Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.499 mal aufgerufen
 Esoterik
Seiten 1 | 2
FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

25.03.2009 13:24
Energievampire antworten

Ich bekomme in letzter Zeit von der Familie oft gesagt, ich würde (bewusst oder unbewusst?!) Energie aus ihnen ziehen bis es ihnen sehr schlecht geht. Danach aber sei ich rundum happy, zufrieden und friedlich und eine angenehme Zeitgenossin. Sie haben mir auch offen gesagt, dass ich mich wie ein Energievampir verhalte. Welche Erfahrungen hattet ihr mit solchen Leuten? Woran kann ich erkenne, ob ich einer bin? Gibt es sie überhaupt? Mir ist ja selber aufgefallen, dass ich (wo ich gehe und stehe, nur nicht im Internet seltsamerweise) immer Hass und Wut auf mich ziehe. Wo ich bin, kommt es zu Konflikten, an denen ich mich offenbar berausche...Passt aber eigentlich nicht zu meinem Wesen, gefällt mir nicht und ich will damit aufhören.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.03.2009 14:50
#2 RE: Energievampire antworten

Schwieriges Thema.

Die Pubertät sollt bei dir ja größtenteils abgeschlossen sein. Auf die lässt sich´s also nicht schieben. Auch ich habe Leute kennen gelernt, die mich tüchtig genervt haben (gibts auch jetzt noch) Ich lasse nicht zu, dass die bei mir Energie saugen, indem ich den Kontakt möglichst vermeide. Denn wenn dich ständig jemand mit Themen und Problemen belastet, die dich nicht interessieren, auf die du aber doch antworten musst und das noch möglichst freundlich, kostet das Energie. Wenn du dann noch bei dem anderen den Eindruck hinterlässt, tief auf ihn eingegangen oder gar überzeugt worden zu sein, fühlt der sich natürlich dann auch wohl.
Das mal so aus der Sicht der anderen Seite.

Aus deiner Sicht sehe ich, erst mal so auf die Schnelle, folgende Möglichkeiten:

Such dir immer mal andere aus, mit denen du deine Themen bereden willst. Das kostet für den Einzelnen weniger Energie.

Such dir auch genau die Themen aus mit denen du andere belegen willst. Versuche nicht, ihnen was aufzudrücken für dass sie sich nicht interessieren, auch wenn du es noch für so wichtig hältst.

Suche vor allem für dich selbst, welche Themen dir wichtig sind. Es gibt für die Allgemeinheit unendlich viele wichtige Themen. Du wirst nie im Leben alle, nicht ein mal die Mehrzahl davon auch nur vernünftig ergründen können. Erst Recht keine Lösung finden. Es macht also absolut nichts, wenn du von denen, die du jetzt für wichtig hältst, noch ein paar weg lässt. Akzeptiere, dass manche für dich wichtigen Themen für andere völlig uninteressant sind.

Es ist ein Merkmal der Jugend, dass sie die Fehler (aus ihrer Sicht) der Alten besonders deutlich sieht. Ebenso, dass sie völlig überzeugt ist, das mal besser hin zu bekommen. Die Zwänge, die das Leben so bietet, kommen erst noch. Dann relativiert sich vieles. Billige den Alten einfach zu, dass es Gründe gibt warum sie so sind wie sie sind (die gibts nämlich wirklich) und versuche nicht, sie zu ändern. Bei Menschen, die dir wichtig sind, biete es dezent an, warte ob deine Hilfe gewünscht wird, wenn nicht, akzeptiere wieder, zieh dich zurück und bohre nicht nach.

Reichts erst mal?

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

25.03.2009 15:19
#3 RE: Energievampire antworten

Energievampiere = Burn Out Syndrom

Glaube ist Aberglaube

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.940

25.03.2009 15:33
#4 Energievampire antworten
In Antwort auf:
Welche Erfahrungen hattet ihr mit solchen Leuten? Woran kann ich erkenne, ob ich einer bin? Gibt es sie überhaupt?
Energievampire - ein geniales Wort! Natürlich gibt es die überall. Ob du so eine bist, weiß ich nicht. Hier im Forum hast du dich jedenfalls noch nicht als eine solche geoutet... Energievampire - ich sagte immer Seelenschmarotzer dazu. Leute, die sich in das Zentrum der Gruppe stellen müssen, um ihren Applaus zu bekommen, und die sich einen feuchten Kehrricht um das Befinden der anderen kümmern. Leute, die dich nicht aufbauen, sondern lieber niederreißen. Damit sie neben dir größer scheinen. Leute, die dir nicht geben, sondern lieber von dir nehmen. Die Formel einer Freundschaft ist: Geben gibt auch dir. Die Formel: Nehme, dann wird dir gegeben, funktioniert da nicht. Wenn du von dem Vorwurf deiner Familie beeindruckt bist und dich kritisch reflektierst, hast du schon halb gewonnen. Du bist ja auch noch wunderbar jung!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.03.2009 21:16
#5 RE: Energievampire antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Ich bekomme in letzter Zeit von der Familie oft gesagt, ich würde (bewusst oder unbewusst?!) Energie aus ihnen ziehen bis es ihnen sehr schlecht geht. Danach aber sei ich rundum happy, zufrieden und friedlich und eine angenehme Zeitgenossin. Sie haben mir auch offen gesagt, dass ich mich wie ein Energievampir verhalte. Welche Erfahrungen hattet ihr mit solchen Leuten? Woran kann ich erkenne, ob ich einer bin? Gibt es sie überhaupt? Mir ist ja selber aufgefallen, dass ich (wo ich gehe und stehe, nur nicht im Internet seltsamerweise) immer Hass und Wut auf mich ziehe. Wo ich bin, kommt es zu Konflikten, an denen ich mich offenbar berausche...Passt aber eigentlich nicht zu meinem Wesen, gefällt mir nicht und ich will damit aufhören.


Mit anderen Worten du hattest Sex mit Familienmitgliedern.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

26.03.2009 09:12
#6 RE: Energievampire antworten

@BS:
Vielen Dank! Es ist in der Tat so, dass ich oft über Dinge reden will, die keinen interessieren. Ich versuche jetzt verstärkt es zu lassen, gebe mir wirklich Mühe. Du bestätigst hier meine Bemühungen und dafür vielen Dank! Und ich sollte tatsächlich nicht immer mit den selben Leuten zusammenhocken... Alles sehr gute Tipps!

@kadesch:
Wie meinst du das? *G*

@Gysi:
Ganz so schlimm bin ich ja eigentlich nicht, aber applaushungrig schon. Ich habe keine Probleme, einen Vortrag vor 1000 Leuten zu halten (dafür betrete ich kein Zimmer, ohne explizit aufgefordert zu werden ). Danke schön!

@Stan:
Wie kommst du darauf? Hatte ich ganz gewiss nicht.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

26.03.2009 11:41
#7 RE: Energievampire antworten
Ich persönlich glaube nicht an die Existenz von Energievampieren.
Ich würde da eher der Frage nachgehen warum es Menschen gibt die uns viel Energie kosten.
Bzw. Warum der Umgang bzw. Kontakt mit gewissen Menschen uns viel Energie kostet.
Das hängt aus meiner sicht damit zusammen dass wir im Umgang mit anderen Menschen oft eine
Fassade um uns herum aufbauen um gerade mit Leuten die Kontroverse Standpunkte haben
oder die uns nicht Angenehm sind überahupt eine Basis der Kommunikation bieten zu können.
Beispiel:
Man hat einen Chef der gewisse Vorstellungen hat in Bezug auf Arbeitsweisen, Arbeitseffizienz,
Arbeitszeiten, Erscheinungsbild usw.
Um nicht mit ihm in Konflikt zu geraten passt man sein eigenes Verhalten der von ihm vorgegebenen
Norm an. Die Folge davon ist ein höherer Aufwand unserer seits.
Wenn jemand ein eher Nachtaktiver Mensch ist, und es wird von ihm verlangt dass er morgens um 7 Uhr im Büro
auf der Matte steht dann wird sich das irgendwann bemerkbar machen.
Wenn man ein eher Legerer Typ ist und plötzlich dazu angehalten wird gewisse Konformen einhalten zu müssen,
dann wird man sich innerlich dagegen sträuben.
Ergo ist das Thema Ernergievampierismus eher eine Frage "wie passe ich mich der Umwelt an"
oder wie ist mein "Gruppenverhalten" ausgerichtet.
Wenn man das Gefühl hat dass man Streitpunkte und Differenzen anzieht, sollte man sich die
Frage nach der Ursache stellen. Das klingt sehr einfach, ist es aber nicht.
Es gehört sehr viel Selbstkritik und Selbstreflektion dazu. Und dafür sind viele nicht Bereit.
es gibt da einige Themen die in diese Richtung gehen...
Wie zum Beispiel:
- Warum haben viele Menschen das Gefühl ständig auf die falschen Partner herein zu fallen
- Warum haben viele Menschen das Gefühl ständig Pech zu haben
usw.

Die antwort ist meist eindeutig im Verhalten der Personen selbst zu finden.

Glaube ist Aberglaube

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

26.03.2009 12:53
#8 RE: Energievampire antworten

Mit anderen Worten: Du erklärst mein Verhalten und die Beobachtung meiner Eltern damit, dass ich meinen Stress an ihnen abbaue, der durch eine Diskrepanz zwischen den an mich gestellten Erwartungen und meinen Einstellungen entsteht?
Einfach um sicherzustellen, dass ich alles richtig verstanden habe (irren ist menschlich *G*) und nichts in den falschen Hals kriege.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

26.03.2009 14:29
#9 RE: Energievampire antworten
So in etwa könnte man es beschreiben.
Dies geschieht ja mit Sicherheit nicht absichtlich, aber ich denke dass die Ursache
für Spannungen in erster Linie in Unterschiedlichen Anschauungen liegen.
Dies kann oft auch nur von einer Seite her ausgehen.
Möglicherweise ist es ja die Erwartungshaltung deiner Eltern ein Grund,
der zu Unstimmigkeiten oder Spannungen führt.
Es ist ja oft ein großer Generationenkonflikt der sich innerhalb der Familien
abspielt. Ich wuchs selbst in einem Migrantenschwerpunkt aus Übersiedlern aus der ehemaligen
Sowjetunion auf. Und gerade in so einer Umgebung ist der Druck noch viel stärker als
innerhalb Deutscher Familien. Mir fiel auf dass auch bei unreligiösen Eltern zu beobachten
war dass sie sich nicht aus ihrem sie prägenden Umfeld lösen können.
Bei religiösen Eltern ist das noch wesentlich ausgeprägter.
Ich kenne einige die in Gedanken immer noch in Russland leben, und die sich innerlich richtiggehend
sperren gegen alle neuen Einflüsse.
Dies zeigt sich dann in einer kritischen Haltung gegen alles was anders ist, sie es gewohnt sind.
Egal ob es die Kleidung, die Musik, die Freunde, Religiöse oder Weltanschauliche Ansichten usw.
Ich hab das ja alles selbst miterlebt, wie es ist wenn man in den Augen der Familie
das schwarze Schaf ist. Oft sind die Beweggründe warum Eltern etwas nicht gut finden gar nicht reational
erklärbar. Es genügt dass etwas anders ist um dagegen zu sein.
Und dies alles ist eine Kräfteraubende Angelegenheit, die bis hin zu einem Burn Out Syndrom führen kann.

Eine andere Sache zum Thema "Energievampiere" ist die Tatsache dass es eben Menschen, oft sogar
Freunde oder solche die man dafür hält dem Entsprechen was du als Energievampire bezeichnest.
Und dies zeigt sich meist in einem Mißverhältnis zwischen Geben und Nehmen.
Viele Menschen neigen dazu andere als seelische Müllhalde zu mißbrauchen, und immer nur
dann aufzutauchen wenn es ihnen schlecht geht und sie Trost und Beistand suchen.
Und je nachdem wie weit man diese Dinge an sich heranläßt arbeiten sie in uns.

liebe Grüße Kadesch

Glaube ist Aberglaube

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

27.03.2009 09:15
#10 RE: Energievampire antworten

@kadesch:

Was das Migrationsumfeld angeht, hast du in der Tat Recht, ich habe es meiner Familie auch schon ins Gesicht gesagt, dass ich nicht bereit bin, deren unerfüllte Träume zu erfüllen, sondern meine eigenen habe. Und dass ich keine Satanistin sein will, nur weil ich mich schwarz kleide und schminke, aber für sie ist ja Gothic und Satanismus das Selbe , ich habe mich schon dusslig erklärt :).
Ich neige ja eher dazu, meine Probleme langfristig zu verschweigen und ruhen zu lassen - was auch nicht gut ist, irgendwann erfahren meine Eltern doch alles und dann bricht ein Donnerwetter los. Ich fühle mich dabei nicht in der Lage, den Konflikt zu entschärfen. Im Gegenteil scheint alles was ich sage sie nur noch mehr anzustacheln, ihnen den letzten Nerv zu rauben und sie so sehr zu provozieren, dass ihre Reaktion nicht mehr im Verhältnis zu dem steht, was ich gemacht habe. Ich dagegen fühle mich nach einem großen Konflikt zwar nicht wirklich gut, aber irgendwie ruhig, nach dem Motto "Es ist vorbei und damit basta, reden wir nicht mehr darüber". Sie kommen immer wieder darauf zurück und dann kommt die Aussage: "Erst raubst du uns den letzten Nerv, dann bist du plötzlich artig, nett, fröhlich und sehr höflich. Du saugst unsere Energie aus uns heraus, da es uns jetzt schlecht geht. Du bist ein Energievampir." Anfangs war ich nur beleidigt, aber die Vorfälle und Vorwürfe häufen sich in letzter Zeit und ich weiß0 nicht, wie ich mein Verhalten ändern soll, da absolut jedes Verhalten von mir einen Riesenskandal auslöst, den ich dann nicht eindämmen kann.
Deswegen auch meine Fragen zum Energievampirismus, da ich schon nicht weiß, was ich noch tun soll, um das abzustellen und regelrecht verzweifelt bin.

Zitat von Stan
Teenager nerven,also kosten ihre Mitmenschen,sofern nicht selbst Teenager,Energie.

Hm, es geht um mich. Findest du, ich nerve und koste meine Mitmenschen Energie?

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2009 09:30
#11 RE: Energievampire antworten

In Antwort auf:
Ich fühle mich dabei nicht in der Lage, den Konflikt zu entschärfen.
Das sollte eigentlich die Sache deiner Eltern sein, nicht deine. Was du beschreibst sieht sehr nach der Forderung nach absolutem Gehorsam aus. Da ist es oft schwer den Eltern bezubringen, man ist eine eigenständige Persönlichkeit mit eigenen Zielen. Oft hilft dann nur eins: sich ne eigene Bude suchen.
Damit wird der Selbstständigkeit auch nach außen hin Ausdruck verliehen. Das macht es deine Eltern leichter dem Druck ihrer Umwelt zu begegnen (ich denke wie so oft wird auch bei ihnen da der Gedanke mitspielen: Was sagen bloß die Leute dazu), das nimmt also auch ihnen Verantwortung, sie merken nicht mehr alles und freuen sich mehr, wenn du wieder nach Hause kommst.

Meckern werden sie dann immer noch. Meine Oma hat mich noch, als ich schon über 40 war, wegen meines Bartes belegt. Als sie ins Altersheim ging sollte ich sie dort nicht besuche, weil sie sich vor den Leuten wegen meines Bartes geschämt hätte.

Auch mit meinem Sohn gabs ne Zeit, da ab er wirklich Pubertätsbedingt, in der wir absolut nicht miteinander konnten. Er hat sich dann schon mit 15 ne WG gesucht. Von da an gings aufwärts. Auch weil mich das von meiner empfundenen Verantwortung befreit hat und es mir so leicht viel, es einfach laufen zu lassen wie es läuft. Heute haben wir wieder ein Verhältnis, wie es besser kaum sein könnte. Auch die Schule, die er damals hat sausen lassen, hat er später nachgeholt, ne ganz dufte Freundin, mit der er schon seit über drei Jahren zusammen wohnt. Richtig schön jetzt.

Also Mut zur Trennung. Nur möglichst in Absprache mit deinen Eltern.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

27.03.2009 10:19
#12 RE: Energievampire antworten

@Queen

Ich kann dir nur einen kleinen Tip geben.
Bei solchen "Energie Problemen" kann es hilfreich sein sich mal näher
mit der Kabbala zu befassen.
Wenn ich in meinen Äußerungen oft Kritisch bin sieh es mir bitte nach,
ich sehe es als ein Mizwot sozusagen als "Ahawat Yisrael" dir da ein wenig zu helfen.
Gerade was das Ungleichgewicht der Energien betrifft kann es dir helfen dir über deine
persönlichen Stärken und auch über Defizite klar zu werden.
Aus allem was ich bisher von dir gelesen habe ist mir klar dass du ein Mensch
mit viel Spiritualität und Phantasie bist, und dass dies auf deine Eltern usw.
möglicherweise befremdlich ist. Ich habe auch manchmal den Eindruck dass du auf der Suche bist,
bzw. dass du dich selbst noch nicht gefunden hast.
Und jede deiner Stärken ist auch gleichzeitig eine Schwäche,
wenn sie mit den anderen Dingen die dich Ausmachen im Ungleichgewicht stehen.
Wenn es dich interessiert kann ich dir mehr darüber schreiben.

Gruß Kadesch

Glaube ist Aberglaube

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2009 11:37
#13 RE: Energievampire antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Zitat von Stan
Teenager nerven,also kosten ihre Mitmenschen,sofern nicht selbst Teenager,Energie.

Hm, es geht um mich. Findest du, ich nerve und koste meine Mitmenschen Energie?


So wie du es schilderst, scheint es ein typisches Problem zwischen Eltern und pubertierenden Kindern zu sein.
Ich hatte beruflich ne zeitlang mit Jugendlichen zu tun,und das ist schon ganz schön anstrengend. Teenager selbst halten sich natürlich für vernünftig,lebenserfahren und sehen sich im Recht. Mit Abstand wirst du über Dinge die du jetzt tust und sagst nur noch mit dem Kopp schütteln.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2009 11:38
#14 RE: Energievampire antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
[ Oft hilft dann nur eins: sich ne eigene Bude suchen.



Die dann wer bezahlt?????

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

27.03.2009 12:00
#15 RE: Energievampire antworten

Hallo Queen,

ich habe einige Zeit überlegt ob ich Dir hier antworten soll. Jetzt mag ich es
aber doch tun, denn ich kann Dich gut verstehen. Immerhin ist Eva ja auch heftig
in der Pubertät.

Zieh nicht sofort aus und gib Dir und Deinen Eltern noch eine Chance. Ein Auszug
wäre hier nur ein Davonlaufen und würde Deine Situation auch nicht bessern.

Stan hat hier schon richtig erkannt, das sich erst einmal das Problem Deines
Überlebens stellt. Eine Wohnung muss erst angemietet werden und dann sind da noch
diverse Dinge wie Möbel und Geschirr und noch einiges mehr, die angeschafft werden
müssen. Wenn Du nicht zumindest schon einen klaren Berufswunsch hast und / oder evtl
in einer Lehre bist solltest Du nicht holterdiepolter ausziehen. Schon gar nicht wenn
die finanzielle Frage nicht geklärt ist und auch nicht geklärt ist wie Deine Eltern
auf einen solchen Vorschlag reagieren würden. Klar kannst Du notfalls Deine Eltern
auf einen Unterhalt verklagen usw. Aber ob sich dadurch Euer Verhältnis bessern würde
wage ich zu bezweifeln.

Ob die Kabbalah helfen kann weiss ich sicher nicht. Aber ich weiss Dir und auch Deinen
Eltern kann eine Familientherapie helfen. Dort könnt ihr wieder lernen miteinander
zu reden und Eure Konflikte zu lösen. Scheint ja so das Deine Eltern Dich nicht verstehen
und darum so reagieren.

Auch ich habe nicht verstanden warum Eva oft so ist wie sie ist. Auch sie frisst momentan
recht oft meine Energie. Sie als einen Energievampier zu bezeichnen wäre allerdings lächerlich.
Sie ist einfach schlicht weg und ergreifend ein jugendlicher Mensch der sich entwickelt und
dabei einfach diverse Phasen durchläuft.

Also habe ich beschlossen die Sache anders zu betrachten: Sie ist nicht schwanger, sie raucht
und trinkt nicht und sie besucht regelmässig die Schule und weiss sogar was sie wie werden
mag (beruflich) - also ist sie ein "gutes Kind".
Wenn Eva trotzdem mal wieder über die Regeln treten will sind wir halt konsequent und machen
ihr wieder und immer wieder klar warum diese Regeln bestehen. Kostet Kraft und Nerven. Lohnt
sich aber dennoch finde ich.

Traurig wenn sich eine Oma für ihr Enkel schämt. Meine Oma war immer stolz auf mich und das
weiss ich auch. Sie hat es mir selber oft genug gesagt. Auch sonst kenne ich in meinem Umfeld
niemanden der sich meinetwegen schämt. Und das obwohl ich "anders" bin.

Wie leid mir das doch tut, lieber BS. Macht mich echt betroffen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2009 12:11
#16 RE: Energievampire antworten

In Antwort auf:
So wie du es schilderst, scheint es ein typisches Problem zwischen Eltern und pubertierenden Kindern zu sein.
Ich hatte beruflich ne zeitlang mit Jugendlichen zu tun...
Dann ist es für mich um so unverständlicher, wenn du nun immer noch versuchst, dass als Pubertätserscheinungen abzutun.
Was deinen "vertrauensbildenden" Hinweis auf Erfahrungen mit Jugendlichen angeht, ich bin seit 15 Jahren Jugendsozialarbeiter.
Hab ich nun mehr Vertrauen oder sind solche Hinweise einfach mal daneben?

In Antwort auf:
Die dann wer bezahlt?????
Das Sozialamt, dass sich das Geld, so die Eltern leistungsfähig sind, von dort ganz oder teilweise zurück holt.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2009 12:27
#17 RE: Energievampire antworten
Zitat von Bruder Spaghettus
In Antwort auf:
So wie du es schilderst, scheint es ein typisches Problem zwischen Eltern und pubertierenden Kindern zu sein.
Ich hatte beruflich ne zeitlang mit Jugendlichen zu tun...
Dann ist es für mich um so unverständlicher, wenn du nun immer noch versuchst, dass als Pubertätserscheinungen abzutun.
Was deinen "vertrauensbildenden" Hinweis auf Erfahrungen mit Jugendlichen angeht, ich bin seit 15 Jahren Jugendsozialarbeiter.
Hab ich nun mehr Vertrauen oder sind solche Hinweise einfach mal daneben?
In Antwort auf:
Die dann wer bezahlt?????
Das Sozialamt, dass sich das Geld, so die Eltern leistungsfähig sind, von dort ganz oder teilweise zurück holt.


Du hast anscheinend mehr Vertrauen.
Über meine Erfahrungen mit "Sozialarbeitern" müßen wir hier nicht reden...und besser auch nicht, was ich davon halte das Sozialamt wegen derartiger Familienkonflikte zu bemühen.
Ich bin generell auch dafür das man so schnell wie möglich auf eigenen Füßen steht,aber weil Töchterchen oder Söhnchen meint ein bißchen aus dem Rahmen zu fallen oder die Protestliesel oder hansel zu spielen ne eigene Wohnung zu finanzieren,kann es wohl nicht sein.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2009 13:10
#18 RE: Energievampire antworten

Hier geht es nicht darum, die Inanspruchnahme von Sozialleistungen zu kommentieren, sondern einen Weg zu finden, wie Queen das Verhältnis mit ihren Eltern annehmbar gestalten kann. Ob die von mir genannte Möglichkeit sinnvoll ist, kann nur sie entscheiden. Aber zweifellos ist es eine realisierbare Möglichkeit.

Ihrem Alter nach, (Queen ist schon lange über die 14 deiner Eva hinaus, Tao Ho) ihrer Schilderung nach und wie ich Queen hier kennen gelernt hab sind das nun mal keine Pubertätsprobleme, die sich nach ner Weile von selbst legen, sondern eher schon Kulturkonflikte zwischen ihren traditionellen Eltern und der modern aufgewachsenen Queen.

Ob das so ist, kann sie auch wieder nur selbst unterscheiden. Ich bin da wirklich sicher, dass sie es kann.

Also, Queen, alles hier sind Anstöße, die du selbst verarbeiten und überprüfen musst. Ich denke aber mal, das wusstest du schon.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2009 22:16
#19 RE: Energievampire antworten

Allgemeine, nicht Queen betreffende Beiträge in die Lagarhalle verschoben.
BS

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

30.03.2009 09:11
#20 RE: Energievampire antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Das sollte eigentlich die Sache deiner Eltern sein, nicht deine. Was du beschreibst sieht sehr nach der Forderung nach absolutem Gehorsam aus. Da ist es oft schwer den Eltern bezubringen, man ist eine eigenständige Persönlichkeit mit eigenen Zielen. Oft hilft dann nur eins: sich ne eigene Bude suchen.
Damit wird der Selbstständigkeit auch nach außen hin Ausdruck verliehen. Das macht es deine Eltern leichter dem Druck ihrer Umwelt zu begegnen (ich denke wie so oft wird auch bei ihnen da der Gedanke mitspielen: Was sagen bloß die Leute dazu), das nimmt also auch ihnen Verantwortung, sie merken nicht mehr alles und freuen sich mehr, wenn du wieder nach Hause kommst.

Was die eigene Bude angeht, so ziehe ich ja spätestens im Oktober aus, da ich dann mein Studium anfange und das Fach nicht in meiner Heimatstadt verfügbar ist. Bis dahin muss ich allerdings noch mit ihnen auskommen, da es sich rein finanziell nicht lohnt, vorher auszuziehen.

Zitat von kadesch
@Queen
Ich kann dir nur einen kleinen Tip geben.
Bei solchen "Energie Problemen" kann es hilfreich sein sich mal näher
mit der Kabbala zu befassen.
Wenn ich in meinen Äußerungen oft Kritisch bin sieh es mir bitte nach,
ich sehe es als ein Mizwot sozusagen als "Ahawat Yisrael" dir da ein wenig zu helfen.
Gerade was das Ungleichgewicht der Energien betrifft kann es dir helfen dir über deine
persönlichen Stärken und auch über Defizite klar zu werden.
Aus allem was ich bisher von dir gelesen habe ist mir klar dass du ein Mensch
mit viel Spiritualität und Phantasie bist, und dass dies auf deine Eltern usw.
möglicherweise befremdlich ist. Ich habe auch manchmal den Eindruck dass du auf der Suche bist,
bzw. dass du dich selbst noch nicht gefunden hast.
Und jede deiner Stärken ist auch gleichzeitig eine Schwäche,
wenn sie mit den anderen Dingen die dich Ausmachen im Ungleichgewicht stehen.
Wenn es dich interessiert kann ich dir mehr darüber schreiben.
Gruß Kadesch

Danke für deinen Tipp, ich bin immer an anderen Wegen interessiert. In alten Texten steht, verschlüsselt, oftmals viel Wahres. Schreib mir doch eine PN dazu! :)

Insgesamt danke an alle, die sich hier beteiligt haben, ich habe aufmerksam gelesen und werde nun noch gezielter versuchen, an der Beziehung zwischen mir und meinen Eltern zu arbeiten!

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

30.03.2009 10:36
#21 RE: Energievampire antworten

Das freut mich sehr zu lesen, Liebes. Ich bin mir sicher dass sich
das Verhältnis Deiner Eltern zu Dir sicher wieder bessern wird.

Man darf nur nicht davonlaufen, aber das tust Du zum Glück nicht.
Und man sollte nicht aufhören mit seinen Eltern zu kommunizieren.
Aber auch das hast Du nicht vor.

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen und wünsch Dir alles nur
erdenklich gute für Dein Studium.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

30.03.2009 15:00
#22 RE: Energievampire antworten

@Queen

Eltern sind zuweilen etwas schwierig

Glaube ist Aberglaube

MondSchwester Offline




Beiträge: 96

31.03.2009 19:02
#23 RE: Energievampire antworten

In Antwort auf:
nur weil ich mich schwarz kleide und schminke,


Meine Mutter hat mir mal als Teenager verboten, eine weiße Hose zukaufen. Ich musste die dann in das Klamottengeschäft wieder zurückbringen und umtauschen.

So manchmal denke ich, es würde sich sicherlich lohnen, eine Tauschbörse für sogenannante "böse"/ "unerzogene", usw. Kinder und Jugendliche einzurichten.

------------------------------------------------
http://meeresrauschen.xobor.de

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

31.03.2009 19:03
#24 RE: Energievampire antworten
In Antwort auf:
Meine Mutter hat mir mal als Teenager verboten, eine weiße Hose zukaufen.


Eine weiße Hose Oh, nein, wie schrecklich...

PS: Ja..., gehört nicht zum Thema, egal, weg damit...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2009 19:19
#25 RE: Energievampire antworten

Weisse Hosen gehen gar nicht

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor