Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 930 mal aufgerufen
 Judentum
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

08.03.2009 22:07
Rabbis Antworten

HuHu

Ich wusste nicht wie überschrieft schreiben sollte, wenn es jemand weiss bitte umändern Danke!

Also was mich Interessiert ist, ob ihr euch auch an Grossgelehrten richtet.
Ich meine wie die gebet, steht es in der Thora wie und wann ihr beten müsst?
Oder das fasten, (fastet ihr überhaupt)?
und und und..
Es gibts ja bei euch nicht nur ein Rabbi.. sowie bei uns.. der eine so der andere so.. aber diese Rabbis haben doch die Thora studiert um ein Rabbi zu sein, richtig?

würde mich auf antwort freuen

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


kadesch Offline



Beiträge: 2.705

09.03.2009 08:13
#2 RE: Rabbis Antworten

Gebete werden im Normalfall 3 gesprochen.
Schacharit - Morgens
Mincha - Nachmittags
Maariv - Abends

Es gibt im Jahr sechs Fastentage.

Und es ist Wahr dass es verschiedene Strömungen innerhalb des judentums gibt die
kontroverse Lehrmeinungen haben. Aber ich bin nicht mit sämtlichen Einzelheiten vertraut.
Was interessiert dich da am meisten?

Gruß Kadesch

Glaube ist Aberglaube

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

09.03.2009 15:19
#3 RE: Rabbis Antworten

Zu den Rabbinern:
Rabbiner(das Wort leitet sich aus dem Aramäischen ab und bedeutet "mein Meister") sind jüdische Rechtsgelehrte, die Torah, Tanach und Talmud intensiv studiert haben und in den Gemeinden daher als Ratgeber agieren, wenn man Fragen und Probleme bezüglich des jüdischen Rechts hat.
Aus der Tradition heraus nehmen Rabbiner noch viele andere Funktionen in der Gemeinde ein, die allerdings auch von anderen Mitgliedern ausgeübt werden können.

________________________
...

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

10.03.2009 21:40
#4 RE: Rabbis Antworten

Erstmal danke für die Antworten!


Also was ich wissen will.. es ist ja so.. jeder vers hat ja eine bedeutung vorallem was der vergangenheit betrifft.
Zb.. Moses(as) wie gesetze usw.. Ein Rabbi studiert es und erläutert es doch oder? Gibt es auch bei euch wie Hadithe?? die Taten von Moses(as) oder Abraham(as)? Wenn ja woher nehmen sie die quellen?

Kadesch du meintes auch bei euch gibt es Strömungen, also ist für euch genauso das Ihr nicht jeden Rabbi annehmen tut?
Gibt es bei euch auch Fatwas? Ist es so das die grösste Massen der Juden einen rabbi akzeptieren tut damit er anerkannt wird als Rabbi??

Wieviele Strömungen gibt es bei euch? Auch so drastische unterschiede wie bei uns??
Sufis, Shiiten, salafis, Aliviten, Ahmadyyas, Quraniten, habaschis usw.. wo ihr zb. sagt diese Juden sind aus dem Glauben abgefallen.

Ist wirklich eine ernste frage!!

lg

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

11.03.2009 09:27
#5 RE: Rabbis Antworten

Ich zitiere mal Wiki:

In Antwort auf:
In der Gegenwart gibt es verschiedene Strömungen innerhalb des religiösen Judentums. Die Gruppierungen unterscheiden sich nicht in erster Linie, aber auch in Hinblick auf Gottesvorstellungen und Glauben. Es werden orthodoxe und nicht-orthodoxe jüdische Strömungen unterschieden. In einem weiteren Sinn können die nicht-orthodox Strömungen auch als progressiv, reformiert oder liberal (wobei hier liberal nicht vom politischen Liberalismus abgeleitet ist) bezeichnet werden. Eine Mittelstellung zwischen Orthodoxie und dem liberalen Judentum nimmt das im 19. Jahrhundert sich formierende konservative Judentum ein.


Die Orthodoxen nehmen dabei das, was Moses sagt, wortwörtlich und unabänderlich hin. Die Nicht-Orthodoxen dagegen sehen die Offenbarungen Moses' eher als Teil eines langen Prozesses, der bis heute andauert.

Noch mal Wiki:

In Antwort auf:
* Orthodoxes Judentum mit seinen Unterströmungen
o Modern Orthodox
o Ultraorthodoxes Judentum
o Neoorthodoxes Judentum
o Chassidismus
* Liberales Judentum
* Konservatives Judentum
* Rekonstruktionismus



Daneben gibt es noch Mystiker und Neo-Chassiden.

Die Juden selbst teilen sich lieber in Sephardim (asiatische/spanische Juden) und Ashkenasim (Juden aus [Ost-]Europa) oder auch in praktizierende (also gläubige) und traditionelle. Die Traditionellen glauben zwar oft nicht an Gott, feiern jedoch gerne die Feste und halten an zahlreichen, z.T. lokalen Bräuchen fest (hier ordne ich mich selber auch mit ein).

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

11.03.2009 11:33
#6 RE: Rabbis Antworten

@Herzimaus

es gibt innerhalb des Judentums eine sehr große Bandbreite von Lehrmeinungen
und Lebensstilen.
Angefangen von nicht religiösen Menschen die lediglich aufgrund ihrer Abstammung
als Juden gelten ohne aber ein jüdisch geprägtes Leben führen, bis hin zu Ultra Orthodoxen
Gruppierungen die ihr Leben völlig nach der Halacha ausrichten.
Gerade die weltlichen Juden die eine liberale Lebensweise führen stehen oft in der Kritik
von religiösen Menschen. Ein wneiteres Beispiel ist das Thema Rabbinerinnen.
Dies ist eines der Themen an denen es zum Teil sehr stark emotionale Reaktionen gibt.
Während ein Teil der liberalen Juden nichts gegen Rabbinerinnen einzuwenden haben ist das für
sehr religöse Juden ein rotes Tuch. Vergleichbar mit dem Standpunkt der katholischen Kirche
zum Thema Priesterinnen.
Aber eine so krasse Trennungen wie im Islam wo sich Beispielsweise Schiiten und Sunniten
bekämpfen ist es nicht.
Es gibt da einen Witz der das Thema behandelt.

Was macht ein orthodoxer Jude wenn er allein auf einer einsamen Insel als Schiffsbrüchiger
landet?
Er baut 2 Synagogen.
In die eine geht er zum Beten, und die andere würde er niemals gehen weil sie ihm dort zu liberal sind.

Mit anderen worten, man akzeptiert eine fremde Meinung weithgehend solange man nicht genötigt wird sich
dieser anzuschliessen. Zumindest habe ich noch nie gesehen dass sich zwei Juden wegen religiösen Themen
geprügelt haben. Es wird zwar lautstarkt debattiert aber Gewalt gibt es nicht.
Falls jemand andere Erfahrungen gemacht hat, darf es sich gerne zu wort melden.
Würde mich selbst interessieren.

Um es nochmal zusammen zu fassen, die Unterschiede zwischen den einzelnen Gruppierungen
sind nahezu immer in Verschiedener auffassung über religiöse Dinge.
Wenn man anderer meinung ist, versucht man den anderen mit Argumenten zu überzeugen.
Gelingt dies nicht vermeidet man eben den Umgang und kümmert sich um eigene Angelegenheiten.

Zum thema Hadithe, usw... es gibt innerhalb des Judentums eine reiche Auswahl an
Fabeln, Parabeln und Geschichten die das Leben von "Biblischen" Gestalten betreffen.
aber diese sind nicht wirklich maßgebend. Maßgebend ist die Torah / Tanach und der Talmud.

Glaube ist Aberglaube

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

12.03.2009 01:26
#7 RE: Rabbis Antworten

In Antwort auf:
Aber eine so krasse Trennungen wie im Islam wo sich Beispielsweise Schiiten und Sunniten
bekämpfen ist es nicht.


Hallo kadesch...habe vorkurzem eine auseinadersetzung von pamuk und leibeli(so in etwa glaube ich)mitbekommen...sobald ich weiss sind sie beide jüdisch...bitte bescheid geben wenn ich was falsch verstanden hab...
ich glaube es ging dabei um israel...auch in andern internet foren habe ich grosse auseinandersetztungen mitbekommen...einige waren echt heftig...wo also ist der unterschied zwischen den beiden???

Ich hatte das gefühl, das der unterschied doch grösser ist als du beschreibst...nicht hier aber in allgemeinen internet komentaren ging es so heftig zu das eine schlägerrei nicht ausgeschlossen gewesen wäre wenn sie es gekonnt hätten???



Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

12.03.2009 07:36
#8 RE: Rabbis Antworten

In Antwort auf:
Mit anderen worten, man akzeptiert eine fremde Meinung weithgehend solange man nicht genötigt wird sich
dieser anzuschliessen. Zumindest habe ich noch nie gesehen dass sich zwei Juden wegen religiösen Themen
geprügelt haben. Es wird zwar lautstarkt debattiert aber Gewalt gibt es nicht.
Falls jemand andere Erfahrungen gemacht hat, darf es sich gerne zu wort melden.
Würde mich selbst interessieren.

Ich habe erst einmal nur ein paar Fälle von sich gegenseitig prügelnden Christlichen Mönchen und Geistlichen aufgespürt, die sich aber dafür wenigstens auf allerheiligsten Stätten gegenseitig auf die Birne hauen.

Grabeskirche in Jerusalem
Handfester Streit zwischen Mönchen

Die Prügelei zwischen griechisch-orthodoxen und armenischen Mönchen zeigt: Trotz fester Regeln für die Koexistenz der religiösen Gemeinschaften kommt es zu Konflikten.

http://www.taz.de/1/politik/nahost/artik...schen-moenchen/

Serbische Mönche in Kosova prügeln sich
Am vergangenen Freitag spielten sich im Kloster Decan weniger spirituelle als weltliche Dinge ab. Wild prügelten die Vertreter von Erzbischof Artemije, auf die Anhänger des Priors von Decan Teodosije, ein. Letzterer hat den Rang eines Bischofs. Teodosije und sein Vize, Sava Janjic, sollen ablöst werden. . In der internationalen Presse gilt Erzbischof Artemije als orthodoxer Extremist . Seinem Gegenspieler Teodosije wird hingegen Liberalität und Kompromissbereitschaft nachgesagt.
Als Begründung wird angeführt, dass Teodosije mit der kosovarischen Regierung verhandeln wolle. Völlig unterschlagen wird, die gemeinsame nationalistische Basis der rivalisierenden Cliquen innerhalb der serbisch orthodoxen Kirche. Beide bestehen darauf, dass die Klöster und Kirchen in Kosova als serbisch definiert werden. In Wahrheit gehören die sogenannten serbischen Kirchen und Klöster in Kosova allen Bürgern Kosovas, unabhängig von ihrer Nationalität. Es gab und gibt auch orthodoxe Albaner. Das Kloster in Decan ist geradezu ein Musterbeispiel dafür. Innerhalb der Kirche gibt es Fresken auf denen Menschen mit der typisch albanischen Plisa zu erkennen sind. Beide rivalisierende Strömungen stehen auf der Basis des Athisaari- Planes, welcher die als serbisch definierten Klöster und Kirchen als „ Sonderzonen“ ausweist. Das Kloster Decan hat rund 1000 Hektar zugesprochen bekommen. Viele albanische Bauern befinden sich unter dem Kommando der Kirchenobrigkeit und anderen ist der Zutritt zur „ Sonderzone“ gänzlich verboten. Das Mittelalter lässt grüßen, sowie der aktuelle ethnische Teilungsprozess. Die beiden Strömungen innerhalb der serbischen Kirche streiten sich offensichtlich nur um die Frage, wie mit der unterwürfigen kosovarischen Regierung umgegangen werden soll.

http://kosova-aktuell.de/index.php?optio...id=937&Itemid=1

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

12.03.2009 11:18
#9 RE: Rabbis Antworten
also ich beschrieb auch eher die Situation hier in Deutschland.
Hier ist es sehr ruhig.
Israel lass ich jetzt mal außen vor. Die Situation dort ist ja nicht mit dem Rest
der Welt vergleichbar. In New York leben mit sicherheit mehr Juden als in Tel Aviv,
aber auch von dort ist mir nichts derartiges bekannt.
Es muss daher sicher am Klima in Israel liegen
Und egal wie groß die Differenzen selbst in Israel sein mögen,
so ist mir kein Fall bekannt dass dort massive Gewalt mit Waffen gegen einander angewendet wird.
Selbstverständlich hat es schon Rangeleien gegeben, wie z.B bei der Räumung von jüdischen siedlungen,
aber da entlud sich der Groll meist an den Polizisten oder Soldaten.
Es ist eben so dass bei religiösen dingen viele über das Rechte Maß hinaus gehen.
Aber wie bereits angedeutet, in anderen Religionen ist das wesentlich stärker ausgeprägt.

Glaube ist Aberglaube

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

12.03.2009 18:16
#10 RE: Rabbis Antworten

In Antwort auf:
Hallo kadesch...habe vorkurzem eine auseinadersetzung von pamuk und leibeli(so in etwa glaube ich)mitbekommen...sobald ich weiss sind sie beide jüdisch...bitte bescheid geben wenn ich was falsch verstanden hab...


Es war eine in erster Linie politische Diskussion, bei der sich beide Seiten durchaus auch religiöser Argumente bedienen(können). Die eine Seite tut dies dabei aber stärker als die andere bzw. diese Seite verschiebt die Diskussion in einen religiösen Kontext.

________________________
...

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

12.03.2009 19:20
#11 RE: Rabbis Antworten

In Antwort auf:
Es war eine in erster Linie politische Diskussion, bei der sich beide Seiten durchaus auch religiöser Argumente bedienen(können). Die eine Seite tut dies dabei aber stärker als die andere bzw. diese Seite verschiebt die Diskussion in einen religiösen Kontext.


Das war jetzt nicht böse gemeint, aber ich war einwenig überrascht...meist entstehen zweige in einer reli. durch verschiedene ansichten...daher habe ich gedacht, des ihr zu zwei verschiedenen richtungen gehört z.B. aleviten und suniten...sorry wenn ich da was missverstanden hab...

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

12.03.2009 20:39
#12 RE: Rabbis Antworten

Ach Quatsch, ich bin doch nicht böse.
Sicherlich gibt es auch zwischen Juden, so wie unter Muslimen, Streitigkeiten - zwei Juden, drei Meinungen.
Allerdings sind das meistens theologische Subtilitäten und Diskussionen über die Aktualität bzw. Anpassung eines Gesetzes, Modernisierung des Ritus usw.
Es gibt eine einheitliche Linie(Torah,Tenach,Talmud,Tradition,Geschichte etc.), aber wie man seinen Pfad auf dieser Linie gestalten sollte, sorgt immer wieder für Diskussionsstoff.
Den Ritus betreffend ist ein häufiger Diskussionspunkt beispielsweise die Frage, ob Frauen Tefillin tragen sollten.
Feindliche Auseinandersetzungen gibt es aber nicht. Außer dass in Israel "ultraorthodoxe" Juden mit Steinen auf Autos werfen, wenn diese am Shabbat unterwegs sind

In der Torah selbst wird das "Problem" Streitigkeiten und Unterschiede übrigens auch schon aufgegriffen.
Als Jakob bereits im Sterbebett liegt, ruft er seine Söhne zu sich, die alle vollkommen unterschiedlich sind. Jeder von ihnen hat sich auf einem bestimmten Gebiet bewährt, hat aber auch mindestens ebenso viele Sünden begangen. Untereinander sind sie zerstritten und uneins. Doch die zwölf Söhne Jakobs, die Väter der 12 Stämme Israels, stehen am Sterbebett ihres Vaters und sagen "Shma Yisrael: Adonaj Elohejnu, Adonaj Echad!" - Höre Israel, der Ewige ist unser G'tt, der Ewige ins eins!
Um den Unterschied zwischen innerjüdischen und innermuslimischen Streitigkeiten zu verstehen, muss man auch bedenken, dass der Islam eine völkerübergreifende Religion ist. Verschiedene Kulturen und Traditionen treffen aufeinander, während wir Juden ein Volk sind. Doch egal wie viele Unstimmigkeiten es auch unter uns geben mag, der Glaube an den G'tt Israel(egal wie intensiv man den Glauben nun lebt) eint uns.

________________________
...

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

14.03.2009 00:22
#13 RE: Rabbis Antworten

In Antwort auf:
ob Frauen Tefillin tragen sollten.


Sorry aber was ist ein tefillin???

In Antwort auf:
Verschiedene Kulturen und Traditionen treffen aufeinander, während wir Juden ein Volk sind. Doch egal wie viele Unstimmigkeiten es auch unter uns geben mag, der Glaube an den G'tt Israel(egal wie intensiv man den Glauben nun lebt) eint uns.


nochmals sorry...aber ich kann mich an ein witz von kadesch glaube ich erinnern...da geht es um einen schwarzen der jude ist...wie geht das den dann...oder geht das nicht???

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

14.03.2009 12:49
#14 RE: Rabbis Antworten

In Antwort auf:
Sorry aber was ist ein tefillin???


Gebetsriemen, die zum Morgengebet getragen werden. Ich persönlich trage sie auch zu Mincha, aber das nur, wenn ich alleine bin. In der Gemeinde hält man sich an die Tradition.

In Antwort auf:
nochmals sorry...aber ich kann mich an ein witz von kadesch glaube ich erinnern...da geht es um einen schwarzen der jude ist...wie geht das den dann...oder geht das nicht???


Das geht.
Die äthiopischen Juden sind Nachkommen von König Salomo bzw. von dessen schwarzen Sohn.

________________________
...

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

15.03.2009 22:44
#15 RE: Rabbis Antworten

In Antwort auf:

Das geht.
Die äthiopischen Juden sind Nachkommen von König Salomo bzw. von dessen schwarzen Sohn.


Aber wie den wenn du sagst das die juden ein volk sind...

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

16.03.2009 11:12
#16 RE: Rabbis Antworten

Wo ist denn das Problem? Als Nachfahren eines jüdischen Königs sind sie ein Teil des jüdischen Volkes.

________________________
...

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

19.03.2009 20:13
#17 RE: Rabbis Antworten

ok...zusammenfassung....es ist ein volk...die sich kulturel nicht unterscheiden...aber es gibt sie auch in schwarz...sorry das ich mich jetzt so ausdrückre...worauf ich eigentlich hinaus will ist, das du sagst...diese stammen von diesem einem könig ab...aber ist das nicht so, das die mutter jüdisch sein muss...oder war die frau jüdisch...aber dann müssten sie ja von einer königen und nicht von einem könig abstammen....klär mich mal auf...blicke da nicht ganz durch...

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

19.03.2009 20:27
#18 RE: Rabbis Antworten

HuHu schwester herz.

In Marokko leben Jüdische Familie und einige sind dunkelhäutig und die Mutter ist ja Jüdin. Schau mal Pamuk sagt ja VOLK und nicht RASSE
Kapische Canim???

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

19.03.2009 21:06
#19 RE: Rabbis Antworten

nicht ganz süsse...

schau mal was hier steht....


In Antwort auf:
Um den Unterschied zwischen innerjüdischen und innermuslimischen Streitigkeiten zu verstehen, muss man auch bedenken, dass der Islam eine völkerübergreifende Religion ist.


und das bringt mich ja so durcheinander....

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

20.03.2009 09:11
#20 RE: Rabbis Antworten

Ob schwarz, weiß, gelb, rot oder grün ( *Scherzbeiseite) - wer jüdisch ist, gehört zu einem Volk :), da (außer bei Konvertierten) er von einem der 12 Stämme abstammt, die aber alle den selben Ursprung haben :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

20.03.2009 15:09
#21 RE: Rabbis Antworten

Zu bilbischen Zeiten gab es das Prinzip der mütterlichen Abstammung noch nicht. Dies entstand erst mit der Diaspora(also der Zerstreuung des jüdischen Volkes) und der damit verbundenen zunehmenden Bedeutung des Talmuds.
Die heutigen Juden sind die Nachfahren von zwei der ursprünglich 12 Stämme Israels. Sephardim,Ashkenasim und Mizrachim sind die Nachfahren des Stammes Juda(daher die moderne Bezeichnung "Juden") und die äthiopischen Juden lassen sich auf den Stamm Ephraim zurückführen, dessen Mitglieder allerdings nicht schwarz waren. Der besagte jüdische König hatte ganz einfach ein Verhältnis zu einer gewissen schwarzen Herrscherin und der daraus entstandene Sohn bekannte sich zum Judentum, hat dann allerdings(der Legende nach) die heilige Bundeslage gestohlen und hat sich nach Äthiopien verdrückt. Seine Nachfahren(die folgich schwarz waren/sind) wuchsen dennoch jüdisch auf, auch wenn sie vom Rest des jüdischen Volkes isoliert waren.

________________________
...

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

22.03.2009 22:14
#22 RE: Rabbis Antworten

Ihr werdet es nicht glauben.....ich habs verstanden

Danke nochmals an alle...

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

22.03.2009 23:05
#23 RE: Rabbis Antworten

hier kann man etwas über die Falascha (äthiopische Juden) nachlesen
http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%84thiopische_Juden

Glaube ist Aberglaube

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

23.03.2009 00:55
#24 RE: Rabbis Antworten

Danke....

Ausschnitte »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz