Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 3.308 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.930

13.04.2005 15:14
#26 Seid ihr allen Atheisten hier? antworten

Moin Malak,

ich gehe vom Urknall aus, ja.
Aber das muss man nicht, um das NICHTS als die Erste Ursache zu sehen.
Das Universum entspringt auf jeden Fall einem zeit-und raumlosen Zustand, wenn durchdas Universum erst Raumund Zeit entstanden sind. Dieser Zustand muss nicht das Nichts sein, hat aber trotzdem keine Ursachenketten, so wie wir im Zeitraum. Jetzt gibt es jedoch diese Theorie von amerikanischenAstrophysikern, dass die Fülle des Universums (Materie, Energie) aus dem NICHTS kommt. Wobei dieses Nichts aber nicht unbedingt dem Verständnis vom Nichts entspricht, das wir allgemein so haben: Dieses Nichts ist durch die ANTIgravitationin einem sich permanent zerdehnenden Zustand. Dieses Nichts ist das exakte Spiegelbild unserer Fülle: Materie - Leere; Grvitation - Antigravitation; Zeit - Zeitlosigkeit/Ewigkeit; Raum - Raumlosigkeit/Nichts/Unendlichkeit. Dieses Nichts schafft aber die Spiegelung seiner Seinsweise. Hat dazu ja auch (aus der Zeitperspektive gesehen) unendlich viel "Zeit". Und da es keinenzwingenden, logischen Grund gibt, warum der zeit- und raumlose Zustand das nur einmal macht, oder mehrmals, was er einmal tat - müssen wir davonausgehen, dass er schonunendlichviele Universen produzierte und dies noch tun wird (ausunserer Zeitperspektive).
Das NICHTS als Erste Ursacheanzunehmen ist insofern schlüssig, weil das Nichts nicht nach einer Ursache hinterfragt werden braucht.

Gysi

________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Malak Offline

Mitglied


Beiträge: 68

13.04.2005 19:33
#27 RE:Seid ihr allen Atheisten hier? antworten

Ich bin Kritiker und sehe mich selbst als wertfreien Beobachter. Ich bin der Meinung das fast alle Theorien möglich und auch schlüssig sind. Was ich als Ziel habe ist es andere Menschen, in dem was sie Glauben, zu verstehen. Was du, Gisy, hier schreibst ist auch alles sehr logisch, keine Frage. Aber was ich mich jeden Tag frage ist, egal in welcher Religion, oder nennen wir es Weltanschsunng, ist immer ein Problem. Es fehlt der eindeutige Beweis (klar darum heistes auch glauben oder auch nicht glauben). Und das ist was alle gemeinsam haben. Budisten, Christen, Atheisten, Juden, Zeugen Jehovas, Hinduisten, Islamisten... Es gibt viele. Jede dieser Religionen oder Weltanschauungen hat eine eigene, vielleicht den anderen ähnelnde, aber vollkommen durchdachte Entstehungsgeschichte. Fast alle sind schlüssig. Aber keine kann sie BEWEISEN! Somit kann mich auch keiner davon überzeugen, dass siene oder ihre (den Frauen zuliebe) Einstellung, Glaube oder Weltanschauung die RICHTIGE ist. Woran man aber eineige von diesen differenzieren oder exzerpieren kann, ist ihre Art und Weise wie sie mit den anderen Anschauungen umgeht.

MfG Malak

OPA Offline



Beiträge: 385

09.05.2005 20:21
#28 RE:Seid ihr allen Atheisten hier? antworten

Also gut, wenn hier einige nicht an die Existenz von wirklichen Atheisten glauben:

Ich bin seit meiner Geburt Atheist und Antireligionist. Ich habe nie eine Kirche von innen gesehen, bis ich 11 war und in einer Exkursion war. Ich ahbe schon als 5-jähriger im Kindergarten auf andere Kinder eingedroschen und selbst Kindergärtnerinnen gebissen, ich habe den Grundschulunterricht gestört und wurde zeitweise der Schule verwiesen, weil ich bei jeder Erwähnung von Gott sofort mit Hasstiraden gegen Religionen anfing, sodass praktisch an keinem Tag Unterricht möglich war, wenn ich in der 2. Kasse dabei war.

Und das alles ohne jeglichen Antrieb durch Eltern oder so, sondern weil ich jeglichen Gottesglauben schon als 4-jähriger für Unsinn hielt, halte, und immer halten werde. Und jeder, der mir mit Gott kommt, und dabei in meiner physikalischen Reichweite ist, kriegt auch heute noch seine Predikt über Religion als genetischen Schaden der meisten Menschen. Dies würde allerdings den Rahmen eines Forums sprengen.

Zweitname ( Gast )
Beiträge:

10.05.2005 00:09
#29 RE:Seid ihr allen Atheisten hier? antworten

Nur ist alles ´ne ganz verrückte Bewertungsfrage, und wenn du die "schlechten" Folgen vieler/aller Religionen und besonders des Christentums aufgrund ihrer Verblendung so ablehnst, unterstelle ich dir mal das Verlangen und den Willen nach einer friedlichen, toleranten, blabla Welt. Wenn du also derart aggressiv die Welt "rettest" oder vor bösem schützst[interessante Konsonantenanordnung^^, ist spät, falls falsch ist^^], kann das leider über´s Ziel hinausschlagen und selbst "schädlich" sein.

Klingt irgendwie alles so rhethorisch herablassend und wissenschaftlich, hach ja..., nicht böse gemeint^^. Du kannst natürlich auch für eine desillusionierte, gewalttätige Welt sein^^

Malak Offline

Mitglied


Beiträge: 68

10.05.2005 10:07
#30 RE:Seid ihr allen Atheisten hier? antworten

In Antwort auf:
Ich ahbe schon als 5-jähriger im Kindergarten auf andere Kinder eingedroschen und selbst Kindergärtnerinnen gebissen, ich habe den Grundschulunterricht gestört und wurde zeitweise der Schule verwiesen, weil ich bei jeder Erwähnung von Gott sofort mit Hasstiraden gegen Religionen anfing, sodass praktisch an keinem Tag Unterricht möglich war, wenn ich in der 2. Kasse dabei war.

Und du glaubst, dass das gut war?
Rechtschreibfehler sind gewollt und zur allgemeinen Belustigung gedacht!

selbst Offline

Mitglied

Beiträge: 30

11.05.2005 11:38
#31 RE:Seid ihr allen Atheisten hier? antworten

Hallo,

zur Frage: Nein, es sind nicht alles Atheisten hier, denn ich bin kein Atheist.

Zur Beweisfrage:
Wenn es Gott (götter) gibt so braucht es keinen Beweis.
Wenn es Ihn (sie) nicht gibt so gibt es keinen Beweis.


mfg selbst

DementiaCaedes Offline

Mitglied


Beiträge: 5

27.05.2005 03:40
#32 RE:Seid ihr allen Atheisten hier? antworten

Ein Atheist bin ich nicht, da das wohl der ist, der an Nichts glaubt? Ich glaube an die Kraft, die in mir steckt u. an die Dinge die ich erreichen kann/werde.
Laut TSB dürfte ich ein Satanist sein.

vittella Offline



Beiträge: 28

14.07.2005 20:09
#33 RE:Seid ihr allen Atheisten hier? antworten

Dickmann:im abstürzenden Flugzeug gibt es keine Atheisten.
Diesen Satz finde ich so richtig gut!
Ich glaube zur Zeit zwar grad auch nicht mehr an Gott,
aber ich weiss,dass das nur eine Phase ist,weil ich mich vom Christsein angewiedert fühlte.....

OPA Offline



Beiträge: 385

03.08.2005 21:11
#34 RE:Seid ihr allen Atheisten hier? antworten

"Und du glaubst, dass das gut war?" (Zitat Malak)


Ja klar.

Malak Offline

Mitglied


Beiträge: 68

20.08.2005 11:48
#35 RE:Seid ihr allen Atheisten hier? antworten

Warum? ich wies das klingt jetzt komisch aber warum?
Warum findest du es gut, dass du einen Menschen zusammenschlagst, der etwas anderes glaubt als du?
Damit machst du dich selbst zu genau dem, was an jeder Religion so schlecht ist. Ein intollerantes Arschloch, das nur seine Meinung zulässt und wenn ihm die Argumente ausgehn, dann haut er zu. (Das ist meine SChlussfolgerung... ich kenn dich nicht...du warst fünf als du ihn geschlagen hast,klar aber warum findest du das heute noch gut. Du kommst mir mit deinen bisherigen schlussfolgerungen ziemlich intelligent, vieleicht nicht unbedingt meiner meinung aber intellligent vor. Aber das wirft dich ziemlich zurück... ich hoffe ich habe dich nicht beleidigt)

MfG Malak
Rechtschreibfehler sind gewollt und zur allgemeinen Belustigung gedacht!

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

29.08.2005 22:45
#36 RE:Seid ihr allen Atheisten hier? antworten

nein

Objekt, nicht Subjekt ( Gast )
Beiträge:

09.09.2005 20:30
#37 RE: RE:Seid ihr allen Atheisten hier? antworten
Atheismus? Ich DENKE den gibt es. Ich bin auszubildender Pilot, also erzählt mir nichts von Flugangst. Im abstürzenden Flugzeug gibt es keine Atheisten und im Luxus keine Christen, oder was? Nur ein Klischee. Und gut ist es nicht, sondern primitiv .
MfG
Objekt"Denken ist eine Anstrengung, Glauben ein Komfort."
(Ludwig Marcuse)

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor