Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 1.863 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
dora ( Gast )
Beiträge:

24.01.2009 18:07
#26 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Ja ich bin stolz darauf, welche These hat sich schon 2000 Jahre gehalten ohne zerpflückt zu werden, von
neumodischen Ansichten.

Die Bibel bleibt sich treu, wird angegriffen, diffamiert, heruntergemacht, aber sie steht wie ein Fels in der Brandung.

Sorry, aber Deine Argumente zeigen die Denkweise eines Teenagers, evtl. bist Du einer dann ok,
falls Du jenseits der 30 bist, naja, bedenklich.

P.S. Welche Argument hast Du denn? Ich denke und fühle, na toll, wenn das alles ist...

Übrigens, mache hier Schluss, da hier so viele Themen noch auf mich warten, muss auch gleich zur Kirche.
So what!

Zum Geleit: Im Schützengraben gab es keine Atheisten - Spruch eines unbekannten Soldaten im Feldkrieg

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

24.01.2009 18:28
#27 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

In Antwort auf:
Ja ich bin stolz darauf, welche These hat sich schon 2000 Jahre gehalten ohne zerpflückt zu werden, von
neumodischen Ansichten.


Zerpflückt? Wohl eher vernichtet. Interessiert die Gläubigen allerdings nicht. Ihre Illusion ist stärker als die Realität.


In Antwort auf:
Sorry, aber Deine Argumente zeigen die Denkweise eines Teenagers, evtl. bist Du einer dann ok,
falls Du jenseits der 30 bist, naja, bedenklich.


Wenn du das oft genug wiederholst, übersieht man vielleicht den Mangel an jeglicher Argumentation noch Gegenargumentation deinerseits. Klappt aber irgendwie nicht.

In Antwort auf:
Welche Argument hast Du denn? Ich denke und fühle, na toll, wenn das alles ist...


Ist schon (weitaus!) mehr als wozu viele andere Menschen fähig sind.

In Antwort auf:
Übrigens, mache hier Schluss, da hier so viele Themen noch auf mich warten, muss auch gleich zur Kirche.

Ja, wer es nicht selbst kann(oder will), der muss es halt andere Menschen für sich tun lassen.

In Antwort auf:
Im Schützengraben gab es keine Atheisten - Spruch eines unbekannten Soldaten im Feldkrieg


Liegt vielleicht daran, dass zur Zeit des 1. und 2. Weltkriegs nahezu alle Bürger von D noch brave Christen waren. Oder aber auch daran, dass die Atheisten clever genug waren, sich abzusetzen, bevor sie für die Interessen eines sinnlosen Despoten in den Krieg zogen. Oder aber auch daran, dass der Soldat einfach keine Ahnung von seinen Mitsoldaten hatte, da er damit beschäftigt war, dem bösen "Feind" den Garaus zu machen.

Und ich verschwinde jetzt übrigens auch. Keine Ahnung, ob ich zurück kehre.
Hat mir wieder mal die Frage aufgeworfen, ob die Welt es überhaupt wert ist, gerettet zu werden

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2009 19:26
#28 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zitat von dora
Absolut verleugnen kann man Jesus also sicher nicht,
für mich hat er also gelebt, wie kann eine unbewiesene These eine Weltreligion formen?
Petrus und Paulus die größten Vertreter des Christentums liessen sich wohl nicht
für eine Vision hinrichten? Also Jesus hat gelebt.
Islam: Mohamed den gab es.


Jau..da hat wohl ein Typ namens Jesus vor 2000 Jahren in der Ecke von Nazareth gelebt.
Und?
War sehr wahrscheinlich ein rethorisch begabter,charismatischer Spinner...in etwa wie Barak Obama,wobei ich den jetzt nicht unbedingt für nen Spinner halte.
Aber hätten so Typen wie der Dalah Lama oder dieser Osho vor ein paar Tausend Jahren gelebt,mit der zeitgemäßen Legendenbildung und ohne die Medienlandschaft von heute,wären die heute auch so etwas wie Jesus.
Und Menschen haben sich schon für weitaus größeren Blödsinn hinrichten lassen. Einige binden sich Sprengstoff um den Bauch in der Hoffnung nach der Detonation Sex mit 70 Jungfrauen zu haben.

dora ( Gast )
Beiträge:

24.01.2009 20:30
#29 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zitat von Stan
Zitat von dora
Absolut verleugnen kann man Jesus also sicher nicht,
für mich hat er also gelebt, wie kann eine unbewiesene These eine Weltreligion formen?
Petrus und Paulus die größten Vertreter des Christentums liessen sich wohl nicht
für eine Vision hinrichten? Also Jesus hat gelebt.
Islam: Mohamed den gab es.

Jau..da hat wohl ein Typ namens Jesus vor 2000 Jahren in der Ecke von Nazareth gelebt.
Und?
War sehr wahrscheinlich ein rethorisch begabter,charismatischer Spinner...in etwa wie Barak Obama,wobei ich den jetzt nicht unbedingt für nen Spinner halte.
Aber hätten so Typen wie der Dalah Lama oder dieser Osho vor ein paar Tausend Jahren gelebt,mit der zeitgemäßen Legendenbildung und ohne die Medienlandschaft von heute,wären die heute auch so etwas wie Jesus.
Und Menschen haben sich schon für weitaus größeren Blödsinn hinrichten lassen. Einige binden sich Sprengstoff um den Bauch in der Hoffnung nach der Detonation Sex mit 70 Jungfrauen zu haben.


Mein lieber Stan, Du vergisst den Unterschied, das Detail, wie viele hier im Forum: Islam und Christentum in einen Topf zu werfen, naja, die Unwissenheit eben, also:

Menschen, die sich Sprengstoff um den Bauch binden, wurden nicht hingerichtet, sie sind Selbstmörder.
Sie töten damit andere Menschen (in der Regel Andersgläubige) und sich selbst.

Paulus und Petrus, sowie viele andere Märtyer töteten niemanden und brachten sich auch nicht um.
Sie wurden hingerichtet.

Also, bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

24.01.2009 21:03
#30 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
In Antwort auf:
Menschen, die sich Sprengstoff um den Bauch binden, wurden nicht hingerichtet, sie sind Selbstmörder.


Aber nicht doch. Im Islam ist Selbstmord genauso strikt verboten wie im Christentum. Diese Menschen sehen sich genauso als Märtyrer an. Sterben für die gute Sache.

In Antwort auf:
Paulus und Petrus, sowie viele andere Märtyer töteten niemanden und brachten sich auch nicht um.
Sie wurden hingerichtet.


Wird allerdings irgendwie dadurch geschmälert, dass ihre geistigen Nachfolger sich dafür millionenfach mit Folter und Mord an Häretikern, Ungläubigen und Juden gerächt haben.
Auch alles Märtyrer

In Antwort auf:
Also, bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.


Hat Niemand. Aber Äpfel und Birnen sind sehr eng miteinander verwandt, teilen sie ja auch einen gemeinsamen Vorfahren.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

dora ( Gast )
Beiträge:

24.01.2009 21:17
#31 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Relix

antwortest Du für Stan, ist der behindert oder was?
Oder hast Du einen Doppeluser um größer zu erscheinen?

Mehrfachuser soll es ja in jedem Forum geben, da sich sich als "Single"
minderwertig vorkommen.
Naja, wie dem auch sei

Für mich ist Hinrichtung und Selbstmord immernoch ein gewaltiger Unterschied.
Für Dich anscheinend nicht, aber macht ja nix. Wir sind ja in der Demokratie.

Es geht aber um Paulus und Petrus nicht um die Kirche (geistige Nachfolger, was für eine Definition?)
sofern Du deren negative Geschichte meinst. Also bitte, es sind zwei paar Schuhe. Kirchengeschichte und Märtyrer.

Paulus war übrigens erst ein Christenverfolger und dann..... so spielt das Leben, vom Saulus zum Paulus,
wer weiss Relix, vielleicht wird aus Dir noch ein kath. oder zumindest. evang. Pfaffe eines Tages.

So nun bin ich aber endlich in der Küche, habe H U N G E R, für heute ist wohl Schluss, will noch Fernsehen bis bald aber....tschüssi....

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

24.01.2009 21:29
#32 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
In Antwort auf:
antwortest Du für Stan, ist der behindert oder was?


Du meinst wohl eher verhindert, ansonsten wärs eine Beleidigung...

Das ist ein Diskussionforum, jeder kann hier jederzeit seinen Stuss loswerden...

In Antwort auf:
Für mich ist Hinrichtung und Selbstmord immernoch ein gewaltiger Unterschied.
Für Dich anscheinend nicht, aber macht ja nix.


Das hab' ich nicht gesagt. Für Islamisten ist es kein gewaltiger Unterschied.

In Antwort auf:
Also bitte, es sind zwei paar Schuhe. Kirchengeschichte und Märtyrer.


Tatsächlich? Dann sollen bitte die Vertreter der Kirche nicht immer mit ihren Märtyrern kommen.
Hast übrigens nicht geantwortet, ob die von Katholiken umgebrachten Leutchen (eh nur einige Millionen) ebenfalls Märtyrer sind.
Aber wundert mich nicht.

In Antwort auf:
Paulus war übrigens erst ein Christenverfolger und dann..... so spielt das Leben, vom Saulus zum Paulus,
wer weiss Relix, vielleicht wird aus Dir noch ein kath. oder zumindest. evang. Pfaffe eines Tages.


Eher wird der Papst schwanger. Paulus hatte einen heftigen Sonnenstich mitten in der Wüste, aus spychologischer Sicht nix magisches.
Kann mir nicht passieren, halte mich von Wüsten fern und auf Sonne reagiere ich eher allergisch.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2009 21:57
#33 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
Zitat von dora

Mein lieber Stan, Du vergisst den Unterschied, das Detail, wie viele hier im Forum: Islam und Christentum in einen Topf zu werfen, naja, die Unwissenheit eben, also:
Menschen, die sich Sprengstoff um den Bauch binden, wurden nicht hingerichtet, sie sind Selbstmörder.
Sie töten damit andere Menschen (in der Regel Andersgläubige) und sich selbst.
Paulus und Petrus, sowie viele andere Märtyer töteten niemanden und brachten sich auch nicht um.
Sie wurden hingerichtet.
Also, bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.


Meine liebe Dora.
Sowohl Äpfel als auch Birnen sind lecker und gesund und ob man sich nun für Jesus hinrichten läßt oder für Mohammed bzw.dessen Chef selbst in die Luft jagt macht nun nicht wirklich den großen Unterschied.
Am Ende ist sowohl der eine wie der andere für nix und wieder nix gestorben.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2009 07:45
#34 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
In Antwort auf:
Am Ende ist sowohl der eine wie der andere für nix und wieder nix gestorben.

Das kann ich nicht so einfach unwidersprochen stehen lassen.

Da muss man schon zwischen den christlichen Helden und den muslimischen Gürtelträgern unterscheiden.

Natürlich sind die Ersteren für was gestorben.
Natürlich hatte ihr Tod Auswirkungen.
Natürlich haben sie damit den Pfaffen, Priestern, Päpsten, dem ganzen Apparat Kirche geholfen, die Menschen weiter zu verdummen und sich willig ausbeuten zu lassen.

Auch, oder sogar besonders, dies Märtyrer, haben geholfen, ein absolutes Unrechtssystem populär und aufrecht zu erhalten.

Es ist falsch und wird ihrer besonderen Rolle nicht gerecht, wenn du ihnen das abstreitest.
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 10:18
#35 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Ich schätze dass Stan meint dass diese Märtyrer in Glauben an eine Irrlehre starben.
Was bewirkt wurde und wird ist eine andere Frage.
Z.B. wehren sich die Selbstmordattentäter im Irak zu Recht gegen eine Besatzung und gegen eigene Volksverräter.

Saulus wurde nie Paulus. Das ist gesichert und müsste langsam auch in der KK allgemein bekannt sein.Von Anfang an war das eine sein Hebräischer und das andere sein Christlicher Name.
Paulus Hinrichtung in Rom ist nicht gesichert, wird nur im Sinne der Christenpropagan angenommen.

Petrus wollte niemals Nichtjuden in der Christlichen Sekte Haben. Es gibt keine Beweise dass er jemals in Rom war und hingerichtet wurde er gleich gar nicht. Nur in der Wunschpropaganda der Christen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Simon_Petrus

Von so manch anderen Märtyrern muss man heute annehmen dass diese Personen gar nie existierten und deshalb wohl auch nicht den Märtyrertod finden konnten.

Die Christen aber konnten ihren Glauben nur durch Folter, Massenmord und Todeslager für alle die sich nicht taufen liessen verbreiten.
Allein in der Neuen Welt wird geschätzt dass die Christen an die 100 000 000 Eingeborene ausrotteten.

Im Zuge der Zwangschristianisierung gab es Unmengen Märtyrer für die andere Seite die lieber grauenvoll starben als sich Christlich taufen zu lassen.
Die Christen aber ernannten deren Folterknechte zu Katholischen Heiligen. Beispielweise den Bekehrerkönig Olaf.

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 10:30
#36 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zitat von Relix
In Antwort auf:
antwortest Du für Stan, ist der behindert oder was?

Du meinst wohl eher verhindert, ansonsten wärs eine Beleidigung...

Also bist Du doch ein Doppeluser, hat Stan Dich als seine Vertretung überlassen?
naja, hier wundert mich nix mehr.....

Das ist ein Diskussionforum, jeder kann hier jederzeit seinen Stuss loswerden...
Dito
In Antwort auf:
Für mich ist Hinrichtung und Selbstmord immernoch ein gewaltiger Unterschied.
Für Dich anscheinend nicht, aber macht ja nix.

Das hab' ich nicht gesagt. Für Islamisten ist es kein gewaltiger Unterschied.

Es geht aber hier um das Christentum nicht den Islam, Du bist in der falschen Rubrik,
naja, bist Du anscheinend öfter, so wie Du mich durch fast alle Register hier verfolgst.

In Antwort auf:
Also bitte, es sind zwei paar Schuhe. Kirchengeschichte und Märtyrer.

Tatsächlich? Dann sollen bitte die Vertreter der Kirche nicht immer mit ihren Märtyrern kommen.
Hast übrigens nicht geantwortet, ob die von Katholiken umgebrachten Leutchen (eh nur einige Millionen) ebenfalls Märtyrer sind.
Aber wundert mich nicht.

Du wirfst wie üblich alle in einen Topf. Alle Christen sind schlecht. Die heutige Kirche hat sich mehrmals
für ihre Negativhistorie entschuldigt. Was ist mit Mutter Theresa, Martin-Luther King, Franz von Assisi,
alles schlechte Christen??? Sorry, Du pauschalierst, das ist immer schlecht und inkompetent.

In Antwort auf:
Paulus war übrigens erst ein Christenverfolger und dann..... so spielt das Leben, vom Saulus zum Paulus,
wer weiss Relix, vielleicht wird aus Dir noch ein kath. oder zumindest. evang. Pfaffe eines Tages.

Eher wird der Papst schwanger. Paulus hatte einen heftigen Sonnenstich mitten in der Wüste, aus spychologischer Sicht nix magisches.
Kann mir nicht passieren, halte mich von Wüsten fern und auf Sonne reagiere ich eher allergisch.


Du bist aber auch kein Atheist, Deine Argumente sind zu lächerlich. Evtl. die Jugend, wie ich schon erwähnt,
falls Du älter bist, naja, der Geist entspricht nicht immer dem Körper.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2009 10:36
#37 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zitat von Regens Küchl
Ich schätze dass Stan meint dass diese Märtyrer in Glauben an eine Irrlehre starben.
Was bewirkt wurde und wird ist eine andere Frage.



Wenn man nicht eines natürlichen Todes oder durch einen Unfall stirbt,dann doch bitteschön weil man sich selbst,seine Familie oder vlt. noch seine Freiheit versucht hat zu verteidigen zu retten oder zu schützen.
Aber doch nicht für nen Glauben
Sämtliche Märtyrer,egal welchen Glaubens, sind potentielle "Darwin Award" Preisträger und deren Tod fällt eigentlich in die Rubrik "natürliche Auslese".

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 10:42
#38 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zitat von Regens Küchl
Ich schätze dass Stan meint dass diese Märtyrer in Glauben an eine Irrlehre starben.
Was bewirkt wurde und wird ist eine andere Frage.
Z.B. wehren sich die Selbstmordattentäter im Irak zu Recht gegen eine Besatzung und gegen eigene Volksverräter.
Saulus wurde nie Paulus. Das ist gesichert und müsste langsam auch in der KK allgemein bekannt sein.Von Anfang an war das eine sein Hebräischer und das andere sein Christlicher Name.
Paulus Hinrichtung in Rom ist nicht gesichert, wird nur im Sinne der Christenpropagan angenommen.
Petrus wollte niemals Nichtjuden in der Christlichen Sekte Haben. Es gibt keine Beweise dass er jemals in Rom war und hingerichtet wurde er gleich gar nicht. Nur in der Wunschpropaganda der Christen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Simon_Petrus
Von so manch anderen Märtyrern muss man heute annehmen dass diese Personen gar nie existierten und deshalb wohl auch nicht den Märtyrertod finden konnten.
Die Christen aber konnten ihren Glauben nur durch Folter, Massenmord und Todeslager für alle die sich nicht taufen liessen verbreiten.
Allein in der Neuen Welt wird geschätzt dass die Christen an die 100 000 000 Eingeborene ausrotteten.
Im Zuge der Zwangschristianisierung gab es Unmengen Märtyrer für die andere Seite die lieber grauenvoll starben als sich Christlich taufen zu lassen.
Die Christen aber ernannten deren Folterknechte zu Katholischen Heiligen. Beispielweise den Bekehrerkönig Olaf.



Propaganda der Atheisten sage ich eher dazu.
In einem stimme ich zu. Petrus und Paulus hatten verschiedene Ansichten über Juden.

Noch etwas ist korrekt aber in umgekehrter Form:
Folter, Massenmord und Todeslager erlebten die Christen zur Zeit Neros. Wobei wir wieder bei den Märtyrer sind.
Die heutigen Verfolgungen erwähne ich dabei nicht, mein Text würde zu lang werden.

Keine Religion ist so tolerant wie die Christliche. Moscheen gibt es in Deutschland jede Menge und das ist in Ordnung. Wo steht die Kirche in der Türkei? Nur mal so nebenbei erwähnt.

Dann weiter: bitte nicht die Vergangenheit mit der heutigen Kirche vergleichen.
Der arme Ratz (Papst) ein Massenmörder? Ach nee, der ist ja gegen Abtreibung.

Was ich hier recht armselig finde ist. Die Christen ermordeten Einheimische. Alle Christen in der weiten Welt?
Sind alle Christen Mörder???

Also bitte mal konkretisieren. Es gibt überall, auch bei den Christen Licht und Schatten.
Ihr kennt nur die Schatten, armselig, euer Wissen ist einseitig, leider und somit nicht überzeugend.



Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2009 10:51
#39 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Im Verallgemeinern bist du richtig groß,gelle?!

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 10:52
#40 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
In Antwort auf:
Am Ende ist sowohl der eine wie der andere für nix und wieder nix gestorben.

Das kann ich nicht so einfach unwidersprochen stehen lassen.
Da muss man schon zwischen den christlichen Helden und den muslimischen Gürtelträgern unterscheiden.
Natürlich sind die Ersteren für was gestorben.
Natürlich hatte ihr Tod Auswirkungen.
Natürlich haben sie damit den Pfaffen, Priestern, Päpsten, dem ganzen Apparat Kirche geholfen, die Menschen weiter zu verdummen und sich willig ausbeuten zu lassen.
Auch, oder sogar besonders, dies Märtyrer, haben geholfen, ein absolutes Unrechtssystem populär und aufrecht zu erhalten.
Es ist falsch und wird ihrer besonderen Rolle nicht gerecht, wenn du ihnen das abstreitest.


Bruder Spaghetti Du schreibst intelligent, das gefällt mir, der Erste hier zumindest.

Die Lehre Jesu ein Unrechtssystem? Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst?
Islam und Christentum überall gibt es Fanatiker, die aus der Rolle fallen, das habe ich nie abgestritten.
Terroristen sind Splittergruppen, worauf sich auch viele friedliche Moslems berufen, sie haben mit der Lehre
Mohameds nichts gemein, so ist es auch beim Christentum.

Also ich bin Christ und habe noch nie jemanden getötet, ich bin ehrenamtlich tätig, betreue ältere Menschen,
berbringe Zeit mit Behinderten, lese aus der Bibel in der Kirche vor, bin im Tierschutz tätig sowie viele andere
Christen weltweit und es werden immer mehr. Allein schon die Missionsstätten weltweit. Letzens fuhren wir in die Ukraine und brachten jede Menge LKW mit Kleidung, Spielsagen, Med.Versorgung und Lebensmittel hin.

Was macht ihr alt Atheisten so für die Menschheit?
Ach ja philosophieren? Mhmm, bringt was oder?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2009 10:53
#41 Dorade antworten

In Antwort auf:
Also bist Du doch ein Doppeluser, hat Stan Dich als seine Vertretung überlassen?
naja, hier wundert mich nix mehr..


In Antwort auf:
Du bist aber auch kein Atheist, Deine Argumente sind zu lächerlich. Evtl. die Jugend, wie ich schon erwähnt,
falls Du älter bist, naja, der Geist entspricht nicht immer dem Körper.


Wir sind hier, um über unsere Meinungen und Anschauungen zu diskutieren, nicht um Usern etwas zu unterstellen. Damit verstößt du gegen die Forenregeln. Ich bitte dich, damit aufzuhören. Im Wiederholungsfalle müsste ich dich verwarnen.
BS


In Antwort auf:
Es geht aber hier um das Christentum nicht den Islam, Du bist in der falschen Rubrik,

Wir sind hier im Atheismus/Agnostizismus. Wenn es dir ums Christentum geht, bist du in der falschen Rubrik.

In Antwort auf:
Was ist mit Mutter Theresa, Martin-Luther King, Franz von Assisi, alles schlechte Christen???

Mutter Theresa ganz sicher nicht. Sie hatte, obwohl öffentlich nie zugegeben, ihren Glauben an Gott, schon lange verloren. Manche sehen sie deshalb als Atheistin. Was übrigens auch immerhin 9% der konfessionellen Katholen in Deutschland von sich selbst sagen.
Aus einem Brief von ihr an Jesus: "Wofür arbeite ich? Wenn es keinen Gott gibt – kann es keine Seele geben – wenn es keine Seele gibt, dann, Jesus – bist auch Du nicht real."

Ob die anderen beide gute Christen waren, weiß ich nicht. "Gute" Menschen waren sie jedenfalls alle nicht. Dazu haben sie einfach zu viel Dreck am Stecken. Ihr heutiges Bild ist nur der erfolgreichen Verklärungsarbeit der Kirche zu verdanken, die spätestens seit Konstantin als Geschichtsfälscherin erfolgreich war.

Zu Mutter Theresa
http://bloganja.schmitz-homepage.de/2007...-nachstenliebe/

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2009 11:05
#42 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
Zitat von dora

Bruder Spaghetti Du schreibst intelligent, das gefällt mir, der Erste hier zumindest.



Ironie wird nicht immer ohne Probleme erkannt.







Meines Wissens nach war Mutter Theresa keineswegs die Heilige als die sie immer verkauft wurde.
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2009 11:14
#43 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
Zitat von dora
Also ich bin Christ und habe noch nie jemanden getötet, ich bin ehrenamtlich tätig, betreue ältere Menschen,
berbringe Zeit mit Behinderten, lese aus der Bibel in der Kirche vor, bin im Tierschutz tätig sowie viele andere
Christen weltweit und es werden immer mehr. Allein schon die Missionsstätten weltweit. Letzens fuhren wir in die Ukraine und brachten jede Menge LKW mit Kleidung, Spielsagen, Med.Versorgung und Lebensmittel hin.
Was macht ihr alt Atheisten so für die Menschheit?
Ach ja philosophieren? Mhmm, bringt was oder?



Und das alles tust du also weil du Christin bist?
Sonst würdest du das natürlich nicht machen.Dann wärst du auch so ein selbstverliebtes,selbstherrliches egoistisches Atheistenarsch....!

Tust du das weil du auf ne evt. Belohnung im Jenseits spekulierst?

Aber egal warum oder weshalb...du bist ganz schön verstrahlt,Liebelein.
Und Ich bin Atheist und in meiner Freizeit Massenmörder,wurde nur noch nicht erwischt.Ich lese nicht aus der Bibel vor,bin nicht ehrenamtlich tätig,verbringe kaum Zeit mit Behinderten,bin nicht im Tierschutz und war auch noch nicht in der Ukraine. Ich philosophiere nichtmal.
dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 11:39
#44 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zitat von Stan
[quote="dora"]Also ich bin Christ und habe noch nie jemanden getötet, ich bin ehrenamtlich tätig, betreue ältere Menschen,
berbringe Zeit mit Behinderten, lese aus der Bibel in der Kirche vor, bin im Tierschutz tätig sowie viele andere
Christen weltweit und es werden immer mehr. Allein schon die Missionsstätten weltweit. Letzens fuhren wir in die Ukraine und brachten jede Menge LKW mit Kleidung, Spielsagen, Med.Versorgung und Lebensmittel hin.
Was macht ihr alt Atheisten so für die Menschheit?
Ach ja philosophieren? Mhmm, bringt was oder?


Ihr bleibt mir die intelligente Antwort schuldig, also?
Was tut ihr so für das Allgemeinwohl?
Habt ihr ein Ehrenamt?

Ich verschwinde hier, denn ich bin von euren Argumenten nur in meinem Glauben bestärkt worden,
danke euch allen, ich hoffe, ihr findet den Weg zu Gott, irgendwann, aber allein schon eure Reaktion auf meine
Postings zeigt, ihr macht euch Gedanken. Denn für etwas, an was ihr nicht glaubt, schreibt ihr ziemlich rege.

MFG

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.247

25.01.2009 11:48
#45 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
In Antwort auf:
Was tut ihr so für das Allgemeinwohl?
Was die Atheisten fürs Gemeinwohl tun? Arbeiten gehen, Sozialabgaben und Steuern zahlen, wie jeder andere normale Mensch auch!
In Antwort auf:
Habt ihr ein Ehrenamt?
Jeder User des RFs erfüllt ein sinnvolles Ehrenamt!
In Antwort auf:
Ich verschwinde hier, denn ich bin von euren Argumenten nur in meinem Glauben bestärkt worden,
Verschwinden ist auch eine Antwort. Ich glaube nicht, dass du in deinem Glauben hier bestätigt worden bist. Du bist auch nicht innerlich glaubensstärker geworden, das nehme ich dir nicht ab! Du hast nur eine große Angst davor, deinen Glauben zu verlieren. Du gehst, weil du keine ausreichenden Argumente hast. Du hat Angst davor, dass unsere Argumente in dir zünden.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2009 11:50
#46 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Ich denke,egal was hier gesagt worden wäre....alles hätte sie in ihrem Glauben bestärkt.
Leben Gläubige doch zumeist nach dem Pippi Lotta Prinzip "Ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt" oder,noch beliebter "Es kann nicht sein,was nicht sein darf"

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 12:49
#47 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

Zum Abschied dennoch:

Ich werde für die Menschen und Tiere aktiv, die Hilfe benötigen, darin sehe ich auch einen Lebenssinn.

Ihr lebt fürs Finanzamt, für die Philosophie und sagt ich fühle und denke - schön für euch.
Nur das macht die halbe Weltbevölkerung auch - was ist daran außergewöhnlich?
Sollen das Argumente sein, die meinen Glauben an Gott den Allmächtigen erschüttern?

Das war ein Witz, danke, wenigstens habt ihr euren Humor nicht verloren, ich hoffe, den haben Atheisten,
oder soll der auch vom Christentum kommen? (lach)

Sorry, aber wer Gott verlässt, verlässt die Sonne um mit der Laterne weiterzuwandeln.
Und Laternentragen war schon als Kind nicht so mein Ding.

P.S. Kenne privat genug Atheisten, praktisch mein halber Freundeskreis, wir sind zusammen im Sportverein und
verstehen uns prima. Einer wurde sogar religiös, ist gerade derzeit in Rom mit Katholiken, upss,....hat der was
falsch gemacht?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

25.01.2009 12:50
#48 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

In Antwort auf:
Du wirfst wie üblich alle in einen Topf. Alle Christen sind schlecht.


Ich pauschalisiere? Wo hab' ich denn das bitte geschrieben?

In Antwort auf:
Keine Religion ist so tolerant wie die Christliche. Moscheen gibt es in Deutschland jede Menge und das ist in Ordnung.


Das ist einfach zu lächerlich. Die Moscheen stehen hier, weil die Religionsfreiheit, so wie die anderen Menschenrechte (die der Vatikan natürlich bis heute nicht anerkennt) gegen die Kirchen durch die Aufklärung erkämpft wurde, nicht weil das Christentum so tolerant ist. Aber das ist bestimmt alles atheistische Geschichtslüge...

In Antwort auf:
Was ich hier recht armselig finde ist. Die Christen ermordeten Einheimische. Alle Christen in der weiten Welt?


Das hat hier niemand behauptet. Der einzige Mensch hier, der anscheinend Pauschalisierungen nicht aus seinem Kopf bekommen kann, bist du.

Und meine Frage (so wie genügend andere), ob die von der katholischen Kirche ermordeten ebenfalls Märtyrer waren, hast du natürlich weiterhin ignoriert.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

25.01.2009 12:56
#49 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten

In Antwort auf:
Kenne privat genug Atheisten, praktisch mein halber Freundeskreis, wir sind zusammen im Sportverein und
verstehen uns prima.


Wieso sagen eigentlich alle offensichtlich fundamentalistischen Religiösen (vor allem Christen), dass sie etliche Atheisten als Freunde haben?
Soll ihnen das Glaubwürdigkeit verschaffen? Abgesehen davon, dass es ihnen sowies kein Mensch abnimmt - was soll das überhaupt bedeuten?
Etliche meiner Freunde sind auch Christen - so what? (Und das stimmt.) Muss ich das extra betonen?
Soll es etwa von Toleranz zeugen, wenn man extra betonen muss, das man nicht alle Andersgläubigen in seinem Umfeld missachtet und vertreibt?
Erweckt irgendwie den gegenteiligen Eindruck bei mir...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 13:01
#50 RE: Atheistische Werbung auf 800 Bussen antworten
Hallo, habt ihr Philosopen es immernoch nicht kapiert?
Ich denke, ihr denkt...wo denn?

Ich habe mich verabschiedet - oder schreibt ihr einfach so weiter - für lau???

Oder wollt ihr mich zurück????

Ist langweilig, gelle, wenn alle hier die gleiche Meinung haben?

Bin momentan beim Buch Lucifer, ich weiss nicht, ob der euch Atheisten was sagt?
Gegen das Christentum habt ihr ja immer was aufs Lager?
Und gegen Satanismus?

Also bis in dieser Rubrik, freue mich, schon die gleichen User zu sehen, denn es sind immer die gleichen,
wird mir auch langsam langweilig

Schade, dass mein Hinweis nichts gebracht hat. Für deine Beleidigung "Ich denke, ihr denkt...wo denn?" gibts nun deine
1. Verwarnung.
BS
Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor