Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 154 Antworten
und wurde 7.859 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

06.07.2009 21:44
#76 Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Dann hat Frieden für dich ebenfalls keinen Sinn. Denn wenn es Boshaftigkeit immer geben darf, wir es niemals zu Frieden kommen.
Die Denkart anderer, die aus anderen Erfahrungen gewonnen wurde, kann sehr fruchtbar für das Gemeinwesen ein - und die würde ich nicht "Bosheit" nennen... Was mir widerspricht, muss nicht boshaft sein. Es gibt den Frieden unter verschieden denkenden und fühlenden Menschen. Und einen Ruhezustand, den ein zorniger Despot herstellt, der alles niedermäht, was sich ihm entgegenstellt. Hat Gott Angst vor den Dissidenten? Friedhofsruhe ist nicht der Friede, den ich meine.
In Antwort auf:
Unterdrückung ist nicht Sinn und Zweck der Anleitung Gottes.
Nee, die Andersdenkenden werden ja auch nicht unterdrückt, sondern eliminiert. Das ist natürlich was anders... Die Unterdrückung geht in Richtung der Leute, die übrig bleiben. Die sehen ja, was passiert, wenn nicht...
In Antwort auf:
Was denn nun? Einmal machen Religionen aggressiv, das andere Mal hemmen sie Agressionen ?
Beides. In den inneren Zirkel ist die Aggressionshemmung angesagt, nach außen die Aggression. Selbst bei euch. Denn die kalte Vorschau auf den Mega-Genozid (Sorry, dass ich das wiederhole), den ihr pflegt - und gewiss gutheißen müsst - ist eine Form dieser Aggression. Aber immer noch sehr unterdrückt. Deswegen habe ich ja diese Befürchtung, dass da mal jemand kommt und Flasche öffnet, in dem der Geist noch gefangen ist... Die Aggression auszuleben, leitet ja besonders der Islam an...
In Antwort auf:
Wir sind gespannt darauf, wie er das anhand der Bibel erklären würde...
Das dürfte das geringere Problem sein...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

09.07.2009 09:34
#77 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Die Denkart anderer, die aus anderen Erfahrungen gewonnen wurde, kann sehr fruchtbar für das Gemeinwesen ein - und die würde ich nicht "Bosheit" nennen... Was mir widerspricht, muss nicht boshaft sein.
Das ist doch klar und um diese Art alternativer Denkweisen, welche fruchtbar und positiv für das Gemeinwesen sind, geht es doch hierbei überhaupt nicht. Es geht um die zerstörerische, eigensüchtige, den Frieden gefährdende Art, die zu Leid und Elend führt. Darum geht es die ganze Zeit. Ich verstehe nicht ganz, wie Atheisten davon ausgehen können, dass es unbedingt kriegerische Auseinandersetzungen, Feindschaft, Hass und Missgunst geben muss, um Frieden schaffen und erhalten zu können. Um welche Art Frieden soll es sich dabei handeln?

In Antwort auf:
Nee, die Andersdenkenden werden ja auch nicht unterdrückt, sondern eliminiert. Das ist natürlich was anders... Die Unterdrückung geht in Richtung der Leute, die übrig bleiben. Die sehen ja, was passiert, wenn nicht...
Ich wiederhole mich gerne nochmal : Es geht nicht darum, sämtliche Andersartigkeit auszulöschen sondern darum Boshaftigkeit nicht mehr zuzulassen. Ich frage mich, warum du immer wieder auf den gedanken kommst, dass durch Gottes Hilfe Menschen ihre unterschiedlichen Denkrichtungen - ihre Menschlichkeit verlieren würden.

In Antwort auf:
Selbst bei euch. Denn die kalte Vorschau auf den Mega-Genozid (Sorry, dass ich das wiederhole), den ihr pflegt - und gewiss gutheißen müsst - ist eine Form dieser Aggression.
Du kannst das meinetwegen gerne wiederholen, so oft du willst. Nur musst du dich damit abfinden, dass wir deinen Gedanken nach Genozid nicht folgen werden. Du wirst uns eine solche Vorgehensweise nicht schmackhaft machen können. Da helfen auch keine Wiederholungen.

In Antwort auf:
Das dürfte das geringere Problem sein...
Wieso? Eine neue Bibel schreibt sich nicht so einfach .


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

09.07.2009 13:11
#78 Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Ich verstehe nicht ganz, wie Atheisten davon ausgehen können, dass es unbedingt kriegerische Auseinandersetzungen, Feindschaft, Hass und Missgunst geben muss, um Frieden schaffen und erhalten zu können.
Was für Bilder laufen in dir ab? Die einer realen Reflektion sind es schon mal nicht. Wenn du meinst, dass Gott die Friedensschaffer für sein Königreich halten will, bringt er schon mal mich da rein, und die Nichtstuer und Schieler nach den eigenen Pfründen (ewiges Leben) müssten ein paar Schulklassen wiederholen. Aber trennt ihr nicht in Gläubige und Ungläubige? Wer ist "boshaft"? Der Ungläubige. Wer ist gegen den Frieden? Der Ungläubige. Ich bin ungläubig und für den Frieden. Ich tue auch was dafür und habe zeitlebens was dafür getan. Du bist gläubig, tust nichts und wartest auf deinen Herrn mit seinen Legionen - und wirst leider auf ihn warten, bis du schwarz wirst. Er wird nicht kommen. Da habt ihr echt was falsch verstanden...
In Antwort auf:
Ich frage mich, warum du immer wieder auf den gedanken kommst, dass durch Gottes Hilfe Menschen ihre unterschiedlichen Denkrichtungen - ihre Menschlichkeit verlieren würden.
Weil ein von bestimmten religiösen Bekenntnisgruppen unabhängig Denkender nach eurer Denkart nichts zu denken hat, vor den Augen des Herrn! Für das Königsreich ist nicht der aktive Friedensstreiter gefragt, sondern der, der die richtigen Gebete nachplappern kann! Das richtige Wort sagt, Gott bei seinem richtigen Namen - Jehova - nennt... Wer Andersdenkende gleich als "böse" setzt und in den Feuersee schickt - oder dieses Vorhaben seines gütigen Gottes zumindest begrüßt - hat in meinen Augen seine Menschlichkeit verloren! Was ist das - "Menschlichkeit"? => Lehre, sich belehren lassen, Akzeptanz von Andersartigkeiten, Widerspruch, Friedensbeseeltheit, Liebe, Fühlen, Mitfühlen, einander Einstehen (Solidarität, "Nächstenliebe"), Streiten, Kämpfen um eine immer bessere Welt!
In Antwort auf:
Nur musst du dich damit abfinden, dass wir deinen Gedanken nach Genozid nicht folgen werden. Du wirst uns eine solche Vorgehensweise nicht schmackhaft machen können.
Gott wird diesen Genozid vollziehen, siehst du das nicht? Und wenn einer von euch in der Führungsetage aufsteht und verkündet: "Ich bin derjenige, wer. Ihr seid meine Legionen, IHR seid die Engel des Himmels!" - dann wirst auch DU nicht NEIN zu deiner Einberufung sagen! Oder?
In Antwort auf:
Wieso? Eine neue Bibel schreibt sich nicht so einfach .
Sie lässt sich aber mit Leichtigkeit bis über die Schmerzgrenzen der Plausibilität hinaus verschieden interpretieren!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

09.07.2009 20:26
#79 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Was für Bilder laufen in dir ab? Die einer realen Reflektion sind es schon mal nicht.
Genau die Frage könnte ich dir auch stellen, hinsichtlich der Tatsache, dass du den Christen nach wie vor vorwerfen willst, genozidiale Vorstellungen zu verkünden respektive zu verherrlichen. Ich muss mir doch diese Frage stellen, weil du biblischen Frieden und die Harmonie in einem Atemzug mit Unterdrückung und Auslöschung Andersdenkender Menschen in Zusammenhang bringst. Das ist deine Reflektion, die ich in dem erklärten Rahmen für vollständig absurd halte. Dennoch greife ich sie auf und arbeite mit ihr, um dich besser verstehen zu können.

In Antwort auf:
Wenn du meinst, dass Gott die Friedensschaffer für sein Königreich halten will, bringt er schon mal mich da rein, und die Nichtstuer und Schieler nach den eigenen Pfründen (ewiges Leben) müssten ein paar Schulklassen wiederholen.
Wer wirklich für den Frieden aller Menschen kämpft, wird sich zeigen. Derweil sollte man sich nicht in Selbstsicherheit und Hochmut üben - solche Schüsse sind schon oftmals nach hinten losgegangen.

In Antwort auf:
Ich tue auch was dafür und habe zeitlebens was dafür getan.
Auf Menschen zu vertrauen, die jeden Tag unter Beweis stellen, dass sie mit dieser Aufgabe Frieden zu schaffen, rundweg überfordert sind, erscheint mir doch angesichts der nachvollziehbaren Ergebnisse als sehr waghalsige Methode dieses Ziel zu erreichen. Die Kluft zwischen Arm und Reich wird auch in Deutschland immer größer, aktuell steigt auch wieder die Sorge um die finanzielle Existenz, und dass Deutschland ganz groß im Rüstungs-und Miliärgeschäft steht und Milliarden mit dem Tod anderer Menschen umsetzt; all das sind nur wenige der vielen Beispiele, die man allesammt ausblenden müsste, um deiner Theorie folgen zu können. Was ist Realität Gysi? Wie bewertest du die negativen Auswirkungen der menschlichen Herrschaft in Bezug auf das Ziel Frieden, welches du ja angeblich verfolgst?

In Antwort auf:
Du bist gläubig, tust nichts und wartest auf deinen Herrn mit seinen Legionen - und wirst leider auf ihn warten, bis du schwarz wirst. Er wird nicht kommen. Da habt ihr echt was falsch verstanden...
Dass Gläubige aufgrund ihres Glaubens nichts täten und nur warten würden, ist eine weitere gedankliche Chimäre atheistischer Argumentationen. Entweder wird das, was sie tun, überhaupt nicht in Betracht gezogen oder es wird derart runtergeredet, verniedlicht, lächerlich gemacht, dass es letztlich ebenso wertlos erscheint. Dabei steht das Resultat der Bemühungen beider Seiten doch noch aus. Ich bin entdessen gespannt, wieviele Menschenleben das Vertrauen auf Menschen noch kosten wird. Durch die menschliche Fehlerhaftigkeit werden es jeden Tag mehr und das ist ein sehr betrüblicher Gedanke.

In Antwort auf:
Weil ein von bestimmten religiösen Bekenntnisgruppen unabhängig Denkender nach eurer Denkart nichts zu denken hat, vor den Augen des Herrn! Für das Königsreich ist nicht der aktive Friedensstreiter gefragt, sondern der, der die richtigen Gebete nachplappern kann!
Das mag dir nach deiner Beurteilung so vorkommen, verfehlt den Kern des Gedanken aber um Längen. Es geht nicht um das bloße Nachplappern von gebeten, sondern um einen aktiven, tätigen Anteil an der Schaffung von Frieden. Dazu sind verschiedene Denkarten wichtig. Sie müssen natürlich auch tatsächlich dieses Ziel verfolgen. Da gibt es glaubhafte und zweifelhafte Methoden. Das Vertrauen auf Gott, der als Schöpfer des Menschen am Besten über seine Bedürfnisse Bescheid weiß, ein vertrautes Verhältnis zu ihm durch persönliche Gebete können jeden auf dieses großartige Ziel einschwören. Das spornt zur aktiven Tätigkeit an und hilft insbesondere die Wurzel der Probleme zu erkennen, und nicht bloß Augenwischerei und oberflächliche Kosmetik zu betreiben.

In Antwort auf:
Wer Andersdenkende gleich als "böse" setzt und in den Feuersee schickt - oder dieses Vorhaben seines gütigen Gottes zumindest begrüßt - hat in meinen Augen seine Menschlichkeit verloren!
Das wäre doch in der Tat von vornherein unmenschliches Handeln. Kein Mensch ist dazu in der Lage über andere Menschen zu richten, sie also der ewigen Vernichtung zu übergeben. So wirst du es in Gottes Wort auch nicht finden, höchstens in deinen Gedanken. Menschen die von Gott letztlich verurteilt werden, wollen wider besseres Wissen keinen Frieden für die anderen Menschen. Dann wird sich gezeigt haben, wer wirklich für den Frieden gekämpft hat.

In Antwort auf:
"Menschlichkeit"? => Lehre, sich belehren lassen, Akzeptanz von Andersartigkeiten, Widerspruch, Friedensbeseeltheit, Liebe, Fühlen, Mitfühlen, einander Einstehen (Solidarität, "Nächstenliebe"), Streiten, Kämpfen um eine immer bessere Welt!
Ist doch in Ordnung

In Antwort auf:
Gott wird diesen Genozid vollziehen, siehst du das nicht?
Es wird kein Genozid sein. Du magst das noch so sehr vermuten, hoffen, wünschen. Du kannst den Christen deine Denkweise nicht unter die Nase reiben, und sie auffordern, deine Ansichten zu übernehmen. Wir halten uns da lieber an Gottes Wort selbst.

In Antwort auf:
Und wenn einer von euch in der Führungsetage aufsteht und verkündet: "Ich bin derjenige, wer. Ihr seid meine Legionen, IHR seid die Engel des Himmels!" - dann wirst auch DU nicht NEIN zu deiner Einberufung sagen! Oder?
Vorrausgesetzt derjenige käme überhaupt so weit, würde ich mich selbstverständlich verweigern. Das täten dann soviele, dass dieser Typ letztlich ganz alleine da stünde und seinen Kampf - ohne das Prädikat ein Zeuge Jehovas zu sein - kämpfen müsste. Wie gesagt, Gysi: Du kannst uns nicht deine Denkweise unterjubeln.

In Antwort auf:
Sie lässt sich aber mit Leichtigkeit bis über die Schmerzgrenzen der Plausibilität hinaus verschieden interpretieren!
Für kritiklose Geister vielleicht. Nicht aber für diejenigen, die sich ernsthaft mit dem Wort beschäftigt haben und das Studium fortsetzen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

09.07.2009 21:03
#80 Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Ich muss mir doch diese Frage stellen, weil du biblischen Frieden und die Harmonie in einem Atemzug mit Unterdrückung und Auslöschung Andersdenkender Menschen in Zusammenhang bringst.
Ich habe schon mehrmals auf die (nach der Offenbarungs-Allegorie) geplante Vernichtung der Ungläubigen durch die apokalyptischen Reiter und Gott und Jesus und wer da noch alles zugehört hingewiesen, Snooker. Rede ich gegen die Wand? Hörst du mich?
In Antwort auf:
Wer wirklich für den Frieden aller Menschen kämpft, wird sich zeigen. Derweil sollte man sich nicht in Selbstsicherheit und Hochmut üben - solche Schüsse sind schon oftmals nach hinten losgegangen.
Wer den Frieden will und sich nicht um eine Friedenspoltik mitsamt seiner Konfliktanalyse kümmert, wird den Frieden gewiss nicht erreichen. Das Analyseergebnis lautet: Verschiedene Interessen, Angst vor Feinden, ihrer Fremdheit und Undurchsichtigkeit. Friedenspolitik: Interessenverflechtung, Aufhebung der Fremdheit, der Grenzen, Kommunikationsverdichtung, Internationalisierung, Vereinheitlichung der Welt, eine Weltregierung, Interessenharmonisierung.
In Antwort auf:
Es wird kein Genozid sein. Du magst das noch so sehr vermuten, hoffen, wünschen. Du kannst den Christen deine Denkweise nicht unter die Nase reiben, und sie auffordern, deine Ansichten zu übernehmen. Wir halten uns da lieber an Gottes Wort selbst.
Ich beziehe mich auf die Apokalypse-Allegorie in der Johannes-Offenbarung. Hat es noch Sinn, weiterzureden?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.07.2009 21:20
#81 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Zitat von Gysi
. Hat es noch Sinn, weiterzureden?


Äh....?!
Machte es das zu irgendeinem Zeitpunkt??

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

09.07.2009 21:26
#82 Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Machte es das zu irgendeinem Zeitpunkt??
Ein wenig gegen die Wand reden kann Sinn machen, auch wenn man nur das SCHWEIGEN hört. In irgendeiner Tiefe der Wahrnehmung kann man trotzden wahrgenommen werden. Auch wenn man es vorerst nicht zu spüren bekommt. Aber wenn ich solche Sätze schon hinschreibe, höre ich in der Tat wahrscheinlich bald auf. Bin doch nicht der Tanzbär hier.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

09.07.2009 21:31
#83 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
Machte es das zu irgendeinem Zeitpunkt??
Ein wenig gegen die Wand reden, kann Sinn machen, auch wenn man nur das SCHWEIGEN hört. In irgendeiner Tiefe der Wahrnehmung kann man trotzden wahrgenommen werden. Auch wenn man es vorerst nicht zu spüren bekommt. Aber wenn ich solche Sätze schon hinschreibe, höre ich in der Tat wahrscheinlich bald auf. Bin doch nicht der Tanzbär hier.


Ich habe es prophezeit das auch Relix und Du früher oder später das Handtuch schmeissen werdet.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

09.07.2009 21:34
#84  Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Ich habe es prophezeit das auch Relix und Du früher oder später das Handtuch schmeissen werdet.
Jetzt muss ich mich auch noch um die außerbiblischen Prophezeiungen kümmern...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

09.07.2009 23:08
#85 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Ich habe schon mehrmals auf die (nach der Offenbarungs-Allegorie) geplante Vernichtung der Ungläubigen durch die apokalyptischen Reiter und Gott und Jesus und wer da noch alles zugehört hingewiesen, Snooker. Rede ich gegen die Wand? Hörst du mich?
Du hast dich auf deine Beurteilung bezogen, nicht auf die Offenbarung, sonst gäbe es wohl kaum derart gravierende Verständnisunterschiede. Ich höre dich sehr gut. Die Frage ist: Was willst du erreichen? Willst du dich mit mir unterhalten oder willst du dich anhand deiner Ansichten profilieren? In dem Fall rede ich ja gegen eine Wand.

In Antwort auf:
Wer den Frieden will und sich nicht um eine Friedenspoltik mitsamt seiner Konfliktanalyse kümmert, wird den Frieden gewiss nicht erreichen.
Es geht ja interessanterweise nicht nur darum den Frieden einmal herzustellen, sondern ihn auch zu erhalten...

In Antwort auf:
Friedenspolitik: Interessenverflechtung, Aufhebung der Fremdheit, der Grenzen, Internationalisierung, Vereinheitlichung der Welt, eine Weltregierung, Interessenharmonisierung.
Und wo siehst du da ein Problem? Es kommt doch dabei nur auf die Dauerhaftigkeit an.

In Antwort auf:
Ich beziehe mich auf die Apokalyse-Allegorie in der Johannes-Offenbarung. Hat es noch Sinn, weiterzureden?
Sinn zu Reden macht es immer. Allein schon um der Kommunikation willen. Ob dann dabei das herauskommt, was sich die jeweiligen Parteien wünschen, ist schon wieder eine andere Sache. Was wünschst du dir? Dass ich deine Ansicht adaptiere?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.07.2009 06:03
#86 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Zitat von SnookerRI
Sinn zu Reden macht es immer. Allein schon um der Kommunikation willen.


Ach?!
Du bist ne Frau...?!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

10.07.2009 09:33
#87 Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Was wünschst du dir?
Dass du nicht so tust, als verstündest du mich nicht, wenn ich vom Endzeit-Genozid, den prophezeiten Gottes-Morden gegen die Ungläubigen, rede. Du verweigerst mir dein (sprachliches) Verständnis, und es ist mir offensichtlich, dass du in diesem Fall mit falschen Karten spielst. Du bemühst dich nicht um Verständnis, sondern um gezielte Streuung von Irritation und Miss-Verständnis. Das ist eine rhetorische Technik von Propagandisten, denen es nicht um die Wahrheit geht, sondern um den Sieg - und du bist dir auch wohl bewusst, so hier im RF vorzugehen. Du führst mich wie einen Tanzbären an der Nase rum! Unter diesen Umständen breche ich die Diskussion mit dir natürlich ab.
In Antwort auf:
Was wünschst du dir? Dass ich deine Ansicht adaptiere?
Deine Redetechnik beweist mir, dass du dir deiner ZJ-Position überhaupt nicht mehr sicher bist! Du ahnst, du weißt, dass ich Recht habe.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.07.2009 14:09
#88 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Zitat von Gysi
Deine Redetechnik beweist mir, dass du dir deiner ZJ-Position überhaupt nicht mehr sicher bist! Du ahnst, du weißt, dass ich Recht habe.


Ich denke da bist du ein bißchen zu optimistisch.
Snooker ist ein noch relativ junger Kerl der von klein auf geimpft wurde.Und in dessen Familie Hirnwäsche Tradition zu haben scheint. So einer lässt sich nicht über ein Forum bekehren.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

10.07.2009 15:07
#89 Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Snooker ist ein noch relativ junger Kerl der von klein auf geimpft wurde.Und in dessen Familie Hirnwäsche Tradition zu haben scheint. So einer lässt sich nicht über ein Forum bekehren.
Seine Truppe wird ihm helfen, die Unsicherheiten, die wir ihm eingegeben haben, erfolgreich aus den Venen zu waschen, das glaube ich auch.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

10.07.2009 20:24
#90 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Dass du nicht so tust, als verstündest du mich nicht, wenn ich vom Endzeit-Genozid, den prophezeiten Gottes-Morden gegen die Ungläubigen, rede. Du verweigerst mir dein (sprachliches) Verständnis, und es ist mir offensichtlich, dass du in diesem Fall mit falschen Karten spielst.
Ich verstehe ja deine Position dabei. Du bist gezwungen, in Gott einen Mörder zu sehen. Daher auch dein Beharren auf der Genozid-Schiene. Wenn du dich nun aufrichtig mit mir unterhalten wolltest, würdest du zumindest akzeptieren, dass ich die Sache anders sehe als du. Natürlich wirst du mir vorwerfen, ich täte das nur aus Angst und sei nur zu ängstlich um deine Position, die ja von Erkenntnis nur so überströmt, endlich zu übernehmen.

In Antwort auf:
Du bemühst dich nicht um Verständnis, sondern um gezielte Streuung von Irritation und Miss-Verständnis. Das ist eine rhetorische Technik von Propagandisten, denen es nicht um die Wahrheit geht, sondern um den Sieg - und du bist dir auch wohl bewusst, so hier im RF vorzugehen. Du führst mich wie einen Tanzbären an der Nase rum! Unter diesen Umständen breche ich die Diskussion mit dir natürlich ab.
Natürlich bemühe ich mich um Verständnis. Deshalb habe ich ja auch oft Fragen nach deinem Standpunkt gestellt. Mehrmals habe ich darauf hingewiesen, dass es mir hier grundsätzlich um das verständnis anderer meinungen geht. Allerdings läuft dir ja meine Fragetechnik schon seit geraumer Zeit zuwider. Dabei sind Fragen doch so wichtig, um Missverständnisse auszuräumen. Darum scheint es dir aber nun doch nicht zu gehen. Daher konstruierst du dir auch den Umstand, ich führte dich an der Nase herum. Darüber versuchst du dich nun aus der Affäre zu ziehen und willst mich schön als Dissidenten, Propangandisten u.Ä. dastehen lassen. Denkst du wirklich, das fällt hier keinem auf? Dass Stan, Relix, Ahriman und wie sie alle heißen dir selbstverständlich zujubeln, ist klar. Jeder hat seine Fan-Basis. Und doch hatte ich bei dir lange Zeit den Eindruck, als ginge es dir hier wirklich um Dialog - um Rede und Gegenrede.
Wenn dem so wäre, hättest du mir nicht vorwerfen müssen, ich wollte dich wie einen Tanzbären an der Nase herumführen. Du hättest ganz einfach meinen Standpunkt akzeptiert, so wie ich den Deinen akzeptiert habe.

Du sprichst die ganze Zeit von den Vorteilen, die es hat, wenn Menschen unterschiedlicher Meinung sind. Nun kommt mal einer und widerspricht deiner Meinung, und schon bald denkst du, er wollte dich an der Nase herumführen und willst nicht mehr mit ihm diskutieren...Ist doch komisch, oder?


In Antwort auf:
Deine Redetechnik beweist mir, dass du dir deiner ZJ-Position überhaupt nicht mehr sicher bist! Du ahnst, du weißt, dass ich Recht habe.

Wir waren doch erst am Anfang unseres Weges zu gegenseitigem Verständnis... Denkst du wirklich, die tiefen Grundlagen einer Überzeugung ließen sich innerhalb weniger Tage vollständig ergründen? Mit den paar Zeilen hier?
Ich frage mich wirklich, wie du dir deiner Meinung in diesem Punkt so sicher sein kannst. Wie du sie hinterfragst und kritisierst wage ich lieber gar nicht zu fragen...

In Antwort auf:
Seine Truppe wird ihm helfen, die Unsicherheiten, die wir ihm eingegeben haben, erfolgreich aus den Venen zu waschen, das glaube ich auch.
Wenn es auch nicht der Realität entspricht, ich hoffe, dass du mit diesem Wunschdenken besser zurechtkommst als ohnedem

Ach Gysi, ich will dass du weiter machst. Du bist doch sonst nicht der Typ, der so schnell aufgibt. Dafür sind andere zuständig. Jetzt sei ein gutes Vorbild und kämpfe bitte weiter für den Dialog - für Verständnis durch Rede und Gegenrede - und gib uns allen bitte die nötige Zeit.



In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.07.2009 21:07
#91 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

"Dass Stan, Relix, Ahriman und wie sie alle heißen dir selbstverständlich zujubeln, ist klar. Jeder hat seine Fan-Basis. Und doch hatte ich bei dir lange Zeit den Eindruck, als ginge es dir hier wirklich um Dialog - um Rede und Gegenrede"




Du raffst wirklich so gut wie gar nix. Textverständnis gleich Null.
Hauptsache du fühlst dich am Ende bestätigt.
Als ob es dir um einen Dialog ginge. Dir geht es darum deinen Unsinn zu verbreiten und wenn du merkst das du damit nicht weit(er) kommst ,drehst du deinen Gegenübern das Wort im Munde herum,denunzierst,interpretierst nach Lust und Laune,verfälschst Aussagen und unterstellst solange niedere Beweggründe und Absichten bis du und deine abstrusen Theorien mitsamt deiner Truppe als die "Guten" da stehen. Da steckt System hinter und du bist immer noch nicht auf die Frage eingegangen,ob du dahingehend geschult wurdest bzw. wirst.
Du hast hier noch niemanden auch nur ansatzweise überzeugen können,so wie ich mir kaum vorstellen kann,das eure Trefferquoten bei diversen Hausbesuchen und Fußgängerzonenaufrtritten,relevant sind.
Dir/Euch geht es um Selbstbeweihräucherung und nicht um Rede und Gegenrede.

Ich stimme in sehr vielem was Gysi sagt und meint nicht überein und mache das auch häufig deutlich. Was aber noch deutlicher wird ,ist deine Vorgehensweise....die ist und war nämlich sowohl bei mir,als auch bei allen anderen "Fans" diesselbe.
Es gibt hier nur wenige User denen es weniger um Rede und Gegenrede ,oder um den Austausch von Argumenten geht, als dir.
Meine Erfahrungen mit den Zeugen Jehovas beschränkten sich bisher auf die ein oder andere flapsige Bemerkung,wenn wieder mal ne Oma bei - 3 Grad Celsius den Wachturm hob,anstatt ihn zu verfeuern. Aber ich hatte nicht geahnt wie leicht ihr zu durchschauen seid und wie simple eure Strategie ist. Oder ist es falsch zu verallgemeinern,da du noch in der Ausbildung bist und die echten Profis unter Euch pfiffiger sind??!!
Snooker...dir fällt es selbstverständlich selber nicht auf,da du massiv manipuliert wurdest und sehr wahrscheinlich innerhalb deiner Truppe vor lauter Schulterklopfer schon ganz gebeugt bist.......aber du machst dich hier wirklich zum Clown und zudem langsam auch unbeliebt. Das erstere mag dir noch egal sein,das zweitere kann eigentlich nicht in deinem Sinne sein.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

10.07.2009 22:15
#92 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Du raffst wirklich so gut wie gar nix. Textverständnis gleich Null.
Hauptsache du fühlst dich am Ende bestätigt.
Als ob es dir um einen Dialog ginge. Dir geht es darum deinen Unsinn zu verbreiten und wenn du merkst das du damit nicht weit(er) kommst ,drehst du deinen Gegenübern das Wort im Munde herum,denunzierst,interpretierst nach Lust und Laune,verfälschst Aussagen und unterstellst solange niedere Beweggründe und Absichten bis du und deine abstrusen Theorien mitsamt deiner Truppe als die "Guten" da stehen. Da steckt System hinter und du bist immer noch nicht auf die Frage eingegangen,ob du dahingehend geschult wurdest bzw. wirst.
Genau dasgleiche könnte ich euch auch vorwerfen. Ich tue es nicht, weil es mir vielmehr darum geht, eure Ansichten zu verstehen und damit zu arbeiten. Dabei bestimmt ihr durch eure Bereitschaft euch zu äußern das Maß der Möglichkeiten, die mir bleiben.


In Antwort auf:
Es gibt hier nur wenige User denen es weniger um Rede und Gegenrede ,oder um den Austausch von Argumenten geht, als dir.
Das was ich hier unterstütze ist tatsächlich Rede und Gegenrede. Ich höre Gysi zu und habe auch dir und Relix zugehört. Danach habe ich meine Meinung dazu erklärt. So geht es fortlaufend. Aber was verstehst du unter Rede und Gegenrede? Atheisten reden und Theisten haben zuzustimmen?

In Antwort auf:
Aber ich hatte nicht geahnt wie leicht ihr zu durchschauen seid und wie simple eure Strategie ist. Oder ist es falsch zu verallgemeinern,da du noch in der Ausbildung bist und die echten Profis unter Euch pfiffiger sind??!!
Es freut mich zu hören, dass du mit Leichtigkeit erkannt hast, dass es uns um Frieden und Harmonie unter allen Menschen geht, dass wir als Gemeinschaft darum bemüht sind gegenüber allen Menschen das Gute zu wirken und auf die dauerhafte Lösung der Probleme aufmerksam zu machen. Gerade deswegen finde ich es ja so interessant - wenn auch sehr betrüblich - dass du dich mit Händen und Füßen gegen den Frieden wehrst, als ob dir Gewaltat und Leid so sehr am Herzen lägen.

In Antwort auf:
Snooker...dir fällt es selbstverständlich selber nicht auf,da du massiv manipuliert wurdest und sehr wahrscheinlich innerhalb deiner Truppe vor lauter Schulterklopfer schon ganz gebeugt bist.......aber du machst dich hier wirklich zum Clown und zudem langsam auch unbeliebt. Das erstere mag dir noch egal sein,das zweitere kann eigentlich nicht in deinem Sinne sein.
Wie steht es mit dir? In welche Richtung bist du manipuliert worden? Spielen für dich auch Frieden, Sicherheit, Harmonie eine große Rolle in der Gesellschaft?

Dass ich von Menschen wie dir verspottet werde, ist mir nur Recht. Wenn Leute wie du mich aufs Tiefste hassen, freue ich mich sehr. Diejenigen, die aufrichtig am Frieden in der Gesellschaft interessiert sind, werden sich ihr eigenes Urteil bilden. Dessen kannst du dir sicher sein, Stan.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

11.07.2009 06:42
#93 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Ich tue es nicht, weil es mir vielmehr darum geht, eure Ansichten zu verstehen und damit zu arbeiten.

Das glaub ich dir. Die Absicht die dahinter steckt wird mehr als deutlich


Dabei bestimmt ihr durch eure Bereitschaft euch zu äußern das Maß der Möglichkeiten, die mir bleiben.

Ich meine ,das die Bereitschaft der meisten durchaus zufrieden stellend sein dürfte. Allerdings scheinen deine Möglichkeiten daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen,begrenzt

Aber was verstehst du unter Rede und Gegenrede

Ich verstehe darunter die Gegenrede verstehen zu wollen,und nicht so lange durch den Wolf zu drehen und nach Gutdünken zu interpretieren bis sie passt.


Es freut mich zu hören, dass du mit Leichtigkeit erkannt hast, dass es uns um Frieden und Harmonie unter allen Menschen geht, dass wir als Gemeinschaft darum bemüht sind gegenüber allen Menschen das Gute zu wirken und auf die dauerhafte Lösung der Probleme aufmerksam zu machen. Gerade deswegen finde ich es ja so interessant - wenn auch sehr betrüblich - dass du dich mit Händen und Füßen gegen den Frieden wehrst, als ob dir Gewaltat und Leid so sehr am Herzen lägen.

Euch geht es um Selbstbeweihräucherung und darum Zweifel im Keim zu ersticken,indem ihr eure "Gegner" denunziert und versucht in eine bestimmte Ecke zu stellen. Sehr beliebtes Mittel auch bei der Gutmenschenfraktion.....Kritik an dem Verhalten Ausländer wird sofort als Ausländerfeindlichkeit,wenn nicht als Rassismus bezeichnet.Als Beweis dient schon dieser Satz "dass du dich mit Händen und Füßen gegen den Frieden wehrst, als ob dir Gewaltat und Leid so sehr am Herzen lägen." Wie wenig muß man verstehen können oder wollen,wenn man derartiges aus meinen Aussagen (und der anderer Atheisten hier) herausliest??
Selbst wenn ich nichts FÜR den Frieden unternehmen würde,bedeutet das nicht,das ich mich gegen ihn wehren oder mich gar am Krieg ergötzen würde.Was für eine Art Gegenrede ist das,seinem Gegenüber laufend derartige,nicht gerade schmeichelhafte,Ansichten zu unterstellen???


Wie steht es mit dir? In welche Richtung bist du manipuliert worden? Spielen für dich auch Frieden, Sicherheit, Harmonie eine große Rolle in der Gesellschaft?

Kaum.Bin zudem ein Mensch,der auch aufgrund seiner Erziehung,sehr schwer zu manipulieren,und vor allem zu beherrschen ist. Ich akzeptiere nur sehr schwer,wenn überhaupt,Autoritäten,verlass mich in erster Linie auf mich selbst und bin alles andere als ein Herdentier.Und dennoch bin ich ein friedfertiger Mensch,der versucht mit seinem Mitmenschen auszukommen. Innerhalb meines Umfeldes ist mir auch Harmonie sehr wichtig und ich habe in meinem ganzen Leben noch nie irgendjemandem oder irgendetwas Gewalt angetan.

Wenn Leute wie du mich aufs Tiefste hassen, freue ich mich sehr

Hass ist mir völlig fremd. Das Gefühl kenne ich gar nicht. Da du diesen Begriff aber so häufig,ja geradezu inflationör nutzt,liegt der Verdacht nahe,das du durchaus dazu fähig bist. Sehr merkwürdig. Passt nicht zu dem was du versuchst zu vermitteln.....übrigens genauso wenig wie deine angebliche Freude darüber,das dich jemand hassen könnte.


Diejenigen, die aufrichtig am Frieden in der Gesellschaft interessiert sind, werden sich ihr eigenes Urteil bilden. Dessen kannst du dir sicher sein, Stan.

Ich bin mir sicher,das es außerhalb deiner Verstrahltentruppe unzählige Menschen gibt die aufrichtig am Frieden in der Gesellschaft interessiert sind,und das sogar weniger heuchlerisch und damit ehrlicher als du/ihr.Und das sowohl diese Menschen, wie auch jeder andere der nicht zu eurer Gruppe der wahren Christen und Auserwählten gehört,ein Urteil über dich/euch gebildet hat. Und das fällt nicht so pralle aus.Aber wer wirklich aufrichtig am Frieden in der Gesellschaft interessiert ist,bestimmt ja auch ihr...nicht wahr??

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

11.07.2009 08:45
#94 Sekten und seelische Behinderung Antworten

Zitat von Snooker
Wir waren doch erst am Anfang unseres Weges zu gegenseitigem Verständnis... Denkst du wirklich, die tiefen Grundlagen einer Überzeugung ließen sich innerhalb weniger Tage vollständig ergründen? Mit den paar Zeilen hier?

Das Reden, das Schweigen - alles hat seine Zeit. Man kann seine Herzen und den Verstand auf-reden, man kann sich aber auch zuquatschen. Das will ich nicht, und ich will nicht zugequatscht werden. Ich habe meinen Teil in deine Richtung zu diesem Thread gesagt. Manchmal teilt man sich besser durch Schweigen mit.
"Silence ist golden, golden - but my eyes still seeheeeeee..." (Tremeloes)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

11.07.2009 21:22
#95 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Ich meine ,das die Bereitschaft der meisten durchaus zufrieden stellend sein dürfte. Allerdings scheinen deine Möglichkeiten daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen,begrenzt
Siehst du hier treffen einfach unterschiedliche Meinungen aufeinander. Interessant wäre es doch jetzt zu erfahren, was sind die richtigen Schlüsse? Wodurch wird das deiner Meinung nach festgelegt? Ich bin der Meinung, dass der fortlaufende Dialog das einzige Mittel ist um die Richtigkeit von Schlüssen zu überprüfen.

In Antwort auf:
Ich verstehe darunter die Gegenrede verstehen zu wollen,und nicht so lange durch den Wolf zu drehen und nach Gutdünken zu interpretieren bis sie passt.
Du hast ganz Recht, das kann wirklich nicht unter Dialog zu verstehen sein. Andererseits geht es ja gerade um das Verständnis der Ansichten. Wie erreichst du das, ohne die Hintergründe zu erfragen? Hier im RF vertreten wir allgemeinhin die Ansicht, dass jede Meinung, jede Ansicht nach allen Seiten und grundsätzlich sogar durch jedes Element der sprachlichen Künste auf die Probe gestellt werden kann bzw. muss.

In Antwort auf:
Euch geht es um Selbstbeweihräucherung und darum Zweifel im Keim zu ersticken,indem ihr eure "Gegner" denunziert und versucht in eine bestimmte Ecke zu stellen.
Kritik bezieht sich in meinem Fall immer auf die Meinung selbst. Es gibt Gesprächspartner, die arge Schwierigkeiten damit haben eine Meinung, von der Person, die sie vertritt zu trennen. Das ist eine Hauptursache für Missverständnisse, wie wir sie ja auch in dieser Diskussion zur Genüge hatten. Ich versuche dieses Problem durch meine Formulierungen so weit wie möglich zu umgehen, allerdings gelingt mir das nicht immer. So sorry.


In Antwort auf:
Sehr beliebtes Mittel auch bei der Gutmenschenfraktion.....Kritik an dem Verhalten Ausländer wird sofort als Ausländerfeindlichkeit,wenn nicht als Rassismus bezeichnet.Als Beweis dient schon dieser Satz "dass du dich mit Händen und Füßen gegen den Frieden wehrst, als ob dir Gewaltat und Leid so sehr am Herzen lägen." Wie wenig muß man verstehen können oder wollen,wenn man derartiges aus meinen Aussagen (und der anderer Atheisten hier) herausliest??
Nun, immer wenn ich von Frieden und Harmonie spreche, kriegst du das große Kotzen, und konterst diese Meinung mit Hohn, Spott und Verachtung. Das wundert mich dann doch ein bisschen. Zumal du ja später sagst, dass Frieden kaum eine Rolle für dich spielt. Das ist ja das was jeder hier nachlesen kann.
Von daher gesehn kann man zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht von einer unbegründeten Unterstellung sprechen. Da besteht einfach noch Klärungsbedarf...

In Antwort auf:
Kaum.Bin zudem ein Mensch,der auch aufgrund seiner Erziehung,sehr schwer zu manipulieren,und vor allem zu beherrschen ist. Ich akzeptiere nur sehr schwer,wenn überhaupt,Autoritäten,verlass mich in erster Linie auf mich selbst und bin alles andere als ein Herdentier.
Zum Einen ist doch jede Erziehung Manipulation - ganz gleich wie sie verläuft. Zum anderen unterstellst auch du dich doch der Ordnung, die hier in diesem Land aufgestellt wurde. Tust du dìch wirklich so schwer damit? Ich meine eine solche Ordnung mit ihrer Autorität schafft doch auch zumindest ein bedingtes Maß an Sicherheit.

In Antwort auf:
Und dennoch bin ich ein friedfertiger Mensch,der versucht mit seinem Mitmenschen auszukommen. Innerhalb meines Umfeldes ist mir auch Harmonie sehr wichtig und ich habe in meinem ganzen Leben noch nie irgendjemandem oder irgendetwas Gewalt angetan.
Das hör ich gerne, und bin überdies erfreut, dass du dich so offen äußerst. So kann sich auch Eins zum anderen fügen, damit das Verständnis einer Meinung vollständig wird.

In Antwort auf:
Hass ist mir völlig fremd. Das Gefühl kenne ich gar nicht.
Wie bezeichnest du dann das Gefühl was du gegenüber meinen Ansichten hast? Ich meine Hass kann ja mehrere Ausprägungen haben.

In Antwort auf:
Da du diesen Begriff aber so häufig,ja geradezu inflationör nutzt,liegt der Verdacht nahe,das du durchaus dazu fähig bist.
Natürlich. Ich hasse alles, was den Menschen Leid zufügt. Und Leid gibt es genug in der Welt, daher muss ich momentan noch oft gebrauch von diesem Begriff machen, um meine Abneigung dagegen auszudrücken.
Wie du dagegen dem Leid begegnest, wissen wir ja...

In Antwort auf:
Passt nicht zu dem was du versuchst zu vermitteln.....übrigens genauso wenig wie deine angebliche Freude darüber,das dich jemand hassen könnte.
Frieden, Liebe und Harmonie stehen dem Hass und seinen Komponenten allerdings deutlich kontrer gegenüber.
Und dass einige Menschen durchaus dazu in der Lage sind, mich zu hassen, denke ich schon, auch wenn das erfreulicherweise ja auf dich nicht zutrifft.

In Antwort auf:
Ich bin mir sicher,das es außerhalb deiner Verstrahltentruppe unzählige Menschen gibt die aufrichtig am Frieden in der Gesellschaft interessiert sind,und das sogar weniger heuchlerisch und damit ehrlicher als du/ihr.
Naja, du hälst uns eben für verstrahlt, heuchlerisch arrogant und so.. Das lass ich dir Aber es kommt doch immer noch auf das Resultat an, nicht wahr? Und das steht noch aus... Wir werden es schon noch sehen.

In Antwort auf:
Und das fällt nicht so pralle aus.
Wenn alle so denken würden wie du... dann stimmt diese Aussage. Zum Glück sind die Meinungen aber sehr verschieden... und so auch die Urteile.

In Antwort auf:
Aber wer wirklich aufrichtig am Frieden in der Gesellschaft interessiert ist,bestimmt ja auch ihr...nicht wahr??
Nein


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

11.07.2009 21:25
#96 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Das Reden, das Schweigen - alles hat seine Zeit. Man kann seine Herzen und den Verstand auf-reden, man kann sich aber auch zuquatschen. Das will ich nicht, und ich will nicht zugequatscht werden. Ich habe meinen Teil in deine Richtung zu diesem Thread gesagt. Manchmal teilt man sich besser durch Schweigen mit.
"Silence ist golden, golden - but my eyes still seeheeeeee..." (Tremeloes)
Ok, ich verstehe das. Bin mir sicher, dass wir uns an anderer Stelle, über ein anderes Thema wieder unterhalten werden. Bis dahin und vielen Dank für die Unterhaltung bis jetzt.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

11.07.2009 22:10
#97 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Du hast ganz Recht, das kann wirklich nicht unter Dialog zu verstehen sein. Andererseits geht es ja gerade um das Verständnis der Ansichten. Wie erreichst du das, ohne die Hintergründe zu erfragen?


Indem ich das Gesagte nicht verdrehe und nach meinem Willen interpretiere,sondern versuche so zu verstehen wie es gesagt wurde und wahrscheinlich auch gemeint.Du erfragst keine Hintergründe..du errätst sie. Du machst dir deine Hintergründe selbst,indem du das Gesagte in deine Schablone presst.

Kritik bezieht sich in meinem Fall immer auf die Meinung selbst. Es gibt Gesprächspartner, die arge Schwierigkeiten damit haben eine Meinung, von der Person, die sie vertritt zu trennen. Das ist eine Hauptursache für Missverständnisse, wie wir sie ja auch in dieser Diskussion zur Genüge hatten. Ich versuche dieses Problem durch meine Formulierungen so weit wie möglich zu umgehen, allerdings gelingt mir das nicht immer. So sorry.

Du tust genau das Gegenteil davon dieses Problem zu umgehen,indem du Formulierungen wählst die unpassend,unverschämt und schlichtweg falsch sind. Erkundige dich z.B. was "Hass" und "ergötzen" bedeutet,bevor du diese Worte benutzt.

Nun, immer wenn ich von Frieden und Harmonie spreche, kriegst du das große Kotzen, und konterst diese Meinung mit Hohn, Spott und Verachtung. Das wundert mich dann doch ein bisschen. Zumal du ja später sagst, dass Frieden kaum eine Rolle für dich spielt. Das ist ja das was jeder hier nachlesen kann.
Von daher gesehn kann man zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht von einer unbegründeten Unterstellung sprechen. Da besteht einfach noch Klärungsbedarf...

Du sprichst nicht über Liebe und Harmonie,du sprichst vom Wolkenkuckucksheim. Für derart schwülstige Realitätsverdrängung und Wunschvorstellungen hab ich nur Hohn und Spott übrig. Das heißt aber nicht,das mir nicht auch viel an Harmonie und Frieden liegt. Ich gehe die Sache nur sachlicher und realistischer an. Und ich wette das kein Mensch außer dir hier nachlesen kann,das Frieden für mich keine Rolle spielt.Man kann daher nicht nur zum jetzigen Zeitpunkt,sondern schon seit langem von unbegründeten Unterstellungen reden.Denn Klärungsbedarf besteht nur bei dir. Ich möchte wetten,das jedem anderen User der unsere Unterhaltung verfolgt hat,meine Aussagen klar waren.

Zum Einen ist doch jede Erziehung Manipulation - ganz gleich wie sie verläuft. Zum anderen unterstellst auch du dich doch der Ordnung, die hier in diesem Land aufgestellt wurde. Tust du dìch wirklich so schwer damit? Ich meine eine solche Ordnung mit ihrer Autorität schafft doch auch zumindest ein bedingtes Maß an Sicherheit.

Jain...es gibt Erziehungsmodelle die vor Manipulation warnen. Ich möchte wetten,das meine Erziehung,meine Kindheit weitaus "freier","selbstbestimmter" und wahrscheinlich auch kindgerechter und glücklicher war als die deine. Und ja..ich tue mich schwer mit Autoritäten..auch oft genug mit denen die hierzulande aufgestellt werden,wobei ich mir bewußt bin,das ich es dahingehend noch gut getroffen habe. In einer Diktatur oder einem Gottesstaat wäre ich wahrscheinlich schon tot.Und ein bedingtes Maß an Sicherheit hat man auch wenn man einfach nur vorsichtig und vernünftig ist...und sich von Menschen weitgehenst fern hält.

Wie bezeichnest du dann das Gefühl was du gegenüber meinen Ansichten hast? Ich meine Hass kann ja mehrere Ausprägungen haben

Hass bedeutet tiefe Abneigung..vlt. sogar das man dem anderen Schlechtes wünscht...sich an seinem Leid ergötzt.
Dafür bist du mir gar nicht wichtig genug..ich kenne dich doch gar nicht. Wie soll ich dich hassen?? Ich empfinde nichtmal ne Abneigung gegen dich.....eher sowas wie Mitleid. Du belustigst mich manchmal,aber ich hasse dich doch nicht. Anders würde es vlt. aussehen,wenn du und deine Gesellen an Einfluss gewinnen solltet und die bestehende Ordnung gefährden würdet. Aber selbst dann bin ich mir nicht sicher.


Natürlich. Ich hasse alles, was den Menschen Leid zufügt. Und Leid gibt es genug in der Welt, daher muss ich momentan noch oft gebrauch von diesem Begriff machen, um meine Abneigung dagegen auszudrücken.
Wie du dagegen dem Leid begegnest, wissen wir ja...

Mit Gelassenheit...fernöstlichen Religionen nicht fremd

Naja, du hälst uns eben für verstrahlt, heuchlerisch arrogant und so.. Das lass ich dir Aber es kommt doch immer noch auf das Resultat an, nicht wahr? Und das steht noch aus... Wir werden es schon noch sehen.

Ja,das werden wir...oder wohl eher nicht. Wann gehts denn los??



Aber was ist los,Snooker?
Erstaunlicher moderater Ton und so wenige Smilies??

Führst du was im Schilde??

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

12.07.2009 10:27
#98 Sekten und seelische Behinderung Antworten

Zitat von Snooker
Bin mir sicher, dass wir uns an anderer Stelle, über ein anderes Thema wieder unterhalten werden.
Jou. Das Substanzielle eines Dialoges runterhalten. Mehr als eine Unterhaltung wird dabei auch nicht rauskommen können. Du hältst das Hinterfragen doch so hoch für die Beschreitung des Erkenntnispfades. Das hier ist ein Religionsforum, also hinterfrage doch mal (ich empfahl es schon öfters...) die Bibel, die Zeugen Jehovas und Gott...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

13.07.2009 19:20
#99 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Du erfragst keine Hintergründe..du errätst sie. Du machst dir deine Hintergründe selbst,indem du das Gesagte in deine Schablone presst.
Würde ich in meinen Beiträgen so viele Fragen unterbringen, wenn mir das Erraten der Hintergründe genügte? Wohl kaum. Man fragt, weil man wissen möchte, wie der Gesprächspartner wirklich eingestellt ist.


In Antwort auf:
Du tust genau das Gegenteil davon dieses Problem zu umgehen,indem du Formulierungen wählst die unpassend,unverschämt und schlichtweg falsch sind. Erkundige dich z.B. was "Hass" und "ergötzen" bedeutet,bevor du diese Worte benutzt.
Das habe ich getan und mich in der Diskussion mit dir erkundigt, wie du zu diesen Begriffen eingestellt bist. Mehr nicht.

In Antwort auf:
Du sprichst nicht über Liebe und Harmonie,du sprichst vom Wolkenkuckucksheim. Für derart schwülstige Realitätsverdrängung und Wunschvorstellungen hab ich nur Hohn und Spott übrig. Das heißt aber nicht,das mir nicht auch viel an Harmonie und Frieden liegt. Ich gehe die Sache nur sachlicher und realistischer an.

Woher willst du das wissen? Woher kannst du wissen, dass ich vom Wolkenkuckucksheim, von Realitätsverdrängung spreche, während deine Ansicht über Frieden und Harmonie der Realität entsprechen soll? Du empfindest das so, das kann schon sein. Aber ist das Im Übrigen bist du dabei genau das zu tun, was du mir hier seit tagen vorwirfst. Wollen wir diese elende Kreisdreherei nicht zugunsten des Webspace abbrechen?

In Antwort auf:
Und ich wette das kein Mensch außer dir hier nachlesen kann,das Frieden für mich keine Rolle spielt.Man kann daher nicht nur zum jetzigen Zeitpunkt,sondern schon seit langem von unbegründeten Unterstellungen reden.Denn Klärungsbedarf besteht nur bei dir. Ich möchte wetten,das jedem anderen User der unsere Unterhaltung verfolgt hat,meine Aussagen klar waren.


Da wär ich mir mal nicht so sicher. Die Wette halte ich...

In Antwort auf:
Ich möchte wetten,das meine Erziehung,meine Kindheit weitaus "freier","selbstbestimmter" und wahrscheinlich auch kindgerechter und glücklicher war als die deine.
Wieder etwas, was du nur vermuten kannst. Ich behaupte genau das gegenteil... Und? Wo wird es enden, wenn wir uns immer weiter Behauptungen an den Kopf werfen, die wir nicht beweisen können?

In Antwort auf:
ich kenne dich doch gar nicht.
Eben. Deswegen frage ich mich ja wie du solche Behauptungen mir stellen kannst.
Das wirkt doch sehr befremdend.

In Antwort auf:
Und ein bedingtes Maß an Sicherheit hat man auch wenn man einfach nur vorsichtig und vernünftig ist...und sich von Menschen weitgehenst fern hält.
Siehst du da kommt doch schonmal ein gravierender Unterschied zwischen unseren beiden Verständnissen von Frieden, Sicherheit und Harmonie heraus. Ich suche das alles durch den kontakt mit menschen, und du indem du dich von menschen fernhälst...Ich finde, das erklärt schon eine ganze Menge.

In Antwort auf:
Anders würde es vlt. aussehen,wenn du und deine Gesellen an Einfluss gewinnen solltet und die bestehende Ordnung gefährden würdet. Aber selbst dann bin ich mir nicht sicher.



Ich sage doch immer wieder, dass Menschen keine verbesserung der politischen Situation erwirken können. Also werden wir uns neutral verhalten, wie eh und je und weiterhin gegenüber den MENSCHEN das Gute tun.

In Antwort auf:
Ja,das werden wir...oder wohl eher nicht. Wann gehts denn los??
Genau zur richtigen Zeit. Ker, Stan. Dir kanns ja gar nicht schnell genug gehen.

In Antwort auf:
Aber was ist los,Snooker?
Erstaunlicher moderater Ton und so wenige Smilies??

Führst du was im Schilde??
Dialog, Seit eh und Je.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

13.07.2009 19:25
#100 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Zitat von Gysi
Zitat von Snooker
Bin mir sicher, dass wir uns an anderer Stelle, über ein anderes Thema wieder unterhalten werden.
Jou. Das Substanzielle eines Dialoges runterhalten. Mehr als eine Unterhaltung wird dabei auch nicht rauskommen können. Du hältst das Hinterfragen doch so hoch für die Beschreitung des Erkenntnispfades. Das hier ist ein Religionsforum, also hinterfrage doch mal (ich empfahl es schon öfters...) die Bibel, die Zeugen Jehovas und Gott...


Das tue ich doch.. Sonst wär ich ja nicht hier. Du weiß ja dass das ein Hauptinteresse von mir ist. Und wo wird man besser kritisiert als in einem Forum, in welchem eine andere Meinung vorherrscht als die, die man selbst vertritt.

Hinterfragst du dein Verständnis von Atheismus und Demokratie auch?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz