Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 3.741 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3
Joshua ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 13:28
#26 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten


Na und, du akzeptierst, dass die Engel(Geiste) sind Gottessöne, aber Jesus(Heilige Geist) ist kein Gottessohn.

Geistig kannst du gar nicht denken.


freily ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 14:09
#27 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

Zitat von Joshua
Na und, du akzeptierst, dass die Engel(Geiste) sind Gottessöne, aber Jesus(Heilige Geist) ist kein Gottessohn.
Geistig kannst du gar nicht denken.[/quote][quote="Joshua"]Na und, du akzeptierst, dass die Engel(Geiste) sind Gottessöne, aber Jesus(Heilige Geist) ist kein Gottessohn.
Geistig kannst du gar nicht denken.
Och Joshua, da bin ich aber froh das ich nicht so geistig erleuchtet bin wie Du, da wär ich ja des Wahnsinns fette Beute.
Also mal ehrlich, der Jesus ist eine Erfindung des Paulus durch die Kirche, so wie der seelige Karl May den Old Shatterhand und Winnetou erfunden hat.
Es gab Indianer und es gab Trapper und daraus zimmerte der Karl May eben seine Geschichte.

Es gab auch gekreuzigte Juden und manche hießen auch Jeshua mit Vornamen und es gab einen der die Barmherzigkeit des Tanachs hervorhob, was denen, von den Römern inthronisierten Machthabern mißfiel, also zimmerte der Satan mit Hilfe seines 13.Apostels der Heiden eine liebe zülzige Mitleids-Story á la Jesus und so konnte er die gesamte Welt verführen, damit alle geschlossen und blind vor hirnloser Wut auf die Auserwählten Juden los gingen.
Nur Leuten wie Dir fällt es nicht einmal im Traum ein, nachzudenken, warum die Welt einen Jesus garnicht nötig hat, da sie ja nicht unter das Gesetz des Moses fielen sondern nur unter dem Gesetz des Noahs standen.!!! Und nicht einmal das könnt ihr halten, weil Christen immer noch Blutwürste essen.!

Aber ehrlich, Dein Geist ist was für den Märchenonkel, rede mit der Schwester über das Märchenbuch 1001 Nacht, sowas hätte Euch beiden mehr gebracht.

Die drei Narren-Smilies setze ich wegen deiner Aussage über Jesus als "heiligen Geist"!
Was ist bei Dir Josuha, dann der EWIGE Ein geistloses Wesen
Die Blödheit deiner Argumentation müßte Dir als "Erleuchteten" doch auffallen.!! Jesus und ein "heiliger Geist", - aber naja, Dümmer geht bei Dir ümmer - Robin läßt grüßen.!

emanuel ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 14:40
#28 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

In Antwort auf:
Na und, du akzeptierst, dass die Engel(Geiste) sind Gottessöne, aber Jesus(Heilige Geist) ist kein Gottessohn.

siehst du, das kann passieren, wenn jemand die gottessohnschaft abstreiten will.
plötzlich wird die einzige person ganz in frage gestellt.
gute drei jahre lösen sich in luft auf.

wie im traum, ist es zählbar einfacher nur eine bezugsperson vorzufinden,
worin auch der enorme vorteil der christlichen religion liegt.
alle guten eigenschaften dürfen hier vereint werden, was aber auch gleichzeitig
von jeder anderen religion trennt.

darum halte ich es nicht so sehr mit der bindung an eine religion.
sondern verwende ähnlich wie bei der messung des erdumfanges,
mindestens zwei verschiedene einfallswinkel des sonnenlichtes.

aus dem winkel den die verschiedenen standpunkte mit ihren schatten anzeigen,
lassen sich genaue rechnerische werte ablesen.
(Erdumfang nach Eratosthenes, rund 40.000 km)

aber das gleiche problem mit der einzelperson haben auch sammelreligionen.
"wenn der kopf fällt, fällt der körper". eine bekannte boxernorm.

so wird heute von hohen moslems auch die wirkliche existenz von
moses oder abraham als historische personen sehr in frage gestellt.

das gespräch in glaubensfragen hat einen neuen level erreicht.
auf grund des technischen schubes der unvorbereitet aus konflikten hereingebrochen ist.

und ein


freily ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 15:12
#29 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

@ Emmanuel, und wenn Du noch weiter so rumsülzt, dann bin ich geneigt, dem Vanini zu Glauben, dass der Mensch doch vom Affen abstammt. Du wärst ein wirklich reales Beispiel.

Sethos Offline




Beiträge: 51

15.05.2006 15:23
#30 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

@Freily und Joshua: Ihr beide seid das beste Beispiel für die Dummheit des Monotheismus. Nicht nur, dass ihr Polytheisten verfolgt habt und auch heute noch verflucht, nein ihr greift euch sogar gegenseitig an. Ich frage mich, wie man so dumm sein kann und einen anderen wegen seiner Glaubensfrage als dumm bezeichnen kann (vor allem du Freily). Also einen höheren und zivilisierteren Glauben zeigt ihr damit nicht.
________________________________________________
Man brauchte tausend Jahre um die Botschaft des Gekreuzigten zu verbreiten. Die nächsten tausend Jahre werden unser sein.

freily ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 15:30
#31 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

Zitat von Sethos
@Freily und Joshua: Ihr beide seid das beste Beispiel für die Dummheit des Monotheismus. Nicht nur, dass ihr Polytheisten verfolgt habt und auch heute noch verflucht, nein ihr greift euch sogar gegenseitig an. Ich frage mich, wie man so dumm sein kann und einen anderen wegen seiner Glaubensfrage als dumm bezeichnen kann (vor allem du Freily). Also einen höheren und zivilisierteren Glauben zeigt ihr damit nicht.
Da drängt sich einem die Frage auf, was Du unter zivilisiert verstehst? Wenn ein erwiesenermaßen ungebildeter Christ mir das Bibellesen lehren will, wo er doch selber Probleme hat das gelesene zu verstehen, oder das sich jeder das Recht erlaubt, mich maßregeln zu müssen, nur weil ich nicht nach seinem Schnabel rede

In einem gebe ich Dir allerdings Recht, ich müßte mir das nicht alles antun. Und den angerichteten Schaden kann ich eh nicht mehr begrenzen. Also Servus.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 15:47
#32 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

Stell ihr vor, ihr seit eine Pflanze, die in die Schwam geschteckt. Wenn Schwam trocken ist oder Salzwasser aufgesaugt, Pflanze stirb. Der Heilige Geist ist Sauberes Wasser.


Sethos Offline




Beiträge: 51

15.05.2006 15:47
#33 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

@Freily: Ich nenn dir mal ein Beispiel. Ein Christ glaubt an den heiligen Geist in Jesus seiner Gestalt. Es ist sein Glaube und du machst es runter, weil du wohl denkst, dass du als "von Gott auserwählter" Jude die Wahrheit kennst. Was unterscheidet in der Wahrheitsfrage deinen Glauben von seinem? Was für Beweise hast du, um zu zeigen, dass dein Glaube mehr Wahrheit beinhaltet?
________________________________________________
Man brauchte tausend Jahre um die Botschaft des Gekreuzigten zu verbreiten. Die nächsten tausend Jahre werden unser sein.

Sethos Offline




Beiträge: 51

15.05.2006 15:49
#34 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

@Joshua: Ich will jetzt nicht wissen, was du damit sagen wolltest. Ich habe keinen "heiligen Geist", sondern einen "eigenen Geist" und bin auch stolz darauf.
________________________________________________
Man brauchte tausend Jahre um die Botschaft des Gekreuzigten zu verbreiten. Die nächsten tausend Jahre werden unser sein.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 15:52
#35 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten


Ja, du hast eigenen Geist, aber der ist noch nicht geboren. Ei ist auch lebendig. Da laufen immer Prozesse, das kleines Leben. Im Ei gibt es kleine Luftblasen. Las dich in Großraum leben. Irgendwann diese Luftblasen im Ei reicht nicht.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

15.05.2006 16:00
#36 Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

In Antwort auf:
Ja, du hast eigenen Geist, aber der ist noch nicht geboren.
Willst du damit sagen, dass nur der Christ einen entwickelten Geist hat, der Atheist z.B. aber nur einen Geist im Fötus-Zustand? In was für Märchen die Religionsverhafteten ihr kostbares Leben verlieren können... Ist ja schlimmer als ein LSD-Flash...

Gysi
__________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 16:03
#37 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten


Ja, Gysi, nur der Heilige Geist ist Ewig. Nimmst du Ihn auf, so dein Geist wird auch Ewig. Das kann man nur durch Leiden und Geist Jesus Christus schaffen.


emanuel ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 16:17
#38 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

jetzt habe ich es auch kappiert:

ich soll mir eine stulle brot nehmen,
und die restlichen ostereier verzehren,
und ein geistiges getränk zu mir nehmen,

und ein

freily ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 16:19
#39 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

Zitat von Sethos
@Freily: Ich nenn dir mal ein Beispiel. Ein Christ glaubt an den heiligen Geist in Jesus seiner Gestalt. Es ist sein Glaube und du machst es runter, weil du wohl denkst, dass du als "von Gott auserwählter" Jude die Wahrheit kennst. Was unterscheidet in der Wahrheitsfrage deinen Glauben von seinem? Was für Beweise hast du, um zu zeigen, dass dein Glaube mehr Wahrheit beinhaltet?
Den Beweis den der Joshua immer angibt ist die Bibel, darauf stütze ich mich. Zudem fühle ich mich in keiner Weise als "auserwählter" Jude, weil ich keiner bin, sondern ein als kath. Christ überzeugter jüdisch Gläubiger.
Das "runterputzen" des Glaubens vom Joshua liegt in dessen aufreizendem Auftreten, mir die Bibel lernen zu wollen, obwohl ich die selber über dreißig Jahre studierte und den "NEUEN TEIL" davon als eine Finte des Satans entdeckte.

Das "Neue Testament" an das ich als Christ auch glaubte, erkannte ich während des Judaistik-Studiums als die gestohlene Lehre der Juden, die vom Satan über den Paulus "frisiert" wurde und somit zu einem "Heilmittel" der Seele für die Völker entfremdet wurde.
Die Völker brauchen aber keine "Erlösung", da sie nie unter dem Gesetz des Mose standen, sondern nur die Juden.
Den Völkern reicht zur Erlösung einzig und allein das Befolgen der 10 Gebote und etwaige Anordnung wegen dem Blut der Tiere, sowie das akzeptieren des jüdischen Volkes inklusive ihrem Heimatrecht auf Israel.

Mehr ist da nicht. Nur das Geschwafel was die Christen bringen und was nicht geschrieben steht oder wenn was geschrieben steht es falsch interpretieren, dagegen gehe ich vor.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 16:20
#40 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten
Brot Jesusleib ist sein Leiden. Du kaust Brot. Du miterlebst, was der eunschuldiger miterlebt, was du gegen Ihn getan hast. Deswegen Brot ist Er.

Blut Jesu Christi ist Sein Geist, der Heilige Geist. Du aufnimmst. Einfach. Deswegen heißt trinken.

Aber ohne seine Leiden erleben, kannst du sein Blut nicht trinken.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

15.05.2006 16:27
#41 Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

In Antwort auf:
so dein Geist wird auch Ewig. Das kann man nur durch Leiden und Geist Jesus Christus schaffen.
Ich weiß nicht so recht, ob mein Geist ewig ist. Muss es wohl, wenn alles ewig ist. Nach der Theorie der multiversellen Existenz. Deutlicher kann ich behaupten, dass mein ES immerwährend ist, weil - oder sofern - es den Trieben der anderen biologischen Körpern gleicht (siehe meine Polymorphie-Theorie). Aber die Jesus-Geschichte ist sowas von zusammengestrickt - da kannst du noch 1000Mal stoisch das selbe behaupten, es bleibt ein Märchen, das an Unsinn schwer zu überbieten ist! Sorry, Joshua, richtet sich nicht gegen dich.

Gysi
____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

freily ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 16:29
#42 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

Zitat von Joshua
Brot Jesusleib ist sein Leiden. Du kaust Brot. Du miterlebst. Deswegen Brot ist Er.
Blut Jesu Christi ist der Heilige Geist. Du aufnimmst. Einfach. Deswegen heißt trinken.
Aber ohne seine Leiden erleben, kannst du sein Blut nicht trinken.
Lass mich mit deinem Gesülze in Ruhe, diese Art Lehre kenne ich besser als Du.! Ich bin als Christ aufgewachsen und habe vieles davon verworfen, weil sie mit dem Tanach, der Grundlehre, nicht zusammen passen.
Du scheinst zu vergessen Josuha, dass
1. Der EWIGE noch nicht abdankte,
2. Das Bündnis mit den Juden EWIG dauert,
3. Die Ewigkeit noch nicht abgelaufen ist.

Ergo ist dein Gesülze ein schizophrener Seelenquatsch der Kirche die von etwas dümmeren Leuten gut Leben kann. [

Joshua ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 16:31
#43 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

Nur allein die Suche nach der Frage, warum Jesus geboren war, bringt jedem vieles. Jeder wird verstehen, warum er geboren ist.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

15.05.2006 16:32
#44 Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

In Antwort auf:
Nur allein die Suche nach der Frage, warum Jesus geboren war, bringt jedem vieles. Jeder wird verstehen, warum er geboren ist.
Jeder? Dann verstehen wir aber Verschiedenes.

Gysi
_______________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

freily ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 16:42
#45 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
Nur allein die Suche nach der Frage, warum Jesus geboren war, bringt jedem vieles. Jeder wird verstehen, warum er geboren ist.
Jeder? Dann verstehen wir aber Verschiedenes.
Gysi
Ja, ich zB. verstehe nach dreißig Jahren, dass der Jesus ein großangelegter Schwindel der Römer war um das Volk besser regieren zu können. War doch das Gebot sich dem Klerus unterzuordnen blindlings gefolgt worden.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

15.05.2006 16:59
#46 Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten
In Antwort auf:
Ja, ich zB. verstehe nach dreißig Jahren, dass der Jesus ein großangelegter Schwindel der Römer war um das Volk besser regieren zu können. War doch das Gebot sich dem Klerus unterzuordnen blindlings gefolgt worden.
Und ich verstehe nach 40 Jahren (Beschäftigung mit Religion), dass Jesus (nicht der historische Jesus, der Jesus-Mythos) ein großangeleger Schwindel Paulus' war, um die Lehre Jesus' (die Nächstenliebe) so weit wie möglich - und aggressiv gegen alle ideologische Konkurrenz der anderen Jesus-Apostel - in die Welt hineinzutragen. Hat er ja auch bestens geschafft. Er ist der erfolgreichste PR-Arbeiter aller Zeiten. Aber dafür gibt es von mir keinen Applaus...

Gysi
____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 17:02
#47 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

Johannes Evangelium wurde vor Paulusmissions geschrieben.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

15.05.2006 17:06
#48 Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

In Antwort auf:
Johannes Evangelium wurde vor Paulusmissions geschrieben.
1. Wer sagt DAS denn?
2. Wie viele Jahre nach der Kreuzigung?

Gysi
__________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 17:18
#49 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

Johannes war alt gewordene Verfasser, der ein Junger aus dem inneren Kreis um Jesus.

Mattheus lebt in der 2. Hälfte 1. Jahrhunderts.

Markus war Apostels Begleiter von Paulus und Petrus.

Lukas war zeitweiser Mitarbeiter des Apostels Paulus.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 17:22
#50 RE: Gibt es einen Gott und wenn Ja ist er der monoistische Gott? antworten

In Antwort auf:
Ja, ich zB. verstehe nach dreißig Jahren, dass der Jesus ein großangelegter Schwindel der Römer war ...

hihi, da ist so viel drinnen, so viel falsches drinnen, dass ich gar nicht anders kann,

ich bin emanuel,

ich sage,

man kann nur geben, wenn man etwas besitzt. darauf begründet sich die nächstenliebe und der humanismus.
so könnte man alle teilnehmer gemeinsam ansprechen.

gehen wir hypothetisch vor, es gibt eine geistige ebene, ein jenseits und von dort aus, zweifellos näher zur göttlichen wahrheit kommt dann die beherrschende aussage: "ich bin dein gott, ... "
dann ist es immer nur ein teil davon und nie das ganze.

als die dafür gehaltenen gottesaussagen im alten testament verlange ich immer eine flächendeckende lösung und bin von der selbstsuggestion sofort befreit.
stell dir nur vor, die aufhebung einer hungersnot. wenn schon nicht honig und butter ohne kühe und óhne bienen, dann sollten zumindest die bäume austreiben in siebentagen und im ganzen land, was heißt da, entlang der ganzen küste des mittelmeeres, denn nicht nur wir im eigenen sollten es haben, sondern auch der nächste sollte davon profitieren.

daher wird mir jeder zustimmen, der an die kommunikationsmöglichkeit überhaupt erst einmal glaubt, dass hier ein verhältnis 1 : 1 am werke ist, mit guten vorsätzen und von einer besseren position aus.
wobei der kommunikationsaufbau bereits die ärgsten schwierigkeiten hervor ruft.

dass dann einige in der messiasströmung versucht haben, die verbesserung der verbindung von uns aus zu gestalten, das geht dann schon in den bereich des nazaräners. eine andere geschichte auf die ich gerne zurück kommen werde.

wo eine trennung von vater (ahnenkult, todesforschung) gott (höchste ordnung) stattgefunden hat, wo sich einige strömungen noch nicht einmal ansatzweise durchgerungen haben, ob innen oder aussen.

und ein

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor