Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 128 Antworten
und wurde 4.922 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

05.02.2009 09:19
Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Hab gerade diesen Artikel gefunden, da stehen echt lustige sachen drin
zB.
http://www.welt.de/satire/article2434004...m-wirklich.html


im wdr 5 radio.... "thema" ramadan
ein türkischer anrufer beschwert sich, das die deutschen
in der stadt einfach weiter essen, er hat hunger,
darf ers abends essen, steht an haltestelle und die
gerüche von den essenden mitbürgern steigen ihm in die nase ...er hat grossen hunger.
fordert etwas mehr toleranz von den deutschen, also nicht essen wenn ramadan ist.

da frag ich mich .... warum haben die dönerbuden alle auf ??????????? lach mich Schepp

Glaube ist Aberglaube

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

05.02.2009 19:34
#2 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Zitat von kadesch
Hab gerade diesen Artikel gefunden, da stehen echt lustige sachen drin...
eigentlich sollte einem dieser religiöse Schwachsinn egal sein, doch die ungezügelte Einreise von Menschen aus diesem Kulturkreis bringen massive Probleme für die Einheimischen. Lustig finde ich die moslemischen Forderungen schon lange nicht mehr.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2009 20:25
#3 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten
Ihr beiden Superhelden habt nicht gemerkt, dass Glasauge ne echte Satireseite ist?
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

05.02.2009 20:57
#4 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Ich beiden Superhelden habt nicht gemerkt, dass Glasauge ne echte Satireseite ist?
Die "echt" religiös, muslimischen Internetforen, bzw. die muslimische Lebenspraxis unterscheidet sich nicht wirklich zu einer echten Satireseite! Die Realität erscheit ebenso absurd, dass selbst ihre nüchterne Beschreibung bereits Züge einer Satire trägt.
Hier ein Beispiel:
Wie man aus einem Gefängnis ganz legal eine Irren-Anstalt macht
Die vielen gut gemeinten Sonderrechte für Mohammedaner haben im westlichen Kulturkreis bisweilen ungeahnte Folgen. Das erfahren in diesen Tagen etwa britische Gefängniswärter, die ganz allmählich in den Wahnsinn getrieben werden. Für Muslime wurden ja in britischen Gefängnissen auf Kosten der Steuerzahler alle Toilettenschüsseln umgebaut, weil Moslems weder mit dem Gesicht noch mit dem Rücken gen Mekka gewandt auf einer Toilette sitzen dürfen. Moslems haben auch eine größere Menue-Auswahl in britischen Gefängnissen (Halal-Kost), einen eigenen Gebetsraum und einen Kompass zur Bestimmung der Gebetsrichtung. Sie bekommen Warmhalteplatten fürs Essen, damit sie beten und das Essen zugleich warm halten können. All das steht nur Moslems zu. Und es gibt da noch etwas: Nur Muslime bekommen im Gefängnis auf Wunsch einen Wecker bzw. dürfen sich einen Wecker bestellen, denn sie sollen ja vor Sonnenaufgang die Gebetszeiten nicht verschlafen. Das wurmte die nicht-moslemischen Häftlinge. Zu nachtschlafender Zeit rasselten nämlich in britischen Gefängnissen die Mohammedaner-Wecker.
Dem Wahnsinn nahe...
Also haben einige britische Häftlinge ebenfalls Wecker gewünscht und mit der Begründung, nicht diskriminiert werden zu wollen, energisch eingefordert. Die Gefängnisse haben nachgegeben, denn vor Gericht hätten die Häftlinge wohl obsiegt. Nun kann also jeder Häftling einen Wecker ordern. Und jeder läßt diesen zu einer anderen Zeit mit einem anderen Weckton klingeln. Das treibt die Wärter langsam aber sicher in den Wahnsinn. Sie erinnern sich wehmütig an die Zeiten als es für alle Menschen noch die gleichen Vorschriften in britischen Gefängnissen gab. Das aber ist Dank der Moslems längst Vergangenheit.

Wie hohl und verkommen der Islam ist, kann gerne auf echten Satireseiten dagestellt werden, die Realität toppt letztendlich doch noch jede satirische Bemühung.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

05.02.2009 21:40
#5 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

In Antwort auf:
Wie hohl und verkommen der Islam ist, kann gerne auf echten Satireseiten dagestellt werden, die Realität toppt letztendlich doch noch jede satirische Bemühung.


Sehr objektiv und kein hauch von allgemeinerungen...das ist echt super...du jöst dich für mich so an...ääää ich erzähle das meinem papa, an allem ist der moslem schuld....

Klar da hast du voll kommen recht...vorher war es herlich in den britischen gefängnissen so schön...alles friedlich und jeder hatte sich lieb..und dann kam der böse moslem und hat alles kaputt gemacht...
Ich sage dir mal was, ich denke jeder aber auch wirklich jeder kann in dem britischen gefängnissen seinem glauben nachgehen...das hat nichts mit sonderrechten zu tun...ich glaube nicht, das sie andere religiöse menschen anders behandeln...
Ob es jetzt um räucherstäbschen oder was anderes geht...
Und wenn du das nicht verstehst, dann heul doch...

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

05.02.2009 23:07
#6 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Zitat von Schwester8
...ich glaube nicht, das sie andere religiöse menschen anders behandeln...
Ob es jetzt um räucherstäbschen oder was anderes geht...
Und wenn du das nicht verstehst, dann heul doch...
Ähh, dass kannste ja mal den Rastafaianern erzählen: http://www.focus.de/panorama/welt/tid-76...aid_135988.html

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

06.02.2009 00:23
#7 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

In Antwort auf:
Ähh, dass kannste ja mal den Rastafaianern erzählen:


KAnn ich gerne machen...das ist gesetzlich nicht erlaubt...ja es ist verboten...was gibt es daran nicht zu verstehen...kann doch nicht sein das du das jetzt damit vergleichst...demnach, dürften die moslems ja, egal wo sie leben, jedem dieb den sie antreffen die hand abschneiden....wo kämen wir da hin...
Solange etwas nicht gesetzeswiedrig ist, ist es doch ok...
Klar alles stört irgendwen...mal die mucke vom nachbarn...oder wenn der afrikaner von neben an wieder kocht(ich bin eine sau ich weiss)...sollen wir all das jetzt verbieten, nur weil ein anderer sich dadurch gestört fühlt...und das hat nicht mit sonderrecht oder der gleichen zu tun...das solltest du eigentlich wissen...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2009 06:32
#8 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Auch ich finde es falsch, nicht nur in Gefängnissen, sondern überhaupt in der Gesellschaft, religiösen Gruppen Sonderrechte einzuräumen. Es geht einfach nicht, dass hier jede sein Extrasüppchen kochen kann. Religion muss Privatsache sein und über den häuslichen Bereich nicht hinaus kommen. Wer den zwangsweise auf längere Zeit mit staatlich finanziertem Aufenthalt vertauschen muss, hat halt Pech.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

06.02.2009 11:40
#9 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten
Zitat von Schwester8
In Antwort auf:
Ähh, dass kannste ja mal den Rastafaianern erzählen:

KAnn ich gerne machen...das ist gesetzlich nicht erlaubt...ja es ist verboten...was gibt es daran nicht zu verstehen...kann doch nicht sein das du das jetzt damit vergleichst...demnach, dürften die moslems ja, egal wo sie leben, jedem dieb den sie antreffen die hand abschneiden....wo kämen wir da hin...
Solange etwas nicht gesetzeswiedrig ist, ist es doch ok...
Klar alles stört irgendwen...mal die mucke vom nachbarn...oder wenn der afrikaner von neben an wieder kocht(ich bin eine sau ich weiss)...sollen wir all das jetzt verbieten, nur weil ein anderer sich dadurch gestört fühlt...und das hat nicht mit sonderrecht oder der gleichen zu tun...das solltest du eigentlich wissen...
Nagut, denn jetzt ein Beispiel was normalerweise verboten ist, aber aufgrund von religiösen Bedürfnissen -erlaubt-
-----Das rituelle betäubungslose Schlachten von Rindern----- Das darf ich nicht, auch wenn ich Schlachter wäre. Ich bräuchte eine religiös bedingte Sondererlaubniss. http://www.kybeline.com/2008/11/20/turki...in-deutschland/

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

06.02.2009 22:38
#10 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Komm mir jetzt nicht mir der schlacht geschichte...habe schon auf einer anderen seite erzählt was ich davon halte...und wenn du etwas aufmerksamer wärst, hättest du den mist nicht geschrieben....

Eine frage, zählt meine meinung als mensch hier eigentlich...oder bin ich nur ein schatten meines glaubens für euch???

Wenn das nicht so ist, frage ich mich, warum du mir so ein mist schreibst, so als wüsstest du das ich dafür bin...ganz gleich was ich schreibe..



Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

07.02.2009 06:50
#11 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Moslems sind aber doch sehr lieb zu Tieren

Hier - Das Grosse Vorbild eines jeden Moslems liefert den Beweis
Ist zwar keine Fatwa, aber ein Hadith, das vielen Muslimen schon peinlich war, wenn ich sie damit konfrontierte (denn sie wissen, dass sie mit einen potentiell zoophilen „Propheten“ nicht punkten können):

„Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs (sws) des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu.“ (Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357)

Dazu habe ich hier noch einen weiteren interessanten Hadith gefunden:

„Abu Halladj berichtete: Ich sah den Gesandten Allahs (sws) des öfteren nach Einbruch der Dunkelheit bei seiner Viehherde weilen. Dort stand er eines Tages mit hochgezogener Djelabba auf einer Fußbank hinter seiner Lieblings-Kamelstute mit den sechzehn Zitzen, und beiden lag ein beseligtes Lächeln auf dem Gesicht, so als hätten sie das Antlitz Allah Ta’alas erblickt.“ (Sahih Al-Buchari, Bd. 1, Nr. 213)

Einem dummen Analphabeten wie Mo’ (sms), der seine Dreckspfoten schon nicht von der armen 6-jährigen Aisha lassen konnte, würde ich auch zutrauen, dass er noch weiter in die Perversion – auch mit Tieren - abdriftet. (Den Gipfel stellt dann freilich der Unheilige Kloran dar.)

Und die wievielte „Frau“ in Holy Nimmersatt’s Dauergeilheits-Harem war diese Kameldame dann? Und war vielleicht auch noch seine Mutter eine seiner Haremsdamen? Würde mich nicht wundern...
http://www.german.faithfreedom.org/forum...t=2369&start=30

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.02.2009 13:58
#12 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Zitat von Regens Küchl
Einem dummen Analphabeten wie Mo’ (sms), der seine Dreckspfoten schon nicht von der armen 6-jährigen Aisha lassen konnte, würde ich auch zutrauen, dass er noch weiter in die Perversion – auch mit Tieren - abdriftet.
Ich verstehe Deine Vorwürfe und Sorgen, dennoch solltest Du Mo nicht als Kinderschänder und Zoophilen reduzieren. Damit läßt Du außer Acht, was er sonst noch geleistet hat.
Immerhin war Mohammed auch noch: Ein Mörder, Vergewaltiger und Räuber, ein Kriegstreiber, Diktator und Faschist, ein Brandstifter, Entführer, Massenmörder, Kriegsverbrecher, Folterer, Aufwiegler und Lügner, ein Unruhestifter, ein Bandit, ein Antijudaist und Rassist, ein Sklavenhalter und Terrorist, Kopf einer kriminellen Organisation, ein Gotteslästerer, Drahtzieher hinter ungezählten Massakern, Kriegen, ethnischen Säuberungen, Terroranschlägen und anderen schrecklichen Gewalttaten, außerdem hat er seine eigenen und auch fremde Frauen (und Kinder) belästigt, missbraucht und misshandelt, trägt Schuld an sehr vielen Tier- und Menschenopfern, er hat ganze Gruppen von Menschen als unwertes Leben definiert, das mit allen Mitteln bekämpft und geschädigt werden muss, ausserdem (und das finde ich etwas vom schlimmsten) hat er zur Zerstörung von Millionen und Abermillionen oftmals unwiederbringlichen und einmaligen Kunstwerken, Büchern, Ideen, Bauwerken, Menschen, religiösen Vorstellungen und Traditionen geführt (z.B. wurde in seinem Namen die großartige Bibliothek von Alexandria als Heizmaterial für Badehäuser vernichtet!). Von den Lehren Zarathustras ist nur noch ein kleiner Teil erhalten, weil Mohammeds Lakaien so gründlich waren.

Lieber Regens Küchl, ich möchte Dich bitten Mohammend nicht so einseitig darzustellen! Darüber wird vergessen, was er sonst noch geleistet hat. Ich hoffe dass ich nichts wesentliches (im Guten wie im Schlechten) ausgelassen habe.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

07.02.2009 22:33
#13 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Das Problem ist doch wie folgt.
Es kursieren so viele völlig abstruse Geschichtn über den Islam
dass man kaum noch zwischen echtem Leben und Parodie untrscheiden kann.
Das ist in etwas so wie man in charlie Chaplins film "der große Diktator"
den Originaton wegdrehen könnte und eine Hitlerrede stattdessen einspielen könnte
...und keiner würde einen Unterschied bemerken, dass es nicht der GRÖFAZ (größter Feldherr aller Zeiten)
ist...
Möglicherweise ist der Islam ja eine Parodie und keiner hat es bislang bemerkt?

Glaube ist Aberglaube

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

08.02.2009 00:24
#14 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Eine Parodie auf was dann aber
Auf das Christentum Das erschliesst sich mir eigentlich nicht

Das Geheimnis ist wohl dass Pädophilie und Zoophilie bei diesen Arabervölkern schlimmstenfalls Kavaliersdelikte sind Nur hier im Westen ist den Mohammedanern die Neigungsvielfalt ihres Vorbildes peinlich
In Lybien etwa kann man wahrscheinlich offen und ungeniert darüber sprechen wie Mo Kameliendamen befriedigte

Ein guter Vergleich hierzu ist die Morphiumsucht des Sherlock Holmes - Im Viktorianischen England war Drogensucht ein legales Kavalierhaftes Laster. Deswegen darf der Detektiv es habenDas wäre heute undenkbar

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.02.2009 00:29
#15 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Zitat von kadesch
Das ist in etwas so wie man in charlie Chaplins film "der große Diktator"
Charlie Chaplin hatte es seinerzeit sehr viel einfach gegen die Nazi-Idiologie zu propagieren. Wenn ein Islamkritiker wie Gert Wilders heute einen ähnlichen Film gegen die Idiologie des Islams dreht, darf er damit rechnen angeklagt zu werden. http://www.eussner.net/artikel_2009-02-06_23-19-54.html

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.864

08.02.2009 09:46
#16 Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Zitat von Gudrun Eussner
Der Iran fordert von den Niederlanden, Fitna zu verbieten, die niederländische Regierung kommt dem umgehend nach und prüft, ob der Film schon vor seinem Erscheinen verboten werden kann.
Der Iran gebietet und Europa kuscht. Ist nicht nur in den Niederlanden, das ist ja auch in Deutschland so. Sind wir schon die Exklave eines muslimischen Gottesstaates?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.02.2009 12:31
#17 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

Hier ein kleiner filmischer Rückblick auf das Jahr 08. Was hat Europa politisch zukünftig im Zuge der Islamisierung zu erwarten? http://www.youtube.com/watch?v=XGNArEONNtk
- Ohne Kommentar -

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.864

08.02.2009 13:05
#18 Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten
"Wir haben die Wahl", steht da am Ende. Welche Wahl? Was ist damit gemeint?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.02.2009 13:47
#19 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten
Welche politische Wahl hat man, wenn man für Demokratie, Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung ist? Keine Ahnung?
Aber auch diese Werte sollte man schützen und nicht aus falsch verstandener Tolleranz (unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit) aufgeben.
(Im übrigen finde ich die unterlegte klassische Musik etwas ungeschickt, weil sie falsche Gefühle assizoiert. Grundsätzlich nichts gegen Wagner, aber zum Schluss passt die Frage "Wir haben die Wahl" sehr ungeschickt zum Thema "freiheitlich demokratisch Grundordnung" - @Gisi sehe ich auch kritisch und frage mich nach der "Wahl", den die assizoierte meine ich bestimmt nicht.- )

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.864

08.02.2009 15:27
#20 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

In Antwort auf:
Gisi sehe ich auch kritisch und frage mich nach der "Wahl", den die assizoierte meine ich bestimmt nicht.- )
Na, dann bin ich ja beruhigt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

09.02.2009 00:33
#21 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

In Antwort auf:
Der Iran gebietet und Europa kuscht. Ist nicht nur in den Niederlanden, das ist ja auch in Deutschland so. Sind wir schon die Exklave eines muslimischen Gottesstaates?


Na und... TAL DER WÖLFE wurde auch frühzeitig aus den kinos rausgeholt..wo war da die meinungsfreiheit...
Und eure beiträge über böse moslems sind einfach nur unter aller sau...das sind so typische sachen, das man sie sonst immer nur von der unterschicht kennt...aber das war schon immer so in europa....so menschen wir ihr, braucht eure feinde...sorry das ist leider so...das kann man auch gut der europäischen geschichte entnehmen...immer hatte man jemanden den man schlecht und für alles verantwortlich machen konnte...
Aber das kardesch da mit macht ist das alles schlimmste...den wenn er seine geschichte kennen würde, wüsste er das das was er heute über moslems von sich gibt, einst andere über juden behauptet haben...ich meine war laut europa der jude nicht sogar schuld an der pest???

Es lohnt sich nicht mal auf sie einzugehen...ganz ehrlich, auch wenn ihr das nicht so empfindet...kann ich den hass der in euren aussagen steckt richtig fühlen...das liest sich für mich als wären es die nachrichten auch den 40'...ihr wisst ja sicherlich alle wer da regiert hat...

Und das schreibe ich nicht als muslimin...ich schreibe das als mensch...und jeder andere nicht moslem, der nicht so extrem ist wie ihr es seid, würde sicherlich auch so denken...leider gibt es hier nicht viel von denen...

Das was ihr schreibt ist für mich zu vergleichen mit hetze und hass...was euch für mich nicht von anderen fanatikern trennt...die ihr selbst verurteilt...ihr seit alles andere als frieden suchende menschen...deshalb sehe ich leider kein unterschied zwischen dem was ihr seit und dem was ihr "angeblich" verurteilt...

Und jetzt könnt ihr denken was ihr wollt über mich...bla bla du islamist jetzt zeigst du dein wahres gesicht heul heul ahh ich hab die komplexe vergessen(fragt sich wer den wirklich hat) u.s.w. immerhin tut ihr es schon die ganze zeit...

euch fällt es so leicht einen menschen einen islamist zu nennen, aber das kann ich auch...ihr seit für mich die typischen rassisten...die ihre scheuklappen aufziehen und nur das sehen wollen was ihre denkweise unterstützt...wirklich bildungsreich ist das nicht...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.864

09.02.2009 08:39
#22 Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten
In Antwort auf:
Gysi: Der Iran gebietet und Europa kuscht. Sind wir schon die Exklave eines muslimischen Gottesstaates?
-----------------------------------------
Schwester8: Na und...

Alles andere, was du danach an Vorwürfen in unsere Richtung ablässt, erübrigt sich. Deine 100-%-ige Kritikunfähigkeit diskreditiert dich selbst! Es kommt nichts an bei dir, alles prallt ab. So kann man nicht miteinander reden.
In Antwort auf:
und jeder andere nicht moslem, der nicht so extrem ist wie ihr es seid, würde sicherlich auch so denken...leider gibt es hier nicht viel von denen...
Von denen, die so drauf sind wie du? Das wäre heute mal eine erfreuliche Nachricht! Aber leider habe ich den Eindruck, dass zu viele so drauf sind wie du.
In Antwort auf:
Aber das kardesch da mit macht ist das alles schlimmste...den wenn er seine geschichte kennen würde, wüsste er das das was er heute über moslems von sich gibt, einst andere über juden behauptet haben...
Haben nicht erst Anfang des Jahres muslimische Palästiner in den Niederlanden auf einer Demonstration "Tod den Juden!" skandiert? Sind es nicht muslimische Anrainer Israels - allen voran der Iran - die (nicht unbedingt in einer unbedeutenden Minderheit) die Vertreibung oder die Vernichtung der Juden propagieren? Ist es nicht Erdogan gewesen, der mit einem Zitat eines nationalistischen türkischen Dichters von einer islamischen Dominination Europas schwadronierte? Deine Behauptung, wir gingen mit den Muslimen so um, wie die Nazis mit den Juden, ist wirklich starker Tobak, Schwester8! Aber sie zeigt eben auch deine Verblendung und deine heillose Verstrickung in einer menschenfeindlichen Ideologie!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

10.02.2009 01:18
#23 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

In Antwort auf:
Alles andere, was du danach an Vorwürfen in unsere Richtung ablässt, erübrigt sich. Deine 100-%-ige Kritikunfähigkeit diskreditiert dich selbst! Es kommt nichts an bei dir, alles prallt ab. So kann man nicht miteinander reden.


Alles klar...sobald dir etwas nicht passt kommst du an diesem punkt an...immer das selbe mit dir...wer bitte ist kritikunfähig? Überleg mal....das was du machst ist keine kritik sondern hetze...mehr aber auch nicht...

In Antwort auf:
Aber leider habe ich den Eindruck, dass zu viele so drauf sind wie du.



Das wäre schön ist es aber nicht...von dir gibt es unzählige...schau mal unter -die grüne pest-...

In Antwort auf:
Haben nicht erst Anfang des Jahres muslimische Palästiner in den Niederlanden auf einer Demonstration "Tod den Juden!" skandiert? Sind es nicht muslimische Anrainer Israels - allen voran der Iran - die (nicht unbedingt in einer unbedeutenden Minderheit) die Vertreibung oder die Vernichtung der Juden propagieren? Ist es nicht Erdogan gewesen, der mit einem Zitat eines nationalistischen türkischen Dichters von einer islamischen Dominination Europas schwadronierte? Deine Behauptung, wir gingen mit den Muslimen so um, wie die Nazis mit den Juden, ist wirklich starker Tobak, Schwester8! Aber sie zeigt eben auch deine Verblendung und deine heillose Verstrickung in einer menschenfeindlichen Ideologie!



Was bitte willst du jetzt von mir??? was hat das den mit dem zu tun was ich oben geschrieben habe??? Sorry aber du schreibst so viel müll, also ganz ehrlich...Demonstrationen von Palis(komisch das eine einfache demo dieser menschen dich mehr trifft als der krieg der jahrelang zu unrecht gegen sie geführt wird) hat nicht mit dem zu tun was ich oben geschrieben hab...aber du scheibst ja eh das worauf du gerade lust hat...Ich und eine menschenfeindliche Ideologie...wow das von jemanden wie dir zu hören ist echt das lustigste...dann lese mal all deine und dann meine beiträge durch...und dann kannst du dir die antwort selbst geben...PS.beachte aber moslems sind auch menschen...ob du es willst oder nicht

Und das mit den nazis mein lieber ist allein eure eigene schuld...das was ihr beiträge nennt, ist für mich nur schundpost und hetze...einer von euch schreibt was rein und der rest jubelt...das hat nicht mit miteinander reden zu tun...ich weiss wie das geht, aber einige hier leider nicht...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.864

10.02.2009 08:17
#24  Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten
In Antwort auf:
...wer bitte ist kritikunfähig? Überleg mal....das was du machst ist keine kritik sondern hetze...
Wer nicht nach deiner Nase tanzt, kritisiert eben nicht, sondern ist hetzerisch drauf! Du belegst nur meinen Verdacht, dass eine Erziehung nach dem Islam die Kritikfähigkeit schwächt. Ich habe es leider zu oft erlebt, dass Muslime es mit der Kritik nicht so können.
In Antwort auf:
...PS.beachte aber moslems sind auch menschen...ob du es willst oder nicht
Dass du diesen Wertungsanspruch zur Diskussion bringst, zeigt, wir angefressen euer Selbstbewusstsein ist. Wer hindert euch daran, eure Herzen und euren Geist zur Entfaltung zu bringen? Ich würde mich vermutlich ebenso benachteiligt fühlen, wenn ich mich durch eine unmenschliche Religion selber derart unterdrücken ließe! All deine Kritikunfähigkeit und deinen hetzerischen Stil projezierst du auf mich. Und mit der Ursache für euer angeschlagenes Selbstbewusstsein verfährst du ebenso spiegelverkehrt: Es verursachen die "Ungläubigen", die Christen, Atheisten, die "Unwissenden", wir! Von diesem Trip werden dich Texte wie dieser hier nicht runterbringen. Es ist wirklich schlimm!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

10.02.2009 20:43
#25 RE: Link: Wie hohl und verkommen ist der Islam denn wirklich Antworten

In Antwort auf:
Wer nicht nach deiner Nase tanzt, kritisiert eben nicht, sondern ist hetzerisch drauf! Du belegst nur meinen Verdacht, dass eine Erziehung nach dem Islam die Kritikfähigkeit schwächt. Ich habe es leider zu oft erlebt, dass Muslime es mit der Kritik nicht so können.


Alles klar...du weisst ja wie meine kindheit ausgesehen hat, warst ja auch dabei... du kritisierst nicht...du beleidigst und verallgemeinerst nur...ich habe kein problem mit kritik, habe aber ein problem damit wenn jemand versucht micht für dumm zu verkaufen...

In Antwort auf:
Dass du diesen Wertungsanspruch zur Diskussion bringst, zeigt, wir angefressen euer Selbstbewusstsein ist. Wer hindert euch daran, eure Herzen und euren Geist zur Entfaltung zu bringen? Ich würde mich vermutlich ebenso benachteiligt fühlen, wenn ich mich durch eine unmenschliche Religion selber derart unterdrücken ließe! All deine Kritikunfähigkeit und deinen hetzerischen Stil projezierst du auf mich. Und mit der Ursache für euer angeschlagenes Selbstbewusstsein verfährst du ebenso spiegelverkehrt: Es verursachen, die "Ungläubigen", die Christen, Atheisten, die "Unwissenden", wir! Von diesem Trip werden dich Texte wie dieser hier nicht runterbringen. Es ist wirklich schlimm!


Schlimm ist nur das du diesen mist den du da schreibst auch glaubst...mein selbstbewusstsein ist makellos mein lieber...und das von meiner familie ebenfalls...ich weiss nicht was für moslems du kennst...aber mir brauchst du so ein mist nicht einzureden...meine familie und auch ich haben genug erreicht auf das wir stolz sein können...ich bin nicht arrogant, aber die kreise in denen wir verkehren wirst du sicherlich nie kennenlernen....und wer so viel erreicht wie wir es getan haben...braucht nicht nur harte knochen sondern auch genug selbstbewusstsein...ich habe mich das erste mal mit 22 selbstständig gemacht...das was du da schreibst kannst du menschen erzählen die weniger wissen als du, aber nicht mir...

Und das was du als eine diskussion bezeichnest ist überhaupt keine...ich habe kein problem damit zu diskutiern, aber dafür muss es auch ein thema geben und nicht nur vorwürfe, deren antworte ihr euch selbst gibt...das ist keine diskussion das ist und bleibst ne hetze...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz