Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 88 Antworten
und wurde 3.386 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

07.07.2009 17:38
#76 Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

In Antwort auf:
Allerdings habe ich keinerlei Probleme, einen NSdAP-Wähler Nazi zu nennen; insofern kann man auch nicht alle Nazis gleichsetzen...
Siehst du, das macht die Linken auch so unglaubwürdig, Linke so wie dich, meine ich. Den eigenen Großvätern und Vätern pauschaliert die Luft aus den Körpern prügeln, aber bei jeder Kritik gegen den Islam und den Muslimen die Kritiker des Rassismus bezichtigen und Differenzierung einklagen! Die ist ja auch bitter angesagt, aber zeige du erst mal, wie das geht! Dann wirst du - z.B. mich - auch ganz anders lesen und kapieren: ach, das tut der aber auch... Pauschalverurteilungen gegen die bösen deutschen Großväter, am besten noch gegen "die Deutschen" allgemein und ein pauschaler Vertrauensbonus für den Islam - weil der ja eine von Ausländern importierte Religion ist - bringen uns nicht weiter.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.07.2009 17:46
#77 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Zitat von Reinecke
Zitat von welfen
noch mal zurück zur Mengenlehre: Muslime bilden eine Teilmenge der Rechtsradikalen.

Himmelschreiender Unsinn; die Mehrzahl der Muslime ist nicht "rechtsradikal";...
Schade, ich hatte angenommen dass Du den Begriff "Teilmenge" kennst.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.07.2009 17:58
#78 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

In Antwort auf:
Den eigenen Großvätern und Vätern pauschaliert die Luft aus den Körpern prügeln, aber bei jeder Kritik gegen den Islam und den Muslimen die Kritiker des Rassismus bezichtigen und Differenzierung einklagen!


Gysi, Deine andauernden Unterstellungen sind widerlich; auf Diskussionen auf dem Niveau habe ich echt keinen Bock.

WO HABE ICH VON RASSISMUS GESPROCHEN, NUR WEIL DER ISLAM KRITISIERT WURDE?

Lüg Du Dir nur weiter was zusammen, anders argumentieren als mit Unterstellungen geht offensichtlich nicht mehr.

EDIT
In Antwort auf:
Pauschalverurteilungen gegen die bösen deutschen Großväter


Ich sprach von Menschen, die ihr Kreuz bei der NSdAP germacht haben; wie man da von "Pauschalverurteilung" sprechen kann ist mir ein totales Rätsel; wer ist denn in Deiner Vorstellung von Demokratie für die Stimme veranwortlich wenn nicht der Wähler?

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.07.2009 18:10
#79 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Aber noch mal sachlich:

Jemand, der NSdAP wählt, macht sich mitveranwortlich für die von ihm unterstützte Politik; lassen wir die Frage mal beiseite, ob man am besten von einem Nazi, einem Mitläufer oder einem verführten, aber aufrechten Deutschen spricht. Kann man sich darauf einigen? Wenn ja: Die Mitveranwortung vieler Deutscher an der Politik der NSdAP durch einen freiwillige Akt ist objektiv gegeben.

Inwiefern machst Du ALLE Muslims (darum geht es ja gerade) für die Verbrechen von Islamisten veranwortlich, seien dass nun politische Anschläge oder alltägliche Grausamkeiten? Erklärs mir, denn ich verstehe es nicht. Daher kann ich nur sagen, dass Du es mE bist, der hier einer gefährlichen Pauschalisierung das Wort redest.

P.S.: Wenn es nu um die Problematik der angeblich oder tatsächlich fehlenden Distanzierung geht (hatten wir ja auch schon) wäre das evtl interessant zu diskutieren.

@ welfen: Besser als Du; und Du hast immer noch nicht recht, es sei denn, Du möchtest Deine abstruse Meinung aufrecht halten und behaupten, alle Muslime seien rechtsradikal.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.07.2009 19:09
#80 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Zitat von REinecke
Neonazis attackieren regelmäßig Menschen aus Gründen, die auf Patriotismus zurückzuführen sind; sowohl Angriffe auf Migranten als auch auf Linke können so erklärt werden.
Na, dann erklär mal. Bin schon gespannt, wie du das hinbiegen willst.

In Antwort auf:
Nur ist der Koran auch nicht verbindlich, sondern mannigfaltig interpretierbar; ebenso wie die Grundlagen des Patriotismus, die zwar nicht in einem Buch gesammelt sind, aber dennoch exisiteren, sonst hätte der Begriff ja gar keinen Wert.

Unsinn. Jeder Muslim beruft sich auf den Koran. Eine solche Instanz gibts für Patriotismus einfach nicht. Es tut überhaupt nichts zur Sache, ob diese Instanz dann interpretierbar ist oder nicht. Das ist mal wieder nur ein Strohmann.

In Antwort auf:
Nicht verstanden, setzen, sechs.

Das alles tun "die Muslime" auch nicht; Islamistischen Gruppen kann man so was ankreiden, aber Neonazis ebenso; wobei die keine Parallelgesellschaften bilden, sondern die Kultur, speziell die Jugendkultur, in manchen Gegenden mehr oder minder bestimmen.
Dumm gequatscht, neu nachdenken. Vor allem über den Unterschied zwischen Parallelgesellschaft und Jugendkultur.

Der Rest von dir war Geschwafel. Abgehakt.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

07.07.2009 22:19
#81 Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

In Antwort auf:
Gysi, Deine andauernden Unterstellungen sind widerlich; auf Diskussionen auf dem Niveau habe ich echt keinen Bock.
Ach? Und was ist DAS? =>
In Antwort auf:
Inwiefern machst Du ALLE Muslims (darum geht es ja gerade) für die Verbrechen von Islamisten veranwortlich, seien dass nun politische Anschläge oder alltägliche Grausamkeiten? Erklärs mir, denn ich verstehe es nicht.
Wo habe ich DAS denn behauptet? Ich bin nicht gegen die Muslime als Menschen, wie oft muss ich das denn noch sagen? Wie oft soll dieser Fakt denn noch in deine Desinformationsgülle reingedrückt werden? Ich bin gegen den Koran als Erziehungsfibel für europäische Kinder! DARÜBER können wir diskutieren, DANKE!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

08.07.2009 13:21
#82 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Zitat von Gysi
Wo habe ich DAS denn behauptet?


Gar nicht, daher ja meine Frage. Du hast aber die pauschale Gleichsetzung aller Muslime mit Rechtsradikalen unterstützt bzw hingenommen. Ich mache alle Menschen, die sich rechtsradikal äußern oder rechtsradikale Gruppen untrestützen, für die Verbrechen dieser Menschen mitverantwortlich; zB die Wähler der NSdAP für die Politik der Nazis. Bei der mE von Dir favorisierten Gleichsetzung müsste man alle Muslime für die Verbrechen der Islamisten mitveranwortlich machen. Da Du das offensichtlich nicht utst verstehe ich nicht, wie man den Islam mit seinen diversen Formen mit dem Nationalsozialismus gleichsetzen will.

Zitat von B.S.
Na, dann erklär mal. Bin schon gespannt, wie du das hinbiegen willst.


Die Nazis berufen sich bei vielen ihrer Verbrechen darauf, dass sie es "für Deutschland" tun; "national befreite Zonen" für Gegenden, in denen die rechtsradikale Hegemonie so weit geht, dass sich Andersdenkenden oder -aussehnden nicht mehr sicher fühlen können, spricht ebenfalls dafür, dass es hier um das Nationalgefühl geht.

Ich möchte allerdings darauf hinweisen, dass das für mich zwar ein Grund ist, Patriotismus abzulehnen und zienlich skeptisch darauf zu reagieren, ich hier aber die Veranwortlichkeit anders sehe als bspw bei der oben angesprochenen Nazi-Geschichte. Nicht jeder, der während der WM mit ner Schland-Fahne gewedelt hat, ist für rechtsradikale Übergriffe verantwortlich. Allerdings fehlt mE die deutlich Abgrenzung...

Auf den Rest Deines Postings gehe ich nicht ein; ist eh alles nur lupenreiner Schwachsinn und dämliches Gequake...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.07.2009 14:08
#83 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Mit

Zitat von Reinecke
Die Nazis berufen sich bei vielen ihrer Verbrechen darauf, dass sie es "für Deutschland" tun;
willst du deine Aussage
In Antwort auf:
Neonazis attackieren regelmäßig Menschen aus Gründen, die auf Patriotismus zurückzuführen sind...
belegen? Verstehe ich nicht.

Sind Neonazis nun Nazis und haben ihre Taten sind auf Neonazismus zurückzuführen oder sind das Patrioten?
Dass beides nicht das gleiche ist, ist dir sicher klar. Ebenso dürfte dir klar sein, dass außerhalb der Naziszene keinerlei andere Patrioten, die sich durchaus auch auf das Wohl Deutschlands berufen, regelmäßige Attacken auf Menschen erfolgen.

Wieso sollte dann der Patriotismus, das Denken zum Wohle Deutschlands, die Ursache sein? Das wäre empirischer Blödsinn.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

08.07.2009 17:56
#84 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

In Antwort auf:
Sind Neonazis nun Nazis und haben ihre Taten sind auf Neonazismus zurückzuführen oder sind das Patrioten?


Nazis führen ihre Straftaten auf ihren Patriotismus zurück, während nicht-faschistische bzw nicht-ausländerfeinliche Patrioten daneben stehen, mit dem Kopf schütteln und sich sagen: Das hat doch mit Patriotismus nichts zu tun!

Ist in meiner Wahrnehmung das gleiche, wie wenn Islamisten im Namen des Islam Leute ermorden, und andere Muslime darauf hinweisen, dass das mit Islam nichts zu tun hat: Der Radikale beruft sich auf die gleiche Ideologie bzw den gleichen Ismus wie der Gemäßigte, während der Gemäßigte sich mehr oder minder entsetzt davon abwendet und vehement bestreitet, die gleiche Ideologie zu vertreten.

In Antwort auf:
Dass beides nicht das gleiche ist, ist dir sicher klar.


ME ist eine absolute Abgrenzung schwierig (sowohl von Patriotismus und Nationalismus/Faschismus als auch von Islam und Islamismus); es gibt mindestens eine Grauzone, und es bleibt die (mE nicht zu beanwortende) Frage, ob die allgemeinere Ideologie (Patriotismus bzw Islam) ihre radikale Richtung (Nationalismus bzw Islamismus) einschließt. In jedem Falle würde ich sagen, nicht jeder Patriotismus ist nationalistisch, nicht jede Form des Islam islamistisch.

In Antwort auf:
Wieso sollte dann der Patriotismus, das Denken zum Wohle Deutschlands, die Ursache sein?


Naja, erst mal ist das jetzt Deine persönliche Patriotismus-Definition; aber gut, diese verwendend: Weil Neonazis idR davon überzeugt sind, Linke und Migranten wären Dtlds Unglück, und sie als "gute Patrioten" denken nicht nur an das Wohl Dtls (wie das in der Wahrnehmung des durchschnittlichen Neonazis auch die Mehrheit der Bevölkerung tut und seine Untaten vermeintlich gutheißt), sondern handelt halt auch entsprechend.

Wie gesagt: Ich sag nicht, dass nicht-faschistische Patrioten dem zustimmen; aber wie gesagt weisen auch genug Moslems darauf hin, Terroranschläge seien nicht islamisch, während der gemeine AlKaida-Aktivist das wohl anders sieht...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

08.07.2009 19:48
#85 Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

In Antwort auf:
Du hast aber die pauschale Gleichsetzung aller Muslime mit Rechtsradikalen unterstützt bzw hingenommen. Ich mache alle Menschen, die sich rechtsradikal äußern oder rechtsradikale Gruppen untrestützen, für die Verbrechen dieser Menschen mitverantwortlich; zB die Wähler der NSdAP für die Politik der Nazis.
WO, verdammt noch mal, setze ich alle Muslime mit Rechtsradikalen gleich? Pauschalisierungen sind DEIN Geschäft, wie du mit dem zweiten Satz oben ja selber zugibst. Ich habe den Koran mit "Mein Kampf" verglichen und die beiden schönen Bücher gleichgesetzt. Aber auch nicht richtig. Der Koran ist schlimmer. Wie oft soll ich das noch erklären müssen, damit du die Differenzierung hinkriegst?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

08.07.2009 20:37
#86 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Zitat von Gysi
WO, verdammt noch mal, setze ich alle Muslime mit Rechtsradikalen gleich? (...) Ich habe den Koran mit "Mein Kampf" verglichen und die beiden schönen Bücher gleichgesetzt. Aber auch nicht richtig. Der Koran ist schlimmer.


Ich finde, Du beanwortest Deine Frage selber; vón "Differenzierung" sehe ich da einfach nicht viel, tut mir leid.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.029

08.07.2009 20:41
#87 Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

In Antwort auf:
Ich finde, Du beanwortest Deine Frage selber; vón "Differenzierung" sehe ich da einfach nicht viel, tut mir leid.
Das macht doch nichts. Hauptsache, du gibst mir keine Antwort, und ich habe Recht!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.07.2009 07:48
#88 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Hast du auch.

Gerade die Differenzierung kam klar und deutlich:

In Antwort auf:
Ich habe den Koran mit "Mein Kampf" verglichen und die beiden schönen Bücher gleichgesetzt. Aber auch nicht richtig. Der Koran ist schlimmer.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

14.07.2009 22:23
#89 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Hast du auch.
Gerade die Differenzierung kam klar und deutlich:
In Antwort auf:
Ich habe den Koran mit "Mein Kampf" verglichen und die beiden schönen Bücher gleichgesetzt. Aber auch nicht richtig. Der Koran ist schlimmer.

Kann man den Koran mit MeinKampf gleichsetzen?

In MEIN KAMPF steht:
»In der ewig gleichmäßigen Anwendung der Gewalt allein liegt die allererste Voraussetzung zum Erfolge.« Mein Kampf, S. 188
»So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn.« Mein Kampf, S. 70
»Wenn an der Front die Besten fielen, dann konnte man zu Hause wenigstens das Ungeziefer vertilgen.« Mein Kampf. S. 186

Wenn ich versuche Entsprechungen im KORAN zu suche finde ich:

»Gläubige, nehmt Juden und Christen nicht als Freunde!« Sure 5, Vers 51
»Und tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie zu fassen bekommt. Und kämpft gegen sie, bis niemand mehr versucht, Gläubige zum Abfall vom Islam zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!« Sure 2, Vers 191 ff
»Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen … soll sein, dass sie getötet oder gekreuzigt werden oder dass ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden.« Sure 5, Vers 33

und so weiter und sofort.
Was ließt sich schimmer? Andererseits gibt es in "Mein Kampf" auch harmlose Passagen. Im Koran allerdings auch. Unter einem gewissen Level möchte ich eigentlich gar nicht mehr unterscheiden zwischen schlecht und ganz schlecht.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz