Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Je suis Samuel!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 2.727 mal aufgerufen
 Islam
Qtipie Offline




Beiträge: 761

02.03.2009 14:11
Suizid im Islam? Antworten

Darf ein Moslem Suizid begehen, oder darf er das nicht? Kommt ein Moslem dann wahrscheinlich in die Hölle, oder nicht?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2009 20:34
#2 RE: Suizid im Islam? Antworten

Warum, denkst du, bomben sich so viele bereitwillig im Namen des Islam in die Luft? Um in die Hölle zu kommen?
Höchstens dann, wenn sie beim Bomben alleine bleiben.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

02.03.2009 21:16
#3 RE: Suizid im Islam? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Warum, denkst du, bomben sich so viele bereitwillig im Namen des Islam in die Luft? Um in die Hölle zu kommen?
Höchstens dann, wenn sie beim Bomben alleine bleiben.

Ich mache es mal ganz ganz kurz!

"Und begeht nicht Selbstmord!" (4:29)

oder ganze auffassung "Sinngemäss"
O die ihr glaubt, zehrt nicht euren Besitz untereinander auf richtige Wiese auf, es sei denn, dass es sich um einen Handel in gegenseitigem Einvernehmen handelt. Und tötet euch nicht selbst ( auch gegenseitig). Allah ist gewiss Barmherzigkeit gegen euch!

In Antwort auf:
Warum, denkst du, bomben sich so viele bereitwillig im Namen des Islam in die Luft? Um in die Hölle zu kommen?
Höchstens dann, wenn sie beim Bomben alleine bleiben.

BS.. diese dämliche Menschen denken das es ein Kampf ist und sich nicht anders verteidigen können.
mann darf sich selber nicht töten und vorallem keine unschuldigen1

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


qilin Offline




Beiträge: 3.552

02.03.2009 21:16
#4 RE: Suizid im Islam? Antworten

Zitat von Qtipie
Darf ein Moslem Suizid begehen, oder darf er das nicht?

Das ist m.W. im Prinzip ähnlich wie im Christentum: Nein, er darf nicht -
außer er tut es, weil es das einzige Mittel ist, Andere zu retten [vgl.
die erste 'Selbstmordbomberin' der Welt - ein christliches Mädchen, das
sich und 2.000 Andere in die Luft sprengte, um der Schmach der Sklaverei
in der Türkei zu entgehen - sie gehört heute noch zu den 'Lokalheiligen'
von Zypern]
Und so ähnlich sehen sich auch die heutigen muslimischen Suizidattentäter
- obwohl die allermeisten muslimischen Theologen anderer Meinung sind.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2009 22:26
#5 RE: Suizid im Islam? Antworten

In Antwort auf:
BS.. diese dämliche Menschen denken das es ein Kampf ist und sich nicht anders verteidigen können.
mann darf sich selber nicht töten und vorallem keine unschuldigen


Mir ist schon klar, Herzimaus, dass du und ganz bestimmt auch andere Muslime so sehen. Ich habe aber auch in Erinnerung, es gibt speziell in die Richtung Selbstmordattentäter eine Fatwa, die diesen Belohnung zusichert und nicht etwa Bestrafung.
Solange sich Rechtsgelehrte finden, die solche erstellen, wird halt die ganze Religion mit in Verruf gebracht. Das Ergebnis von Exegese hängt halt ausschließlich vom Standpunkt desjenigen ab, der sie betreibt.

Qtipie Offline




Beiträge: 761

03.03.2009 15:30
#6 RE: Suizid im Islam? Antworten

Im Tanach und in der Bibel gibt es jedenfalls keine Stelle, wo explizit geschrieben steht, dass man "nicht zum Selbstmörder werden soll". In der Beziehung wäre also der Koran eindeutiger.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

04.03.2009 13:57
#7 RE: Suizid im Islam? Antworten

Zitat von Qtipie
Im Tanach und in der Bibel gibt es jedenfalls keine Stelle, wo explizit geschrieben steht, dass man "nicht zum Selbstmörder werden soll". In der Beziehung wäre also der Koran eindeutiger.

Stimmt nicht: Im Judentum darf man nur in bestimmten Fällen Selbstmord begehen:
1. Um keine Götzen anzunehmen
2. Um andere zu retten
Es gab noch zwei, die fallen mir auf Anhieb nicht ein und recherchieren kann ich i.M. leider nicht, aber das ist doch seeeeehr explixit, oder?

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Qtipie Offline




Beiträge: 761

04.03.2009 14:26
#8 RE: Suizid im Islam? Antworten

Das steht aber nicht im Tanach, sondern vielleicht im Talmud?

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

04.03.2009 14:37
#9 RE: Suizid im Islam? Antworten

Der christliche Kampf gegen den Suizid

Im frühen Christentum war die Stellung zum Selbstmord zunächst unentschieden. Es gab unter anderem christliche Sekten, die die Kreuzigung Jesu und das Sterben seiner Apostel für ihren Glauben als freiwilligen Tod ansahen. Um ihnen nachzufolgen, suchten sie für sich auch den "Märtyrertod". Schon bei der geringsten Strafe durch römische Provinzregierungen nahmen sie sich das Leben oder sie provozierten die weltliche Verwaltung, wie zum Beispiel in Nordafrika, wo sie Plünderzüge durch Dörfer veranstalteten und Tempel fremder Religionen schändeten - alles nur, um am Ende zum Tode verurteilt zu werden. Diese "christliche" Selbstmordhysterie stoppte der nordafrikanische Bischof Augustin am Ende des 4. Jahrhunderts. Das Gebot "Du sollst nicht töten" bezog er auch auf diejenigen, die sich selbst das Leben nahmen. Er stellte sie auf eine Stufe mit Mördern, denen ewige Verdammnis drohte. Sein Urteil prägte bis heute die gesamte Kirchengeschichte. Jetzt konnten sich die Selbstmörder nicht mehr auf den Tod Jesu berufen, sondern sie wurden mit dem Verräter Judas verglichen, der - weil er sich erhängte - ewig schuldig bleibt. Für Selbstmörder durfte keine Totenmesse mehr gelesen. Sie durften auch nicht in geweihter Erde und ab dem 7. Jahrhundert gar nicht mehr kirchlich beerdigt werden.

Die kirchliche Ächtung des Selbstmords wurde im Mittelalter von der weltlichen Obrigkeit übernommen. Suizid zog in Europa ähnliche Strafen nach sich wie Mord, soweit man diese Strafen an einem Leichnam vollziehen konnte. So wurden Selbstmörder nach ihrem Tod zum "nochmaligen" Tod am Strang verurteilt. Die Leichen wurden ausgepeitscht, durch die Straßen geschleift und dann aufgehängt. Oft beschlagnahmte der Staat das Vermögen der Verstorbenen, was die Angehörigen neben der öffentlichen Schande besonders hart traf. Einige dieser Gesetze haben sich bis in das 20. Jahrhundert gehalten.

http://www.schaepp.de/selbsmord/in.html

Mir persönlich fällt dazu ein : Im Mittelalter und drumrum gab es bekanntlich für die meisten Menschen, die Nichtaristokraten, die man für die Arbeit und anderes ausnützte ja nicht viel zu lachen.
Vielleicht wollte die Chrisliche Obrigkeit einer anstehenden Selbstmordwelle im frommen Volk durch das Selbstmordverbot entgegenwirken. Verhindern dass sich Bauern, Sklaven oder Leibeigene einfach aufhängen um in den Himmel zu kommen, uns so ihrem Drecksleben entfleuchten und den Lehnsherrn damit aber schädigten indem sie ihn ihrer Arbeitskraft beraubten.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

04.03.2009 15:15
#10 RE: Suizid im Islam? Antworten

Zitat von Qtipie
Im Tanach und in der Bibel gibt es jedenfalls keine Stelle, wo explizit geschrieben steht, dass man "nicht zum Selbstmörder werden soll". In der Beziehung wäre also der Koran eindeutiger.

damit ich es jetzt richtig verstanden habe, sagst du das es im Islam erlaubt ist??

BS..

Was die Fatwa betrifft, die gibt es tatsächlich (leider) aber dann frage ich mich, wer diese Fatwa gab, wieso er sich selber nicht in die Luft sprängen tut? Pff
Beste beispiel.. Talibans sie sprängen sich in die Luftund das ständig sie haben sie bildung?
Für mich zählt die suren und dies besagt 100% selbstmord---> Hölle!
Nix von Jungfrauen usw.. ---> Hölle!
Du kennst die 4 Rechtschulen?? Diese werden von allen Muslimen ausser die sich abgetrennt haben akzeptiert und von der masse angenommen bzw.. jeder sunnit hat einer der rechtsschulen und die sind Authentisch und grossgelehrten se fingen an zu studieren in der lebzeiten des Propheten(saw) also zwei und reisten als er starb zu den gefährten und jeder bestätigte Selbstmord ist verboten, der rest wurde nur eingefügt von den heutigen gelehrten "möchtegern" aber du wirst keinen hadith der Gesund ist finden der das gegenteil bestätigt.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Qtipie Offline




Beiträge: 761

04.03.2009 16:09
#11 RE: Suizid im Islam? Antworten

Nein, soweit ich es verstanden habe, erlaubt es der Koran nicht.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

04.03.2009 18:43
#12 RE: Suizid im Islam? Antworten

Zitat von Qtipie
Das steht aber nicht im Tanach, sondern vielleicht im Talmud?
Das eine ist das Geschriebene Wort, der Talmud ist die mündliche Thora :). Also egal, in welchem der zwei Büher es steht!!!!

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Qtipie Offline




Beiträge: 761

04.03.2009 18:47
#13 RE: Suizid im Islam? Antworten

Wie ist das dann eigentlich bei unzurechnungsfähigen Menschen, z.B. mit psychischen Erkrankungen, und deren Selbsttötung? Gibt es dazu islamische Rechtsgutachten?

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

05.03.2009 02:37
#14 RE: Suizid im Islam? Antworten

Ich sehe es genauso süsse...fatwas werden erstellt von einigen menschen...wenn man auf alle fatwas eingehen würde..naja

Für mich zählt auch nur das was geschrieben steht...selbstmord= hölle- töten von unschuldigen = hölle...mehr brauche ich nicht zu wissen..

In Antwort auf:
Wie ist das dann eigentlich bei unzurechnungsfähigen Menschen, z.B. mit psychischen Erkrankungen, und deren Selbsttötung? Gibt es dazu islamische Rechtsgutachten?


Also ich weiss jetzt nicht ob das zu trifft, aber ich habe eine nichte die geistigbehindert ist und somit unzurechnungsfähig...mir hatte mal jemand gesagt, das diese menschen sündenfrei sind...da sie nichts dafür können...aber sicher bin ich mir nicht, will jetzt auch nichts falsches sagen...

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz