Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 619 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2009 17:29
Die katholische Kirche z.Z in bestechender Form Antworten

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...,611472,00.html


STIEFVATER VERGEWALTIGT
Neunjährige treibt Zwillinge ab
Ein Familiendrama spaltet Brasilien: Im Bundesstaat Pernambuco hat eine Neunjährige Zwillinge abgetrieben, nachdem sie von ihrem Stiefvater vergewaltigt und geschwängert worden war. Ein katholischer Bischof bezeichnete den Eingriff, obwohl er legal ist, als "schweres Verbrechen".

Recife - Der behandelnde Arzt Sérgio Cabral sagte der Zeitung "O Globo" nach der Operation: "Es wäre sehr riskant gewesen, wenn sie die Kinder ausgetragen hätte." Der Uterus der Neunjährigen sei noch nicht voll ausgebildet. Wenn alles gut gehe, müsse seine Patientin nach dem Abort noch eine Woche ruhen und könne dann ihr gewohntes Leben wieder aufnehmen.

Durch eine Vergewaltigung war das Mädchen aus Alagoinha im nordöstlichen Bundesstaat Pernambuco schwanger geworden. Der Stiefvater soll dem Blatt zufolge die Tat gestanden haben. Er wurde bereits festgenommen.

Abtreibungen sind in Brasilien nur erlaubt, wenn die Schwangerschaft Folge einer Vergewaltigung oder das Leben der Mutter akut bedroht ist. Viele Frauen treiben aus sozialer Not heimlich mit dem Medikament Cytotec ab, einem Prostaglandin, das dazu führt, dass sich die Gebärmutter zusammenzieht und das Embryo ausstößt.

Das "Diario de Pernambuco" schreibt in seiner Online-Ausgabe, der Erzbischof von Recife, José Cardoso Sobrinho, habe die Abtreibung trotz der dramatischen Umstände verurteilt. Er bezeichnete den Eingriff als ein schweres Verbrechen und "Mord an zwei unschuldigen Leben."

Der Arzt Sérgio Cabral erklärte, er habe sich verpflichtet gefühlt, "einer armen Familie beizustehen", und zwar "im Rahmen der Legalität".


http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/1741129-100-

Gegen den erbitterten Widerstand der katholischen Kirche haben brasilianische Ärzte bei einem erst neunjährigen Mädchen in Recife Zwillinge abgetrieben. Der örtliche Erzbischof José Gomes Sobrinho teilte anschließend mit, die beteiligten Ärzte sowie die Mutter des Mädchens seien exkommuniziert. Das Mädchen war von seinem Stiefvater vergewaltigt worden und in der 15. Woche schwanger. Das Leben des Kindes sei in Gefahr gewesen, sagte der Direktor des Gesundheitszentrums der Universität des Bundesstaates Pernambuco, Sergio Cabral. Die katholische Kirche, die zunächst mit einer Strafanzeige wegen Mordes gegen die Mutter des Mädchens gedroht hatte, erklärte die Exkommunizierung aller Beteiligten.

Nach dem Kirchenrecht sei dies in jedem Fall automatische Folge einer Abtreibung. Gesundheitsminister José Gomes Temporao kritisierte die Haltung der Kirche, weil eine Abtreibung in Brasilien nach Vergewaltigungen oder bei Risikoschwangerschaften erlaubt ist. Der 23 Jahre alte Vergewaltiger ist in Haft. Er hat Medienberichten zufolge gestanden, das Mädchen bereits sexuell missbraucht zu haben, als es sechs Jahre alt war. Die Mutter, die die Abtreibung ebenso wie das Mädchen erlaubt hatte, beteuerte, sie habe von dem Missbrauch nichts gewusst. Die katholische Kirche Brasiliens hatte gefordert, das Mädchen solle die Zwillinge austragen.

Der Anwalt der als besonders konservativ geltenden Erzdiözese von Olinda und Recife sagte: "Wir halten das für Mord. Das Gesetz Gottes lautet: Du sollst nicht töten." Laut Sobrinho bedeutet die Exkommunizierung, dass die Betroffenen nicht mehr am Abendmahl teilnehmen und keine Sakramente empfangen dürften. In die Hölle kämen sie aber nicht automatisch, wenn sie "rechtzeitig bereuen und um Vergebung bitten", sagte der Erzbischof.



Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2009 18:51
#2 RE: Die katholische Kirche z.Z in bestechender Form Antworten
War mir auch schon sehr negativ aufgestoßen.

@Snooker
Vielleicht verschieben nach http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...Religion-5.html ?
FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

11.03.2009 09:48
#3 RE: Die katholische Kirche z.Z in bestechender Form Antworten

Ich glaube, die Kirche lässt mal wieder Glaube vor Vernunft ergehen: Meine Schwester ist 10 und diese Kleine wurde mit 9 schwanger! Ich will nicht wissen, wie das Mädchen gelitten hat und glaube, dass absolut jedes Land ihr erlaubt hätte, abzutreiben. Das wäre moralisch richtiger - das Übel liegt vermutlich darin, dass Mutter, Tochter und Ärztin auch mit großer Wahrscheinlichkeit gläubig sind. Das Leben des Kindes ist ohnehin schon versaut, aber die Kirche tut alles, damit es noch schlimmer wird. Ich glaube nicht, dass die Kleine je heiraten und Kinder haben wollen wird, nicht nach dem, was mit ihr passiert ist. Einen anderen Zweck haben aber die Mädchen nicht in armen Ländern :(. Sie tut mir einfach sehr, sehr leid.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz