Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 2.059 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2 | 3
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2009 09:59
«Hassprediger» mit dem Kruzifix Antworten

Die «Freiheitlichen» können bei der Wahl zum Europa-Parlament die stärkste Partei in Österreich werden. Ihr Anführer Strache ruft zum Kreuzzug gegen Asylbewerber, die EU und einen Beitritt der Türkei oder Israels.

....Schon vor fünf Jahren warb die FPÖ mit ausländerfeindlichen Parolen wie «Daham (daheim) statt Islam». Doch inzwischen hat sich der einst als Haider-Verschnitt behandelte FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache noch einen Schritt weiter vorgewagt: «Abendland in Christenhand» fordern er und sein Spitzenkandidat Andreas Mölzer etwa auf Plakaten...Zusätzlich löste der blond-blauäugige Wiener Zahntechniker Empörung aus, als er bei Wahlkampfauftritten mit einem großen Kruzifix erschien und sich damit als Bewahrer des christlichen Abendlandes hinstellte.

http://www.netzeitung.de/politik/ausland/1368760.html

Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

29.05.2009 12:07
#2 RE: «Hassprediger» mit dem Kruzifix Antworten

jo, keine schöne sache. Man muss aber sagen, dass sich hier sofort ALLE christlichen Kirchen diese Art des Wahlkampfs extrem verurteilt haben.
Der Heini ist einfach furchtbar. schrecklicher Populist. Mir fällt absolut nichts ein, was man gegen diesen Ungustl machen kann.

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2009 12:38
#3 Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten

Wo ist der Unterschied zu unseren forumsinternen Haßpredigern, von denen keiner ein Kruzifix vor sich her trägt/trug?

Rassismus, Xenophobie, Ausländerfeindlichkeit, man kann dem Kind viele Namen geben; alleine, eine gesteigerte Verantwortung der Religionen für dieses widerwärtige Phänomen lässt sich mE nur sehr schwer konstruieren...

http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...ewalttaten.html

http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...bmeldung-6.html

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2009 13:39
#4 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten
In Antwort auf:
eine gesteigerte Verantwortung der Religionen für dieses widerwärtige Phänomen lässt sich mE nur sehr schwer konstruieren...

Selbstverständlich nicht.

Du kennst ja die Regel bestimmt aus eigenem Erleben am besten: Was gut war, haben Christen im Namen Gottes getan - Was schlecht war, haben nur Leute gemacht die sich zwar Christen nannten, aber keine waren und dabei den Namen Gottes mißbrauchten.

Wie Hitler z.B., der sich nicht nur in Mein Kampf auf Gott berufen hat, der seinen ganzen Apparat ganz stark dem Aufbau des Kirchenapparates nachgebildet hat, bis zu seinem Lebensende Katholik war, und auch nie von der Kirche exkommuniziert wurde.

Aber natürlich war der kein Christ, nicht mal falscher Christ, sondern Atheist.
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2009 13:59
#5 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten
In Antwort auf:
Du kennst ja die Regel bestimmt aus eigenem Erleben am besten: Was gut war, haben Christen im Namen Gottes getan - Was schlecht war, haben nur Leute gemacht die sich zwar Christen nannten, aber keine waren und dabei den Namen Gottes mißbrauchten.


Nö, den Spruch habe ich eigentlich nie ernsthaft vertreten gesehen; im Gegensatz zu dem spiegelverkehrten Spruch, alles Schlechte sei wegen der Religion, alles Gute trotz der Religion geschehen, der hier schon ernsthaft vertreten wurde.

Hitler: Ich finds irgendwie lustig, wie sich Primitiv-Religiöse und -Atheisten den "schwarzen Peter" Hitler gegenseitig zuzuschanzen versuchen. Atheist war der Typ sicher nicht, aber eine gesteigerte religiöse Motiviation wäre mir auch neu. Dem ging es wie (wie so vielen Nazis) um "Deutschland" und die "arische Rasse"; beides hat nichts mit Gott zu tun, religiöse Übersteigerung hin odr her.

BTW, inwieweit war der Aufbau der NSdAP? des Deutschen Reiches? an dem der Kirche orientiert? Das Argument ist mir so neu.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2009 14:36
#6 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten

In Antwort auf:
aber eine gesteigerte religiöse Motiviation wäre mir auch neu.
Dann bist du einfach schlecht informiert. Wir hatten das auch hier im Forum schon.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2009 14:54
#7 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten
In Antwort auf:
Dann bist du einfach schlecht informiert.


Und schon da hast Du mich nicht überzeugen können; aber klar, wenn jemand die Meinung eines B.S. nicht teilt muss er dumm sein, oder schlecht informiert, oder sonstwie geistig minderbemittelt.

Lass es mich so ausdrücken: Ich bin froh, nicht so "gut informiert" zu sein wie Du; in meinen Augen ist gehirnvernebelnde Propaganda und dämlich Ideologie nämlich "Information", auf die ich gut verzichten kann.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2009 18:46
#8 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten

In Antwort auf:
Und schon da hast Du mich nicht überzeugen können..

Das wollte ich doch gar nicht. Spätestens seid dem du dich als Religionspädagoge geoutet hast, ist mir einiges klar geworden. Von der Tatsache, warum ein Atheist nicht sieht, dass er in D benachteiligt wird, bis dahin, warum ein Atheist auf Teufel komm raus den Nutzen von Religion verteidigt.

Seitdem halte ich dir nur noch Stöckchen hin und freue mich diebisch, wenn du drüber springst.

Was mich aber schon ein bisschen enttäuscht ist, wenn ein Pädagoge, auch wenn es nur ein Religionspädagoge ist, mit solchen direkten persönlichen Angriffen reagiert wie du.
Nee, als Pädagoge muss man das subtiler können.

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

29.05.2009 23:22
#9 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten

Na du bist im Gegensatz dazu ein Ausbund von Subtilität und sachgerechter, unpersönlicher Argumentation. Das wird durch deinen Post sonnenklar. Das ist umso bemerkenswerter, weil solche Eigenschaften, wie du festgestellt hast, sonst eigentlich nur für Pädagogen verpflichtend sind. Selbst wenn es lediglich bemitleidenswerte Geschöpfe wie Religionspädagogen sind.

Gruss
Väterchen Nurgle

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2009 07:17
#10 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten
In Antwort auf:
Na du bist im Gegensatz dazu ein Ausbund von Subtilität und sachgerechter, unpersönlicher Argumentation.

Nöö, hab ja sogar offen zugegeben, dass ich Reinecke nur Stöckchen hinhalte.
Aber den letzten Satz meines Postes oben, denke ich, erfülle ich schon

In Antwort auf:
Nee, als Pädagoge muss man das subtiler können.


Hätte ich aber wahrscheinlich auch anders verfasst, wenn ich im Moment des Schreibens nicht gedacht hätte, wir wären hier in meinem Forum. Ich hatte nämlich vor, Reineckes letzten Beitrag und meine Antwort in die Streitarena zu verschieben, wo ja solche persönlichen Sachen erlaubt sind.
Habe, Monster sei Dank, aber mitten im Verschieben noch gemerkt, dass hier ist Snookers Territorium und deshalb steht es halt noch hier.
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2009 17:42
#11 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten


Es werden immer mehr

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

30.05.2009 18:14
#12 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten

Also das Abendland ist längst in allen möglichen Händen, aber gewiss nicht in Christenhand... Und so soll es m.E. auch bleiben :). Wie eine solche Partei stark sein kann, ist verwunderlich und sehr erschreckend.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

30.05.2009 18:43
#13 Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten

In Antwort auf:
Also das Abendland ist längst in allen möglichen Händen, aber gewiss nicht in Christenhand... Und so soll es m.E. auch bleiben :).
Ich bin dafür, dass dieses "Abendland" mit keinem Teil in fremden Händen ist - nicht in wirtschaftlicher und nicht in religiöser Sicht. Wie skandierten wir so schön in den 60ern? => POWER TO THE PEOPLE! Und das sollte unser Ziel auch bleiben.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

01.06.2009 09:48
#14 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten

B.S. Halluzinationen in allen Ehren, aber ich bin kein Religionspädagoge, sondern Steuerfachangestellter; und auch Atheist bin und bleibe ich, auch wenn andere das nicht einsehen wollen: Man muss nicht die Meinung bestimmter Forumteilnehmer teilen, um sich als Atheist zu qualifizieren!

P.S.: Wenn das wieder in die Streitarena verschoben wird, während B.S. Unterstellungen hier stehen bleiben, schreibe ich es noch mal; und noch mal; und noch mal...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

01.06.2009 10:48
#15 Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten
In Antwort auf:
P.S.: Wenn das wieder in die Streitarena verschoben wird, während B.S. Unterstellungen hier stehen bleiben, schreibe ich es noch mal; und noch mal; und noch mal...
Weil du uns dafür abstrafen möchtest, wenn wir unsere Moderationsaufgaben nicht nach deinem Gustus machen? Komm mal auf den Teppich runter, lieber Reinecke! Wenn wir was in die Streitarena verschieben, dann "diskutiere" da weiter, statt uns damit zu drohen, die Diskussionen lahmzulegen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

02.06.2009 10:52
#16 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten

Gysi, warum belässt Du es dann nicht bei der Streitarena, sondern trittst hier nochmal nach? Nebenbei: Die Aufforderung an mich, persönlich Dinge woanders zu klären, ist wohl etwas falsch adressiert; ich würde das gerne in der Streitarena klären...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

02.06.2009 14:29
#17 Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten
Deinen Text unter deiner letzten PS verstand ich so, dass du hier im Thread das schön weiter breitschreiben willst, was ich in die Streitarena verschoben habe - und vom Moderator evtl. wieder verschoben wird. Das meintest du anders. Dann sind wir ja einer Meinung => ab in die Streitarena! Wir tun uns in der Kommunikation wirklich schwer... Wir können es eben nicht so richtig. Eigentlich...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Fuente Offline



Beiträge: 78

08.06.2009 08:36
#18 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten

"Wie Hitler z.B., der sich nicht nur in Mein Kampf auf Gott berufen hat, der seinen ganzen Apparat ganz stark dem Aufbau des Kirchenapparates nachgebildet hat, bis zu seinem Lebensende Katholik war, und auch nie von der Kirche exkommuniziert wurde. "

Eine Exkomunikation kann nur nach ganz bestimmten Kriterien die im Kirchenrecht verankert sind erfolgen. Die Kirche kann nicht jemanden auschließen, mag er auch noch so ein Schwein und Verbrecher sein, wenn er nicht diese Kriterien erfüllt. Es hätte auch Hitler nicht zum umdenken gebracht und der himmlische Gerechtigkeit wird er nicht entgehen. Für alles andere gibt es weltliche Gerichte.

Es ist die Frage ob man den Glauben eines Menschen nach seinem Taufschein erkennen kann. Ich glaube nicht. Jesus sagt:"An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen" und Hitler hat sehr faule Früchte hervorgebracht. Hitler hatte eine eigene Staatsdoktrin, Rassenwahn und Heidnische Elemente spielten da zb eine Rolle. Das ist antagonistisch entgegengesetzt zum christlichen Glauben, in dem alle gleich sind.
Wenn Hitler so ein toller Katholik war, wieso ließ er dann soviele Priester ermorden und plante nach dem "Endsieg" kritische Bischöfe wie den Seligen Kardinal von Galen und (weniger bekannt) Kardinal Konrad Graf von Preysing zu beseitigen? Wieso ließ er den Seligen Bernhard Lichtenberg, Dompropst von Berlin ins KZ Dachau schicken(Der Mann war schon todkrank und starb auf dem Transport). Ich könnte diese Reihe noch lange fortsetzen.

Hitler war so wenig katholischer Christ wie Stalin orthodoxer Christ.

Gruß Fuente

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.06.2009 09:17
#19 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten

Ist eigentlich egal.

Er war jedenfalls ganz, ganz sicher keine Atheist. Darum gehts mir, weil Hitler ja immer mal wieder als Grundbeispiel für die Verkommenheit und Grausamkeit des Atheismus herhalten muss.

Ich vermute, das findest auch du falsch.

Fuente Offline



Beiträge: 78

09.06.2009 13:52
#20 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten

Nö ,das hätte ich so nicht gesagt, er hatte eher seine eigene "Religion".

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2009 14:16
#21 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten
Zitat von Reinecke
(...) aber eine gesteigerte religiöse Motiviation wäre mir auch neu.


Zitat von B.S.
Dann bist du einfach schlecht informiert.


Zitat von B.S.
Er war jedenfalls ganz, ganz sicher keine Atheist. Darum gehts mir, (...)


Dann sag ich mal als Replik: Informieren sollte sich vielleicht eher der, der seine eigenen Argumente nicht mehr überblickt...

P.S.:

Es hat hier auch niemand behauptet, dass Hitler Atheist gewesen sei, nur Du behauptest wiederholt, er habe aus einer religiösen motivation heraus gehandelt; fehlts an Information?
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

09.06.2009 14:31
#22  Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten

In Antwort auf:
nur Du behauptest wiederholt, er habe aus einer religiösen motivation heraus gehandelt; fehlts an Information?
Auch Richard Dawkins hat in seinem Buch "Der Gotteswahn" an Zitaten Hitlers religiöse Motivation belegt. Hitler hätte sich "von Gott" geleitet und beauftragt gefühlt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2009 14:51
#23 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten
Was für viele heute auch schon unbestritten ist.
Wer´s immer noch leugnet, sollte sich vielleicht einfach hier mal ein bisschen durchklicken: http://www.google.de/search?q=religi%C3%...lient=firefox-a

Da gibts genug entsprechende Aussagen.

Auf Reineckes persönlichen Angriffe einzugehen würde nur die Diskussion stören. Also lass ich das und amüsiere mich still weiter.
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2009 14:53
#24 RE: Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten
Zitaten??? Da kenne ich nur das eine, das auch von B.S. immer wieder mal rausgekramt wird. Eine solche Äußerung halte ich für sehr, sehr dünnes Eis, um danach auf Hitlers Motivation zu schließen. Auch gibt es Äußerungen von Hitler, die dass (zumindest im Hinblick auf das Christentum) deutlich relativieren ("...alles jüdisher Schwindel!").

ME ist es wahrscheinlich, dass auch ein Adolf Hitler grundsätzlich Theist war, ganz bestimmt kein Atheist. Aber ob dies seine (Haupt-) Motivation war, wenn es um Größenwahn, Nationalismus oder Antisemitismus ging, würde ich sehr stark bezweifeln; dafür hat er sich bspw beim Antisemitismus zu stark den modernen, nicht-religiös begründeten Rassismus aufgenommen und nciht den alten, v.a. religiös motivierten Antijudaismus.

BTW, nur weil Dawkins (seines Zeichens Fachmann für Biologie, genetik und Evolution) irgendwelche Hitler-Zitate anführt ist das für mich nicht der Weisheit letzter Schluss. Ich kenne sie nicht (fände es aber interessant, wenn die jemand posten will fänd ichs toll), fände es aber spannender, wie die von Historikern und Politologen rezipiert werden, die sich mit der Materie befassen. (Oder auch von Theologen, aber dann wäre wir wohl wieder auf der ideologischen Ebene, die ich bei Dawkins auch befürchte/vermute...)

EDIT & P.S.: Es ist also schon ein persönlicher Angriff auf B.S., wenn man seine Aussagen zitiert? Gut zu wissen...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

09.06.2009 15:57
#25 Und die «Hassprediger» ohne Kruzifix ??? Antworten
Ein Auszug:
Zitat von Adolf Hitler
"Ich schäme mich auch heute nicht, es zu sagen, dass ich, überwältigt von stürmischer Begeisterung, in die Knie gesunken war und dem Himmel aus übervollem Herzen dankte, dass er mir das Glück geschenkt hat, in dieser Zeit leben zu dürfen!" (Hitler in "Mein Kampf" zur Kriegserklärung der Deutschen zum I. WK)
Zitat von Rudolf Heß
Herrn Hitler kenne ich persönlich sehr gut. (...) Er ist ein selten anständiger, lauterer Charakter, (...) religiös, ein guter Katholik."
Zitat von Adolf Hitler
... dann retten wir Deutschland zuerst vor seinem Verderber, dem Juden (...). Wir wollen, vermeiden, dass auch unser Deutschland den Kreuzestod erleidet!" (Bullock 2005, S. 89)

"Mein christliches Gefühl weist mich auf meinen Herrn als Kämpfer (...) Es weist mich hin auf den Mann, der einst einsam, von nur wenigen Anhängern umgeben, diese Juden erkannte und zum Kampf gegen sie aufrief, und der, wahrhaftiger Gott, nicht der größte was als Dulder, sodern der größte als Streiter. In grenzenloser Liebe lese ich als Christ und Mensch die Stelle durch, die uns verkündet, wie der Herr sich endlich aufraffte und zur Peitsche griff, um die Wucherer, das Nattern- und Otterngezücht, hinauszutreiben aus dem Tempel! Seinen ungeheuren Kampf aber für die Welt, gegen das jüdische Gift, den erkenne ich heute, nach 2000 Jahren, in tiefster Ergriffenheit am gewaltigsten an der Tatsache, dass er dafür am Kreuz verbluten musste. (...) Als Christ habe ich nicht die Verpflichtung, mir das Fell über die Ohren ziehen zu lassen, sondern habe die Verpflichtung, ein Streiter zu sein für die Wahrheit und für das Recht. (...) (Rede auf einer NSDAP-Versammlung)

„So glaube ich, heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn!“ (Mein Kampf)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz