Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 77 Antworten
und wurde 3.057 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Maddin Offline



Beiträge: 3

15.02.2009 18:36
Was kommt nach dem Tod? antworten

guten tag die Damen und Herren ;-)
Momentan haben wir im Religionsunterricht ein Projekt zu Thema "Leben nach dem Tod"
Die Aufgabe ist sehr frei. Wir sollen eine Ansicht einer Religion/ Person/ Personengruppe über die Frage, was nach dem Tod komme, vorstellen. Wir haben uns dazu die Atheisten ausgesucht. eine erste Meinung habe ich auch schon von meinem Vater:
"Nichts." - relativ unspektakulär und sicherlich für den einen oder anderem sehr schmerzlich diese Vorstellung.
also nun die Frage dazu:

Was denken Atheisten darüber?
Was erwartet uns nach dem Tod?

natürlich ist es gerne gesehen, wenn sich mehrere Meinungen herauskristallisieren :)

schönen Abend

Maddin

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

15.02.2009 18:54
#2 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

Ich denke, "Nichts" fasst es für meine Person hinreichend genau zusammen
Etwas ausformulierter: Da es keinen Hinweis drauf gibt, dass unsere Existenz mehr als eine spezielle Anordnung von Materie ist, halte ich Chancen für ein "Leben nach dem Tod" für gegen null gehend.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2009 19:05
#3 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

Dein Vater scheint ein weiser Mann zu sein und ich würde es auch genauso übernehmen.
Spannend dürfte sein,wie dein(e) Religionlehrer(in) darauf reagiert

Maddin Offline



Beiträge: 3

15.02.2009 19:08
#4 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

und wie ich damit die 15 Minuten Vortrag fülle :/

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

15.02.2009 19:22
#5 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

Gysi hier vertritt ja - wenn ich mich jetzt nicht ganz doll irre - die Ansicht, man würde in einem genügend langem Zeitraum (z.B. ewig) immer wieder allein durch die Kombinationsmöglichkeiten der Materie "wiedergeboren". Schau doch im EBook "Wo gehe ich hin" unter Die Ewigkeitsgarantie der Ewigkeit nach... mit dem Stoff kann man so einiges füllen.
btw Gysi: Text und Hintergrund auf der Seite sind beide weiß...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

15.02.2009 19:41
#6 Was kommt nach dem Tod? antworten
In Antwort auf:
btw Gysi: Text und Hintergrund auf der Seite sind beide weiß...
Dann ist was mit deinem Browser nicht in Ordnung. Bei mir ist der Text o.k.

Ich gehe nicht nur von der Existenz dieser Zeitschiene hier aus. Ich gehe von unendlich vielen aus. Auch nicht nur von 4 Dimensionen und der Lebensart unseres Lebens auf der Zeitschiene (in die Dimension der Zeit hinen) als einzig mögliche. Sie ist die einzige, die wir hier im Moment erleben. Ich gehe von der Existenz der Ewigkeit aus. Und das bedingt auch die Ewigkeit alles Endlichen. Das - wenn das so ist - ist ein NATURgesetz und nicht das Gnadengeschenk eines GOTTES.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2009 19:50
#7 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

In Antwort auf:
und wie ich damit die 15 Minuten Vortrag fülle

Stimmt. Über das Nichts, das für Atheisten nach dem Tod kommt, gibts sicher nicht viel zu erzählen.

Wie wärs aber mit der Frage, warum die Atheisten mit diesem Nichts kein Problem haben und gut und wunderbar auch ohne die Idee von einem Leben nach dem Tod zurecht kommen? Darüber ließe sich sicher lange reden.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

15.02.2009 20:00
#8 Was kommt nach dem Tod? antworten
In Antwort auf:
warum die Atheisten mit diesem Nichts kein Problem haben und gut und wunderbar auch ohne die Idee von einem Leben nach dem Tod zurecht kommen? Darüber ließe sich sicher lange reden.
Ich glaube, wer sein Leben lebt, kann leichter abtreten. Wer sein Leben lang eine dicke Blase von Gefühlen in die Verdrängung abschließt, verhindert das Leben dieser Gefühle. Die haben dann mehr Angst vor dem Tod. Weil da ein Leben im Gefängnis nach Leben schreit. Nach Aus-Leben. So ist, glaube ich, die Psychologie.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

16.02.2009 06:26
#9 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

Ich versteh' eigentlich nicht, was an der Idee des ewigen Lebens
so anziehend sein soll - die Ewigkeit dauert m.W. ziemlich lang...
Da halte ich es lieber mit ...

Zitat von Wilhelm Busch
Nur Geduld - es steht ein Flieder
an der Kirche grau und alt.
Dort für deine müden Glieder
ist ein kühler Aufenthalt.

Dann so tragt mich nur beiseit'
in die dunkle Kammer,
auszuruh'n in Ewigkeit
ohne Katzenjammer.


___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

16.02.2009 07:54
#10 Was kommt nach dem Tod? antworten
In Antwort auf:
Ich versteh' eigentlich nicht, was an der Idee des ewigen Lebens
so anziehend sein soll -
Gedanken macht sich halt jeder irgendwann darüber. Und die führen zu Ergebnissen. Der erste Reflex ist es nun mal, sich an das Leben zu klammern. Wir haben einen Lebenstrieb. Aber der ist ja nun mal auch nicht immer... Den Tod als etwas nicht Unangenehmes zu schildern, gehört zu den Gedankenergebnissen dazu. Ist er ja schließlich auch nicht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2009 08:04
#11 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

In Antwort auf:
Gedanken macht sich halt jeder irgendwann darüber.

Wirklich? Ich kann mich echt nicht erinnern, dass das je Thema für mich gewesen wäre.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

16.02.2009 08:09
#12 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten



Irgendeiner hat mal gesagt....

Nenne mir einen halbwegs plausiblen Grund warum der Zustand nach dem Tod ein anderer sein soll als der vor der Geburt.......

atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

16.02.2009 08:11
#13 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

In Antwort auf:
Wirklich? Ich kann mich echt nicht erinnern, dass das je Thema für mich gewesen wäre.


da hast du sicher schon in einem deiner vielen vorherigen Leben drüber nachgedacht.....

atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

16.02.2009 08:33
#14 Was kommt nach dem Tod? antworten
In Antwort auf:
Wirklich? Ich kann mich echt nicht erinnern, dass das je Thema für mich gewesen wäre.
Ah, verstehe... Ganz entspannt im Hier und Jetzt. Also, ich kenne keinen, der sich über dieses Thema nie irgendwelche Gedanken gemacht hat. Nicht über den Tod generell -über den eigenen Tod. Du bist der erste (ältere), der mir was anderes sagt. Fast alle bezeugen, keine Angst davor zu haben. Das ist erfreulich. Aber glauben tue ich nicht allen... Ich glaube, dass es zur westlichen Kulturpflege gehört, dieses Thema zu verdrängen. Es scheint zu groß. Lieber einfach rüberhopsen - no more pain. Aber man sollte auf den Sterbeprozess vorbereitet sein. Nicht jedem ist ein schneller Tod vergönnt, ein schmerzloser Cut...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Qtipie Offline




Beiträge: 761

16.02.2009 09:05
#15 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

Maddin könnte in seinem Vortrag ja auch über die historische Entwicklung des Atheismus sprechen, wie sich der Gedanke des "nichts" im Laufe der Zeit entwickelt hat.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

16.02.2009 09:07
#16 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

In Antwort auf:
Der erste Reflex ist es nun mal, sich an das Leben zu klammern. Wir haben einen Lebenstrieb.
Ja, das ist sicher der erste Reflex, und Wunschvorstellungen vom ewigen Schlaraffenland
zementieren den natürlich. Die Überlegung, dass eine ewige Wiederholung des Gleichen -
und das ist bei der Ewigkeit mathematisch ja gar nicht anders möglich - eigentlich eine
Horrorvorstellung ist und nicht die Erfüllung eines Wunschtraums, hat m. W. Nietzsche
als Erster angestellt. Ansatzweise ist sie ja auch im Buddhismus schon vorhanden.


In Antwort auf:
Den Tod als etwas nicht Unangenehmes zu schildern, gehört zu den Gedankenergebnissen dazu.
Ist er ja schließlich auch nicht.
Wie sich der Tod anfühlt, darüber kann man keine Aussage treffen. Das Sterben
[oder zumindest das 'Vorspiel' dazu] soll scheint's für die Meisten relativ unangenehm
sein - sagt mir zumindest Tao-Ho, und die muss es ja wissen... Damit kann man sich
aber auseinandersetzen und vorbereiten. Ich bin jedenfalls sehr neugierig darauf -
auch wenn ich nachher nicht darüber berichten kann - ein schmerzloser und
schneller Tod, den ich womöglich gar nicht mitkriege, wäre mir kein Wunschziel -
das 'erlebt' man [vermutlich] ja nur einmal...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

16.02.2009 09:21
#17 Was kommt nach dem Tod? antworten
In Antwort auf:
Ja, das ist sicher der erste Reflex, und Wunschvorstellungen vom ewigen Schlaraffenland zementieren den natürlich.
Die meinsten von uns, werden dieses Leben wohl nicht als 'Schlaraffenland' wahrnehmen. Und trotzdem wollen wir es haben. Mit 'Schlaraffenland nicht verlassen wollen' hat unser Lebenstrieb also nichts zu tun. ]
In Antwort auf:
ewige Wiederholung des Gleichen - Nietzsche
Die Stoiker hatten dieses Thema auch. Aber ich wüsste nicht, dass die beiden "die ewige Wiederkehr" als etwas Negatives ansahen. Ich kann es auch nicht anders sehen, als dass alles "ewig wiederkehrt" - und alles immer ist. Eine Horrorvorstellung? Erlebst du jetzt Horror? Du bist schon immer und wirst immer sein. Wir alle. Alles. Nur können wir es nicht erinnern.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2009 10:07
#18 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

In Antwort auf:
Also, ich kenne keinen, der sich über dieses Thema nie irgendwelche Gedanken gemacht hat. Nicht über den Tod generell -über den eigenen Tod. Du bist der erste (ältere), der mir was anderes sagt. Fast alle bezeugen, keine Angst davor zu haben. Das ist erfreulich. Aber glauben tue ich nicht allen.


Bisher ging es um das Leben nach dem Tod, nicht um den persönlichen. Natürlich spielt der auch für mich eine Rolle. Indem ich z.B. versuche Verhältnisse zu schaffen, die meiner Frau als statistisch länger Lebenden es ermöglicht, auch ohne mich gut zurechtzukommen. Oder ich habe ein Testament gemacht. Aber alles nur im Bezug zum Jetzt und Hier. Das ich es ansonsten mit dem Tod schon ewig mit Epikur halte, sollte dir nicht entgangen sein: Tod betrifft uns nicht. Bin ich, ist er nicht, ist er, bin ich nicht.
Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Bei meiner Frau ist das nicht anders. Auch in meinem Freundeskreis, überwiegend noch aus gemeinsamen studentischen Tagen, war ein Leben nach dem Tod nie Thema. Kann schon sein, dieser und jener hat mal darüber nachgedacht. Aber ich weiß es einfach nicht, weil es halt nie Thema war. Obwohl wir in dieser langen Zeit über vieles und auch intimes ausführlich gesprochen haben.

Deshalb glaube ich nicht an ein "Grundbedürfnis" in der Richtung was ist nach dem Tod unbedingt irgendetwas wissen zu wollen.

Anders ist es mit dem Sterben. Davor habe ich Angst. Eigentlich auch nicht vor dem Sterben an sich, sondern von den damit verbundenen Umständen wie Entwürdigung, Schmerzen usw. Aber das ist wieder ein anderes Thema.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

16.02.2009 10:15
#19 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

In Antwort auf:
Die meinsten von uns, werden dieses Leben wohl nicht als 'Schlaraffenland' wahrnehmen.
Nö, das hast Du missverstanden - mit dem 'ewigen Schlaraffenland' war die herkömmliche
Himmelsvorstellung gemeint.

Die Horrorvorstellung ist auch nicht das jetzige Leben, sondern die Vorstellung, dass ein Leben
[gleichgültig welcher Art] ewig weitergeht. Wenn ich Alles gesehen und Alles erfahren habe -
das dauert, sagen wir mal, 10^100 Jahre, dann ist von der Ewigkeit noch kein noch so geringer
Bruchteil vergangen - ich muss es immer und immer wieder neu erleben... Und die Erinnerung
gehört
ja zu dieser 'himmlischen' Vorstellung der unsterblichen Seele

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2009 10:20
#20 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
In Antwort auf:
Gedanken macht sich halt jeder irgendwann darüber.

Wirklich? Ich kann mich echt nicht erinnern, dass das je Thema für mich gewesen wäre.


Glaub mir...dann bist du die Ausnahme.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

16.02.2009 10:27
#21  Was kommt nach dem Tod? antworten

In Antwort auf:
Deshalb glaube ich nicht an ein "Grundbedürfnis" in der Richtung was ist nach dem Tod unbedingt irgendetwas wissen zu wollen.
Und ich glaube, dass doch. Ich seh's zum Beispiel an mir. Warum bin ich? Warum lebe ich? Warum kratze ich ab? Warum ist Existenz? Wieviel kriegen wir von ihr mit? Kriegen wir überhaupt was mit? Und so weiter. Ganz nach dem alten Hippie-Lied "Wo geh ich hin?" Alter Eso-Müll, sehe ich ja auch so mittlerweile. Aber dieses Lied hat mich nun mal sehr mitbestimmt im Laufe der letzten 40 Jahre. Ist nur der ein Grübler, der irgendwie eine Schramme hat? Mag schon sein. Aber ich weiß von meinen Schrammen und verdränge sie nicht. Das Denken über den Horizont unseres Lebens ist keine Lösungssuche nach meinen Lebensproblemen im Hier und Jetzt, es ist durch meine generelle Neugier angefacht und bereitet mir Lust!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

16.02.2009 10:35
#22 Was kommt nach dem Tod? antworten
Zitat von Qilin
mit dem \\'ewigen Schlaraffenland\\' war die herkömmliche Himmelsvorstellung gemeint.

Ach so. Nee, von Himmel, Gott und Hölle rede ich ja nicht. Ich rede von der Ewigkeit. Wenn wir die als existent annehmen, ist auch alles Endliche ewig. That's all.
Diese Ewigkeit hat aber offenbar nichts mit einer Kontinuität zu tun, die uns die Erinnerung bringt. Sie vermittelt uns nur ein Bild, dass dem Bild des Totseins nach der Perspektive aus unserer sinnlichen Erfahrung geschaffen konträr entgegensteht: Im Tod ist nicht das Nichts - im Tod ist - alles!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2009 10:37
#23 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

In Antwort auf:
Und ich glaube, dass doch.

Gegen Glauben lässt sich nichts sagen.

Wenns ne wissenschaftliche These wäre, würde ja schon mein Beispiel reichen, sie als falsch zu beweisen.
Ich vermute eher, das hat was mit Sozialisation zu tun. In einem so hochgradig atheistischen Umfeld wie in der DDR kommen solche Gedanken halt einfach weniger in Mode als in religiös - esotherischen Gefilden wie in Westdeutschland.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

16.02.2009 10:50
#24 Was kommt nach dem Tod? antworten

In Antwort auf:
Gegen Glauben lässt sich nichts sagen. Wenns ne wissenschaftliche These wäre,
Statistische Erhebungen wird es dazu geben. Vielleicht auch mit dem Ergebnis, dass der Grübler über den Tod in der Regel religiös sozialisiert ist. Ich bin zugestandenermaßen erst zum richtigen Atheisten geworden, als ich den Kick kriegte, dass das Ewige Leben naturalistisch begründet sein muss - und nicht göttlich. Diese scheiß eben doch im Hintergrund wabernde Angst vor dem Tod hielt mich irgendwie bei der religiösen Stange - so war das damals. Und ich bin davon überzeugt, dass es nur das vermeintliche Angebot des ewigen Lebens durch die Religion ist, das die meisten Gottbekennenden noch bei der religiösen Stange hält! Deswegen finde ich es nur gut, sich mit den Gläubigen üner dieses Thema zu unterhalten und zu zeigen, dass die Existenz der Ewigkeit - und damit auch der Ewigkeit alles Endlichen! - naturalistisch - nicht bewiesen, aber - begründet werden kann! Nicht mal für das ewige Leben brauchen wir einen Gott!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Maddin Offline



Beiträge: 3

16.02.2009 22:17
#25 RE: Was kommt nach dem Tod? antworten

ok ich merke die Diskussion weicht etwas vom thema ab :D
nochmal zurück. Das mit dem, warum manche menschen nicht mit der Vorstellung, dass es nichts nach dem tod gibt, klarkommen, finde ich sehr interessant. Dazu gerne Kommentare

MfG
maddin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor