Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 95 Antworten
und wurde 4.709 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
turk11 Offline



Beiträge: 53

04.03.2011 19:52
#76 RE: Türkei in die EU? Antworten

That is correct.

Die EU nimmt nur in Verein Christen auf
Ist gut so :)
wir bleiben allein

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

23.07.2011 11:19
#77 RE: Türkei in die EU? Antworten

Am Besten Türkei in die EU rein, und Deutschland, Frankreich, Belgien, Holland, Dänemark, Österreich, Luxemburg,
Norwegen und Schweden raus und einen eigenen Verein aufmachen.
Wir brauchen die Türken nicht in der EU.

Und das Konzept der "arabischen Liga" ist ja schon einmal gescheitert.
Am Faktor Türkei.
Erstens sind die Türken keine Araber, und zweitens möcht NIEMAND eine neue Version
des Osmanischen Reiches oder etwa ähnlichem, die Araber am allerwenigsten.
Es wird Zeit dass die Türkei auf die ihr zustehende Größe zusammen gestutzt wird,
und diese türkische Großreich Phantasien in das Reich der Phantasie zurück zu befördern.

Glaube ist Aberglaube

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2011 13:11
#78 RE: Türkei in die EU? Antworten

Zitat von kadesch
Am Besten Türkei in die EU rein, und Deutschland, Frankreich, Belgien, Holland, Dänemark, Österreich, Luxemburg,
Norwegen und Schweden raus und einen eigenen Verein aufmachen.
Wir brauchen die Türken nicht in der EU.

Und das Konzept der "arabischen Liga" ist ja schon einmal gescheitert.
Am Faktor Türkei.
Erstens sind die Türken keine Araber, und zweitens möcht NIEMAND eine neue Version
des Osmanischen Reiches oder etwa ähnlichem, die Araber am allerwenigsten.
Es wird Zeit dass die Türkei auf die ihr zustehende Größe zusammen gestutzt wird,
und diese türkische Großreich Phantasien in das Reich der Phantasie zurück zu befördern.




Mir wäre am liebsten man würde sich nur mit Nordwesteuropäern zusammen tun.
Mit Ost und Südeuropäern einen Wirtschaftsdeal einzugehen war meines Erachtens von Anfang an zum Scheitern verurteilt.
Die Iren,die ich meine ganz gut zu kennen,sind sowieso etwas besonderes. Deren Scheitern war ebenfalls vorauszusehen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.044

23.07.2011 17:16
#79 Türkei in die EU? Antworten

Zitat von Stan
Mit Ost und Südeuropäern einen Wirtschaftsdeal einzugehen war meines Erachtens von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Warum?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

pilgarlic Offline




Beiträge: 77

23.07.2011 19:48
#80 RE: Türkei in die EU? Antworten

Zitat von Stan
Mir wäre am liebsten man würde sich nur mit Nordwesteuropäern zusammen tun.


u.a. mit Anders Behring Breivik?

____________________________________________________
"Wenn der Mensch wirklich Mensch wird, wird er Gott..." Taisen Deshimaru
()

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2011 21:31
#81 RE: Türkei in die EU? Antworten

Zitat von pilgarlic

Zitat von Stan
Mir wäre am liebsten man würde sich nur mit Nordwesteuropäern zusammen tun.


u.a. mit Anders Behring Breivik?





Hohoho!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2011 21:35
#82 RE: Türkei in die EU? Antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Stan
Mit Ost und Südeuropäern einen Wirtschaftsdeal einzugehen war meines Erachtens von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Warum?





Völlig unterschiedliche Mentalität und Einstellung zu entscheidenen Dingen,die solch ein Unternehmen ausmachen.

Die letzte Hart aber fairSendung hat den Verdacht den ich immer schon hatte,in weiten Teilen bestätigt.

pilgarlic Offline




Beiträge: 77

24.07.2011 08:55
#83 RE: Türkei in die EU? Antworten

Zitat von Stan
Hohoho!

bist du Santa Claus ;) ?

____________________________________________________
"Wenn der Mensch wirklich Mensch wird, wird er Gott..." Taisen Deshimaru
()

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.044

24.07.2011 09:49
#84 Türkei in die EU? Antworten

Zitat von Stan
Völlig unterschiedliche Mentalität und Einstellung zu entscheidenen Dingen,die solch ein Unternehmen ausmachen.

Was meinst du mit "solch ein Unternehmen"? Das gemeinsame Leben in einem Staat oder Staatenbund (Europa)? Welche "unterschiedliche Mentalität" kann man in "osteuropäisch" und "nordwesteuropäisch" einteilen? Machen alle unterschiedlichen Mentalitäten ein Zusammenleben unmöglich? Warum leben wir beide - du und ich - in einem Staat? Müssten wir uns nicht auch in verschiedene Staaten oder Ethnien separieren? Was soll das?

Die Osteuropäer und der Westen hatten vor 150, 200 Jahren noch viel mehr Gemeinschaftliches als heute. Die Sprache zeugt davon. Durch die Oktoberrevolution 1917 und die Trennung in Ost- und Westblock 1945 und dem Kalten Krieg ist die Fremdheit entstanden, die viele heute fühlen. Ich fühle sie nicht, aber das liegt daran, dass ich im Laufe der Jahre etliche Kollegen aus dem damaligen UdSSR-Block kennenlernen durfte - und ich kam mit allen von denen bestens aus!
Es waren nur die Moslems, mit denen ich die negativen Erfahrungen machte.

Fremdheit lässt sich immer überwinden. Die zwischen Ost und West, indem man sich neu kennenlernst - ganz einfach! Die zwischen Moslems und Nichtmoslems braucht aber auch den offenen Dialog über ethische Werte und die Religion. Und der ist schwerer, wie wir wissen.

Dein Streben nach einer Separierungsmanifestation geht doch wirklich in Richtung unreflektierter Rassismus, Stan! Das ist NPD-Ideologie. Darfst du ja auch gene haben. Nur fehlt mir die Begründung hierzu, die einen dumpfen Reflex gegen alles Fremde übersteigt.

Das ist eben der Unterschied z.B. zwischen uns: Du willst trennen. Ich will einen. You say goodbye, and I say hello....

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.07.2011 20:50
#85 RE: Türkei in die EU? Antworten

Zitat von Gysi


Dein Streben nach einer Separierungsmanifestation geht doch wirklich in Richtung unreflektierter Rassismus, Stan! Das ist NPD-Ideologie.




Nichts neues im Gysi-Land

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.044

25.07.2011 08:02
#86 Türkei in die EU? Antworten

Zitat von Gysi
Nichts neues im Gysi-Land

Was alt ist und richtig, muss nicht durch Neues ersetzt werden.
Aber was was nicht durchgekocht ist, sollte noch mal in den Topf zum Nachkochen rein...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.07.2011 08:57
#87 RE: Türkei in die EU? Antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Gysi
Nichts neues im Gysi-Land

Was alt ist und richtig, muss nicht durch Neues ersetzt werden.
Aber was was nicht durchgekocht ist, sollte noch mal in den Topf zum Nachkochen rein...





Und schmeckt dann immer noch nicht.

Meditier Offline



Beiträge: 6

31.08.2011 11:24
#88 RE: Türkei in die EU? Antworten

Also ich war erst vor zwei Monaten in der Türkei und bin überrascht gewesen, wie fortschrittlich das Land im Endeffekt doch ist. Die Sekularität braucht man jetzt nicht mehr zu erwähnen, ich meine meine Aussage in Anbetracht der Denkweise der Menschen. Ich kenne nur einige Deutsch-Türken, die bekannterweise ja radikaler sind, als ihre Landsleute in Anatolien. Ich glaube viele Deutsche kennen nur die Deutsch-Türken, die nicht genügend integriert sind, und haben dadurch ein ganz falsches Bild von der Türkei. Seit Sarrazin verfestigen sich nur die Ansichten - schwarz oder weiß (und das geht schon länger als nur letztes Jahr - Vergleich 2009Vergleich 2009).

Als ich jedenfalls jetzt in der Türkei war, bin ich in einer Wohnung untergekommen (hier zu finden), wo ich mich bei Ankunft bestimmt 2 Stunden mit dem Vermieter auf Englisch angeregt über Weltgeschehen unterhalten habe. Ja, auch ich bin immer skeptisch gewesen bzgl. EU-Beitritt d. Türkei und bin es auch nach wie vor, aber jetzt, wo ich Istanbul und einige Orte und Menschen der Küste kenne, wäre die Türkei besser in der EU aufgehoben, als Bulgarien und Rumänien. Es gibt dort deutlich weniger Korruption, einen vergleichbaren Lebensstandard und ein deutlich höheres Bruttonationaleinkommen. Es gibt allerdings auch viele Punkte, die dagegen sprechen. In erster Linie, wie es ja erst jüngst wieder zur Ansprache kam, als Erdogan wieder in Deutschland war (Vergleich), ist das Problem der Ablehnung Zyperns, die nächstes Jahr die Ratspräsidentschaft innehalten. Sollte die Türkei tatsächlich die Dimplomatie für 2012 einstellen, so ist das wohl das deutlichste Zeichen, dass sie für eine Mitgliedschaft nicht bereit sind. Mal gucken, was die Zukunft so bringen wird für die Anatolier.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

06.09.2011 22:15
#89 RE: Türkei in die EU? Antworten

Man muss immer eigene erfahrungen sammeln!!

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


pilgarlic Offline




Beiträge: 77

22.09.2011 16:23
#90 RE: Türkei in die EU? Antworten

Ein lesenswerter Brief von Ralph Giordano an unseren Bundespräsidenten.

____________________________________________________
"Wenn der Mensch wirklich Mensch wird, wird er Gott..." Taisen Deshimaru
()

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

23.09.2011 01:58
#91 RE: Türkei in die EU? Antworten

@Meditier: "Deinen" Beitrag habe ich (wortwörtlich?) schon woanders gelesen. Bitte gib doch in Zukunft Deine Quelle an und markiere Deine Zitate als solche. (Bin kein Moderator, ist nur 'ne Empfehlung)

Die Türkei driftet immer mehr in Richtung "islamistsche Republik" nach Vorbild des Iran. Jeder kann sich über "google" die Ansprachen und Reden von Gül und Erdogan zu diesem Thema reinziehen. Allein die Kriegsdrohung gegen Israel macht mMn eine Mitgliedschaft unmöglich. Nicht erwähnen möchte ich die militärische Besetzung (35.000 kasernisierte türkische Soldaten auf NordZypern) des EU-MitgliedStaats Zypern durch die imperialistische Türkei, die vom UN-Sicherheitsrat nach wie vor als kritisch eingestuft wird.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Titus Offline



Beiträge: 506

27.09.2011 16:53
#92 RE: Türkei in die EU? Antworten

Zitat von pilgarlic
Ein lesenswerter Brief von Ralph Giordano an unseren Bundespräsidenten.



Dieses Dokument eines der wenigen Denker in unserer Zeit muß man aufheben.

Was wird passieren? Nichts, absolut nichts. Herr Giordano wird nicht mehr zu offiziellen Anlässen eingeladen,
nunmehr persona non grata !!

Unsere Politiker haben sich schon längst mit den neuen Herren arrangiert.

Erdogam will gar nicht die Türkei in die EU bringen, er will mit seiner Türkei, dem neuen osmanischem Reich,
gleich die ganze EU übernehmen! Als Provinz. Hat er doch auch zwei Mal in Deutschland unter dem BeifaLL seiner Landsleute
mehr oder minder deutlich gesagt.

Das Abendland retten?
Durch einen letzten Existenzkampf, gegen unsere neuen Besatzer, die mit der Unterstützung unsere Politiker rechnen dürfen?
Oder durch die Moslems selbst, von denen viele das schöne Leben im Westen genießen.
Das wollen die mit Sicherheit nicht aufgeben. Also dann eine Alliance zwischen Ungläubigen einerseits und aufgeklärten Moslems
andererseits! Schade, daß ich das nicht mehr erleben könnte!


Titus

_______________________________________________

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.044

28.09.2011 09:26
#93 Türkei in die EU? Antworten

Klasse, Ralf Giordano! Er spricht aus meinem (unserem) Herzen. Nur mit etwas mehr Background-Wissen. Hoffentlich wird dieser Brief breiter in der Öffentlichkeit diskutiert! Vielleicht wird Wulff darauf ja antworten.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

pilgarlic Offline




Beiträge: 77

28.09.2011 10:12
#94 RE: Türkei in die EU? Antworten

Zitat von Gysi
Vielleicht wird Wulff darauf ja antworten.


Der Herr Wulff ist ja ein ganz Netter. Bestimmt wird er darauf antworten, aber sicher so unverbindlich wie stets. Er ist tief in religiöse Denk- und Deutungsmuster verstrickt, letzte Woche beim Papstbesuch war das wieder deutlich zu erkennen. Und dabei hat Ratze komplett allen den Mittelfinger gezeigt...

____________________________________________________
"Wenn der Mensch wirklich Mensch wird, wird er Gott..." Taisen Deshimaru
()

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

28.09.2011 12:33
#95 RE: Türkei in die EU? Antworten

Ich war ehrlich gesagt überrascht zumindest halbwegs kritische Worte von Wulff gehört zu haben.

Aber du sagts es sehr deutlich, der Ratze bleibt knallhart.
Hat ja sogar zu mehr Papsttreue aufgefordert ^^ einfach zu schiessen!!!

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

21.10.2011 10:33
#96 RE: Türkei in die EU? Antworten

Ich kann Herrn Giordano zu diesem mutigen Brief gratulieren!!!!!!
Ein Brief voller Fragezeichen die man den deutschen Politikern
ins Gesicht malen sollte.
Hut ab vor Ralph Giordano!!!

Glaube ist Aberglaube

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz