Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.455 mal aufgerufen
 Hinduismus, Buddhismus und Taoismus
exzel Offline



Beiträge: 20

31.01.2009 21:01
Unterschied Zazen und Vipassana Antworten

Hallo zusammen,

Zazen heißt letztlich nur Sitzmeditation und so wie ich das kenne wird beim Ausatmen gezählt. Gibt es da einen großen Unterschied zum Vipassana?
Letztlich könnte man Vipassana auch im Sitzen durchführen und seine Gedanken beobachten.


Zweitens: Geht es im Vipassana darum nur den Atem zu beobachten oder alle Emotionen, Regungen, Gedanken und Atem?

Gruß

qilin Offline




Beiträge: 3.552

31.01.2009 21:50
#2 RE: Unterschied Zazen und Vipassana Antworten

Hm - m.W. geht es weder im Zen noch im Vipassana primär darum, den Atem zu beobachten, zu zählen, oder
sonstwas damit anzustellen - das sind 'Hilfsmittel', um sich besser konzentrieren [oder dezentrieren - wie mein
erster Lehrer sagte ] zu können...
Vor Jahren hab' ich mal ein gemeinsames Wochenendretreat von Theravadins und Zen-Leuten mitorganisiert -
für beide war erstaunlich, wie wenig Unterschied in der Praxis dabei bestand - der liegt beinah ausschließlich
in den Erklärungen, in der Theorie.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

exzel Offline



Beiträge: 20

01.02.2009 17:56
#3 Im fortgeschrittenen Stadion? Antworten

Hallo nochmal und danke für die Antwort,

wenn dies nur Hilfsmittel sind, benötigt man diese als Fortgeschrittener bzw. Experte dann noch? Oder geht man ohne weiteres in eine zentrierte, meditative Haltung?

Gruß

qilin Offline




Beiträge: 3.552

01.02.2009 21:06
#4 RE: Im fortgeschrittenen Stadion? Antworten

Also in der Soto-Schule des Zen gilt susokukan, das Atemzählen, eher als Übung der Einsteiger;
später übt man zuisokukan, 'dem Atem folgen', also darauf nur achtsam sein, und schlussendlich
soll man zu shikantaza kommen, dem 'ausschließlichen Betreiben der Tätigkeit Sitzen'...
Dazu muss man aber sagen, dass das kein 'bloßes Abschalten' ist (wie sich bei EEG-Messungen
feststellen lässt) wie bei manchen anderen Meditationsformen, sondern eine 'extrem gespannte
Aufmerksamkeit', die aber auf nichts Konkretes gerichtet ist - schwierig zu erklären

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz