Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.044 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2
Ester Offline




Beiträge: 347

13.06.2009 10:46
Drei Fragen an Gott Antworten

Einer der bedeutendsten Führer der Schwarzen
war der Chemiker Dr. George W. Carver. Er
arbeitete im Süden der USA, als die
einseitige Anpflanzung von Baumwolle den
Boden ausgelaugt und die Menschen, -
besonders die Schwarzen, arm gemacht machte.


In dieser notvollen Lage hatte Carver den
Anbau von Erdnüssen empfohlen. Die Leute
folgten seinem Rat: Die Ernten waren gut und
der Boden erholte sich bald.

Aber was sollten sie mit den Massen Erdnüssen
nun anfangen? Sie waren nicht abzusetzen.

Vor Morgengrauen ging George Carver in die
Wälder, um im Gebet mit Gott zu reden. Er
erzählte später davon.

Er stellte Gott die Frage:

„Warum hast du die Erde geschaffen?"

Gott gab ihm zu verstehen: ,,Die Frage ist zu
groß für den Menschen.

„Warum hast du den Menschen geschaffen?"


„Auch diese Frage ist zu groß für den
Menschen.“

Schließlich fragte er:

„Herr, warum hast du die Erdnuss
erschaffen?"

„Die Frage ist besser!“

Carver erzählt: „Der Herr gab mir eine
Handvoll Erdnüsse und ging mit mir ins Labor.
Gemeinsam gingen wir an die Arbeit." Das
Ergebnis war sensationell.

Carver entdeckte, wie man aus der Erdnuss
Milch, Süßigkeiten, Butter, Tinte, Farben,
Schuhcreme, Imprägnierungsmittel, Salben,
Rasiercreme, Papier und sogar synthetischen
Marmor herstellen kann. Alles Dinge, mit
denen die Menschen etwas anfangen konnten.
Hilfe, die ungeahnte Folgen hatte.

Warum beschäftigen wir uns nur so oft mit
Fragen, die keine Brücke mehr in unser
praktisches Leben schlagen? Wir erfinden
Spitzfindigkeiten, um uns Gott und unsere
Verantwortung vom Hals zu halten.

Dabei möchte Gott uns Wege zeigen, wie wir
unsere Gaben zur Hilfe für andere einsetzen
können. Er möchte uns klarmachen, dass wir
unser Vermögen mit anderen teilen können. Wir
werden selber immer noch genug haben.

Manche Leute träumen, was sie täten, wenn sie
Albert Schweitzer oder Martin Luther King
wären. Statt dessen sollten wir heute
anfangen, mit Gott über unser Geld, unsere
Ausbildung, unsere Wohnung, unsere Zeit,
unsere Gesundheit zu sprechen.

Warum tun wir es nicht? Gott wird antworten.
Seine Antworten werden ganz praktisch sein.
Manchmal so praktisch, dass es uns weh tut.
Gott gibt keine weltfremden Ratschläge, die
von Wolke 17 herabfallen.

Kein Wunder, dass uns Gott unwirklich und
lebensfremd vorkommt, wenn wir ihn nie mit
praktischen und lebensnahen Fragen in
Zusammenhang bringen wollen.

„Fürchten wir die alltäglichen
Veränderungen?“

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

13.06.2009 10:54
#2 RE: Drei Fragen an Gott Antworten
Davon abgesehen das das sicher wieder eine Copyright Verletzung ist.

Was soll man da jetzt Diskutieren? Das ist doch nix als eine Predigt
oder was willst du uns damit sagen Ester?

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

13.06.2009 12:13
#3 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

ich denke, dass es keine Frage gibt, die zu groß ist für irgendwen. Leute, die sowas verbreiten haben nur Angst vor den Antworten.

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.06.2009 12:35
#4 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Bei Albertus Magnus ist Gott die erkennende Kraft in uns,
bei Meister Eckart aber wird er zum schöpferischen Vermögen,
der schöpferische Geist, der sich so Goethe, ausprägt durch die lebendige Form.

So gelesen ein wunderbarer Beitrag Esther.

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

13.06.2009 12:42
#5 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

<So gelesen ein wunderbarer Beitrag Esther.<

Wenn das hier das "durchgeknallte Esotherikerforum" wäre dann ja.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.06.2009 13:24
#6 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Vanion
<So gelesen ein wunderbarer Beitrag Esther.<
Wenn das hier das "durchgeknallte Esotherikerforum" wäre dann ja.


Nun, Vanion, hier geht es aber auch um Religion, und diese ist, im Sinne von religio, von Rückverbindung, immer esoterisch,
was natürlich nichts mit dem esoterischen Commerz zu tun hat, der ist nur ein gutes Geschäft.

Ester Offline




Beiträge: 347

13.06.2009 14:01
#7 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Vanion
Davon abgesehen das das sicher wieder eine Copyright Verletzung ist.

Ich habe die schriftliche Erlaubnis vom Verfasser

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Ester Offline




Beiträge: 347

13.06.2009 14:04
#8 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Charlie der Engel
ich denke, dass es keine Frage gibt, die zu groß ist für irgendwen. Leute, die sowas verbreiten haben nur Angst vor den Antworten.

Du bist auch "nur" ein Mensch, die Antworten, die da gemeint sind, dafür reicht auch dein menschliches Fassungsvermögen nicht aus.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

13.06.2009 14:19
#9 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

woher willst du das wissen? Kennst du die Antworten?
eben.
Also bitte beurteile nicht, was ob ich etwas fassen kann, wenn du weder mich noch das etwas kennst.
Du kannst gerne auf Erkenntnis verzichten, schreibe das bloß nur nicht anderen Leuten vor.

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Ester Offline




Beiträge: 347

13.06.2009 14:29
#10 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

ach Engelchen

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Charlie der Engel Offline




Beiträge: 231

13.06.2009 14:45
#11 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

jo, die Argumentation ist wie immer brillant. Wenn man nicht antworten kann, geht man hinab auf die persönliche Ebene.
Kein Wunder, dass du glaubst, die Antworten nicht fassen zu können.

___________________________________
Die Wendung "das ist doch bloß ein Strohmann" ist auch bloß ein Strohmann.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 15:09
#12 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Hier wird wieder deutlich wir verschieden Gläubige (Christen) und Atheisten ticken.

Hier z.B.
"Warum beschäftigen wir uns nur so oft mit
Fragen, die keine Brücke mehr in unser
praktisches Leben schlagen? Wir erfinden
Spitzfindigkeiten, um uns Gott und unsere
Verantwortung vom Hals zu halten."

Ich frag mich immer wieder was Gott mit praktischem Leben zu tun hat und warum Gläubige sich irgendwelche Spitzfindigkeiten einfallen lassen um Gott zu erklären,zu rechtfertigen oder zu beweisen...und wenn es ne Erdnuss ist.
Gottes Antwort "Die Frage ist zu groß für den Menschen" ist wieder so schwammig wie nur was und sagt alles bzw. eher nichts. Indem Gott weder zu "packen" noch wirklich zu überprüfen ist und von Christen solche Wischi Waschi Sätze ohne wirkliche Aussage in den Mund gelegt bekommt...nichts handfestes sondern nur nebulöses,(be)deutungsschweres Blabla,für das wir jeden Menschen augenrollend in der Ecke stehen lassen würden,bleibt immer ne Menge Platz für wilde Spekulationen und Interpretationen....und die sind,wie wir wissen,wie der Wille,frei.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 15:16
#13 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Ester
Du bist auch "nur" ein Mensch, die Antworten, die da gemeint sind, dafür reicht auch dein menschliches Fassungsvermögen nicht aus.


Toll..........und damit biste wieder aus dem Schneider. Bißchen Blabla..auch wenns vom lieben Gott kommt, und dann erklären mit "Gottes Wege sind unergründlich" und zu hoch "für das menschliche Fassungsvermögen"
Das mein ich,wenn ich behaupte, ihr würdet es euch verdammt einfach machen. Sich dermaßen auszuliefern entspricht nicht meinem Naturell und das scheint mir auch generell einer der Hauptunterschiede zwischen "uns" und "euch" zu sein.
Der Islam redet nicht mal drumrum.....Islam heisst "Unterwerfung"...und ich halte nichts von Unterwerfung. Sich selbst zu unterwerfen ist würdelos und ein Zeichen von Schwäche,andere zu unterwerfen einfach nur schäbig und charakterlos.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.06.2009 15:20
#14 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Stan
und die sind,wie wir wissen,wie der Wille,frei.


Aus atheistischer, naturalistischer Sicht ist unmöglich ein freier Wille abzuleiten.
Da der Wille als eine Bewußtseinsfunktion ein physischer, bio-elektrischer Prozess des Gehirns ist, folgst Du einfach deinen physiologischen Reizen ohne darauf irgendeinen Einfluß zu haben.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 15:22
#15 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Reisender
Zitat von Stan
und die sind,wie wir wissen,wie der Wille,frei.

Aus atheistischer, naturalistischer Sicht ist unmöglich ein freier Wille abzuleiten.
Da der Wille als eine Bewußtseinsfunktion ein physischer, bio-elektrischer Prozess des Gehirns ist, folgst Du einfach deinen physiologischen Reizen ohne darauf irgendeinen Einfluß zu haben.


Ach was??!!
Und aus christlicher,"un" naturalistischer Sicht macht das Hirn was genau????

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.06.2009 16:01
#16 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Stan
Zitat von Reisender
Zitat von Stan
und die sind,wie wir wissen,wie der Wille,frei.

Aus atheistischer, naturalistischer Sicht ist unmöglich ein freier Wille abzuleiten.
Da der Wille als eine Bewußtseinsfunktion ein physischer, bio-elektrischer Prozess des Gehirns ist, folgst Du einfach deinen physiologischen Reizen ohne darauf irgendeinen Einfluß zu haben.

Ach was??!!
Und aus christlicher,"un" naturalistischer Sicht macht das Hirn was genau????


Aus religiöser Sicht ist Bewußtsein nicht etwas was du hast, keine Funktion, sondern etwas was Du bist, was du ursächlich bist.
Verstehe mich bitte nicht falsch, ich stelle nur diese Sichtweise vor und behaupte nicht, daß sie richtig sei.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 16:07
#17 RE: Drei Fragen an Gott Antworten
Zitat von Reisender
Aus religiöser Sicht ist Bewußtsein nicht etwas was du hast, keine Funktion, sondern etwas was Du bist, was du ursächlich bist.
Verstehe mich bitte nicht falsch, ich stelle nur diese Sichtweise vor und behaupte nicht, daß sie richtig sei.


Das ist mir "bewußt"
Aber wie du schon sagst........du weißt nicht,ob sie richtig ist. Aber darum kommen wir auch nicht auf einen gemeinsamen Nenner.
Ich halte diese fehlende Bereitschaft sich mit wissenschaftlichen Ergebnissen und Theorien auseinanderzusetzen für einen Beleg des oft bemühten "Es kann nicht sein,was nicht sein darf".
Wie würdest du dich fühlen,wenn die Beweislage für die Richtigkeit diese wissenschaftliche Theorie erdrückend würde??

Übrigens ... dein Hirn ist DU. Da oben sitzt deine Seele,alles was deine Persönlichkeit ausmacht und fällst du auf den Kopp kann es sein,das du eine völlig andere Person bist.
Ester Offline




Beiträge: 347

13.06.2009 16:15
#18 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Stan

Übrigens ... dein Hirn ist DU. Da oben sitzt deine Seele,alles was deine Persönlichkeit ausmacht und fällst du auf den Kopp kann es sein,das du eine völlig andere Person bist.



Die Seele hat nichts mit dem Verstand zu tun sondern mit (symbolisch) dem Herzen, also Deiner Fähigkeit zu fühlen.

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 16:21
#19 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Ester
Zitat von Stan

Übrigens ... dein Hirn ist DU. Da oben sitzt deine Seele,alles was deine Persönlichkeit ausmacht und fällst du auf den Kopp kann es sein,das du eine völlig andere Person bist.


Die Seele hat nichts mit dem Verstand zu tun sondern mit (symbolisch) dem Herzen, also Deiner Fähigkeit zu fühlen.


Puh...wieder ein Eigentor.

Womit fühlst du denn,Ester?? Mit demm Ding in deiner Brust das Blut pumpt.
Inform dich doch mal,und zwar nicht auf deinen Bibelseiten,bevor du hier sowas ablässt. Hier nur mal auf die Schnelle..habs selbst nicht gelesen,aber es stand ganz oben.

http://www.interpharma.ch/de/doc/Wie_Gef...ehirn_entstehen(1).doc

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

13.06.2009 16:21
#20 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

<Die Seele hat nichts mit dem Verstand zu tun sondern <

In ein schwammiger Begriff der rein garnichts Aussagt.

Für das Fühlen ist das Gehirn zuständig, ein rein Biochemischer vorgang an dem nichts
mystisch oder von höheren mächten gemacht ist

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.06.2009 16:27
#21 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Ester
Zitat von Stan

Übrigens ... dein Hirn ist DU. Da oben sitzt deine Seele,alles was deine Persönlichkeit ausmacht und fällst du auf den Kopp kann es sein,das du eine völlig andere Person bist.


Die Seele hat nichts mit dem Verstand zu tun sondern mit (symbolisch) dem Herzen, also Deiner Fähigkeit zu fühlen.


Wenn ich auf den Kopp falle hat das Folgen, ohne Frage.
Wenn mein Radio runterfällt auch, ich kriege dann die Sender nur noch mangelhaft oder gar nicht mehr.
Der Sender freilich bleibt davon unberühert.

Und was die Seele betrifft, so ist diese im Doppelpack im Umlauf.
Als Vital-Seele, die Lebenskraft schlechthin und alle meine Emotionen und Triebe,
und als Geist-Seele, das schöpferische, sich selbst reflektierende Bewußtsein.
Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust (Goethe)
Im Spannungsfeld zwischen vitalis (Eros) und Spirit (Agape)vollzieht sich das menschliche Sein.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 16:31
#22 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Reisender

Wenn ich auf den Kopp falle hat das Folgen, ohne Frage.
Wenn mein Radio runterfällt auch, ich kriege dann die Sender nur noch mangelhaft oder gar nicht mehr.
Der Sender freilich bleibt davon unberühert.
Und was die Seele betrifft, so ist diese im Doppelpack im Umlauf.
Als Vital-Seele, die Lebenskraft schlechthin und alle meine Emotionen und Triebe,
und als Geist-Seele, das schöpferische, sich selbst reflektierende Bewußtsein.
Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust (Goethe)
Im Spannungsfeld zwischen vitalis (Eros) und Spirit (Agape)vollzieht sich das menschliche Sein.


Aber wie sieht es aus wenn der Sendemast umkippt??
Die Seele sitzt im Kopp und gehört,ob nun allein oder als Doppelpack, ins Gebiet der Neurologie. Alles andere ist Fantasie...und dafür ist ebenfalls das Hirn zuständig.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.06.2009 16:54
#23 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Stan
[quote="Reisender"]

Aber wie sieht es aus wenn der Sendemast umkippt??
Die Seele sitzt im Kopp und gehört,ob nun allein oder als Doppelpack, ins Gebiet der Neurologie. Alles andere ist Fantasie...und dafür ist ebenfalls das Hirn zuständig.


OK Stan, das ist eine Behauptung und vermutlich Deine Überzeugung.
Der Reisende hat keine Überzeugung.
Ich weiß nur, daß ich nichts weiß und offen bin für alle Denkbaren und undenkbaren Möglichkeiten.
Das Weltbild der klassischen Physik ist in Auflösung begriffen.
QM und Superstringtheorie eröffnen vielleicht völlig neue Sichtweisen, die, so sagte es der Physiker David Bohm, schon fast mystischen Charakter haben.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.06.2009 17:18
#24 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

Zitat von Reisender
Das Weltbild der klassischen Physik ist in Auflösung begriffen.
QM und Superstringtheorie eröffnen vielleicht völlig neue Sichtweisen, die, so sagte es der Physiker David Bohm, schon fast mystischen Charakter haben.


Kein Problem..Ich freu mich drauf.
Ich seh das übrigens nicht so eng...die Frage nach dem Warum,wie und weshalb...die Suche nach einem Sinn...all das beschäftigt mich nur nebenbei.
Das Leben ist toll und gut ist.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

14.06.2009 01:40
#25 RE: Drei Fragen an Gott Antworten

In Antwort auf:
Aus religiöser Sicht ist Bewußtsein nicht etwas was du hast, keine Funktion, sondern etwas was Du bist, was du ursächlich bist.
Verstehe mich bitte nicht falsch, ich stelle nur diese Sichtweise vor und behaupte nicht, daß sie richtig sei.


1) Aus atheistischer Sicht gibt's keine Götter. Zu sonst etwas gibt es keine "atheistische Sicht".
(Aus naturalistischer Sicht kann das durchaus stimmen, darüber kann man streiten - am Besten mit Naturalisten.)

2)Aus religiöser Sicht ist erstmal kaum was, da es verdammt viele Religionen mit verdammt vielen verschiedenen Meinungen gibt.
Dass du eine eigenwillige Definition von Religion hast, mag sein, aber dann akzeptiere auch, dass der Rest der Welt es wohl ziemlich anders sieht.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz