Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 840 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Islam Offline

Mitglied

Beiträge: 10

20.01.2006 01:58
Wissenschaft und Koran antworten

Wissenschaftler haben Wolkenarten untersucht und erkannt, dass Regenwolken gemäß eindeutiger Systeme geformt und gestaltet werden und bestimmte Schritte mit bestimmten Wind- und Wolkenarten verknüpft sind.
One Sorte von Regenwolken ist die Gewitterwolke (Cumulonimbus Wolke). Meteorologen haben untersucht, wie Gewitterwolken geformt sind und wie sie Regen, Hagel und Blitz produzieren.
Sie haben herausgefunden, dass Gewitterwolken folgende Stufen durchlaufen, um Regen zu produzieren:
1) Die Wolken werden vom Wind zusammengetrieben: Gewitterwolken beginnen sich auszubilden, wenn Wind einige kleine Wolkenstücke (Cumulonimbus Wolken) zu einem Gebiet bläst, wo sie zusammenstoßen

2) Vereinigung: Die kleinen Wolken gesellen sich zusammen, indem sie eine größere Wolke1 bilden .

3) Aufschichtung: Wenn sich die kleinen Wolken vereinigt haben, verursachen Aufwinde, dass die größere Wolke von innen her wächst. Diese Aufwinde sind in der Nähe des Zentrums der Wolke stärker als an ihren Enden.2 Diese Aufwinde verursachen, dass der Wolkenkörper vertikal anwächst, so dass sich die Wolke aufschichtet (siehe Abbildungen 19(B), 20 und 21). Dieses vertikale Wachstum veranlasst den Wolkenkörper sich in kältere Regionen der Atmosphäre zu strecken, wo sich Regentropfen und Hagelkörner ausbilden und beginnen, größer und größer zu werden. Wenn diese Wassertropfen und Hagelkörner für die Aufwinde zu schwer zum Tragen werden, beginnen sie, als Regen, Hagel usw. die Wolke zu verlassen.3
Gott sagt im Quran:
Hast du nicht gesehen, dass Gott die Wolken einhertreibt, sie dann zusammenfügt, sie dann aufeinander schichtet, so dass du Regen aus ihrer Mitte hervorströmen siehst… (Quran, 24:43)
Erst vor Kurzem haben Meteorologen diese Einzelheiten über Gestaltung, Struktur und Funktion der Wolken mittels Verwendung fortschrittlichster Ausrüstung wie Flugzeugen, Satelliten, Computern, Ballons und anderen Dingen erfahren, mit denen sie den Wind und seine Richtung studieren, den Feuchtigkeitsgehalt und seine Schwankungen messen, sowie die Höhe und die Schwankungen des Atmosphärendrucks feststellen.4
Der Vers spricht nach der Erwähnung von Wolken und Regen über Hagel und Blitz:
....Und Er sendet vom Himmel Berge (von Wolken) nieder, in denen Hagel ist, und Er trifft damit, wen Er will, und Er wendet ihn ab, von wem Er will. Der Glanz Seines Blitzes nimmt fast das Augenlicht. (Quran, 24:43)
Meteorologen haben herausgefunden, dass diese Cumulonibuswolken, aus denen es hagelt, Höhen von 25,000 bis 30,000 ft (4,7 bis 5,7 Meilen),5 erreichen, wie Berge, wie der Quran sagt: “...und Er sendet vom Himmel Berge (von Wolken) nieder, in denen Hagel ist…” (siehe Abbildung 21).
Dieser Vers mag viele Fragen hervorrufen. Warum sagt der Vers: "Der Glanz Seines Blitzes" in Zusammenhang mit dem Hagel? Bedeutet das, dass der Hagel der Hauptfaktor für die Produktion von Blitzen ist? Schauen wir nach, was das Buch Meteorologie Today dazu schreibt. Es sagt, dass eine Wolke sich elektrisch auflädt, wenn Hagel durch einen Teil der Wolke mit überaus kalten Tröpfchen und Eiskristallen fällt. Wenn flüssige Tröpfchen mit Hagelkörnchen zusammenstoßen, gefrieren sie durch den Kontakt und hinterlassen gebundene Wärme. Diese hält die Oberfläche des Hagelkörnchens wärmer als die der umgebenden Eiskristalle. Wenn das Hagelkorn jetzt mit einem Eiskristall zusammentrifft, geschieht ein wichtiges Phänomen: Elektronen von dem kälteren Objekt fließen zu dem wärmeren Objekt. Folglich wird das Hagelkorn negativ aufgeladen. Das gleiche passiert, wenn sehr kalte Tröpfchen Kontakt mit einem Hagelkorn haben und kleine Splitter des positiv geladenen Eises abbrechen. Diese leicht positiv geladenen Teilchen werden dann durch die Aufwinde zu einem höheren Teil der Wolke getragen. Der Hagel mit seiner negativen Ladung fällt zum Boden der Wolke, dadurch wird der untere Teil der Wolke negativ geladen. Diese negativen Ladungen werden als Blitz entladen.6 Wir können daraus den Schluss ziehen, dass Hagel der Hauptfaktor für die Produktion der Blitze ist.
Diese Information über die Blitze wurde erst vor Kurzem entdeckt. Bis 1600 n.Chr. dominierten Aristoteles Ideen über die Meteorologie. Zum Beispiel sagte er, die Atmosphäre enthalte zwei Arten von Dampf: feuchten und trockenen. Er behauptete auch, Donner sei der Klang des Zusammenpralls des trockenen Dampfes mit den benachbarten Wolken, und Blitz sei das Entzünden und Brennen des trockenen Dampfes mit einem dünnen und schwachen Feuer.7 Dies sind ein paar von den Ideen, die zu der Zeit der Offenbarung des Quran vor vierzehnhundert Jahren dominierten.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.01.2006 08:19
#2 RE: Wissenschaft und Koran antworten

Ach du heiliges FSM!

Wieder einer, der ellenlange langweilige Kopien von Texten reinsetzt und vortäuschen will, hier ginge es um Wissenschaft.

Können wir nicht irgendwo ´nen Thread "Kopien, die keiner lesen will" einrichten und solches Zeugs unsortiert einfach dort hin verschieben, wenn´s denn nicht gelöscht werden soll?

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.930

20.01.2006 09:16
#3  Wissenschaft und Koran antworten

Und die oben zitierten Surenabsätze bezeugen die Weisheit Mohammeds, die niemand zu dieser Zeit ebenso haben konnte? Du nimmst dich doch selber nicht ernst, Islam!

Wahrscheinlich hast du den Text auch noch nicht selber gelesen. Dann wärst du vielleicht darauf gekommen, dass wir mit den Abbildungshinweisen doch gar nichts anfangen können...

Gysi
_________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Prometheus Offline




Beiträge: 392

20.01.2006 09:31
#4 RE: Wissenschaft und Koran antworten

Langsam nehmen diese flachen, herauskopierten islamischen Missionierungsbeiträge überhand.
Inhaltlich scheinen sich die Moslems hier im Forum kaum mit dem Koran zu beschäftigen.
Darin sieht man wie wenig eine kritische Auseinandersetzung mit den Glaubensinhalten im Islam stattfindet.
Ich sehe keinerlei Diskussionen zu den individuellen und sozialen Konsequenzen des Islam.


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Prometheus Offline




Beiträge: 392

20.01.2006 09:44
#5 RE: Wissenschaft und Koran antworten

Wie wäre es mit einer Sektion hier im Forum "pseudowissenschaftliche Beweise für den Koran"? Da könnte man dann diese ganzen (übrigens copyright verletztenden!) Beiträge hineinverschieben.


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.930

20.01.2006 10:00
#6  Wissenschaft und Koran antworten

In Antwort auf:
Wie wäre es mit einer Sektion hier im Forum "pseudowissenschaftliche Beweise für den Koran"? Da könnte man dann diese ganzen (übrigens copyright verletztenden!) Beiträge hineinverschieben.
Hmmm. Das hier ist ein RELIGIONSforum. Da muss man sich auch mit Leuten auseinandersetzen, die mit wissenschaftlicher Gedankenarbeit nix am Hut haben. Für ein DIALOGforum muss sie allerdings - beigebracht werden. Auf diese Einsicht hoffe ich.

Das mit dem "Copyright" interessiert mich: Wo kann ich darüber Genaueres erfahren? Will mich ja schließlich im Rahmen der Gesetze korrekt verhalten, und nicht schon wieder was an die Backen kriegen...

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Prometheus Offline




Beiträge: 392

20.01.2006 10:10
#7 RE: Wissenschaft und Koran antworten

Ich leite auch drei Foren und bekam dort tatsächlich auch schon Mails von Autoren, deren Texte widerrechtlich innerhalb der Foren gepostet wurden. Soviel ich weiß, dürfen 1. längere Texte nur in Auszügen zitiert werden, 2. muss immer eine Quellenangabe gemacht werden. Das völlige Abkopieren von Texten ist nur erlaubt, wenn der Autor des Originaltextes sein Einverständnis dazu erklärt.

Hier ein Link mit Infos dazu:
Urheberrecht


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Bellerophon Offline



Beiträge: 264

21.01.2006 08:23
#8 RE: Wissenschaft und Koran antworten

Das mit dem Urhheberrecht stimmt nicht, die Texte können so oft kopiert werden wie man will. Meiner Meinung nach um alle möglichen Foren damit zu überschwemmen.
Hier eine Seite, wo groß da steht, dass man nicht strafbar gemacht wird, wenn man die Texte kopiert und wo anders veröffentlich.:
http://www.islamforum.12m.de/5418/


___________________________________________________________________________________________________________________
Veritas et Aequitas

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.930

21.01.2006 09:19
#9  Wissenschaft und Koran antworten
Ach, DA ist der Quell der "Argumente"! Die gucken sich das Thema aus, kopieren komplette Kapitel, ohne sie gelesen zu haben. Wer glaubt, braucht nicht lesen. Aber die Ungläubigen, die sich um Argumente und Gegenargumente bemühen, die sollen das. Und die Gegenargumente abschmettern, na - das kriegt man schon hin... Entsprechend die Qualität mancher Dialogstränge... Nääh, liebe Kopierer: Daher bitte ich euch abermals um euer Einsehen für das Löschen mancher Beiträge: Sie werden gelöscht, weil man SO keinen DIALOG führen kann!

Gysi
____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Prometheus Offline




Beiträge: 392

21.01.2006 09:56
#10 RE: Wissenschaft und Koran antworten

Zitat von Bellerophon
Das mit dem Urhheberrecht stimmt nicht, die Texte können so oft kopiert werden wie man will. Meiner Meinung nach um alle möglichen Foren damit zu überschwemmen.
Hier eine Seite, wo groß da steht, dass man nicht strafbar gemacht wird, wenn man die Texte kopiert und wo anders veröffentlich.:
http://www.islamforum.12m.de/5418/

Grundsätzlich stimmen meine Angaben schon, nur bei manchen der islamischen Missionierungstexte ist es ja so, dass sie ja ganz bewußt freigegeben sind. Ebenso ist es natürlich möglich den Koran oder die Bibel zu zitieren, weil deren Texte seit einigen tausend Jahren nicht mehr geschützt sind.
Ich plädiere auf jeden Fall für forumsinterne Richtlinien im Umgang mit kopierten Texten. Wie bereits erwähnt gibt es seitens der meisten Muslime hier keine inhaltliche Auseinandersetzung, sondern bloße Werbefeldzüge für ihren Glauben. Das ermüdet enorm.


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

OPA Offline



Beiträge: 385

21.01.2006 11:58
#11 RE: Wissenschaft und Koran antworten

Wie kann man die Begriffe Wissenschaft und Koran nur in einem Satz benutzen?

Bauchtanzkaiser Offline

Mitglied

Beiträge: 206

21.01.2006 12:02
#12 RE: Wissenschaft und Koran antworten

Glücklicherweise ist es ja kein Satz, sondern nur ein Ausdruck. Schwein gehabt .

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor