Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 88 Antworten
und wurde 3.362 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

14.06.2009 18:53
Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Immer wieder gibt es Billigreisen nach Äypten, aber kann man es ohne das Shariarecht genau zu kennen empfehlen?
Die nichtmoslemischen Betreiber eines Straßenkaffees wurden ins Gefängniss gesteckt, weil sie den Islam beleidigt haben. http://www.csi-schweiz.ch/aegypten_gefaengnis_lager.php

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Titus Offline



Beiträge: 506

15.06.2009 01:02
#2 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Zitat von welfen2002
Immer wieder gibt es Billigreisen nach Äypten, aber kann man es ohne das Shariarecht genau zu kennen empfehlen?
Die nichtmoslemischen Betreiber eines Straßenkaffees wurden ins Gefängniss gesteckt, weil sie den Islam beleidigt haben. http://www.csi-schweiz.ch/aegypten_gefaengnis_lager.php


Frage: Soll man überhaupt in einem islamischen Land Urlaub machen?

Titus

_______________________________________________

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.849

15.06.2009 07:44
#3 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Wer den Adrenalin-Kick braucht....

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

15.06.2009 09:03
#4 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Alos ein Urlaub in Islamischen Ländern ist nur etwas für echte Chauvinisten.
Denn dort ist ja die Welt noch in Ordnung

Glaube ist Aberglaube

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.849

15.06.2009 11:22
#5  Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Eben etwas für echte Abenteurer... "Breeeeennend heißer Wüstensand, feeeern, so fern das Heimatland..."

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

15.06.2009 15:35
#6 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

so schön, schön war die Zeit *säusel...mit dem Fuß Mitwippe

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2009 16:05
#7 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Ja, die "Diskussion" hier ist etwa so werthaltig wie schlechte Schlager musikalisch wertvoll sind...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.849

15.06.2009 16:16
#8 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

In Antwort auf:
Ja, die "Diskussion" hier ist etwa so werthaltig wie schlechte Schlager musikalisch wertvoll sind...
Ach kooomm... lach doch mal... Nicht nur nach unten... =>

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2009 16:20
#9 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Ich mag aber keine Schlager, die sind böse, so!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

15.06.2009 20:52
#10 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Zitat von Gysi
Eben etwas für echte Abenteurer...
Echte Abenteurer fahren in den Jemen http://www.bild.de/BILD/news/2009/06/15/...n-ermordet.html
Oder wie wär es mit einer Kreuzfahrt um das Horn von Afrika?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.849

15.06.2009 21:03
#11  Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

In Antwort auf:
Echte Abenteurer fahren in den Jemen
Ja, habe ich erst jetzt von gehört. Ich höre ja auch schon mit den blöden Witzchen auf...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

16.06.2009 13:54
#12 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Jemen, Somalia, Mannheim,... nur was für echte Kerle ohne Angst

Glaube ist Aberglaube

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

16.06.2009 14:35
#13 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Hallo Welfen..

seitwann gibt es in Agypten eine Sharia?? dort leben jedemenge Nicht-Muslime, wieso also dort keinen Urlaub machen??

In Antwort auf:
Frage: Soll man überhaupt in einem islamischen Land Urlaub machen?

Agypten ist diffinitive kein Islamisches Land!! Und ja kann man wieso denn auch nicht nur sollte man sich die Frage stellen in welchen aber?
In Antwort auf:
Echte Abenteurer fahren in den Jemen http://www.bild.de/BILD/news/2009/06/15/...n-ermordet.html
Oder wie wär es mit einer Kreuzfahrt um das Horn von Afrika?

Ehrlich gesagt kommt mir das sehr komisch vor und etwas zweifele ich daran das die Kaida wasdamit zutun haben sollen, dort ist etwas stinke faul vorallem weil es in Jemen passiert ist.
Hoffe nur das alles nur vermutungen sind und die meisten wohlauf sind.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.06.2009 21:43
#14 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Zitat von Herzimaus
Hallo Welfen..
seitwann gibt es in Agypten eine Sharia?? dort leben jedemenge Nicht-Muslime, wieso also dort keinen Urlaub machen??
Na darum: http://www.csi-schweiz.ch/aegypten_gefaengnis_lager.php
Als Ungläubiger intressiert mich nicht der Ramadan, wenn ich nicht ein Kaffee trinken darf wann ich will, dann sollte ich da besser nicht hin. Möglicherweise gehts mir sonst genauso wie den Betreibern? Muß man sich ja nicht unbedingt antun. Aúßerdem gibts dort keine Schweineschnitzel http://www.rundschau-online.de/html/arti...775224397.shtml
http://www.animal-health-online.de/gross...aegypten/10833/

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.06.2009 22:00
#15 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Zitat von Herzimaus
Hoffe nur das alles nur vermutungen sind und die meisten wohlauf sind.
sieht nicht so gut aus.
http://www.idea.de/nachrichten/detailart....html?tx_ttnews[day]=16&cHash=6cb8a8e01e

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

17.06.2009 09:06
#16 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

ich gehe mal davon aus dass die Betreiber des Cafe's in Ägypten nicht bestraft worden wären,
wenn sie Muslime wären.
Christen sind dort nur Willkommen wenn sie als Touristen unterwegs sind.
Alle anderen Christen (besonders Einheimische ) werden als Fremdkörper angesehen.

Glaube ist Aberglaube

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

18.06.2009 15:53
#17 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

In Antwort auf:
ich gehe mal davon aus dass die Betreiber des Cafe's in Ägypten nicht bestraft worden wären,
wenn sie Muslime wären.

Eben net.. wenn sie nämlich Muslime wären hätten sie nämlich schwere strafen bekommen. Nur was ich nicht verstehe ist, dass sie erstens keine Muslime sind und wozu das alles!?? Sie sind nicht verpflichtet den Ramadan zu machen oder sonst was. Sich an die gesetze zu halten ist eine andere sache, aber Ramadan ist nur eine Pflicht für Muslime. In Agypten leben zahlreiche Christen, was ist denn mit denen?? Also echt.. der Artikel sagt ja "das Gericht darauf hingewiesen, dass kein ägyptischer Gesetzartikel den Betrieb von Gaststätten während der Ramadan-Zeit verbietet." Also ist das gesetz schuld!

lg

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Titus Offline



Beiträge: 506

18.06.2009 22:50
#18 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten


Zitat von Herzimaus
In Antwort auf:
ich gehe mal davon aus dass die Betreiber des Cafe's in Ägypten nicht bestraft worden wären,
wenn sie Muslime wären.

Eben net.. wenn sie nämlich Muslime wären hätten sie nämlich schwere strafen bekommen. Nur was ich nicht verstehe ist, dass sie erstens keine Muslime sind und wozu das alles!?? Sie sind nicht verpflichtet den Ramadan zu machen oder sonst was. Sich an die gesetze zu halten ist eine andere sache, aber Ramadan ist nur eine Pflicht für Muslime. In Agypten leben zahlreiche Christen, was ist denn mit denen?? Also echt.. der Artikel sagt ja "das Gericht darauf hingewiesen, dass kein ägyptischer Gesetzartikel den Betrieb von Gaststätten während der Ramadan-Zeit verbietet." Also ist das gesetz schuld!
lg


Mit Verlaub, verehrte Herzimaus, aber Deine Antwort ist irgendwie unverständllich und widersprüchlich.
Im Islam gibt es ja laut diverser Aussagen keinen Zwang. Also kann sich ein Moslem nach dem Koran richten oder nicht. Tut er es, kommt er in den Himmel, tut er es nicht, kommt er in die Hölle. Weil ja jeder Mensch selbst entscheiden darf, ob er gut oder böse sein will. Ist das so, oder habe ich da etwas falsch verstanden????

Also ist das Gesetz nicht schuld. oder???

Daß man grundsätzlich nicht in islamischen Ländern Urlaub machen sollte, ist meine persönliche Meinung.
Es gibt so schöne Gegenden in der Welt, so gar hier bei uns in Deutschland - man muß sich nur umsehen.
Wenn eines Tages nicht nur die westliche Welt vom Islam befreit ist, sondern auch der Orient - ja, dann kann man sicherlich diese Länder auch wieder besuchen.

Titus -

_______________________________________________

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

19.06.2009 07:15
#19 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Die Verurteilung der Christen ist ja nur ein alibi.
Ich wette um nen kalten Kaffee dass es tausende Muslimische Cafe Betreiber
in Ägypten gibt die sich nen feuchten Kehricht drum scheren ob Ramadan ist oder nicht.
Und denen passiert mit Sicherheit nichts.
Aber bei den christen wird dann gleich Zeter und Mordio geschrien.

zum Thema Islam kann ich nur sagen, das was die muslime veranstalten
besagt nicht viel über G"tt, sondern viel mehr über die Muslime als Menschen.

Ich bin gespannt wann es hier in Deutschland zu den ersten Gewalttaten "Gläubiger Muslime"
gegen Menschen kommt die es wagen an Ramadan etwas am hellen Tag zu Essen.

Wenn wie im genannten Beispiel ein Muslim am hellen Tage, während des Ramadan
Kohldampf schiebt und sein Hüngerchen stillen möchte, dann ist ja nicht der christliche
Ladenbetreiber Schuld wenn er etwas zu sich nimmt.
Schuld ist die Religionspraxis.
Im Übrigen stelle ich mir unter fasten etwas anderes vor, als den ganzen Tag
zu fasten und kaum ist die Sonne Untergegangen haue ich mir den Bauch voll.
Irgend etwas läuft doch da schief oder?

Glaube ist Aberglaube

Titus Offline



Beiträge: 506

21.06.2009 11:45
#20 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Zitat von kadesch
Ich bin gespannt wann es hier in Deutschland zu den ersten Gewalttaten "Gläubiger Muslime"
gegen Menschen kommt die es wagen an Ramadan etwas am hellen Tag zu Essen.



Sicherlich in Nordrhein-Westfalen. Irgendwann bald (?) Selbstverständlich wird unsere Polizei dann eifrig und auf eintsprechende Anweisung die tapferen Kämpfer für Recht und Ordnung schützen. Vielleicht haben wir dann schon die moderne "Islamische Demokratie", so wie sie Herr Chamenei im Iran propagiert hat.

Wobei mir nicht ganz verständlich ist, warum man im Iran überhaupt gewählt hat, wenn ein einzelner Mann bestimmt, was Recht ist und was nicht. Man könnte auf die Idee kommen, der sei größenwahnsinnig und gehöre in eine Anstalt. Da würde man dem armen Kerl Unrecht tun, den es ist "Gottes Wille" - und dagegen kann man wohl nichts einwenden.
Es lebe die Steinzeit......!

Übrigens sind unsere Katholen auch nicht besser. Da sagt auch nur einer, was richtig und was falsch ist. Weil vom heiligen Geist bestimmt. Seit ein paar Jahrhunderten ist es aber nicht mehr tödlich, wenn man diese Aussage ablehnt und das auch sagt. Im Gegensatz zum Islam - da ist es es tödlich, wenn man entsprechenden Behauptungen nicht zustimmt oder gar Zweifel äußert - hat man Glück, wird man "nur" eingesperrt ......

Vielleicht könnte man in solch einem "demokratischen" Land Urlaub machen -wäre etwas für Masochisten...

Ich treibe hier mit dem Entsetzen Spaß - aber was die Millionen Menschen im Iran, die frei leben wollen jetzt an Terror erleben, ist alles andere, als spaßig.

Titus

_______________________________________________

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

21.06.2009 20:00
#21 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Zitat von Herzimaus
Also ist das gesetz schuld!
lg
Auch in Ägypten darf die Polizei nicht erst einmal die Arme und Beine von Bürgern brechen, aber ein moslemischer Polizist ist in erster Linie auch ein Moslem.
Was der Richter anschließend die Cafebetreiber noch ins Gefängnis stopft ist die 2. Sache.
Was für ein Zufall, dass die ägyptische Rechtsprechung auch die Schweine der Christen als Auslöser der Schweinegrippe sieht macht das "System" eigentlich noch klarer.
http://www.animal-health-online.de/gross...aegypten/10833/
Die fortschreitende Islamisierung kennt nur eine Richtung, ÜBERALL.
Der Status der islamischen Republik ist der Endzustand der totalen Kontrolle und der Wunsch eines Gläubigen. siehe auch Iran, wo der sogenannte moderate Islam kein Bein mehr an die Erde bekommt. Für die Imame sind die Protestler alles Volksverhetzer.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

22.06.2009 09:09
#22 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Dann empfehle ich doch am besten einen kosheren Lebenswandel

Glaube ist Aberglaube

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

23.06.2009 13:55
#23 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

In Antwort auf:
Mit Verlaub, verehrte Herzimaus, aber Deine Antwort ist irgendwie unverständllich und widersprüchlich.

Aha!??
In Antwort auf:
Im Islam gibt es ja laut diverser Aussagen keinen Zwang. Also kann sich ein Moslem nach dem Koran richten oder nicht. Tut er es, kommt er in den Himmel, tut er es nicht, kommt er in die Hölle. Weil ja jeder Mensch selbst entscheiden darf, ob er gut oder böse sein will. Ist das so, oder habe ich da etwas falsch verstanden????

Also du meinst, wer fastet und täglich betet kommt nach deiner Aufassung soiwe du den koran verstanden hast in den Himmel??
In Antwort auf:
Also ist das Gesetz nicht schuld. oder???

Richtig und zwar das gesetzt in Agypten.. denn das gesetz in Agypten ist nicht das gesetzt des Korans von daher ist es einfach nicht verstehbar für mich, da vorallem vie "CHRISTEN DORT LEBEN" hoffe es war verständlich!?
In Antwort auf:
Ich wette um nen kalten Kaffee dass es tausende Muslimische Cafe Betreiber
in Ägypten gibt die sich nen feuchten Kehricht drum scheren ob Ramadan ist oder nicht.

Also auf einen warmen Cafe hätte ich lust und du hast in deiner aussage recht.
In Antwort auf:
Und denen passiert mit Sicherheit nichts.
Aber bei den christen wird dann gleich Zeter und Mordio geschrien.

Hör bitte auf zu Hetzen, das was du sagst stimmt rein garnicht. Kennst du Agyptische/lebanesiche Christen die dort in Agypten leben?? Wenn nein dann lerne einen kennen und frag da mal nach!
In Antwort auf:
zum Thema Islam kann ich nur sagen, das was die muslime veranstalten
besagt nicht viel über G"tt, sondern viel mehr über die Muslime als Menschen.

Das ist eine andere sache und dies gilt genauso wie bei Christentum und Judentum!
In Antwort auf:
Ich bin gespannt wann es hier in Deutschland zu den ersten Gewalttaten "Gläubiger Muslime"
gegen Menschen kommt die es wagen an Ramadan etwas am hellen Tag zu Essen

Frage mich wielange leben hier in Deutschland die Muslime schon?? Wieso sollen sie einen gewalt ausüben was einfach unnötig ist, weil die Nicht -Muslime essen??
In Antwort auf:
Im Übrigen stelle ich mir unter fasten etwas anderes vor, als den ganzen Tag
zu fasten und kaum ist die Sonne Untergegangen haue ich mir den Bauch voll.

Sorry kadesch aber du schreibst und schreibst ohne nachzudenken. Soviel wirschwarsch einfach zum kotzen!!!
Eine datel, eine suppe und etwas reis, das wars dann auch.
Und was ist der sinn des fasten bei den Juden und Christen?? Auf was muss man denn da verzichten?? Auch irgendwie unlogisch oda??
@Titus.. wenn du keine ahnung hast was wirklich im Iran abgeht dann lass es bitte sein.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


kadesch Offline



Beiträge: 2.705

23.06.2009 15:44
#24 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Aha...
also ich kenne einige Muslime die während Ramadan
nach Sonnenuntergang wahre Fressorgien veranstalten.
Aber das sind doch sicher nur Ausnahmen, oder

Fasten ist ja an sich nichts schlechtes, aber wenn man beispielsweise
Diabetiker ist, dann kann man da auch nicht so doll fasten.
Wichtiger ist doch eher der Grundgedanke der Reinigung und die Meditation.

Glaube ist Aberglaube

Titus Offline



Beiträge: 506

24.06.2009 01:46
#25 RE: Als Ungläubiger in Ägypten Urlaub? Antworten

Hallo Herzimaus,

-------------------------------------------------------------------------------
Im Islam gibt es ja laut diverser Aussagen keinen Zwang. Also kann sich ein Moslem nach dem Koran richten oder nicht. Tut er es, kommt er in den Himmel, tut er es nicht, kommt er in die Hölle. Weil ja jeder Mensch selbst entscheiden darf, ob er gut oder böse sein will. Ist das so, oder habe ich da etwas falsch verstanden????

--------------------------------------------------------------------------------

Also du meinst, wer fastet und täglich betet kommt nach deiner Aufassung soiwe du den koran verstanden hast in den Himmel??

Also, ich schrieb nichts vom Fasten, sondern erwähnte den Koran. Meine Frage war daher, wenn ein Moslem nicht streng nach dem Koran lebt, dann kommt er in die Hölle. Und das war eindeutig eine Frage meinerseits.
Daß ich nicht an Hölle oder Himmel glaube, ist bekannt. Aber, wer daran glaubt, bitte, warum nicht. Nur, das ist Sache des oder der Einzelnen Person - und nicht allgemein gültiges Gesetz, das den mit dem Tod bestraft, der diesen (in meinen Augen) Unsinn nicht glaubt. Und darüber muß man wohl nicht diskutieren oder dieses abstreiten.
Die Todesdrohung findet man in vielen Stellungnahmen von islamischen Klerikern.



In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Ich bin gespannt wann es hier in Deutschland zu den ersten Gewalttaten "Gläubiger Muslime"
gegen Menschen kommt die es wagen an Ramadan etwas am hellen Tag zu Essen

--------------------------------------------------------------------------------


Frage mich wielange leben hier in Deutschland die Muslime schon?? Wieso sollen sie einen gewalt ausüben was einfach unnötig ist, weil die Nicht -Muslime essen??

Das ist Deine Meinung. Erinnere Dich an Duisburg, als kürzlich "friedliche" Moslems für die Hamas-Mörder demonstrierten und "deutsche" Polizei Wohnungstüren eintraten, um israelische Fahnen zu entfernen. Diese Polizei ist für mich nicht mehr deutsch. Und das fand in einem Bundesland statt, dessen Landesfürst (Rüttgers) sein Land verraten hat, als er in einer riesigen Moschee eine Rede hielt. Für den islamischen Klerus ist er ein "nützlicher Idiot". Man muß es in ganz großen Lettern immer wieder sagen: Dies hier ist Deutschland, und nur Deutschland und nicht die islamische Türkei! Wem das nicht gefällt soll verschwinden. Unterschätze nicht die Macht der Immame wenn eines Tages die Moslems aufgerufen werden ihre Pflicht gegenüber ihrem "Gott" und dem Koran zu erfüllen und gegen alle Ungläubige und besonders gegen Juden vorzugehen. Da zählt dann keine Nachbarschaft mehr - die Angst vor Hölle und Religionswächter ist größer, als jede Menschlichkeit.

@Titus.. wenn du keine ahnung hast was wirklich im Iran abgeht dann lass es bitte sein.

Nun, Du hast doch sicherlich auch die Rede von Ajatollah Chamenei gehört, als er eine Betrug verteidigte und als "Gottes Wille" darstellte. Und dann schilderte er auch noch ganz präzise, wie die "islamische Demokratie" aussieht. Man hat schon viel Blödsinn über Demokratie-Definitionen gehört. Das aber, was Herr Chamenie da von sich gab, stellte jeden Unsinn in den Schatten, der jemals zu diesem Thema verzapft wurde. Dieser tumbe, aber mächtige alte Mann sollte sich schnellstens in ein Pflegeheim für senile Greise begeben.

Keine Ahnun, was im Iran abgeht? Diese Bemerkung kannst Du nicht ernst meinen - Du hast zwar Deine eigene Meinung, die ich mir erlaube gelegentlich etwas eigenartig zu finden, mit dieser Aussage aber stellst Du Dich ins Abseits und das ist nun, verehrte Herzimaus, Deiner nicht würdig. Du bist doch hier von allen als Diskussionsteilnehmerin uneingeschränkt anerkannt und geschätzt, also bitte, enttäusche uns (außer Reinecke) nicht.


Titus -

_______________________________________________

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz