Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 2.334 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
Stelth Offline



Beiträge: 526

28.02.2009 10:45
Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

Ich denke schon.

Den auch Atheisten beziehen sich auf neueste Wissenschaftliche erkenntnisse.
Diese sagen wiederum "Wir glauben." oder "Wir glauben nicht."

Zum Beispiel die Theorie über die Enstehung der Erde, oder entfernte Sonnensysteme.
Sie Glauben das das Universum vor Miliarden von Jahren enstanden ist.
Es hat aber noch keiner von Ihnen auch nur ein "Photo" zur Hand um dies zu belegen.


_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.02.2009 11:00
#2 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

Jou. Und eine weitere Glaubensrichtung sind die Meteorologen - die glauben auch
dass morgen schönes Wetter ist, obwohl sie kein Foto davon haben...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Stelth Offline



Beiträge: 526

28.02.2009 11:11
#3 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

Die Meteorologen können noch so viele Messungen
durchführen und sich dabei sicher sein.
Aber das Wetter macht doch eh was es will.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.452

28.02.2009 11:29
#4  Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

In Antwort auf:
Zum Beispiel die Theorie über die Enstehung der Erde, oder entfernte Sonnensysteme. Sie Glauben das das Universum vor Miliarden von Jahren enstanden ist.
Es hat aber noch keiner von Ihnen auch nur ein "Photo" zur Hand um dies zu belegen
So gesehen hast du recht! Der Wissenschaftler zweifelt immer lieber, als dass er sagt: Ich weiß! Und in dem Maß, in dem der nicht weiß, glaubt er. Die Gott-Gläubigen aber zweifeln nicht. Also können sie auch nicht glauben. Mit welchem Recht bezewichnet ihr euch als "Gläubige"?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

28.02.2009 11:52
#5 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten
Zitat von Gysi
Der Wissenschaftler zweifelt immer lieber, als dass er sagt: Ich weiß! Und in dem Maß, in dem der nicht weiß, glaubt er.

Du beschreibst aber hier nur den "idealen" Wissentschaftler wie er sein sollte.
Es gibt auch genug Wissentschaftler die Oberaffengeil darauf sind in der nächsten Pressekonferenz mit irgendeiner sensationellen Entdeckung zu schillern. Diese rufen auch im Zweifelsfall nurzugerne "Eureka - Ich weiss"
Zitat von Gysi

Die Gott-Gläubigen aber zweifeln nicht. Also können sie auch nicht glauben. Mit welchem Recht bezewichnet ihr euch als "Gläubige"?

Du schreibst ganz richtig "Gott-Gläubige", da hervorzuheben ist dass die (Selbst)bezeichnung "Gläubig" vor allem von und auf Vertretern der 3 Abrahamitischen Religionen angewendet wird. Ich denke auch dass die Wort, als geläufige Bezeichnung, bei diesen den Ursprung hat.

Zwar gibt es auch die Bezeichnung "Gläubiger Hindu", aber das kann leicht in Indien einst von den Besatzerchristen geprägt worden sein.
"Gläubiger" Buddhist, Schamanit, Polytheist wird eigentlich kaum gesagt.

Und das kommt, meines Erachtens auch daher, dass wir eine etwas andere Einstellung zu den Göttern haben. Ich pflichte Mondschwester bei dass Götter einfach real sind.
Ausserdem würde Ich mich zusätzlich deshalb nicht mit "Gläubig" bezeichnen weil dies also ein Abrahamitisches Propagandawort ist
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2009 11:57
#6 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

Klar ist Atheismus ne Glaubensrichtung.

Wäre ja völlig daneben, denen das abzusprechen. Auch die Nichtraucher oder die Nichttänzer, die Nichtalkoholiker oder Nichtnacktbader, die Nichtschwimmer oder die Nichtflieger, die .....

Sie alle sind ja schließlich auch Glaubensrichtungen. Da möchten wir Atheisten auf keinen Fall ausgeschlossen werden.

Stelth Offline



Beiträge: 526

28.02.2009 12:58
#7 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten
@Bruder Spaghettus


_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Stelth Offline



Beiträge: 526

28.02.2009 13:19
#8 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

In Antwort auf:
Regens Küchl: Ausserdem würde Ich mich zusätzlich deshalb nicht mit "Gläubig" bezeichnen weil dies also ein Abrahamitisches Propagandawort is


Wohl wahr.
Man kann auch gläubig an die Hirnzelle sein.
Oder den Mann im Mond.

Im ernst jetzt. Dieses Wort lässt sich in verschiedenen Variationnen nutzen, trotzdem muss es nichts heissen.

In Antwort auf:
Gysi:So gesehen hast du recht! Der Wissenschaftler zweifelt immer lieber, als dass er sagt: Ich weiß! Und in dem Maß, in dem der nicht weiß, glaubt er. Die Gott-Gläubigen aber zweifeln nicht. Also können sie auch nicht glauben. Mit welchem Recht bezewichnet ihr euch als "Gläubige"?


Du hast recht, nur wer ernsthaft zweifelt kann auch ernsthaft von etwas überzeugt sein.
Das recht mich "Gläubig" zu nenne nähme ich mir nicht heraus. Nur meine Mitmenschen haben das Recht
mich entweder/oder Gläubig zu nennen.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.452

28.02.2009 13:52
#9 Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

In Antwort auf:
Das recht mich "Gläubig" zu nenne nähme ich mir nicht heraus. Nur meine Mitmenschen haben das Recht mich entweder/oder Gläubig zu nennen.
Wie stark ist dein Zweifel?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stelth Offline



Beiträge: 526

28.02.2009 14:53
#10 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

In Antwort auf:
Wie stark ist dein Zweifel?


Es hällt sich in Wage mit Glauben.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2009 14:59
#11 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

Gleichgewicht des Schreckens?

Stelth Offline



Beiträge: 526

28.02.2009 15:08
#12 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

Die Atheisten Glauben das alles Leben
aus einem heissen Gestein kommt.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

28.02.2009 16:46
#13 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

Zitat von Stelth

Man kann auch gläubig an die Hirnzelle sein.
Oder den Mann im Mond.
Im ernst jetzt. Dieses Wort lässt sich in verschiedenen Variationnen nutzen, trotzdem muss es nichts heissen.


Es lässtsich auf alles mögliche nutzen - wird aber normalerweise für eine Abrahamitische Glaubensorientierung benutzt.

So wird oft gesagt :Ich,Er,Diese Leute bin,ist,sind "Gläubig". Ohne Angabe an was - und das setzt voraus dass bekannt ist dass am ehesten Christentum gemeint ist.
Oder Islam oder Judentum

Und Ich verwechsle wegen der Namensähnlichkeit andauernd Stelth und Stan

Stelth Offline



Beiträge: 526

28.02.2009 16:53
#14 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

In Antwort auf:
Und Ich verwechsle wegen der Namensähnlichkeit andauernd Stelth und Stan


Keine ursache, solange der Lob an mich geht.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Stelth Offline



Beiträge: 526

28.02.2009 16:56
#15 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

In Antwort auf:
Gleichgewicht des Schreckens?


Am anfang meines Glaubensweges war es Tatsächlich so.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.02.2009 17:34
#16 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

Zitat von Stelth
Die Atheisten Glauben das alles Leben
aus einem heissen Gestein kommt.

Es wird wohl niemandem an einem ähnlich sinnigen Vergleich mangeln,
was den Glauben irgendwelcher Gläubigen angeht - aber das geht am
Thema eigentlich vorbei - es ist ja nicht so, dass Gläubige - welcher
Denomination auch immer - immer an den Kreativismus, und alle Atheisten
ausschließlich an die Darwin'sche Evolution glauben müssten - sonst wäre
Atheismus vor Darwin nur reiner Aberglaube gewesen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Stelth Offline



Beiträge: 526

28.02.2009 17:53
#17 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

In Antwort auf:
qilin:Es wird wohl niemandem an einem ähnlich sinnigen Vergleich mangeln,
was den Glauben irgendwelcher Gläubigen angeht - aber das geht am
Thema eigentlich vorbei - es ist ja nicht so, dass Gläubige - welcher
Denomination auch immer - immer an den Kreativismus, und alle Atheisten
ausschließlich an die Darwin'sche Evolution glauben müssten - sonst wäre
Atheismus vor Darwin nur reiner Aberglaube gewesen...


In vielen deiner Beiträgen sprichst du von irgendeiner Logik.

Jetz würde ich zu gerne Lesen was es für eine Logik ist, die das sein oder nicht sein bestätigt.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Stelth Offline



Beiträge: 526

05.03.2009 18:15
#18 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

...hmm

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

05.03.2009 20:10
#19 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

Von welchem 'Sein oder Nichtsein' sprichst Du, und was
hat das mit dem zu tun was Du da von mit zitierst

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Stelth Offline



Beiträge: 526

05.03.2009 22:17
#20 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

Nachzulesen z.B. hier.

http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...ultismus-4.html

In Antwort auf:
Solange Du der Meinung bist, Logik wäre mein oder Dein Eigentum, ist darüber wohl jede
Diskussion reichlich überflüssig...
Wer eine logische Argumentation nachvollziehen kann, macht sich sein Bild schon selbst.

() qilin




In Antwort auf:
qilin:Wer irgendeine Sichtweise mit Ernsthaftigkeit vertreten will, wird sich die logischen
Regeln aneignen müssen - wenn er mit Leuten diskutiert, die diese Sichtweise nicht
haben. Ein Austausch von Meinungen ohne Logik ist keine Diskussion - da geht es
dann um Gefühle, Autorität, Verletzungen, Versprechungen, Drohungen - und Lehren...

Wer Apologetik betreibt, wird sich mit gegnerischen Sichtweisen auch beschäftigen
müssen - sonst bleibt er erfolglos. Wie will ich z.B. Argumente gegen Polytheismus
finden, wenn ich dessen Sichtweise nicht kenne
Ob ich mich dann logisch damit auseinandersetze, ist eine andere Frage...


In Antwort auf:
Von welchem 'Sein oder Nichtsein' sprichst Du, und was
hat das mit dem zu tun was Du da von mit zitierst



Das Sein oder Nichtsein von Göttern, Glauben, Schöpfung,etc.

Aber wenn ich dich mit dieser Frage aus der Fassung bringe, verzichte ich auf deine Antwort.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

06.03.2009 07:06
#21 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten
Danke schön für Dein Zartgefühl - aber warum sollte mich eine Frage aus der Fassung bringen;
vorausgesetzt sie ist irgendwie verständlich formuliert?

Nachdem Du sie präzisiert hast, ist die Antwort einfach:
Nein, ich spreche nicht von irgendeiner Logik, sondern von der klassisch europäisch zweiwertigen -
also dem 'falsch/richtig'-Schema.
Das Sein oder Nichtsein von Göttern lässt sich damit nicht bestätigen, und folgerichtig auch nicht
das von einer Schöpfung. Dass Glauben existiert, ist wohl keine logische Frage, sondern eine der
Semantik. Jeder Mensch glaubt irgendwann irgendwas, also könnte man ja jeden Menschen taxfrei
zum [zumindest Teilzeit-]Gläubigen erklären... - aber das hatten wir ja schon x-mal...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2009 08:59
#22 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

In Antwort auf:
Jeder Mensch glaubt irgendwann irgendwas,...

Was wohl darin begründet ist, das "glauben" in der deutschen Sprache doppelt besetzt ist. Einmal in religiösem Sinne, einmal im erkenntnistheoretischen. Logisch, wenn hier Verwechselungen oder Gleichsetzungen vorkommen.

Ich habe mich deshalb für den erkenntnistheoretischen Teil völlig von dem Wort getrennt. Ich benutze dann statt "ich glaube, dass es so ist" "ich denke..". Oder noch besser, weils einfach richtiger ist, "ich vermute". Auch wenn das dem "ich glaube", welches ja von einer Wahrheit ausgeht, nicht mehr so ganz entspricht. Aber es drückt den immer notwendigen Zweifel einfach besser aus.

Qtipie Offline




Beiträge: 761

06.03.2009 09:13
#23 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

Das sehe ich auch so. Einmal "glauben" im Sinne von "vertrauen auf" ("Ich glaube an dich...), dann noch im Sinne von "für wahr halten" (Ich glaube daran, dass Jesus auferstanden ist), und dann noch im Sinne von "ich vermute/denke, dass" (Ich glaube, ich habe Dir das schonmal erzählt), also mit Unsicherheit.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

06.03.2009 11:31
#24 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten
Jep - soweit ich sehe war die Frage von Stelth im Wesentlichen,
ob man mit Logik die Existenz von Glauben 'bestätigen' kann.
IMHO kann man erst dann darüber reden, wenn festgelegt ist,
was hier genau unter 'Glauben' verstanden wird

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

06.03.2009 13:58
#25 RE: Atheismus! Auch eine Glaubensrichtung? Antworten

Ich würde eher sagen : Nein, Atheismus ist keine Glaubensrichtung!

1) Es wird oft "Glaube" als Gegensatz zu "Unglaube" genannt. ("Unglaube" kann zwar als Propagandawort abgelehnt, aber auch als Neutralbegriff akzeptiert werden). Wie aber kann Unglauben eine Glaubensrichtung sein

2) Eine gültige Definition von "Glaube" würde Ich vielleicht so formulieren : Die Annahme oder Behauptung der Existenz Theistischer oder Metaphysischer Dinge. Auch danach wäre Atheismus keine Glaubensrichtung - da er dies ablehnt. Es ist wohl eher bloss sprachverwirrend den Atheismus mit Gewalt zur Glaubensrichtung erklären zu wollen - Warum denn dann nicht gleich zur Parapsychologischen Wissenschaft

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor