Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.446 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

17.02.2009 16:34
#26 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

ich meinte damit auch nicht irgendwelche zwangschristianisierungen Anno Tobak,...
aber Heute ist das doch eher unüblich

Glaube ist Aberglaube

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.02.2009 20:19
#27 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

Wo lebst du denn? Das läuft selbst heute in Deutschland noch so. Mit feineren Mitteln, aber immer noch mit Zwang.

Qtipie Offline




Beiträge: 761

18.02.2009 09:39
#28 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

Das habe ich aber auch schon bei Atheisten bemerkt, diesen Zwang, die eigene Meinung dem anderen aufzwingen zu wollen, und nichts anderes gelten lassen wollen, und wenn Du es nicht willst, dann bist Du eben dumm, und dann ist mit Dir nicht zu reden. Das ist verletzend.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2009 09:52
#29 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

Das hast du tatsächlich schon bei Atheisten erlebt?

Wo haben die denn jemals einem Christen mit dem Verlust des Arbeitsplatzes gedroht, wenn er nicht seinem Glauben abschwört?
Wo jemals einen Platz in einer Pflegeeinrichtung, einem Kindergarten usw. verweigert, weil er bzw. seine Eltern Christen sind?
Wo sonst hast du von Atheisten jemals Zwang erfahren, deinen Glauben abzulegen?

Das sich Atheisten Gläubigen und Gläubige Atheisten einfach gegenseitig überlegen fühlen, weil halt jeder sich auf dem richtige Weg wähnt, habe ich mit Zwang nicht gemeint. Sondern wirklichen, sich irgendwie materialisierenden Zwang. Den gibts, meines Wissens, nur von Christen gegen Atheisten bzw. Andersgläubige.
Aber vielleicht hast du ja eine Gegenbeispiel?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

18.02.2009 10:01
#30 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten
Hallo Qtipie,

das sind aber zwei ganz verschiedene Dimensionen - auch wenn ich manifesten Zwang zur Christianisierung
heute kaum mehr sehe - ich kenne keinen Betrieb, der in seinem Anstellungsvertrag solche Passus' hätte wie
In Antwort auf:
Ich erläre verbindlich, dass ich an keinen Gott glaube und das Christentum verabscheue,
dass ich niemals in die Kirche gehe und weder kirchlich verheiratet bin noch das vorhabe
- entsprechende Verträge bei christlichen Firmen sind mir aber schon begegnet...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Qtipie Offline




Beiträge: 761

18.02.2009 14:46
#31 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

Dann kennt ihr euch mit den Christenverfolgungen wohl nicht besonders gut aus. Sind Atheisten die besseren Menschen?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2009 16:27
#32 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

Mir scheint eher, du hast irgendwie den Diskussionsfaden verloren.
Wir haben zuletzt über die Zustände heute in Deutschland diskutiert.

Wo bitte, und nun mit ganz konkretem Beispiel, werden da Christen verfolgt oder auch nur ähnlich diskriminiert wie Atheisten?
(siehe qilins ironisches Beispiel für kirchliche Arbeitsverträge)

Sind Christen bessere Menschen?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

19.02.2009 00:41
#33 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

Ja, ja...Die armen Christen...



(Übersetzung: Hilfe, wir werden unterdrückt!)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

qilin Offline




Beiträge: 3.552

19.02.2009 08:00
#34 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

Diese suggestive Graphik gilt wohl nur für die USA, wo die Christen ganz sicher nicht unterdrückt werden...
In manchen (anti- oder andersreligiösen) Ländern werden Christen tatsächlich diskriminiert oder sogar verfolgt.

Was ich da ironisiert habe, ist nicht mal eine kirchliche Stelle, sondern ein (an sich privates) Printunternehmen,
das auch schon mal eine Konventionalstrafe oder einen lukrativen Auftrag riskiert, um nichts drucken zu müssen,
was den kirchlichen Prinzipien widerspricht - Dienstverträge in dieser Art sind zwar in diesem Falle sittenwidrig,
aber es hat noch niemand einen Musterprozess angestrengt...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Stelth Offline



Beiträge: 526

19.02.2009 22:37
#35 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

In Antwort auf:
Bruder Spaghettus; Sind Christen bessere Menschen?


Ich denke im angesichte dieser Frage erübrigt sich die Antwort.

Doch will an dieser Stelle erwähnt sein die Tatsache, das es überall und in jeder Gesellschaftschicht,
"solche" und "jene" und "andere" Menschen gibt.

Für viele Verfolgungen sind wir Christen selber schuld. Es ist keine unterstellung an irgendjemanden von meinen
Glaubensbrüdern hier.

Man kann verschiedene Gründe, angefangen von den Kreuzzügen bis hin zum Rassismuss in verschidenen Denominationen, anführen.
Oder wie es in einigen Charismatischen Gemeinden üblich ist, wenn jemnad ein mal den gottesdienst nicht besucht hat, er gleich
von den anderen abgemahnt wird. Aber keiner hat sich für den Grund seines wegbleibens ernsthaft interessiert. Vieleicht war er
krank und fühlte sich nicht gut.

Exesives Zehnten eintreiben. Das ist mitunter ein trifftiger Grund um aus der Gemeinde auszutreten.
Und das bleibt natürlich nicht unter der Decke des Schweigens. Die Menschen werden mürisch, wen wunderts!?
Usw...

Mein Appel an meine Mitchristen in diesem Forum ist, "Lasst uns Tatsachen als Tatsachen bezeichnen, und nich versuchen sie Hintenherum
zu verteitigen."

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

19.02.2009 23:29
#36 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

In Antwort auf:
Für viele Verfolgungen sind wir Christen selber schuld


Nö, das kannst du so nicht sagen, denn in Europa werdet ihr nicht verfolgt und in den arabischen Ländern sind Minderheiten dem sinnlosen islamistischen Hass ausgesetzt.

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2009 09:14
#37 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

Diese Aussage von dir, Pamuk, ist doch überhaupt nicht geeignet, die Aussage von Stelth der sie sogar mit ganz konkreten Beispielen belegt hat, als falsch behaupten.


Stelth hat ja nur gesagt, für viele Verfolgungen, nicht mal für die meisten und schon gar nicht für alle. Seine Aussage ist, denke ich, historisch gut belegt und völlig richtig.

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

20.02.2009 11:43
#38 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten
Sehe ich nicht so, denn die Christenverfolgung in arabischen Ländern hat sicherlich nichts mit historischen Fehlern der Christenheit(Kreuzzüge etc.) zu tun, sondern sinnloser Hass à la Al-Kaida etc. ist der schlichte Grund dafür, denn schließlich sind nicht nur Christen von Verfolgungen betroffen. Im Iran werden Bahais umgebracht!

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2009 12:52
#39 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten
In Antwort auf:
Sehe ich nicht so,
Dann verschließt du dich einfach logischer Denkweise.
Selbst wenn du Recht hättest, wäre das einfach noch keine Beleg dafür, dass die Behauptung von Stelth falsch wäre.
Warum habe ich schon oben erklärt.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

20.02.2009 12:53
#40 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

Zitat von Stelth
Bruder Spaghettus: Sind Christen bessere Menschen?
Ich denke im angesichte dieser Frage erübrigt sich die Antwort.
Die Frage von BS war eine Gegenfrage zu Qtipies 'Sind Atheisten die besseren Menschen?'

Dass fallweise Christen 'selbst schuld' an Verfolgung waren lässt sich belegen, allerdings ist mürrisch werden
wohl selten ein Grund um jemanden zu verfolgen. Ein ganz konkretes Beispiel wäre dagegen die Christenverfolgung
um 1600 in Japan. In der zweiten Hälfte des 16. Jh. bekehrten sich ca. 1.000.000 Japaner zum Christentum, darunter
auch mehrere daimyos [Fürsten], und niemand nahm daran Anstoß. Die Kirche versuchte nun aber, mit Hilfe dieser
Fürsten an Macht zu gewinnen und Einfluss auf die japanische Politik zu nehmen, und das war der Anlass für eine
jahrzehntelange extrem blutige und grausame Christenverfolgung, und den jahrhundertelange Totalabschluss Japans
gegen die Europäer. Nur einige holländische Schiffe durften an einer künstlichen Insel bei Nagasaki anlegen -
Holländer galten scheint's nicht als 'Christen' [nachzulesen auch in 'Gullivers Reisen' unter 'Reise nach Zipangu' ]

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

20.02.2009 13:04
#41 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

In Antwort auf:
Dann verschließt du dich einfach logischer Denkweise


Wenn ich dieser "logischen Denkweise" zustimmte, würde ich Terror im Namen des Glaubens legitimieren und das mache ich nicht, egal wie sinnig diese "logische Denkweise" historisch auch erscheint.

________________________
...

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

20.02.2009 13:13
#42 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

Jetzt gibt es schon "unterschwellige Antichristianistische" Tendenzen in Israel.
Eine Runde Mitleid für die Katholische Kirche

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2009 13:24
#43 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

Logische Denkweise besagt in diesem Zusammenhang ganz einfach, wenn jemand behauptet, etwas Bestimmtes wäre oft schuld an deiner konkreten Folge und jemand dann ein einziges Beispiel dagegen bringt (das noch nicht mal belegt) ist das einfach völlig unbeachtlich.
Das wäre es nur, wenn dort statt "oft" "immer" stehen würde. Deshalb hatte ich schon oben geschrieben

In Antwort auf:
Stelth hat ja nur gesagt, für viele Verfolgungen, nicht mal für die meisten und schon gar nicht für alle. Seine Aussage ist, denke ich, historisch gut belegt und völlig richtig.


Wenn du diese Logik nicht akzeptieren kannst, stellst du halt Wunschdenken über Fakten.

Stelth Offline



Beiträge: 526

20.02.2009 23:06
#44 RE: Christenverfolgung Weltweit Antworten

In Antwort auf:
Nö, das kannst du so nicht sagen, denn in Europa werdet ihr nicht verfolgt und in den arabischen Ländern sind Minderheiten dem sinnlosen islamistischen Hass ausgesetzt.


Kaum eine Aktion auf dieser Welt ist Sinnloss.Ich meine ohne einen Hintergedanken der einem vieleicht auch nicht ganz bewusst ist.
Es sei den man Lässt Wasser bei der Morgendusche sinnlos laufen.

Auch der Hass der islamisten ist bestimmt in irgend etwas begründet, auch wen es uns selber
bestimt unlogisch vorkämme. Z.B. Hetze von den Geistlichen Oberhäuptern.

In der ehemaligen UdSSR hatten die Komunisten Angst vor einer Gegenrevolution der Christen.
Man bedenke, es war nicht einmal das einfache Volk, sondern der ganze Regierungsaparat.
Ich denke das kamm daher, weil die Komunisten den Zaren gestürtzt haben der ja ein Christ war.

Ohne jetzt jemnad verletzen zu wollen oder so ähnlich, wird manchmal nicht auch die Mährheit von der
Minderheit verfolgt

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz