Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

#1

Religiös motivierte Gewalt

in Islam 31.01.2006 06:43
von Bruder Spaghettus (gelöscht)
avatar
Damit meine ich jetzt nicht die großen Kriege, Selbstmordattentate oder Zangsmissionierungen sondern die im "normalmenschlichen Bereich".

Ein Muslim hat z.B. seiner christlichen Freunden das eigenen Kind aus dem Bauch getreten, weil er Angst hatte nach der Geburt von seinem Vater verstoßen zu werden.(Spiegelbericht)

Sicher, Morde gibt es aus vielen anderen Gründen auch. Aber zumindest dieser und auch noch viele andere wären ohne Religion nicht passiert. Das alleine sollte doch schon zum Nachdenken über den Sinn von Religion dienen.

Nach dem Mord an seinem Ungeborenen hat dann der Vater den Sohn übrigens nicht verstoßen. "Familienehre" wird höher geschätzt als Leben. Ist ja eigentlich nichts Neues, aber wenn man mal wieder konkret darauf gestoßen wird, doch erschreckend.

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist


zuletzt bearbeitet 31.01.2006 06:46 | nach oben springen

#2

RE: Religiös motivierte Gewalt

in Islam 31.01.2006 11:30
von neutral • Mitglied | 32 Beiträge
Zu diesem höchst komplizierten Thema gibt es einen Film, aber habe leider den Namen vergessen.
Dort ist ein Christ der eines Tages Gott hört der sagt er solle Menschen töten die Unrecht getan haben. Diese Morde müssen mit bestimmten Waffen vollendet werden. Eines der Opfer war ein Lehrer der kleine Mädchen sexuell Genötigt hat. Gott befahl dem Mann, ihn mit einer Axt zu töten. Dies tut er auch und noch viele andere. Später zieht er seine Kinder noch mit rein und müssen für ihn Leichen entsorgen. ÜBer den ganzen Film hinweg dachte ich das sei nur so ein Psychopath der Stimmen hört, aber am Schluss als ein Polizist (der übrigens seine Grossmutter im Stich gelassen hat) in festnehmen will tötet der Mann mit Hilfe von Gott den Polizisten.
Moral der Geschichte: Gott will böse Menschen töten.
Von mir ausgesehen ein Film mit schlimmen Folgen. Wie mancher fanatische Christ hat sich dann wohl motiviert gefühlt zu töten? Das gleiche ist es mit dem Film "Seven". Dort tötet ein fanatisches, christliches Genie 6 Menschen und sich selbst nach den 7 Todsünden, auf brutalste Weise.
Doch meine Meinung bleibt die nach den Worten eines berühmten Mannes der sagte: Warum töten wir Menschen die töten? Weil wir zeigen wollen dass töten falsch ist?
Ich sage mit meiner philosphischen überzeugung, der Tod ist keine Strafe sondern ein Luxus den man sich verdiene muss.

I`m neutral.
Grosse Taten sind erst nach grossen Worte möglich.


zuletzt bearbeitet 31.01.2006 11:31 | nach oben springen

#3

RE: Religiös motivierte Gewalt

in Islam 31.01.2006 16:04
von Ady • 710 Beiträge

[Ein Muslim hat z.B. seiner christlichen Freunden das eigenen Kind aus dem Bauch getreten, weil er Angst hatte nach der Geburt von seinem Vater verstoßen zu werden.(Spiegelbericht)]
was hat das mit islam zu tun


nach oben springen

#4

RE: Religiös motivierte Gewalt

in Islam 31.01.2006 17:38
von Bruder Spaghettus (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
was hat das mit islam zu tun

Ich habe dem Thread den Titel: Religiös motivierte Gewalt gegeben. Da steht nichts von Islam.
Wenn du aber den Eindruck hast, dass es was mit Islam zu tun hat, könnte es vielleicht daran liegen, dass du das irgendwie selbst so fühlst.


--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist


nach oben springen

#5

RE: Religiös motivierte Gewalt

in Islam 31.01.2006 23:19
von bandobras • 131 Beiträge
In Antwort auf:
aber zumindest dieser und auch noch viele andere wären ohne Religion nicht passiert.

Stimmt. Auch Jesus wäre dann nicht zur Rettung der Menschheit gestorben.
Ohne die Erfindung des Rades, wäre uns auch so einiges erspart geblieben.

In Antwort auf:
Ich sage mit meiner philosphischen überzeugung, der Tod ist keine Strafe sondern ein Luxus den man sich verdiene muss.

Das kann man schnell in den falschen Hals bekommen. Hat das Baby den Tritt seines Vaters verdient?

zuletzt bearbeitet 31.01.2006 23:19 | nach oben springen

#6

RE: Religiös motivierte Gewalt

in Islam 01.02.2006 08:42
von Bruder Spaghettus (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Stimmt. Auch Jesus wäre dann nicht zur Rettung der Menschheit gestorben.

Gut, aus christlicher Sicht. Aber die haben nun mal nicht alle. Falls es Jesus gab und der wirklich gekreuzigt wurde, wäre das für mich nur ein Verbrechen der Besatzer gegen die Unterdrückten.

In Antwort auf:
Ohne die Erfindung des Rades, wäre uns auch so einiges erspart geblieben

Den Vergleich halte ich für völlig daneben. Denn das Rad hat doch überwiegend Vorteile gebracht und Kriege gab es auch schon vor der Erfindung. Insgesamt war die Erfindung des Rades ein großer Schritt für die Entwicklung der Menscheit.

In Antwort auf:
Das kann man schnell in den falschen Hals bekommen.

gilt hier auch für dich selbst. Haben religiös motivierte Morde auch überwiegend Vorteile?

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist


nach oben springen

#7

RE: Religiös motivierte Gewalt

in Islam 01.02.2006 12:57
von neutral • Mitglied | 32 Beiträge

leute mir ist noch etwas zum thema religiöse gewalt in den sinn gekommen.
inqusition.
das wohl härteste und unchristlichste(wurde aber von kardinälen und bischöfen gerichtet)gericht der welt.
da hat man leute(meistens weil sie atheisten waren)in feuerheissem öl fritiertsozusagen.
oder sie an 4 pferdewagen angeleint und die sind dann in alle vier windrichtungen losgereitet.(zum glück bin ich in der heutigen zeit agnostiker sonst hätten die schon lange meine eier zum minigolfspielen misbraucht.)

Grosse Taten sind erst nach grossen Worte möglich.


nach oben springen

________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!


Besucher
1 Mitglied und 32 Gäste sind Online:
joek0114

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lisa GPunkt
Besucherzähler
Heute waren 60 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4533 Themen und 188988 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
joek0114