Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 3.742 mal aufgerufen
 Satanismus und Antichristliches
Seiten 1 | 2 | 3
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

24.01.2009 18:58
#26 RE: Das Buch Lucifer Antworten

Zitat von maleachi 89
Ähmmm....außerdem...wolltest du nicht in der Messe sein?.....Samstag 18.00 Uhr-Messe.........?

*Gier* *Messe hört* *Hostien schänden will*

Karl Rahner ist bestimmt nicht so schlecht. Von ihm stammt das "Kleine Konzilskompendium" mit allen Feststellungen und Texten des II. Vatikanischen Konzils.
http://www.amazon.de/Kleines-Konzilskomp...s/dp/3451277352



Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

24.01.2009 19:19
#27 RE: Das Buch Lucifer Antworten

Ich empfehle 'Karl Rahner - Theologische und philosophische Zeitfragen im katholischen deutschen Raum (1943)'
http://www.buecher.de/shop/Buecher/Theol...ore/#marktplatz

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

24.01.2009 20:58
#28 RE: Das Buch Lucifer Antworten

In Antwort auf:
Korrekt: Unser Leben ist armselig, gegen das ewig Leben, welches uns nach dem Tod, nach meinem Glauben
bevorsteht, da es dort keine Krankheiten, keinen Tod und keine Ungerechtigkeit mehr geben wird.


Sowas nennt man Weltflucht. Weshalb dann ein Leben ? Schmeiß doch dein armseliges Leben weg


Deswegen gibt's auch das Selbstmordverbot in den abrahamitischen Religionen. Weil Selbstmord die einzige logische Konsequenz dieses ganzen Irsinns wäre.
Hätte aber der Priesterklasse garnicht gefallen, wenn die ganzen gefügigen Schäfchen wegsterben. Irgendwer muss ja die Drecksarbeit machen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

dora ( Gast )
Beiträge:

24.01.2009 21:01
#29 RE: Das Buch Lucifer Antworten

Ich bin verpflichtet zu Dogmen?

Lach mich weg. Ich bin zu garnichts verpflichtet. Sorry, wieviele Leute gehen aus der Kirche.
Also welche Verpflichtung? Mir scheint ihr verpflichtet euch zu irgendwas, weshalb so aggressiv?


Natürlich ist das AT kalter Kaffee bis auf die 10 Gebote und die Prophezeihungen.
Mit Jesus hatte Gott einen neuen Bund geschlossen.
Die Leute, welche ständig das alte Testament zitieren, sollten eher zum Islam wechseln oder zum Judentum und
dort ihr bestes geben. Also ich lebe im NT.

Luci ist das personifizierte Böse, steht im Buch der Bücher. Woher ihr eure Weisheiten habt keine Ahnung,
zumindest nicht aus der Bibel, darin steht leider nichts von Lucis Güte (lach)

Mein Leben wegschmeissen? Selbstmord ist Sünde, sorry, also werde ich mein "armseliges" Leben bis ans Ende leben,
bis Gott mich abruft.

Aber ich freue mich für dich, wenn du ein Supi-Leben hast, Geld, Gesundheit, was will man mehr.. und Lucifer an
Deiner Seite ...

Eben ich habe nie ohne Glauben gelebt, aber auch Menschen die ohne Glauben leben, können ihn suchen und wer suchet der findet ihn auch.

Übrigens ich war in der Kirche und habe für die Ungläubigen gebetet, ich bete für euch und ich mag euch trotz
Debatte, denn Christus sagte...liebet eure Feinde.... bis demnächst, denn jetzt geh ich mal in die Küche, habe Hunger.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 07:18
#30 RE: Das Buch Lucifer Antworten

Zitat von dora
Übrigens ich war in der Kirche und habe für die Ungläubigen gebetet, ich bete für euch und ich mag euch trotz
Debatte, denn Christus sagte...liebet eure Feinde.... bis demnächst, denn jetzt geh ich mal in die Küche, habe Hunger.

Ja Wie Grad noch hast du bei der Heiligen Kommunion eine (Lechz) Geweihte Hostie gefuttert - und Jetzt hast du schon wieder Hunger

Übrigens ist es recht ungewöhnlich andere Diskutanten gleich als "Feinde" zu klassifizieren

Zitat von dora
Ich bin verpflichtet zu Dogmen?
Lach mich weg. Ich bin zu garnichts verpflichtet. Sorry, wieviele Leute gehen aus der Kirche.
Also welche Verpflichtung?


Als Katholikin bist du erstmal verpflichtet sämtliche Glaubenssätze im Neuner-Roos zu glauben und gutzuheissen.
Andernfalls sieht deine eigene Glaubenslehre für dich die ewige Verdammnis vor
Hat dir dein Pfarrer in der Predigt Heute etwa nichts vom Neuner-Roos erzähltIst es Ihm dann gleichgültig dass du laut der von Ihm verkörperten Glaubenslehre ohne lückenlose Kenntnis und Annahme des Neuner-Roos in die Hölle kommen wirst Tröste Dich - Die Kirchen lullen die Gläubigen halt nur ein und verschweigen lieber die wahre Glaubenslehre Die würde nämlich nicht sehr gut aufgenommen - Aber so wandern die Gläubigen in die Hölle


Nachfolgende Glaubenswahrheiten der katholischen Kirche stammen aus dem offiziellen Lehrwerk der römisch-katholischen Kirche von Josef Neuner - Heinrich Roos, Der Glaube der Kirche in den Urkunden der Lehrverkündigung, neubearbeitet von Karl Rahner und Karl-Heinz Weger, Regensburg 1971, 13. Auflage 1992 (ISBN 3-7917-0119-3). Die fett gedruckten Ziffern bezeichnen dabei die "unfehlbaren" "irrtumslosen" Lehrsätze, die laut katholischem Glauben für alle Ewigkeiten gelten und niemals geändert werden dürfen. Alle anderen "Wahrheiten" der römisch-katholischen Kirche (bei denen die Ziffer nicht fett gedruckt ist) sind jedoch genauso gültig, solange sie nicht widerrufen werden. Die dort meist verwendete Formulierung "der sei ausgeschlossen" ist eine abgemilderte Übersetzung des Originals, der aus dem griechischen abgeleiteten lateinischen Formulierung "anathema sit". Dies heißt wörtlich "der sei verdammt" bzw. "der sei verflucht". Der "Ausgeschlossene" muss also nach römisch-katholischer Lehre nach seinem Tod in der Hölle unendliche Qualen ohne Aussicht auf Besserung oder Milderung erleiden, weil er den im Lehrsatz genannten Aspekt der katholischen Lehre zu Lebzeiten nicht für wahr halten konnte.
http://www.theologe.de/theologe18.htm
Z.B. musst du hieran fleissig glauben :

669 - Wer sagt, die Priester, die im Stand der Todsünde sind [Anmerkung: also wenn - um einmal ein zugespitztes Beispiel zu bringen - ein Priester unmittelbar vor der sakramentalen Lossprechung etwa ein Kind in der Sakristei vergewaltigt hat], hätten nicht die Vollmacht, zu binden und zu lösen, ... der sei ausgeschlossen.

Anmerkung: Die katholische Kirche unterscheidet grundsätzlich zwischen "lässlichen Sünden" einerseits und "schweren Sünden" bzw. "Todsünden" andererseits. Demnach sei nicht erst ein Mord oder ein Sexualverbrechen z. B. an einem Kind (die leider zu Tausenden vorgekommen sind und weiter passieren) eine "Todsünde". Schon die Leugnung einer katholischen Glaubenswahrheit zählt dazu, weil der Betroffene dadurch zum "Häretiker" wird. Das hier genannte Beispiel ist jedoch bewusst drastischer ausgewählt, um den Sachverhalt besser zu veranschaulichen.
Dazu noch eine weiter gehende Frage: Was ist, wenn der Priester zuvor ausgerechnet noch das Kind des Beichtenden sexuell missbraucht hat und der Beichtende deswegen die Lossprechung von seinen Sünden durch den verbrecherischen Priester nicht akzeptiert? Wird er dann auch "ausgeschlossen", d. h. ewig in der Hölle verdammt? Nach der hier dargelegten Lehre ist das so. Der Priester hingegen könnte später den Himmel betreten, wenn er sich seinerseits durch einen anderen Priester "lossprechen" lässt.


Weiters ist noch diese Buch für dich zuständig :

1) Der Corpus Iuris Canonici (CIC)

Zum Glauben der Kirche in den Urkunden und der Lehrverkündigung kommt für die römisch-katholische Kirche rechtsverbindlich der Codex Iuris Canonici, der Codex des Kanonischen Rechts hinzu. Dort heißt es z. B. in der von Johannes Paul II. autorisierten 3. Auflage (auctoritate Ioannis Pauli PP. II promulgatus), Kevelaer 1989.
http://www.theologe.de/theologe18.htm#CIC
Z.B. wird darin für alle Katholiken folgendes festgelegt :

Can. 751 - Häresie nennt man die nach dem Empfang der Taufe erfolgte beharrliche Leugnung einer kraft göttlichen oder katholischen Glaubens zu glaubenden Wahrheit [Anmerkung: siehe Glaubenssätze oben] oder einen beharrlichen Zweifel an einer solchen Glaubenswahrheit; Apostasie nennt man die Ablehnung des christlichen Glaubens im ganzen; Schisma nennt man die Verweigerung der Unterordnung unter den Papst oder der Gemeinschaft mit den diesem untergebenen Gliedern der Kirche.

Anmerkung: Auch die Verneinung einer hier dargelegten katholischen Glaubenswahrheit oder ein "beharrlicher Zweifel" daran zählt demnach als schwere Sünde. Es gilt als Häresie. Wer also als Katholik seine Zweifel hat, ob Jesus wirklich "ohne männlichen Samen" gezeugt wurde, ist bereits ein Häretiker und zieht sich die Exkommunikation zu. Analoges gilt für weitere oben genannte Sätze. In diesem Stand der schweren Sünde zu sterben, bedeutet für ihn nach römisch-katholischer Lehre automatisch die ewige Verdammnis, also nach dem Tod sofortige Höllenfahrt, wo die Betroffenen von nun an pausenlos "von höllischen Qualen gepeinigt werden". (Lehrsatz Nr. 905)
Der Can. 751 steht im unmittelbaren Zusammenhang mit dem voraus gehenden Can. 750, wo noch einmal klar gemacht wird, dass alles zu glauben ist.

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 11:05
#31 RE: Das Buch Lucifer Antworten

Regens Küchl:
Brav abgetippt oder kopiert?
Und so lang, naja Du hast Zeit.

Da Du keine Ahnung von unserem Glauben hast und ihn nur bekämpfst, weil Du Dich nicht mit Jesus
beschäftigst ist verständlich. Unser Glauben ist nicht einfach.

....Der Weg zum Himmelreich ist steinig .....

Weis Du überhaupt was eine Hostie ist, kannst Du es beschreiben, gemäß Aussage der Bibel?
Aber bitte nicht erst googeln, wie inkompetent. Also lass es gleich und bitte nicht mit Worten herumexperimentieren, die Du eigentlich nicht richtig kapierst.

Wen habe ich als Feinde betitelt?? Ich schrieb ich bete für euch denn Christus sagte....liebet eure Feinde...
ich habe aber nicht geschrieben, ihr seit meine Feinde. Wie käme ich dazu, viel Feind, viel Ehr und ehrenbürtig
seit ihr leider nicht. Es ist hier halt lustig und so soll es ja auch sein, nicht wahr. Das Leben ist schließlich ernst genug.

Oh jee dann kommt der lange Monolog, der kopiert wurde, aus dem Buch Lucifer etwa?

ALSO ICH BIN ZU NIX VERPFLICHTET, muss ich dass den 100 mal hier schreiben, nee, das war das letzte Mal.

Es gibt Christen, die gehen aus der Kirche raus, probieren was anderes, gehen wir rein und so weiter. Kenne da
einige. Also liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen wo bleit da die Verpflichtung? Beim Papst war ich auch noch nicht,
ist ja auch eine Verpflichtung, aber dafür 3 x in Israel Rundreise, supi, kann ich nur empfehlen. Übrigens da hatten auch schon Leutchen zum Glauben gefunden. In diesem Sinne.....

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 11:27
#32 RE: Das Buch Lucifer Antworten

So diese Rubrik wird auch so langsam öde, aber eigentlich geht es ja um den armen Lucifer, ich sag es ja, dann wird immer so ausgeschweift und am Ende sind wir dann bei der Verpflichtung der Christen, tzz, tzz, tzz.

Also zum Abschluss meinen Beitrag zu Lucifer.

Lucifer ist deshalb ein Looser für mich, weil er am Ende der Zeit vernichtet wird, Lucifer steht für das Böse in Person (soll heissen: das Böse wird vernichtet)
Seine Macht auf Erden ist bis zum jüngsten Tag ungebrochen, weil Gott ihm diese Zeit gegeben hat um zu beweisen,
dass der Mensch mehr zum Bösen geneigt ist, als zum Guten. Was ja per dato stimmt, nur mal Tagesschau gucken.

Einige fragten mich: Weshalb Luci immer für das Schlechte in der Welt steht und Gott für das Gute.
Erstens: lesen bildet, siehe oben und zweitens muss ich wieder ausholen...verbal natürlich.

.
Luci rebellierte gegen Gott. Was hat er gewonnen? Nix, er verlor seine Unsterblichkeit, seine Macht im Himmel,
die viel größer war als seine zeitlich begrenzte hier auf Erden und wurde verstossen. Fakt: dämlich aber nicht heldengleich.


.
Luci verführte die ersten Menschen Gottes Gebot zu übertreten. Sie verloren alles, was sie hatten, ihre Unsterblichkeiten, ein Leben in saus und braus.
Luci hatte es Gott gezeigt, siehst Du, sie lieben dich nicht.

.
Das Buch Hiob: Hoffe ihr müsst nicht erst googeln dafür. Kurzform:
Hiob war ein guter Mensch, er liebte Gott und war zudem ein reicher Mann, dem es rundherum gut ging.

Gott sprach zu Luci, siehst Du den Hiob, er ruft mich an, er ist ein Menschenfreund und er ist mir treu.

Luci sagte darauf, kein Wunder, er hat ja auch alles, reich, schön und glücklich, kein Wunder dass er Dich liebt.
Daraufhin sagte Gott. Gut nimm ihm alles, ausser das Leben und Du wirst sehen, er bleibt mir immer dennoch treu.

Luci langte zu, denn das kann er. Erst wurde Hiob schwer krank, er verlor seinen Besitz, Frau und Kinder verliessen ihn auch seine Freunde, weil er immernoch an Gott glaubte und sagte...er gab mir das Gute, soll ich nicht das Schlechte auch aus seiner Hand nehmen? Am Ende hatte er alles verloren und hockte als kranker Penner auf der Strasse, dennoch betete er zu Gott, dass er ihm durch dieses Leid helfen möge.

Luci war total fertig. Dieser Hiob liess nicht von der Liebe Gottes ab trotz all seiner Verluste.
Luci hatte verloren, er musste sich eingestehen, dass es Menschen gab, die er nicht gewinnen konnte.

Gott aber lohnte Hiob seine Treue, er wurde wieder gesund, fand eine Arbeit und eine neue Familie.

Dann:
Luci versucht Jesus in der Wüste dreimal.....auch durch Petrus......der ihn abhalten wollte nach Jersusalem zu gehen...weiche von mir Satan, denn Du willst was die Menschen wollen nicht was Gott will...

Frage: Wieso soll Luci gut sein?

Noch was, viele fragen, weshalb Gott Dinge zulässt, wo er doch allwissend ist.
Eben Gott ist ein Paradoxum. Ich stecke ihn nicht in eine Schublade. Er wird menschlich nie erfassbar sein.
Denn menschliches Wissen ist begrenzt (von Einstein?). Deshalb wundert es mich immer, wenn irgendwelche Menschlein versuchen Gott zu analysieren, sollten besser bei der Aidsforschung bleiben.

Aber dennoch glaube ich, denn er fasziniert mich, er bleibt in diesem Leben für mich ein Rätsel, also ich habe keine Angst vorm Tod, ich bin sehr gespannt....

So mache mal Pause in dieser Rubrik, bis dennemol

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

25.01.2009 11:57
#33 Das Buch Lucifer Antworten

Zitat von Dora
Übrigens ich war in der Kirche und habe für die Ungläubigen gebetet, ich bete für euch und ich mag euch trotz Debatte, denn Christus sagte...liebet eure Feinde.... bis demnächst, denn jetzt geh ich mal in die Küche, habe Hunger.
Wir sind also deine Feinde, wenn (oder weil) wir eine weltlich-humanistische Meinung vertreten. Und du magst uns, weil Jesus das so befiehlt. Steuern sich so die Gefühle? Durch Befehl von außen? Du "magst" uns eben nicht - du zwingst dich dazu. Und so funktioniert das eben nicht mít den Gefühlen.

Überigens brauchst du nicht für mich zu beten. Ich will keine Hilfe von euch und eurem Gott. Wenn ich Hilfe brauche, melde ich mich schon - aber gewiss bei anderen, als bei euch.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

25.01.2009 12:44
#34 RE: Das Buch Lucifer Antworten

Ich frage mich, aus welchem Esoterikbuch du deine Ansichten zu Luzifer wohl hast.
Das einzige was du hier erzählst ist die Himmelssturzmythe die sich in der Bibel
gerademal aus dem Satz "Du bist gefallen, Sohn der Morgenröte..ect" herleitet
die aber anders als es ein in der mystischen Welt gefangener Mensch haben möchte
nicht etwa große Engelsgeschichten beschreibt sondern den Einfall der Persen in Babyon.

Davon abgesehen das das Buch Hiob ebenfalls von den Babyloniern Übernommen wurde als teile der
Hebräer dort Gefangen waren bringt du dort die Begriffe "Satan" und "Luzifer" durcheinander
da diese Wort etwas völlig unterschiedliches aussagen wie etwa Baum und Auto.

Und wenn du nun sagt die Begriffe wären doch das selbe muss ich dich fragen wie du dann
sagen kannst nicht den katholischen Dogmen nachzulaufen weil das diese Begriffe das selbe
sind ist ein Dogma der Katholischen Kirche.

Warum schreibst du eig. immer Luci statt Luzifer?

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 13:11
#35 RE: Das Buch Lucifer Antworten

Juhuuu....wieder alle da....aber nicht mehr lange sprach Kasperle im Altersheim....


also mir geht es hier um die Frage, welshalb Lucifer so viele Anhänger hat?
z.b. diese Satanisten, schwarze Messen und so.

Was veranlasst die Leutchen diesen gefallenen Engel so toll zu finden.

Hoffe, die User vom Atheistennclub tauchen hier auch noch auf.
Habe mich dort gerade verabschiedet, naja, wird langweilig ohne mich dort werden.
War als Gläubiger in die Höhle der Atheisten gelangt, na das gab ein Geschrei!!

Naja, wie dem auch sei, jetzt bin ich ja hier und mische auf
Sag mal, gibt es hier so wenig User, sind immer die selben?

So dann schreibt mal schön fleißig

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

25.01.2009 13:27
#36 RE: Das Buch Lucifer Antworten

<jetzt bin ich ja hier und mische auf<

Keine sorge tust du nicht.


<also mir geht es hier um die Frage, welshalb Lucifer so viele Anhänger hat?
z.b. diese Satanisten, schwarze Messen und so.<

Soviele? Gut wenn jeder der mal schwarze Socken getragen hat Satanist ist kann
das stimmen aber ansonsten wirst du nicht sagen können das es ein Massenphänomen ist.


<Was veranlasst die Leutchen diesen gefallenen Engel so toll zu finden.<

Weil manche dinge eben mehr sind als der kleine Blinkwinkel der die Bibel auf die Sache erlaubt.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 13:34
#37 RE: Das Buch Lucifer Antworten
Zitat von Vanion
<jetzt bin ich ja hier und mische auf<
Keine sorge tust du nicht.
<also mir geht es hier um die Frage, welshalb Lucifer so viele Anhänger hat?
z.b. diese Satanisten, schwarze Messen und so.<
Soviele? Gut wenn jeder der mal schwarze Socken getragen hat Satanist ist kann
das stimmen aber ansonsten wirst du nicht sagen können das es ein Massenphänomen ist.
<Was veranlasst die Leutchen diesen gefallenen Engel so toll zu finden.<
Weil manche dinge eben mehr sind als der kleine Blinkwinkel der die Bibel auf die Sache erlaubt.


Hi lieber Vanion,

was Du nicht erst Atheist, jetzt Satanist, morgen Christ? War ein Witz.
Also für was stehst Du?
Ich bin und war in allen Rubriken gläubige Katholikin.
Also erst einmal, für was stehst Du eigentlich, denn ich finde ich überall und nirgends.

Ich gehe davon aus Satanist.

Also Deine Antwort reichr mir nicht aus, zu lau für Frau.

Erläutere mir Deine Ansichten genau, ellenlange Monologe meiner Opposition gingen ja auch voraus.
Welcher Blickwinkel der Bibel?
Was spricht Dich an, was hat Lucifer in Deinen Augen positives bewirkt.

Also bitte keine Phrasen, wie...tchja, der ist halt so anders.

Ich denke, hier sind alle so schlau, also lass den Intelligenztiger in Dir raus.
Ich bitte darum, dass du deinen Anpöbelnden Stil ändern ansonsten wirst du sehr bald von mir die erste Verwarnung erhalten. Mod. Vanion
dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 13:40
#38 RE: Das Buch Lucifer Antworten

P.s. Schreibe recht fix, also, wer Tippfehler findet, darf sie behalten, als Gratisgeschenk

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

25.01.2009 13:44
#39 RE: Das Buch Lucifer Antworten

<Ich bin und war in allen Rubriken gläubige Katholikin<

Da die ja selbst sagst die Katholischen Dogmen nicht anzuerkennen
bist du vll laut deiner Steuererklärung Katholisch, aber gläubig bist du bestimmt
nicht.

<Erläutere mir Deine Ansichten genau, ellenlange Monologe meiner Opposition gingen ja auch voraus.<

Das ist ein Dialog, kein Monologforum weshalb du von mir auch keinen zu hören bekommen wirst.


<Welcher Blickwinkel der Bibel?<

Die Bibel ist nunmal kein Werk das zum Denken oder dem Betrachten möglichst
aller Faken auffordert sondern sie geht nur soweit wie es die von ihren Anhängern
praktizierte Religiösität fordert.
Sprich: Die Bibel möchte einen Widersacher zu Gott, also macht sie sich einen.
Das dieser Widersacher nun schon für sich selbst etwas eigenes Darstellt und
nichtnur aus dem was die Bibel über ihn schreibt, das findet nur der Forschende Geist, nicht der Gläubige.


<Was spricht Dich an, was hat Lucifer in Deinen Augen positives bewirkt.<

Er gab dem Menschen, laut Bibel, die Erkenntnis zwischen Gut und Böse unterscheiden zu können.
Ich finde es durchaus positiv feststellen zu können das das Fahren mit 200 km/h auf einer Landstraße
nicht zu den guten dingen gehört.
Mal so als Beispiel gesagt

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

25.01.2009 14:03
#40 RE: Das Buch Lucifer Antworten

In Antwort auf:
Ich bin verpflichtet zu Dogmen?

Lach mich weg. Ich bin zu garnichts verpflichtet. Sorry, wieviele Leute gehen aus der Kirche.
Also welche Verpflichtung? Mir scheint ihr verpflichtet euch zu irgendwas, weshalb so aggressiv?


Sofern du ordentlicher Katholik seien willst, ja. Vielleicht solltest du dich mal ein wenig mit dem Katholizismus auseinandersetzen.
Aggressiv bin ich sicherlich nicht, dazu brauch es schon ein anderes Kaliber von Menschen. Dich finde ich einfach nur lächerlich

In Antwort auf:
Natürlich ist das AT kalter Kaffee bis auf die 10 Gebote und die Prophezeihungen.
Mit Jesus hatte Gott einen neuen Bund geschlossen.
Die Leute, welche ständig das alte Testament zitieren, sollten eher zum Islam wechseln oder zum Judentum und
dort ihr bestes geben. Also ich lebe im NT.


So, du willst also einfach die Hälfte der Bibel, die Schöpfungsgeschichten etc. wegstreichen ?
Ohne das Alte Testament sind viele Sachen aus dem Neuen Testament nicht zu verstehen, das Alte Testament ist die Wurzel des Christentums.

1So sage ich nun: Hat denn Gott sein Volk verstoßen? Das sei ferne! Denn ich bin auch ein Israeliter von dem Samen Abrahams, aus dem Geschlecht Benjamin.
Denn der HERR wird sein Volk nicht verstoßen noch sein Erbe verlassen.
So spricht der HERR: Wenn man den Himmel oben kann messen und den Grund der Erde erforschen, so will ich auch verwerfen den ganzen Samen Israels um alles, was sie tun, spricht der HERR.
der ich am achten Tag beschnitten bin, einer aus dem Volk von Israel, des Geschlechts Benjamin, ein Hebräer von Hebräern und nach dem Gesetz ein Pharisäer, 2Gott hat sein Volk nicht verstoßen, welches er zuvor ersehen hat. (Römer, 11,1-2)

...so rühme dich nicht wider die Zweige. Rühmst du dich aber wider sie, so sollst du wissen, daß du die Wurzel nicht trägst, sondern die Wurzel trägt dich. (Römer, 11,18)

In Antwort auf:

Luci ist das personifizierte Böse, steht im Buch der Bücher. Woher ihr eure Weisheiten habt keine Ahnung,
zumindest nicht aus der Bibel, darin steht leider nichts von Lucis Güte (lach)

Auslegungssache ;)
Und das "Buch der Bücher" ist für mich kaum verbindliche Schrift.

In Antwort auf:
Mein Leben wegschmeissen? Selbstmord ist Sünde, sorry, also werde ich mein "armseliges" Leben bis ans Ende leben,
bis Gott mich abruft.

Dann denk mal scharf nach warum das eine Sünde ist. Ich dachte immer Christen sehen das Leben als ein Geschenk Gottes.

In Antwort auf:

Aber ich freue mich für dich, wenn du ein Supi-Leben hast, Geld, Gesundheit, was will man mehr.. und Lucifer an
Deiner Seite ...

Das hast du aber nett gesagt, ich freu mich auch :)
Mit dem Geld wird das jetzt noch nichts, mache grade mein Abitur und werde danach in England studieren, aber dann bestimmt

In Antwort auf:

Eben ich habe nie ohne Glauben gelebt, aber auch Menschen die ohne Glauben leben, können ihn suchen und wer suchet der findet ihn auch.

Ich habe eine Zeit lang ohne Glauben gelebt und irgendwie bin ich auch über die Runden gekommen. Gysi, BS und co. scheinen das auch ganz gut zu schaffen

In Antwort auf:

Übrigens ich war in der Kirche und habe für die Ungläubigen gebetet, ich bete für euch und ich mag euch trotz
Debatte, denn Christus sagte...liebet eure Feinde.... bis demnächst, denn jetzt geh ich mal in die Küche, habe Hunger.

Das sind ja doch noch überraschend versönliche Worte am Ende, auch wenn ich dich nicht als meinen "Feind" bezeichnen würde ;)
Guten Hunger

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 14:03
#41 RE: Das Buch Lucifer Antworten

Sorry, es wird öde...oder muss ich schon wieder ein anderes Thema wählen, naja, sind ja genug da.

Und bitte lasst dieses Doggentum, eh, sorry Dogma, hatten wir schon, es geht um Lucifer, den armen Teufel.
Phrasen, aber keine Argumente. Eröffne einen Threat über Dogma da schreibe ich was dazu, obwohl dazu fällt mir nix ein, ....naja euch ja umso mehr.

Kurz zum Dogma: es gibt jede Menge Katholiken, die nur bei Ihrer Taufe, die Kirche mal gesehen haben,
was ist mit deren Dogma? Sie sind aber nicht aus der Kirche ausgetreten? Wäre das ein neuer Threat??

Also, Du schreibst immernoch nicht, für was Du eigentlich einstehst?
Atheist und Satanist gleichermaßen, gibt es das?

ALso, für was stehst Du? Keine Antwort bisher nur Haue auf meine Postings, bisschen schwach oder?

Die Erkenntnis zwischen Gut und Böse? Interessant mal ein Ansatz.
Warum quälte er Hiob so? Warum liess er ihn nicht einfach gottesfürchtig bleiben, es ging ihm doch gut.

Prophezeit ist ihm sein Untergang. Also was kann der dem Menschen nützen?
Was verspricht er dem Menschen, was gibt er ihm?
Allein die Erkenntnis von Gut und Böse ist auch von Gott so gewollt.

Also, was bringt mir Lucifer in Bezug auf die Ewigkeit?

Nix!

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 14:08
#42 RE: Das Buch Lucifer Antworten
Casmiel:

In der Kürze liegt die Würze, also bitte wer liest sich Dein Posting durch?
Du könntest fast eine neue Bibel schreiben - Casmiels Ansichten für lau.

Wie Angekündigt. Zweite Verwarnung (erste von BS) Mod. Vanion

Also es geht hier um Lucifer, nicht um den Katholizismus, bitte neuer Threat: Dora und Ihre Gläubigkeit, wäre
ein Ansatz, da kannst Du loslegen. Dito auch in wiefern hat das AT noch Einfluss auf das NT?
Ich will hier beim Thema bleiben und nicht wieder alles zerpflücken. Antworte gerne, aber nur in jeweiligen
Rubriken, sonst entsteht Chaos, also

Ich will hier nur wissen, was an Lucifers gestrichener Macht so toll und bewundernswert ist.

Alles andere beantworte ich nicht, sonst werden die Postings noch so lang und langweilig wie Deine Ausführungen.
Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

25.01.2009 14:12
#43 RE: Das Buch Lucifer Antworten

Ja du hast eigentlich Recht. Don't feed the troll
In dem Sinne bin ich dann raus aus der "Diskussion"

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

25.01.2009 14:17
#44 RE: Das Buch Lucifer Antworten

<Sorry, es wird öde...<

Darfst dich gern woanders hin TROLLen

Stimmt um Dogma geht es hier nicht aber einen Threat, wenn du es denn erklären magst,
kannst du selbst Aufmachen aber nicht hier.

<Keine Antwort bisher nur Haue auf meine Postings<

Gerade du gehst doch mit keiner Silbe auf einen Antwortbeitrag ein also fordere nicht
was du nicht selbst halten kannst.


<Warum quälte er Hiob so? Warum liess er ihn nicht einfach gottesfürchtig bleiben, es ging ihm doch gut.<

Du frage musst du Beantworten: Warum quält Gott Hiob so? Warum schickt er seinen Lakaien um Hiob zu quälen?
Nur um eine Wette zu gewinnenen deren Ende dein Gott ja schon kennt quält er ihn?


<Prophezeit ist ihm sein Untergang. <

Vieles Prophezeit die Bibel, die Erfüllungsquote liegt zur Zeit bei genau 0%.


<Allein die Erkenntnis von Gut und Böse ist auch von Gott so gewollt.<

Womit du wieder im Dilemma bist das Gott also wollte das Adam und Eva in den Apfel beißen,
ihnen dann aber Böse ist und sie Verflucht (und nichtnur sie sondern gleich alle Nachkommen,
was ist das bitte für ein Rechtsverständniss?)


<Also, was bringt mir Lucifer in Bezug auf die Ewigkeit?<

Dir bringt er garnichts weil er nicht zu deinen wunschzielen Kompatibel ist.


<Also, Du schreibst immernoch nicht, für was Du eigentlich einstehst?<

Crowly hat da in seinem Werk Liber Oz / Liber 777 ein paar gute Sachen Formuliert.
Auch die 9 Statments von LaVey sind in Grundzügen etwas das ich vertreten kann.

Im grunde genommen steht ein Satanist aber für Satan ein, so wie ein Christ für Gott.
Im unterschied zum Christen, dem seine Gottheit aber vorgegeben ist kann der Satanist
selbst bestimmen was er als Satan versteht.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 14:19
#45 RE: Das Buch Lucifer Antworten

Ja und was verstehst Du als Satan?

Ist ja interessant?

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

25.01.2009 14:21
#46 RE: Das Buch Lucifer Antworten

Das habe ich hier in einigen Threats schon Ausführlich erläutert mit ein
bischen stöbern findest du es sicher.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 14:32
#47 RE: Das Buch Lucifer Antworten
Eigentlich hast Du recht, ich trolle mich, denn Deine Antworten sind wie die
angeblich so philosophischen Argumente der Atheisten - nichtssagend.

Wer bitte ist Crowly? Ein neuer Guru oder ein vom Atheismus zum Satanismus Übergetretener?
Oder Deutschland sucht den Superstar - Gewinner??

Naja, gähn...

Er gehört zumindest nicht zu den vier Evangelisten, oder gab es einen fünften?
Wäre doch was, der fünfte Evangelist Crowly, der schwarze Abt, welcher sich für Satan einsetzt, obwohl Satan eigentlich aufgrund seiner Legionen von mitgefallenen Engel keines Buchautors bedienen müsste, gähn...
wie dem auch sei....

Du schreibst, Satan ist nicht Satan, jeder Satanist kann selbst bestimmen, was er für Satan hält ????
Klingt logisch???? Lieber Vanion, Du hast recht, das ist höhere Mathematik für mich, und Mathe hasse ich sowieso.
Das ist echt spaßig, also soviel Bullshit habe ich lange nicht mehr gelesen.

3. Verwarnung. Du wirst erstmal Gesperrt.

Die Krönung Deiner Version ist aber das hier:
Lucifer bringt mir garnichts, das reicht, da haste absolut recht.

Man, was bin ich froh gläubige Katholikin zu sein... sagte ich auch Deinen Freunden, den Atheisten schon.
dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 14:38
#48 RE: Das Buch Lucifer Antworten

Da bin ich sogar froh drum.
Da brauch ich nicht mehr zu fliehen.
Oder gehen die Argumente aus?
Eher letzters, macht nix, ich bin tolerant.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 15:07
#49 RE: Das Buch Lucifer Antworten
Dora Ich habe dir sorgfältig deine eigene Glaubenslehre erklärt. Jeder Katholik muss den Neuner-Roos durchlesen und seine eigene Meinung\Glauben mit jedem einzelnen Glaubenssatz darin verschmelzen. Es ist offizielle Kirchenlehre dass jeder der auch nur einen Satz darin anzweifelt in die Hölle kommt.
Also bitte nutze deine gesperrte Zeit um den Neuner-Roos zu lesen. Vielleicht kann dir dein Pfarrer einen borgen. Er wird einsehen dass es wichtig für dein Seelenheil ist


Übrigens : Aleister Crowley konnte angeblich Z.B. das Loch Ness Monster am Loch Ness herbeirufen - Und es tauchte auf und kam ans Ufer
http://en.wikipedia.org/wiki/Aleister_Crowley


Ein Judasevangelium (das mit Ihm nichts zu tun hat) gibt es natürlich auch
http://de.wikipedia.org/wiki/Judasevangelium


dora ( Gast )
Beiträge:

25.01.2009 16:12
#50 RE: Das Buch Lucifer Antworten
Test, Test ......Oh heiliger Bimmbam,

ich bin ja nicht durch den allmächtigen Vanion gesperrt,
das ist es ja.

Der Forumsbetreiber sperrt hier nicht ich. Er scheint zur Zeit wohl technische Probleme zu haben
aber das löst sich sicher. Rest gelöscht. Vanion. Mod.


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz