Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 148 Antworten
und wurde 4.798 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

07.06.2009 20:14
#26 RE: In der Endzeit Antworten
Schnucki, krieg dich wieder ein. Ich habe geschrieben, dass wir HIER und Jetzt im Paradies leben, wenn man es mit den Zuständen von vor 1000 Jahren vergleicht, mal als Beispiel betrachtet. Spar dir einfach deinen billigen Populismus, hier werden keine Wahlen veranstaltet, niemand wird zum beliebtesten Forumschreiber gekürt, du brauchst mich nicht niedermachen, es ist vollkommen wurscht, was du oder der Rest von mir hält.
Du weißt ganz genau, wie ichs gemeint habe, also komm zum Thema zurück oder such dir wen anderen zum streiten.

Wenn du meinst, das Leben zur Zeit in Mitteleuropa ist die Hölle auf Erden, ist das dein gutes Recht, aber ich lass mich sicher nicht auf einen saublöden moralischen Wettkampf mit dir ein, dazu musst du dir dümmere Leute suchen.

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2009 20:23
#27 RE: In der Endzeit Antworten

Zitat von Pamuk
Wenn du mich meinen solltest, muss ich dich leider enttäuschen.
Ich möchte ganz einfach über die versch. christlichen Positionen aufgeklärt werden - mehr nicht.


Ne..ich meine den bzw. die Threaderstellerin und ihre Leidensgenossen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2009 20:34
#28 RE: In der Endzeit Antworten

Zitat von SnookerRI

In Antwort auf:
wenn du nicht gerade in Afrika sitzt und um dein Leben kämpfst, bist du in der Hinsicht mit Garantie keinen Deut besser als ich.
Als wenn man in Afrika leben und um sein Leben kämpfen müsste, um das Leid der dort lebenden Menschen nachempfinden zu können. Das wird ja immer schöner hier
.


Ja,was machst du denn noch hier. Sitzt wahrscheinlich vollgefressen vorm PC,nachdem du mit deinem Mittelklassewagen vlt. noch ein paar Teilchen vom Bäcker geholt hast..in der warmen Stube und überlegst ob du heute abend noch Fernseh guckst,Musik hörst oder vlt. nicht doch lieber noch ein paar Seiten in der Bibel liest und den armen Menschen gedenkst auf deren Kosten du gerade Strom verbrauchst.
Los,Snooker los.....mach dich auf nach Afrika. Werd ein Albert Schweitzer oder doch zumindest ein Vater Theresa.
Wenn ich zu allergischen Reaktionen neigen würde, käme mir bei deinem schwulstigen,heuchlerischen Betroffenheitsgelaber wahrscheinlich das Kotzen.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.242

07.06.2009 20:49
#29 RE: In der Endzeit Antworten

In Antwort auf:
Ich habe geschrieben, dass wir HIER und Jetzt im Paradies leben, wenn man es mit den Zuständen von vor 1000 Jahren vergleicht, mal als Beispiel betrachtet.
Joa wenn einem andere Menschen egal sind, kommt das hin; Mal als Beispiel betrachtet

In Antwort auf:
du brauchst mich nicht niedermachen, es ist vollkommen wurscht, was du oder der Rest von mir hält.


Den Eindruck habe ich allerdings auch. Im Übrigen brauche ich dich ganz sicher nicht niederzumachen.

In Antwort auf:
Du weißt ganz genau, wie ichs gemeint habe, also komm zum Thema zurück oder such dir wen anderen zum streiten.
Ich bin mitten im Thema drin. Das Thema ist deine Meinung, die du hier reingebracht hast. Dafür kann ich doch nichts?! Mit Personen streite ich hier schon mal gar nicht. Das ist mir viel zu billig. Wenn du allerdings Meinung von Person nicht unterscheiden kannst, liegt das Problem wieder bei dir.

In Antwort auf:
Wenn du meinst, das Leben zur Zeit in Mitteleuropa ist die Hölle auf Erden, ist das dein gutes Recht,
Du liest meine Beiträge ja noch nicht mal richtig... ker ker ker, wie soll das nur enden?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.242

07.06.2009 21:02
#30 RE: In der Endzeit Antworten

In Antwort auf:
Ja,was machst du denn noch hier. Sitzt wahrscheinlich vollgefressen vorm PC,nachdem du mit deinem Mittelklassewagen vlt. noch ein paar Teilchen vom Bäcker geholt hast..in der warmen Stube und überlegst ob du heute abend noch Fernseh guckst,Musik hörst oder vlt. nicht doch lieber noch ein paar Seiten in der Bibel liest und den armen Menschen gedenkst auf deren Kosten du gerade Strom verbrauchst.
Also den Posten als Foren-Entertainer hast du sicher. Davon abgesehen hast du keine Ahnung, von dem was ich mache oder nicht. Aber es interessiert dich ja auch nicht...


In Antwort auf:
Wenn ich zu allergischen Reaktionen neigen würde, käme mir bei deinem schwulstigen,heuchlerischen Betroffenheitsgelaber wahrscheinlich das Kotzen.
Ich weiß gar nicht was du hast Stan. Du kannst dich doch ruhig weiter am Leid der Menschen ergötzen, und weiterhin denken, dass das Leben heute doch sooo viel besser ist. Und nicht vergessen: Immer schön die Krisen dieser Welt ausblenden; denn tust du es nicht, wird dir dann nämlich tatsächlich schlecht.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

07.06.2009 21:03
#31 RE: In der Endzeit Antworten

Das sind meine Lieblingsstellen in der Bibel, weil sich damit schöne Gruselgeschichten schreiben lassen :). Aber als mehr sehe ich diese Stellen auch nicht! Ich bin auch der Meinung, dass die letzten 2000 Jahre nicht unbedingt der Brüller waren, die letzten 20 haben tatsächlich zumindest aus meinem subjektiven Weltbefinden heraus wenigstens etwas getaugt...

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

07.06.2009 21:24
#32 RE: In der Endzeit Antworten
In Antwort auf:
Ker, Pamuk, wo hast du das denn nun schon wieder her? Jeder, gerettet werden will und bereit ist sein Leben nach der hohen biblischen Ethik auszurichten, wird auch gerettet.


Gut, ich lag zwar ein wenig falsch, aber dennoch lässt sich bei Wikipedia lesen:

Zeugen Jehovas unterscheiden zwei Gruppen von Christen. Eine begrenzte Anzahl von 144.000 (die „kleine Herde“ oder „Geistgesalbte“) habe die Hoffnung, nach ihrem Tod in den Himmel zu kommen, um dort mit Christus als Priester und Könige eine himmlische Regierung zu bilden. Die andere Gruppe bestehe aus einer unbestimmten Anzahl von Menschen, die im oben beschriebenen irdischen Paradies ewig leben werde.

Also gaaaaanz so falsch lag ich dann doch nicht
Auch würde mich interessieren, warum die ZJ immer wieder fälschlicherweise den Weltuntergang ankündigen?!

________________________
...

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2009 22:18
#33 RE: In der Endzeit Antworten

Zitat von Pamuk
In Antwort auf:
Ker, Pamuk, wo hast du das denn nun schon wieder her? Jeder, gerettet werden will und bereit ist sein Leben nach der hohen biblischen Ethik auszurichten, wird auch gerettet.

Gut, ich lag zwar ein wenig falsch, aber dennoch lässt sich bei Wikipedia lesen:
Zeugen Jehovas unterscheiden zwei Gruppen von Christen. Eine begrenzte Anzahl von 144.000 (die „kleine Herde“ oder „Geistgesalbte“) habe die Hoffnung, nach ihrem Tod in den Himmel zu kommen, um dort mit Christus als Priester und Könige eine himmlische Regierung zu bilden. Die andere Gruppe bestehe aus einer unbestimmten Anzahl von Menschen, die im oben beschriebenen irdischen Paradies ewig leben werde.
Also gaaaaanz so falsch lag ich dann doch nicht
Auch würde mich interessieren, warum die ZJ immer wieder fälschlicherweise den Weltuntergang ankündigen?!


Und warum es ausgerechnet 144.000 sein sollen...vlt. ginge ja auch 144.001?!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2009 22:21
#34 RE: In der Endzeit Antworten

Zitat von SnookerRI
[Also den Posten als Foren-Entertainer hast du sicher.


Das liegt mir zumindest eher im Sinn,als Erkenntnisse mit dir und deinesgleichen auszutauschen

Ester Offline




Beiträge: 347

07.06.2009 22:36
#35 RE: In der Endzeit Antworten

144.000 das wäre herzlich wenig, wenn man zu den gegenwärtigen Menschen auch noch die Verstorbenen seit Bestehen der Menschheit hinzurechnet.
die Zahl 144.000 ist eine symbolische Zahl und hat eine ganz andere Bedeutung.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2009 22:38
#36 RE: In der Endzeit Antworten

Zitat von SnookerRI
Du kannst dich doch ruhig weiter am Leid der Menschen ergötzen, und weiterhin denken, dass das Leben heute doch sooo viel besser ist. Und nicht vergessen: Immer schön die Krisen dieser Welt ausblenden; denn tust du es nicht, wird dir dann nämlich tatsächlich schlecht.


Erstmal ergötze ich mich nicht am Leid der Menschen. Dafür scheint dein Gott zuständig zu sein,dem man eine sadistische Veranlagung unterstellen muß. Es für dich vlt. schwer nachvollziehbar,aber auch ungläubige Menschen die mit der Bibel nix am Hut haben,sind zu Empathie fähig.
Und ich bin sehr sicher,das ich die Krisen dieser Welt mindestens genauso wenig ausblende wie du das tust. Nur mir wird nicht (mehr) schlecht dabei. Ich habe gelernt,das dies zum Leben und zu dieser Welt dazugehört.
Du hast dich dazu entschlossen einen Schuldigen für dieses Elend zu finden und bist dabei noch nichtmal auf die naheliegendste Möglichkeit gekommen,nämlich auf die,das wenn es tatsächlich einen ähnlich gearteten Schöpfer /Gott gibt,wie ihr ihn euch vorstellt,er ein ziemlicher Halunke ist. Nein..du begreifst dieses Elend,das sich im Übrigen nicht vergleichen lässt mit dem Elend vergangener Tage,auch wenn dir das "eure" Historiker glauben machen wollen,als Prüfung oder so etwas in der Art.
Es ist immer wieder amüsant und entlarvend wenn ihr Gläubigen eure moralische Überlegenheit zur Schau stellt (gut,wie stellen oft unsere intellektuelle Überlegenheit zur Schau..allerdings ist die auch eher nachweisbar)und reflexartig davon ausgeht,das wir Ungläubigen "uns am Elend anderer ergötzen","Krisen ausblenden","uns bis zur Besinnungslosigkeit betrinken","poppen was vors Rohr kommt" bzw. im Falle der weiblichen Satansbrut auf jedem Rohr kommen,Drogen nehmen usw. und das auch noch als unseren Lebensinhalt ansehen.

Hab gestern mal wieder "Inherit the Wind" gesehen und manchmal komm ich mir hier vor wie Drummond/Tracy wenn ich mit dir,Ester oder Stelth "Erkenntnisse" austausche.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2009 22:40
#37 RE: In der Endzeit Antworten

Zitat von Ester

die Zahl 144.000 ist eine symbolische Zahl und hat eine ganz andere Bedeutung.


Jetzt bin ich aber gespannt. Ist bestimmt wieder so ne Interpretationssache,gelle?!

Biste jetzt auch in dem Verein,Ester??

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

07.06.2009 22:43
#38 RE: In der Endzeit Antworten

In Antwort auf:
144.000 das wäre herzlich wenig, wenn man zu den gegenwärtigen Menschen auch noch die Verstorbenen seit Bestehen der Menschheit hinzurechnet.
die Zahl 144.000 ist eine symbolische Zahl und hat eine ganz andere Bedeutung.


Aha, und warum spielt man mit einer solchen Symbolik
Um Menschen Angst zu machen, dass sie sich vermutlich mit dem "irdischen Paradies" begnügen müssen während es andere 144000 Menschen geben könnte, die Fußmassagen in Anspruch nehmen können?

________________________
...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.242

08.06.2009 00:23
#39 RE: In der Endzeit Antworten

In Antwort auf:
Erstmal ergötze ich mich nicht am Leid der Menschen.
Das sagst du so leicht... und dennoch lese ich dann ein paar Zeilen weiter:

In Antwort auf:
Und ich bin sehr sicher,das ich die Krisen dieser Welt mindestens genauso wenig ausblende wie du das tust. Nur mir wird nicht (mehr) schlecht dabei.


Dann sprichst du noch von Empathie... Wie soll das gehen, wenn du keine Abneigung für das leid dieser menschen empfindest? Mach dir doch selbst nichts vor... Die Widersprüche in deinen Äußerungen liegen doch auf der Hand...

In Antwort auf:
Du hast dich dazu entschlossen einen Schuldigen für dieses Elend zu finden und bist dabei noch nichtmal auf die naheliegendste Möglichkeit gekommen,nämlich auf die,das wenn es tatsächlich einen ähnlich gearteten Schöpfer /Gott gibt,wie ihr ihn euch vorstellt,er ein ziemlicher Halunke ist.
Wieso soll das naheliegend sein? Das ist doch abermals nur ein Wunschgedanke atheistischer Herkunft: Wenn es einen Gott gibt, dann muss er zwingend ein übler Halunke sein, damit wir Atheisten ihn begründet ablehnen können. So kann man sich seine Feindbilder auch zimmern, Stan. Mit der Realität hat das allerdings nichts zu tun.

In Antwort auf:
Nein..du begreifst dieses Elend,das sich im Übrigen nicht vergleichen lässt mit dem Elend vergangener Tage,auch wenn dir das "eure" Historiker glauben machen wollen,als Prüfung oder so etwas in der Art.
Eher gesagt, als Konsequenz menschlicher Regierungsformen und der ihnen obliegenden Grenzen.

In Antwort auf:
gut,wie stellen oft unsere intellektuelle Überlegenheit zur Schau..allerdings ist die auch eher nachweisbar)
Sie sind ein lustiger Mann, Senor

In Antwort auf:
und reflexartig davon ausgeht,das wir Ungläubigen "uns am Elend anderer ergötzen","Krisen ausblenden","uns bis zur Besinnungslosigkeit betrinken","poppen was vors Rohr kommt" bzw. im Falle der weiblichen Satansbrut auf jedem Rohr kommen,Drogen nehmen usw. und das auch noch als unseren Lebensinhalt ansehen.
Was heißt denn hier reflexartig? Liest du keine Zeitungen? Ich meine nicht nur den Sportteil. Aber die gesellschaftlichen Probleme, die dort angeführt werden, sind ja eh nur heiße Luft und obendrein überbewertet, gell Stan?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

08.06.2009 01:11
#40 RE: In der Endzeit Antworten
In Antwort auf:
Was heißt denn hier reflexartig? Liest du keine Zeitungen? Ich meine nicht nur den Sportteil. Aber die gesellschaftlichen Probleme, die dort angeführt werden, sind ja eh nur heiße Luft und obendrein überbewertet, gell Stan?


Aber du wirst doch vermutlich zugeben, dass die "gesellschaftlichen Probleme" unserer heutigen säkularen deutschen Gesellschaft - ohne irgendetwas verharmlosen zu wollen - im wesentlichen klar die Probleme eines hochentwickelten, modernen, stabilen und nach historischen wie weltläufigen Maßstäben sozialen Rechtsstaates sind. Wenn du nun Babys im Blumentopf o.ä. meinst, schätze ich du verweckselst, die mehr oder weniger in jeder Gesellschaft regelmäßig vorkommenden Formen abstoßender Kriminalität, die hierzulande wenigstens transparent aufgearbeitet werden, mit dem gesellschaftlichen Regelfall. Da du dich nicht spezifisch ausgedrückt hast, wirst du mir meine Spekulation hoffentlich verzeihen. Wenn Ester allerdings die These aufstellt, dass wir uns dem Ende einer 2000 jährigen Heilsperiode näherten und die Symptome des verminderten Heils sichtbar seien, wirst du sicherlich verstehen, dass man wie Stan einen gewissen Widerspruch darin erkennt, dass der heutige Zustand unseres Landes und seiner Einwohner objektiv sehr viel besser ist als zu jenen Zeiten in denen Herr Jesus sich angeblich noch engagierter für uns arme nichtswürdige Sterbliche eingesetzt hat.

Gruss
Väterchen Nurgle
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.06.2009 06:01
#41 RE: In der Endzeit Antworten

Zitat von Snooker
Dann sprichst du noch von Empathie... Wie soll das gehen, wenn du keine Abneigung für das leid dieser menschen empfindest? Mach dir doch selbst nichts vor... Die Widersprüche in deinen Äußerungen liegen doch auf der Hand...
Oder doch eher in deinem Auge? Was Stan beschrieben hat ist nicht das Fehlen von Mitgefühl, sondern die Art, wie dieses auf ihn wirkt. Eine, finde ich, recht verständliche Art. Es ist nicht unsere Sache, alles Leid der Welt in uns aufzunehmen und still hinzuleiden. Es ist unsere Sache, etwas dagegen zu unternehmen. Ganz persönlich und ganz konkret. Womit ich nicht irgendwelche wirkungslose Gebete an irgendwelche Götter meine. Selbst wenn die wirken würden, wäre das ja auch nur abschieben der eigenen Pflichten auf andere und somit moralisch ziemlich daneben. Ich meine die konkrete Tat. Angefangen von tätigem Einsatz vor Ort über Spenden bis hin zum bewusstem Kaufverhalten.

Was machst du, Snooker, da konkret?

Ester Offline




Beiträge: 347

08.06.2009 08:22
#42 RE: In der Endzeit Antworten

Zitat von Stan
Zitat von Ester

die Zahl 144.000 ist eine symbolische Zahl und hat eine ganz andere Bedeutung.

Jetzt bin ich aber gespannt. Ist bestimmt wieder so ne Interpretationssache,gelle?!


Zitat von Pamuk
In Antwort auf:
144.000 das wäre herzlich wenig, wenn man zu den gegenwärtigen Menschen auch noch die Verstorbenen seit Bestehen der Menschheit hinzurechnet.
die Zahl 144.000 ist eine symbolische Zahl und hat eine ganz andere Bedeutung.

Aha, und warum spielt man mit einer solchen Symbolik
Um Menschen Angst zu machen, dass sie sich vermutlich mit dem "irdischen Paradies" begnügen müssen während es andere 144000 Menschen geben könnte, die Fußmassagen in Anspruch nehmen können?


Deshalb ist auch die Zahl 144 000 symbolisch zu verstehen: Wenn wir eine Aussage bedeutungsvoll machen wollen, sagen wir im Deutschen beispielsweise „-zigmal" oder „hundertmal" („Ich habe dir doch zigmal gesagt, dass du..."). Wir multiplizieren die Zahl also mit Zehn, Hundert oder Tausend. Mit der gleichen Methode bekräftigen auch die Schreiber der Bibel eine Aussage. Außerdem multiplizierten die Israeliten auch die Zahl mit sich selbst, um sie zu verstärken (vgl. Mt 18,21.22: 7 x 7 x 10 mal vergeben).

144 000 bedeutet also: 12 x 12 x 10 x 10 – also keiner (!) vom Volk Gottes wird vom Gericht Jesu getroffen. Sie alle können in der Endzeit bestehen und werden vor den sieben Plagen verschont. Sie brauchen keine Angst zu haben, denn Jesus hat sie durch seinen Namen und den Namen des Vaters (Offb 14,1) als sein Eigentum gekennzeichnet. Die 144.000 sind also alle treuen und gehorsamen Nachfolger Jesu in der Endzeit (Offb14,12), während die große Schar am Thron Gottes (Offb 7,9) die Gläubigen aller Zeiten darstellen.

.
.
.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

08.06.2009 08:26
#43 In der Endzeit Antworten
Zitat von Ester
die Zahl 144.000 ist eine symbolische Zahl und hat eine ganz andere Bedeutung.
Ach so. Und woher weißt du das? Aus deinen logischen Ableitungen heraus, nehme ich an. Ich leite ja auch gerne ab und komme zu entsprechenden Ergebnissen. => Hat nicht die ganze Offenbarungsgeschichte eine symbolische Bedeutung? Hat nicht die Schöpfungsgeschichte eine symbolische Bedeutung? Die Bergpredigt, die Wiederauferstehung? Und auch... Gott? Ist Gott nicht lediglich eine Hilfsfigur des menschlichen Denkens, um uns das Recht, die Gerechtigkeit vorstellen zu können und um ihm/ihr die nötige Autorität zu geben?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Ester Offline




Beiträge: 347

08.06.2009 08:49
#44 RE: In der Endzeit Antworten
Zitat von Gysi
Hat nicht die ganze Offenbarungsgeschichte eine symbolische Bedeutung? Hat nicht die Schöpfungsgeschichte eine symbolische Bedeutung? Die Bergpredigt, die Wiederauferstehung?

JA

Zitat von Gysi
Und auch... Gott? Ist Gott nicht lediglich eine Hilfsfigur des menschlichen Denkens, um uns das Recht, die Gerechtigkeit vorstellen zu können und um ihm/ihr die nötige Autorität zu geben?

NEIN

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.06.2009 09:13
#45 RE: In der Endzeit Antworten
In Antwort auf:
NEIN

DOCH.
Ester Offline




Beiträge: 347

08.06.2009 09:54
#46 RE: In der Endzeit Antworten
DOCH.

Du hast die Freiheit so zu denken und davon überzeugt zu sein. Auch, wenn mich das traurig macht

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.06.2009 10:12
#47 RE: In der Endzeit Antworten

Also bevor Jesus kommt, da kommt eher der Moshiach

Sind wir doch mal Ehrlich, wenn der "Messias" kommt, dann
wird er entweder sofort umgebracht oder in Klapse Eingeliefert.
An Weltverbesserer die alles umkrempeln wollen, hat die Welt doch eh keinen Bedarf, oder

Glaube ist Aberglaube

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

08.06.2009 10:37
#48 In der Endzeit Antworten

Zitat von Ester
JA
Es freut mich, dass du die Wiederauferstehung als eine symbolische Beschreibung und nicht als ein historisches Geschehnis ansiehst. Hatte ich gar nicht von dir erwartet. Und das mit dem Gott - das kriegen wir auch noch hin...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stelth Offline



Beiträge: 526

08.06.2009 16:48
#49 RE: In der Endzeit Antworten

Offenbarung 7

Die Versiegelten

4Und ich hörte die Zahl der Versiegelten: Hundertvierundvierzigtausend Versiegelte, aus allen Stämmen der Kinder Israel.5Aus dem Stamm Juda zwölftausend Versiegelte; aus dem Stamm Ruben zwölftausend; aus dem Stamm Gad zwölftausend;6aus dem Stamm Asser zwölftausend; aus dem Stamm Naphtali zwölftausend; aus dem Stamm Manasse zwölftausend;7aus dem Stamm Simeon zwölftausend; aus dem Stamm Levi zwölftausend; aus dem Stamm Issaschar zwölftausend;8aus dem Stamm Sebulon zwölftausend; aus dem Stamm Joseph zwölftausend; aus dem Stamm Benjamin zwölftausend Versiegelte.


Sehr symbolisch scheint mir das hier nicht zu sein.
Zudem sind das hier eindeutig die Stämme Israels.

Was sagst du Pamuk?

_______________________________________________
„Gott wird es verschmerzen können, dass Atheisten seine Existenz leugnen.“
(John Boynton Priestley, 1894–1984, englischer Schriftsteller)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.06.2009 17:11
#50 RE: In der Endzeit Antworten

Zitat von Ester
Auch, wenn mich das traurig macht

Du bist traurig, wenn ich glücklich und zufrieden bin? Find ich finster.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Neuner-Roos »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz