Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 906 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

26.03.2009 10:23
Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

Es ist keine neue, aber leider nahezu unbekannte Erkenntnis...

Jede/r der/die behauptet, von Aliens entführt worden zu sein, sieht ein mehr oder weniger ähnliches Gesicht (das ich im I-net seltsamerweise nicht finde): blasses Gesicht, große, dunkle Augen und außen rum alles ziemlich schwammig.
Nun, in Wahrheit erinnert sich der Mensch and das Erste, was er in seinem Leben sieht: Das (da die Augen noch nicht voll entwickelt sind und Babys die Sehkraft von ca. 35 % haben) verschwommene, auf starke Kontraste beschränkte Gesicht der eigenen Mutter.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

26.03.2009 10:44
#2 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten
Du meinst die hier, oder....??
FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

26.03.2009 10:52
#3 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

Eigentlich nicht :), eher solche komischen Bilder, in denen das Alien helle Haut und riesige schwarze Augen hat

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

26.03.2009 11:05
#4 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

So in der Art ?



oder dies hier ?



oder so ?



Welche Beziehung willst du aber jetzt herstellen zwischen dem mütterlichen Aspekt und der vermeindichen Entführung von Außerirdischen?
(od. ist der Thread nicht ganz ernst gemeint? Dann habe ich ja schon meinen Anteil geleistet...)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

26.03.2009 12:47
#5 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

So schon eher :).

Es deutet darauf hin, dass die meisten Menschen, die meinen, von Aliens entführt worden zu sein, vermutlich psychologisch genauer durchleuchtet werden sollten. Bei ihnen findet sich die unbewusste Erinnerung an ein Ereignis, das zweifelsohne auf alle traumatisch gewirkt haben muss: Die eigene Geburt und die Ereignisse kurz danach. Was aber kann in dieser Zeit passiert sein, das so schlimm ist, dass es die Menschen heimsucht als Alienvision? Ist die eigene Geburt im Allgemeinen für alle Menschen traumatisch? Warum sprechen dann nur so Wenige über Außerirdische? Oder verdrängen Viele solche Erfahrungen um nicht als bescheuert zu gelten? Wie viele Menschen haben also wirklich "Aliens" gesehen und wie viele sagen es nur nicht?(ich kann von mir offen behaupten, dass mir noch nie sowas passiert ist)
Wie beeinflusst ein solches Ereignis das Selbstverständnis und das Weltverständnis der Betroffenen? Auch in religiöser Sicht?
Das sind Fragen, die ich mir gedanklich gestellt habe, als ich den Thread öffnete :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2009 13:45
#6 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

Woher hast du die These, dass Alienerlebnisse die Verarbeitung traumatischer Erlebnisse bei der Geburt sind?

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

26.03.2009 14:35
#7 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

Nicht wenige Menschen, die angeblich Kontakt in irgendeiner Form mit Außerirdischen gehabt haben wollen, haben am Vorabend einen Sciene-fiction im Fernsehen gesehen... Früher waren Geburten vermutlich nicht weniger Traumatisch, es sind mir aber keine Mythologischen Wesen bekannt, die den "modernen" Aliens hier ähneln.
Außerdem: Wenn das durch Verdrängen entsteht, warum werden die Leute dann 20-40 Jahre nach ihrer Geburt "entführt"? Was ist der Auslöser?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

26.03.2009 17:26
#8 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Woher hast du die These, dass Alienerlebnisse die Verarbeitung traumatischer Erlebnisse bei der Geburt sind?
Die ist nicht ganz von mir, also da war mal eine Sendung im russischen Fernsehen, wo das eine Art Quizfrage war. Die Fakten in dieser Show sind immer authentisch und geprüft, da die Kandidaten in der Lage sein müssen, das Rätsel durch eine Mischung aus Logik und Wissen im Team zu lösen. Dort kam diese These eines Wissenschaftlers zur Debatte und die Manschaft hatte diese Frage sogar richtig beantwortet. Leider finde ich im Internet keinen Beleg, ich suche mich dusselig *G*.

Zitat von Xeres
Nicht wenige Menschen, die angeblich Kontakt in irgendeiner Form mit Außerirdischen gehabt haben wollen, haben am Vorabend einen Sciene-fiction im Fernsehen gesehen... Früher waren Geburten vermutlich nicht weniger Traumatisch, es sind mir aber keine Mythologischen Wesen bekannt, die den "modernen" Aliens hier ähneln.
Außerdem: Wenn das durch Verdrängen entsteht, warum werden die Leute dann 20-40 Jahre nach ihrer Geburt "entführt"? Was ist der Auslöser?
Gute Fragen...

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

26.03.2009 20:09
#9 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

Jeder Mensch erleidet eine schweres Trauma bei seiner Geburt. (Man streitet unter Medizinern sogar welche Form der Geburt die traumatischste ist.) Das gilt mittlerweile nicht nur als These, sondern wird in psychologie und pädagogik bereits berücksichtigt. In der Regel dauert es ein Jahr bis das Kind dieses Geburtstrauma verarbeitet hat. Viele leiden auch Monate später noch unter Alpträumen und schreien und zucken im Schlaf, sind schreckhaft und ängstlich. Einige wenige behalten diese Verhaltensweisen auch über das erste Lebensjahr hinaus und bedürfen spezieller Anpassungshilfen.

Früher war das eher Nebensache, wird aber heute immer mehr erforscht. Die positive oder negative Verarbeitung des Geburtstraumas wirkt sich auf den späteren Entwicklungsverlauf dementsprechend aus. Es gibt viel Literatur darüber auch im Netz....google das mal ohne die ``Alien`` zusätze dann findest du mehr Hinweise.

Ganz so abwegig finde ich die Idee mit der ``Muttererinnerung`` nicht, denn auch alte Höhlenmalereien wurden bereits gefunden die solche Bilder deuten lassen. Interessanter Gedankenanstoss ist es allemal.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

26.03.2009 20:18
#10 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

In Antwort auf:
Wenn das durch Verdrängen entsteht, warum werden die Leute dann 20-40 Jahre nach ihrer Geburt "entführt"? Was ist der Auslöser?


Das Gehirn arbeit und entwickelt sich Zeitlebens weiter. Einen wirklichen Abschluss des Hirnwachstums und der Ordnung seiner Strukturen sind immer noch fast völlig unbekannt. Man weiss aber z. B. das die entwicklung des Charakters erst im Alter von 55 Jahren als abgeschlossen gilt, vorher wird das Hirn und so auch der Charakter immer wieder neu ``strukturiert``. Warum sollte da nicht die ein oder andere verdrängte/stillgelegte Erinnerung wieder an die Oberfläche kommen?

Andere, die solche Erfahrungen nicht haben, haben möglicherweise die Geburt und die umliegenden Ereignisse vollkommen gelöscht oder zumindest die Verbindung zu diesen Erinnerungen gekappt.

Übriegends: Nicht selten sind Drogen oder Alkohol bei solchen Erfahrungen im Spiel. Auch Drogen können Erinnerungsflashbacks begünstigen....

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

26.03.2009 22:12
#11 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten
Zitat von FSMQueen of damned
Es ist keine neue, aber leider nahezu unbekannte Erkenntnis...
Jede/r der/die behauptet, von Aliens entführt worden zu sein, sieht ein mehr oder weniger ähnliches Gesicht (das ich im I-net seltsamerweise nicht finde): blasses Gesicht, große, dunkle Augen und außen rum alles ziemlich schwammig.
Nun, in Wahrheit erinnert sich der Mensch and das Erste, was er in seinem Leben sieht: Das (da die Augen noch nicht voll entwickelt sind und Babys die Sehkraft von ca. 35 % haben) verschwommene, auf starke Kontraste beschränkte Gesicht der eigenen Mutter.

Ich finde den Gedankensprung den du hier machst doch etwas zu abwegig. Es ist jedenfalls nicht mehr als eine Psycho-Theorie die kein Mensch beweisen kann.

Aber etwas ergänzendes fällt mir doch dazu ein : Die mit den Aliens verschwägerten Gespenster.
Werden diese nicht auch allzuoft als Helle Verschwommende Wesen mit Glühenden Augen beschrieben
In Antwort auf:

es sind mir aber keine Mythologischen Wesen bekannt, die den "modernen" Aliens hier ähneln.

Da findet sich bestimmt was. Auf Anhieb fielen mir ein : Zwerge, Gnome, Leprechaune, Trolle oder aber auch das modernere Chupachabra (bitte klicken) :
http://www.geocities.com/okkultemysterier/chupachabra.html
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

26.03.2009 23:03
#12 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

Alle deine aufgezählten Wesen haben nichts mit Menschen entführenden Aliens gemein, weder in Aussehen noch im Umgang mit Menschen.

@mum1: Wenn Bewusstseinsverändernde Drogen im Spiel sind, würde ich ja eher noch fehlerhafte Wahrnehmung bzw. Wahnvorstellungen in Betracht ziehen, als anzunehmen, dadurch würde das Jahrzehnte zurückliegende Geburtstraumata in irgendeiner Form durchbrechen.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

26.03.2009 23:31
#13 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten
Zitat von FSMQueen of damned
Warum sprechen dann nur so Wenige über Außerirdische? Oder verdrängen Viele solche Erfahrungen um nicht als bescheuert zu gelten? Wie viele Menschen haben also wirklich "Aliens" gesehen und wie viele sagen es nur nicht?(ich kann von mir offen behaupten, dass mir noch nie sowas passiert ist)


Du Glückliche...............

Ich begegne Aliens tagtäglich!

Kaum verlasse ich morgens die Garage, kreuzen mich schon irgendwelche Spaced Out's und spätestens an der Ampel wird klar wer sie sind.
Viele müssen morgens jeweils verhindern, dass ihr (geheimer, psst!)Chip aus der Nase fällt und versuchen daher, meist ohne Hemmungen, diesen
wieder mehr oder weniger elegant ins Grosshirn zu schieben. Einige habe ich schon ertappt, die haben, weil sie vermutlich an einer CO2 Unverträglichkeit leiden, den Chip herausgezogen und man glaube es kaum, diesen gleich verschluckt. Andere wiederum zwirbeln ihn gekonnt zwischen den Fingern und schnippen ihn dann lässig aus dem Fenster. Bei einigen dagegen weiss ich nicht so recht was sie damit machen, deren Hand fährt blitzschnell herunter um kurz darauf mit tippelnden Fingern am Lenkrad zu trommeln, so als sei nichts gewesen, denkste.....

Ich bin mittlerweilen überzeugt, die sind überall....

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

27.03.2009 00:41
#14 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten
Die Aliens sind eine Modeerscheinung des 20. (und 21.?) Jahrhunderts - hätte es was mit der Geburt zu tun, hätte es sie schon immer geben müssen.

Vom Aussehen her haben sie nichts mit Zwergen, Gnomen, Leprechauns, Trollen oder auch Engeln gemeinsam. Trotzdem hat es und gibt es immer noch Menschen, die meinen auch die letzgenannten Dinge zu sehen bzw. sie gesehen zu haben - und das hat wohl nichts mit der Geburt oder dergleichen zu tun. Weiters gibt es auch Menschen, die meinen völlig andere als die "klassischen" Aliens gesehen zu haben.

Scheint mir weder belegbar noch warscheinlich, die These von dem Zusammenhang Geburt/Aliens.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

27.03.2009 09:01
#15 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten
Somit finde ich wissenschaftliche Unterstützung wohl nur bei mum1?
Zitat von mum1
Jeder Mensch erleidet eine schweres Trauma bei seiner Geburt. (Man streitet unter Medizinern sogar welche Form der Geburt die traumatischste ist.) Das gilt mittlerweile nicht nur als These, sondern wird in psychologie und pädagogik bereits berücksichtigt.

Leider scheint diese Tatsache weitestgehend unbekannt zu sein.

Zitat von Relix
Die Aliens sind eine Modeerscheinung des 20. (und 21.?) Jahrhunderts - hätte es was mit der Geburt zu tun, hätte es sie schon immer geben müssen.
Vom Aussehen her haben sie nichts mit Zwergen, Gnomen, Leprechauns, Trollen oder auch Engeln gemeinsam. Trotzdem hat es und gibt es immer noch Menschen, die meinen auch die letzgenannten Dinge zu sehen bzw. sie gesehen zu haben - und das hat wohl nichts mit der Geburt oder dergleichen zu tun. Weiters gibt es auch Menschen, die meinen völlig andere als die "klassischen" Aliens gesehen zu haben.
Scheint mir weder belegbar noch warscheinlich, die These von dem Zusammenhang Geburt/Aliens.
Naja, nicht alle Aliens würde ich damit in Beziehung setzen, ich meine konkret die Alienentführungen durch blasse, großäugige Lebewesen. Bearbeite ein beliebiges Foto einer Frau so, dass der Unschärfegrad und Kontrast ungefähr der Wahrnehmung enes Neugeborenen entspricht, das Expirement dauert nicht lange und dürfte zu verblüffenden Erkenntnissen führen.

Immerhin könnte man sich mit dieser These jedoch von diversen Verschwörungstheorien befreien, die von manchen Menschen fast schon religiös betrachtet werden :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

27.03.2009 10:54
#16 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

In Antwort auf:
Naja, nicht alle Aliens würde ich damit in Beziehung setzen, ich meine konkret die Alienentführungen durch blasse, großäugige Lebewesen. Bearbeite ein beliebiges Foto einer Frau so, dass der Unschärfegrad und Kontrast ungefähr der Wahrnehmung enes Neugeborenen entspricht, das Expirement dauert nicht lange und dürfte zu verblüffenden Erkenntnissen führen.


Dann hätte es "die Aliens" allerdings schon seit Anbeginn der Menschheit geben müssen - denn geboren wurden die Menschen schon immer.
Und wie erklärst du dir das, das Menschen früher keine Aliens, sondern stattdessen Gnome, Elfen, Kobolde, Engel, Dämonen, Marien oder sonstwas gesehen haben? Die schauen bestimmt nicht der Mutter ähnlich.

In Antwort auf:
Immerhin könnte man sich mit dieser These jedoch von diversen Verschwörungstheorien befreien, die von manchen Menschen fast schon religiös betrachtet werden :)


Nö. Religiöse Inhalte allerorts wurden auch x-fach unwarscheinlich bzw. sogar einfach als falsch belegt- die Menschen kümmert's nicht. Sie glauben, was sie wollen, so wie immer.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

27.03.2009 13:20
#17 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

Zitat von Relix
Marien oder sonstwas gesehen haben? Die schauen bestimmt nicht der Mutter ähnlich.


Also Maria ist schon eine Mutterfigur

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

27.03.2009 19:42
#18 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

In Antwort auf:
Also Maria ist schon eine Mutterfigur


Ja, da hast du wohl recht... Eigentlich sogar eine warscheinlichere These als die mit den Aliens: Die Marienerscheinung sind Erscheinungen der eigenen Mutter, hervorgerufen durch traumatische Ereignisse. (Aber warscheinlicher heißt noch nicht warscheinlich)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

30.03.2009 06:25
#19 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

Ich finde es sinnlos, dass Aliens in unseren Darstellungen immer menschliche Züge haben.

________________________
...

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

01.04.2009 20:26
#20 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

Dieses klassische kleine graue Alien soll ja angeblich folgendes sein : Eine Humanoide evolutionär weiterentwickelte Form eines Heutigen Menschen b.z.w. etwas entsprechendes vom anderen Stern

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

02.04.2009 09:13
#21 RE: Was haben Aliens und die eigene Mutter gemeinsam? Antworten

Zitat von Regens Küchl
Dieses klassische kleine graue Alien soll ja angeblich folgendes sein : Eine Humanoide evolutionär weiterentwickelte Form eines Heutigen Menschen b.z.w. etwas entsprechendes vom anderen Stern

Den Artikel habe ich auch mal gelesen und zwar irgendwo bei freenet.de vor etlichen Jahren, aber irgendwie glaube ich nicht, dass es uns revolutionär weiterbringen würde, so auszusehen.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz