Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 261 Antworten
und wurde 7.861 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.04.2009 10:57
#176 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Nein, eigentlich nicht.

Und wie hast Du das eigentlich gemeint, bitte?

In Antwort auf:
abnehmen tu ich es ihr aber bis heute nicht, genauso wenig wie sonst Jedem, der das behaupten mag.

Das ist dann aber Dein Problem. Ich glaube das auch nicht jedem. Aber ihr schon.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Ester Offline




Beiträge: 347

07.04.2009 11:25
#177 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
Zitat von Relix
In Antwort auf:
Ester wird auch dann Christin bleiben, wenn 1.000 Atheisten vor ihr stehen und ihr unter Androhung von Folter sagen, dass sie von Gott abschwören soll.

Das will ich zwar nicht hoffen, ist mir aber egal -

ist aber so

Zitat von Relix
grundsätzlich meinte ich, dass sie sich Menschen durch ihren christlichen Gott unterworfen hat, da dieser ja aus atheistischer Perspektive durch Menschenhand in der Bibel erfunden wurde. Somit hat sie sich denen, die ein Interesse an der Verbreitung und den Auswirkungen dieses Werkes hatten (und haben), indirekt unterworfen.

Gott unterwerfe ich mich, wenn man bei einer Liebesbeziehung überhaupt von Unterwerfung reden kann. Aber ich unterwerfe mich nicht einmal anderen Christen.
Das Gott für mich keine menschliche Erfindung ist, muß ich ja wohl nicht betonen.


Kreationistin, das Wort kannte ich noch nicht, habe mal gegoogelt:
dazu kann ich nur sagen, dass ich besonders das alte Testament und dort besonders die Schöpfungsgeschichte nicht wortwörtlich verstehe. Macht mich das zur Kreationistin? Fundamentalistin bin ich mit Sicherheit nicht.


Zitat von Charlie der Engel
Die Frage ist, ob man sich, wenn man einen Glauben annimmt sich nicht so und so schon den Menschen, die diesen Glauben lehren, unterworfen hat.
man hat ja diese Fakten irgendwo gelernt, von den Eltern, von Priestern, von anderen Gläubigen. Nachdem Glauben, da sind wir uns ja hoffentlich einig, nicht auf Fakten beruht, muss man halt den Leuten vertrauen, die das lehren. Und ohne zu hinterfragen die Meinung von irgendwem anderen annehmen, ohne das es irgendwelche Beweise gibt, ist ja auch schon ein Zeichen von Demut.

Nein, ich habe es nicht gelernt. Bei mir waren es spirituelle Erfahrungen von Kindheit an. Später habe ich die Schriften studiert und verschiedene Konfessionen aufgesucht um mehr zu wissen, wobei ich mich aber immer auf mein eigenes Urteil (spirituell geführt) verlassen habe.

Zitat von Relix

Wer aus der Bibel zitiert,

tu ich das? Seit ich weiß, in was für einem Forum ich bin, habe ich einmal eine Umformulierung zweier Bibelstellen zitiert, als Diskussionsgrundlage

Zitat von Relix
und sich sonst sehr christlich gibt,

was verstehst du darunter?

Zitat von Relix
der wird die Bibel wohl kaum "wenig" halten.

Ich lese in der Bibel nicht die Buchstaben sondern das, was sie mir gerade in dem Moment sagen will, während ich sie lese. Rein spirituell, wenn Du so willst.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2009 12:31
#178 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Charlie
Die Frage ist, ob man sich, wenn man einen Glauben annimmt sich nicht so und so schon den Menschen, die diesen Glauben lehren, unterworfen hat.

Prima Ansatz. Allerdings würde ich das etwas anders formulieren. Wenn sich jemand unterwirft, setzt das ja dessen Einverständnis voraus. Ich würde mehr meinen, in dem von dir angeführten Fall sollte man eher davon sprechen, dass jemand unterworfen wurde.
Dem Glauben, dem Gruppenzwang, der elterlichen Autorität usw.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2009 12:33
#179 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Ester
Aber ich unterwerfe mich nicht einmal anderen Christen.
Dann bist du also in keiner organisierten Gruppe bzw. dort gibts keine "Anführer"? Hätte ich bei den STA nicht vermutet.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2009 12:41
#180 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Reinecke
Dass Atheismus Teil der kommunsitischen Staatsdoktrin der SU war ist Allgemeinbildung und in jedem noch so oberflächlichen Buch zum Thema nachzulesen.
Dann sollte es dir ja ganz einfach sein, meine einfachen Fragen zu beantworten.
Noch immer ist es so, dass der, der was behauptet, den Beweis dafür antreten muss. In dem Fall du halt den Beweis angeblicher atheistischer Staatsdoktrinen in allen sozialistischen Ländern. Also ran an die Arbeit. Für jedes Land einzeln bitte. Oder einfach akzeptieren, dass du nicht in der Lage bist diese Nachweise zu erbringen.

In Antwort auf:
Doch. Und jetzt?

Nein. Und nun?

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2009 12:46
#181 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

@ B.S.:

a) falscher Thread

b) Warum sollte ich Aussagen belegen, die grundlegend sind? Muss ich als nächtes beweisen, dass die Sonne im Westen aufgeht? Wie soll ich dass machen, da Dir Hinweise auf Standardwerke nicht reichen bzw Du daraus Aussagen konstruiert, die so nie gefallen sind? Mein Fazit daraus war:

c) Nein, ich beantworte keine Deiner Fragen mehr.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.04.2009 13:01
#182 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
Zitat von BS
Zitat von Ester
Aber ich unterwerfe mich nicht einmal anderen Christen.
Dann bist du also in keiner organisierten Gruppe bzw. dort gibts keine "Anführer"? Hätte ich bei den STA nicht vermutet.

Heißt das, dass man sich in einer organisierten Gruppe, womöglich noch mit 'Anführer',
automatisch unterwerfen müsste? Ich war schon in vielen [religiösen und nichtreligiösen]
Gruppen, z.T. mit, z.T. ohne Anführer, und z.T. selbst 'Anführer' - von 'Unterwerfung'
hab' ich da eigentlich wenig gemerkt. Das Wort ist vielleicht bei 'sektenhaften Strukturen'
angebracht, oder bei Religionen, in denen von 'Sklaven Gottes' die Rede ist, aber wohl
kaum bei Gruppen ganz allgemein... Es gibt übrigens tatsächlich auch religiöse Gruppen,
die keine 'Anführer' haben - ich denke da erstmal an div. asiatische Religionen, aber auch
z.B. die Quäker im Christentum, cum grano salis die Protestanten allgemein...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.04.2009 13:13
#183 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Heißt das, dass man sich in einer organisierten Gruppe, womöglich noch mit 'Anführer',
automatisch unterwerfen müsste?
Kommt wohl auf die genaue Definition von unterwerfen an. In bestimmten Glaubensfragen ist z.B. der Papst unfehlbar. Also kann man dort schon von einer erwarteten Unterwerfung sprechen.

Bei Evangelikalen, wie den STA, bei Gruppen mit Apostelprinzip usw. sehe ich das ebenfalls als gegeben an.

Selbstverständlich kann es organisierte Gruppen ohne Unterwerfung geben. Gerade im Bewusstsein dessen hatte ich ja noch den "Anführer" nachgeschoben.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.04.2009 14:26
#184 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
Gerade bei religiösen Gruppen unterwirft man sich ja schon zwangsläufig der vorherrschenden Ideologie. (die ja auch von Menschen in die Welt gesetzt wurde)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.04.2009 14:36
#185 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Falsch. Oder wie schaut es z. B. bei mir aus? Ich bin eine kleine glatzköpfige
Buddhistin. Aber ich bin es, weil ich momentan keinen Bock auf Haare habe und
nicht, weil mir mein Glauben das so vorschreibt. Ich hätte mir ohnehin momentan
mal wieder eine Glatze geschoren, weil ich das ab und an so mag.

Schaut mal wie diese Zen-Nonne das sieht. Ist die mit Haaren auf dem Kopf:

http://www.youtube.com/watch?v=ZZfnfSIIwI8 (ab 1:20)

Übrigens braucht man jetzt nicht so auf die Formen acht geben. Da weiss jeder
Zennie, dass das eh nur nette Deko ist und nichts weiter. Sonst hätte ein sehr
bekannter Zenmeister nicht seine Teezeremonieen auch mal mit Cola abgehalten...

Gilt auch obwohl Zen eine Religion ohne Schöpfergott ist. Religion ist Religion.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.04.2009 14:43
#186 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Falsch.


Inwiefern jetzt dein Link meine Ansicht widerlegt hat, weiß ich nicht...

In Antwort auf:
Übrigens braucht man jetzt nicht so auf die Formen acht geben. Da weiss jeder
Zennie, dass das eh nur nette Deko ist und nichts weiter.


Wieso lässt man es dann nicht einfach?

In Antwort auf:
Gilt auch obwohl Zen eine Religion ohne Schöpfergott ist. Religion ist Religion.


Keine Ahnung, ob Zen nach meiner Definition von Religion eine ist (vermutlich nicht), aber trotzdem ist es mir suspekt...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.04.2009 14:45
#187 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Relix
Gerade bei religiösen Gruppen unterwirft man sich ja schon zwangsläufig der vorherrschenden Ideologie.

Wie BS sagt - das kommt auf die Definition von 'unterwerfen' an. Ich war auch in meiner katholischen Zeit
eigentlich nie der Meinung, dass der Papst 'unfehlbar' wäre - und ich war selbst für die damaligen Begriffe
ein Hardliner

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Ester Offline




Beiträge: 347

07.04.2009 15:08
#188 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Zitat von Ester
Aber ich unterwerfe mich nicht einmal anderen Christen.
Dann bist du also in keiner organisierten Gruppe bzw. dort gibts keine "Anführer"? Hätte ich bei den STA nicht vermutet.

Ich bin bei den STAs Gast und ehrenamtlicher Helfer, aber kein Mitglied. Und Anführer gibt es dort nicht, es gibt einen Gemeindevorstand für die Organisation und es gibt einen Theologen der schwerpunktmässig in der Jugendarbeit tätig ist.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.04.2009 15:09
#189 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Wieso lässt man es dann nicht einfach?

Gehst Du nackend einkaufen? Sicher nicht. Also, warum
soll ich nicht in einer Robe meditieren, wenn ich in
ein Kloster geh? Muss ich ja nicht. Ich kann auch in
einfachen schwarzen Hosen und einem schwarzen T-Shirt
gehen. Geht auch.
Aber geh mal bitte in Jogginganzug zu einer philosophischen
Veranstaltung und schau was passiert. Wenn dann noch die
Haare fettig sind...
In Antwort auf:
aber trotzdem ist es mir suspekt.

Was an Zen ist Dir denn suspekt? Vielleicht können wir ja
dazu einen anderen Thread aufmachen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.04.2009 15:16
#190 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
In Antwort auf:
Aber geh mal bitte in Jogginganzug zu einer philosophischen
Veranstaltung und schau was passiert.


Das kommt auf die Veranstaltung an, aber grundsätzlich finde ich sowas schrecklich!
Jedem Menschen sollte der Freiraum zugestanden werden, sich beliebig zu kleiden und zu geben, ohne dafür Missachtung zu ernten!
Nackt einkaufen gehen ist strafbar...Finde ich persönlich eine Schande!()

In Antwort auf:

Was an Zen ist Dir denn suspekt? Vielleicht können wir ja
dazu einen anderen Thread aufmachen.


Ich versteh nix von Zen (und habe auch eigentlich bisher keine Bestrebungen, dass sich etwas daran ändert.),
aber mir ist grundsätzlich alles suspekt was religiös oder traditionell anmutet.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.04.2009 15:36
#191 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Das kommt auf die Veranstaltung an, aber grundsätzlich finde ich sowas schrecklich!

Ah, also muss man sich innerhalb philosophischer Veranstaltungen an diverse
Regeln halten und bei religiösen Veranstaltungen ist das gleiche Verhalten
suspekt...

In Antwort auf:
aber mir ist grundsätzlich alles suspekt was religiös oder traditionell anmutet

Dann solltest Du Dich mal mit Zen beschäftigen. Da ist alles religiös, weil es
keine Religion ist und alles ist traditionell, weil es keine Traditionen gibt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

07.04.2009 15:39
#192 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Ah, also muss man sich innerhalb philosophischer Veranstaltungen an diverse
Regeln halten und bei religiösen Veranstaltungen ist das gleiche Verhalten
suspekt...


Was? Das hast du falsch verstanden!
Ich habe ja gesagt, ich finde es, dass man nicht mit dem Jogginganzug hingehen kann, ohne Spott zu ernten, schrecklich!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

07.04.2009 18:33
#193 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
Zitat von Ester
Und Anführer gibt es dort nicht...


Die Zahl der Christen, die sich ohne weltlichen "Anführer" sehen, wird zunehmend größer. Auch ich zähle mich dazu. Viele definieren sich über die Schrift und nehmen die, wenn man so will, Dienstleistungsangebote (Gottesdienste o.ä.) diverser Kirchen an, aber fühlen sich letztendlich einer überkonfessionellen Christengemeinschaft zugehörig.
Jesus selbst verstand wohl unter Kirche auch nicht den Petersdom, sondern die Gemeinschaft aller Gläubigen.
Das diesen Grundsatz der Großteil der sich abgrenzenten, seperatistischen, einzelnen Kirchen nicht erfüllt, ist offensichtlich.
In wessen Tradition oder welchem Zugang man sich sieht, ist jedem selbst überlassen, deshalb wird er noch nicht zum Lakain einer dogmatischen Anführerriege.
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

07.04.2009 20:03
#194 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
In Antwort auf:
Kurz: Nein, auf Deine Fragen gehe ich nicht mehr ein, B.S.; das ist offensichtlich maximal sinnlos, leider.


In Antwort auf:
Nein.


In Antwort auf:
Doch. Und jetzt?


In Antwort auf:
Nein. Und nun?


In Antwort auf:
Nein, ich beantworte keine Deiner Fragen mehr.


Schon wieder so eine Gehaltvolle Erwachsene Diskussion

In Antwort auf:
Nackt einkaufen gehen ist strafbar...Finde ich persönlich eine Schande!()


Wenn jemandem die Kleidung gestohlen wird/verbrennt/abhanden kommt muss er demnach ewig nackt rumlaufen, weil er sich ja so kein neues Gewand käuflich erwerben darf
Aber es gibt allerdings innerhalb von FKK-Camps Supermärkte wo alle Campierer völlig nackt einkaufen dürfen

In Antwort auf:
Die Zahl der Christen, die sich ohne weltlichen "Anführer" sehen, wird zunehmend größer. Auch ich zähle mich dazu.

Was hältst du dann davon dir einen neuen Leitspruch zu wählen : "Hin zum Papst!"
(Sicher freut sich Benedetto über dich)
Ester Offline




Beiträge: 347

08.04.2009 11:11
#195 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Regens Küchl
In Antwort auf:

[quote]Die Zahl der Christen, die sich ohne weltlichen "Anführer" sehen, wird zunehmend größer. Auch ich zähle mich dazu.

Was hältst du dann davon dir einen neuen Leitspruch zu wählen : "Hin zum Papst!"
(Sicher freut sich Benedetto über dich)

Da hast Du wohl was falsch verstanden

Zitat von maleachi 89
Zitat von Ester
Und Anführer gibt es dort nicht...

Die Zahl der Christen, die sich ohne weltlichen "Anführer" sehen, wird zunehmend größer. Auch ich zähle mich dazu. Viele definieren sich über die Schrift und nehmen die, wenn man so will, Dienstleistungsangebote (Gottesdienste o.ä.) diverser Kirchen an, aber fühlen sich letztendlich einer überkonfessionellen Christengemeinschaft zugehörig.
Jesus selbst verstand wohl unter Kirche auch nicht den Petersdom, sondern die Gemeinschaft aller Gläubigen.
Das diesen Grundsatz der Großteil der sich abgrenzenten, seperatistischen, einzelnen Kirchen nicht erfüllt, ist offensichtlich.
In wessen Tradition oder welchem Zugang man sich sieht, ist jedem selbst überlassen, deshalb wird er noch nicht zum Lakain einer dogmatischen Anführerriege.

ganz genau

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.04.2009 13:13
#196 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Ester
Da hast Du wohl was falsch verstanden

Ich glaube da hast Du was falsch verstanden - solche danebenen Sprüche sind doch das Hobby von RK...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Ester Offline




Beiträge: 347

08.04.2009 16:56
#197 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

ach so, merk ich mir

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Zubi (Christ) Offline




Beiträge: 22

08.04.2009 19:14
#198 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Die Zahl der Christen, die sich ohne weltlichen "Anführer" sehen, wird zunehmend größer. Auch ich zähle mich dazu. Viele definieren sich über die Schrift und nehmen die, wenn man so will, Dienstleistungsangebote (Gottesdienste o.ä.) diverser Kirchen an, aber fühlen sich letztendlich einer überkonfessionellen Christengemeinschaft zugehörig.
Jesus selbst verstand wohl unter Kirche auch nicht den Petersdom, sondern die Gemeinschaft aller Gläubigen.
Das diesen Grundsatz der Großteil der sich abgrenzenten, seperatistischen, einzelnen Kirchen nicht erfüllt, ist offensichtlich.
In wessen Tradition oder welchem Zugang man sich sieht, ist jedem selbst überlassen, deshalb wird er noch nicht zum Lakain einer dogmatischen Anführerriege.


ganz genau


Ist in den meisten FEG und Chrischonagemeinden so ich zähle mich da auch dazu.

Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

08.04.2009 22:14
#199 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

ich weiß, dass ist jetzt ein bissi offtopic, aber was genau macht einen Christen eigentlich aus? ich meine, was unterscheidet ihn konkret von einem Moslem, Juden...
Ich lese hier, dass ihr alle Christen ohne bestimmte Konfession seid, das ist ja schön. dann gibts ein paar, die meinen, die Bibel muss man eh nicht ernst nehmen und kann trotzdem Christ sein. Ich hab da ja jetzt nichts dagegen, aber ist der bloße Glaube an einen Gott nicht wenig? (zumindest für die Abgrenzung)

Und warum gibt es eigentlich keine Religionsgemeinschaft, die sich keiner Rituale und alter Bücher bedient sondern einfach nur an Gott glaubt? Ohne irgendwelche Propheten, die sich ja eh wiederlegen lassen, 1000de Jahre alte Bücher, die nicht aktuell sein können, ohne irgendwelche Priester, die sich als Anführer aufspielen?
das wäre doch mal ne feine Idee.. ne demokratische Gemeinde von Leuten, die einfach nur glauben, ohne den ganzen Brimborium drumherum. Hätte es sowas gegeben, .. .. .. nein, ich würde trotzdem nicht glauben, aber zumindest wären mir solche Leute sympathischer, als Leute, die irgendwelche lustigen Rituale abhalten..

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

08.04.2009 22:18
#200 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
In Antwort auf:
Und warum gibt es eigentlich keine Religionsgemeinschaft, die sich keiner Rituale und alter Bücher bedient sondern einfach nur an Gott glaubt?


Wozu sind die dann überhaupt Religionsgemeinschaft?

In Antwort auf:
Ohne irgendwelche Propheten, die sich ja eh wiederlegen lassen, 1000de Jahre alte Bücher, die nicht aktuell sein können, ohne irgendwelche Priester, die sich als Anführer aufspielen?
das wäre doch mal ne feine Idee.. ne demokratische Gemeinde von Leuten, die einfach nur glauben, ohne den ganzen Brimborium drumherum.


Ohne sowas würden die Leute ja nichtmal auf die Idee kommen, an irgendwas zu "glauben". Die Menschen lieben sinnfreies Brimborium.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz