Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 3.103 mal aufgerufen
 Jüdische Politik und Kultur
Seiten 1 | 2 | 3
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2009 09:52
RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Plätzchen im Panzer

Von Ann-Dorit Boy, Moskau

Mit ungewöhnlichen Maßnahmen versucht eine jüdische Gemeinde in Moskau, assimilierte Glaubensgenossen wieder für die Religion zu begeistern. Zwei Rabbis der orthodoxen Chabad-Bewegung gehen im Wohnmobil auf Werbetour - nach amerikanischem Vorbild.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsch...,629310,00.html

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

22.06.2009 09:57
#2 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Solche Kampagnen führt Chabad in jedem Land durch.

________________________
...

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

22.06.2009 11:08
#3 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Bislang bekam ich immer nur Besuch von den ZJ.
Und extra für die liegt immer ein Talmud neben der Tür.
Wenn die mir dann immer eines ihrer Wachturm oder Erwachet Hefte in die hand drücken
wollen, sage ich immer dass ich nur den Talmud und die Sport Bild lese

Glaube ist Aberglaube

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2009 11:53
#4 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Zitat von kadesch
Wenn die mir dann immer eines ihrer Wachturm oder Erwachet Hefte in die hand drücken
wollen, sage ich immer dass ich nur den Talmud und die Sport Bild lese


Ich hoffe nicht das der Talmund auf dem Niveau der Sport-Bild ist.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2009 12:13
#5 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Zitat von Pamuk
Solche Kampagnen führt Chabad in jedem Land durch.

Nicht alles was es in jedem Land gibt, ist auch gut.

Was hältst du selbst davon?

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

22.06.2009 12:22
#6 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Ich finde es sehr gut.
Während der Zentralrat "lediglich" für den Bau von Synagogen und oftmals wirklich nervende Kommentare sorgt, arbeitet Chabad an der Wurzel und kümmert sich um die Leute. Bevor unser Rabbiner aus England zu uns kam, wurde unsere Gemeinde auch von einem Chabad-Rabbiner betreut, was äußerst hilfreich war. Gerade bei einem Anteil von 99% an Zuwanderern, von denen die meisten ihre jüdischen Wurzeln verloren haben, war es sehr gut, dass sich die engagierten Leute von Chabad darum gekümmert haben, jüdisches Wissen zu vermitteln.
Zudem unterscheidet sich Chabad massiv von anderen orthodoxen/chassidischen Bewegungen, denn während die meisten Chassidim unter sich bleiben, ist Chabad offen für alle Juden, denn ihr Hauptziel ist es, die jüdische Identität zu stärken. Der Glaube soll nicht aufgezwungen werden, sondern es soll einfach ein jüdisches Bewusstsein entwickelt werden.

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2009 14:14
#7 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Wieso findest du Religionskampagnen, die klar der inneren Missionierung dienen, sehr gut, die Buskampagne der Atheisten, die lediglich der Selbstdarstellung dient, aber nicht?

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

22.06.2009 14:49
#8 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

vermutlich weil die Buskampagnen der Atheisten sich ja nicht nur an die innere Bekehrung der Atheisten
richtet, sondern an die Allgemeinheit....

Glaube ist Aberglaube

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

22.06.2009 16:22
#9 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Richtig, innere Mission ist vollkommen ok, doch wenn man sich an die Allgemeinheit richtet, sie an den Haustüren belästigt oder mit Bussen scheinbar nur auf Provokation aus ist, finde ich das nervig und sinnlos.
Zudem geht es bei Chabad nicht darum, die Leute uuuunbedingt wieder zum Glauben zu bringen, sondern vor allem ihr jüdisches Bewusstsein zu stärken.

________________________
...

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

22.06.2009 18:17
#10 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Chabad sind einfach ein munteres Völkchen! Ich kenne ein Mädchen, das nur aus einem Grund in die Gemeinde kommt: Weil dort dank dieser Gruppe die Post abgeht :). Sie selbst ist nicht wirklich gläubig :).

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

22.06.2009 18:22
#11 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Richtig, denn im Gegensatz zu den anderen chassidischen Bewegungen scheut Chabad die Moderne nicht.

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2009 19:26
#12 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Zitat von Kadesch
vermutlich weil die Buskampagnen der Atheisten sich ja nicht nur an die innere Bekehrung der Atheisten
richtet, sondern an die Allgemeinheit....
Woher hast du diese "Weisheit" ?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2009 19:27
#13 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Zitat von Pamuk
Richtig, innere Mission ist vollkommen ok, doch wenn man sich an die Allgemeinheit richtet, sie an den Haustüren belästigt oder mit Bussen scheinbar nur auf Provokation aus ist, finde ich das nervig und sinnlos.

Bisher hast du noch nicht erklärt, was deiner Meinung nach das Ziel der Buskampagne ist.
Aus dem hier Geschriebenen kann ich nur annehmen, du bist da falsch informiert oder informationsresistent.
Das erklärte Ziel der Buskampagne war ausschließlich, Atheisten klar zu machen, sie sind nicht allein. Klar zu machen, auch als Atheist kann man ein erfülltes Leben führen und ethisch handeln.
Das ist noch nicht mal "innere athistische Mission", denn hier sollten ja nicht Atheisten für den Atheismus zurückgewonnen werden, wie bei der jüdischen Werbekampagne.

Mir scheint, du misst mit zweierlei Maß.

Im übrigen wird natürlich auch die jüdische Religionskampagne nicht nur von Juden, sondern von der gesamten Öffentlichkeit wahrgenommen. Ist die deshalb auf Provokation aus gegen alle Nichtjuden?
Wenn nicht, wieso fühlst du dich dann von der der Atheisten provoziert?

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

22.06.2009 19:44
#14 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

In Antwort auf:
Woher hast du diese "Weisheit" ?


Vermutlich hat er diese Weisheit daher, dass man kein öffentliches Verkehrsmittel für seine Botschaft nutzen würde, wenn sich nur an seine "eigenen Leute" wenden will.

In Antwort auf:
Aus dem hier Geschriebenen kann ich nur annehmen, du bist da falsch informiert oder informationsresistent

Klar, falsch informiert oder informationsresistent ist man für dich ja immer, wenn man nicht deiner Meinung ist.

In Antwort auf:
Bisher hast du noch nicht erklärt, was deiner Meinung nach das Ziel der Buskampagne ist.


Doch, und zwar an mehreren Stellen im Atheismus-Bereich.

In Antwort auf:
Klar zu machen, auch als Atheist kann man ein erfülltes Leben führen und ethisch handeln.


In einer aufgeklärten Gesellschaft ist das einem Atheisten wohl ohnehin klar. Es geht also ganz offensichtlich doch darum, anderen Menschen, die eventuell mit einer Religion verbunden sind, zu zeigen, dass sie auch ohne Glauben ein erfülltes Leben führen und ethisch handeln können. Ergo: Das Ziel ist doch ein missionarisches.

In Antwort auf:
Mir scheint, du misst mit zweierlei Maß.


Kaum.

In Antwort auf:
Im übrigen wird natürlich auch die jüdische Religionskampagne nicht nur von Juden, sondern von der gesamten Öffentlichkeit wahrgenommen


Wenn man Juden erreichen will, die von der Gemeinschaft entfremdet leben, wird man sie wohl kaum in der Synagoge finden.

In Antwort auf:
Ist die deshalb auf Provokation aus gegen alle Nichtjuden?


Nein, da sich der Mizwa-Tank ganz klar an Juden richtet.

In Antwort auf:
wieso fühlst du dich dann von der der Atheisten provoziert?


Ich fühle mich nicht provoziert. Dennoch ist das Ziel dieser Busse für mich ziemlich plump.

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2009 20:32
#15 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

In Antwort auf:
Vermutlich hat er diese Weisheit daher, dass man kein öffentliches Verkehrsmittel für seine Botschaft nutzen würde, wenn sich nur an seine "eigenen Leute" wenden will.
Stimmt, dazu nimmt man natürlich lieber reine Atheistenbusse, in denen, wenn sie überhaupt mitfahren dürfen, Gläubige nur Stehplätze in einer besonderen Ecke haben.

In Antwort auf:
Klar, falsch informiert oder informationsresistent ist man für dich ja immer, wenn man nicht deiner Meinung ist.

Welch süße Polemik. Fakten hast du wohl nicht? Bisher ja nicht mal ne ausdrücklich formulierte Meinung, wozu die Buskampagne da war. Kommt die noch? Vielleicht sogar mit nem Hinweis wo du die her hast und warum du die ausdrückliche Meinung der Macher der Kampagne nicht wahrnimmst oder nicht wahrnehmen willst?

Falls du sie wirklich schon an mehreren Stellen erklärt hast, bitte ich um nen Link oder, wenn sie breit gestreut ist, um eine Zusammenfassung.

In Antwort auf:
Wenn man Juden erreichen will, die von der Gemeinschaft entfremdet leben, wird man sie wohl kaum in der Synagoge finden.
Was hat das mit meinem Argument zu tun?

In Antwort auf:
Nein, da sich der Mizwa-Tank ganz klar an Juden richtet.

Wie eben auch die Buskampagne an Atheisten.

In Antwort auf:
Dennoch ist das Ziel dieser Busse für mich ziemlich plump.
Welches Ziel bitte noch mal?

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

23.06.2009 20:51
#16 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

Ich sehe keinen Sinn darin, dir konkrete Textstellen zu zeigen, bei denen ich mich über Sinn und Zweck der Busse geäußerst habe. Denn du selbst warst/bist in diesen Diskussionssträngen aktiv und kennst daher meine Aussagen.

In Antwort auf:
Was hat das mit meinem Argument zu tun?


Ein Argument hast du nicht gebracht, sondern lediglich einen Vergleich, der nicht wirklich haltbar ist.
Die Busse der Atheisten richten sich, wie Reinecke es beim entsprechenden Thema bewiesen hat, an die Öffentlichkeit und wollen auf andere Menschen einwirken, während der Mizwa-Bus konkret Juden anzusprechen versucht. Warum dann ausgerechnet öffentlich mit einem Wohnmobil?
1. Weil man assimilierte Juden nicht in der Synagoge finden wird
2. Weil gerade Chabad als orthodoxe/chassidische Bewegung zeigen will, dass das Judentum etwas offenes und fröhliches ist, wovor man sich nicht zu fürchten braucht.

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

23.06.2009 22:01
#17 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

In Antwort auf:
Ich sehe keinen Sinn darin, dir konkrete Textstellen zu zeigen, bei denen ich mich über Sinn und Zweck der Busse geäußerst habe. Denn du selbst warst/bist in diesen Diskussionssträngen aktiv und kennst daher meine Aussagen.

Nö, kenn ich nicht. Weshalb ich weiter davon ausgehe, dass es die so gar nicht gibt.

Außer natürlich deine völlig unbelegte und an den Haaren herbeigezogene Behauptung, die Buskampagne wäre als Provokation angelegt.

Und Reinicke hat was bewiesen?
In den letzten Wochen jedenfalls nicht.

Ansonsten findet man auch Atheisten nicht in Synagogen. Auch nicht sonst wo versammelt. Und der Atheismus ist etwas ganz besonders Offenes und Fröhliches ist, wovor man sich nicht zu fürchten braucht. Jedenfalls in der hedonistischen Art der Buskampagne.

Was nun? Warum dein Beifall für die Juden und deine Kritik für die Atheisten, wenn sie was durchaus Vergleichbares machen?

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2009 06:32
#18 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

In Antwort auf:
1. Weil man assimilierte Juden nicht in der Synagoge finden wird
2. Weil gerade Chabad als orthodoxe/chassidische Bewegung zeigen will, dass das Judentum etwas offenes und fröhliches ist, wovor man sich nicht zu fürchten braucht.




Hoffe das ihr doch keine Angst vor mir habt.

Ich muß aber sagen oftmals wird eine bestimmte Gruppe genommen ,von Weltweit vielen verschiednen Menschen ,und dann wir auf alle alles verallgemeinert.
An jeden Ort ist auch dieser Verein und jeder einzelne Rabbi anders , nicht jeder macht auch alle Aktionen mit .
Es steht eben die Freude und Fröhlichkeit im Vordergrund auch das Mystische ,
aber auch zu zeigen das Judentum nicht die Gesetzlichkeit die als Joch von Christen empfunden wird ist.
Es ist ja eben auch mal so wenn man Gott lieb hat , hat man keine Angst vor ihm und kann fröhlich sein , und da macht es dann gleich doppelt Spass sich mit der Thora zu beschäftigen .
Außerdem habe ich dort noch nie von meinem Rabbiner gehört ich müßte ihrgendwas tun , erläßt einem die volle Freiheit .
Man fühlt sich zu nichts gezwungen oder genötigt ,
und der Messias spielt halt noch eine größere Rolle dort , er ist was gegenwärtiges einem jeden Herzen nahe , und sehnlichst erhofft das er kommt .


Aber trotzdem man läßt die Menschen in Ruhe , und wenn man sich an Juden selber richtet ist das ja nichts verwerfliches , außerdem denkt man früher oder später kommt sowieso jeder zum glauben zurück , vieleicht ist er so nur etwas eher da.

Außerdem finde ich man sollte ja auch nicht immer nur alle Begriffe mit etwas negativen betrachten ,
Mission bei Chabad unterscheidet sich schon sehr von der Evangelikaler , oder ZJ.
Glaube ist auch etwas was unzähligen Menschen hilft im Leben besser zurecht zu kommen,
man muß ja nicht immerzu nur von denen ausgegehn die den Glauben falsch auslegen die Menschen versklaven und ihnen ein Joch auflegen wollen.

Schade ist wenn man mit einer Sache nie in Berührung kam und dann drüber urteilt ohne selber mal dies Erfahren zu haben wie es wirklich ist .

Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2009 06:40
#19 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

In Antwort auf:
Was nun? Warum dein Beifall für die Juden und deine Kritik für die Atheisten, wenn sie was durchaus Vergleichbares machen?




Weißt du Bruder Spagettus ,
habe das Problem , das Atheismus mir nicht Vorstellbar ist , da kann man sich weder Einfühlen noch reindenken ,
denn Gott ist sowas selbstverständliches für einen , das man das nicht mal hinterfragen muß ,deshalb weiß ich da gar nicht wie man drüber reden kann , weil man Atheismus von meiner Seite aus überhaupt nicht vorstellen kann.
Eine Welt ohne Gott ist mir unvorstellbar und da ich ja an Gott glaube auch etwas was für mich wohl auch unerfahrbar ist .
Deshalb kann ich es nicht nachempfinden was du bei das es keinen Gott gibt denkst .

Aviel

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.440

18.07.2009 07:35
#20 RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

In Antwort auf:
Eine Welt ohne Gott ist mir unvorstellbar und da ich ja an Gott glaube auch etwas was für mich wohl auch unerfahrbar ist.
Die Atheisten geben Denkanregungen zu etwas, was der Gläubige sich möglicherweise nicht vorstellen kann. Imagine, there's no heaven.... Das dürfen wir doch noch tun, oder?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2009 07:58
#21 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

In Antwort auf:
Die Atheisten geben Denkanregungen zu etwas, was der Gläubige sich möglicherweise nicht vorstellen kann. Imagine, there's no heaven.... Das dürfen wir doch noch tun, oder?



Hallo , ja natürlich dürft ihr das tun

Man setzt sich ja auch selber immer damit auseinander , und man kann ja mal neue Erkenntnisse gewinnen .Oder auch Hinterfragen .

Man könnte es ja mit seinem Vater vergleichen , als Kind glaubt man dem alles , später stellt man auch fragen , oder zieht mal fort ,oder will man selber Leben ,

dennoch zweifelt man nie das es den Vater gibt.

Wenn ich denke ohne Gott ,es scheint mir zu unsinnig das Zufall überall hinter steht ,oder Unsterblichkeit ein kleiner Hinweis könnte eine Spinne liefern die man extra ertränkt hat solange bis sie Tod war , nichts tat sich mehr keine Reaktion , dann legte man sie weg für ein paar Tage und als sie wieder trocken war lebte sie wieder, das versuchen grade paar zu erforschen warum das so ist , bis jetzt gab es da noch keine vernünftige Antwort ,vielleicht mal abwarten bis der Fall geklärt ist .

Finde es gibt noch zu viel offene Fragen .

mfg Aviel

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.440

18.07.2009 10:30
#22 RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

In Antwort auf:
Man könnte es ja mit seinem Vater vergleichen , als Kind glaubt man dem alles , später stellt man auch fragen , oder zieht mal fort ,oder will man selber Leben ,
dennoch zweifelt man nie das es den Vater gibt.
Das exakt ist es! => Wir extrapolieren unsere eigenen Erfahrungen auf die große Bühne. Unsere schmalen Erfahrungen reichen aber nicht aus, um die ganze Existenz mit einem geschlossenenen Weltbild real zu erklären.
Wir denken, wenn wir den Faustkeil schaffen, das Auto, den Computer - wer hat dann uns gemacht? Muss das nicht auch so einer sein, der im Verhältnis zu seinen Schöpfungen um so viel größer ist? Und das ist der Trugschluss! Diese Denkart kann nicht der Realität entsprechen, weil du so nie auf die Erste Ursache kommst, denn => wenn ein Schöpfer so unendlich komplizierter und größer sein muss als sein Produkt - wer erschuf dann diesen Schöpfer? Und wer den Gotterschaffer? Und so fort. Du kommst mit dieser Denkart in eine unendliche Regression, die dich nicht zur Ersten Ursache bringt, sondern von dieser Ursache weg. Diese Denkart ist ein Irrläufer! Schon an der Evolution kannst du sehen, dass die naturalistische Produktionsgeschichte nicht vom Komplizierten zum Einfachen, sondern andersherum läuft => vom Einzeller zum Dinosaurier, den Säugetieren wie dem Menschen. Und so fort.
In Antwort auf:
Finde es gibt noch zu viel offene Fragen.
Hinter jeder offenen Frage stand bei den Gläubigen bisher immer noch Gott als Antwort. Und wie oft hat die Wissenschaft diese Antwort widerlegt? Bisher immer! Trotzdem beharren die Gläubigen auch heute oft noch darauf, weiterhin hinter jeder offenen Frage Gott zu vermuten...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

18.07.2009 11:16
#23 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

In Antwort auf:
denn Gott ist sowas selbstverständliches für einen , das man das nicht mal hinterfragen muß ,deshalb weiß ich da gar nicht wie man drüber reden kann , weil man Atheismus von meiner Seite aus überhaupt nicht vorstellen kann.


Wow. Da sieht man wie indoktriniert manche Leute sind.

Na wenigstens gibst du es zu.

In Antwort auf:
dennoch zweifelt man nie das es den Vater gibt.


Ziemlich verrückt, wenn man den Vater noch nie gesehen, noch nie gehört und es keinerlei Hinweise darauf gibt, dass er überhaupt existiert.

In Antwort auf:
Wenn ich denke ohne Gott ,es scheint mir zu unsinnig das Zufall überall hinter steht ,oder Unsterblichkeit ein kleiner Hinweis könnte eine Spinne liefern die man extra ertränkt hat solange bis sie Tod war , nichts tat sich mehr keine Reaktion , dann legte man sie weg für ein paar Tage und als sie wieder trocken war lebte sie wieder, das versuchen grade paar zu erforschen warum das so ist , bis jetzt gab es da noch keine vernünftige Antwort ,vielleicht mal abwarten bis der Fall geklärt ist .


Das ist der "God of the gaps", der Lückenbüßergott. Während die Wissenschaft auf nahezu allen Gebieten einen Gott für absolut überflüssig gemacht hat, ziehen sich Gläubige immer auf die Sachen zurück, die die Wissenschaft noch nicht erklären kann und behaupten, ihr Gott sitzt genau da und genau das ist ein Hinweis auf ihn - was ziemlich traurig ist, wenn man darüber nachdenkt.

Und gerade bei deinem Beispiel sieht man sehr deutlich, wie das abläuft. Ich meine, bitte - Spinnen? Sind jetzt die auserwählten Geschöpfe deines Gottes Spinnen - auch noch diese bestimmte Spinnenart (gut, mag gleich wahrscheinlich sein, wie dass ein Gott uns Primaten auserwählt hat)? Dass so etwas zwangsweise mit einem Gott in Verbindung gebracht wird, ist bezeichnend - und Unsterblichkeit gibt es immer noch nicht. Auch diese Spinne stirbt irgendwann. Z.B an Altersschwäche oder einfach wenn sie Jemand zerquetscht. Bingo, Spinne tot, forever.

Warum die Spinne das Ertränken "überlebt", ist ein interessantes biologisches Rätsel, aber kein bisschen ein Wunder.
Auch dieses Rätsel wird eines Tages geklärt werden, genau wie alles andere zuvor - tut mir Leid...

In Antwort auf:
Finde es gibt noch zu viel offene Fragen .


Es gibt immer unendlich viele offene Fragen, da der Mensch immer weiter forscht und mit jeder Antwort zehn neue Fragen aufkommen.
Ein Hinweis auf einen oder die Frage nach einem Gott ist da allerdings nirgendwo zu sehen.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2009 13:54
#24 RE: RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

In Antwort auf:
Wow. Da sieht man wie indoktriniert manche Leute sind.




ja das ist eine Unterstellung ,weil Atheisten sich das eben nicht vorstellen können.

In Antwort auf:
Ziemlich verrückt, wenn man den Vater noch nie gesehen, noch nie gehört und es keinerlei Hinweise darauf gibt, dass er überhaupt existiert.




woher willst du denn wissen ob man ihn noch nie gehört hat und das es keine Hinweise auf ihn gibt , die gesamte Welt ist voller Hinweise nur mache sehen die Hinweise nicht eben.

Nimm doch mal das Licht , was ist Licht ,Einstein versuchte 50 Jahre drüber nach zudenken und gab dann auf, und heute weiß es auch noch keiner , und man geht der Frage immer noch nach, hat sogar ein Institut dies Jahr neu dafür gegründet ,
jeder meint nur er könnte das Licht erklären , außerdem man weiß das es Licht gibt aber woher denn Licht ist ja unsichtbar ,streitet deshalb jemand das Licht ab?Die Wirkungen kann man sehen ,bei Gott auch .
Die Wissenschaft kann nicht beweisen das es Gott nicht gibt.

In Antwort auf:
Das ist der "God of the gaps", der Lückenbüßergott. Während die Wissenschaft auf nahezu allen Gebieten einen Gott für absolut überflüssig gemacht hat, ziehen sich Gläubige immer auf die Sachen zurück, die die Wissenschaft noch nicht erklären kann und behaupten, ihr Gott sitzt genau da und genau das ist ein Hinweis auf ihn - was ziemlich traurig ist, wenn man darüber nachdenkt.




Ja das ist deine Interpretation , ich brauche keinen als Lückenbüßer ,für mich steht ja schon in der Mendelson Übersetztung , der Mensch ist ein beseeltes Tier , also die Forchung brauchte dazu etwas länger als die Thora,
und beid em Turmbau zu Babel steht , ab jetzt ist dem Menschen nichts mehr unmöglich , also kann mich da nichts überraschen bei den Erfinungen der Menschen die meinen sie währen die Krönung von allem ,nur das Menschen alles möglich machen heißt für mich noch lange nicht das es keinen Gott gibt,
das ist kein Beweiß für mich da sind Gottes Spuren viel deutlicher auf der Erde.

In Antwort auf:
Warum die Spinne das Ertränken "überlebt", ist ein interessantes biologisches Rätsel, aber kein bisschen ein Wunder.
Auch dieses Rätsel wird eines Tages geklärt werden, genau wie alles andere zuvor - tut mir Leid...




habe da nicht von einem Wunder geredet das ist deine Interpretation ,natürlich wird alles geklärt werden da glaube ich auchd ran, stand aber auch schon lange vor euch in der Schrift ,das alles ans Licht kommt , die Wahrheit kann ja nicht verborgen bleiben ,

mfg Aviel



Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.440

18.07.2009 14:39
#25 RELIGIONSKAMPAGNE Antworten

In Antwort auf:
Die Wissenschaft kann nicht beweisen das es Gott nicht gibt.
Nein, das kann sie nicht. Sie kann auch nicht beweisen, dass kein Teekessel um den Jupiter kreist. Kannst du das? Nein. Glaubst du deshalb an den Teekessel?
In Antwort auf:
für mich steht ja schon in der Mendelson Übersetztung , der Mensch ist ein beseeltes Tier ,
Die Tiere sind ebenso beseelt. Da ist die Wissenschaft aber weiter als die Thora.
In Antwort auf:
stand aber auch schon lange vor euch in der Schrift ,das alles ans Licht kommt , die Wahrheit kann ja nicht verborgen
Wie kommt sie ans Licht? Etwa nicht durch die Wissenschaft? Wie dann? Ihr Gläubigen seid es, die viele Erkenntnise - das, was alles "ans Licht kommt" - nicht akzeptieren mögen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz