Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.350 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.05.2009 01:46
#26 RE: Integration und Migration Antworten
In Antwort auf:
Ich weiß das heutige Linke Gutmenschen (Gibt auch positive Ausnahmen wie Jürgen Elsässer die aber in die Neonazi Ecke gerückt werden)alles Nationale verdammen.


Ja, aber Linke Gutmenschen = Evil trifft auch zu. Aber auch blinde Hühner finden mal ein Korn.
Links und Rechts - beides nur Seiten ein und derselben Münze. Einer wertlosen Münze.

Dagegen kann man in der Tat nichts machen, wem die Tatsache das Patriotismus und übersteigerter Nationalismus praktisch dasselbe sind nicht in den Kopf will dem ist nicht zu helfen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2009 07:17
#27 RE: Integration und Migration Antworten

Ist das nicht in erster Linie ne Frage der Definition von Patriotismus und Nationalismus?

Patriotismus wird heute allgemein von Nationalismus und Chauvinismus unterschieden, insofern Patrioten sich mit dem eigenen Land und Volk identifizieren, ohne dieses über andere zu stellen und andere Völker implizit abzuwerten

http://de.wikipedia.org/wiki/Patriotismus

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.05.2009 12:51
#28 RE: Integration und Migration Antworten
In Antwort auf:
Patriotismus wird heute allgemein von Nationalismus und Chauvinismus unterschieden, insofern Patrioten sich mit dem eigenen Land und Volk identifizieren, ohne dieses über andere zu stellen und andere Völker implizit abzuwerten


Ich sehe nicht, dass das eine ohne das andere möglich wäre- ich halte den Menschen nicht einmal in der Lage dazu, zu unterscheiden.

@BS:
Wennn man den Wikipedia-Artikel etwas weiter liest, kommt man auch zu dem:

"Sozialpsychologische Studien legen nahe, dass die Unterscheidung zwischen gutem Patriotismus und kritikwürdigem Nationalismus oder Chauvinismus keine Grundlage in der Realität hat. Eine Studie Adam Rutlands unter Kindern zeigt, dass die Zustimmung zur eigenen Nation eng mit einer Abwertung anderer Nationen korreliert."

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

02.05.2009 13:34
#29 RE: Integration und Migration Antworten

Da die Meisten Sozialwissenschaftler unverbesserliche Gutmenschen sind, halte ich solche Analysen nicht für verwunderlich.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2009 14:02
#30 RE: Integration und Migration Antworten

Zitat von Titan
Da die Meisten Sozialwissenschaftler unverbesserliche Gutmenschen sind...

Nanu, woher weißt du das?

@ Relix

Das der Grat ziemlich schmal ist und gerade von Kindern nicht gegangen werden kann, halte ich für gegeben.
Aber irgendwie ist es notwendig, das Thema Patriotismus nicht denen zu überlassen, für die das wirklich das Gleiche wie Nationalismus ist. Ganz einfach, weil das Patriotismusbedürfnis einfach da zu sein scheint und bedient werden muss.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.05.2009 14:08
#31 RE: Integration und Migration Antworten

In Antwort auf:
Aber irgendwie ist es notwendig, das Thema Patriotismus nicht denen zu überlassen, für die das wirklich das Gleiche wie Nationalismus ist. Ganz einfach, weil das Patriotismusbedürfnis einfach da zu sein scheint und bedient werden muss.


Es ist mir durchaus klar, dass dieses Bedürfnis besteht, aber es ändert leider trotzdem nichts daran, dass Nationalismus und Patriotismus dasselbe ist.
Menschen sind gerne Nationalisten. Sie sind eben Herdentiere, also ist es völlig natürlich. Trotzdem sehe ich gerade darin den Grund für 90% aller menschlichen Konflikte.
(Und zum Bedürfnis: Die Menschen haben anscheinend auch ein Bedürfnis nach Religion. Ändert aber trotzdem nichts daran, dass Religion Quatsch ist.)

In Antwort auf:
Da die Meisten Sozialwissenschaftler unverbesserliche Gutmenschen sind, halte ich solche Analysen nicht für verwunderlich.


Nette Immunisierung.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2009 14:39
#32 RE: Integration und Migration Antworten

In Antwort auf:
(Und zum Bedürfnis: Die Menschen haben anscheinend auch ein Bedürfnis nach Religion. Ändert aber trotzdem nichts daran, dass Religion Quatsch ist.)

Sehe ich nicht so. Die Menschen haben ein Bedürfnis nach Erkenntnis, das u.a. auch durch Religon befriedigt werden kann. Wenn es ein Bedürfnis direkt nach Religion gäbe, wäre die hohe Zahl Nichtreligiöser in manchen Gesellschaften nicht zu erklären.

In Antwort auf:
...aber es ändert leider trotzdem nichts daran, dass Nationalismus und Patriotismus dasselbe ist.
Als dein persönliches Dogma sozusagen?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.05.2009 14:52
#33 RE: Integration und Migration Antworten

In Antwort auf:
Als dein persönliches Dogma sozusagen?


Als meine persönliche Erkenntnis.

In Antwort auf:
Die Menschen haben ein Bedürfnis nach Erkenntnis, das u.a. auch durch Religon befriedigt werden kann. Wenn es ein Bedürfnis direkt nach Religion gäbe, wäre die hohe Zahl Nichtreligiöser in manchen Gesellschaften nicht zu erklären.


So gesehen ist dann deine Aussage, Menschen haben ein Bedürfnis nach Patriotismus, auch nicht richtig - denn Menschen haben ein Bedürfnis nach Identidifikation, Geltung und Abgrenzung - anders gesagt, einfach das Bedürfnis, in einer Herde zu leben, aus welch vorgeschobenen, verflixten Gründen auch immer. (Was auch der Hauptgrund für den Erfolg von Religionen ist - nicht "Erkenntnis", wenn man mich fragt.)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

02.05.2009 14:57
#34 RE: Integration und Migration Antworten

Zitat von Titan
Da die Meisten Sozialwissenschaftler unverbesserliche Gutmenschen sind, halte ich solche Analysen nicht für verwunderlich.

Kannst du denn mal diesen Begriff 'analysieren'? Was sind denn Gutmenschen, unverbesserliche, linke....etc.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2009 16:14
#35 RE: Integration und Migration Antworten

maleachi, guck Dir noch mal das von Dir hier http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...n-Themen-4.html verlinkte Video an und Du hast Deine Antwort; es gibt tatsächlich Leute, die diese Ansammlung von Vorurteilen nicht nur lustig finden, sondern tatsächlich denken, die Welt sei so einfac und solche Menschen gäbe es tatsächlichh...

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

02.05.2009 16:45
#36 RE: Integration und Migration Antworten

Im Zuge dessen bin ich wirklich auf dieses Video gestoßen. Aber ich bilde mir ein, Titan meint irgendwie noch was anderes, mehr aus der Mitte kommend, dem Sündenpfuhl schlechthin also....

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.05.2009 17:23
#37 RE: Integration und Migration Antworten

In Antwort auf:
sondern tatsächlich denken, die Welt sei so einfac und solche Menschen gäbe es tatsächlichh...


Selbstverständlich gibt's solche Menschen...(vielleicht nicht ganz so extrem, aber im Prinzip...)
Natürlich wäre es absurd, zu meinen, solch ein Verhalten würde die Definition von "links" sein.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2009 18:06
#38 RE: Integration und Migration Antworten

Zitat von Relix
So gesehen ist dann deine Aussage, Menschen haben ein Bedürfnis nach Patriotismus, auch nicht richtig - denn Menschen haben ein Bedürfnis nach Identidifikation, Geltung und Abgrenzung ...
Das ist wohl so.
Aber welche Alternativen, die nicht Patriotismus oder Nationalismus beinhalten, siehst du da?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

02.05.2009 18:38
#39 RE: Integration und Migration Antworten
In Antwort auf:
Aber welche Alternativen, die nicht Patriotismus oder Nationalismus beinhalten, siehst du da?


Alternativen gibt es genug. Als Beispiel habe ich schon Religion genannt. Die Alternativen sind allerdings praktisch allesamt genauso schlecht.
Eigentlich kann man den Leuten nur sagen, dass sie versuchen sollen, sich nicht der "dunklen Seite" hinzugeben... und die Vernunft über die natürlichen Impulse zu stellen.
Bis man vielleicht eines Tages durch Medikamente oder genetische Manipulation (oder sonstwas) den Menschen etwas vernünftiger und weniger Herdentierartig machen kann.
Ob das dann überhaupt besser sein wird, ist ernsthaft zu bezweiflen - aber kann es auch schlechter sein als konstater chaotischer Krieg diverser Gruppierungen, bis wir uns irgendwann gegenseitig endgültig den gar aus machen? Einen Versuch wäre es zumindest wert...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2009 21:17
#40 RE: Integration und Migration Antworten

In Antwort auf:
Als Beispiel habe ich schon Religion genannt
Stimmt. Ich finde nur nicht, dass Religon ohne Patriotismus oder Nationalismus auskommt. Dazu ist sie einfach nicht homogen genug. Es finden sich immer so viele nationale Unterarten oder Abspaltungen, dass selbst der Nachbar mit dem gleichen Glauben irgendwie schlechter glaubt.

Ich habe mich mit Transhumanismus nie ernsthaft beschäftigt. Wohl, weil er für mich zu spät kommt. Aber vielleicht wäre er es wert, sich auch gerade in Richtung deiner Gedanken doch damit zu beschäftigen.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

02.05.2009 21:42
#41 RE: Integration und Migration Antworten

Zitat von B.S.
Transhumanismus


Immortalismus? Finde ich die denkbar schlechteste Variante, mit menschlichen Perspektiven zu spekulieren.
Ich denke, die Evolution geht seinen Gang, muss die noch gesteuert werden?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

03.05.2009 00:10
#42 RE: Integration und Migration Antworten
In Antwort auf:
Immortalismus? Finde ich die denkbar schlechteste Variante, mit menschlichen Perspektiven zu spekulieren.


Die Welt verändert sich, und das immer schneller! Vielleicht hilft ja die Zeit uralte, scheinbar unlösbare Probleme endlich zu bewältigen! (Und schafft dabei unzählige Neue, aber was soll's...)

In Antwort auf:
Ich denke, die Evolution geht seinen Gang, muss die noch gesteuert werden?


Wenn man es kann? Na sicher doch!
Endlich mal wirklich intelligentes Design! (Hoffentlich...)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2009 08:09
#43 RE: Integration und Migration Antworten

Zitat von maleachi
Ich denke, die Evolution geht seinen Gang, muss die noch gesteuert werden?

Nein, die Evolution geht nicht ihren Gang, sondern völlig plan und ziellos. Transhumanismus dagegen ist zielgerichtete Vorwärtsentwicklung.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

03.05.2009 10:35
#44 RE: Integration und Migration Antworten
Zitat von Relix
aber was soll 's...

Und genau dieses 'was soll 's...' würde mir Bedenken bereiten. Das hört sich so an, wie, eine Fortentwicklung um jeden Preis, was hinten raus kommt, ist erst mal gleich, aber der Forscherdrang des Menschen muss befriedigt werden, ohne Rücksicht auf Konsequenzen oder Befindlichkeiten des Individuums. Dem würde auch der Satz:
Zitat von Bruder Spaghettus
Transhumanismus dagegen ist zielgerichtete Vorwärtsentwicklung.
widersprechen.
Seiten 1 | 2
«« Autopsi
Bankenkrise »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz