Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 182 Antworten
und wurde 15.517 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

11.04.2006 23:20
#51 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

Was ist nun eigentlich mit den Naturvölkern? Ich meine, es gibt sie in Südamerika im Urwald, auf ein paar Inselchen bei Thailand, die Aborigines in Australien. Sie alle haben - soweit in den letzten zwei Jahrhunderten kein Missionar zufällig vorbeikam - doch sicher nichts vom Christlichen, Jüdischen oder Islamischen Glauben gehört. Sie haben ihre Naturgötter und Schamanen.
1. Woher sollen diese Menschen kommen, wenn die Menschheit doch nur von zwei Individuen abstammen soll? Es ist doch schlecht möglich soweite Strecken innerhalb eines so kleinen Zeitraumes zurückzulegen.
2. Warum haben diese Völker ganz eigene Traditionen und Götter wenn sie doch alle die Selben Urväter haben?



Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
(John Locke, engl. Philosoph, 1632-1704)

Lass dir kein "X" für ein "U" vormachen. Sei auf der Hxt!

freily ( Gast )
Beiträge:

11.04.2006 23:31
#52 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen
@ Xerxes,
In Antwort auf:
Was ist nun eigentlich mit den Naturvölkern?
Was soll mit diesen sein Die stehen nicht unter Gesetz, also wer soll sie dann verurteilen Die Christen & Moslems dagegen verurteilen sich selber, weil sie das Gesetz G*TTes ablehnen und ein Neues samt einem neuen Christus/Propheten geschaffen haben, was eindeutig gegen das 1.Gebot ist.

Letztendlich entscheidet nur der EWIGE - wie auch immer nur nach SEINEM WILLEN.!!!
________________________________________________________________________
Ein kluger Spruch ist nichts wert, wenn man ihn nicht befolgt. freily®©

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

11.04.2006 23:42
#53 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

In Antwort auf:
Die Christen & Moslems dagegen verurteilen sich selber, weil sie das Gesetz G*TTes ablehnen und ein Neues samt einem neuen Christus/Propheten geschaffen haben, was eindeutig gegen das 1.Gebot ist.

Ich denke nicht, dass es ein Naturvolk ohne eigene Götter gibt, damit würden sie ja gegen das 1. Gebot verstossen. Aber der ursprüngliche Fragenkomplex ziehlte darauf ab, warum das so sein soll.


Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
(John Locke, engl. Philosoph, 1632-1704)

Lass dir kein "X" für ein "U" vormachen. Sei auf der Hxt!

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

12.04.2006 12:25
#54 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen
Hoppla, unachtsam gelesen... meine Antwort paßt gar nicht zum Thema - sorry..
Bitte bei Antwort einen neuen Thread gründen, danke

In Antwort auf:
Was ist nun eigentlich mit den Naturvölkern?

(Zitat aus dem Buch Traumfänger, Marlo Morgan)

Bei den >Veränderten Menschen< gibt es viele Glaubensrichtungen. Sie sagen: Dein Weg ist anders als mein Weg, dein Erlöser ist nicht mein Erlöser, und deine Ewigkeit ist nicht meine Ewigkeit. Aber in Wahrheit ist alles Leben nur eins. Es wird nur ein Spiel gespielt. Es gibt nur eine Rasse, aber viele Schattierungen. Die >Veränderten< streiten über den Namen Gottes und in welchem Gebäude er wann und mit welchem Ritual geehrt wird.
>Ist Er auf die Erde gekommen?< fragen sie. >Was will Er uns mit seinen Gleichnissen sagen?< Was wahr ist, ist wahr. Wer einen anderen verletzt, verletzt sich selbst. Wer einem anderen hilft, hilft sich selbst. Alle Menschen sind aus Fleisch und Blut. Es unterscheiden sich nur die Herzen und das individuelle Begehren.
Die Veränderten Menschen< denken nur an die nächsten hundert Jahre, das eigene Selbst und was sie von anderen unterscheidet. Das Denken der >Wahren Menschen< umfaßt die Ewigkeit. Es ist alles eins - unsere Ahnen, unsere ungeborenen Enkel und alles Leben auf der Welt.«

[...]

Ich fragte, ob sie jemals von Jesus gehört hätten. »Natürlich«, war die Antwort. »Das haben uns die Missionare gelehrt: Jesus ist der Sohn Gottes. Unser ältester Bruder. Die Göttliche Einheit in menschlicher Gestalt. Er wird am meisten verehrt. Vor vielen Jahren ist er auf die Erde gekommen, um den >Veränderten< zu sagen, wie sie leben müssen und was sie vergessen haben. Zum Stamm der >Wahren Menschen< ist Jesus nicht gekommen. Er hätte es sicher tun können, denn wir waren die ganze Zeit hier, aber seine Botschaft war nicht für uns bestimmt. Wir hatten nicht vergessen, und wir lebten Seine Wahrheit bereits. Wir machen uns kein Bild von der Einheit, aber die >Veränderten< scheinen allem eine begreifbare Form geben zu müssen. Sie können nichts Unsichtbares und Formloses akzeptieren. Gott, Jesus, die Einheit - das ist für uns nicht das Wesen, das in den Dingen ruht oder sie umgibt, es ist einfach alles!«

__________________________________________________________________________
Menschen können einander begegnen, Berge können einander nicht begegnen. (keltische Weisheit)

freily ( Gast )
Beiträge:

12.04.2006 14:01
#55 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

Stimmt Xerxes, ich habe mich unvollkommen ausgedrückt was zu Fehlansichten führen kann.

In Antwort auf:
Ich denke nicht, dass es ein Naturvolk ohne eigene Götter gibt, damit würden sie ja gegen das 1. Gebot verstossen. Aber der ursprüngliche Fragenkomplex ziehlte darauf ab, warum das so sein soll.
Naturvölker sind deswegen von den Geboten G*TTes ausgenommen, weil sie garnicht im mosaiischen Gesetzesbund enthalten sind.
Dieses Gesetz betrifft wirklich nur die Juden und den jüdisch Gläubigen die sich freiwillig diesem Gesetz unterstellen.
Die Christen und Moslems sind jedoch an die sogenannten Minimalgesetze des Noah´s gebunden, weil sie selber zugeben, diese Gesetze zu kennen.
Bei den Naturvölkern wird davon ausgegangen, dass sie dies nicht kennen, weil sie aus irgend einem Grund abgesondert wurden, sei es durch Unglück gewesen oder andere Gründe. Z.B. mag ein männl. Kind ohne Eltern aufgewachsen sein und hat einen Gegenpart gefunden und somit keine Ahnung von der Lehre gehabt, aber aus dem Instinkt heraus ein Neues Volk gegründet. Aber letzteres ist natürlich reine Spekulation.
________________________________________________________________________
Ein kluger Spruch ist nichts wert, wenn man ihn nicht befolgt. freily®©

Joshua ( Gast )
Beiträge:

12.04.2006 17:39
#56 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

Zitat von freily
Dieses Gesetz betrifft wirklich nur die Juden und den jüdisch Gläubigen die sich freiwillig diesem Gesetz unterstellen.

Ach so... Und das Gebot liebe Gott von ganzem Herzen, der allein Gott ist? Nur für Juden.

freily, Gottes Gesetzt ist für alle. Atmen kannst du noch tiefer. Gott hat genug für alle das Sauerstoff.

Ady Offline




Beiträge: 710

12.04.2006 22:49
#57 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

^^
_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

13.04.2006 11:49
#58 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen
@freily


In Antwort auf:
Naturvölker sind deswegen von den Geboten G*TTes ausgenommen, weil sie garnicht im mosaiischen Gesetzesbund enthalten sind.

Das trifft aber für einen Grossteil der Menschheit zu und nicht nur für die Naturvölker!


__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

Prometheus Offline




Beiträge: 392

15.04.2006 19:38
#59 RE: Fernsehtipp: Gott gegen Darwin Thread geschlossen

Zitat von sternenkind
Am Donnerstag, 13.04. kommt auf Vox die BBC Doku mit dem Titel "Gott gegen Darwin" (23:25 bis 00:25 Uhr) (Wiederholung ist: Sonntag, 16.04. (09:50 bis 10:50)

Danke für den prima TV-Tipp! War eine ganz hervorragende Doku zum Thema, die sehr deutlich die Absichten des ID formals Kreationismus dargestellt hat, die natürlich letztendlich das Gegenteil von Wissenschaft bedeuten.


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

freily ( Gast )
Beiträge:

15.04.2006 19:51
#60 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

Zitat von Fenris
@freily
Das trifft aber für einen Grossteil der Menschheit zu und nicht nur für die Naturvölker!

Sicher, so ist es, aber nur, wenn sie gesittet leben. Das heißt, nicht morden, nicht stehlen - die 15 Gebote des Noachs eben, was meistens im Gewissen enthalten ist. Wer das Gewissen absterben läßt, der hat die Verbindung zu G*TT zerstört.

________________________________________________________________________
Ein kluger Spruch ist nichts wert, wenn man ihn nicht befolgt. freily®©

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.05.2006 14:12
#61 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

Zum Thema Arche Noa: Es wurden zwei Tiere jeder Art, eins männlich eins weiblich, eingepackt und 40 Tage herumgeschifft. Da ergeben sich mir, resultierend aus meinem begrenzten Wissen ein paar Fragen:

1. Wovon haben sich Mensch und Tier ernährt?
2. Wie groß war die Arche?
3. Aus welchen Menschen wurden die Weltbewölkerung wiederbegründet?
__________________________________________________
Es ist sehr gefährlich, zuzuhören. Hört man zu, kann man überzeugt werden, und wer sich durch ein Argument überzeugen läßt, ist ein von Grund auf unvernünftiger Mensch.
(Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

02.05.2006 14:21
#62 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen


Lies doch AT. Da steht alles klar. Oder denkst bist du der erste, der diese 3 Fragen gestellt hat? Ich denke, nur paronoia ohne überlegung fragt.


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.05.2006 14:27
#63 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

In Antwort auf:
Lies doch AT. Da steht alles klar.

Ich besitze keine Religiösen Schriften. Wer es mir erklären möchte, der mag dies tun, wer es nicht möchte, der lässt es eben.

In Antwort auf:
Oder denkst bist du der erste, der diese 3 Fragen gestellt hat?

Wenn diese Fragen öfters gestellt werden scheint mir doch, das da eben nicht "alles klar" geschrieben ist.

In Antwort auf:
Ich denke, nur paronoia ohne überlegung fragt.

Der Sinn deiner Worte bleibt mir verborgen.
__________________________________________________
Es ist sehr gefährlich, zuzuhören. Hört man zu, kann man überzeugt werden, und wer sich durch ein Argument überzeugen läßt, ist ein von Grund auf unvernünftiger Mensch.
(Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

02.05.2006 14:33
#64 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

Zitat von Xeres
Wer es mir erklären möchte, der mag dies tun, wer es nicht möchte, der lässt es eben.

Das ist das Problem. Ihr sucht nicht, aber wollt schon haben. Sogar hier in Forum darüber wurde schon mal geantwortet.

So braucht man nicht zu erstaunen, warum ihr nicht gläubig seit. Lies mal wenigstens nur Genesis aus AT. Es ist nur paar Zehn Seiten.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.150

02.05.2006 14:56
#65 Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

In Antwort auf:
Lies mal wenigstens nur Genesis aus AT. Es ist nur paar Zehn Seiten.
Warum gibst du Xeres die Antwort nicht, Joshua? Stattdessen bist du sauer, weil er nicht den selben literarischen Hintergrund hat, wie du. Ist er umgekehrt sauer auf dich? Der eine weiß das und der andere das. So bringen wir uns gegenseitig was bei. Oder auch nicht. Oder sind dir die Antworten peinlich, weil sie eklatante Informationslücken der Bibel und grundlegende logische Brüche auftun? Du kannst nicht von allen Tieren der Welt je ein Musterexemplar-Paar auf ein Schiff verfrachten! Von den Silberlöwen Nordamerikas wusste Noah nichts. Auch ist es unsinnig, von einer Sintflut zu reden, die die ganze Menschheit hinweggerafft haben soll, wenn die (die Sintflut) gerade mal vom Raum Israel bis zum Berg Ararat reichte. Wann war denn die Sintflut? 3000 vor Chr.? Und von da an hat sich die Population der Menschheit auf 6 Mrd. Peoples entwickelt und ruckzuck über alle Welt verstreut? War die Zeit zur Weltbesiedlung über die Behringstraße bis hin nach Südamerika nicht ein wenig zu knapp?
Und bedenke, dass auch da - und in allen anderen Regionen der Niederlassung - die Menschen schon eine jahrtausend Jahre alte Geschichte aufweisen können...


Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

02.05.2006 15:22
#66 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

Gysi, es geht nicht um deteil - um Genauigkeit - um millimeter, sondern es geht um die Geschichte. Gott hat gewarnt. Und es ist geschehen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.150

02.05.2006 15:29
#67  Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen
In Antwort auf:
es geht um die Geschichte.
Und die kann nicht so abgelaufen sein, wie sie in der Bibel geschrieben steht. Oder meinst du mit "Geschichte" eine Allegorie?

Gysi
___________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

vanini Offline



Beiträge: 502

02.05.2006 16:02
#68 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen
Zitat von Joshua
Ich denke, nur paronoia ohne überlegung fragt.
...
Das ist das Problem. Ihr sucht nicht, aber wollt schon haben.

Ja, was denn nun Joshua??? (rhetorische Frage )

Im Übrigen, wenn jemand schon allein vom Hören-Sagen mit den jüdisch-christlichen Glaubensbehauptungen nicht viel anfangen kann, dann wird ihn die Lektüre des zu Grunde liegenden absurden Schrifttums, also der Bibel, erst recht von der strukturellen Unsinnigkeit der darin aufgestellten Behauptungen und Lehren überzeugen.

Darum auch kann ich nur jedem, der für seine Argumentation gegen jüdisch-christlich-religiösen Schwachsinn handfeste Argumente zur Verfügung haben will, raten, sich der Mühe zu unterziehen, die Bibel zu studieren: Es ist eine wahre und traurige "Fundgrube" beispiellosen intellekuellen wie ethischen Irrsinns - wobei die lächerlichen Kinderfabeln von der Schöpfung und der Sintflut noch zu den harmloseren Stücken zählen.

PS:
Für die (jüdisch-)islamischen Glaubenskonstrukte gilt natürlich selbiges!



Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

Sethos Offline




Beiträge: 51

02.05.2006 17:25
#69 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

Na Joshua. Sieht so aus, als ob du keine Gegenargumente hast. Wohl doch nur ein Märchen, das mit Noah? Gott hat... ist ein etwas schwaches Argument, versuche die Wahrheit der Bibel zu beweisen!
________________________________________________
Man brauchte tausend Jahre um die Botschaft des Gekreuzigten zu verbreiten. Die nächsten tausend Jahre werden unser sein.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

02.05.2006 17:37
#70 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

In Antwort auf:
Für die (jüdisch-)islamischen Glaubenskonstrukte gilt natürlich selbiges!

... und, viele jahre danach, es war so um plus/minus 2000, die zwistigkeiten und streiterein um geographische grenzlinien hatten sich geglättet, die eiserne reserve machte einen satz nach vorne und wie die schwammerln schossen aller orts denker aus den boden, die in einen beispiellosen abgrund der ignoranz endeten.
nur noch übertrefflich durch die bayrischen meteoritenschwärme oder die nun beendeten eisigen polverschiebungen.
ehe noch die idee platz greifen konnte, aus dieser schlammartigen blubbernden brühe, religiöse gebilde entstehen zu lassen, ähnlich den gezeigten bildern aus der vergangenheit, da drückte emanuel der geschichte seinen stempel auf ...

so berichtet es uns der chronologist und lyriker tamian heute.

und ein

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

11.06.2006 18:37
#71 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

So, da mir ja Niemand was sagen will hab ich mich mal selbst informiert ^^
15Und mache ihn so: Dreihundert Ellen sei die Länge, fünfzig Ellen die Breite und dreißig Ellen die Höhe. 16Ein Fenster sollst du daran machen obenan, eine Elle groß. Die Tür sollst du mitten in seine Seite setzen. Und er soll drei Stockwerke haben, eines unten, das zweite in der Mitte, das dritte oben.
Also, mal schauen wie groß die Arche denn war:
1 Elle = 0,5 m

Länge: 150m
Breite: 25m
Höhe: 15

Das entspricht einer Stellfläche von 11250 m² insgesamt.
Klingt erst mal viel, ist es aber nicht, denn Noa soll ja erst von jedem Tier ein Pärchen mitnehmen, später sollen es - von den reinen Tieren - sieben sein. Dazu kommt noch die ganze Familie Noas und Nahrung für alle.

Für wie lange verharrten alle in der Arche? Nach den Lebensdaten Noas macht das ein gutes Jahr!

11In dem sechshundertsten Lebensjahr Noahs am siebzehnten Tag des zweiten Monats, an diesem Tag brachen alle aBrunnen der großen Tiefe auf und taten sich die Fenster des Himmels auf,

13Im sechshundertundersten Lebensjahr Noahs am ersten Tage des ersten Monats waren die Wasser vertrocknet auf Erden. Da tat Noah das Dach von der Arche und sah, daß der Erdboden trocken war. 14Und am siebenundzwanzigsten Tage des zweiten Monats war die Erde ganz trocken.

Es scheint mir schlecht möglich, dass alle Tiere mit genügend Nahrung über einen solchen Zeitraum auf so engem Raum überleben könnten.

quellen:
http://www.bibel-online.net
http://de.wikipedia.org/wiki/Ma%C3%9Fe_u...te_in_der_Bibel
__________________________________________________
Und über Gott habe ich im Leben noch nicht gelästert. Ich lästere höchstens über die, die ihn erfunden haben.
(Volker Pispers, dt. Kabarettist, *1958)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

11.06.2006 21:46
#72 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen
du sagst, dass die Tiere auf der Arche viel Platz bräuchten, wie viel brauchten die denn?? Das hast du nicht gesagt.

Außerdem ist die Stellfläche 3 * 11250qm weil es 3 Stockwerke waren.
Außerdem wieso erwähnst du, dass Noahs Familie Platz bräuchten, wozu denn? Wie viel braucht eine Familie für ein Jahr Platz? Vielleicht so 1000 qm würden schon mehr als ausreichen, oder? Wahrscheinlich ging es auch auf 200 qm!
Jahre lang war doch Zeit für Proviant zu suchen, wieso sollte Noah dann nicht genügend am Board gehabt haben?

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

11.06.2006 21:53
#73 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

In Antwort auf:
Außerdem ist die Stellfläche 3 * 11250qm weil es 3 Stockwerke waren.

Rechne nochmal nach du Pfeife !

atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

11.06.2006 22:06
#74 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen

Für dich nochmal zum Mittrechnen:
150m * 25m = 3750m²
3750m² * 3 Decks = 11250 m²

Die Familie an sich braucht natürlich nicht besonders viel Platz, das ist schon richtig, ich habe sie der Vollständigkeit halber aufgezählt. Da der Mensch früher sehr eng mit seinem Vieh zusammenlebte ist das ja auch kein Problem. Ein Problem ist nur, alle Tiere 1. Zusammen zu bekommen 2. Alle in die Reinzuzwängen.
Überleg mal wie viele Tausende verschiedene Arten Tiere es gibt. Die größerem Landtiere machen den Meisten Platz aus. Ein Durschnittlicher Elefant allein vertilgt an einem Tag ca. 50 Kilo Futter. Allein für 200 Tage bräuchte man schon gut 10 Tonnen Futter für einen einzigen Elefanten. Selbstredent sind nicht alle Tiere Pflanzenfresser - das die Tiere friedlich auf und nebeneinander bleiben bei einer derartigen Enge ist total unglaubwürdig.
Es geht nicht so sehr um die Möglichkeiten Noas alles zu besorgen, vielmehr darum das die Arche zu klein war.
__________________________________________________
Und über Gott habe ich im Leben noch nicht gelästert. Ich lästere höchstens über die, die ihn erfunden haben.
(Volker Pispers, dt. Kabarettist, *1958)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

11.06.2006 22:12
#75 RE: Evolution vs. Kreationismus - Ein Dialog Thread geschlossen
In Antwort auf:

150m * 25m = 3750m²
3750m² * 3 Decks = 11250 m²


hab nicht nachgerechnet, da stand eine Zahl und dachte vielleicht du hättest ein Stockwerk gemeint. Die Tahl 3 hast du nämlich bei der Berechnung nicht so sehr erwähnt.
In Antwort auf:

Durschnittlicher Elefant allein...

aber nicht alle Tiere sind so Groß wie Elefanten, nicht wahr? Die meisten sind ziehmlich klein: Schafe, Schlangen, Schnecken, ... .

Und nochmal wegen der Enge: Du hast nicht berechnet wie viel die Brauchen. Also kannst nicht einfach von Enge reden, wenn du nicht mal die Zahl ausgerechnet hast.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
«« Todesstrafe
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor