Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 490 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

19.05.2009 10:30
Islam/Islamismus: zwei Seiten derselben Medaille Antworten

Nicht alle Einzelheiten dieses Artikels sehe ich auch so. Aber lesens- und vor allem diskussionswert ist er schon. Hier ein paar Auszüge:

.....Der Islamwissenschaftler und Herausgeber der „Internationalen Enzyklopädie des Islam“, Hans-Peter Raddatz, schreibt dazu:
Die islamistische Sichtweise stellt keinen Missbrauch des Islam dar, wie oft fälschlicherweise behauptet wird, sondern sie entstammt einer langen Tradition extremer (religiöser) Intoleranz....

...Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

Denn der Islam ist in Wirklichkeit ein theokratischer Totalitarismus mit schriftlich verfasstem Weltherrschaftsanspruch. Erst wenn die Welt – so der einhellige Glaube des Islam - vollkommen islamisch geworden ist, kann und wird ewiger Friede herrschen (dar a-Islam). Und wenn für das Erreichen dieses Endzustands blutiger Terror gegen die Ungläubigen dieser Welt nötig sein sollte, dann muss dieser Terror eben erfolgen – geschieht er doch zum Ziele eines ewigen Weltfriedens unter dem Banner des Islam. So steht es im Koran, so will es Mohammed, so will es der Islam: das oberste Ziel dieser „Friedensreligion“ ist die Herrschaft über die Welt....

http://www.pi-news.net/2009/05/islamisla...elben-medaille/

Alles unterlegt mit Koranzitaten und Zitaten muslimischer Würdenträger und Attentäter.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

24.05.2009 12:32
#2 RE: Islam/Islamismus: zwei Seiten derselben Medaille Antworten
Dann müsste ja nur noch geklärt werden welche Art Islam
denn der richtige ist? Die Sunniten, die Schiiten, usw....
Die einzelnen Gruppen können sich ja noch nicht mal
auf die Farbe von Scheiße einigen
Also wer hat denn nun Anspruch auf den "wahren Islam"?
So lange diese Frage nicht geklärt ist, wird das selbst bei
einer 100% bekehrung der Welt zum Islam immer noch nichts mit dem Frieden.

Glaube ist Aberglaube

Titus Offline



Beiträge: 506

24.05.2009 16:43
#3 RE: Islam/Islamismus: zwei Seiten derselben Medaille Antworten

Hallo B.S.,

der Artikel spricht für sich selbst und Herr Raddatz dürfte ein anerkannter Kenner des Islams sein. Und seine Schlußfolgerungen über die Ziele des Islams sind auch nicht mißzuverstehen.

Da bin ich aber ganz froh, daß sich meine Ansichten (s. meine entsprechenden Stellungnahmen) in Bezug auf den Islam so bestätigt werden. Fehlt noch eine Darstellung, wie es denn wäre, wenn der Islam als Staatsform und Staatsreligion unser tägliches Leben gestalten würde, wenn wir dann überhaupt noch ein menschwürdiges Leben hätten.
Wäre es nicht herrlich, wenn sich unsere Politiker einmal zum Nachdenken entschließen würden? Sie müssen ja nicht selber denken, sie können ja auch denken lassen und dann "ihre" Rede ablesen. Macht doch unser Herr Bundespräsident auch so ......

Titus.

_______________________________________________

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2009 22:07
#4 RE: Islam/Islamismus: zwei Seiten derselben Medaille Antworten

In Antwort auf:
Fehlt noch eine Darstellung, wie es denn wäre, wenn der Islam als Staatsform und Staatsreligion unser tägliches Leben gestalten würde, wenn wir dann überhaupt noch ein menschwürdiges Leben hätten.


Warum? Nach heutiger, allgemein akzeptierter Auffassung ist die Antwor natürlich ein klares Nein. Organisationen (außer Parteien), die das anders sehen, können wegen verfassungsfeindlicher Bestrebungen ganz schnell von der Bildfläche verschwinden. Eine irgendwie geartete Aussage konnte ich dem Beitrag leider nicht entnehmen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2009 13:29
#5 Islamische Dschihad Union bekennt sich zur Kooperation mit al-Qaida Antworten

Von Yassin Musharbash

Die Islamische Dschihad Union, laut deutschen Behörden die treibende Kraft hinter den mutmaßlichen Anschlagsplänen der Sauerland-Gruppe, hat ein neues Video veröffentlicht. Erstmals zeigt sich ein IJU-Anführer mit einem hochrangigen Qaida-Mann: dem Ideologen Abu Jahja al-Libi.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,628733,00.html

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2009 19:57
#6 RE: Islamische Dschihad Union bekennt sich zur Kooperation mit al-Qaida Antworten
Titus Offline



Beiträge: 506

05.07.2009 20:50
#7 RE: Islamische Dschihad Union bekennt sich zur Kooperation mit al-Qaida Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Islamische Hetzkanäle


Zitat von Bruder Spaghettus
Von Yassin Musharbash
Die Islamische Dschihad Union, laut deutschen Behörden die treibende Kraft hinter den mutmaßlichen Anschlagsplänen der Sauerland-Gruppe, hat ein neues Video veröffentlicht. Erstmals zeigt sich ein IJU-Anführer mit einem hochrangigen Qaida-Mann: dem Ideologen Abu Jahja al-Libi.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,628733,00.html


.... und da gibt es immernoch Mitbürger, die die Gefahr der Islamisierung nicht zur Kennnis nehmen wollen, oder im Versuch satirisch zu sein irgendwelche albernen Kommentare abgeben.

Und da lese ich gerade eine Antwort von Reinecke vom 24.05. auf meinen Beitrag ebenfalls vom 24.05. - keine Ahnung, was Reinecke sagen wollte. Mach ja nichts.

Titus

_______________________________________________

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz