Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 261 Antworten
und wurde 7.865 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

07.03.2009 14:01
#26 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Hallöle zusammen..

Hallo Pamuk.

In Antwort auf:
(Sure 9;1-5)

Zeigst du mir bitte die stellen wo steht Juden Grundlos zu töten??
Du weisst ja es ging ja um die Götzen Leute, sind denn Juden Götzen anbeter??
Diese Worte sind an die Götzendiener gerichtet, die absichtlich die zwischen ihnen und den Muslimen abgeschlossenen Verträge gebrochen haben, und annullieren alle vertraglichen Verpflichtungen der letzteren.
Aber wie ich sehe hauptsache alles aus dem Kontex reisen und das gute weglassen.
Bist bis zur 5 gekommen aber ich zitiere dir mal vers 6 hinzu
Und wenn einer von den Götzendienern dich um Schutz bittet, dann gewähre ihm Schutz bis er das Wort Allahs vernommen hat. Sodann geleite ihn zu einem Ort, wo er sicher ist.22 Dies (gebietet dir Allah), weil es Leute sind, die nicht Bescheid wissen.

In Antwort auf:
An diesem sinnlosen Beitrag erkennt man wieder einmal typisch muslimische Vorurteile, weil du dich anscheinend noch nie ernsthaft mit dem Judentum auseinandergesetzt hast.
Ich gebe dir einen Hinweis: B'nei Noach...und nun recherchiere bevor du schreibst.

Kein Bock zu rechachieren, aber ich habe was anderes:
Am 31. Dezember 1973 veröffentlichte Ha'aretz unter anderem folgende öffentliche Erklärungen Rabbi Kooks:
Zitat:

""Lassen Sie mich zu Beginn Josua 4: 24 zitieren: Alle Völker auf Erden müssen die Hand des Herrn erkennen, wie mächtig sie ist... Dieses Land gehört uns, absolut, in seiner Gesamtheit. Es ist ein heiliges Erbe von unseren Vorfahren, von unserem Vater Abraham, von unserem Vater Isaak, von unserem Vater Moses."

"Aus diesem Grund ist es ein für alle Male sonnenklar, dass es hier so etwas wie arabische Territorien oder arabisches Land nicht gibt, sondern einzig und allein israelisches Land... Dies ist ein Befehl Gottes an unsere Ahnen für unser Leben und unsere Heiligkeit." (Der Rabbi wies anschließend auf Psalm 102:14 und auf Psalm 46:12 hin.)
(Darauf verwies der Rabbi auf folgende Stellen im l. Buch Mose: 12:7, 13:5, 13:7, 15:l8, 17:l8, 35:12, sowie auf 2. Moses 6:8 und 32:13.)

"Es ist allgemein bekannt, dass wir die Araber keineswegs von ihren Wohnsitzen in unserem angestammten Heimatland vertrieben haben, dem Land unserer Prophezeiungen und unserer Propheten, unseres Königreiches und unserer Könige, dem Sitz unseres Heiligen Tempels und dem Brennpunkt unseres Einflusses auf die ganze Menschheit; nein, sie selbst, die Araber, sind aus freiem Willen geflohen und haben ihre Wohnsitze im Stich gelassen, sei es aus übertriebener Furcht oder selbstverschuldeter Verwirrung, aus politischer Berechnung, um verzerrte Informationen über ihre Leiden zu verbreiten, indem sie sogenannte Flüchtlingslager schufen, um die Sympathie der Welt zu erschleichen. Wir hingegen bauten das Land dank dem großartigen Wunder des Herrn weiter auf." Soweit die Worte Rabbi Kooks, zitiert nach Shahak, S. 66-67.
Von wegen geflohen verjagt haben sie die Arabers.

Anderenorts sagte der Rabbi und Oberstleutnant Avidan: "Dem jüdischen Gesetz nach besteht nicht die geringste Verpflichtung, zwischen feindlichen Soldaten und feindlichen Zivilisten zu unter-scheiden ... Im Krieg ist es eine Pflicht, feindliche Zivilisten umzu-bringen, auch solche, die gutmütig und anständig wirken." (Anschliess-end zitierte Avidan den Talmud, wo steht, dass auch Nicht-Juden, die den Herrn gebührend fürchten, umgebracht werden müssen.) (Shahak, S. 70)

Nun ja am besten Arabisches Blut, und das gleich am besten Literweise…!!

In Antwort auf:
[Wenn Israel einen Araber anschießt, weil dieser zuvor Raketen auf Israel gefeuert hat, ist das Selbstverteidung. Hast du gut erkannt.


Okay..
Hamas Raketen




Israelische Raketen



In Antwort auf:
So unschuldig rein ist der Westen dabei nicht.
Um ein Beispiel herauszugreifen : Was ist etwa mit westlichen Waffenlieferanten und Produzenten die dorthin liefern und somit ein Interesse haben dass dort alles so bleibt wies ist


http://www.radio-utopie.de/2009/01/10/US...r-vor-Gazakrieg
In Antwort auf:
Hmm, da fehlt mir noch der Bezug aus dem klar hervorgeht, das Herzimaus mit "sie" alle Israelis gemeint hat und nicht nur die, die das halt wirklich tun.

HuHu BS
Es gibts kein und wird auch kein einziger Zitat gefunden werden, da ich niemals ALLE verallgemeinert habe, da müsste ich ja auch meine Grossomi und meine verwandten aus Marakkech damit betiteln weil sie ja Juden sind.
In Antwort auf:
Sonst bin ich aber der Meinung, das sowohl keiner von euch beiden erbärmlich ist und auch keiner das Recht
hat, den anderen so zu bezeichnen.

Nunja.. Heuchlerisch wurde ja auch schwester betitelt weil sie nicht seiner meinung war. Und erbärmlich ist nicht nur das erstmal vom Pamuk gegeben worden.
Bin ja nicht besser, dat weiss ich selber

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

07.03.2009 15:18
#27  Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Und wenn einer von den Götzendienern dich um Schutz bittet, dann gewähre ihm Schutz bis er das Wort Allahs vernommen hat. Sodann geleite ihn zu einem Ort, wo er sicher ist.22 Dies (gebietet dir Allah), weil es Leute sind, die nicht Bescheid wissen.
Dann wird der dumme "Götzendiener" islamisch belehrt. Und was ist mit dem "Schutz", wenn er "Bescheid weiß" und trotzdem nicht glaubt? Die Sprüche des Rabbi-Eiferers sind allerdings auch interessant... Wie sehr steht aber das israelische Volk hinter solchen Eiferern? Und wie sehr das palästinensische hinter den seinen? Deswegen meine Meinung: Drückt die Religion in den Hintergrund und unterrichtet moderne humanistische Friedenslehre!
Auch an dich die Frage, Herzimaus: Wie ist dein Vorschlag zur Befriedung des Nahen Ostens?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2009 16:22
#28 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Bin ja nicht besser, dat weiss ich selber

Na, das mit dem "erbärmlich" ging ja auch eher in deine Richtung. Denn diesmal hattest du damit angefangen.

Aber bestimmt bekommst du das in Zukunft noch hin. Das du weißt, dass so was falsch ist, zeigst du ja schon.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

07.03.2009 19:43
#29 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Hallo Bs..

In Antwort auf:
Zitat von Bruder Spaghettus
[quote]Bin ja nicht besser, dat weiss ich selber

Na, das mit dem "erbärmlich" ging ja auch eher in deine Richtung. Denn diesmal hattest du damit angefangen.

Zitat Pamuk:
In Antwort auf:
Israel macht, wie viele andere Staaten auch, Werbung für die Tourismusbranche. Was ist daran schlimm? Meinst du nicht, dass Israelis nette Menschen sind, die sich über Touristen freuen? Alle Israelis töten kaltblütig Frauen und Kinder? Deine Argumentation ist erbärmlich und dass du dich als „liberale Muslima“ bezeichnest, ist in diesem Zusammenhang wohl nur ein schlechter Scherz.

Ich habe nur darauf geantwortet, angefangen habe ich damit nicht.
In Antwort auf:
Aber bestimmt bekommst du das in Zukunft noch hin. Das du weißt, dass so was falsch ist, zeigst du ja schon.
Ja natürlich Bs.. und werde auch in Zukunft besser drauf achten!
In Antwort auf:
Dann wird der dumme "Götzendiener" islamisch belehrt. Und was ist mit dem "Schutz", wenn er "Bescheid weiß" und trotzdem nicht glaubt?

Es gibts kein Zwang im Glauben also ich spreche für den Islam, was damit auch gemeint ist, dass wenn er sich nicht belehren lassen möchte, dass er dennoch im schutz ist, aber dafür gibt es ja die Steuerzahlung, also Almosen.
In Antwort auf:
Wie sehr steht aber das israelische Volk hinter solchen Eiferern?

Na bestimmt wie bei vielen Muslimen, also Tolerieren tuen sie es nicht, aber was kann schon ein Volk ausrichten!?
In Antwort auf:
Herzimaus: Wie ist dein Vorschlag zur Befriedung des Nahen Ostens?

Ganz einfach.. anständig Teilen und raus mit den Terroristen und dies gilt für beiden seiten, also ich meine diejenigen die sehr extrem für die Glauben stehen. Und ich denke das man aus dem Volk wählen sollten und nicht die im Partei sind und natürlich die Parteien auslöschen.. denn die bringen nur unheil.

lg



----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2009 21:59
#30 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Ich habe nur darauf geantwortet, angefangen habe ich damit nicht.

Ich wollte nicht alles nachlesen, habe deshalb die Suchfunktion benutzt und erbärmlich eingegeben.
Du hast Recht, Herzimaus. Ich bitte dich herzlich um Entschuldigung.

Das Suchergebnis fand ich erschreckend. Erbärmlich scheint fast ein Standardwort zu sein.
Klickt mal auf den Link, vielleicht hilft das, was ihr dann seht, dieses Wort ein bisschen verschwinden zu lassen:
http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...9&s=2&I1=suchen

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.03.2009 22:15
#31 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
In Antwort auf:
Das Suchergebnis fand ich erschreckend. Erbärmlich scheint fast ein Standardwort zu sein.


Na ja, drei Seiten über die Jahre ist eigentlich nicht so viel...(Jaja, ein paar Mal war's davon auch von mir...)

Man nehmen nur zum Vergleich z.B das Wort "dumm". 35 Seiten!!!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

07.03.2009 22:35
#32 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Zeigst du mir bitte die stellen wo steht Juden Grundlos zu töten??
Du weisst ja es ging ja um die Götzen Leute, sind denn Juden Götzen anbeter??
Diese Worte sind an die Götzendiener gerichtet, die absichtlich die zwischen ihnen und den Muslimen abgeschlossenen Verträge gebrochen haben, und annullieren alle vertraglichen Verpflichtungen der letzteren.
Aber wie ich sehe hauptsache alles aus dem Kontex reisen und das gute weglassen.
Bist bis zur 5 gekommen aber ich zitiere dir mal vers 6 hinzu
Und wenn einer von den Götzendienern dich um Schutz bittet, dann gewähre ihm Schutz bis er das Wort Allahs vernommen hat. Sodann geleite ihn zu einem Ort, wo er sicher ist.22 Dies (gebietet dir Allah), weil es Leute sind, die nicht Bescheid wissen.


Dazu hat Gysi schon alles gesagt, was es dazu zu sagen gibt.

In Antwort auf:
Kein Bock zu rechachieren, aber ich habe was anderes:


Das solltest du aber, denn erst dann würde es sich lohnen, auf deine Beiträge tiefgründig einzugehen.
Du hast schon mir schon mehrmals gesagt, dass du es nicht verstehen kannst, dass es bei uns "Kinder Israels","auserwähltes Volk" usw. heißt. Ich habe es dir 1000mal erklärt, aber du willst es scheinbar nicht verstehen, sondern versuchst immer wieder einzelne durchgeknallte Rabbiner zu zitieren um uns allen zu zeigen, dass wir Juden Ungeheuer sind. Durchforscht man aber islamische Schriften, sei es der Koran, islamische Schriften oder befasst man sich mit islamischer/islamistischer Politik, trifft man immer wieder nur auf Hass und die Forderung andere Menschen umzubringen.

In Antwort auf:
müsste ich ja auch meine Grossomi und meine verwandten aus Marakkech damit betiteln weil sie ja Juden sind


Es spielt keine Rolle, was deine Großomi ist, sondern was du bist und was du für Ansichten verbreitest.

________________________
...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

08.03.2009 08:15
#33 Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
Zitat von Herzimaus
Es gibts kein Zwang im Glauben also ich spreche für den Islam, was damit auch gemeint ist, dass wenn er sich nicht belehren lassen möchte, dass er dennoch im schutz ist, aber dafür gibt es ja die Steuerzahlung, also Almosen.
Zu behaupten, dass es keinen Zwang im Glauben gibt, ist doch absurd! Wovon redest du, vom Irak, Iran, von der Türkei? Arabien? Vom Koran? =>
In Antwort auf:
Wenn ihr euch nun bekehrt, ist das besser für euch. Wenn ihr euch aber abwendet (und die Botschaft des Islam weiter ablehnt), müßt ihr wissen, daß ihr euch dem Zugriff Allahs nicht werdet entziehen können. Und verkünde denen, die ungläubig sind, (daß sie dereinst) eine schmerzhafte Strafe (zu erwarten haben)! -
Oder redest du von Europa?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

08.03.2009 11:49
#34 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Tachschen zusammen!

In Antwort auf:
Wenn ihr euch nun bekehrt, ist das besser für euch. Wenn ihr euch aber abwendet (und die Botschaft des Islam weiter ablehnt), müßt ihr wissen, daß ihr euch dem Zugriff Allahs nicht werdet entziehen können. Und verkünde denen, die ungläubig sind, (daß sie dereinst) eine schmerzhafte Strafe (zu erwarten haben)! -

Kannst du mir da zeigen wo steht "ZWANG" oder "ZWINGEN"??
Da wird über das Jenseits gesprochen also "strafe"
In Antwort auf:
Wovon redest du, vom Irak, Iran, von der Türkei? Arabien?

??
In Antwort auf:
Dazu hat Gysi schon alles gesagt, was es dazu zu sagen gibt.

Sag mal wieso gehst du bitte nicht auf meine Fragen ein??
Erst heisst es BS hat schon dazu was gesagt und jetzt gysi..
Hast du auch ne eigen meinung?!

In Antwort auf:
sondern versuchst immer wieder einzelne durchgeknallte Rabbiner zu zitieren um uns allen zu zeigen, dass wir Juden Ungeheuer sind.

Zeigst du mir mal bitte wo ich alle Juden wieder verallgemeinert habe??
soweit ich mich erinnern kann habe ich folgendes geschrieben:
"Na bestimmt wie bei vielen Muslimen, also Tolerieren tuen sie es nicht, aber was kann schon ein Volk ausrichten!?"
In Antwort auf:
Durchforscht man aber islamische Schriften, sei es der Koran, islamische Schriften oder befasst man sich mit islamischer/islamistischer Politik, trifft man immer wieder nur auf Hass und die Forderung andere Menschen umzubringen.

Aha.. bei euch heisst es durchgeknallte Rabbiner und bei uns stehen natürlich alle Muslime dahinter, WEIL WIR MUSLIME SIND??habe ich es richtig aufgefasst?
In Antwort auf:
Es spielt keine Rolle, was deine Großomi ist, sondern was du bist und was du für Ansichten verbreitest.
Meine ansichten sind Frieden und gleichberechtigungen und gleichbehandlungen gegenüber beiden seiten.
Sowie ich hier schreibe und zugeben kann das Muslime mist verbocken solltes du es genauso dazu stehen das bei den israels genauso verantwortlich sind und nicht Heile Heile welt!

In Antwort auf:
Ich wollte nicht alles nachlesen, habe deshalb die Suchfunktion benutzt und erbärmlich eingegeben.
Du hast Recht, Herzimaus. Ich bitte dich herzlich um Entschuldigung.

Achwo.. kein Thema.. denn wie gesagt habe ja auch nen grossen mundwerk. und werde mich in zukunft besser zügeln, aber alle mal.. gegensatz von früher habe ich es dennoch gut hinbekommen

lg

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

08.03.2009 11:58
#35 Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Kannst du mir da zeigen wo steht "ZWANG" oder "ZWINGEN"??
Da wird über das Jenseits gesprochen also "strafe"
Wer an einen Gott glaubt, der Andersdenkende derart verdammt und mit schlimmsten Folterstrafen verfolgt, wird nicht einem menschschlichen Rechtssystem und menschlicher Forschungsgphilosophie fürsprechen, das den Widerspruch nicht nur duldet, sondern auch fördert.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

08.03.2009 13:24
#36 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Aha.. bei euch heisst es durchgeknallte Rabbiner und bei uns stehen natürlich alle Muslime dahinter, WEIL WIR MUSLIME SIND??habe ich es richtig aufgefasst?


Es gibt einen wesentlichen Unterschied. In der israelischen Tageszeitung spricht ein jüdischer Fanatiker, der bei der Mehrheit der israelischen Bevölkerung, aber auch bei der Mehrheit des jüdischen Volkes insgesamt, keinen Rückhalt findet. Er redet einfach nur daher.
Islamisten dagegen belassen es nicht nur bei Drohvideos, sondern sie setzen ihre Drohungen auch in die Tat um und töten im Namen Allahs. Das ist der fundamentale Unterschied.

In Antwort auf:
Meine ansichten sind Frieden und gleichberechtigungen und gleichbehandlungen gegenüber beiden seiten


Eben diese Behauptung ist verlogen und es wird dir nicht gelingen mich zu täuschen. Es ist eine typische Masche, die man überall im Internet beobachten kann. Zum einen die Faschisten der Hamas als Freiheitskämpfer bejubeln, aber dann im Nebensatz behauten, dass man ja eigentlich nur Frieden für beide Seiten will. Ich kann ja gern nochmals aus der Hamas-Charta zitieren, aus der Charta der "Freiheitskämpfer":
Ansätze zum Frieden, die sogenannten friedlichen Lösungen und die internationalen Konferenzen zur Lösung der Palästinafrage stehen sämtlichst im Widerspruch zu den Auffassungen der Islamischen Widerstandsbewegung. Denn auf irgendeinen Teil Palästinas zu verzichten bedeutet, auf einen Teil der Religion zu verzichten; der Nationalismus der Islamischen Widerstandsbewegung ist Bestandteil ihres Glaubens. (...) Für die Palästina-Frage gibt es keine andere Lösung als den Djihad. Die Initiativen, Vorschläge und Internationalen Konferenzen sind reine Zeitverschwendung und eine Praxis der Sinnlosigkeit. Das palästinensische Volk aber ist zu edel, um seine Zukunft, seine Rechte und sein Schicksal einem sinnlosen Spiel zu unterwerfen.

________________________
...

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

08.03.2009 14:08
#37 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
Kannst du mir da zeigen wo steht "ZWANG" oder "ZWINGEN"??
Da wird über das Jenseits gesprochen also "strafe"
Wer an einen Gott glaubt, der Andersdenkende derart verdammt und mit schlimmsten Folterstrafen verfolgt, wird nicht einem menschschlichen Rechtssystem und menschlicher Forschungsgphilosophie fürsprechen, das den Widerspruch nicht nur duldet, sondern auch fördert.

Hallo gysi..
Ich sage es nocheinmal..
Die Götzendiener (also die nicht muslime) müssen solange bekämpft werden, bis sie entweder den Islam annehmen oder die islamische Herrschaft akzeptieren und Djizyah zahlen und vorallemhat geht es darum wenn man abgehalten wird den Islam zu praktizieren und zu ihm einzuladen.
du kannst tuen und lassen was du willst, aber man vergisst immer wieder, dass alle diese gesetze nur gültig ist wenn es die scharia exestiert oder wenn es um selbstverteidigung des eigenes Landes betrifft.

In Antwort auf:
Es gibt einen wesentlichen Unterschied. In der israelischen Tageszeitung spricht ein jüdischer Fanatiker, der bei der Mehrheit der israelischen Bevölkerung, aber auch bei der Mehrheit des jüdischen Volkes insgesamt, keinen Rückhalt findet. Er redet einfach nur daher.
Islamisten dagegen belassen es nicht nur bei Drohvideos, sondern sie setzen ihre Drohungen auch in die Tat um und töten im Namen Allahs. Das ist der fundamentale Unterschied.

Aha..da zitiere ich dir mal ein zitate von ein paar soldaten (israelis)

„Wir – israelische Soldaten – wurden dorthin gebracht, um Palästinenser zu bestrafen,“ sagte Ilan Vilenda, ein isr. Soldat, der während der 1.Intifada in Rafah diente. Ilan ist der einzige, der damit einverstanden ist, dass sein Name veröffentlich wird, nachdem er von der Psychologin Nofer Ishai-Karen interviewt worden war.

Die Soldaten sprachen frei zu Nofer, die vor 20 Jahren mit ihnen zusammen in derselben Truppe diente..

Soldat A: „Wir entschlossen uns, eine alte Dusche der Basis zu einer Haftzelle zu verwandeln. Ein Palästinenser wurde dorthin gebracht, die Hände gefesselt, der Mund zugebunden, damit er sich weder bewegen noch reden konnte. Wir „vergaßen“ ihn dort 3 Tage lang“ …

Soldat B.: „Es war meine erste Patrouille. Die andern schossen einfach wie verrückt. Ich begann, so wie sie zu schießen. Sie hetzten mich auf. Ich nahm meine Waffe und schoss. Keiner war da, der mir etwas anderes sagte.“

Der Psychologin Ishai Karen war geschockt, als sie herausfand, wie die Soldaten an der Vergiftung durch die Macht Freude hatten und wie sie Spaß hatten, Waffen zu benützen. Sie sagte: Die meisten meiner Interviewten freuten sich darüber, wie sie selbst während des Besatzungsmilitärdienstes zur Gewalt aufhetzten.

Soldat C: „Die Wahrheit ist, dass ich dieses Chaos
liebe – ich habe Spaß daran. Es wirkt wie Drogen. Wenn ich nicht wenigstens einmal die Woche eine Rebellion niederschlagen kann, dann werde ich verrückt.“

Soldat D: „Was großartig ist, ist dass man hier keinen Gesetzen und Regeln folgen muss. Man hat das Gefühl, selbst Gesetz zu sein. Ich kann entscheiden. Wenn man in die besetzten Gebieten geht , ist man wie Gott.“

Emotionale Dummheit

Soldat E: „Wir fuhren mit einem APC ( gepanzertes Militärfahrzeug) durch Rafah. Ein Mann von etwa 25 Jahren ging an uns vorbei. Er warf keinen Stein auf uns oder etwas anderes. Dann schoss X ohne einen Grund ihm in den Magen. Wir ließen ihn am Straßenrand liegen.

Soldat F : „Einige raue Burschen entwickelten „eine Ideologie“ , nach der wir brutal reagieren sollten, selbst bei kleinen Anlässen . Eine Frau warf eine Sandale nach mir. Ich stieß ihr mit meinem Stiefel in den Unterleib. Sie brach zusammen. Sie wird keine Kinder mehr bekommen. Sie wird kein 2. mal eine Sandale gegen mich werfen … und als eine andere Frau mich anspuckte, schlug ich ihr mit meinem Gewehrkolben ins Gesicht. Sie kann nun nicht mehr spucken“.

http://www.arendt-erhard.de/deutsch/pale...verweigerer.htm

In Antwort auf:
sondern sie setzen ihre Drohungen auch in die Tat um und töten im Namen Allahs. Das ist der fundamentale Unterschied.



Okay und wie ist es bei euch?? Ich meine es wird ja auch betont "und ich (Gott)"

2.Moses 22,Vers 23: „Mein Zorn wird entbrennen, und ich (Gott) werde euch mit dem Schwert umbringen, so dass eure Frauen zu Witwen und eure Söhne zu Waisen werden.“

2.Moses 32,Vers 27: „Er (Moses) sagte zu ihnen: So spricht der Herr, der Gott Israels: Jeder lege sein Schwert an. Zieht durch das Lager von Tor zu Tor! Jeder erschlage seinen Bruder, seinen Freund, seinen Nächsten.“

5.Moses 13,Vers16: „dann sollst du die Bürger dieser Stadt mit scharfem Schwert erschlagen, du sollst an der Stadt und an allem, was darin lebt, auch am Vieh, mit scharfem Schwert die Vernichtungsweihe vollstrecken.“

5.Moses 32,Vers 25: „Auf der Straße raubt das Schwert die Kinder und in den Zimmern der Schrecken. Da stirbt der junge Mann und das Mädchen, der Säugling und der Greis.“

5.Moses 32,Vers 42: „Meine Pfeile mache ich trunken von Blut, während mein Schwert sich ins Fleisch frisst - trunken vom Blut Erschlagener und Gefangener, ins Fleisch des höchsten feindlichen Fürsten.“

Josua 6,Vers 21: „Mit scharfem Schwert weihten sie alles, was in der Stadt war, dem Untergang, Männer und Frauen, Kinder und Greise, Rinder, Schafe und Esel.“

Im neuen Testament finden wir folgenden erstaunlichen Ausspruch von Jesus, Allahs Friede auf ihm, der der heutigen kirchlichen Lehre eindeutig wiederspricht:

Matthäus 10,Vers 34: „Denkt nicht, ich (Jesus) sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert.“

Hebräer 11,Vers 37: „Gesteinigt wurden sie, verbrannt, zersägt, mit dem Schwert umgebracht; sie zogen in Schafspelzen und Ziegenfellen umher, Not leidend, bedrängt, misshandelt.“

Offenbarung 6,Vers 4: „Da erschien ein anderes Pferd; das war feuerrot. Und der, der auf ihm saß, wurde ermächtigt, der Erde den Frieden zu nehmen, damit die Menschen sich gegenseitig abschlachteten. Und es wurde ihm ein großes Schwert gegeben.“

Offenbarung 13,Vers 10: „Wer zur Gefangenschaft bestimmt ist, geht in die Gefangenschaft. Wer mit dem Schwert getötet werden soll, wird mit dem Schwert getötet. Hier muss sich die Standhaftigkeit und die Glaubenstreue der Heiligen bewähren.“

Offenbarung 19,Vers 15: „Aus seinem Mund kam ein scharfes Schwert; mit ihm wird er die Völker schlagen. Und er herrscht über sie mit eisernem Zepter, und er tritt die Kelter des Weines, des rächenden Zornes Gottes, des Herrschers über die ganze Schöpfung.“

Was ich sagen will ist, selber an die eigene nase bzw.. Religion reiben bevor man andere antatsten will bzw.. urteilen möchte.
In Antwort auf:
Eben diese Behauptung ist verlogen und es wird dir nicht gelingen mich zu täuschen

Wieso sollte ich dich täuschen wollen?
Habe garkeinen grund dafür, aber das zeigt mal wieder eins das wenn der olmed oder wie der typ heisst, genauso denkt so kann ja wohl kein Frieden entstehen sondern nur weiterhin KRIEG!
Und warum ist es denn so???

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

08.03.2009 14:21
#38 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Warum zitierst du das Neue Testament, wenn es doch um Juden geht?! Recherchiere bevor du schreibst!
Zudem ist es ein gewaltiger Unterschied, was in Versen steht, die total aus ihrem Zusammenhang gerissen werden und was andere Menschen in die Tat umsetzen.

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2009 14:37
#39 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
Gleich ist aber, dass sowohl die eine wie auch die andere Seite genügend Begründungen für Gewalt in ihren jeweiligen "heiligen" Schriften findet.

Womit wir dann auch wieder beim Thema wären. Glaube kann sehr wohl die Ursache von Gewalt sein.
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

08.03.2009 14:44
#40 Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
In Antwort auf:
Ich sage es nocheinmal.. Die Götzendiener (also die nicht muslime) müssen solange bekämpft werden, bis sie entweder den Islam annehmen oder die islamische Herrschaft akzeptieren und Djizyah zahlen
Und ich sage es auch nochmal: Was geschieht denn mit denen, die den Islam nicht annehmen? Es sind die vor Gott Verdammten, und ein rechtschaffender Gläubiger wird Gottes Wort und Willen folgen wollen... Und was geschieht denn gar mit denen, die die islamische Herrschaft nicht annehmen wollen und für Menschenrecht und Demokratie kämpfen? Auf welcher Seite stündest du dann? Auf welcher Seite stehst du hier in Europa?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

08.03.2009 14:56
#41 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Glaube kann sehr wohl die Ursache von Gewalt sein


Sicherlich kann Glaube Hass verursachen...Das kann jedoch jede andere Ideologie, die vom Menschen erschaffen wurde(und eine solche ist der Glaube schließlich für Atheisten), auch. Sozialismus,Kommunismus,Faschismus,Nationalsozialismus,Utilitarismus,Atheismus,Theismus usw. Jede Ideologie kann Quelle des Hasses sein. Warum muss man also den Glauben dabei besonders hervorheben? Weil die Zeit der RAF vorbei ist und die der Islamisten begonnen hat? Das ist mir doch ein wenig zu engstirnig.

________________________
...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

08.03.2009 15:09
#42 Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Sicherlich kann Glaube Hass verursachen...Das kann jedoch jede andere Ideologie, die vom Menschen erschaffen wurde(und eine solche ist der Glaube schließlich für Atheisten), auch. Sozialismus,Kommunismus,Faschismus,Nationalsozialismus,Utilitarismus,Atheismus,Theismus usw. Jede Ideologie kann Quelle des Hasses sein. Warum muss man also den Glauben dabei besonders hervorheben? Weil die Zeit der RAF vorbei ist und die der Islamisten begonnen hat? Das ist mir doch ein wenig zu engstirnig.
Die RAF hatte keinen Rückhalt in der Bevölkerung. Sie hatte keine Heilsbotschaft, die in den Schulen gelehrt wurde und keine Heilsversprechungen in der Dimension eines "ewigen Lebens". Unzufriedenheit macht Hass. Und eine Ideologie, die die Abschaffung dieser Unzufriedenheit verspricht, kann gute Karten haben. Und eine die das nicht kann, dafür aber eine viel, viel größere Erlösung für das Jenseits verspricht, hat eine unfassbare Verführungsgewalt. Man sieht es ja.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

08.03.2009 15:14
#43 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Warum zitierst du das Neue Testament, wenn es doch um Juden geht?! Recherchiere bevor du schreibst!

Okay.. dann entschuldige mich..

2.Moses 22,Vers 23: „Mein Zorn wird entbrennen, und ich (Gott) werde euch mit dem Schwert umbringen, so dass eure Frauen zu Witwen und eure Söhne zu Waisen werden.“

2.Moses 32,Vers 27: „Er (Moses) sagte zu ihnen: So spricht der Herr, der Gott Israels: Jeder lege sein Schwert an. Zieht durch das Lager von Tor zu Tor! Jeder erschlage seinen Bruder, seinen Freund, seinen Nächsten.“

5.Moses 13,Vers16: „dann sollst du die Bürger dieser Stadt mit scharfem Schwert erschlagen, du sollst an der Stadt und an allem, was darin lebt, auch am Vieh, mit scharfem Schwert die Vernichtungsweihe vollstrecken.“

5.Moses 32,Vers 25: „Auf der Straße raubt das Schwert die Kinder und in den Zimmern der Schrecken. Da stirbt der junge Mann und das Mädchen, der Säugling und der Greis.“

5.Moses 32,Vers 42: „Meine Pfeile mache ich trunken von Blut, während mein Schwert sich ins Fleisch frisst - trunken vom Blut Erschlagener und Gefangener, ins Fleisch des höchsten feindlichen Fürsten.“

Josua 6,Vers 21: „Mit scharfem Schwert weihten sie alles, was in der Stadt war, dem Untergang, Männer und Frauen, Kinder und Greise, Rinder, Schafe und Esel.“


ist es so besser??
In Antwort auf:
Zudem ist es ein gewaltiger Unterschied, was in Versen steht, die total aus ihrem Zusammenhang gerissen werden und was andere Menschen in die Tat umsetzen.

Aha.. also im Islam darf man es also aus dem Kontex reisen und somit basta oder wie?
In Antwort auf:
Was geschieht denn mit denen, die den Islam nicht annehmen?

Hallo Gysi
habe ich doch geschrieben, denen passiert garnichts, sie müssen nur wie jeder andere auch schutz geld bezahlen.
In Antwort auf:
Es sind die vor Gott Verdammten, und ein rechtschaffender Gläubiger wird Gottes Wort und Willen folgen wollen...
Ja aber die drohung bezieht sich ja auf jenseits und nicht diesseits. Du kannst glauben an was du willst, ist ja deine entscheidung!
In Antwort auf:
Und was geschieht denn gar mit denen, die die islamische Herrschaft nicht annehmen wollen und für
Menschenrecht und Demokratie kämpfen?

Meinst du in einem Islamischen land?
Na auswandern wo der Islam nicht herrscht und so können sie gründen was sie wollen.
In Antwort auf:
Auf welcher Seite stündest du dann? Auf welcher Seite stehst du hier in Europa?

schau mal gysi.. ich bin Muslima schön und gut aber wer sagt das ich mich 100% nach dem Islam richte?Ich selber und spreche für meine jetzige Situation, ich kann mich momentan nicht anpassen weil es für mich momentan noch zu schwer ist. ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen ist also für mich auch nicht einfach
In Antwort auf:
Glaube kann sehr wohl die Ursache von Gewalt sein.

Ajo.. weil man es zulassen tut ganz einfach.
In Antwort auf:
Weil die Zeit der RAF vorbei ist und die der Islamisten begonnen hat?

Und wiedermal ist der Islam schuld.. ach ich vergass ja.. Die Muslime haben sich in Palistina breit gemacht.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

08.03.2009 15:43
#44 Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
In Antwort auf:
schau mal gysi..
Ja, ich schaue. Ich bin ein belehrbarer, lieber Schüler...
In Antwort auf:
ich bin Muslima schön und gut aber wer sagt das ich mich 100% nach dem Islam richte?
Und was wird Allah dazu sagen?
In Antwort auf:
ich kann mich momentan nicht anpassen weil es für mich momentan noch zu schwer ist.
Aber du bemühst dich darum? Du bemühst dich darum, dich aus den Fesseln des Humanismus, der Toleranz und der Demokratie zu lösen, um in einer islamischen Lebensweise aufgehen zu können? Es ist schwer... Das erinnert mich an die Geschichte meines Freundes Abed, Libanese. Der ist hier im Westen zum Alkoholiker geworden. "Darfst du denn Alkohol trinken, nach dem Islam?", fragte ich ihn. Nee, darf er nicht - aber schuld seien wir daran, die Westler. Unsere Lebensweise hätte ihn dazu verführt... D.h., mit unserer teuflischen Verführungsgewalt haben wir den - Islam angegriffen! So kann man unsere Schuld und perfide Aggression gegen den Islam konstruieren. Und was mit Aggressoren gegen den Islam gemacht werden soll, das wissen wir ja... Deswegen kann ich nicht nachvollziehen, wie der Koran aus jeglicher humanistischen Kritik herausgehalten wird! Die Art, mit diesem Buch derart umzugehen, macht es so gefährlich. Und es macht die Menschen, die diesem Buch anhängen, für den Terror (gegen den Westen) verfügbarer und lähmt die Muslime, die viel lieber freundlicher, respektvoller und herzlicher mit uns umgehen wollen würden.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

08.03.2009 15:46
#45 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Und wiedermal ist der Islam schuld.. ach ich vergass ja.. Die Muslime haben sich in Palistina breit gemacht


Ich sprach von islamistischen Terroristen und nicht vom Islam.

________________________
...

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

08.03.2009 16:33
#46 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
In Antwort auf:
Was geschieht denn mit denen, die den Islam nicht annehmen?
--------------------------------------------------------------------------------


Hallo Gysi
habe ich doch geschrieben, denen passiert garnichts, sie müssen nur wie jeder andere auch schutz geld bezahlen.

Findest du solche Mafia-Methoden nicht selbst Ekelhaft(Obwohl: Judenkönig David hat auch Schutzgelder erpresst.)

Ist wohl ein rechter Allah Capone, dein Mondgott

Und wenn sich ein aufrechtes Polytheistisches Volk weigert zu zahlen, dann führt dein Mondgott wohl einen räuberischen Krieg gegen dieses um sich am fremden Geld zu mästen

In Antwort auf:
Und was geschieht denn gar mit denen, die die islamische Herrschaft nicht annehmen wollen und für Menschenrecht und Demokratie kämpfen?
--------------------------------------------------------------------------------


Meinst du in einem Islamischen land?
Na auswandern wo der Islam nicht herrscht und so können sie gründen was sie wollen.

Diese Antwort ist insofern Blödsinn : Der Islam will sich doch schnellstmöglich über die Ganze Welt ausbreiten und sie Beherrschen. Da wäre auswandern auch aus eurer Sicht nur eine Galgenfrist bis der Islam hinterhergekrochen kommt
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2009 16:40
#47 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Jede Ideologie kann Quelle des Hasses sein.
Was ja immer noch nicht Quelle von Gewalt wäre. Aber auch das ist falsch. Hast du dich wirklich schon mal mit Utilitarismus beschäftigt? Wie du dort eine Legitimation von Hass oder gar Gewalt ableitest, bitte ich dich jetzt mal zu erklären.

In Antwort auf:
Warum muss man also den Glauben dabei besonders hervorheben?
Weil auf jeden Fall bei den Abrahamiten die Ableitung der Gewalt so einfach ist, wie sonst wohl kaum. Vor allem aber, weil dort die Verantwortung für diese Gewalt voll vom Menschen weggenommen und auf Gott verlagert wird. Das macht es unendlich leichter, gewalttätig zu werden. Du kennst sicher meinen Lieblingsspruch:

Egal ob mit oder ohne Gott, gute Menschen tun Gutes, böse Menschen Böses. Damit aber gute Menschen Böses tun, brauchts die Religion.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

08.03.2009 16:59
#48 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Und was wird Allah dazu sagen?

Was soll er denn sagen??
Schau dir mal Iran an.. Burka und Burka.. es gibt keine einzigste Vers das besagt das die Frau einen Burga tragen soll, also heisst es für mich dieses Land würde ich nie im leben eintreten und mit übertreiber möchte ich nichts zutun haben.
In Antwort auf:
Aber du bemühst dich darum?

gysi.. ich meine damit die Religiöse pflichten.
teilweise ist es schwer. Und das mit dem Freund ist absoluter schwachsinn, er kann nicht dat westen dafür verantworlich machen, denn keiner zwingt Ihn dazu. Es ist meine entscheidung Alk zu trinken oder nicht. Schliesslich ist es mein ego, meine Hand und mein Glas usw..
In Antwort auf:
Die Art, mit diesem Buch derart umzugehen, macht es so gefährlich.

Wieso?? weil es Alkohol und berauschende dinge (Drogen) verbietet?
In Antwort auf:
Findest du solche Mafia-Methoden nicht selbst Ekelhaft(Obwohl: Judenkönig David hat auch Schutzgelder erpresst.)

Wieso eckelhaft? Damit wurden die waisen und Armen ernährt, was ist bitteschön daran verwerflich? Auch Muslime mussten bezahlen, zwar keine schutzgelder aber dafür Almosen.
Ausserdem war es nicht für jeden nicht-muslime zb.. abessinien (äthiopien). abessinien war niemals Islamisch, die bewohner waren schon immer mehrheitlich christen. jedoch hat keiner der islamischen herrscher jemals dieses land angegriffen....und die bewohner zahlten auch keine dschizyah. Und wieso??
In Antwort auf:
Und wenn sich ein aufrechtes Polytheistisches Volk weigert zu zahlen, dann führt dein Mondgott wohl einen räuberischen Krieg gegen dieses um sich am fremden Geld zu mästen

Ne wieso sollte man Krieg führen wenn man nicht zahlen kann? Ich versuche es dir nochmal zu erkären, wenn ich sage waisen und Armen dann meine ich nicht nur Muslime.. hoffe du hast es jetzt verstanden.
Was heisst Mondgott?? zuviel im Faithfreedom gesurft!?

In Antwort auf:
Diese Antwort ist insofern Blödsinn : Der Islam will sich doch schnellstmöglich über die Ganze Welt ausbreiten und sie Beherrschen. Da wäre auswandern auch aus eurer Sicht nur eine Galgenfrist bis der Islam hinterhergekrochen kommt

Wieso? Ist doch deren Land, damit können sie tuen was sie wollen. Wen sie nach scharia leben wollen sollen sie doch und wenn sie ihre eigene gesetze machen wollen bitte schön. Ich lebe in Deutschland und beklage mich doch auch nicht wegen paar gesetzen. Auswandern und das Akzeptieren wo man sich wohlfühlt!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

08.03.2009 17:12
#49 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
In Antwort auf:
Was ja immer noch nicht Quelle von Gewalt wäre. Aber auch das ist falsch. Hast du dich wirklich schon mal mit Utilitarismus beschäftigt? Wie du dort eine Legitimation von Hass oder gar Gewalt ableitest, bitte ich dich jetzt mal zu erklären.


Ich habe mir schon gedacht, dass du dich an dieser einen Sachen aufziehen wirst. Aber gut, das ist leicht erklärt. Es geht nicht um den Inhalt einer bestimmten Ideologie, sondern darum, dass sie für eine Gruppe von Menschen zur gemeinsamen Basis wird und identitätsschaffend ist. Gibt es nun eine andere Gruppe von Menschen, die sich gegen diese Ideologie, die für die anderen Menschen die gemeinsame Basis ist, stellt bzw. sie nicht annehmen will, dann wird diese Gruppe von Menschen automatisch zu Außenseitern, wenn nicht gar zu Feindbildern.
Beim Utilitarismus wäre man wohl einfach ein verbohrter Egoist, aber andere Ideologien gehen da noch weiter und schaffen ähnliche Gewalt und Aggressionen, wie du sie dem Glauben unterstellst. Der Stalinismus ist doch ein gutes Beispiel. Wer sich nicht anpasste verschwand irgendwo im Gulag. Nationalsozialismus - Wer nicht zur arischen Volksgemeinschaft gehören wollte, wurde zum Fremdkörper im deutschen Volke verklärt und landete im schlimmsten Falle im KZ. Zudem ist doch jede Ideologie mit einem bestimmten Glauben verbunden, nicht im religiösen Sinne, sondern mit dem Glauben an die Idee. Auch der Atheismus der Atheismus kann Feindbilder schaffen. Wie Atheisten für einen religiösen Fundamentalisten(sei er jüdisch,christlich oder muslimisch) Ketzer sind, so sind gläubige Menschen für Atheisten oftmals verbohrte Dickköpfe, wenn ihnen nicht gar Dummheit oder wie beim vorliegenden Falle erhöhte Gewaltbereitschaft zugesprochen wird. Dabei wird schnell pauschalisiert und dass der Atheist in seiner Argumentation und in seiner Überzeugung dabei in den Augen der Gläubigen genauso verbohrt erscheint wie diese es in seinen Augen sind, kommt ihm dabei auch nur schwer in den Sinn. So ist es halt, wenn man von einer Sache überzeugt ist. So sind Menschen.

Es ging mir lediglich darum, zu sagen, dass jede Ideologie verschiedene Fronten bildet. Wie sich nun die Fronten verhärten ist jedoch immer unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab.

In Antwort auf:
Schau dir mal Iran an.. Burka und Burka


Es gibt im Iran keinen Burka-Zwang. Frauen sind "lediglich" dazu verpflichtet einen Schleier bzw. ein Kopftuch zu tragen. Das tust du meines Wissens nach auch obwohl es dafür im Koran keine entsprechende Anweisung gibt.

________________________
...

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

08.03.2009 18:02
#50 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:

Es gibt im Iran keinen Burka-Zwang. Frauen sind "lediglich" dazu verpflichtet einen Schleier bzw. ein Kopftuch zu tragen.

Also frei erfinden tue ich es ganz bestimmt nicht, dann wurde es aufgehoben genauso wie bei den Talibans.
Nach dem Ende der Regierung wurde die Burka-Pflicht aufgehoben!
In Antwort auf:
Das tust du meines Wissens nach auch obwohl es dafür im Koran keine entsprechende Anweisung gibt.

Richtig.. aus eigener Überzeugung und wer sagt das es im Koran nicht steht??
Sure33Vers59 Sure24Vers31 Sure33Vers32
In Antwort auf:
Obwohl: Judenkönig David hat auch Schutzgelder erpresst.)

Ist mir gerade aufgefallen.. von wem sollte er denn bitte schön schutzgelder entziehen haben??
Wieso heisst er JudenKönig??
Lese ich echt zum erstenmal.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz