohner Jerusalems, und sie wurden im Jordanfluß von ihm getauft, indem sie ihre Sünden bekannten. 1,6 Und Johannes war mit Kamelhaaren und einem ledernen Gürtel um seine Lenden bekleidet; und er aß Heuschrecken und wilden Honig. 1,7 Und er predigte und sagte: Nach mir kommt der, der stärker ist als ich; ich bin nicht würdig, [ihm] gebückt den Riemen seiner Sandalen zu lösen. 1,8 Ich habe euch mit Wasser getauft, er aber wird euch mit Heiligem Geist taufen.

Na, wo ist die Rede, dass Jesus Gott erben muß? Das Gott Ihn dafür geschaffen hat?


Schwester ( Gast )
Beiträge:

03.05.2006 13:57
#23 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

Kann das sein, dass wir beide einander vorbei reden

In Antwort auf:
[ich bin] die Magd des Herrn; es geschehe mir nach deinem Wort.

Na was sehen da meine Entzückende Äuglein schau mal dein voherigen beitrag, von wegen nicht knecht gottes und was sagte da die Maria??
In Antwort auf:
Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben; die Gnade und die Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden.

Und was hat Jesus vollendet
In Antwort auf:
Niemand hat Gott jemals gesehen; der eingeborene Sohn, der in des Vaters Schoß ist, der hat [ihn] kundgemacht.

Kannst du mir bitte ein beweis liefern, wo steht, dass jesus vor seiner Geburt, in dem schoss seines Herren lag. Bitte mit psalm usw.. Danke im voraus
-----------------------------------------------------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

Joshua ( Gast )
Beiträge:

03.05.2006 14:05
#24 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten
Zitat von Schwester
Und was hat Jesus vollendet

Das ist das Problem, das du keine Ahnung hast, was Gottes Heiliger Geist ist. Vollendet... Jesus Christus ist auferstanden. Seine Glaube an Gott liess Ihn nicht sterben. Sein Messias war so, dass Er allem gezeigt hat, nun kann jeder durch neues Bund an Gott glauben und beten und in Ewigkeit leben. Er ist Opfer Gottes. Als Abraam seine Sohn tötete, Gott sagte halte. Aber als Mensch Gottes Wort vernichten versuchte kein Mensch sagte halte. Es zeigt Gnade Gottes, dass Er uns trotzdem liebt, weil sein Sohn Jesus uns vergeben hat. Aber du verstehst das nicht. Richtig in Bibel steht. Eure Bösheit macht euch Blind. Du erkennst nicht warum Gott Jesus geschaffen hat.

Aber trotzdem Gottes Segen. Er kann die Steine lebendig machen. Und was ist dein Herz?

Als Jesus sagte ich sah schon Abraam als er geboren war, das redete Gott in Ihm. Das erste Wort Gottes ist Christus, devor Er die Welt schuf.

Schwester ( Gast )
Beiträge:

03.05.2006 14:20
#25 RE: Todesstrafe in Afghanistan antworten

In Antwort auf:
Das ist das Problem, das du keine Ahnung hast, was Gottes Heiliger Geist ist.

Ach echt.. Und du weisst es
In Antwort auf:
Vollendet... Jesus Christus ist auferstanden. Seine Glaube an Gott liess Ihn nicht sterben.

Dann frage ich mich, wieso Jesus(as) letzte worte waren, als er gekreuzigt worden ist"Gott.. wieso hast du mich verlassen"
In Antwort auf:
Sein Messias war so, dass Er allem gezeigt hat, nun kann jeder durch neues Bund an Gott glauben und beten und in Ewigkeit leben.

Messias bedeutet der gesalbene.. also was hat das jetzt bitte damit zutun
In Antwort auf:
Als Abraam seine Sohn tötete, Gott sagte halte. Aber als Mensch Gottes Wort vernichten versuchte kein Mensch sagte halte.

Er tötete sein Sohn?? Nicht Gott sagte Halt, sondern der Engel Gabriel stand vor Abraham.
In Antwort auf:
Du erkennst nicht warum Gott Jesus geschaffen hat.

Sag mal, hast du sie net mehr alle?? Ich Akzeptiere Jesus(as)und glaube an Ihn, genauso wie du an ihn glaubst. Und Gott hat ihn mit sinn erschaffen, für uns menschen als Zeichen. Lese bitte meine Beiträge sorgfältig und liefer mir bitte den beweis in meinen Beiträge das ich Jesus(as) nicht als prophet sehe und Gottes geschöpf ist!!
In Antwort auf:
Als Jesus sagte ich sah schon Abraam als er geboren war, das redete Gott in Ihm. Das erste Wort Gottes ist Christus, devor Er die Welt schuf.

Oh mein Gott!!
Alter Testament lies ihn nochmal.. Da fällt mir echt nichts mehr ein, auss kopf schüttel.. Denk nach was du schreibst bzw..les den alten testamen und dann den neuen.. und wer vor Jesus

In Antwort auf:
Das erste Wort Gottes ist Christus, devor Er die Welt schuf.

Ja.. und du saßt genau neben ihm..gellchen


-----------------------------------------------------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

Seiten 1 | 2 | 3
Erdogan »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor