Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 427 mal aufgerufen
 Lagerhalle
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

19.03.2009 13:37
chronologiekritk am Beispiel von Pompeji Antworten
In diesem Link wird anhand einer kritischen Neubetrachtung der Ausgrabungen in Pompeji
der Schluss gezogen dass diese Stadt eher ins 17. Jahrhundert zu datieren ist als ins 1. jahrhundert.

sehr informativ, auch für Laien.

Anmerkung...
auch im Jahr 1631 gab es einen ähnlichen Vulkanausbruch.
Und von diesem finden sich merkwürdigerweise keine Spuren in Pompeji.
Auch der Baubefund einer Wasserleitung (aus dem 16. jahrhundert) unter der Stadt legt den
Verdacht nahe dass die Stadt darüber jünger ist, da sie eben über dieser Wasserleitung
errichtet wurde. Und eine Stadt aus derm 1. jahrhundert kann wohl kaum über einer Wasserleitung
des 17. jahrhunderts errrichtet worden sein.

Zahlreiche Artefakte (Fresken, Werkzeuge, ärztliche Instrumente) sehen identisch aus
wie Werkzeuge aus dem 16. jahrhundert. Ein gynäkologisches Speculum Uteris wurde gefunden.
Die Gewindestange darin ist perfekt gemacht.
Wie das? Eine Gewindestange die ohne Drehwerkbank hergestellt wurde?
Alles in allem wirkt es sehr modern und nicht wie andere Artefakte aus der Antike.
Die Fresken in den Häusern sehen nahezu indetisch aus wie Gemälde von Tizian oder Michelangelo.

Fragen über Fragen.

Glaube ist Aberglaube

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

20.03.2009 14:23
#2 RE: chronologiekritk am Beispiel von Pompeji Antworten

Zitat von kadesch

Fragen über Fragen.

Ich habe grad nur diese eine : Wo ist jetzt bitte der Link

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

20.03.2009 18:34
#3 RE: chronologiekritk am Beispiel von Pompeji Antworten

In Antwort auf:
Ich habe grad nur diese eine : Wo ist jetzt bitte der Link

Na, den Link gibt´s natürlich erst 1600 Jahre später, das ist doch gerade
das Problem mit der Chronologie!
Grüsse
Till

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

22.03.2009 18:54
#4 RE: chronologiekritk am Beispiel von Pompeji Antworten

Gute Frage..wohin ist der Link entführt worden

Hier ist er...

http://www.ilya.it/chrono/pages/framartikdt.htm

man suche den Beitrag unter : Nicht die letzten Tagen von Pompeji

Glaube ist Aberglaube

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz