Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 3.407 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.451

10.06.2009 20:37
#26 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Natüüürlich...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

10.06.2009 22:50
#27 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

In Antwort auf:
Nein...nur ein "Oh" davor.Und meistens wird es drei bis viermal stoßweise wiederholt



Nur blöd daß du dann grad nicht zuhause bist was ?



atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

11.06.2009 11:08
#28 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von DeGaertner
In Antwort auf:
Nein...nur ein "Oh" davor.Und meistens wird es drei bis viermal stoßweise wiederholt

Nur blöd daß du dann grad nicht zuhause bist was ?
atz



Hehehe...!!

Nicht schlecht..aber ich sagte sie nennt MICH manchmal Gott. Ob sie noch andere Götter neben mir hat,weiß ich nicht.
Aber ich bin weitaus weniger eifer und rachsüchtig als der Christengott.

Stelth Offline



Beiträge: 526

11.06.2009 12:17
#29 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

In Antwort auf:
Nicht schlecht..aber ich sagte sie nennt MICH manchmal Gott. Ob sie noch andere Götter neben mir hat,weiß ich nicht.
Aber ich bin weitaus weniger eifer und rachsüchtig als der Christengott.


Herr hast du das gechört? Von diesem hier kannst du noch ne menge lernen.

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

11.06.2009 12:19
#30 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von Stelth
In Antwort auf:
Nicht schlecht..aber ich sagte sie nennt MICH manchmal Gott. Ob sie noch andere Götter neben mir hat,weiß ich nicht.
Aber ich bin weitaus weniger eifer und rachsüchtig als der Christengott.

Herr hast du das gechört? Von diesem hier kannst du noch ne menge lernen.


In der Tat!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

11.06.2009 14:48
#31 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten


Dr. Sabine Stöcker arbeitet in der Abteilung für Mathematik des Polytechnikums Turin (Italien). Sabine Stöcker
Universitätsverlag Konstanz 1995.
128 Seiten, DM 29,80.

"Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind." Diese Äußerung des Physikers Albert Einstein (1879 bis 1955) trifft die zentrale Aussage des vorliegenden Buches: Einstein war in seiner Forschung maßgeblich durch den Glauben an einen sich in der Natur offenbarenden Gott motiviert. Andererseits hatte er sich von sämtlichen theologischen Dogmen gelöst; er selbst bezeichnete sich als "religiösen Ungläubigen".

Max Jammer, ehemaliger Präsident und Rektor der Bar-Ilan-Universität in Ramat-Gan (Israel), geht solchen scheinbaren Widersprüchen nach. Sie werden aufgelöst in der Biographie und Charakterisierung eines Menschen, der Freidenker und gläubig zugleich war und nur als solcher Bahnbrechendes leisten konnte.

Einstein stand dem Gedankengut des niederländischen Philosophen Baruch Spinoza (1632 bis 1677) nahe; er suchte zu beweisen, wovon er zeitlebens überzeugt war: daß die sich in der Natur manifestierende göttliche Vernunft von logischer Einfachheit sei. Nach zahlreichen Büchern über Einsteins Leben, seine physikalischen Theorien und seine philosophischen Gedanken ist dieses Thema neu und eine Herausforderung, die der Autor meisterhaft bewältigt.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.06.2009 15:09
#32 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von Reisender
Dr. Sabine Stöcker arbeitet in der Abteilung für Mathematik des Polytechnikums Turin (Italien). Sabine Stöcker
Universitätsverlag Konstanz 1995.
128 Seiten, DM 29,80.
"Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind." Diese Äußerung des Physikers Albert Einstein (1879 bis 1955) trifft die zentrale Aussage des vorliegenden Buches: Einstein war in seiner Forschung maßgeblich durch den Glauben an einen sich in der Natur offenbarenden Gott motiviert. Andererseits hatte er sich von sämtlichen theologischen Dogmen gelöst; er selbst bezeichnete sich als "religiösen Ungläubigen".
Max Jammer, ehemaliger Präsident und Rektor der Bar-Ilan-Universität in Ramat-Gan (Israel), geht solchen scheinbaren Widersprüchen nach. Sie werden aufgelöst in der Biographie und Charakterisierung eines Menschen, der Freidenker und gläubig zugleich war und nur als solcher Bahnbrechendes leisten konnte.
Einstein stand dem Gedankengut des niederländischen Philosophen Baruch Spinoza (1632 bis 1677) nahe; er suchte zu beweisen, wovon er zeitlebens überzeugt war: daß die sich in der Natur manifestierende göttliche Vernunft von logischer Einfachheit sei. Nach zahlreichen Büchern über Einsteins Leben, seine physikalischen Theorien und seine philosophischen Gedanken ist dieses Thema neu und eine Herausforderung, die der Autor meisterhaft bewältigt.


Ich hätte recht gern die Meinung der atheistischen Stammtischler dieses Forums zu diesem Beitrag gehört.
Bin ja nur ein Durchreisender und bald wieder weg, hätte aber gern etwas atheistische Weisheit mit auf die Reise genommen.Ausgerechnet Einstein religiös; fatal, wirklich fatal.
Aber anders gefragt; wer war schon Einstein!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 15:18
#33 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

[quote="ReisenderAber anders gefragt; wer war schon Einstein![/quote]

Richtig..mir persönlich als Atheist ist völlig wurscht, ob Einstein Atheist,Katholik,Jude,Zeuge Jehovas oder Vegetarier war.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.06.2009 15:29
#34 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von Stan
[quote="ReisenderAber anders gefragt; wer war schon Einstein!

Richtig..mir persönlich als Atheist ist völlig wurscht, ob Einstein Atheist,Katholik,Jude,Zeuge Jehovas oder Vegetarier war.[/quote]

Ist mir auch wurscht Stan, aber ich muß mich fragen, warum Menschen, die auf Grund ihrer Intelligenz die Sichtweise ganzer Zeitalter prägen fast immer religiös sind, was natürlich keinesfalls mit irgendwelchen kirchlichen Dogmen verwechselt werden darf.
Wenn ich der Teufel wäre und die religio klein halten möchte, würde ich eine Kirche gründen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 15:35
#35 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von Reisender
Ist mir auch wurscht Stan, aber ich muß mich fragen, warum Menschen, die auf Grund ihrer Intelligenz die Sichtweise ganzer Zeitalter prägen fast immer religiös sind, was natürlich keinesfalls mit irgendwelchen kirchlichen Dogmen verwechselt werden darf.
Wenn ich der Teufel wäre und die religio klein halten möchte, würde ich eine Kirche gründen.


Das halte ich aber für ein Gerücht. Das mag für vergangene Zeiten gelten,als der Glaube noch eine Selbstverständlichkeit war und Atheismus gesellschaftlich verpönnt oder gar verboten war. Aber wenn man die letzten 100 Jahre betrachtet glaube ich kaum,das der überwiegende Teil der für die Menschheit bedeutenden Menschen religiös waren oder sind.
Sowohl Gläubige als auch Atheisten versuchen nur,für mich nur sehr bedingt nachvollziehbar,irgendwelche Leute in ihr Boot zu ziehen wenn es dem eigenen Ansehen nützt (Einstein),oder aber in das Boot der "Gegenseite" zu setzen,wenn sie eher schaden (Hitler)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.06.2009 15:51
#36 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von Stan
[quote="Reisender"]
Das halte ich aber für ein Gerücht. Das mag für vergangene Zeiten gelten,als der Glaube noch eine Selbstverständlichkeit war und Atheismus gesellschaftlich verpönnt oder gar verboten war. Aber wenn man die letzten 100 Jahre betrachtet glaube ich kaum,das der überwiegende Teil der für die Menschheit bedeutenden Menschen religiös waren oder sind.



Das ist durchaus kein Gerücht Stan.
Einstein, Plank, Heisenberg, Pauli, Bohm; alles Physiker von Rang und ich könnte die Reihe vortsetzen, von den Geisteswissenschaftlern ganz zu schweigen.
Das ist für das persönliche Lebensgfühl natürlich ohne Bedeutung, trotzdem bleibt die Frage "warum".

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 16:02
#37 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten
Zitat von Reisender
Das ist durchaus kein Gerücht Stan.
Einstein, Plank, Heisenberg, Pauli, Bohm; alles Physiker von Rang und ich könnte die Reihe vortsetzen, von den Geisteswissenschaftlern ganz zu schweigen.
Das ist für das persönliche Lebensgfühl natürlich ohne Bedeutung, trotzdem bleibt die Frage "warum".



Du beliebst zu scherzen?! Mach dir doch die Mühe und finde diejenigen heraus die nicht religiös oder gar gläubig waren.
Ist ganz einfach..."Berühmte Atheisten" eingeben und du findest ne Menge.

Mal ganz ehrlich...zu behaupten,das gerade unter Natur und Geisteswissenschaftlern der letzten 100 Jahre nicht mindestens soviele Nichtreligiöse wie Religiöse zu finden wären ist aber schon ein ein etwas krasser Fall der Realitätsanpassung.
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.06.2009 16:11
#38 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von Stan
Zitat von Reisender
Das ist durchaus kein Gerücht Stan.
Einstein, Plank, Heisenberg, Pauli, Bohm; alles Physiker von Rang und ich könnte die Reihe vortsetzen, von den Geisteswissenschaftlern ganz zu schweigen.
Das ist für das persönliche Lebensgfühl natürlich ohne Bedeutung, trotzdem bleibt die Frage "warum".

Du beliebst zu scherzen?! Mach dir doch die Mühe und finde diejenigen heraus die nicht religiös oder gar gläubig waren.
Ist ganz einfach..."Berühmte Atheisten" eingeben und du findest ne Menge.
Mal ganz ehrlich...zu behaupten,das gerade unter Natur und Geisteswissenschaftlern der letzten 100 Jahre nicht mindestens soviele Nichtreligiöse wie Religiöse zu finden wären ist aber schon ein ein etwas krasser Fall der Realitätsanpassung.


Gut Stan, bevor das Gespräch zum Gezänk wird sagen wir so; es gibt unter den bedeutensten Naturwissenschaftlern des letzten Jahrhunderts eine ganze Reihe religiöser Menschen.
Bleibt die Frage "warum"?
Warum Menschen, die nicht nur auf der Höhe der Zeit sind, sondern dieser oft weit voraus, religiös sind?

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

13.06.2009 16:12
#39 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

<Warum Menschen, die nicht nur auf der Höhe der Zeit sind, sondern dieser oft weit voraus, religiös sind?<

Weil sie ihre Arbeit und ihre Religion zu trennen wussten.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 16:17
#40 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von Reisender
Gut Stan, bevor das Gespräch zum Gezänk wird sagen wir so; es gibt unter den bedeutensten Naturwissenschaftlern des letzten Jahrhunderts eine ganze Reihe religiöser Menschen.
Bleibt die Frage "warum"?
Warum Menschen, die nicht nur auf der Höhe der Zeit sind, sondern dieser oft weit voraus, religiös sind?


Sehe keinen Grund zu zanken.....hört sich ja auch schon ganz anders an. Aber die Frage nach diesem Warum wurde hier schon oft gestellt und auch beantwortet.
Meine Meinung dazu ist,das es sich der Mensch nicht aussuchen kann ob er glaubt oder nicht..das ist eine Fähigkeit die man (der/die eine mehr,der/die andere weniger) hat oder nicht. Da sind wir wieder beim Hirn,das dies entscheidet.
Religion/Glaube bietet Schutz,Gemeinschaft,Trost..und ist meines Erachtens Lebenshilfe,Selbstbetrug und für viele Notwendigkeit das Leben ohne Depressionen zu meistern. Warum sollten also nicht auch intelligente Menschen,die auf der Höhe der Zeit sind,sich dies zunutze machen??

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

13.06.2009 16:23
#41 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von Reisender
Ich hätte recht gern die Meinung der atheistischen Stammtischler dieses Forums zu diesem Beitrag gehört."


Nun, ich weiß zwar nicht ob ich mir die Ehre als "atheistischer Stammtischler" zu gelten schon verdient habe aber ich hoffe du bist, falls es nicht so sollte, nicht allzu enttäuscht.

"Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind."

Ich habe mit diesem Satz keinerlei Probleme, da Einstein seine Religiösität - zu der er sich durchaus bekannte - wie folgt definierte:

[...] "Wenn in mir etwas ist, das man als religiös bezeichnen kann, so ist es die grenzenlose Bewunderung für den Aufbau der Welt, soweit unsere Wissenschaft ihn offenbaren kann."

Oder auch so:
[...] "Ich habe der Natur nie einen Zweck oder ein Ziel unterstellt, oder irgendetwas anderes, das man als anthropomorph bezeichnen könnte. Was ich in der Natur sehe, ist eine großartige Struktur, die wir nur sehr unvollkommen zu erfassen mögen und die einen denkenden Menschen mit einem Gefühl der Demut erfüllen muss. Dies ist ein echt religiöses Gefühl, das mit Mystizismus nichts zu tun hat."

Im Sinne einer "Göttlichkeit", die sich durch Forschen und Wissenschaft in einem besseren Verständnis des Universums und seiner Eigenschaften offenbart, und nicht in überholten dogmatischen Schriften oder den Taten irgendwelcher "Propheten", bin ich vermutlich auch religiös.
Allerdings bezweifle ich, dass gerade Menschen, die an Offenbarungen durch alte, intolerante Männer, die mit Steintafeln, auf denen neben ein paar vernünftigen Anweisungen eine Reihe von archaischen und grausamen Vorschriften stehen, glauben, so eine Definition von Religiösität akzeptieren würden.

In unserer Gesellschaft wird, soweit ich das mitbekomme, jedenfalls etwas anderes darunter verstanden. Daher bezeichne ich mich gemeinhin auch nicht als religiös.

Gruss
Väterchen Nurgle



Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.06.2009 16:43
#42 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von Stan
Zitat von Reisender
Gut Stan, bevor das Gespräch zum Gezänk wird sagen wir so; es gibt unter den bedeutensten Naturwissenschaftlern des letzten Jahrhunderts eine ganze Reihe religiöser Menschen.
Bleibt die Frage "warum"?
Warum Menschen, die nicht nur auf der Höhe der Zeit sind, sondern dieser oft weit voraus, religiös sind?

Sehe keinen Grund zu zanken.....hört sich ja auch schon ganz anders an. Aber die Frage nach diesem Warum wurde hier schon oft gestellt und auch beantwortet.
Meine Meinung dazu ist,das es sich der Mensch nicht aussuchen kann ob er glaubt oder nicht..das ist eine Fähigkeit die man (der/die eine mehr,der/die andere weniger) hat oder nicht. Da sind wir wieder beim Hirn,das dies entscheidet.
Religion/Glaube bietet Schutz,Gemeinschaft,Trost..und ist meines Erachtens Lebenshilfe,Selbstbetrug und für viele Notwendigkeit das Leben ohne Depressionen zu meistern. Warum sollten also nicht auch intelligente Menschen,die auf der Höhe der Zeit sind,sich dies zunutze machen??


Na gut, eine überzeugende Antwort wird wohl kaum zu finden sein.
Religiösität, die Du in Deinem Signum als Wahnvorstellung bezeichnest, scheint sich aber nicht negativ auf die klarheit des Geistes auszuwirken, wie sich an vielen Beispielen zeigen läßt.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 16:49
#43 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von Reisender

Na gut, eine überzeugende Antwort wird wohl kaum zu finden sein.
Religiösität, die Du in Deinem Signum als Wahnvorstellung bezeichnest, scheint sich aber nicht negativ auf die klarheit des Geistes auszuwirken, wie sich an vielen Beispielen zeigen läßt.


Überzeugende Antworten schon.....aber die würden wir nicht akzeptieren?
Für dich mag etwas überzeugend sein,was für mich nur platt und albern ist und umgekehrt.

Ich habe im Übrigen nie behauptet das sich Wahnvorstellungen generell negativ auf die Klarheit des Geistes auswirken. Es gibt sicherlich auch hochintelligente Geistesgrößen,die man nicht wieder erkennt wenn sie ein Fußballspiel "ihres" Vereins verfolgen.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.06.2009 18:31
#44 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von Väterchen_Nurgle
Zitat von Reisender
Ich hätte recht gern die Meinung der atheistischen Stammtischler dieses Forums zu diesem Beitrag gehört."

Nun, ich weiß zwar nicht ob ich mir die Ehre als "atheistischer Stammtischler" zu gelten schon verdient habe aber ich hoffe du bist, falls es nicht so sollte, nicht allzu enttäuscht.
"Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind."
Ich habe mit diesem Satz keinerlei Probleme, da Einstein seine Religiösität - zu der er sich durchaus bekannte - wie folgt definierte:
[...] "Wenn in mir etwas ist, das man als religiös bezeichnen kann, so ist es die grenzenlose Bewunderung für den Aufbau der Welt, soweit unsere Wissenschaft ihn offenbaren kann."
Oder auch so:
[...] "Ich habe der Natur nie einen Zweck oder ein Ziel unterstellt, oder irgendetwas anderes, das man als anthropomorph bezeichnen könnte. Was ich in der Natur sehe, ist eine großartige Struktur, die wir nur sehr unvollkommen zu erfassen mögen und die einen denkenden Menschen mit einem Gefühl der Demut erfüllen muss. Dies ist ein echt religiöses Gefühl, das mit Mystizismus nichts zu tun hat."
Im Sinne einer "Göttlichkeit", die sich durch Forschen und Wissenschaft in einem besseren Verständnis des Universums und seiner Eigenschaften offenbart, und nicht in überholten dogmatischen Schriften oder den Taten irgendwelcher "Propheten", bin ich vermutlich auch religiös.
Allerdings bezweifle ich, dass gerade Menschen, die an Offenbarungen durch alte, intolerante Männer, die mit Steintafeln, auf denen neben ein paar vernünftigen Anweisungen eine Reihe von archaischen und grausamen Vorschriften stehen, glauben, so eine Definition von Religiösität akzeptieren würden.
In unserer Gesellschaft wird, soweit ich das mitbekomme, jedenfalls etwas anderes darunter verstanden. Daher bezeichne ich mich gemeinhin auch nicht als religiös.
Gruss
Väterchen Nurgle


Danke für Deine Mühe Väterchen.
Wir sehen das durchaus ähnlich und bin im Sinne Einsteins religiös, im Staunen und in Ehrfurcht vor dem Unermeßlichen, daß ich begreifen möchte und doch nicht begreifen kann.

Ester Offline




Beiträge: 347

13.06.2009 23:25
#45 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Zitat von Reisender

Wenn ich der Teufel wäre und die religio klein halten möchte, würde ich eine Kirche gründen.

Das hat er doch auch und zwar die erste überhaupt! Und das ja dann auch sehr erfolgreich und einträglich !
Und die meisten, die heute den Glauben überhaupt anzweifeln, kommen aus eben dieser Kirche !

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

13.06.2009 23:52
#46 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

Dafür ist das einzige was die Freikichler (die sich mal fragen sollten wo ihre Bibel her ist)
ausmacht ihre Abneigung gegen Katholiken

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

14.06.2009 01:16
#47 RE: Gott würfelt nicht! Einstein über Quantenphysick Antworten

In Antwort auf:
Religiösität, die Du in Deinem Signum als Wahnvorstellung bezeichnest, scheint sich aber nicht negativ auf die klarheit des Geistes auszuwirken, wie sich an vielen Beispielen zeigen läßt.


Es gibt keinen Widerspruch zwischen Genie und Wahnsinn. Es ist einwandfrei möglich, geistig gestört und auf einem bestimmten Gebiet sehr begabt zu sein.
Ist mir eigentlich schleierhaft, wie man zu solch absurden Annahmen kommen sollte.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor