Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 152 Antworten
und wurde 4.917 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

04.04.2009 19:35
#26 RE: Ein paar Fragen Antworten

Wie soll das, Deiner Meinung nach, möglich gemacht werden?
Möglichst aber ohne ihnen den Glauben zu nehmen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

04.04.2009 20:12
#27 RE: Ein paar Fragen Antworten

Zitat von Ester
kann es sein, dass die katholische Kirche mit ihren Übertreibungen viele Menschen vom Glauben abgebracht hat?

Kann ich mir eigentlich nicht recht vorstellen, auch wenn ich's mit dem Katholizismus nicht mehr habe -
offenbar dürsten die Menschen nach Übertreibungen - eine verschwundene goldene Schrift, Zauberbrillen
und jüdische Indianer haben z.B. die Mormonen immerhin zu einer recht bedeutenden Kirche gemacht...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Ester Offline




Beiträge: 347

04.04.2009 22:58
#28 RE: Ein paar Fragen Antworten
Zitat von qilin
Zitat von Ester
kann es sein, dass die katholische Kirche mit ihren Übertreibungen viele Menschen vom Glauben abgebracht hat?

Kann ich mir eigentlich nicht recht vorstellen, auch wenn ich\'s mit dem Katholizismus nicht mehr habe -
offenbar dürsten die Menschen nach Übertreibungen - eine verschwundene goldene Schrift, Zauberbrillen
und jüdische Indianer haben z.B. die Mormonen immerhin zu einer recht bedeutenden Kirche gemacht...

gut erkannt - aber woher weißt Du das?

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Fuente Offline



Beiträge: 78

05.04.2009 00:13
#29 RE: Ein paar Fragen Antworten
"zu 10) das überascht mich...wie bist du dann zu deinem Glauben,der ja auch noch sehr streng zu sein scheint,gekommen??"

siehe: http://www.lambertus-langenberg.de/attac...chrichten06.pdf

Als "streng" würde ich mich aber nicht bezeichnen, klingt so negativ, ich bin nur einfach .... katholisch *g*. Und ich nehme es ernst mit dem Christ sein und katholisch sein. So ein Glaube zusammengebastelt aus x Religionen nach persönlichen Geschmack ist nicht mein Ding. Ich hab lange genung drüber nachgedacht bevor ich katholisch geworden bin und glaube /gut heiße was die Kirche lehrt. Aber es gibt natürlich auch Dinge die mir nicht so gut gefallen, aber nicht in zentralen Glaubensfragen, sondern eher im Bereich der Moraltheologie.

"zu 12) warum das? Macht das Christentum keinen Sinn,wenn Jesus durch die Kreuzigung gestorben wäre?!Das wäre dann aber ein bißchen mau."

Ohne Auferstehung wäre Jesus einfach ein netter Mensch gewesen, der uns einiges beigebracht hat, wie wir besser miteinander umgehen sollen, oder eine Art Philosoph der Liebe, so vom Verschnitt Sokrates, der hat den Gifttrank ja auch ohne Wiederstand zu leisten getrunken.

PS: Gestorben ist er ja, er war sogar 3 Tage Tod, danach ist er auferstanden als erster, wir werden ihm folgen.

http://www.evangeliumszentrum.at/bs/archiv/Auferstehung.htm

Gruß Fuente
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

05.04.2009 10:14
#30 RE: Ein paar Fragen Antworten
Zitat von Stelth
Zitat von Ester
nur so meine Gedanken: kann es sein, dass die katholische Kirche mit ihren Übertreibungen viele Menschen vom Glauben abgebracht hat?

Ich denke schon.

Ich denke nicht
Bis sie durch die Umwälzungen 1918 viel von ihrer Macht verlor, war die KK eine dem ganzen Volk verordnete Zwangsdiktatur.

Z.B. Eltern die ihr Kind nicht taufen liessen wurden ins Gefängnis geworfen. Das Kind wurde auf deren kosten zwangsgetauft. Um der Taufe zu entgehen musste man das ganze Leben im Untergrunde leben.

Oder noch 100 Jahre früher konnte eine Person die zuwenig in der Kirche gesehen ward beim Kirchengericht angezeit und verklagt werden, weil sie ihre Christenpflichten des Kirchgangs nicht erfüllte.

Auf meine Lieblingsbeschäftigung, die Hostienschändung, stand sowieso selbstverständlich die Todesstrafe.

Aber ohne diese und dergleichen Vorkehrungen hätte sich das Christentum niemals so ausbreiten und standhaft bleiben können. Die KK hat zum Glauben gezwungen - Dadurch hat sie den Glauben bewahrt und viele Menschen, (schon durch die sakramentale Zwangstaufe an Babys ungezählte Menschen) gleich bei der Geburt vereinnahmt und somit sehr oft für den Glauben gerettet.
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.04.2009 10:36
#31 RE: Ein paar Fragen Antworten
Zitat von Fuente
"zu 10) das überascht mich...wie bist du dann zu deinem Glauben,der ja auch noch sehr streng zu sein scheint,gekommen??"
siehe: http://www.lambertus-langenberg.de/attac...chrichten06.pdf
Als "streng" würde ich mich aber nicht bezeichnen, klingt so negativ, ich bin nur einfach .... katholisch *g*. Und ich nehme es ernst mit dem Christ sein und katholisch sein. So ein Glaube zusammengebastelt aus x Religionen nach persönlichen Geschmack ist nicht mein Ding. Ich hab lange genung drüber nachgedacht bevor ich katholisch geworden bin und glaube /gut heiße was die Kirche lehrt. Aber es gibt natürlich auch Dinge die mir nicht so gut gefallen, aber nicht in zentralen Glaubensfragen, sondern eher im Bereich der Moraltheologie.
"zu 12) warum das? Macht das Christentum keinen Sinn,wenn Jesus durch die Kreuzigung gestorben wäre?!Das wäre dann aber ein bißchen mau."
Ohne Auferstehung wäre Jesus einfach ein netter Mensch gewesen, der uns einiges beigebracht hat, wie wir besser miteinander umgehen sollen, oder eine Art Philosoph der Liebe, so vom Verschnitt Sokrates, der hat den Gifttrank ja auch ohne Wiederstand zu leisten getrunken.
PS: Gestorben ist er ja, er war sogar 3 Tage Tod, danach ist er auferstanden als erster, wir werden ihm folgen.
http://www.evangeliumszentrum.at/bs/archiv/Auferstehung.htm
Gruß Fuente


Ist nicht negativ gemeint und scheint es zu treffen.....so wie du dich schilderst bist du streng katholisch.Wenn es dich aber stört ersetzen wir "streng" durch "konsequent"

Jesus ist in meinen Augen,nun gut ich bin ja auch kein Christ,ein "netter" Mensch gewesen...ein Philosoph.Der Buddhismus macht ja auch Sinn (meines Erachtens noch größeren als das Christentum)obwohl Siddharta eben "nur" ein guter und weiser Mensch war. Daran,das Jesus Gottes Sohn war und von den Toten auferstand kann ich nicht glauben.Wenn du davon ausgehst,das "wir" oder "ihr" ihm folgen werdet.....folgten auch die Menschen vor dem Jahre 0 nach ihrem Tode ihm nach oder gibt es derartige Himmelfahrten erst seitdem Jesus Zeit auf Erden verbrachte?
Und was waren die Gründe, das du dich für die katholische Kirche entschieden hast?
Fuente Offline



Beiträge: 78

05.04.2009 21:18
#32 RE: Ein paar Fragen Antworten

"....folgten auch die Menschen vor dem Jahre 0 nach ihrem Tode ihm nach oder gibt es derartige Himmelfahrten erst seitdem Jesus Zeit auf Erden verbrachte?"

Wir glauben das Jesus die drei Tage zwischen Tod und Auferstehung in der Scheol verbrachte.(Unterwelt, nicht gleichzusetzen mit der Hölle nach heutigen Verständnis!) siehe:

http://de.wikipedia.org/wiki/Scheol

Die Scheol ist nach jüdischem Verständnis ein "Totenreich" sowohl für die guten, wie für die schlechten Menschen, wobei die Guten in die Geborgenheit von "Abrahams Schoß" kommen und die schlechten leiden müssen.

Mit seiner Auferstehung und Himmelfahrt nimmt er die "Guten" aus der Scheol sozusagen mit in den Himmel. (z.B. die Propheten und Patriarchen die im Alten Testament vorkommen, wie Abraham, Mose, Jesaja ect.) Sie waren bis dato sozusagen in Wartestellung in der Scheol, was aber nicht mit unserem Zeitgefühl zu vergleichen ist.

Siehe auch:

http://www.gotquestions.org/Deutsch/ging-Jesus-holle.html

"Und was waren die Gründe, das du dich für die katholische Kirche entschieden hast?"

Anfangs war ich der kath. Kirche gegenüber sehr kritisch eingestellt und hatte viele Vorurteile, die man so aus den Zerrbildern über die Kirche in den Medien sich aneignet. In ganz vielen guten Gesprächen lernte ich eine andere Kirche kennen, für vieles was mir unverständlich war gab es plausible Erklärungen, ich lernte die Kirche kennen und lieben. Dazu kam, das ich mich sofort in der Gemeinde (St.Peter und Paul Potsdam) sofort wohlfühlte und offen aufgenommen wurde (was man nicht gerade von alle kath Gemeinden sagen kann!)

Was wären die Alternativen?
Eine dem Zeitgeist hinterherrennende, sich der Welt anbiedernde und ihn doch nie erreichende evagelische Landeskirche die alles verraten hat, wofür sogar ein Luther noch stand, ganz zu schweigen vom Glauben der Väter? (Wobei es auch in den Landeskirchen aufrichtige und gute Christen gibt, meine Kritik bezieht sich auf Bischof Huber und Konsorten)

In eine Frei Gemeinde der Evangelikalen? Die sind mir zu fundamentalistisch, zu weltabgewand, zu intolerant.
( Es gibt auch Freikirchler die anders sind und mit denen man gut reden und beten kann.)

Die Orthodoxen wären eine Alternative gewesen, kannte ich aber damals noch nicht. Allerdings sind sie mir etwas zu liturgiezentriert und zu wenig caritativ.

Gruß Fuente

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.04.2009 22:09
#33 RE: Ein paar Fragen Antworten

Ich meinte eher ,ob die Menschen die vor Jesus Tod gestorben sind,ihm gefolgt sind,oder es diese Möglichkeit erst ab dem Jahre 33 n.Chr gab?!

Und was hälst du denn von der "Alternative" die ich gewählt habe.

Ester Offline




Beiträge: 347

06.04.2009 01:08
#34 RE: Ein paar Fragen Antworten

Zitat von Stan
Ich meinte eher ,ob die Menschen die vor Jesus Tod gestorben sind,ihm gefolgt sind,oder es diese Möglichkeit erst ab dem Jahre 33 n.Chr gab?!
Und was hälst du denn von der "Alternative" die ich gewählt habe.

Ich weiß jetzt nicht, wie der Glaube von Fuente das sieht, so wie ich das weiß, sind die Menschen vor Jesus Tod ihm noch nicht gefolgt sondern befinden sich noch im Schlaf. Die Auferstehung ist für Menschen aus allen Zeiten gleichzeitig.

Auch weiß ich nur von einer Himmelfahrt, nämlich der von Jesus. Eine andere hat es nie gegeben.
In der Endzeit soll es vorkommen, dass einige Menschen vorher enthoben werden, bevor es ganz schlimm wird.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.04.2009 01:35
#35 RE: Ein paar Fragen Antworten

In Antwort auf:
Auch weiß ich nur von einer Himmelfahrt, nämlich der von Jesus. Eine andere hat es nie gegeben.


Wie fies. Tust du den ganzen sonstigen Göttern, die im Laufe der menschlichen Religionsgeschichte gestorben und auferstanden sind, nicht unrecht

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Ester Offline




Beiträge: 347

06.04.2009 01:57
#36 RE: Ein paar Fragen Antworten
Zitat von Relix
In Antwort auf:
Auch weiß ich nur von einer Himmelfahrt, nämlich der von Jesus. Eine andere hat es nie gegeben.

Wie fies. Tust du den ganzen sonstigen Göttern, die im Laufe der menschlichen Religionsgeschichte gestorben und auferstanden sind, nicht unrecht

Sei nicht albern, wer soll denn das sein

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

06.04.2009 06:41
#37 RE: Ein paar Fragen Antworten

Laut katholischer Glaubenslehre(Dogma) ist auch Maria(Maria Himmelfahrt) gen Himmel gefahren.
Ihr bringt übrigens in obigen Post Auferstehung und Himmelfahrt leicht durcheinander.

Leider lässt sich bei vernünftiger Sachbetrachtung die Lüge von Christi Auferstehung nicht halten.

Die ersten Christlichen Gemeinden(Sekten) in der ersten Generation nach Christi wussten von und lehrten alle keine Auferstehung - Und diese hätten es doch wohl ehestens wissen müssen, hätte es etwas in der Art auch nur Gerüchteweise gegeben.

Erst die Evangelistischen Propagandaschreiber mitunter dachten sich das aus. Beziehungsweise : Sie schrieben ab von der wahren Geschichte des Gottes Horus der tatsächlich von den Toten auferstand und eine Himmelfahrt hatte.

Auch Herkules wurde nach seinen 12 Arbeiten später direkt vom Halbgott zum Gott.

Natürlich können heutige Christliche Kirchen nicht mehr auf die Behauptung Christi Auferstehung verzichten. Sie denken sich dadurch von anderen Religionen triumphatorisch abzuheben die ursprünglich aber gerade nur kopiert wurden.


Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2009 07:21
#38 RE: Ein paar Fragen Antworten

Zitat von Ester

Ich weiß jetzt nicht, wie der Glaube von Fuente das sieht, so wie ich das weiß, sind die Menschen vor Jesus Tod ihm noch nicht gefolgt sondern befinden sich noch im Schlaf. Die Auferstehung ist für Menschen aus allen Zeiten gleichzeitig.
Auch weiß ich nur von einer Himmelfahrt, nämlich der von Jesus. Eine andere hat es nie gegeben.
In der Endzeit soll es vorkommen, dass einige Menschen vorher enthoben werden, bevor es ganz schlimm wird.


Das ist eigentlich wirklich nur durch erhöhten Konsum gewisser Balkonpflanzen zu erklären.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

06.04.2009 11:18
#39 RE: Ein paar Fragen Antworten

Zitat von Fuente
meine Kritik bezieht sich auf Bischof Huber und Konsorten

Bei Herrn Huber gebe es tatsächlich einiges zu hinterfragen.
Aber schlimmstenfalls könnte man dem Kardinal Meißner oder gar Mixa auf katholischer Seite gegnüberstellen.
Wenn ich diese Personen als Alternative sehen müsste, würde ich auf Kirche ganz verzichten.

Einer der wenigen mit Bodenhaftung (in meinen Augen) ist Karl Kardinal Lehmann, und das nicht nur, weil er mal einige Zeit Rahners Assistent war.

Ansonsten könnte ich die RKK nie als irgendeine Alternative empfinden.

In Antwort auf:
Eine dem Zeitgeist hinterherrennende, sich der Welt anbiedernde und ihn doch nie erreichende evagelische Landeskirche die alles verraten hat, wofür sogar ein Luther noch stand, ganz zu schweigen vom Glauben der Väter?

Die katholische Kirche läuft dem Zeitgeist nicht hinterher, höchstens entgegen.
Und der Glauben der Väter...? Wer und was ist das für dich?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.04.2009 13:23
#40 RE: Ein paar Fragen Antworten

In Antwort auf:
Sei nicht albern, wer soll denn das sein


Na ja, wie R. K. schon geschrieben hat, Horus oder auch Mithras. (Der ja die deutlichsten Ähnlichkeiten mit Jesus aufweist.)
Aber auch Odin ist z.B gestorben und wieder zum Leben erwacht.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Ester Offline




Beiträge: 347

06.04.2009 13:54
#41 RE: Ein paar Fragen Antworten

Zitat von Stan

Das ist eigentlich wirklich nur durch erhöhten Konsum gewisser Balkonpflanzen zu erklären.

Also mal abgesehen davon, dass ich schon mindestens seit drei Jahren keinen Joint mehr gezogen habe (und das auch nur höchstens einmal im Jahr)

das ist meine völlig nüchterne, absolute Überzeugung


Zitat von Relix
In Antwort auf:
Sei nicht albern, wer soll denn das sein

Na ja, wie R. K. schon geschrieben hat, Horus oder auch Mithras. (Der ja die deutlichsten Ähnlichkeiten mit Jesus aufweist.)
Aber auch Odin ist z.B gestorben und wieder zum Leben erwacht.

keine Ahnung daran glaub ich auch genau so wenig wie an Marie Himmelfahrt

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.04.2009 14:12
#42 RE: Ein paar Fragen Antworten

In Antwort auf:
keine Ahnung daran glaub ich auch genau so wenig wie an Marie Himmelfahrt


Ist aber genauso wahrscheinlich wie die Himmelfahrt Jesu...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Zubi (Christ) Offline




Beiträge: 22

06.04.2009 20:42
#43 RE: Ein paar Fragen Antworten
Ich denke dies ist nicht so wahrscheindlich wie die Himmelfahrt Jesu. Denn von der Himmelfahrt Jesu steht in der Bibel oft geschrieben von der Himmelfahrt Marias dagegen aber steht nichts geschrieben.
Vielleicht steht ja was in den Apokryphen aber an diese glaube ich nicht.
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.04.2009 20:50
#44 RE: Ein paar Fragen Antworten
In Antwort auf:
Ich denke dies ist nicht so wahrscheindlich wie die Himmelfahrt Jesu. Denn von der Himmelfahrt Jesu steht in der Bibel oft geschrieben von der Himmelfahrt Marias dagegen aber steht nichts geschrieben.


Irgendwo steht geschrieben, das der auferstanden ist, irgendwo anders steht, das der auferstanden ist und selbst wenn's nur mündlich überliefert wurde - Auf der Ebene der Wahrscheinlichkeit steht das alles auf demselben (niedrigen) Niveau...

In Antwort auf:
Vielleicht steht ja was in den Apokryphen aber an diese glaube ich nicht.


Wieso eigentlich nicht? Weil die alten Kirchenchefs noch direkten Draht zum "Herrn" gehabt haben und genau wussten, was sie von den unzähligen Evangelien ins neue Testament zu packen hatten und was nicht?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

qilin Offline




Beiträge: 3.552

06.04.2009 21:00
#45 RE: Ein paar Fragen Antworten

Zumindest eine Himmelfahrt steht noch in der Bibel: Der Prophet Elias wurde mit einem feurigen Wagen abgeholt.
(Was ihn IMHO zum idealen Schutzheiligen der Astronauten prädestinieren würde )

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2009 21:05
#46 RE: Ein paar Fragen Antworten

Zitat von Zubi (Christ)
Ich denke dies ist nicht so wahrscheindlich wie die Himmelfahrt Jesu. Denn von der Himmelfahrt Jesu steht in der Bibel oft geschrieben von der Himmelfahrt Marias dagegen aber steht nichts geschrieben.
Vielleicht steht ja was in den Apokryphen aber an diese glaube ich nicht.


Ich meine irgendwo steht auch geschrieben das König Artus in Avalon wartet bis es Britannien richtig dreckig geht. Daran glaubst du aber nicht,nehme ich an??!!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.04.2009 21:13
#47 RE: Ein paar Fragen Antworten
Zitat von Ester
Zitat von Stan

Das ist eigentlich wirklich nur durch erhöhten Konsum gewisser Balkonpflanzen zu erklären.

Also mal abgesehen davon, dass ich schon mindestens seit drei Jahren keinen Joint mehr gezogen habe (und das auch nur höchstens einmal im Jahr)
das ist meine völlig nüchterne, absolute Überzeugung


Also noch mal...damit ich mir sicher bin dich richtig verstanden zu haben
Die Menschen die vor dem Jahre 0 (oder ein paar Jahre davor oder dahinter...nichtmal das Geburtsdatum Jesu ist ja wasserdicht)starben,hängen in der Warteschleife bzw. alle bisher verstorbenen warten auf den Tag X (wo warten die eigentlich??)
Nur einige Priviligierte starten vorher,wahrscheinlich weil es eng wird im Wartezimmer.
Und zu dieser Erkenntniss bist du völlig nüchtern gekommen??!!






Zubi (Christ) Offline




Beiträge: 22

06.04.2009 21:14
#48 RE: Ein paar Fragen Antworten

In Antwort auf:
Wieso eigentlich nicht? Weil die alten Kirchenchefs noch direkten Draht zum "Herrn" gehabt haben und genau wussten, was sie von den unzähligen Evangelien ins neue Testament zu packen hatten und was nicht?

Nein nicht weil sie direkten Draht zum "Herrn"hatten sondern weil sie alle im Heiligen Geiste übereinstimmten.

Zubi (Christ) Offline




Beiträge: 22

06.04.2009 21:19
#49 RE: Ein paar Fragen Antworten

In Antwort auf:
Irgendwo steht geschrieben, das der auferstanden ist, irgendwo anders steht, das der auferstanden ist und selbst wenn's nur mündlich überliefert wurde - Auf der Ebene der Wahrscheinlichkeit steht das alles auf demselben (niedrigen) Niveau...

Finde ich nicht den bei Jesus hat es viele Augenzeugen gegeben übrigens wurde dies nicht einfach mündlich weitergegeben sondern sehr früh schon aufgeschrieben. Die Apokryphen hingegen wurden von Übersetzer hinzugefügt.

Zubi (Christ) Offline




Beiträge: 22

06.04.2009 21:20
#50 RE: Ein paar Fragen Antworten

In Antwort auf:

Also noch mal...damit ich mir sicher bin dich richtig verstanden zu haben
Die Menschen die vor dem Jahre 0 (oder ein paar Jahre davor oder dahinter...nichtmal das Geburtsdatum Jesu ist ja wasserdicht)starben,hängen in der Warteschleife bzw. alle bisher verstorbenen warten auf den Tag X (wo warten die eigentlich??)
Nur einige Priviligierte starten vorher,wahrscheinlich weil es eng wird im Wartezimmer.
Und zu dieser Erkenntniss bist du völlig nüchtern gekommen??!!


Ich denke, dass es dazu verschiedene Theorien gibt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz