Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 1.994 mal aufgerufen
 Esoterik
Seiten 1 | 2
MondSchwester Offline




Beiträge: 96

28.03.2009 14:54
Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

Letztes Jahr - am 30.12.08 - hatte ich schon mal auf meinem Blog von diesem Traum berichtet:

In Antwort auf:
"Traum von Paris und einer Bombe

Ich hatte diese Nacht einen merkwürdigen Traum:
Ich habe geträumt, das in Paris eine alte Brücke gesprengt werden soll. In dem Traum waren allerdings keine Terroristen, sondern Franzosen (Soldaten?) selbst. Da war in dem Traum eine Art Sprengkugel und diese wurde losgeschickt und kam aber nicht zu dem gewünschten Ziel, sondern kullerte darüber hinaus. Dann war da plötzlich so eine Art Geist von den Maya's, der dafür sorgete, das das ganze beschleunigt wurde. Dann gab es einen riesisigen Krach und ganz Paris war von der Erdfläche verschwunden und das dazugehörige Erdbeeben erschüttetert ganz Europa.(http://mondschwester.myblog.de/mondschwe...und-einer-Bombe)"


Der Traum gab mir einige Rätsel auf - und ich habe vermutete, das dieser Traum sich nicht auf mein direktes, persönliches Leben bezieht.
Nachdem ich gestern diesen Beitrag gelesen habe:

In Antwort auf:
Uran-Mine in der Wüste - eine Katastrophe

"Frankreich will in Arlit die größte Uranmine der Welt bauen. Der französische Atomkonzern Areva und der Staat Niger haben das Geschäft seit Monaten angebahnt. Am Freitag macht Staatspräsident Nicolas Sarkozy persönlich, in Begleitung von Areva-Chefin Anne Lauvergeon, ein paar Stunden Halt in der Hauptstadt Niamey. Zusammen mit Präsident Mamadou Tandja will Sarkozy den offiziellen Startschuss zu geben."
Quelle: http://www.taz.de/1/politik/europa/artik...-in-der-wueste/


...war mir klar, das dieser tatsächlich nichts mit meinem Privatleben zu tun hat.

Ich halte den Traum für eine klare und deutliche Warnung...

------------------------------------------------
http://meeresrauschen.xobor.de

MondSchwester Offline




Beiträge: 96

28.03.2009 15:00
#2 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

Uran braucht man für die Kernspaltung ... man kann damit bestimmt "schöne" Bomben bauen.....

------------------------------------------------
http://meeresrauschen.xobor.de

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

28.03.2009 15:05
#3 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

Und man kann damit auch machen das man nichtmehr am Feuer sondern am Herd kochen kann.
Ich Träum auch viel skuriles Zeug aber der Inhalt von Träumen ist keine Möglichkeit
in die Zukunft zu sehen da Träume die Verarbeitung äußerer Einflüsse sind und diese
müssen erstmal da sein bevor man sie verarbeiten kann.
Ich denke eher dir ist Kernenergie schon lange unheimlich und es äußert sich so
in dem Traum.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

MondSchwester Offline




Beiträge: 96

28.03.2009 15:12
#4 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

Ich habe mich mit dem Thema Kernenergie so gut wie nie befasst (bis ich gestern dazu den Artikel mit der Uran-Miene gelesen habe).
Frankreich kenne ich zwar als Land - habe aber keinen Draht oder ähnliches dazu.

Ich habe auch schon von "Hobby-Psychologen" gehört, das Paris ja mit dem Thema Liebe in Verbindung steht. Der Traum passt aber auf gar keinen Fall dazu.

------------------------------------------------
http://meeresrauschen.xobor.de

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2009 16:03
#5 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

In Antwort auf:
Wenn Träume von der Realität eingeholt werden
...bedeutet das vor allem, dass man vorher den Fehler gemacht hat, sie irgendwie als Abbild der Realität zu sehen.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

28.03.2009 16:25
#6 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

Wenn die Geister der Mayas Paris zerstören wollen, hab ich nichts dagegen...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

28.03.2009 17:12
#7 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

In Antwort auf:
...bedeutet das vor allem, dass man vorher den Fehler gemacht hat, sie irgendwie als Abbild der Realität zu sehen.

Sind sie das nicht, zumindest hin und wieder und in irgendeiner Form?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

28.03.2009 17:20
#8 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten
Frankreich hat aber schon lange genug Atomwaffen - dafür brauchen sie jetzt nicht extra noch diese Uran-Mine.
Prophetische Träume - okay, es gab' eine Zeit, da hatte ich auch das Gefühl, so etwas zu haben.
Aber Maya-Götter, die Bomben auslösen, sind für mich normalerweise so Zeichen, die aufzeigen, das dieser Traum nur bedingt auf die Realität übertragbar ist...
(Vorallem da ich schon mehr als genügend Träume dieser Art hatte, die aber ganz bestimmt nicht prophetisch waren.)

Ich meine, wenn du sonst nur von Blümchen und Kätzchen träumst, bitte, aber in meinen Träumen sind schon öfters ganze Städte durch Atombomben (und Schlimmerem) ausradiert worden - und ich war noch dazu immer mittendrin...

PS: Du hast einen merkwürdigen Geschmack, was Farben angeht - das grelle Rot deines Blogs brennt mir schon nach ca. 5 Sekunden fast die Augen aus dem Kopf.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2009 17:57
#9 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

In Antwort auf:
Sind sie das nicht, zumindest hin und wieder und in irgendeiner Form?

In welcher denn?

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

28.03.2009 18:54
#10 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

In Antwort auf:

In welcher denn?

Spiegelungen von Alltagserfahrungen, Sehnsüchten, Gedanken, die dann in schwer deutbarer, verwirrter Form in Träumen zu Tage treten.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2009 21:58
#11 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

Vorm schlafengehen nix "schweres" mehr essen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2009 22:01
#12 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten
Zitat von Relix
PS: Du hast einen merkwürdigen Geschmack, was Farben angeht - das grelle Rot deines Blogs brennt mir schon nach ca. 5 Sekunden fast die Augen aus dem Kopf.


Aber hallo!!!
Hoffentlich bekomm ich davon keine Albträume.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 10:26
#13 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

In Antwort auf:
Spiegelungen von Alltagserfahrungen, Sehnsüchten, Gedanken, die dann in schwer deutbarer, verwirrter Form in Träumen zu Tage treten.
Klar sind Träume in irgend einer Weise Folge von Ereignissen der Vergangenheit. Von schwerem Essen über schlechte Schlafbedingungen bis hin zu Stress usw. Das sie aber verwertbare Reflektionen irgend einer Wahrheit sind halte ich für völlig unwahrscheinlich. Einmal von der Entstehung von Träumen her, aber auch weil es dazu viel zu viele Fehlerquellen gibt, angefangen von der richtigen Erinnerung an den Traum. So mag es allerhöchsten möglich sein, aus Träumen ganz grobe Aussagen über das Allgemeinbefinden abzuleiten. Mehr nicht. Auch die Traumdeutung Freuds hat sich ja nicht bestätigt.

Aus Träumen sogar zu versuchen, Aussagen über Künftiges abzuleiten, ist unmöglich und wird es immer sein.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

29.03.2009 11:34
#14 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

So würde ich das nicht stehen lassen.
Träume können sehr wohl Aussagen über künftiges geben.
Sie können zwar nich die Zukunft beschreiben, sondern nur die Dinge die uns auf der Seele
liegen fokussieren. Das ist ein ähnlicher Effekt, wie er bei
Kartenlegen usw. erfolgt.
Auch hier sollte jedem klar sein dass die Zukunft nicht vorhersehbar ist, sondern nur
ein "Ist Zustand" von heute beschreiben werden kann und mögliche Konsequenzen unseres Handelns
auf die Zukunft projeziert werden kann.
Der zu Grunde liegende Vorgang ist eigentlich nur das Dinge aus dem Unterbewußtsein
in das Bewußtsein kommen. Nur beim Träumen geschieht dies Ungesteuert und nicht Zielgerichtet.
Man darf nur nicht den Fehler begehen nach sogenannten Traumdeutungsbüchern
einen Traum deuten. Das geht in der Regel schief.
Aber ein Traum ist in der Regel eine Botschaft aus unserem Unterbewußtsein dass es irgendwo
ein Ungleichgewicht gibt.

Glaube ist Aberglaube

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 12:12
#15 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten
In Antwort auf:
Aber ein Traum ist in der Regel eine Botschaft aus unserem Unterbewußtsein dass es irgendwo
ein Ungleichgewicht gibt.
Das würde ich nun wieder nicht so stehen lassen. Das würde ja bedeuten, man träumt nur bei einem "Ungleichgewicht". Träumen allein für sich, ohne Rückgriff auf den Inhalt hätte demnach schon eine Aussage über unser Befinden.
Ich gehe davon aus, Träume gibt es immer. Wir können uns nur nicht immer daran erinnern.

Abgesehen davon würde mich aber schon interessieren, von welcher Art Ungleichgewicht du sprichst. Was ist da nicht im Gleichgewicht?

Ansonsten bleibe ich weiterhin bei meiner Behauptung, aus Träumen lässt sich nichts für die Zukunft ableiten. Auch den Vergleich mit dem Kartenlegen halte ich für falsch. Da passiert doch alles durch die Nachfragen und durch Beobachten der auch nonverbalen Reaktionen des Befragten. Aus dem Kartenlegen an sich lässt sich genau so wenig ableiten wie aus dem Traum an sich.

Das kann sich ändern, wenn der Traum Anlass zu Nachfragen z.B. eines Psychologen bildet. Dann ist es aber auch nicht der Traum, sondern diese Nachfragen, die Aussagen zulassen.
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 13:03
#16 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

Ich denke ,das eher rational denkende ,weniger "spirituelle" und gläubige Menschen,zu denen ich sowohl Spaghettus,als auch mich und Relax zählen würde,eher weniger an die Aussagekraft von Träumen glauben.
Es gibt Menschen die versuchen in allem möglichen etwas transzedales,mystisches,"göttliches" zu erkennen und andere ,die diesselben Erfahrungen unter "merkwürdig",oder "Es wird schon ne logische Erklärung dafür geben" abheften.

Wenn wir jetzt hier ne Umfrage zu dem Thema "Träume sind Schäume oder aussagekräftige Blicke in die Zukunft" machen würden,wüßten wir wahrscheinlich schon im voraus wer sich für welche Antwort entscheidet??

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.940

29.03.2009 13:41
#17 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten
In Antwort auf:
Ich denke ,das eher rational denkende ,weniger "spirituelle" und gläubige Menschen,zu denen ich sowohl Spaghettus,als auch mich und Relax zählen würde,eher weniger an die Aussagekraft von Träumen glauben.
Oh doch! Klar haben Träume eine Aussagekraft. Sie sind die Bildersprache des Unterbewussten. Das weiß man doch seit Sigmund Freud. Man muss sie nur richtig lesen. Was sie nicht bringen, ist eine Zukunfsts-Vorausschau. Man kann aber aus ihnen Konsequenzen ziehen und damit die eigenen Entscheidungen beeinflussen. Träume sind kein chaotisch angereihter Unsinn. Sie verarbeiten dein Leben auf einer anderen Ebene und spucken Informationen aus, die dein Bewusstsein möglicherweise verdrängt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 13:54
#18 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

Hat man eigentlich mittlerweile raus, was von dem was Freud erzählt hat,alles Quatsch ist??

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

29.03.2009 13:56
#19 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

In Antwort auf:
Träume sind kein chaotisch angereihter Unsinn. Sie verarbeiten dein Leben auf einer anderen Ebene und spucken Informationen aus, die dein Bewusstsein möglicherweise verdrängt.

So in etwa würde ich das auch sehen.
Nur ist die Interprtation dieser Informationen eine wohl schwere Sache.
Und auch, dass weniger spirituell begabte od. interessierte Menschen mit Träumen weniger was anfagen können, würde ich nicht unterschreiben.
Gerade Freuds Psychoanalytischer Atheismus unterstellt dem vermeindlich 'normalen' ungläubigen Menschen intensive traumatische Begebenheiten oder Analysen, so z.B. sollen Ersatzbefriedigungen durch Träume oder durch körperlich-neurotische Symptome(z.B. Waschzwang; übersteigertes Sicherheitsbedürfnis) auftreten.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 14:02
#20 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
Ich denke ,das eher rational denkende ,weniger "spirituelle" und gläubige Menschen,zu denen ich sowohl Spaghettus,als auch mich und Relax zählen würde,eher weniger an die Aussagekraft von Träumen glauben.
Oh doch! Klar haben Träume eine Aussagekraft. Sie sind die Bildersprache des Unterbewussten. Das weiß man doch seit Sigmund Freud. Man muss sie nur richtig lesen. Was sie nicht bringen, ist eine Zukunfsts-Vorausschau. Man kann aber aus ihnen Konsequenzen ziehen und damit die eigenen Entscheidungen beeinflussen. Träume sind kein chaotisch angereihter Unsinn. Sie verarbeiten dein Leben auf einer anderen Ebene und spucken Informationen aus, die dein Bewusstsein möglicherweise verdrängt.


Du schreibst MÖGLICHERWEISE...also wohl Interpretationssache.
Ich selber kann mich nur ganz selten an meine Träume erinnern und wenn,handelte es sich meist um Unsinn...und den verdränge ich nicht,sondern lebe ihn aus.
In erster Linie ging es mir aber auch um die Aussage,das Träume einen Blick in die Zukunft ermöglichen können. Wenn dies tatsächlich ab und zu der Fall sein sollte,würde ich es unter Zufall verbuchen. Wenn ich heute nacht träume meine Omma stirbt und die stirbt dann tatsächlioch in 3 Wochen,würde ich jetzt nicht davon ausgehen,das ich übersinnliche Kräfte hätte.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

29.03.2009 14:06
#21 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

Zitat von Stan
Hat man eigentlich mittlerweile raus, was von dem was Freud erzählt hat,alles Quatsch ist??

Hat man sicher. Im I-net ist da haufenweise zu finden.


"Und warum kommt die Debatte über Freud zu keinem Ende? Die Antwort ist: Wer an die Psychoanalyse glaubt, findet in Untersuchungen eine Bestätigung Freuds, wer an sie nicht glaubt, findet keine Bestätigung. Es ist fast unmöglich, empirisch zu verifizieren, was Freud behauptete, ebenso wenig, wie seine Feststellungen falsifiziert werden können. Es gibt keinen Aspekt, von dem ein überzeugter Psychoanalytiker sagen würde: Ja, ich sehe ein, dass Freud an diesem Punkt falsch liegt, und aus diesem Grund müssen wir die Psychoanalyse noch einmal grundsätzlich überprüfen. Die psychoanalytische Theorie ist vage, sie ist nicht zu fassen. Deshalb wird weiterhin so viel über sie gesprochen und spekuliert."

http://www.ppfi.de/buchbesp/israels.htm

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.940

29.03.2009 14:19
#22  Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

In Antwort auf:
Ich selber kann mich nur ganz selten an meine Träume erinnern und wenn,handelte es sich meist um Unsinn...
Sie erscheinen dir als Unsinn, weil du sie nicht liest. An Träume kann man sich erinnern lernen. Wenn du sie erinnern willst, funktioniert das auch. Man muss sich vornehmen, sie sich nach dem Aufwachen fest zu merken. Das funktioniert besser, wenn man sie sich sofort aufschreibt.
In Antwort auf:
In erster Linie ging es mir aber auch um die Aussage,das Träume einen Blick in die Zukunft ermöglichen können.
Nee, das geht allerdings nicht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

29.03.2009 14:33
#23 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
In erster Linie ging es mir aber auch um die Aussage,das Träume einen Blick in die Zukunft ermöglichen können.
Nee, das geht allerdings nicht.

Doch - In gewisser Weise schon

Nehmen Wir Kriemhildens Falkentraum aus dem Nibelungenlied. Ein Gutes Beispiel.

Am Tage hatte Kriemhilde ein Kreuzchen an Siegfrieds Streitgewand genäht, um für Hagen die Stelle kenntlich zu machen an der ihr Mann einzig verletzlich sei. Hagen gab ihr vor Siegfried besonders schützen zu wollen.

Zur Nacht hatte Kriemhilde zwei Träume die beide Metapher für die baldige Ermordung Siegfrieds darstellten.
Das erkannte sie und warnte Siegfried vergeblich wegzureiten.
Er wurde an dem Tag ermordet.

Kriemhildens Unterbewusstsein hatte wohl die Gefahr und Feindschaft die drohte irgendwie wahrgenommen und deshalb diese Träume hervorgebracht, welche die wahrscheinliche und dann eingetroffene Zukunft abbildeten.


Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2009 14:33
#24 RE: Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten
Zitat von Gysi
In Antwort auf:
Ich selber kann mich nur ganz selten an meine Träume erinnern und wenn,handelte es sich meist um Unsinn...
Sie erscheinen dir als Unsinn, weil du sie nicht liest. An Träume kann man sich erinnern lernen. Wenn du sie erinnern willst, funktioniert das auch. Man muss sich vornehmen, sie sich nach dem Aufwachen fest zu merken. Das funktioniert besser, wenn man sie sich sofort aufschreibt.



Was soll ich mir das aufschreiben...und vor allem warum?
Ich kann mich wirklich vlt. alle 6-8 Wochen unmittelbar nach dem Aufwachen an Bruchstücke erinnern,aber sehe dann zumeist keinen Sinn darin sie aufzuschreiben...zudem ich auch meist damit beschäftigt bin,nicht gegen Wände oder Möbel zu laufen und den Weg zur Toilette und zur Kaffemaschine zu finden.
Wenn ich mir vorm einschlafen irgendetwas fest vornehme,kann ich womöglich nicht einschlafen

Es soll ja wohl auch so sein,das sich Frauen sehr viel öfter an ihre Träume erinnern können,als Männer..so wie Frauen generell allem esoterische und spirituellem näher stehen als Männern.
Bevor jetzt Einwände kommen............natürlich gibt es auch Männer die viel,intensiv und nachhaltig träumen,Yogakurse besuchen und im Wald nach keltischen Göttern suchen (und sie womöglich auch finden).
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.940

29.03.2009 17:08
#25 Wenn Träume von der Realität eingeholt werden antworten

In Antwort auf:
Es soll ja wohl auch so sein,das sich Frauen sehr viel öfter an ihre Träume erinnern können,als Männer..so wie Frauen generell allem esoterische und spirituellem näher stehen als Männern.
Schmeiß mal nicht Träume und Esoterik durcheinander. Träume sind real, Esoterik irreal.
Wenn du Träume eh nicht lesen zu können meinst, brauchst du sie dir ja auch nicht zu merken. Und Lust scheinst du dazu auch nicht zu haben.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor