Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 154 Antworten
und wurde 7.851 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.06.2009 14:09
Sekten und seelische Behinderung Antworten

Ein Blick hinter die Kulissen christlicher Glaubensgemeinschaften (VI): Zeugen Jehovas und Neuapostolische Kirche
Verfasst von Heinz-Peter Tjaden am Sa, 2008-11-01 13:59.

Einige Versorgungsämter erkennen inzwischen an: Die Mitgliedschaft in Sekten kann zu seelischen Behinderungen führen. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass strenge religiöse Erziehung die Wahrscheinlichkeit psychischer Krankheiten erhöht.

http://pressemitteilung.ws/node/139576

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

25.06.2009 15:50
#2 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Häßliche Erziehungsmethoden zeitigen häßliche Folgen.

Wobei: Veraltete, konservative Erziehungsmethoden von unmenschlicher Strenge kann man auch ohne Religionen haben, auch wenn hier Religion & Tradition allzu oft "Allianzen des Bösen" bilden...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

25.06.2009 16:16
#3 Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Wobei: Veraltete, konservative Erziehungsmethoden von unmenschlicher Strenge kann man auch ohne Religionen haben,
Bestreitet doch niemand. Nur dass die geheiligten Religionen inhumane Behandlungen und Leiden fördern und nicht verhindern, muss in das Bewusstsein der Menschen mehr rein! Die meisten denken doch immer noch, dass Religion für die Ethikbildung wichig sei. Leute wie du denken, dass Religion nicht schlimm und wenigsten manchmal gar von Vorteil ist. Da muss ein anderes kritisches Bewusstsein her!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.238

25.06.2009 18:03
#4 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Nur dass die geheiligten Religionen inhumane Behandlungen und Leiden fördern und nicht verhindern, muss in das Bewusstsein der Menschen mehr rein!
Das gleiche muss dann aber auch für jede andere Ideologie gelten. Denn inhumane Behandlung und Leiden findet sich überall dort, wo Menschen unrechtmäßig die Macht an sich reißen und diese dann bis aufs Blut verteidigen. Dieses Streben nach Macht kann je nach Charakter der Ideologie die unterschiedlichsten Formen annehmen.

Ins Bewusstsein der Menschen muss demnach vielmehr der Gedanke, dass der Mensch nicht in der Lage ist, zum Wohle aller anderen Menschen über sie zu herrschen. Unabhängig welche Ideologie vertreten wird. Viele Religionen, wie auch weltlich Anschauungen haben das Ziel durch Manipulation und Angsterzeugung, unrechtmäßig und zerstörerisch Macht über andere Menschen auszuüben. Es gilt also jede Ideologie und kulturelle Entwicklung auf ihre gesellschaftliche Wirkung hin kritisch zu hinterfragen. Das kann man nicht allein auf Religionen beziehen, als wäre das Problem gelöst, sobald es diese nicht mehr gäbe.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

25.06.2009 18:13
#5 Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Ins Bewusstsein der Menschen muss demnach vielmehr der Gedanke, dass der Mensch nicht in der Lage ist, zum Wohle aller anderen Menschen über sie zu herrschen.
Der Mensch muss sich zum MENSCHEN bekennen und nicht zu Gott! Er muss die Kontrolle über sich gewinnen - soweit er sie schon hat, muss er sie erhalten. Wer das nicht tut, überlässt die Herrschaft den Herrschenden - statt die Herrschaft der Gemeinschaft an sich zu holen. Also die der Demokratie! Gott ist nur die metaphysische Erhöhung der despotischen Herrschaft Einzelner! Wer Politik aus dem Weg geht und auf die Ankunft Gottes wartet, betreibt Arbeitsverweigerung vor dem Herrn... Er hat uns nicht einen Verstand gegeben, um den in die Hängematte zu hieven. (Ich habe mich auf das Gottesbild aus poetischen Gründen eingelassen... )

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.238

25.06.2009 18:30
#6 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Der Mensch muss sich zum MENSCHEN bekennen und nicht zu Gott!
Der Mensch kann sich nur durch sein Verhältnis zu Gott zum MENSCHEN bekennen. Das ist das Ziel der MENSCH-Werdung.

In Antwort auf:
Er muss die Kontrolle über sich gewinnen - soweit er sie schon hat, muss er sie erhalten.
Welche Art Kontrolle ist das? Von welcher Instanz wird sie ausgeübt? Welche Rolle spielt Erziehung in ihren unterschiedlichen Facetten dabei?

In Antwort auf:
Wer das nicht tut, überlässt die Herrschaft den Herrschenden - statt die Herrschaft der Gemeinschaft an sich zu holen. Also die der Demokratie!
Ach was, Demokratie? So wie im Iran? Oder in Amerika oder Russland? Wird dort die Herrschaft der Gemeinschaft verwirklicht? Alle 4 Jahre einmal? Wahlweise nicht funktionierender Wahlautomaten, halbvoller Wahlurnen, oder fehlenden Wahlscheinen? Das ist Demokratie? Man wählt Volks-Vertreter, die ihre eigenen Versprechen nicht einhalten können/wollen, um weiterhin belogen und betrogen zu werden? Ist das das Ziel der Demokratie?

In Antwort auf:
Wer Politik aus dem Weg geht und auf die Ankunft Gottes wartet, betreibt Arbeitsverweigerung vor dem Herrn...


Man geht als Christ der Politik ja nicht aus dem Weg... Man kann sich jeden Tag für das Königreich Gottes entscheiden. Gott stellt sich jeden Tag zur Disposition. SPD/CDU und Konsorten haben nach der Wahl erst mal Ruhe. Ihnen kann man dann kaum mehr beikommen. Feine Demokratie ist das!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

25.06.2009 19:05
#7 Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Der Mensch kann sich nur durch sein Verhältnis zu Gott zum MENSCHEN bekennen. Das ist das Ziel der MENSCH-Werdung.
Der Mensch ist durch seine Fähigkeit der intelligenten Produktion, der Fähigkeit, die Natur zu seinem Vorteil zu verändern, zum Menschen geworden.
In Antwort auf:
Welche Art Kontrolle ist das? Von welcher Instanz wird sie ausgeübt?
Ich rede von der Volksherrschaft. Auch über die Produktionsmittel.
In Antwort auf:
Welche Rolle spielt Erziehung in ihren unterschiedlichen Facetten dabei?

Frisch geborene Kinder haben fast die selben Startbedingungen. Von ihren naturalistischen Bedingungen her. Verschieden sind die Eltern mit ihrer Bildung, ihren Vorbelastungen, ihrer Schichtzugehörigkeit. Die sozialen Startbedingungen sind also sehr verschieden. Und solange das noch der Fall ist, haben wir was für die Chancengleichheit zu tun.
In Antwort auf:
Ach was, Demokratie? So wie im Iran? Oder in Amerika oder Russland? Wird dort die Herrschaft der Gemeinschaft verwirklicht?
Iran hat eine Demokratieattrappe, so wie die DDR eine hatte. Volksherrschaft halte ich erst für verwirklicht, wenn die Wirtschaft den Gemeinschaftsinteressen unterworfen ist. Demokratie ist gegenüber allen Gesellschaftsformen, die wir in unserer Geschichte schon bestaunen durften, die mit Abstand beste Gesellschaftsform. Wir haben noch viel zu tun, um einen friedlichen Planeten zu schaffen, der Wohlstand, optimale Geistesentfaltung und Glücklichsein für alle bietet. Auf einen Gott zu warten, dem wir das Versagen seiner eigenen Schöpfung zu bieten haben, halte ich nicht für die richtige Aktivität... Dieser Gott wird nicht kommen, Snooker. Der kam nicht 1914, der kam nicht 1975, der kam schon nicht zu Zeiten Jesus', der die Endzeit bereits zu Lebzeiten seiner Zeitgenossen vorhersagte. Dieser Gott, Snooker, wird überhaupt nicht kommen. Er ist nicht unser Diener. Wir haben keinen. Wir dienen uns selbst.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.06.2009 21:44
#8 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Zitat von SnookerRI
In Antwort auf:
Der Mensch muss sich zum MENSCHEN bekennen und nicht zu Gott!
Der Mensch kann sich nur durch sein Verhältnis zu Gott zum MENSCHEN bekennen. Das ist das Ziel der MENSCH-Werdung.
[


Dieser Satz scheint mir der Beweis für die Behauptung des Autors zu sein.

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

26.06.2009 13:33
#9 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Man geht als Christ der Politik ja nicht aus dem Weg... Man kann sich jeden Tag für das Königreich Gottes entscheiden. Gott stellt sich jeden Tag zur Disposition. SPD/CDU und Konsorten haben nach der Wahl erst mal Ruhe. Ihnen kann man dann kaum mehr beikommen. Feine Demokratie ist das!


Als Christ in der Politik...Das klingt ja wirklich interessant..."Das Königreich Gottes" für das man sich angeblich täglich entscheiden könne...statt "SPD/CDU und Konsorten"...verbunden mit heftiger Schmähung der demokratischen Ordnung der uns mehr Wohlstand, Frieden und Bürgerbeteiligung in Europa gebracht hat als Jahrhunderte religiös legitimierter Fürstenherrschaft von Herzögen, Königen, Bischöfen und Pröpsten von "Gottes Gnaden", Letzteres nur als Nebenbemerkung (oh ja das ist natürlich ohnehin alles eine völlig falsche Interpretation der patriarchalen Gesellschaftsordnung, die die Bibel vorschreibt, gewesen).

Hört sich ein bischen so an als würdest du das christliche "Königreich Gottes" als bessere Alternative zur Demokratie der BRD betrachten und das implizieren, ohne es direkt formulieren zu wollen. Mag sein das ich dir hier etwas falsches unterstelle, vielleicht auch nur teilweise, aber du musst wohl zugeben, dass du dich sehr zweideutig ausgedrückt hast - angesichts deiner Eloquenz vermute ich mal beabsicht. Und wenn die Alternative nicht das Königreich Gottes ist, frage ich mich was denn? Lege deinen Vorschlag auf den Tisch der besser ist als dieser:

In Antwort auf:
Man wählt Volks-Vertreter, die ihre eigenen Versprechen nicht einhalten können/wollen, um weiterhin belogen und betrogen zu werden?


Gruss
Väterchen Nurgle

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.238

26.06.2009 16:43
#10 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Der Mensch ist durch seine Fähigkeit der intelligenten Produktion, der Fähigkeit, die Natur zu seinem Vorteil zu verändern, zum Menschen geworden.
Angenommen - ich unterstützte diese Haltung: Woher stammen dann Fähigkeiten einerseits und andererseits die Informationen dazu sowie die Möglichkeit diese Informationen abzuspeichern und abzurufen?

In Antwort auf:
Ich rede von der Volksherrschaft. Auch über die Produktionsmittel.
Bleibt es bei diesem System der Demokratie, wird es eine reale Volksherrschaft niemals geben können, da es immer eine Vertretung des Volkes sein wird, aber nie das Volk selbst. Diese wird dann gemäß ihrer Mehrheit Gesetze erlassen, die einem Teil des Volkes gefallen, während der andere Teil sich darüber ärgert. Einigkeit wird dadurch völlig unmöglich ganz zu schweigen von dem Ziel welches du auslobst:

In Antwort auf:
Wir haben noch viel zu tun, um einen friedlichen Planeten zu schaffen, der Wohlstand, optimale Geistesentfaltung und Glücklichsein für alle bietet.
Bevor dieses Ziel erreicht wäre, würden zigtausend Generationen von Einzellern über die Überreste unseres beinah vollständig zerstörten Planeten kriechen. Du bist ein sehr gläubiger Mensch, Gysi. Aber ich lass dir deinen Glauben.

In Antwort auf:
Dieser Gott wird nicht kommen, Snooker. Der kam nicht 1914, der kam nicht 1975, der kam schon nicht zu Zeiten Jesus', der die Endzeit bereits zu Lebzeiten seiner Zeitgenossen vorhersagte. Dieser Gott, Snooker, wird überhaupt nicht kommen. Er ist nicht unser Diener. Wir haben keinen. Wir dienen uns selbst.
Für höchstens 100 Jahre noch. Wir verbrauchen schon jetzt 1,5 Planeten der Größe unserer Erde an Energie - kannst du dir vorstellen, wie das in 100 Jahren aussieht? Denkst du, wir können die Folgen von 150 Jahren systematischer Ausbeutung der Ressourcen in 50 Jahren nicht nur stoppen sondern umkehren? Der Mensch herrscht über den Menschen zu seinem Schaden. Kriege, Umweltzerstörung, Profitgier, das sind die banner mit denen Menschen andere Menschen unterdrückten und unterdrücken werden, bis Gott zur Rettung der Menschen und des Planeten eingreift.

Btw: Mit der Endzeit, die Jesus für seine Zeitgenossen ankündigte war die Zerstörung Jerusalems im Jahre 70 u.Z. gemeint. Seine Zeitgenossen und nachfolger erkannten dies, als sie nach der ersten Belagerung durch die Römer 66 u.Z. in die Berggegend flohen.

In Antwort auf:
Demokratie ist gegenüber allen Gesellschaftsformen, die wir in unserer Geschichte schon bestaunen durften, die mit Abstand beste Gesellschaftsform.
>Das mag stimmen, bedeutet aber noch lange nicht, dass dieses System die Probleme aller Menschen in den Griff bekommen wird.

In Antwort auf:
Volksherrschaft halte ich erst für verwirklicht, wenn die Wirtschaft den Gemeinschaftsinteressen unterworfen ist.
Dann gibt es Volksherrschaft ja noch nirgens auf der Welt. Momentan berappt das Volk ja noch immer wenn es der armen, armen Wirtschaft selbstverschuldet schlecht geht.

In Antwort auf:
Auf einen Gott zu warten, dem wir das Versagen seiner eigenen Schöpfung zu bieten haben,
Interessanter Gedanke: Demnach würdest jemand, nachdem ein Geschenk, was er erhalten hat, durch seinen Fehlgebrauch zu Bruch ging, ebenfalls dem Schenkenden die Schuld dafür zuweisen... Grandios!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.06.2009 16:57
#11 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Für höchstens 100 Jahre noch. Wir verbrauchen schon jetzt 1,5 Planeten der Größe unserer Erde an Energie - kannst du dir vorstellen, wie das in 100 Jahren aussieht? Denkst du, wir können die Folgen von 150 Jahren systematischer Ausbeutung der Ressourcen in 50 Jahren nicht nur stoppen sondern umkehren?


Aber, aber...Auch die Klimaerwärmung ist nicht in der Lage, die Menschheit auszurotten. Und in 100 Jahren sind wird technologisch weit genug fortgeschritten, dass wir auf neue Energiequellen zurückgreifen können.

In Antwort auf:
Wir haben noch viel zu tun, um einen friedlichen Planeten zu schaffen, der Wohlstand, optimale Geistesentfaltung und Glücklichsein für alle bietet.



In diesem Fall muss ich dir, Snooker zustimmen, dass das von sehr, sehr unwarscheinlich bis absolut unmöglich geht.
Und selbst wenn es ginge: Das Leben ist ein ewiger Kampf, der ständige Weiterentwicklung und Anpassung erfordert. Stagnation wäre der Untergang.
Die Menschheit wird und kann niemals glücklich sein.
Und Snooker, wenn du mir jetzt vorwirfst, ich ergötze mich daran, dann kannst du von mir aus zum Himmel fahren.
Wenn du den Unterschied zwischen sich mit der Realität abfinden und sich darüber freuen nicht verstehen kannst, dann kannst du einem nur Leid tun, da du vermutlich den Rest deines (nicht ewigen) Daseins in deiner surrealen Fluchtphantasie feststecken wirst.

In Antwort auf:
Btw: Mit der Endzeit, die Jesus für seine Zeitgenossen ankündigte war die Zerstörung Jerusalems im Jahre 70 u.Z. gemeint.


Nein, wars ganz bestimmt nicht, aber mit wem rede ich da überhaupt...

In Antwort auf:
Demnach würdest jemand, nachdem ein Geschenk, was er erhalten hat, durch seinen Fehlgebrauch zu Bruch ging, ebenfalls dem Schenkenden die Schuld dafür zuweisen... Grandios!


Wenn der Schenkende ganz genau wusste, wie es ausgehen würde, ja, dann trägt er Schuld. Außerdem passt schenken hier sehr schlecht - es würde sich eher um eine Leihe handeln, wenn der Typ es wieder zurück haben will.
Btw: Die Erde wurde dem Menschen niemals geschenkt. Er hat sie sich einfach gekrallt. Das Univerum wirds kaum kümmern.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

26.06.2009 17:04
#12  Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Angenommen - ich unterstützte diese Haltung: Woher stammen dann Fähigkeiten einerseits und andererseits die Informationen dazu sowie die Möglichkeit diese Informationen abzuspeichern und abzurufen?
Durch selektive biologische Anpassung und sozialen Datentransport.
In Antwort auf:
Einigkeit wird dadurch völlig unmöglich
Die Herrschaft der Mehrheit ist immer noch besser, als die Herrschaft einer Minderheit. Außerdem gibt es Minderheitenrechte.
In Antwort auf:
Du bist ein sehr gläubiger Mensch, Gysi.
Das ist wohl wahr. Und du bist leider sehr ungläubig. Du traust uns Menschen nichts zu. Woran liegt's? Was traust du dir denn selber zu?
In Antwort auf:
Der Mensch herrscht über den Menschen zu seinem Schaden.
Das hatte der olle zauselbärtige Philosoph aus Trier "Kapitalismus" genannt. Leider hatten seine Jünger den Armen zu einen Gott gemacht. Das ist noch keinem bekommen.
In Antwort auf:
Kriege, Umweltzerstörung, Profitgier, das sind die banner mit denen Menschen andere Menschen unterdrückten und unterdrücken werden,
Gegen Kriege macht man Friedenspolitik, gegen die Umweltzerstörung hilft die Umweltpflege, gegen die Profitgier Regeln im Finanzmarkt. Das wumpen wir Menschen, so gläubig bin ich!
In Antwort auf:
bis Gott zur Rettung der Menschen und des Planeten eingreift.
Nein, so gläubig bin ich nicht!
In Antwort auf:
Interessanter Gedanke: Demnach würdest jemand, nachdem ein Geschenk, was er erhalten hat, durch seinen Fehlgebrauch zu Bruch ging, ebenfalls dem Schenkenden die Schuld dafür zuweisen... Grandios!
Dann bist du also wie ich der Auffassung, dass unsere biologischen Anlagen voll dazu ausreichen, unsere Probleme zu wumpen? Dann komm zu uns (z.B. zu den Linken), und mache mit uns internationalistische Politik, erhöhe die Reichensteuer, vereinbare mit den anderen Nationen Lohn- und Arbeitsplatzgarantien, fördere Wind- und Sonnenenergie, schaffe den Religionsunterricht ab, schaffe Erziehungsunterricht und Sozialverhaltenskunde, habe eine Vision: eine glückliche Welt!

Aber wenn du bloß rumsitzt und auf Gott wartest, dann wird er dich möglicherweise fragen, warum du denn mit deinen wunderbaren Anlagen, die er dir gegeben hat, so wenig bis nichts angefangen hast...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.238

26.06.2009 17:08
#13 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Aber, aber...Auch die Klimaerwärmung ist nicht in der Lage, die Menschheit auszurotten. Und in 100 Jahren sind wird technologisch weit genug fortgeschritten, dass wir auf neue Energiequellen zurückgreifen können.
Und der Glaube versetzt Berge. Uns setzt im Übrigen mehr als nur die Klimaerwärmung zu. Die wäre ja noch das kleiner Problem.

Achso und wer ist denn nochmal wir? Bezieht sich das auf alle Menschen oder nur auf die, die sich diese Technologie auch werden leisten können?

In Antwort auf:
Die Menschheit wird und kann niemals glücklich sein.

Solange Menschen über Menschen herrschen, wird es genau so sein.


In Antwort auf:
Wenn du den Unterschied zwischen sich mit der Realität abfinden und sich darüber freuen nicht verstehen kannst, dann kannst du einem nur Leid tun, da du vermutlich den Rest deines (nicht ewigen) Daseins in deiner surrealen Fluchtphantasie feststecken wirst.
Wer sich mit einer Situation abfindet, tut in der Regel nichts mehr für eine Verbesserung der Lage, weil sein Einsatz für ihn offensichtlich sinnlos erscheint. Wer soll denn dann die Technologie entwickeln, die den Menschen vorm Untergang rettet? Die Mainzelmännchen?

In Antwort auf:
Nein, wars ganz bestimmt nicht, aber mit wem rede ich da überhaupt...


So? Welche Kenntnisse hast du denn in diesem Fall zu bieten? Nun komm schon: Wer A sagt muss auch ... B sagen. Nu ma Butter bei die Fische.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.06.2009 17:23
#14 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Uns setzt im Übrigen mehr als nur die Klimaerwärmung zu. Die wäre ja noch das kleiner Problem.


Tatsächlich? Was kommt denn noch? (Abgesehen vom Üblichen.)

In Antwort auf:
Achso und wer ist denn nochmal wir? Bezieht sich das auf alle Menschen oder nur auf die, die sich diese Technologie auch werden leisten können?


Zzzz...Letzteres natürlich. Versteht sich doch von selbst.

In Antwort auf:
Solange Menschen über Menschen herrschen, wird es genau so sein.


Tja, ich fürchte auch, wenn eine Rasse superintelligenter Aliens oder unsere selbst entwickelten Roboter eines Tages die Herrschaft über uns übernehmen, wird es nicht viel besser werden.

In Antwort auf:
Wer sich mit einer Situation abfindet, tut in der Regel nichts mehr für eine Verbesserung der Lage, weil sein Einsatz für ihn offensichtlich sinnlos erscheint.


Wer sich nicht mit einer Lage abfindet, die nicht zu ändern ist, trägt nicht nur genausowenig etwas zur Verbesserung bei - nein, er verschwendet auch noch sinnlos Zeit.

In Antwort auf:

Wer soll denn dann die Technologie entwickeln, die den Menschen vorm Untergang rettet?

Untergang? Wer hat denn was vom Untergang gesagt? Wo ist der Untergang, vor dem man uns retten muss?

In Antwort auf:
Die Mainzelmännchen?

Wahrscheinlicher als dein Gott wäre das allemal...

In Antwort auf:
So? Welche Kenntnisse hast du denn in diesem Fall zu bieten?


Historische, und damit wohl überaus unqualifiziert...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Väterchen_Nurgle Offline




Beiträge: 168

26.06.2009 19:47
#15 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Bleibt es bei diesem System der Demokratie, wird es eine reale Volksherrschaft niemals geben können, da es immer eine Vertretung des Volkes sein wird, aber nie das Volk selbst. Diese wird dann gemäß ihrer Mehrheit Gesetze erlassen, die einem Teil des Volkes gefallen, während der andere Teil sich darüber ärgert.


Dieses Zitat nur als ein weiteres Beispiel für die angebliche Untauglichkeit unserer Demokratie, die du postulierst. Du hast Gysi für seine deiner Meinung nach utopischen politischen Vorstellungen kritisiert, durch die er sie verbessern will, und meinen Post freundlicherweise gleich ignoriert. Dennoch würde ich gern von dir wissen wie denn deine Alternative zur parlamentarischen Demokratie aussieht. Wenigstens ein paar konkrete Reformvorschläge solltest du doch haben. Wenn du nichts dergleichen vorweisen kannst, ist deine massiv vorgetragene Kritik daran meiner Meinung nach nichts als sinnlose Nörgelei. Wie gesagt angebliche Missstände und Dinge die sie vermeintlich nich leisten könne, hast du nun schon eine ganze Menge aufgezählt. Konstruktive Optionen kann ich bei dir bisher hingegen nicht erkennen, bis auf das "Königreich Gottes" von dem ich zwar hoffe, dass es lediglich als metaphorisches Glaubensbekenntnis gemeint war, aber befürchte, dass es deine tatsächliche Alternative zur Demokratie darstellt: Theokratie mit ein paar demokratischen Elementen.

Wie ich darauf komme?

Nun du hast z.B. zwei mal davongesprochen, dass es negative Auswirkungen habe, wenn "Menschen über Menschen herrschen".

Das lässt umgekehrt aus meiner Sicht nur zwei konstruktive Schlüsse zu:

a) Die Menschen leben "herrschaftlos" ohne (weltliche) Regierungen, Legislativen, die Gesetze machen an die sich jeder halten muss. So müsste sich kein Mensch an die Gesetze anderer Menschen halten, hätte wohl allerdings auch keinerlei Rechtsschutz o.ä. und wäre den Launen von Stärkeren hilflos ausgeliefert, was wahrscheinlich zu Anarchie führen würde.

oder

b) Es wird eine höhere Wesenheit postuliert, die die Gesetze formuliert, nach denen die Menschen zu leben haben. Diese Gesetze sind dann entweder ewig gültig oder werden von speziellen "Stellvertretern" neu empfangen und aktuallisiert bzw. interpretiert. Jene Stellvertreter bilden dann auch Exekutive und Judikative oder überwachen diese zumindest.

Hast du ein Variante c zu bieten nach der Menschen nicht über Menschen "herrschen"?

Auch folgendes speist meinen Verdacht, dass du zu b tendieren könntest:

In Antwort auf:
Einigkeit wird dadurch völlig unmöglich


Was für eine Einigkeit denn auch bitte schön? Klar wird es stets einige geben, die auch den humansten gesellschaftlichen Grundkonsens ablehnen (oder glaubst du z.B. im ernst du könntest alle Leute von DVU und NPD mit Argumenten überzeugen?). Ansonsten ist diese Gesellschaft doch relativ einig, was Grundrechte und Demokratie angeht (auch wenn ein paar Leute wie du das in Frage stellen). Wenn ich mir das Ergebnis der letzten Bundestagswahl ansehe und wo die Parteien, die beim Wahl-o-Mat die Frage, ob die parlamentarische Demokratie die beste Regierungsform sei, verneint haben, gelandet sind, kann ich da glaube ich schon eine gewisse Einigkeit in Grundfragen erkennen. Schau doch mal auf Geschichte und andere Weltgegenden und um was für Fragen es dort ging bzw. geht. Ich will nicht sagen, dass wir hier keine wichtigen politischen Auseinandersetzungen austragen aber doch auf einem ganz anderen Level. Und oberhalb eines Bekenntnises zur parlamentarischen Demokratie, dem GG, und wenigstens den Grundzügen des Sozialstaats halte ich eine friedliche Streitkultur - offensichtlich im Gegensatz zu dir - für eine wertvolle Errungenschaft. Also was soll das für eine Einigkeit von der du sprichst? Und wenn sie den Menschen nicht aufgezwungen werden soll sondern sie irgendwann, was konkrete politische Fragen angeht, die gleiche Meinung vertreten sollten, bist du dir sicher, dass deine Vorstellung nicht viel utopischer ist als Gysis?

BTW: Abgesehen von den schon angesprochenen Minderheitsrechten ist eine parlamentarische Demokratie natürlich keine Angelegenheit von monolithischen Blöchen, bei denen der Eine stets den Anderen unterjocht und knechtet, sondern eher das exakte Gegenteil davon. Sie lebt geradezu von der Mobilität der Wähler (die im Übrigen nie größer war als heute). Das kannst du an den unterschiedlichen Parteienkonstellationen sehen, die hierzulande im Bund und in den Ländern regiert haben um dann irgendwann wieder abgewählt zu werden, wie das in einer Demokratie ganz normal ist. Wenn die Wähler von einer Partei genug haben, bewegen sie sich, sorgen für Veränderung und meistens ändern die Parteien nach Wahlschlappen (auch nach nur relativen) auch ihre Programmatik, bestes Beispiel ist aktuell meiner Meinung nach die CDU, bei der nach dem letzten als zu niedrig empfundenen Wahlergebnis, an der sozialen Stellschraube merklich gedreht wurde.

Gruss
Väterchen Nurgle

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

26.06.2009 19:53
#16 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
bis auf das "Königreich Gottes" von dem ich zwar hoffe, dass es lediglich als metaphorisches Glaubensbekenntnis gemeint war, aber befürchte, dass es deine tatsächliche Alternative zur Demokratie darstellt: Theokratie mit ein paar demokratischen Elementen.
Nein, ohne demokratische Elemente. Die Zeugen Jehovas glauben nun mal an ein bald nahendes Königreich unter Jesus' Herrschaft.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.06.2009 20:52
#17 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Fällt das was Snooker hier von sich gibt eigentlich unter "seelische Behinderung"??

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

26.06.2009 21:04
#18 Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Fällt das was Snooker hier von sich gibt eigentlich unter "seelische Behinderung"??
Ich würde es kollektive Verblendung nennen. Aber dann würde Snooker kontern, dass unser Wissenschaftsglaube eine kollektive Verblendung ist. Der einzige Vorteil der "Wissenschaftsgläubigen" ist die "Tugend" des Zweifels. Ansonsten verlassen wir uns auch "nur" auf unseren logischen Verstand. Der ist aber nun mal - im Verbund mit unseren sinnlichen Wahrnehmungen - unser Instrument zur Realitätsreflektion. Auch Snooker hat nicht mehr. Er hat nur gelernt, all dem zu misstrauen. Das ist schade. Was ist geschehen? Er setzt an seine Stelle aber dafür was anders: den Bibelglauben, Marke ZS. Was ist geschehen? Er lehnt die Wissenschaft als nicht wirklich überzeugend ab. Aber sein Glaube ist ihm überzeugend, nur ist diese Überzeugung offenbar nicht kommunizierbar. Ich kann es nicht wirklich verstehen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.238

26.06.2009 22:04
#19 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Auch Snooker hat nicht mehr. Er hat nur gelernt, all dem zu misstrauen.
Ich hinterfrage - möglichst vielseitig, häufig und wiederholt. Als schade betrachte ich das nun nicht, eher als den Weg zur Erkenntnis.

In Antwort auf:
Er lehnt die Wissenschaft als nicht wirklich überzeugend ab.


Das ist nicht richtig. Was ist denn die Wissenschaft? Im Grunde genommen nicht anderes als der Auftrag welchen Gott an die Menschen richtete, sein Werk - die Schöpfung - vollends zu erforschen und zu ergründen. Gegen diesen Auftrag stelle ich mich mit keiner Silbe, und es dürfte schwierig werden, mir diese Haltung anzudichten. Dass das versucht wird, nur weil ich das momentane Wissen als nicht absolut bezeichne, dass es zudem noch als kollektive Verblendung oder besser noch seelische Behinderung bezeichnet wird, lässt einem doch arg am Vermögen der hiesigen Atheisten Dialog zu erwirken zweifeln. Radikale Vertreter mancher Religionen wissen sich oft nicht wesentlich besser zu artikulieren.

In Antwort auf:
Ich kann es nicht wirklich verstehen.
Aufgrund der Beurteilung, die du über mich fällst wundert mich das in keiner Weise.

edit @Väterchen: Ich würde es sehr begrüßen, wenn du mir die Zeit lassen würdest, über deine Beiträge gründlich nachzudenken. Diese Zeit habe ich mir auch bei Gysi und BS und allen anderen genommen, mit denen ich hier diskutiere. Da ich schon längere Zeit mit ihnen diskutiere, kann ich direkter auf und zügiger auf ihre Beiträge reagieren, zumal es ohnehin eine Diskussion zwischen Gysi und mir war, bevor du und andere dazukamen. Aufteilen kann ich mich jedenfalls nicht. Vllt. ändert die Evolution das ja noch mal.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.06.2009 22:13
#20 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Zitat von SnookerRI
In Antwort auf:
Auch Snooker hat nicht mehr. Er hat nur gelernt, all dem zu misstrauen.
Ich hinterfrage - möglichst vielseitig, häufig und wiederholt. Als schade betrachte ich das nun nicht, eher als den Weg zur Erkenntnis.



Die glaubst du doch schon längst gefunden zu haben.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.06.2009 22:17
#21 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Zitat von SnookerRI
Das ist nicht richtig. Was ist denn die Wissenschaft? Im Grunde genommen nicht anderes als der Auftrag welchen Gott an die Menschen richtete, sein Werk - die Schöpfung - vollends zu erforschen und zu ergründen.



Brüller!!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.238

26.06.2009 22:19
#22 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

In Antwort auf:
Die glaubst du doch schon längst gefunden zu haben.


Knaller!!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.06.2009 22:24
#23 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Zitat von SnookerRI
In Antwort auf:
Die glaubst du doch schon längst gefunden zu haben.

Knaller!!


Ich ergötze mich an deinen Beiträgen

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.869

27.06.2009 08:38
#24 Sekten und seelische Behinderung Antworten

Zitat von Snooker
Was ist denn die Wissenschaft? Im Grunde genommen nicht anderes als der Auftrag welchen Gott an die Menschen richtete, sein Werk - die Schöpfung - vollends zu erforschen und zu ergründen. Gegen diesen Auftrag stelle ich mich mit keiner Silbe, und es dürfte schwierig werden, mir diese Haltung anzudichten.
Und wie ist das mit deiner Gotteserkenntnis? Bezweifelst du sie und kommst aufgrund von Belegen dann doch zu der Überzeugung, dass Gott existent ist?
Wie ist das mit den Bibeltexten, der Schöpfungsgeschichte z.B., den Jesus-Geschichten, der Offenbarung? Kritisierst du sie mit dem gleichen Misstrauen wie die wissenschaftlichen Theorien? Und wenn nicht: Warum nicht?
Wie ist das mit den Missionsvorgaben der ZJ-Führung? Z.B. den Bewertungen der fehlgeschlagenen Endzeittermine (1914, 1975)? Gibt es auch Fraktionen bei euch, die diese Vorgaben kritisieren und so nicht übernehmen? Wie kommen diese Missionsvorgaben zustande?
Beantwortest du alle Beiträge hier im RF selbständig oder holst du ggf. erst die Antworten von dir vorgesetzten Autoritäten ein?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2009 21:28
#25 RE: Sekten und seelische Behinderung Antworten

Wenn ich so nen Kappes wie den von Snooker höre/lese,frag ich mich,ob nicht vlt. sogar ne Gefahr von den Verstrahlten ausgeht.
So wie nicht wenige Gläubige ein unwohles Gefühl überkommt bei dem Gedanken das Atheisten "das Sagen" hätten,so kommt mir manchmal der Gedanke das diese Freude am ausgeliefert sein,diese Einstellung sein Leben komplett in Gottes Hand zu geben und darauf zu hoffen und daran zu glauben,das er es schon richten wird...so oder so. Das alles Gottes Wille sei und,im Falle der Zeugen z.B.,sowieso in absehbarer Zeit das Ende naht.....das diese Einstellung nicht unerheblich dazu beiträgt diesen Planeten verkommen zu lassen.
Ich denke schon das Atheisten ihre Kinder ebenso lieben,wie es gläubige Christen oder Muslime tun.Aber sie wissen,das das Schicksal der Menschheit auch in den Händen der Menschen liegt und nicht in der Gottes und werden von daher vlt. weitsichtiger und überlegter mit der Welt verfahren,die sie ihren Kindern hinterlassen. Vlt. sind die Schwierigkeiten die die US-Regierung mit einer vernünftigen Umweltpolitik hat auch darauf zurückzuführen,das es ne Menge Bibelgläubiger unter den US-Politikern gibt?!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz