Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 261 Antworten
und wurde 7.861 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

06.04.2009 06:12
#151 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Ganz simples Beispiel: Opfer müssen wir nicht mehr bringen, weil Jesu selbst sich geopfert hat.

Hier als Chick Tract erklärt ist es noch simpler zu verstehen :
http://www.chick.com/reading/tracts/5198/5198_01.asp

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2009 06:23
#152 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Ester
Aber wohl erst, wenn die Menschheit reif genug ist, das zu verstehen.
Letzteres unter Vorbehalt, da ich grad nicht weiß von welcher Glaubensgemeinschaft ich das gehört habe.


Ist ja auch egal..wird wohl stimmen.
Mal ganz ehrlich,Ester...an deinem Selbstbewußtsein mußte aber immer noch ein bißchen arbeiten.

Ester Offline




Beiträge: 347

06.04.2009 12:40
#153 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
Zitat von Regens Küchl
Hier als Chick Tract erklärt ist es noch simpler zu verstehen :


Gut gemacht, danke werde ich mir gleich mal abspeichern

Zitat von Stan

Mal ganz ehrlich,Ester...an deinem Selbstbewußtsein mußte aber immer noch ein bißchen arbeiten.

meinst Du? Ich bin einfach nur vorsichtig, damit ich nicht solche Briefe bekomme wie heute morgen:
In Antwort auf:

Wann: Gestern, 22:00

Römisch Katholische Kirch

Liebe ..............,

pass ein wenig auf, was Du bezüglich dieser Institution
sagst bzw. welche Meinung Du öffentlich vertrittst.
Möglicherweise erntest Du einigen Gegenwind.

Im Umgang mit Katholiken ist mir immer wieder
aufgefallen, dass einige das gar nicht wissen wollen.
Das gilt übriges auch für die
"Glaubensregeln", die der Vatikan aufstellt.

Ich empfehle Dir diese Kirche genau zu beobachten - sie
dürfte noch eine große Rolle in der Endzeit spielen -
und ihre verlorene Macht wiedererlangen.

Viele Grüße
..............


Ich weiß zwar immer noch nicht, wann ich wo womit angeeckt bin, aber das Wort Macht stört mich schon mal gewaltig!!!!!!

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.04.2009 13:13
#154 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Ich weiß zwar immer noch nicht, wann ich wo womit angeeckt bin, aber das Wort Macht stört mich schon mal gewaltig!!!!!!


Wieso? Das ist es doch, was unser Leben bestimmt.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2009 13:16
#155 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Brauchst dir sicher keine Gedanken machen. Wenn einer über die kommende Endzeit als absolutes Faktum schreibt, braucht man den Spinner doch nicht ernst nehmen.

Ester Offline




Beiträge: 347

06.04.2009 13:39
#156 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Relix
In Antwort auf:
Ich weiß zwar immer noch nicht, wann ich wo womit angeeckt bin, aber das Wort Macht stört mich schon mal gewaltig!!!!!!

Wieso? Das ist es doch, was unser Leben bestimmt.

Wenn du es von dem, der Macht auf uns Menschen ausüben möchte, bestimmen lässt schon.

Zitat von Bruder Spaghettus
Brauchst dir sicher keine Gedanken machen. Wenn einer über die kommende Endzeit als absolutes Faktum schreibt, braucht man den Spinner doch nicht ernst nehmen.

Oh, ich glaube auch an die Endzeit, wann immer sie beginnen mag, wenn sie nicht schon begonnen hat.
Ich finde es nur interessant, dass der Schreiber wieder mal von der Machtausübung der Kirche spricht - sehr bezeichnent!

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.04.2009 13:53
#157 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
In Antwort auf:
Wenn du es von dem, der Macht auf uns Menschen ausüben möchte, bestimmen lässt schon.



Ich versuche es, soweit wie möglich zu vermeiden - die meisten Menschen scheinen es allerdings toll zu finden, sich unterwerfen zu können - so auch du...

Ob Götter oder Menschen ist völlig gleich.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Ester Offline




Beiträge: 347

06.04.2009 14:02
#158 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Relix
In Antwort auf:
Wenn du es von dem, der Macht auf uns Menschen ausüben möchte, bestimmen lässt schon.


Ich versuche es, soweit wie möglich zu vermeiden - die meisten Menschen scheinen es allerdings toll zu finden, sich unterwerfen zu können - so auch du...
Ob Götter oder Menschen ist völlig gleich.

Ich mich Menschen unterwerfen? Mit Sicherheit nicht, ich gehe den unbequemen Weg, mein Stolz ist zu groß

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.04.2009 14:10
#159 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Ich mich Menschen unterwerfen? Mit Sicherheit nicht, ich gehe den unbequemen Weg, mein Stolz ist zu groß


Du hast dich schon Menschen unterworfen, wenn du es auch nicht weißt...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

06.04.2009 15:02
#160 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Wie ist es nun mit der Gewalt?
Ist der Glaube die Ursache oder nicht?
Das war ja hier die Frage.

dummy Offline



Beiträge: 34

06.04.2009 15:23
#161 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Brauchst dir sicher keine Gedanken machen. Wenn einer über die kommende Endzeit als absolutes Faktum schreibt, braucht man den Spinner doch nicht ernst nehmen.


Die Aum-Sekte hatte auch mal den Weltuntergang prophezeit. Und weil man nicht warten wollte hat man einfach nachgeholfen.

----------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag enthält eine erhöhte Konzentration an Ironie und Sarkasmus. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren gesunden Menschenverstand oder lassen es bleiben.

dummy Offline



Beiträge: 34

06.04.2009 15:38
#162 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Reisender
Wie ist es nun mit der Gewalt?
Ist der Glaube die Ursache oder nicht?
Das war ja hier die Frage.


Gewalt gibt es auch ohne Religion. Sie besitzt aber drei Eigenschaften die eine wichtige Rolle spielen. Inspiration, Rechtfertigung und Motivation.

- Sie binden die Menschen innerhalb der Religion oder der Sekte, tun dies aber oft durch eine Abgrenzung nach aussen. Hier ist Religion direkt Ursache für Gewalt.

- Mit dem Glauben lässt sich so ziemlich alles "moralisch" rechtfertigen. Was ihm Namen meines Gottes geschied ist per Definition gut. Egal ob man mit Hexen kokeln will oder zum Kreuzzug rüstet.

- Religion kann Menschen motivieren. Bei bedarf bis über den Tod hinaus. "Gott mit uns" stand nicht aus Spass auf den Koppelschlössern. Für nen Appel und en Ei sprengt sich heute doch keiner mehr in die Luft.

Richtig brisant wird erst der Pakt aus weltlicher Macht und Religion. Beide haben in Geschichte und Gegenwart sehr erfolgreich zusammen gearbeitet.

----------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag enthält eine erhöhte Konzentration an Ironie und Sarkasmus. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren gesunden Menschenverstand oder lassen es bleiben.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2009 15:42
#163 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Reisender
Das war ja hier die Frage.
Und wie sieht deine Antwort aus?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

06.04.2009 16:11
#164 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Zitat von Reisender
Das war ja hier die Frage.
Und wie sieht deine Antwort aus?


Auf der Bewußtseinsebene, auf der wir uns befinden, ist Gewalt Teil unserer intristischen Natur und wir müssen mit einem gewissen Maß an Gewalt leben.
Besonders extreme Ausformung von Gewalt wird weder durch Religion noch durch Atheismus hervorgerufen sondern durch Fundamentalismus jeglicher Spielart.

Ester Offline




Beiträge: 347

06.04.2009 21:57
#165 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Relix
Du hast dich schon Menschen unterworfen, wenn du es auch nicht weißt...

Ich habe keine Ahnung, was Du mit diesem Gequatsche erreichen willst und es interessiert mich auch nicht.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

07.04.2009 04:07
#166 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Ester
Zitat von Relix
Du hast dich schon Menschen unterworfen, wenn du es auch nicht weißt...

Ich habe keine Ahnung, was Du mit diesem Gequatsche erreichen willst und es interessiert mich auch nicht.

Indem du dich im Forum registriert hast, hast du dich den Mods und Admins unterworfen

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.04.2009 07:16
#167 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Hallo Relix,

ich bin mir sicher das Ester diese Sache eher im weiteren Sinne gemacht
hat.

Beispiel? Ester kann mich ja verbessern, wenn ich da auf dem Holzweg bin.

Ester wird auch dann Christin bleiben, wenn 1.000 Atheisten vor ihr stehen
und ihr unter Androhung von Folter sagen, dass sie von Gott abschwören soll.

Übrigens unterwirft sich im von Dir beschriebenen Fall Ester nicht Menschen.
Sie akzeptiert die allgemein gültigen Regeln innerhalb dieses Forums.

Wenn Du die Hausregeln Deines Supermarktes akzeptierst unterwirfst Du Dich ja
auch nicht Menschen. Oder?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.04.2009 09:43
#168 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Ester wird auch dann Christin bleiben, wenn 1.000 Atheisten vor ihr stehen
und ihr unter Androhung von Folter sagen, dass sie von Gott abschwören soll.


Das will ich zwar nicht hoffen, ist mir aber egal - grundsätzlich meinte ich, dass sie sich Menschen durch ihren christlichen Gott unterworfen hat, da dieser ja aus atheistischer Perspektive durch Menschenhand in der Bibel erfunden wurde. Somit hat sie sich denen, die ein Interesse an der Verbreitung und den Auswirkungen dieses Werkes hatten (und haben), indirekt unterworfen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.04.2009 09:49
#169 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Nun, mir kommt es nicht so vor als wenn Ester das getan hätte.
Sie lebt IHREN Glauben und der ist für sie persönlich und
daher hat sie sich niemanden unterworfen.

Oder glaubst Du das Ester eine Kreationistin ist??? Ich nicht.

Und zwischen direkt und indirekt unterwerfen besteht ein sehr
grosser Unterschied der auch Ester bekannt sein dürfte. Immerhin
geht auch sie nicht nackend einkaufen...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.04.2009 09:53
#170 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Oder glaubst Du das Ester eine Kreationistin ist???


Ähm, ja, könnte durchaus sein, aber was hat das damit zu tun?

In Antwort auf:
Sie lebt IHREN Glauben und der ist für sie persönlich und
daher hat sie sich niemanden unterworfen.


Ihr Glaube kommt aus der Bibel. Hätte sie ihn völlig selbst erfunden, dann nicht...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2009 09:56
#171 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Hallo Tao Ho,

wenn du hier die Vertretung Esters übernimmst, übernehme ich eben mal die von Relix.

Der wird wohl mehr die Menschen gemeint haben, die sich jede Religion als Führer sucht oder die sich die Religion als Möglichkeit der Durchsetzung eines Führungsanspruches gesucht haben.

Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

07.04.2009 10:07
#172 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Die Frage ist, ob man sich, wenn man einen Glauben annimmt sich nicht so und so schon den Menschen, die diesen Glauben lehren, unterworfen hat.

man hat ja diese Fakten irgendwo gelernt, von den Eltern, von Priestern, von anderen Gläubigen. Nachdem Glauben, da sind wir uns ja hoffentlich einig, nicht auf Fakten beruht, muss man halt den Leuten vertrauen, die das lehren. Und ohne zu hinterfragen die Meinung von irgendwem anderen annehmen, ohne das es irgendwelche Beweise gibt, ist ja auch schon ein Zeichen von Demut.

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.04.2009 10:27
#173 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Hallo BS,

ich übernehme hier sicher nicht die Vertretung von Ester. Das Du Relix unterstützen magst
finde ich aber dennoch gut, denn ich halte Dich für einen hellen Kopf dessen Ideen mich
schon immer fasziniert haben.

Aber am Besten ist, wenn ich Dir die Sache mal aus meiner Sicht etwas erkläre. Ich weiss ja
dass ich oft nicht so gut zu verstehen bin.

Ester hat folgendes gepostet:

In Antwort auf:
Ich mich Menschen unterwerfen? Mit Sicherheit nicht, ich gehe den unbequemen Weg, mein Stolz ist zu groß

Die Antwort von Relix war:
In Antwort auf:
Du hast dich schon Menschen unterworfen, wenn du es auch nicht weißt...

Soweit - sogut. Ester hat mit ihrem Post gemeint, das sie sich Menschen nicht so unterwirft, wie ich
es gepostet habe. Sie würde auch unter Androhung von Folter ihren Glauben nicht verlassen. Sie würde
zumindest still und im Herzen weiterhin an Gott glauben.

Mir viel aber auch auf das Relix wohl eher eine Unterwerfung gemeint hat wie z. B.
die, welche oft in Rom beim Papst oder beim Besuch eines Buddhisten beim Dalai Lama statt
findet. Ob das der Fall ist kann Relix aber, meiner Meinung nach, gar nicht beurteilen, denn
er kennt Ester doch gar nicht persönlich.

Jetzt klarer was ich wie gemeint habe? Wenn nicht bitte noch mal nachfragen. Danke.

Hallo Relix,

In Antwort auf:
Ihr Glaube kommt aus der Bibel. Hätte sie ihn völlig selbst erfunden, dann nicht...

Tut er das oder nimmst Du das nur an? Hast Du diesbezüglich schon mal Ester persönlich
befragt, dass Du diese Annahme auch weiterhin so vertreten kannst?

Maleachi ist auch gläubig und er hält nicht viel von der Bibel. Mir sind viele andere
Christen persönlich bekannt die auch sehr Gottesgläubig sind und auch nichts von der
Bibel halten. Sie haben ihren Glauben nicht aus der Bibel sondern aus ihren persönlichen
Erfahrungen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.04.2009 10:38
#174 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Mir viel aber auch auf das Relix wohl eher eine Unterwerfung gemeint hat wie z. B.
die, welche oft in Rom beim Papst oder beim Besuch eines Buddhisten beim Dalai Lama statt
findet.


Nein, eigentlich nicht.

In Antwort auf:
Tut er das oder nimmst Du das nur an? Hast Du diesbezüglich schon mal Ester persönlich
befragt, dass Du diese Annahme auch weiterhin so vertreten kannst?


Wer aus der Bibel zitiert, die Schlagfertigkeit von Jesus Christus im neuen Testament lobt und sich sonst sehr christlich gibt, der wird die Bibel wohl kaum "wenig" halten.

In Antwort auf:
Maleachi ist auch gläubig und er hält nicht viel von der Bibel.


WTF? Entschuldige, aber das ist mir völlig neu.

In Antwort auf:
Sie haben ihren Glauben nicht aus der Bibel sondern aus ihren persönlichen
Erfahrungen.


Das behauptet auch meine Mutter, und die nennt sich nicht einmal selbst Christin - abnehmen tu ich es ihr aber bis heute nicht, genauso wenig wie sonst Jedem, der das behaupten mag.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Ester Offline




Beiträge: 347

07.04.2009 10:56
#175 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Regens Küchl

Indem du dich im Forum registriert hast, hast du dich den Mods und Admins unterworfen


Dann würde ich wohl kaum kurz vorm Rausschmiss stehen

Zitat von Tao-Ho

Beispiel? Ester kann mich ja verbessern, wenn ich da auf dem Holzweg bin.
Ester wird auch dann Christin bleiben, wenn 1.000 Atheisten vor ihr stehen
und ihr unter Androhung von Folter sagen, dass sie von Gott abschwören soll.
Übrigens unterwirft sich im von Dir beschriebenen Fall Ester nicht Menschen.
Sie akzeptiert die allgemein gültigen Regeln innerhalb dieses Forums.
Wenn Du die Hausregeln Deines Supermarktes akzeptierst unterwirfst Du Dich ja
auch nicht Menschen. Oder?

Das kann ich nur bestätigen, danke Tao-Ho

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz