Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 261 Antworten
und wurde 7.937 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 11
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

26.02.2009 11:35
Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Glaube ist Aberglaube

qilin Offline




Beiträge: 3.552

26.02.2009 13:05
#2 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
In Antwort auf:
Seite nicht mehr verfügbar
Seite: /pufo/op89740/aktuelleausgabe/art6947/
Diese Seite wurde gelöscht und ist hier nicht mehr verfügbar. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie
sich nicht vertippt haben. Wenn Sie einem Link gefolgt sind, ist dieser vermutlich veraltet.

Aber der Artikel ist in der Nummer enthalten, die auf dieser Seite angegeben und extra bestellbar ist -
habe ich heute schon mal verlinkt unter 'Fundamentalistische Katholiken und Neuen Rechte'

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

05.03.2009 02:39
#3 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Sorry aber ich habe da jetzt nur was über christen gelesen...hab ich da was übersehen???

Wenn nicht, warum ist es dann unter islam???

Bitte weiter helfen...

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

05.03.2009 11:52
#4 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Grob wiedergegeben... der Link handelte davon dass die Religion(en)
im Grunde für die Trennung der Menschen verantwortlich sind.
Jede Religion behauptet ja von sich dass ihre Lehren richtig sind.
Und somit ist jeder der andere Lehren verbreitet automatisch ein Ungläubiger bzw. Ketzer.
Und je ähnlicher sich die Religionen sind desto härter bekämpfen sie sich.

Glaube ist Aberglaube

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

05.03.2009 12:25
#5 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Hallo kadesch..

grob wiedergegeben wie du schon schriebst, aber wieso dann gerade in diesen bereich??
Meine wenn du schaon schreibst alle religionen und dort wird nur über die Christen geschrieben und ich lese auch nichts vom Islam. Dann frage ich mich wieso du es zb.. nicht ins Juden theardt gepostet hast, schliesslich ist es ja auch ne Religion.

Meine ja nur kann sein das ich ne lange leitung habe nur sehe ich es wiederrum als Provokation, nicht das ich mich jetzt gekränkt fühle oder, nur will es nicht in meinem Hirn rein.
lg..

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2009 12:55
#6 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

So wie kadesch das schildert, hätte das sicher auch ins Christen- oder Judentum gepasst. Manches passt halt einfach mehrfach.
Du brauchst sicher den Islam hier nicht besonders angegriffen verstehen.
Wäre auch gar nicht nötig, gibt auch so genug.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

05.03.2009 12:59
#7 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
So wie kadesch das schildert, hätte das sicher auch ins Christen- oder Judentum gepasst. Manches passt halt einfach mehrfach.
Du brauchst sicher den Islam hier nicht besonders angegriffen verstehen.
Wäre auch gar nicht nötig, gibt auch so genug.



Deshalb meine ich ja.. ob ich ne lange leitung habe.
Nur finde ich es soll schon passend sein

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


kadesch Offline



Beiträge: 2.705

05.03.2009 15:05
#8 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Ich finde es passt eher hier her.
Schliesslich ruft ja seit mehreren Jahrhunderten nicht mehr die katholische Kirche zum heiligen Krieg gegen die
Ungläubigen auf...Jedenfalls nicht Öffentlich *lach
Es ist doch der Islam (bzw. hochrangige islamische Geistliche)die ständig vom Djihad reden.
Und von keiner anderen Religion wird zur zeit so viel Gewalt in die Welt getragen, wie vom Islam.
Ich möchte jetzt aber nicht jeden Muslim als gewalttätigen Religiösen Eiferer Brandmarken,
sondern nur die geistigen Brandstifter.

Glaube ist Aberglaube

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

05.03.2009 15:22
#9 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Hallo Kadesch..

vor kurzem als der Krieg war (du weisst ja welchen ich meine) dachte ich mano man was für Terroristen, aber heute sehe ich alles anders.
Ich sehe die Hizbollas und die Hamas keineswegs als terroristen, sondern Freiheitskämpfer!!
Weisst du wieso?? denn sie verteitigen Ihr land, Terroristen sind in meinen Augen die jenigen die ständig andere Länder sprengen wollen, sprich Talibane..
Wenn ein Jude Israeli ein Palistinänser was tut heisst es er hhätte sich verteidigt, wobei er sich nicht verteidigt hatte sonder aus hass ihn angreift, dann wird nichts gesagt, wenn es ein Muslim tut dann ist er ein terrorist.
Komische logig.
Wenn du sagst, NUR MUSLIME kann ich dir auch gerne das gegenteil beweise.
Erstmal vor der eigen Tür kehren

Ich sehe heute alles mit anderen Augen und ich habe mich in letzter zeit auch sehr viel beschäftigt und vieles ist mir klar geworden.. aber darauf werde ich aufjedenfall eingehen.

Schön das du nicht alle verallgemeinerst, sollte man ja auch nicht.

Und was Djihad betrifft, sollte man sich erstmal sich damit auseinander setzen, denn Djihad hat nicht nur den begrief zu kämpfen sondern auch seinen eigene schweine Hund (ego) zu bekämpfen.

lg

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

05.03.2009 23:28
#10 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Ich finde es passt eher hier her.


AHA so läuft das also...dann hab ich ne idee...warum lassen wir dann nicht alles andere weg und schreiben alle schlechten sachen die mit religion zu tun haben unter islam...ich meine wofür brauchen wir noch den bereich christentum???

Ich meine die sinnlosigkeit des ganzen, liegt klar auf der hand...
Ich geb mal ein beispiel...ich finde ein beitrag über die christen(natürlich was negatives) und bringe das ganze aber in judentum unter... und die aussage warum ich das mache lautet dann so(natürlich themen entsprechend)

In Antwort auf:
Schliesslich ruft ja seit mehreren Jahrhunderten nicht mehr die katholische Kirche zum heiligen Krieg gegen die
Ungläubigen auf...Jedenfalls nicht Öffentlich *lach


Herzimaus, ganz ehrlich...irgendwo hast du recht...die welt hat solange zugeschaut und beschwert sich jetzt, weil es die hamas gibt...
Das wäre genauso, wenn ich jahrelang nicht aufräumen würde und dann wenn es einer tut, sage...ey du sau das nennst du aufräumen, so geht es aber nicht...hauptsache selber nichts getan...
Ich kann es nur noch mal erwähnen...in kosovo gab es die UCK...sie waren auch keine terroristen...oder doch??? da hat die welt auch zu lange zugeschaut...bis sie gesagt haben, wir kämpfen selbst...niemand muss sich das gefallen lassen...und niemand würde es einfach so hinnehmen, jahrelang so schikaniert zu werden...



Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

06.03.2009 07:26
#11 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Ich sehe die Hizbollas und die Hamas keineswegs als terroristen, sondern Freiheitskämpfer!!


Dann empfehle ich dir, so viele Juden wie möglich umzubringen - schließlich erhöht das laut Hamas die Chancen, ins Paradies zu kommen. Superhelden sind das.

In Antwort auf:
Herzimaus, ganz ehrlich...irgendwo hast du recht...die welt hat solange zugeschaut und beschwert sich jetzt, weil es die hamas gibt...


Die Welt beschwert sich jetzt, weil sie aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat. Der Islam steckt dagegen im tiefsten Mittelalter.

________________________
...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

06.03.2009 08:27
#12 Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
In Antwort auf:
Die Welt beschwert sich jetzt, weil sie aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat. Der Islam steckt dagegen im tiefsten Mittelalter.
Das dürfte der Kern der Konflikte sein. Da gibt es kein pragmatisches Teilen und Vermischen, keine Erkenntnis von der Gleichheit naturalistischer Interessen, sondern nur der gebriefte Hass, auf vor Gott Verdammte zu treffen! Mit denen ist man doch nicht gut Freund! Religion macht nicht flexibel, sondern halsstarrig! Deswegen sollte nach meinem Standpunkt humanistische Friedenslehre gelehrt und der Koran in den Schulen zurückgedrängt werden!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

06.03.2009 10:50
#13 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

@Gysi

da stimme ich dir voll zu.
Ich habe schon lange den Eindruck dass viele Muslime zwar gerne
die Vorzüge des 21. Jahrhunderts geniessen, sich aber Mental im Mittelalter befinden.
Aber der Ehrlichkeit halber muss ich sagen dass es eine Menge evangelikale Christen
gibt die einen ähnlichen Spagat der Realitätsverleugnung hinlegen.
Es ist ja nicht die Moderne Lebensweise die man den Menschen aufdrängt sondern
es ist umgekehrt. Die religiösen Fundis wehren sich mit Gewalt gegen die Moderne.
Anscheinend lassen sich Religion und Demokratie nicht unter einen Hut bringen.

mal ein Beispiel:
Die aus ihrer Sicht unmoralische Lebensweise ist ja einer der Hauptstreitpunkte den die Muslimische Welt
gegen westlich geprägte Welt anführt.
Aber es herrscht ja kein Zwang diese Lebensweise zu führen.
Niemand zwingt einen Muslimen COla zu trinken, oder Fastfood zu Essen oder sich Filme mit erotischem Inhalt
anzusehen. Wer das tut ..der tut das freiwillig!!!!!
Es werden auch keine muslimischen Frauen dazu genötigt sich mit Nicht Muslimen einzulassen.
Das tun sie Freiwillig.
Es wird auch kein Muslim dazu gezwungen seinen Glauben abzulegen.
Wer das tut,d er tut es aus seiner eigenen Überzeugung.
usw....
Aber wenn er das tut, dann riskiert er im Schlimmsten Fall sein Leben oder seine Gesundheit
oder wird von seiner Familie gemieden,...
Mit anderen Worten, der Islam ist ein Zwangssystem ähnlich wie der Faschismus.
So lange da jeder im Gleichschritt mit marschierte ist denen auch nichts passiert.
Aber wehe wenn einer andere Vorstellungen hat und aus der Reihe tanzte.
Und auch im Dritten Reich gab es die vorstellung dass es nur einen einzige Richtige Seite
gibt, und alles andere minderwertig ist, und nur andere nur akzeptiert werden
wenn sie der eigenen Sache nützlich sind.

Sicher werden jetzt Argumente kommen.
Das mit dem Zwang gibt es ja nur in ganz wenigen Fällen, und wir sind ja deswegen Muslime
weil wir es so wollen, und wir wollen auch keinem was böses,.. usw. blabla
Der Islam hat erst dann meine Achtung wenn jeder Muslim bereit ist den anderen
(in diesem Fall den nicht Muslim) zu akzeptieren und gemeinsam eine Demokratische Ordnung anzustreben.


Glaube ist Aberglaube

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

06.03.2009 10:59
#14 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Sorry.. pamuk.. du gibt gibst wieder nur dünnpfiff von dir!!

Die Israelis sind da auch nicht besser.. wollen wir mal nicht den Krieg vergessen wieviele unschuldige Menschen sie umgebracht haben.
beantworte mir 2 fragen!??

Haben Hamas und Hizbollas JEMALS DEUTSCHLAND, AMERIKA, ITALIEN usw.. angegriffen????

Ja ja.. wenn ich mein Haus verteidige wenn ein einbrecher einbricht, bin ich ja da wohl auch ein terrorist

Komm zurück auf dem Teppich. Sehe heutzutage nur die Werbung an.. das in erster Linie eine Image-Aufpepellung und Nach dem Desaster, wo alle gesehen haben, wie sie mit Menschen umgehen, wie kaltblütig sie Frauen und Kinder umbringen, masakrieren, foltern und misshandeln, versuchen sie nun, so zu tun, als ob sie alle soooo friedlich und freundlich sind. So als ob doch gar nix gewesen wäre. Wenn Christen Terror begehen, heißt es Mord oder es wird verhamlost, doch wird nie die Religion erwähnt und wenn Juden Terror begehen heißt es Selbstverteidigung. Warum ist dann bei "Muslimen" der Islam schuld?

Das ist meine meinung und da kannst du aus puhhen wie du willst.

en schönen tach noch.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


kadesch Offline



Beiträge: 2.705

06.03.2009 12:48
#15 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
Die Hizbollah und andere Gruppen sind in erster Linie an dem Krieg
verantwortlich, da sie jeden Versuch von Gemäßigten Palästinensern wie Abbas
durch Terrormaßnahmen blockierten und verhinderten dass eine friedliche 2 Staatenlösung
voran getrieben wird. Im übrigen war es ja nicht Israel das permanent den Gazastreifen mit Raketen
beschossen hat sondern es waren die Palästinenser, die Israel beschossen haben.
Also bitte nicht Ursache und Wirkung verwechseln.
Auf jede ausgestreckte hand Israels kam bisher immer ein Arschtritt zurück.
Ich möchte auch deutlich machen dass ich das scharfe Vorgehen Israels kritisiere.
In vielen Fällen wurde die nichtbeteiligte Bevölkerung getroffen, und das ist nicht akzeptabel.
Aber wie in jedem Krieg lässt sich ein Kampfverlauf nur bis zu einem gewissen Punkt kontrollieren.
Überschreitet man diesen Punkt nehmen solche Blutbäder ihren Lauf. Das soll keine Entschuldigung sein,
sondern nur eine darstellung.

Das Verhalten Israels gegenüber den Palästinensern ist sehr stark von deren Haltung gegenüber Israel
abhängig. Wenn die Hamas beispielsweise endlich anfangen würde an einem Frieden zu arbeiten,
und von ihrer Kompromisslosen "alles oder nichts" Haltung abrückt, dann könnte man dazu über gehen,
illegale Siedlungen im Westjordanland zu räumen. Aber so lange ständig Unruhe herrscht,
wird aus Israel mit Härte reagiert werden.
Das Problem sind nicht die 80% der Palästinenser die einen Frieden wollen und bereit sind für zugeständnisse,
sondern die 15-20 % die aus der jetzigen Lage Kapital schlagen.
Es kann nicht sein dass die Minderheit die Mehrheit quasi als Geiseln hält.

Dieser Krieg wird so lange weiter gehen bis eine Seite ausgelöscht ist, wenn es nach der Hamas ginge.
Und so lange sie Hoffen diesen Krieg irgendwie gewinnen zu können werden sie nicht aufhören.
Erst wenn sie keine Hoffnung mehr haben werden sie zu Zugeständnissen bereit sein.
Aber bis dahin werden sie die ganze Region in Unruhe gestürzt haben. Und die Leidtragenden
sind ihre eigenen Landsmänner. Und genau das macht mich so traurig.

Glaube ist Aberglaube

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2009 13:00
#16 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Die Hizbollah und andere Gruppen sind in erster Linie an dem Krieg
verantwortlich, da sie jeden Versuch von Gemäßigten Palästinensern wie Abbas
durch Terrormaßnahmen blockierten und verhinderten dass eine friedliche 2 Staatenlösung
voran getrieben wird.

Tatsächlich? Gabs den Krieg nicht schon lange vor Hamas und Hizbollah?

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

06.03.2009 14:55
#17 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

ich meinte den jüngsten Krieg.
Mit der Fatah von Arafat ist es ja auch gelungen einen Friedensprozess
in Gang zu bringen. Nur war eben Arafat kein religiöser Fundi!!!

Glaube ist Aberglaube

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

06.03.2009 15:40
#18 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Das dürfte der Kern der Konflikte sein. Da gibt es kein pragmatisches Teilen und Vermischen, keine Erkenntnis von der Gleichheit naturalistischer Interessen, sondern nur der gebriefte Hass, auf vor Gott Verdammte zu treffen! Mit denen ist man doch nicht gut Freund! Religion macht nicht flexibel, sondern halsstarrig! Deswegen sollte nach meinem Standpunkt humanistische Friedenslehre gelehrt und der Koran in den Schulen zurückgedrängt werden!


Sicherlich neigen „gläubige“ Menschen durchaus dazu, etwas halsstarrig zu sein, jedoch würde ich dies nicht pauschalisieren. Denn wenn wir jetzt schon vom Islam bzw. vom Islamismus sprechen, muss erwähnt werden, dass der Grund für diese fehlende Skrupel, sich und andere Menschen in die Luft zu sprengen, ganz einfach die Wertlosigkeit des irdischen Lebens für diese Leute ist. Das was nach dem Tod kommt…das ist für sie wichtig. Und wenn man dann auch noch im Namen G’ttes stirbt…einfach klasse!

In Antwort auf:
Sorry.. pamuk.. du gibt gibst wieder nur dünnpfiff von dir!!


Das klingt sehr überzeugend…mal schauen, wie du es begründest.

In Antwort auf:
Die Israelis sind da auch nicht besser.. wollen wir mal nicht den Krieg vergessen wieviele unschuldige Menschen sie umgebracht haben.
beantworte mir 2 fragen!??

Haben Hamas und Hizbollas JEMALS DEUTSCHLAND, AMERIKA, ITALIEN usw.. angegriffen????


Liest du eigentlich meine Beiträge oder siehst du einfach nur die Begriffe „Juden“ und „Muslime“ in einem recht geringen Zeilenabstand und fühlst dich motiviert, einfach mal schreiben zu müssen?!

Es geht hier nicht primär um Israel, sondern um den Aufbau und die Charta der Hamas.
In der Charte der Hamas heißt es ganz klar und deutlich, dass die Chancen ins Paradies zu kommen sich steigern, wenn man möglichst viele Juden(nicht Israelis, sondern Juden) umbringt. Wie willst du das rechtfertigen?!
Jetzt auf Israel zu verweisen, beantwortet die Frage nicht, denn Israel sieht sich einem Feind gegenüber, der ganz offen davon spricht Juden zu töten und dies auch mehr oder weniger erfolgreich in die Tat umsetzt(siehe Sderot).
Israel sieht sich daher zur Verteidigung gezwungen. Wie man nun die israelischen Antworten bewertet und ob sie überhaupt für notwendig erachtet, ist eine vollkommen andere Frage und ändern rein gar nichts daran, dass es das Ziel der Hamas ist Juden zu töten…einfach nur, weil sie in ihren Augen „Ungläubige“ sind. Das macht sie zu Islamisten, Terroristen und Faschisten.
Also was spielt es für eine Rolle ob sie Deutschland schon mal angegriffen haben? Sie greifen den Staat Israel täglich an – für dich scheint das legitim zu sein. Man muss nicht die mächtigen Staaten im Westen angreifen um ein Terrorist zu sein.

In Antwort auf:
Komm zurück auf dem Teppich. Sehe heutzutage nur die Werbung an.. das in erster Linie eine Image-Aufpepellung und Nach dem Desaster, wo alle gesehen haben, wie sie mit Menschen umgehen, wie kaltblütig sie Frauen und Kinder umbringen, masakrieren, foltern und misshandeln, versuchen sie nun, so zu tun, als ob sie alle soooo friedlich und freundlich sind.


Israel macht, wie viele andere Staaten auch, Werbung für die Tourismusbranche. Was ist daran schlimm? Meinst du nicht, dass Israelis nette Menschen sind, die sich über Touristen freuen? Alle Israelis töten kaltblütig Frauen und Kinder? Deine Argumentation ist erbärmlich und dass du dich als „liberale Muslima“ bezeichnest, ist in diesem Zusammenhang wohl nur ein schlechter Scherz.

In Antwort auf:
Warum ist dann bei "Muslimen" der Islam schuld?

Weil sie sich beim Töten anderer Menschen auf den Koran und ihren Glauben berufen.

In Antwort auf:
ich meinte den jüngsten Krieg.


Mit den früheren Kriegen hatten die Palästinenser auch nichts zu tun.(sollte man dabei anmerken)

________________________
...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

06.03.2009 17:26
#19 Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Denn wenn wir jetzt schon vom Islam bzw. vom Islamismus sprechen, muss erwähnt werden, dass der Grund für diese fehlende Skrupel, sich und andere Menschen in die Luft zu sprengen, ganz einfach die Wertlosigkeit des irdischen Lebens für diese Leute ist.
Wer ist es, der deren irdisches Leben so wertlos macht? Das sind Kräfte, die diese Leben nicht in die Wertigkeit erheben lassen wollen! Der Westen gehört zu diesen Kräften nicht!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

06.03.2009 19:29
#20 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
Hallo Pamuk..

Du hast meine Frage nicht beantworet, beantwortes du sie mir noch??
In Antwort auf:
Haben Hamas und Hizbollas JEMALS DEUTSCHLAND, AMERIKA, ITALIEN usw.. angegriffen????

Belehren kannst du Naive Menschen aber nicht mich.
Ich bin liberale nur deiner ansicht nicht, weil ich nicht das teile was du gern hättes, sorry.
Sowie es im Islam terroristen gibts gibt es auch Israelische Terroristen. Nur spricht man davon nicht gerne, vorallem in Deutschland nicht.. warum auch immer und ehrlich gesagt ist es mir scheiss egal.
In Antwort auf:
In der Charte der Hamas heißt es ganz klar und deutlich, dass die Chancen ins Paradies zu kommen sich steigern, wenn man möglichst viele Juden(nicht Israelis, sondern Juden) umbringt.

Dafür hätte ich bitte ein beleg ist mir unbekannt und ausserdem ist es nicht Islamisch, steht nirgendswo im Koran das man Juden töten soll damit man ins Paradies gelingt, eher im gegenteil.
In Antwort auf:
Israel sieht sich daher zur Verteidigung gezwungen.

Genauso wie die Palistinänser!
Vergessen wir mal nicht wer dat Friedenprozess gebrochen hat waren nicht die Palis und komme mir bitte nicht ist ne Lüge.. in dem anderen theardt gibt aussreichende Links und zwar von Deutschen und Jazzera.

In Antwort auf:
weil sie in ihren Augen „Ungläubige“ sind. Das macht sie zu Islamisten, Terroristen und Faschisten.

Ist bei euch ja auch nicht anders.. alle nicht- Juden sind für euch genauso Ungläubige vorallem heisst es ja immer.. Kinder Israels und nicht Kinder der welt und darauf stürzt ihr!
In Antwort auf:
Also was spielt es für eine Rolle ob sie Deutschland schon mal angegriffen haben? Sie greifen den Staat Israel täglich an – für dich scheint das legitim zu sein. Man muss nicht die mächtigen Staaten im Westen angreifen um ein Terrorist zu sein.

entschuldige mal bitte.. wenn Israel einen Araber beschiesst selbstverteidigung aber wenn sie euch angreifen terror?? Logik wow!
In Antwort auf:
Alle Israelis töten

wer von uns zwei erbärmlich ist zeigt ganz deutlich das du gerne etwas zufügst was nicht der wahrheit entspricht.
"Alle Israelis töten" Zeige mir bitte diesen Satz was ich angeblich verallgemeinert habe.
In Antwort auf:
Israel macht, wie viele andere Staaten auch, Werbung für die Tourismusbranche. Was ist daran schlimm?

Ich sagte nicht das es schlimm sei, weiso denn auch, was ich davon halte, kannst du ja von meinem letzten beitrag entnehmen. Und bitte in Zukunft nichts verdrehen.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

07.03.2009 03:21
#21 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Dann empfehle ich dir, so viele Juden wie möglich umzubringen - schließlich erhöht das laut Hamas die Chancen, ins Paradies zu kommen. Superhelden sind das


Was ist das den für ein mist...wenn es dort nur darum ginge würde es sicherlich mehr tote geben auf israelischer seite...und wie sieht es auf der anderen seite aus...sie bekommen doch das paradies auf erden wenn sie ein pali töten...selbst wenn es nur ein kind ist...

In Antwort auf:
Die Welt beschwert sich jetzt, weil sie aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat. Der Islam steckt dagegen im tiefsten Mittelalter.


Sicher??? Weisst du wie es im mittelalter war??? Die starken konnten die schwachen fertig machen und ihnen alles nehmen...und genau das ist all die jahre über in palästina passiert...in einer zeit wo es so etwas wie menschenrechte gibt...sorry aber wie war es nochmal mit dem mittelalter...wer lebt noch so??? Das ist echt arm...

In Antwort auf:
Deswegen sollte nach meinem Standpunkt humanistische Friedenslehre gelehrt und der Koran in den Schulen zurückgedrängt werden!


Mag schon sein...aber dann alle...den imgrunde nehmen sie sich doch alle nichts...

In Antwort auf:
Ich habe schon lange den Eindruck dass viele Muslime zwar gerne
die Vorzüge des 21. Jahrhunderts geniessen, sich aber Mental im Mittelalter befinden.


Und wann kommst du zum eigentlichem thema??? wie wärs wenn du auf die sachen eingehst, die weiter oben und unten stehen...

In Antwort auf:
Die Hizbollah und andere Gruppen sind in erster Linie an dem Krieg
verantwortlich,


Ja klar...das würde dir so gefallen...nur das wir es besser wissen...so gruppen wie die hizbollah waren nur eine reaktion auf..na auf was wohl...den rest kannst du dir wohl denken...selbst ne armeise wehrt sich wenn es darauf ankommt...also was bitte haben sich die israelis sich dabei gedacht...

In Antwort auf:
da sie jeden Versuch von Gemäßigten Palästinensern wie Abbas
durch Terrormaßnahmen blockierten und verhinderten dass eine friedliche 2 Staatenlösung


Aha und was haben die israelis mit abbas gemacht...die haben sich das doch bewusst verbockt...was war mit arafat..du weisst schon, das unwahrheit eine lüge ist!!!??? die israelis wollten und wollen kein frieden...den der sieht anders aus als das was sie seit 60jahern tun...

In Antwort auf:
Im übrigen war es ja nicht Israel das permanent den Gazastreifen mit Raketen
beschossen hat sondern es waren die Palästinenser, die Israel beschossen haben.



Sorry aber zu recht... die blokaden wurden aufgehoben(wie versprochen) und auch die waffenruhe haben die israelis nicht eingehalten...und das wort permanent trifft hier wohl eher auf israel...

In Antwort auf:
Ich möchte auch deutlich machen dass ich das scharfe Vorgehen Israels kritisiere.


Ganz ehrlich...das kauf ich dir nicht ab...

In Antwort auf:
Wenn die Hamas beispielsweise endlich anfangen würde an einem Frieden zu arbeiten,
und von ihrer Kompromisslosen "alles oder nichts" Haltung abrückt, dann könnte man dazu über gehen,
illegale Siedlungen im Westjordanland zu räumen. Aber so lange ständig Unruhe herrscht,
wird aus Israel mit Härte reagiert werden.


Aha sie sollen an dem frieden arbeiten??? wie den??? am besten zu allem ja und amen sagen...den vorher passiert wohl nichts..
Und das mit den siedlungen ist auch nur geschwätz...sie haben oft genug die möglichkeit gehabt und haben sie noch...aber das wollten sie nie tun...mehr land und dann ne dicke mauer...das wollten und wollen sie noch...

In Antwort auf:
Das Problem sind nicht die 80% der Palästinenser die einen Frieden wollen und bereit sind für zugeständnisse,
sondern die 15-20 % die aus der jetzigen Lage Kapital schlagen.


Oder aber auch das problem sind die 80% israelis die ohne erbarmen für den krieg waren und sind...schon mal so rum gedacht??? Ne?? dann mach das mal...
Sorry kadesch aber du lebst in deiner eigenen welt und bist alles andere als objektiv...

In Antwort auf:
Dieser Krieg wird so lange weiter gehen bis eine Seite ausgelöscht ist, wenn es nach der Hamas ginge.


Andersrum mein lieber...seinen wir mal erhrich...die israelis sind doch in den letzten jahren gut vorangekommen mit der auslöschung der palis..

In Antwort auf:
ich meinte den jüngsten Krieg.


In Antwort auf:
Und von keiner anderen Religion wird zur zeit so viel Gewalt in die Welt getragen, wie vom Islam.


Beide beiträge sind von dir...sorry aber wenn wir die taten und die toten von 2009 uns anschauen sind die juden derzeit vorreiter...

In Antwort auf:
Weil sie sich beim Töten anderer Menschen auf den Koran und ihren Glauben berufen


Sorry aber ich habe da eine frage...oft hat man die israelischen soldaten mit so kleinen viereckigen mützen, glaube ich, die tanks fahren sehen...ich weiss nicht wie sie heissen und auch nicht was sie bedeuten...aber nach einem schutzhelm, wie man ihn von soldaten kennt sah es mir nicht aus...also was glaubst du, worauf die sich berufen wenn sie auf unschuldige schiessen...

Das stimmt die hamas sind im grunde keine terroristen...sie haben nichts auf der welt(in anderen ländern) gesprengt...weder das weissehaus noch sonst was...sie kämpfen ihren eigenen krieg...daher finde ich ist es falsch sie mit terroristen in einen topf zu werfen...sie sind die gewählte partei..das muss niemandem gefallen...aber wir leben doch in einer demokratie oder nicht...ich halte olmert auch für ein terroristen...immerhin klebt an seiner hand mehr unschuldiges blut als bei irgendeinem hammas typen...seien wir doch mal ehrlich...für mich macht nicht die art des töten einen terroristen aus...

In Antwort auf:
Israel macht, wie viele andere Staaten auch, Werbung für die Tourismusbranche. Was ist daran schlimm? Meinst du nicht, dass Israelis nette Menschen sind, die sich über Touristen freuen?


das hat hier niemand behauptet...aber herzimaus hat schon recht...warum jetzt...warum nicht die vergangenen jahre...
Ganz ehrlich...vor einem monat, hat jeder der israel gehört hat..an den krieg und an die opfer gedacht...aber jetzt denkt man an den strand und das schalom frieden heisst und willkommen(übrigens palis die urlaub machen wollen auch?)
Ich glaube daran, dass es sehr schön ist und das die menschen auch nett sind...aber ich denke, haltet mich jetzt für verrückt, dass das eine art von bewusstseinkontrolle ist...

In Antwort auf:
Du hast meine Frage nicht beantworet, beantwortes du sie mir noch??




Ich mache es mal...nein das haben sie nicht...warum auch...






Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

07.03.2009 07:56
#22 Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten
In Antwort auf:
Gysi: Deswegen sollte nach meinem Standpunkt humanistische Friedenslehre gelehrt und der Koran in den Schulen zurückgedrängt werden!
--------------------------------------------------------------------------------
Schwester8: Mag schon sein...aber dann alle...den imgrunde nehmen sie sich doch alle nichts...
Was meinst du? Dass die israelitischen Kinder in Friedenslehre unterrichtet werden bei gleichzeitiger Defokussierung der Thora? Wenn der Unterricht insgesamt auf die Thora fokussiert ist - dann ja! Natürlich sollten alle Parteien naturalistisch, humanistisch den Bedingungen des 21. Jahrhunderts angepasst ausgebildet werden! Aber dein Kommentar, Schwester8 - lässt mich nicht auf Begeisterung zu diesem Vorschlag schließen... Wie sieht denn deine Vorstellung von der Befriedung der verfeindeten Parteien aus?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

07.03.2009 08:24
#23 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
Denn wenn wir jetzt schon vom Islam bzw. vom Islamismus sprechen, muss erwähnt werden, dass der Grund für diese fehlende Skrupel, sich und andere Menschen in die Luft zu sprengen, ganz einfach die Wertlosigkeit des irdischen Lebens für diese Leute ist.
Wer ist es, der deren irdisches Leben so wertlos macht? Das sind Kräfte, die diese Leben nicht in die Wertigkeit erheben lassen wollen! Der Westen gehört zu diesen Kräften nicht!

So unschuldig rein ist der Westen dabei nicht.
Um ein Beispiel herauszugreifen : Was ist etwa mit westlichen Waffenlieferanten und Produzenten die dorthin liefern und somit ein Interesse haben dass dort alles so bleibt wies ist

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

07.03.2009 11:01
#24 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

In Antwort auf:
Du hast meine Frage nicht beantworet, beantwortes du sie mir noch??


Ich habe diese Frage. entgegen BS' Behauptung, beantworten. Lesen!

In Antwort auf:
Dafür hätte ich bitte ein beleg ist mir unbekannt und ausserdem ist es nicht Islamisch, steht nirgendswo im Koran das man Juden töten soll damit man ins Paradies gelingt, eher im gegenteil.


Hier der Koran:
1.Eine Aufkündigung (des bisherigen Rechtsverhältnisses und Friedenszustandes) von seiten Allahs und seines Gesandten (gerichtet) an diejenigen von den Heiden, mit denen ihr eine bindende Abmachung eingegangen habt: -
2 Zieht nun vier Monate (unbehelligt) im Land umher! Ihr müßt aber wissen, daß ihr euch dem Zugriff Allahs nicht werdet entziehen können, und daß Allah die Ungläubigen (früher oder später) zuschanden machen wird -;
3 und eine Ansage von seiten Allahs und seines Gesandten an die Leute (allesamt, veröffentlicht) am Tag der großen Pilgerfahrt, (des Inhalts) daß Allah und sein Gesandter der Heiden ledig sind (und ihnen für nichts mehr garantieren). - Wenn ihr euch nun bekehrt, ist das besser für euch. Wenn ihr euch aber abwendet (und die Botschaft des Islam weiter ablehnt), müßt ihr wissen, daß ihr euch dem Zugriff Allahs nicht werdet entziehen können. Und verkünde denen, die ungläubig sind, (daß sie dereinst) eine schmerzhafte Strafe (zu erwarten haben)! -
4 Ausgenommen diejenigen von den Heiden, mit denen ihr eine bindende Abmachung eingegangen habt, und die euch hierauf in nichts (von euren vertraglichen Rechten) haben zu kurz kommen lassen und niemanden gegen euch unterstützt haben. Ihnen gegenüber müßt ihr die mit ihnen getroffene Abmachung vollständig einhalten, bis die ihnen zugestandene Frist abgelaufen ist. Allah liebt die, die (ihn) fürchten.
5 Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf (wa-q`uduu lahum kulla marsadin)! Wenn sie sich aber bekehren, das Gebet (salaat) verrichten und die Almosensteuer (zakaat) geben, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.
(Sure 9;1-5)

Hier Auszüge aus der Charta der Hamas. Man beachte dabei besonders Artikel 7 und 13:
http://www.usahm.info/Dokumente/Hamasdeu.htm

In Antwort auf:
Ist bei euch ja auch nicht anders.. alle nicht- Juden sind für euch genauso Ungläubige vorallem heisst es ja immer.. Kinder Israels und nicht Kinder der welt und darauf stürzt ihr!


An diesem sinnlosen Beitrag erkennt man wieder einmal typisch muslimische Vorurteile, weil du dich anscheinend noch nie ernsthaft mit dem Judentum auseinandergesetzt hast.
Ich gebe dir einen Hinweis: B'nei Noach...und nun recherchiere bevor du schreibst.

In Antwort auf:
entschuldige mal bitte.. wenn Israel einen Araber beschiesst selbstverteidigung aber wenn sie euch angreifen terror?? Logik wow!


Wenn Israel einen Araber anschießt, weil dieser zuvor Raketen auf Israel gefeuert hat, ist das Selbstverteidung. Hast du gut erkannt.

In Antwort auf:
wer von uns zwei erbärmlich ist zeigt ganz deutlich das du gerne etwas zufügst was nicht der wahrheit entspricht.
"Alle Israelis töten" Zeige mir bitte diesen Satz was ich angeblich verallgemeinert habe
.

"Sehe heutzutage nur die Werbung an.. das in erster Linie eine Image-Aufpepellung und Nach dem Desaster, wo alle gesehen haben, wie sie mit Menschen umgehen, wie kaltblütig sie Frauen und Kinder umbringen, masakrieren, foltern und misshandeln, versuchen sie nun, so zu tun, als ob sie alle soooo friedlich und freundlich sind."



________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2009 11:17
#25 RE: Glaube - Ursache von Gewalt? Antworten

Hmm, da fehlt mir noch der Bezug aus dem klar hervorgeht, das Herzimaus mit "sie" alle Israelis gemeint hat und nicht nur die, die das halt wirklich tun.

Sonst bin ich aber der Meinung, das sowohl keiner von euch beiden erbärmlich ist und auch keiner das Recht hat, den anderen so zu bezeichnen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz