Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 2.586 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3
DeGaertner Offline



Beiträge: 1.194

12.05.2009 18:03
#26 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

In Antwort auf:
und ein tip zum schluß: kauf dir ein lateinwöreterbuch und lies meine signatur


Was du hier als Lachen verkaufen willst kommt als überhebliches Grinsen rüber.......und Wahrheit...naja....deine vielleicht...nicht besser als jede andere.



In Antwort auf:
wie man sie auslegt, vielleicht?


darf man das denn? ob Allah das toll findet?

In Antwort auf:
was, bitte, ist an brachialer religionsfeindlichkeit modern?


Hat das wer behauptet ?
Ist das einer deiner Umkehrschlüsse?..... müsste ich das verstehen ?

atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

12.05.2009 19:20
#27 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

Zitat von petronius
lies meine signatur


Mein Tipp: Ändern in Dulce est desipere in loco

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Titus Offline



Beiträge: 506

12.05.2009 22:24
#28 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

Ohne die schon mehrfach zitierten Beiträge zu wiederholen, beziehe ich mich u.a. auf Kadesch und Gysi. Ich denke, beide haben sich auch schon seit Jahren mit dem Thema Islam beschäftigt und können die Gefahren einer Islamisierung gut beurteilen.

Da wurde von Petronius bemängelt, daß ich von Anti-Islamischen Bestrebungen gesprochen habe und nicht von -Islamistischen. Die Islamisten - egal aus welchem Lager, ob Taliban oder andere wie Al Kaida - sind reine Totschläger und werden sich totlaufen, sobald die Gelder knapp werden. Man wird sie nicht mehr brauchen, sobald die Einwanderung von Moslems genügend angewachsen ist, um eine "friedliche" Umwandlung unserer Demokratie in einen faschistoiden Gottesstaat erfolgreich zu bewerkstelligen. Es ist dann ganz egal, ob es den Moslems, die nur friedlich hier leben wollen, auch gefällt in einem moslemischen "Gottesstaat" zu leben, mit all den Schrecken, die dann alle erwarten dürfen. Zugegeben, es wird nicht lange dauern, dann bricht der Staat zusammen, denn ohne Geld, das man nicht erarbeitet, kann kein Staatswesen existieren.

Wenn also damit alle Moslems unter "Generalverdacht" stehen, wie Petronius meint, dann nur in dem Sinn, daß sie diese schreckliche Entwicklung durch Duldung mit verursachen könnten oder werden.

Man täusche sich nicht: Das, was heute in Afghanistan passiert, daß nämlich z.B. zum dritten Mal Mädchenschulen mit Gitfangriffen zurstört werden sollen, weil Abbrennen wohl für die Taliban zu simpel ist, ist dann auch unsere Zukunft. Wie man einer Religion angehören kann, die das Beste was ein Volk hat, nämlich Frauen und Mädchen, unterdrückt und zur Handelsware wie Vieh macht, verstehe ich nicht und werde es auch nicht beurteilen. Damit muß jeder selbst klar kommen.

Und für alle Religionen gilt nach meiner Meinung, daß man ihnen auf gar keinen Fall Kinder oder hilflose Menschen anvertrauen darf. Kinderseelen werden durch Religionen zerstört ........ Und ich denke, man kann hier keine Religion ausschließen, weder die kirchliche (fälschlicherweise christlich genannt), noch den Islam und auch nicht die jüdische Religion.

Da man den Kirchen den Zahn gezogen hat und keine Scheiterhaufen mehr brennen und auch die jüdische Religion friedlich ist, braucht man hier vor Exessen keine Angst zu haben. Die einzige Gefahr ist der Islam, und wenn es uns nicht gelingt uns gegen eine Islamisierung zu wehren, sind wir verloren. Aber nicht nur wir, sondern alle Menschen überall, egal welchen Glaubens oder Nichtglaubens.

Man kann darüber diskutieren, ob und wie schnell eine solche Entwicklung eintreten wird. Wenn man also hierzu eine Meinung haben möchte, dann sollte man sich intensiv mit dem Islam beschäftigen.

Titus

_______________________________________________

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

12.05.2009 22:29
#29 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

In Antwort auf:
Ohne die schon mehrfach zitierten Beiträge zu wiederholen, beziehe ich mich u.a. auf Kadesch und Gysi. Ich denke, beide haben sich auch schon seit Jahren mit dem Thema Islam beschäftigt und können die Gefahren einer Islamisierung gut beurteilen.


hahahaha
sorry aber das ist jetzt nicht dein ernst....

haben sie den irgendwie ein Dr. titel oder der gleichen in diesem bereich...ich meine um eine beurteilung zu fällen braucht man mehr, als nur verallgemeinert moslems zu hassen...egal, ob gut oder böse

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

12.05.2009 22:36
#30 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

In Antwort auf:
Eine gute Muslima lebt nach den Gesetzen des Koran........was bitte schön ist daran modern?


Was ist modern???? das was dir oder anderen gefällt...oder was ich schön finde????

Vieleicht finde ich etwas schön, was nicht gerade jeder schön findet...ist es deswegen nicht modern????

Aber warum stelle ich dir bloß so viele fragen....hättest du die antworten gekannt...hättest du diesen beitrag nicht gebracht....

mehr schreibe ich auch zu diesem thema nicht...weil dieses thema aus den haaren herbei gezogen ist...für so etwas habe ich keine zeit...

denn wie soll man über etwas sprechen was es nicht gibt....

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.194

12.05.2009 22:56
#31 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten


In Antwort auf:
Vieleicht finde ich etwas schön, was nicht gerade jeder schön findet...ist es deswegen nicht modern????


Ob etwas modern ist oder nicht hat m.E nichts mit Geschmack zu tun.
Es gibt viele Dinge die ich Scheisse finde, die aber trotzdem modern sind weil sie zu einer modernen Gesellschaft gehören.
Der Islam ist so modern wie Pharaonen einbalsamieren.

In Antwort auf:
denn wie soll man über etwas sprechen was es nicht gibt....


Ich rede leiber über etwas das es nicht gibt als dass ich 5 mal am Tag MIT etwas rede das es nicht gibt.


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

beethoven ( Gast )
Beiträge:

12.05.2009 22:58
#32 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten
Zitat von Fenris
Zitat von petronius
lies meine signatur

Mein Tipp: Ändern in Dulce est desipere in loco


______________________________________________________________________________


Für Schwester8 passt dein Tipp auch!
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

12.05.2009 23:02
#33 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

In Antwort auf:
Die Islamisten - egal aus welchem Lager, ob Taliban oder andere wie Al Kaida - sind reine Totschläger und werden sich totlaufen, sobald die Gelder knapp werden.

Wieso?? weil sie sich gegen kolonismus wehren?
Was haben bitte Amerika und Deutschland dort zu suchen??


In Antwort auf:
Man wird sie nicht mehr brauchen, sobald die Einwanderung von Moslems genügend angewachsen ist, um eine "friedliche" Umwandlung unserer Demokratie in einen faschistoiden Gottesstaat erfolgreich zu bewerkstelligen.
Ein Islamisches L>and braucht keine demokratie, denn demokratie ist für die Muslime anbetung eines staates und diese Muslime beten nur Allah(swt) an und wollen nicht unterdrückt noch vom westen noch amis anpassen!

In Antwort auf:
Es ist dann ganz egal, ob es den Moslems, die nur friedlich hier leben wollen, auch gefällt in einem moslemischen "Gottesstaat" zu leben, mit all den Schrecken, die dann alle erwarten dürfen.

Komisch.. die Islamische Quellen besagen was ganz anderes!
Wer sind diejenige die Alten Männer den Finger ind po stecken und sie vergewaltigen?? gewiss nicht die talibans?
Wieviele Deutsche soldaten sterben dort und wieviele kommen zurück und lassen sich erschiessen oder begehen selbstmord??Am 18.04 haben sie 2 frauen und 2 Kinder ermordet und wie oft misshandeln sie alte Männer dort mit dem finger in dem po??
Komisch das es sowas nicht gezeigt wird.
Ja ja.. immer die böse muslime ganz böse und schrecklich, sie unterdrücken ihre frauen und kinder, komisch das ich nicht unterdrückt werde.


Physisch und psychisch schmerzhafte Verhörmethoden wie Schläge gegen die Köpfe von Terrorverdächtigen waren ausdrücklich genehmigt. Ebenso durfte simuliert werden, der Verdächtige werde ertränkt, sollte er nicht reden. Auch war es erlaubt, Inhaftierte in heruntergekühlten Räumen zu halten.

Terror-Verdächtige heimlich verhaften ließ, ihnen keinen Zugang zu Anwälten gewährte und Zwangsbefragungen billigte...


Neue Enthüllungen im US-Folterskandal: Offenbar hat die CIA Terrorverdächtige bis zu elf Tage ununterbrochen mit Schlafentzug gepeinigt und wissenschaftliche Studien verfälscht. Doch der Geheimdienst will an der umstrittenen Methoden festhalten - und setzt Obama unter Druck.
Washington - Ihre Füße waren am Boden festgekettet, ihre Hände etwa in Höhe des Kinns. Tagelang mussten die Gefangenen in dieser Position stehend ausharren, oft ohne Essen, manche nur mit einer Windel bekleidet. Schliefen die Gefangenen ein, spritzten Folterer des US-Geheimdienstes CIA ihnen Wasser ins Gesicht.




----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

12.05.2009 23:03
#34 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

In Antwort auf:
Für Schwester8 passt dein Tipp auch!


mag schon sein, auch wenn ich nicht weiss, was dich das angeht...
aber immer hin noch besser als immer einer zu sein, stimmst beethoven???

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

12.05.2009 23:04
#35 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

Mit seinem Sturmgewehr und an der Flak fühlte er sich stark. Wie ein Kriegs-Held.

Zurück in der Heimat fiel der junge Berliner Afghanistan-Soldat Sebastian H. (22) in ein Loch. Er wurde ein Psycho-Wrack.

Alkohol, Drogen, Obdachlosenheim. Dann, in der Nacht zum 9. August 2007, beging Sebastian H. betrunken einen Überfall auf einen Touristen – und wurde von Polizisten erschossen.

Vergrößern
Sebastian H. († 22) mit Sturmgewehr bei seinem Afghanistan-Einsatz. Die Zeit in Kabul machte ihn psychisch fertig, ein Kind starb in seinen Armen
Jetzt schreibt der „Stern“: Sebastian H. ließ sich offenbar absichtlich erschießen! Er wollte sterben! Weil ihn der Einsatz in Afghanistan kaputtgemacht hat!

Reporter trafen Freunde und Kollegen von Sebastian.

So wie Mustafa. Er trank mit Sebastian in der Todesnacht im Neuköllner „Billard Eck“. Der 22-Jährige soll gejammert haben: „Ein Mädchen ist in Kabul auf eine Mine getreten, sie wurde schwer verletzt vor unserem Lager abgegeben. Das Kind verblutete in meinen Armen.“

Dieses Erlebnis soll die Seele des jungen Berliners zerbrochen haben. Gute Freunde in der Zeit der Verzweiflung wurden Ronny L. und Nadine H.

Sie erinnern sich heute, dass Sebastian oft wirr wirkte und über Albträume klagte.

In der Wohnung, die Ronny seinem Kumpel Sebastian überlassen hatte, fand der Ex-Soldat eine Tüte mit zwei Gaspistolen, eine war kaputt. Für seinen Überfall entschied sich Sebastian für die defekte Waffe. Ronny zum „Stern“: „Das muss er doch gemerkt haben. Er war doch an Waffen ausgebildet.“

Hier starb der Berliner Ex-Soldat Foto: Andreas Markus
Anfang August bekam Ronny eine Handy-SMS von Sebastian: „auf Wiedersehen für immer danke für alles aber ich kann nicht mehr (...) ich genieße die letzten Momente in der Wohnung in ewiger liebe Basti“

Eine Woche später erhob Sebastian seine kaputte Gaspistole gegen die Zivilfahnder, die ihn nach dem Überfall auf den Touristen festnehmen wollten – die Polizisten feuerten aus Notwehr.

Zwei Kugeln töteten den Afghanistan-Helden, der nicht mehr leben wollte

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

13.05.2009 01:02
#36 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

@Herzimaus: Quellenangabe und deinen Kommentar dazu nicht vergessen.
Das die Psychologische Betreuung der Bundeswehr nicht so ausgiebig genutzt wird wie sie sollte, höre ich nicht zum ersten mal.

@beethoven: Bitte zieh das Forenlayout nicht mit so langen Linien auseinander :/ dafür gibts [ line ]

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2009 06:21
#37 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

Zitat von Herzimaus
... demokratie ist für die Muslime anbetung eines staates und diese Muslime beten nur Allah(swt) an ...



Und da wunderst du dich, wenn westliche Demokratien erhebliche Schwierigkeiten mit der Zuwanderung von Muslimen haben, wenn deren Einwohner, die die Demokratie schätzen gelernt haben und sie nicht gefährden wollen, gegen ungebremste Einwanderung von Muslimen sind?

Titus Offline



Beiträge: 506

13.05.2009 11:52
#38 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten
Zitat von Herzimaus:_______________________________________________________________
Ein Islamisches L>and braucht keine demokratie, denn demokratie ist für die Muslime anbetung eines staates und diese Muslime beten nur Allah(swt) an und wollen nicht unterdrückt noch vom westen noch amis anpassen!
_________________________________________________________________________________

Freie Menschen, die frei leben, reden und denken dürfen beten nichts und niemand an. Schon gar nicht irgendeinen Gott oder Staat. Wenn Du Deinen Allah anbeten willst, dann bitte, kein Mensch hindert Dich daran.

In einem islamischen Staat muß jeder Allah anbeten, den Koran als heilig betrachten und sich Regeln unterwerfen, die man sich ausgedacht hat und als Gottes (Allahs) Wille ausgibt. Wer daran zweifelt oder gar zu fragen wagt stirbt.

Wenn Du so leben willst, bitte sehr. Aber nicht hier in unserem Land. Wenn Du Dich durch unsere freiheitliche und unvollständige Demokratie unterdrückt fühlst, ja, warum bis Du dann noch hier? Du mußt doch nicht leiden, kein Mensch hält Dich fest. Und im Iran oder in Saudi-Arabien hättest Du doch das, was Du suchst: Keine Demokratie, aber islamischer Gottesstaat. Und wenn Du nun behaupten würdest, da könntest Du dann so leben, frei, wie hier - da würde ich echte Zweifel an dieser Aussage haben. Und ich kann mir nicht vorstellen, daß Du ernsthaft so eine Behauptung aufstellen würdest.

Und so lange Du hier in der Freiheit lebst kannst Du Dich auch entscheiden: Bleiben oder gehen. Ganz allein Deine Sache. Nur von einem islamischen Gottesstaat auf deutschem Boden zu träumen halte ich für - entschuldige - albern.

Übrigens spricht Schwester8 in ihrem Beitrag wieder vom "Hass gegen Moslems". Hass ist etwas, was den Verstand vernebelt und die Handlungsfreiheit beeinflußt. Wenn man sich gegen den Islam wehren will, dann ohne Hass. Daß der Islam dann keine Überlebenschancen hat, wenn der Geldfluß aus dem arabischen Öl versiegt, könnte eine Entwicklung sein, die einen möglichen Bürgerkrieg verhindern kann. Daß wir Deutschen zwar keine Revolutionäre sind, uns aber auch nicht wieder unterdrücken lassen, könnte wahr sein. Aber bitte: Alles ohne Hass!! Und wenn es dann soweit ist auch ohne Blutvergiessen.

Titus

_______________________________________________

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

13.05.2009 13:03
#39 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

In Antwort auf:
@Herzimaus: Quellenangabe und deinen Kommentar dazu nicht vergessen.

Tschldigung!

http://www.bild.de/BILD/berlin/aktuell/2...berlin-tot.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,623899,00.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,509412,00.html

was ich davon halte habe ich ja geschrieben.
In Antwort auf:
Und da wunderst du dich, wenn westliche Demokratien erhebliche Schwierigkeiten mit der Zuwanderung von Muslimen haben, wenn deren Einwohner, die die Demokratie schätzen gelernt haben und sie nicht gefährden wollen, gegen ungebremste Einwanderung von Muslimen sind?

Bs.. ich spreche nicht vom westen sondern Afghanistan.
Jeder Muslim der hier lebt muss sich an die gesetze des Landes halten und es ist eine pflicht.
Ein Muslim darf zb.. nicht wählen gehen oder Demostrieren usw.. aber die gesetze muss er anerkennen ansosnten soll er das Land verlassen!

In Antwort auf:
Freie Menschen, die frei leben, reden und denken dürfen beten nichts und niemand an. Schon gar nicht irgendeinen Gott oder Staat. Wenn Du Deinen Allah anbeten willst, dann bitte, kein Mensch hindert Dich daran.

Im Islam gibt es keinen zwang zum ersten und zum zweiten in einer sharia staat, darf jeder für sich frei entscheiden an was er glaubt, solange er nicht die gesetze verletzen tut.
Wenn du nach Somalien fliegst, musst du dich an die sharia richten, d.h auch für ein nicht-muslim, wirst du wegen Drogen missbrauch ausgepeitscht, wir werden in Deustchland eingesperrt, also wo liegt das problem???
In Antwort auf:
In einem islamischen Staat muß jeder Allah anbeten, den Koran als heilig betrachten und sich Regeln unterwerfen, die man sich ausgedacht hat und als Gottes (Allahs) Wille ausgibt. Wer daran zweifelt oder gar zu fragen wagt stirbt.

Das stimmt doch garnicht, in Iran was glaubst du wieviele Christen dort leben? In Marokko juden und Christen und Atheisten, oder Türkei, wer wird dort gezwungen?
In Antwort auf:
Wenn Du so leben willst, bitte sehr. Aber nicht hier in unserem Land.

Pfff!! Deutschland ist auch mein Land das es mal klar ist!!!
Ich lebe hier sowie ich es möchte. Solange ich mich an die gesetze halte, brave meine steuern zahle usw.. kann ich meine Religion ausüben wie ich es möchte, solange ich keinen Menschen zu leide füge!
In Antwort auf:
Wenn Du Dich durch unsere freiheitliche und unvollständige Demokratie unterdrückt fühlst, ja, warum bis Du dann noch hier?

Sag mal willst du hier provozieren und ständig unterstellungen unter der nase binden, was ich nie geschrieben habe???
In Antwort auf:
Und im Iran oder in Saudi-Arabien hättest Du doch das, was Du suchst: Keine Demokratie, aber islamischer Gottesstaat.

Nochmal extra für dich der hochneunmal schlauer, eine sharia exestiert nicht 100%tig!!
In Antwort auf:
Und wenn Du nun behaupten würdest, da könntest Du dann so leben, frei, wie hier - da würde ich echte Zweifel an dieser Aussage haben. Und ich kann mir nicht vorstellen, daß Du ernsthaft so eine Behauptung aufstellen würdest.

In meinem Land kann ich es.
In Antwort auf:
Und so lange Du hier in der Freiheit lebst kannst Du Dich auch entscheiden: Bleiben oder gehen. Ganz allein Deine Sache. Nur von einem islamischen Gottesstaat auf deutschem Boden zu träumen halte ich für - entschuldige - albern.
mehr kann man nichts mehr dazu sagen, ausser verleumdung und und unterstellungen!!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2009 14:36
#40 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten
Zitat von Herzimaus
Ein Muslim darf zb.. nicht wählen gehen oder Demostrieren usw..


a) Ich kenne eine Reihe Moslems, die das anders sehen, und auch die Medien sprechen eher dagegen, das diese Meinung von der überwiegenden Mehrheit der hiesigen Muslime vertreten wird.

b) Schade; wer das Land bzw die Gesellschaft, in der er lebt, nicht akiv mitgestalten möchte, kann sich auch nicht beschweren, wenn ihm das Ergebnis nicht gefällt.

Zitat von Titus
(...) wir Deutschen (...)
(...) Aber nicht hier in unserem Land. (...)


Bitte sprich für Dich oder meinethalben Dich und Deine Kumpels; ich leben in diesem Land und habe die dt. Staatsbürgerschaft.

Dennoch möchte ich mit diesem "wir" nichts zu tun habe!
contra Offline



Beiträge: 109

13.05.2009 14:46
#41 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten
"Wenn du nach Somalien fliegst, musst du dich an die sharia richten, d.h auch für ein nicht-muslim, wirst du wegen Drogen missbrauch ausgepeitscht"

Falls du wählen könntest? Würdest du doch eher die Scharia Gesetzte nutzen, gell? Die sind ja so super...
Auspeitschen ich glaubs nicht. Und da will mir jemand sagen Islam sei Frieden.

"demokratie ist für die Muslime anbetung eines staates "
Eindeutig falsch. Du solltest mal ein Lexikon zücken und dort mal ganz schnell nachschlagen.

"Ein Muslim darf zb.. nicht wählen gehen oder Demostrieren usw.. "

So ein Müll. Wir haben ja in Köln gesehen das da Muslime waren. Wo war jetzt nochmal die Diskriminierung?
Titus Offline



Beiträge: 506

13.05.2009 14:58
#42 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

Für Herzimaus sind Fragen Unterstellungen und Verleumdungen - Na gut. Aber nachdenken wird sie trotzdem, da bin ich sicher. Nur - zugeben kommt nicht in frage.

Reinecke möchte nicht in "wir" einbezogen sein. - Na, gut. Werde ich demnächst immer berücksichtigen, indem ich "wir (außer Reinecke))" schreibe. Irgendwie hat Reinicke ja auch Recht. Ich schreibe wir und meine uns Deutsche, aber eigentlich bin ich Preuße - und da kann ich auch mit Leuten, wie Reinicke, bezw. deren Art die Dinge zu sehen, wenig anfangen. Also bitte ich Reinicke um gütige Nachsicht. Vielleicht sollte ich meinen Beiträgen immer den Satz vorausschicken "Achtung Reinicke! Nicht lesen, Beitrag von Titus!" - oder so ähnlich.

Titus

_______________________________________________

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2009 15:13
#43 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten
In Antwort auf:
aber eigentlich bin ich Preuße - und da kann ich auch mit Leuten, wie Reinicke, bezw. deren Art die Dinge zu sehen, wenig anfangen.


Nen Preuße bin icke ooch; zumindest in den Augen der meisten Bayern. Und nun???

In Antwort auf:
Vielleicht sollte ich meinen Beiträgen immer den Satz vorausschicken "Achtung Reinicke! Nicht lesen, Beitrag von Titus!" - oder so ähnlich.


Nicht nötig, ich habe keine probleme, Deine Beiträge zu lesen; ich lasse mich aber ungern von Leuten instrumentalisieren, deren Meinung ich nicht teile. Wieso sprichst Du nicht einfach für Dich, sondern gleich für ein Kollektiv, dessen Meinung überhaupt nicht fest steht? Befürchtest Du, das Deine persönliche Meinung niemand interessiert? Keine Angst, ich werd die schon lesen...

P.S.: Reinecke; obwohls in Preußen ein Reinickendorfgibt nenn icke mir Reinecke...
beethoven ( Gast )
Beiträge:

13.05.2009 15:25
#44 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

[quote="Titus"
Wenn Du Dich durch unsere freiheitliche und unvollständige Demokratie unterdrückt fühlst, ja, warum bis Du dann noch hier?
[/quote]

Herzimaus hat die Zustände in Afghanistan kritisiert. Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung ist der Auffassung, dass das deutsche Mandat dort beendet werden sollte. Herzimaus geht letztendlich damit konform.

Ich denke, dass es auch dieses "Verschwinde doch aus Deutschland, wenn es dir hier nicht passt "ist, was die Integration von Migranten erschwert.

beethoven ( Gast )
Beiträge:

13.05.2009 15:25
#45 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten
Zitat von Titus

Wenn Du Dich durch unsere freiheitliche und unvollständige Demokratie unterdrückt fühlst, ja, warum bis Du dann noch hier?



Herzimaus hat die Zustände in Afghanistan kritisiert. Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung ist der Auffassung, dass das deutsche Mandat dort beendet werden sollte. Herzimaus geht letztendlich damit konform.

Ich denke, dass es auch dieses "Verschwinde doch aus Deutschland, wenn es dir hier nicht passt "ist, was die Integration von Migranten erschwert.
Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

13.05.2009 15:32
#46 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

In Antwort auf:
Ich kenne eine Reihe Moslems, die das anders sehen, und auch die Medien sprechen eher dagegen, das diese Meinung von der überwiegenden Mehrheit der hiesigen Muslime vertreten wird.

Hallo Reinecke..
Ich sage nur wie es nach Islamischer sicht ist!
In Antwort auf:
Schade; wer das Land bzw die Gesellschaft, in der er lebt, nicht akiv mitgestalten möchte, kann sich auch nicht beschweren, wenn ihm das Ergebnis nicht gefällt.

Verstehe.. aber bis jetzt hat kein einziger Plotiker der gewählt worden ist, alles was versprochen wurde eingehalten.
In Antwort auf:
Falls du wählen könntest? Würdest du doch eher die Scharia Gesetzte nutzen, gell? Die sind ja so super...
Auspeitschen ich glaubs nicht. Und da will mir jemand sagen Islam sei Frieden.

Liest du eigentlich meine Beiträge richtig?? Wenn ja, dann ist dir anscheined entgangen, dass sharia garnicht exestiert!
Ja ausgepeitscht, wieviele Menschenseele hat der Drogen dealer im gewissen gehabt?? Wieviele Menschen starben am Drogen oder indefizieren andere Menschen??
In Antwort auf:
Eindeutig falsch. Du solltest mal ein Lexikon zücken und dort mal ganz schnell nachschlagen.

Falsch.. den Demokratie ist nicht im Koran zu finden und demokratie ist nicht gesezte Gottes, sondern gesetze Menschen und somit eine anbetung!
Ich brauche dafür kein lexikon.
In Antwort auf:
So ein Müll. Wir haben ja in Köln gesehen das da Muslime waren. Wo war jetzt nochmal die Diskriminierung?

Mano man.. laut Islamisch ist es verboten, was andere machen ist eine andere sache.
In Antwort auf:
Für Herzimaus sind Fragen Unterstellungen und Verleumdungen - Na gut. Aber nachdenken wird sie trotzdem, da bin ich sicher. Nur - zugeben kommt nicht in frage.

Über was soll ich denn bitte nachdenken?? Über etwas was weder hand noch fuss besitzt??
Schleichende Islamisierung?? wo sind Quellen und angaben? Ja nur vermutungen und unterstellungen treibst du hier.
Dieses hier ist einfach
In Antwort auf:
Und so lange Du hier in der Freiheit lebst kannst Du Dich auch entscheiden: Bleiben oder gehen. Ganz allein Deine Sache. Nur von einem islamischen Gottesstaat auf deutschem Boden zu träumen halte ich für - entschuldige - albern.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


contra Offline



Beiträge: 109

13.05.2009 15:38
#47 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

"Ja ausgepeitscht, wieviele Menschenseele hat der Drogen dealer im gewissen gehabt?? Wieviele Menschen starben am Drogen oder indefizieren andere Menschen??"

Ohne Worte.
Krasser Scheiß.
Hallo schonmal was von Menschenrecht gelesen? Ach newarte ghört passt besser.
Stimmt Demokratie ist im Koran nicht zu finden. Denn Demokratie ist sehr viel toleratner asl es der Islam sein will.
Anbetung. Klar! Ich bete auch meien Gesetze an. XD
Ein Muslim darf nicht demosntrieren? Der Arme. Dann ist Pierre Vogel gar keiner. Hui!

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

13.05.2009 16:16
#48 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

Hallo contra..

Über Vogel wollen wir nicht reden, erzählen kann er viel, aber hält er sich selber dran??
Wenn ja.. wieso demostriert er dann? und hält den nicht-muslime vor Oh wieviele doch konvertieren oder tastet agresive andere glauben an?

Was die auspeitschung betrifft, so sagen es die Gelehrten, weil die ausgepeitscht werden, weil sie ja selber menschen verletzen.
Darüber ist man (bin mir nicht sicher) nicht einig.
Aber diese sogenannten "sharia staat" vollziehen es so.

In Antwort auf:
Anbetung. Klar! Ich bete auch meien Gesetze an. XD

Vielleicht habe ich mich etwas falsch ausgedrückt, aber auf arabisch übersetzt heisst es anbetung.
Der Koran sind gesetze vorhanden und somit alles andere überflüssig.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


contra Offline



Beiträge: 109

13.05.2009 16:29
#49 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

GUt ich schreieb auch ein Buch da sind dann auch Gesetze drin. Da werden alle anderen Sachen überflüssig.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2009 16:32
#50 RE: Anti-Islamische Bestrebungen Antworten

In Antwort auf:
aber bis jetzt hat kein einziger Politiker der gewählt worden ist, alles was versprochen wurde eingehalten.


Weswegen man den Herren & Damen Politikern auch auf die Füße treten sollte, zB mit Demonstrationen; oder auch mit zivilem Widerstand, wenns haarig wird...

Aber ein Klassiker unter den politischen Sinnsprüchen ist folgender: "Wahlen ändern nichts, sonst wären sie verboten." frei nach Tucholsky



Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz