Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 584 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
contra Offline



Beiträge: 109

03.05.2009 17:02
Die Reine Freude am Sein antworten
Hat jemand das Buch gelesen?
Wenn ja wie steht ihr zu Hedonismus?
Zu Politik die der Autor vertritt?

Für alle die sich das Buch kaufen wollen hier:
http://www.amazon.de/Die-reine-Freude-Se...h/dp/3492051367

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

03.05.2009 18:52
#2 RE: Die Reine Freude am Sein antworten

Gelesen hab' ich 's nicht. Den Autor kenne ich gut und er ist fast sowas wie der französische Dawkins, allerdings irgendwie intellektueller erscheinend. Er hat ja auch eine Philosophie-Uni gegründet, wo ein jeder sich mit philosophischen Themen befassen kann.
Gelesen habe ich von ihm 'Wir brauchen keinen Gott', das ist so ungefähr wie 'Gotteswahn', nur mit mehr Tiefgang.

Was den Hedonismus betrifft, er ist meiner Ansicht nach in seiner negativsten Erscheinung die zwangsläufige oder logische Folge eines gelebten Atheismus.

"Verfolgt man die Entwicklung des Hedonismus in der Religions- und Philosophiegeschichte, so fällt auf, dass er fast immer mit einem krassen Materialismus gepaart ist. Das Fehlen einer transzendenten Wirklichkeit führt zum übersteigerten Betrachten und Genießen des Immanenten. Wo die Bindung an ein Jenseits fehlt, geht der Mensch im Diesseits auf." (http://www.bible-only.org/german/handbuch/Hedonismus.html)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2009 19:40
#3 RE: Die Reine Freude am Sein antworten
Das Buch habe ich nicht gelesen, aber trotzdem ne klare Meinung zum Hedonismus.
In Antwort auf:
"Verfolgt man die Entwicklung des Hedonismus in der Religions- und Philosophiegeschichte, so fällt auf, dass er fast immer mit einem krassen Materialismus gepaart ist.
Tatsächlich? Der Urvater des Hedonismus ist für mich Epikur. Der war nicht, wie oft behauptet, ein Prasser, Fresser und Wollüstling sondern eher das Gegenteil. Den Genuss suchen in einfachen Dingen war sein Motto. Materielles Denken gabs bei ihm überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. Die Freiheit von dem brachte erst den rechten Genuss.

Dass eine auf völlig unnatürlicher Basis operierende Website hier die Tatsachen fürchterlich verdreht, wundert nicht. Ist halt die Angst, ein mit sich selbst zufriedener Mensch könnte auf Götter verzichten. Eine völlig begründete Angst.

Ich bin bekennender Hedonist. Wenn du dich dafür, auch für theoretische Grundlagen, interessierst, empfehle ich dir Von Lust und Freude von Dessau/Kanitscheider.
Hier gibts auch was ganz Interessantes dazu.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

03.05.2009 19:59
#4 RE: Die Reine Freude am Sein antworten

In Antwort auf:
Den Genuss suchen in einfachen Dingen war sein Motto.

Das könnte ich sofort unterschreiben.

Aber gerade der Hedonismus hat im Zusammenhang mit der sogenannten 'Spaßgesellschaft' einen negativen Beigeschmack bekommen, da er genauso Egoismus und radikale Selbstbezogenheit befördern kann oder befördert.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2009 20:13
#5 RE: Die Reine Freude am Sein antworten
In Antwort auf:
...da er genauso Egoismus und radikale Selbstbezogenheit befördern kann oder befördert.
Dann bin ich also totaler Egoist und radikal selbstbezogen? Du hast dich ja nicht darauf beschränkt zu schreiben, dass Hedonismus das bewirken könnte, sondern auch behauptet, dass er das tut.

Dabei halte ich beides für falsch. Obwohl ich mich sogar als Egoist definiere, Egoismus für völlig normal halte. Das Unterordnen der eigenen Interessen unter einen Glauben, eine Ideologie, ist es doch viel mehr, was so verdrehte, hässliche und grausame Erscheinungen hervor bringt.

Ein Egoist mit nur ein bisschen Grips erkennt ganz klar, auch ihm selbst geht es nur gut, wenn es den anderen um ihn herum auch gut geht. Je besser die Gruppe läuft, je besser läuft es auch für mich selbst.
Ein Egoist wird sich aber nie oder doch viel schwerer mißbrauchen lassen weil Selbstopfer nun mal nicht sein Ding sind. Keine Geißelungen, keine Bombengürtel, keine heiligen Kriege um einer "höheren" Sache Willen. Egoismus bringt Individualität. Individuen sind schwerer zu Verdummen und Verleiten als Herdentiere. Mehr Egoismus in dem Sinne, wie von mir verstanden, verbunden mit einer guten Portion Hedonismus und, im Idealfall, noch Naturalismus würde der Welt nur gut tun.
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.178

03.05.2009 20:15
#6  Die Reine Freude am Sein antworten
In Antwort auf:
Aber gerade der Hedonismus hat im Zusammenhang mit der sogenannten 'Spaßgesellschaft' einen negativen Beigeschmack bekommen, da er genauso Egoismus und radikale Selbstbezogenheit befördern kann oder befördert.
Das Leben soll Spaß machen. Und man muss eben rausfinden, was einem Spaß macht. Man muss das eine und andere ausprobieren. Bis man raushat, dass man nicht alles haben muss und von allem viel... Wie war der schöne Sponti-Spruch? "Weniger ist mehr!" Den kann bestimmt jeder Hedonist unterschreiben.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2009 21:16
#7 RE: Die Reine Freude am Sein antworten
Zitat von maleachi 89
In Antwort auf:
Den Genuss suchen in einfachen Dingen war sein Motto.

Das könnte ich sofort unterschreiben.
Aber gerade der Hedonismus hat im Zusammenhang mit der sogenannten \'Spaßgesellschaft\' einen negativen Beigeschmack bekommen, da er genauso Egoismus und radikale Selbstbezogenheit befördern kann oder befördert.


Also sind Atheisten zwangsläufig dekadente Egoisten?!?!

Buh...na kriegste schon Angst?
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.05.2009 01:22
#8 RE: Die Reine Freude am Sein antworten
In Antwort auf:
Das Fehlen einer transzendenten Wirklichkeit führt zum übersteigerten Betrachten und Genießen des Immanenten. Wo die Bindung an ein Jenseits fehlt, geht der Mensch im Diesseits auf."


Oh nein, der Mensch geht im Diesseits auf, wie schrecklich!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

04.05.2009 09:01
#9 RE: Die Reine Freude am Sein antworten

Naja, ich hab' nicht immer Bock mich mit 'ner Herde Atheisten rumzustreiten......aber wenn von vornherein einem unterstellt wird, auf unnatürlicher Basis die Wirklichkeit fürchterlich verdrehend, ich gesagt hätte, die dem Hedonismus zugeneigten wären alles selbstbezogene Egoisten, dann soll 's so sein.
Eine Grundlage für eine Diskussion kann das nicht sein und im anderen Thread habe ich ebend bei Snooker was von Augenhöhe gelesen, dessen Einschätzung ist richtig, die ist in den meisten Fällen nicht gegeben.
Aber was soll 's.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2009 09:50
#10 RE: Die Reine Freude am Sein antworten

Das hast du falsch verstanden. Das

In Antwort auf:
aber wenn von vornherein einem unterstellt wird, auf unnatürlicher Basis die Wirklichkeit fürchterlich verdrehend,
ist gar nicht passiert. Meine diesbezügliche Aussage bezog sich klar auf die von dir verlinkte Seite, nicht auf dich. Dass ich nun mal eine Seite, die sich in ihren Ableitungen nur auf die Bibel bezieht für unnatürlich und wirklichkeitsverdrehend einschätze, sollte dich ja nun wirklich nicht wundern. Das geht von meinem Standpunkt aus gar nicht anders.

Wenn aber deine Aussagen
In Antwort auf:
Aber gerade der Hedonismus hat im Zusammenhang mit der sogenannten 'Spaßgesellschaft' einen negativen Beigeschmack bekommen, da er genauso Egoismus und radikale Selbstbezogenheit befördern kann oder befördert.
bedeutet, Hedonisten wären selbstbezogene Egoisten (du hast die ja nicht mit dem "befördern kann" beschränkt sondern extra noch das "befördert" nachgeschoben), dann erkläre uns, was du damit gemeint hast.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

04.05.2009 11:19
#11 RE: Die Reine Freude am Sein antworten

Zitat von B.S.
dann erkläre uns, was du damit gemeint hast

Ich habe nicht von den Hedonisten geredet, sonder von der negativsten Form dieser Anschauung:
Zitat von maleachi 89
Was den Hedonismus betrifft, er ist meiner Ansicht nach in seiner negativsten Erscheinung die zwangsläufige oder logische Folge eines gelebten Atheismus.


Der Begriff Hedonismus wird gerade in unserer heutigen Zeit zwangsläufig mit der sogenannten 'Spaßgesellschaft' in Verbindung gebracht, was ebend in der Urdefinition ἡδονισμός hēdonismós, von ἡδονή hēdonē „Lust” und -ismus (Wiki), anklingt.
Die heeren Inhalte, wie sie Epikur vertrat, haben damit nichts zu tun. Der zählte ja sogar nichtmaterielle 'Güter' wie Freundschaft zu den Befriedigungen eines Menschen.

Wenn man nun aber die Folgen einer vordringlich materiell orientierten, heutigen Gesellschaft betrachtet, kann u.a. der Hedonismus als Beförderer egoistischer Lebens-und Verhaltensweisen gelten. Ob da im Laufe der Zeit eine Wandlung der Definition stattgefunden hat, kann ich nicht beurteilen, aber der Hedonismus hat kein so sauberes Image, wie vermittlet werden soll.
In Antwort auf:
Dass ich nun mal eine Seite, die sich in ihren Ableitungen nur auf die Bibel bezieht für unnatürlich und wirklichkeitsverdrehend einschätze, sollte dich ja nun wirklich nicht wundern. Das geht von meinem Standpunkt aus gar nicht anders.

Das sich aber so eine Seite für mich wirklichkeitsergänzend darstellt, sollte dich auch nicht wundern, das geht von meinem Standpunkt aus auch nicht anders.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.05.2009 11:23
#12 RE: Die Reine Freude am Sein antworten

In Antwort auf:
die dem Hedonismus zugeneigten wären alles selbstbezogene Egoisten, dann soll 's so sein.


Jeder Mensch ist 100%ger Hedonist und Egoist, das liegt in der Natur des Wesens selbst. Der einzige Unterschied besteht darin, ob Menschen es zugeben wollen oder nicht.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

04.05.2009 11:40
#13 RE: Die Reine Freude am Sein antworten

Zitat von Relix

Jeder Mensch ist 100%ger Hedonist und Egoist, das liegt in der Natur des Wesens selbst. Der einzige Unterschied besteht darin, ob Menschen es zugeben wollen oder nicht.

Also ist ein jeder, der deiner nihilistischen Einschätzung nicht zustimmt, ein Lügner.
Dann gibt es ja auch keinen Klärungsbedarf mehr.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.05.2009 12:07
#14 RE: Die Reine Freude am Sein antworten

In Antwort auf:
Also ist ein jeder, der deiner nihilistischen Einschätzung nicht zustimmt, ein Lügner.


Also ist jeder, der deiner traumtänzerischen Einschätzung nicht zustimmt, ein Nihilist.
Dann gibt es ja keinen Klärungsbedarf mehr.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2009 12:54
#15 RE: Die Reine Freude am Sein antworten
Zitat von Relix
Jeder Mensch ist 100%ger Hedonist und Egoist, das liegt in der Natur des Wesens selbst.


Mag sein, das Eoismus & Hedonismus zur Natur des Menschen gehören; zu behaupten, sie wären die einzigen ("100 %") Eigenschaften des Homo sapiens, oder auch nur die wichtigsten, halte ich für absolut nicht haltbar. Der Mensch ist ein soziales Wesen, und als solches gehören soziale Eigenschaften (Mitleid, Solidarität, Zuneigung, Großzügigkeit etc.pp.) ebenso zur Natur des Menschen.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2009 13:11
#16 RE: Die Reine Freude am Sein antworten

Da hast du wohl die 100% falsch verstanden.

Im Übrigen bedeuten weder Hedonismus noch Egoismus dass die anderen von dir gebrachten Werte ausgeschlossen wären. Ganz im Gegenteil. s.o.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2009 13:25
#17 RE: Die Reine Freude am Sein antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Da hast du wohl die 100% falsch verstanden.


Weswegen ich die Behauptung auch noch mal so zusammenfaste, wie ich sie verstanden habe; und meinem Gegenüber nicht einfach ein "Nein, Du hast es nicht verstanden" reinwürge.



In Antwort auf:
Im Übrigen bedeuten weder Hedonismus noch Egoismus dass die anderen von dir gebrachten Werte ausgeschlossen wären. Ganz im Gegenteil. s.o.


Die allermeisten Menschen verstehen Eogismus als Gegenteil von Solidarität; ist zumindest mir immer so vorgekommen.

Dass Menschen mehrere, auch widersprüchliche Regungen (Egoismus & Großzügigkeit zB) ineinander vereinen können ist eigentlich eine Binsenweisheit.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2009 13:59
#18 RE: Die Reine Freude am Sein antworten

In Antwort auf:
Die allermeisten Menschen verstehen Eogismus als Gegenteil von Solidarität...
Die allermeisten Menschen glauben auch an Götter. Was die allermeisten tun, ermöglicht keinen Schluss auf die Stimmigkeit des Inhalts. Das Egoismus wie andere Kategorien auch von Einzelnen sehr unterschiedlich verstanden werden, ist normal. Deshalb habe ich oben auch "meinen" Egoismus erklärt.

Demnach sind Egoismus und Großzügigkeit keinesfalls widersprüchliche Regungen, sondern Altruismus logische Folgen von Egoismus.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

04.05.2009 14:53
#19 RE: Die Reine Freude am Sein antworten

In Antwort auf:
Demnach sind Egoismus und Großzügigkeit keinesfalls widersprüchliche Regungen, sondern Altruismus logische Folgen von Egoismus.


Exakt.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor