Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 652 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

31.03.2009 12:20
Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

Mit der Scharia gegen die Krise
Die Scharia könnte Grundlage einer besseren Finanzordnung sein. Mit dieser These verblüffte die italienische Wirtschaftswissenschaftlerin Loretta Napoloeoni kürzlich die Öffentlichkeit. Ausgerechnet in der Zeitung des Vatikan, im "Osservatore Romano", plädierte sie dafür, künftig verstärkt auf islamische Finanzprodukte zu setzen: "Die islamische Finanzwirtschaft kann zur Entwicklung neuer Regeln für die westliche Finanzwirtschaft beitragen", sagt sie.


http://www.3sat.de/mediathek/mediathek.p...12012&mode=play

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

31.03.2009 14:23
#2 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

Eine stärkere Regulierung und Kontrolle der Banken ist nach der ganzen Misere wie immer jedem klar... Nur das es ganz ohne Zinsen nicht funktionieren wird, da über Zinsen bzw. Leitzins der Geldwert stabil gehalten wird.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

31.03.2009 17:47
#3 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

Auch Muslime haben Zinsen. Sie nennen es nur anders und das ganze wird über ecken abgewickelt.
Z.b. durch kauf und verkauf

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

31.03.2009 21:12
#4 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

Hallo Vanion..

natürlich haben auch Muslime zinsen, aht doch keiner das gegenteil behauptet aber hier geht um scharia und in der scharia sind zinsen nicht erlaubt.

Also ich halte es für korrekt das man verstärkt auf das islamische Finanzprinzip setzen sollte. Es ist offentsichtlich das das kapitalistische Finanzsystem keine faire alternative ist, vorallendingen für die Armen dieser Welt. Es wird nur mit Geld gehandelt und spekuliert welches man nicht besitz, nicht sehen oder fassen kann. Wer kann sich schon eine Summe von 6 Milliarden Dollar vorstellen. Auch nach dieser Weltwirtschaftskrise werden die Politiker leider nichts dazugelernt haben. Irgendwann werden die Staaten, Banken und Unternehmen einen Kollaps erleiden und dann gute Nacht.

lg

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

31.03.2009 21:39
#5 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten
Achso...das "islamische Finanzprinzip"...

In Antwort auf:
Es ist offentsichtlich das das kapitalistische Finanzsystem keine faire alternative ist, vorallendingen für die Armen dieser Welt


Ich hab' ganz vergessen, das es in der islamischen Welt ja gar keine Armen gibt...

Der Unterschied zwischem dem westlichen und islamischen Finanzsystem ist nur, dass das islamische Finanzsystem noch im Mittelalter steckt...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.028

31.03.2009 21:55
#6  Mit der Scharia gegen die Krise Antworten
In Antwort auf:
Der Unterschied zwischem dem westlichen und islamischen Finanzsystem ist nur, dass das islamische Finanzsystem noch im Mittelalter steckt...
Aber, aber. Seit der Steißbein-Diskussion wissen wir, dass Mohammed der größte Naturwissenschaftler von allen war. Und jetzt muss uns aufgehen, dass er auch der größte Ökonom war und von keinem nach ihm gekommenen in seiner tiefen Gültigkeit übertroffen wurde!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

31.03.2009 22:04
#7 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

In Sachen Ökonomie kann wohl kein Moslem der Welt die Juden toppen
Größter Ökonom? Moses!

________________________
...

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.194

31.03.2009 23:03
#8 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten
In Antwort auf:
Aber, aber. Seit der Steißbein-Diskussion wissen wir, dass Mohammed der größte Naturwissenschaftler von allen war. Und jetzt muss uns aufgehen, dass er auch der größte Ökonom war und von keinem nach ihm gekommenen in seiner tiefen Gültigkeit übertroffen wurde!


Genau...die Steißbein-Diskussion...dass man sich da überhaupt zu Diskussionen hinreissen lässt ist eh nur mit einer gewissen Dämlichkeit zu erklären.
Sozialdämlich.....unnötigdämlich....zeitverschwenderisch.....und keinem hilfreich.

Ich habs verstanden.....ich verkaufe jetzt für richtig dickes Moos Rheumadecken an die Zeugen des Sofas.......Damit die sich nicht die Pips holen wenn sie ewig zur Rechten des grossen Zampano sitzen müssen,wollen,dürfenwieauchimmer.
Ich hab gehört das wären so ca 140 000 Stück potentielle Kundschaft, gerechnet mit ca 65% Drangsalierbarkeitsfaktor kommt da ein schönes Sümmchen zusammen.
Die Flyer sind in Auftrag.........ab nächster Woche werden vor allen Königreichsälen der Republik billig eingekaufte Fachkräfte stehen und motviert, aber nicht aufdringlich die neue Firmenzeitschrift " Der Leuchtturm" verteilen....mit eingelegtem Flyer....als griffigen Slogan hab ich gedacht so was in der Art wie z.B. ......."wirb oder stirb"....oder...." wirb und stirb" wäre besser denk ich.....irgendwie verbindlicher oder ?

Ja ..nicht einfach...den Zeugen kannst du nicht kommen mit der Kunde ist König oder so.....das ist richtig schwierige Kundschaft...die sind auserwählt....egal....ich versuchs....und wenns nicht klappt verkauf ich nur noch an Juden.


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

01.04.2009 11:14
#9 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

Pamuk, dann versuch mal den Bankern zu verklickern, dass sie alle Jubeljahre alle ihre Schuldner verlieren und alle Grundbesitze zurückgeben müssen, das wird ihnen gefallen...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

01.04.2009 11:20
#10 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

Dann schliesst man eben die Dauer von Darlehen auf maximal 6 jahre ab,
um das Jubeljahr zu würdigen

Glaube ist Aberglaube

Titus Offline



Beiträge: 506

01.04.2009 11:28
#11 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

Zitat von Herzimaus

natürlich haben auch Muslime zinsen, aht doch keiner das gegenteil behauptet aber hier geht um scharia und in der scharia sind zinsen nicht erlaubt.
Also ich halte es für korrekt das man verstärkt auf das islamische Finanzprinzip setzen sollte. Es ist offentsichtlich das das kapitalistische Finanzsystem keine faire alternative ist, vorallendingen für die Armen dieser Welt. Es wird nur mit Geld gehandelt und spekuliert welches man nicht besitz, nicht sehen oder fassen kann. Wer kann sich schon eine Summe von 6 Milliarden Dollar vorstellen. Auch nach dieser Weltwirtschaftskrise werden die Politiker leider nichts dazugelernt haben. Irgendwann werden die Staaten, Banken und Unternehmen einen Kollaps erleiden und dann gute Nacht.
lg



Hallo Herzimaus,
Verstehe ich Dich richtig, daß Du zwischen der Scharia und einem "islamischen Finanzprinzip" unterscheidest?
Demnach verletzt das islamische Finanzprinzip das Gesetz Scharia? Ist das in der Welt des Islam möglich?

Sicherlich ist der Motor des kapitalistischen Finanz- und Wirtschaftssystems von der Gier beherrscht, ein normales (gesundes) Streben nach Gewinn muß es aber geben. Also liegt das Problem wohl eher in der Moral oder Vernunft, als im System. Allerdings scheinen auch islamische Staaten im westlichen System investiert und viel Geld verloren zu haben. Also ist die Gier ein globales Problem und nicht auf den Kapitalismus beschränkt.

Dieses Thema ist nicht nur ernst zu nehmen, sondern auch interessant. Eine Rumalberei mit Worten scheint mir nicht angebracht zu sein.

Titus

_______________________________________________

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.028

03.04.2009 13:38
#12 Mit der Scharia gegen die Krise Antworten
In Antwort auf:
hier geht um scharia und in der scharia sind zinsen nicht erlaubt. Also ich halte es für korrekt das man verstärkt auf das islamische Finanzprinzip setzen sollte.
Also sollen die Zinsen abgeschafft werden. Kredite auch? Kredite und Zinsen sind also generell für den Einbruch der Weltwirtschaft verantwortlich?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

03.04.2009 16:30
#13 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

In Antwort auf:
Kredite auch?


Nicht nötig; http://de.wikipedia.org/wiki/Partiarisches_Darlehen

Darlehen kann es auch ohne Zinsen geben.

In Antwort auf:
Kredite und Zinsen sind also generell für den Einbruch der Weltwirtschaft verantwortlich?


Wesentliche Mitverantwortung kann man dem Finanzmarkt (der auf Krediten und Zinsen beruht) wohl nicht absprechen.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

26.04.2009 00:17
#14 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

Ich denke das Staatliche Gängeleien der Falsche Weg sind.
Man muss halt ein bisschen mehr auf die Selbstheilungskräfte des Marktes
vertrauen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.028

26.04.2009 08:31
#15  Mit der Scharia gegen die Krise Antworten
In Antwort auf:
Ich denke das Staatliche Gängeleien der Falsche Weg sind.
Man muss halt ein bisschen mehr auf die Selbstheilungskräfte des Marktes
vertrauen.
Staatliche Gängelei - was für ein hässliches Wort... Die Regierung soll ihre Führungsaufgaben wahrnehmen, denn dafür ist sie vom Volk beauftragt worden.

Selbstheilungskräfte des Marktes - sieht man ja, wohin die uns gebracht haben! Was sind das denn - die "Selbstheilungskräfte des Marktes"? => Eine Kette von wirtschaftlichen Entscheidungen durch Entscheidungsträger ohne Kontrolle! Und diese Entscheidungsträger können zwar der Gemeinschaft gegenüber verantwortungsvoll - oder aber nur sich gegenüber verantwortungsvoll handeln! In der Regel wird jeder Mensch das letztere tun. Oder nichtmal das. => Zocken und dummes Zeug machen. Deshalb brauchen wir Kontrolle!

Über Jahrhunderte geistert ja die Vorstellung durch die Köpfe vieler Menschen, der Markt sei von seinem Wesen her "selbstregulierend". Für wen denn? Die Geschichte der komplexeren Wirtschaften zeigt, dass sie unter "Nachtwächterstaaten" die "Reichen immer reicher und die Armen (relativ) immer ärmer" (Marx) macht. Die Reichtums-Armuts-Schere klafft auseinander. Das war nicht nur zu Marx' Zeiten so, das war zu John Maynhard Keynes' Zeiten und das ist auch heute noch so.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2009 09:19
#16 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

Ich finde auch, der Staat hätte sich hier nicht einmischen dürfen.

Einfach Zusammenbrechen lassen die ganze Schluderwirtschaft und anschließend mit neuen Leuten neu aufbauen.
Arbeitsplätze gehen auch jetzt verloren. Vielleicht ohne staatlichen Eingriffen ein paar mehr. Aber die Chance für einen wirklichen Neuanfang ist nicht da wenn, wie z.Z. üblich, die gleichen Leute das Gleiche neu regeln wollen, die schon das Alte nicht beherrscht haben.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

26.04.2009 10:06
#17 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

Vor allem ists für den Staat doch ein reines Hazardspiel
Es wird nämlich nichts nützen - Und dann werden zur Krise dazu auch noch gleich die Staaten pleite sein
Darauf freu Ich mich jetzt schon

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

26.04.2009 12:37
#18 RE: Mit der Scharia gegen die Krise Antworten

Zitat von Titan

Man muss halt ein bisschen mehr auf die Selbstheilungskräfte des Marktes
vertrauen.

Selbstheilungskraft des Marktes bedeutet nichts anderes, als dass die Stärksten überleben, und ein großer Rest vor die Hunde geht, evolutionstechnisch natürlich völlig korrekt, aber unmenschlich.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz