Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 560 mal aufgerufen
 Judentum
FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

15.06.2009 16:41
Wozu braucht ein allmächtiger Gott eine Gebrauchsanweisung? Antworten

Ich hatte vor ein paar Tagen ein sehr interessantes Gespräch mit einer gläubigen Jüdin. Langsam kamen wir dabei zur Frage, wer die Tora geschrieben hat. Sie meinte dabei, die Tora wäre für Gott die Anleitung, wie die Welt zu erschaffen sei. Nun stellte ich ihr die nächste Frage:

Wozu braucht ein allmächtiges Wesen eine Gebrauchsanweisung?

Der Rabbi meines Vertrauens antwortete mir, die Tora wäre die DNA der Welt und was drin steht, nicht wörtlich zu nehmen. Hm. Ein Diskussionsansatz, glaube ich.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

15.06.2009 20:34
#2 RE: Wozu braucht ein allmächtiger Gott eine Gebrauchsanweisung? Antworten

Entweder die Frau hat sich versprochen oder du hast dich verhört.
Die Torah ist keine Gebrauchsanweisung für G'tt, sondern die Torah ist die Anleitung für den Menschen, wie er diese Welt zu einem lebenswerten Platz macht.

________________________
...

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

16.06.2009 16:39
#3 RE: Wozu braucht ein allmächtiger Gott eine Gebrauchsanweisung? Antworten

Zitat von Pamuk
Entweder die Frau hat sich versprochen oder du hast dich verhört.
Die Torah ist keine Gebrauchsanweisung für G'tt, sondern die Torah ist die Anleitung für den Menschen, wie er diese Welt zu einem lebenswerten Platz macht.

Also eine Gebrauchsanweisung für den Menschen :)

Ich sagte: Es gibt für fast alle Gebote eine völlig logische und natürliche Erklärung, z.B. verdirbt Schweinefleisch in der Wüste schnell -->nicht essen. Milch+Fleisch liegen schwer im Magen--> nicht zusammen essen etc. Folglich kommen die Gebote nicht von Gott, sondern von schlauen Menschen.
Daraus folgte die Frage, wer die Tora denn geschrieben hätte :). Meiner Meinung nach eben nicht Gott, sondern ein Geheimbund, der genau wusste, was die Allegorien meinten :). Laut meiner Gesprächspartnerin war dieses Buch jedoch tatsächlich da, bevor die Welt erschaffen wurde.
(woraus sich der Schluss ziehen würde, dass alles vorherbestimmt wäre? Da sehe ich, dass meine einfache Frage mal wieder im Bodenlosen mündet...)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

16.06.2009 17:01
#4 RE: Wozu braucht ein allmächtiger Gott eine Gebrauchsanweisung? Antworten

Wie soll denn die Torah vor der Erschaffung der Welt schon da gewesen sein,
wenn in ihr wesentlich spätere Ereignisse beschrieben werden?
Das ist ja schon in sich unlogisch.

Glaube ist Aberglaube

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

16.06.2009 17:48
#5 RE: Wozu braucht ein allmächtiger Gott eine Gebrauchsanweisung? Antworten

Das Missverständnis liegt in der engen Auslegung des Wortes "Torah".
Die Torah ist eben nicht nur die Schriftrolle aus der wir lesen, sondern der Begriff "Torah" umfasst letztendlich das gesamte jüdische Wissen und alle Gesetze G'ttes. Diese wurden durch Menschen selbstverständlich schriftlich fixiert, doch für einen gläubigen Menschen bleiben diese Gesetze trotzdem die von G'tt gegebenen Satzungen.

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.06.2009 18:22
#6 RE: Wozu braucht ein allmächtiger Gott eine Gebrauchsanweisung? Antworten

Wer erwartet in Verbindung mit Torah und anderen heiligen Büchern schon Logik?

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

16.06.2009 18:34
#7 RE: Wozu braucht ein allmächtiger Gott eine Gebrauchsanweisung? Antworten

Super, was für ein Beitrag! Ehrlich, treibt die Diskussion wirklich voran, ist ein Musterbeispiel für Diskussionsbereitschaft.

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.06.2009 20:21
#8 RE: Wozu braucht ein allmächtiger Gott eine Gebrauchsanweisung? Antworten

Ich hätte wohl dazu schreiben sollen, dass dies meine Antwort auf Kadesch war:

In Antwort auf:
Das ist ja schon in sich unlogisch.

So, denke ich, macht das schon Sinn.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

17.06.2009 17:51
#9 RE: Wozu braucht ein allmächtiger Gott eine Gebrauchsanweisung? Antworten

Das heißt, dass gläubige Menschen das Ganze einfach wesentlich weiter sehen als ich?
Torah für mich: Teures, auf Pergament geschriebenes, eingerolltes Buch, das schön aussieht, häbraisch beschriftet ist und durch den Arbeitsaufwand doch tatsächlich geheiligt wird
Torah für meine Gesprächspartnerin: Gesetz Gottes, jedoch später niedergeschrieben

Habe ich es richtig verstanden?
Wenn wir wirklich Dialoge wollen, müssen wir ja verstehen, was die Gläubigen meinen :), sonst reden wir aneinander vorbei *G*

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

17.06.2009 18:57
#10 RE: Wozu braucht ein allmächtiger Gott eine Gebrauchsanweisung? Antworten

So stimmt das im Großen und Ganzen, ja.

________________________
...

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz