Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 19.725 mal aufgerufen
 Baha'i-Religion, Sannyasins (Bhagwan)
Seiten 1 | 2 | 3
KnightMove Offline

Mitglied

Beiträge: 3

04.02.2006 01:57
Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Ich schlage vor, die Baha'i in den Titel des Forums einzubeziehen. Sind immerhin auch, abgesehen von der noch recht geringen Mitgliederzahl von 6 Millionen, eine Weltreligion.

Prometheus Offline




Beiträge: 392

04.02.2006 09:49
#2 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Jaaa, ich bin auch dafür! Endlich gibt es einen Propheten nach Mohammed!!
Für alle Interessenten:

Deutsche Website der Baha'i-Gemeinde


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

OPA Offline



Beiträge: 385

09.02.2006 21:48
#3 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Idioten sterben nie aus.

Yasna Offline




Beiträge: 6

26.02.2006 22:54
#4 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Also bitte Mohammed und ein Prophet????

er war mehr ein Kriegsherr....
__________________________________________________Aus deiner Wahrheit heraus will ich reden, du mein Gott, denn wer dich kennt, der weiß, dass du der Einzige bist, dass nur beharrt, wer deine Hände fasst, dass in Nichts versinkt, wer Schein für die Wahrheit nimmt.

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

28.02.2006 17:38
#5 ich dachte.. antworten
(wie macht man: "In Antwort auf Prometheus" ? )
In Antwort auf:
Jaaa, ich bin auch dafür! Endlich gibt es einen Propheten nach Mohammed!!

es hat schon viele Propheten nach Mohammed gegeben, denk nur an diesen John Smith, oder wie der hieß, der irgendwo in Amerika goldene tafeln gefunden hat, und so dümmlich war, sie zu verlieren. Der Gründer der Mormonen. Das argument der Muslime, ihre Religion sei die jüngste und somit aktuellste ist ohnedies hinfällig

OPA Offline



Beiträge: 385

04.03.2006 22:45
#6 RE: ich dachte.. antworten

Und was ist mit mir? Ich bin der wahre Prophet, hört nicht auf die anderen! Ich bringe euch das Heil nach dem Tod! Deswegen müsst ihr im Leben mir huldigen! Fangt schon mal an, indem ihr eure Häuser und Konten auf mich überträgt! Sofort!

freily ( Gast )
Beiträge:

16.03.2006 15:13
#7 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

In Antwort auf:
Also bitte Mohammed und ein Prophet???? ......er war mehr ein Kriegsherr....

Und wenn man bedenkt, dass er aus politischen Gründen genauso erfunden wurde wie ein Jesus zuvor von dem Römer Paulus, dann kann man schon nachempfinden, warum so mancher nicht mehr Glauben kann.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

18.04.2006 15:46
#8 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Zitat von freily
aus politischen Gründen genauso erfunden wurde wie ein Jesus zuvor von dem Römer Paulus, dann kann man schon nachempfinden, warum so mancher nicht mehr Glauben kann.

Mensch, lies doch Chronik von Tacitus, der beim Nero in Rom im Dienste war. Lies doch dort über Jesus und warum Rom alle Apostel zum Tode verurteilt hatte. Das ist doch kein Erfundene Geschichte. Ausserdem es gibt noch viele andere Quelle.

Aber ich bin Sicher. Wenn sogar dir persönlich von Engel Gabriel ein "Video von lebendigen Jesus Christus" gezeigt wäre, du würdest sagen - Es ist Videotrick, Montage. Und dann würdest du weiter pfeifen.


emanuel ( Gast )
Beiträge:

29.04.2006 20:53
#9 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

In Antwort auf:
Aber ich bin Sicher. Wenn sogar dir persönlich von Engel Gabriel ein "Video von lebendigen Jesus Christus" gezeigt wäre, du würdest sagen - Es ist Videotrick, Montage. Und dann würdest du weiter pfeifen.


ich habe da eine eigene theorie, und weil sie das ist, brauche ich sie nicht zu beweisen.

also,

im jenseits bilden viele kleine seelchen einen grosse menschenseelenkörper
der sehr mächtig ist und unseren glauben an einen subjektiven gott ausmacht.
das dort herrschende prinzip ist aber nicht die stärke und kraft, sondern wie derzeit auf der welt sehr verbreitet, das demokratische prinzip. das heißt, alle die einzelnen in der masse auf erden entscheiden, was im großen passieren soll, in dieser gemeinschaft.
die kommunikation erfolgt auf der gefühlsebene, worauf das prinzip beruht, denn fühlt sich der einzelne wohl, geht es allen gut. das nachsehen haben in diesem fall die einstigen machtmenschen aus dem früheren erdenleben, denn ihr wunsch auf dominanz wird durch die menge unterdrückt oder ausgeschlossen.

dieses gebilde hat sich weiter entwickelt und kann uns erkennen, hat aber selbst nicht das verlangen in der von ihrer position aus schlechteren welt der vergangenheit erkannt zu werden.

weil es aber auch in dieser formation immer wieder zu zeitlichen abläufen kommt, haben sie das verlangen neue teile aufzunehmen und dadurch zu wachsen.

mitunter kann dieses wachsen sehr forciert werden, um den zu erwartetenden zeitlichen ablauf mit dieser zusätzlichen energiegewinnungsform weiter hinauszuzögern. um dann wieder den herkömmlichen weg einzuschlagen und die vorwärtsbewegung ohne diesen rückfall voran zu treiben.

eine kontaktaufnahme mit diesem weiterentwickelten gebilde von menschenseelen muss also in einen rahmen erfolgen, der damit in absoluten einklang steht. das kann sehr wohl über den seelischen gefühlsbereich hinaus gehen und unserer bildersprache sehr nahe kommen.

und ein

emanuel ( Gast )
Beiträge:

27.05.2006 23:53
#10 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

fortsetzung:

nun kannst du dir recht einfach vorstellen, in welchen zwiespalt einzelne menschen oder gruppierungen von personen sich befinden, die sich zur aufgabe gestellt haben, aus der position des erdenlebens mit dieser seelengemeinschaft einen kontakt herzustellen.

es beginnt bereits bei der gepflegten angst der menschen vor den "außerirdischen lebewesen", denen man die beweggründe nachsagt, sie hätten interesse daran, die welt zu beherrschen. im eigentlichen sinne ist es die furcht der menschen vor sich selbst. das ist immer wieder mit der vorstellung verbunden, diese "außerirdischen" hätten bereits stationäre vorposten auf der erde installiert und operieren von da aus auf das menschliche gemeinwohl ausgerichtet in der negativsten form die man sich nur vorstellen kann. also, so wird angenommen, eine wirklich ernste gefahr, der man vorbeugend entgegenwirken sollte, ja, sogar gezwungener maßen, muß.

in nicht geringerer skepsis ist der argwohn von der anderen seite aus zu beobachten. die vorzeichen sind ähnlich, nur in umgekehrter reihenfolge angeordnet. von draußen ist die observierung und kontaktaufnahme so gestaltet, dass die bereits erfolgte umformung oder entwicklung ebenfalls einer messung unterzogen wird. da trifft man auf übertragungsformen, die an schnelligkeit, ausdauer, intensität und inhaltlichkeit ausgerichtet sind und so die abstimmung vornehmen: ist das noch einer von dort oder ist das schon jemand von uns?

an diese gegensätzlichkeiten oder konfrontationen sind jenseitserforscher gebunden, wenn sie sich mit der todesforschung näher befassen und auf diesem gebiet den einen oder anderen schritt vorwärts kommen wollen.

es ist im wahrsten sinne des wortes ein niemandsland.
ein reich mit geringer bevölkerungsdichte,
wo man sehr rasch könig war, könig gewesen ist, oder könig sein kann.

und ein


freily ( Gast )
Beiträge:

05.06.2006 00:32
#11 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten
Zitat von Joshua
Mensch, lies doch Chronik von Tacitus, der beim Nero in Rom im Dienste war. Lies doch dort über Jesus und warum Rom alle Apostel zum Tode verurteilt hatte. ---...--- Aber ich bin Sicher. Wenn sogar dir persönlich von Engel Gabriel ein "Video von lebendigen Jesus Christus" gezeigt wäre, du würdest sagen - Es ist Videotrick, Montage. Und dann würdest du weiter pfeifen.
Was pfeifest Du so schrill und laut, weil dein Kommentar keinen hinhaut
Joshua, ist es möglich, dass Du zeitliche Abläufe nicht auf die chronologische Reihe bekommst War dein Tacitus Hellseher, weil er 55 Jahre vor Christus diesen schon kannte
Markus Tacitus, römischer Kaiser, Nachfolger von Markus Aurelius; Publius Cornelius Markus Tacitus (ca. 55-120 v. Chr.), römischer Historiker und Autor der "Germania" und "Historie" Quelle:Wikipedia free encyclopedia.

Achja, der Erzengel Gabriel hatte was besseres für mich, als einen poppeligen Videofilm, er nahm mich mit ins Jenseits und zeigte mir einiges oder meinst, ich hätte mein Wissen vom Mond bekommen per Spaceshuttle

Dachte mir doch, dass der Wunsch der Vater deiner Gedanken ist.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

27.02.2007 12:00
#12 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Tacitus

Tacitus wurde ja erst 55 n.chr. geboren.
Er scheidet also als Primärquelle aus.
Ausserdem steht die besagt Stelle in den Annales
die sich auf Jesus bezieht seit langem im Verdacht
eine nachträgliche Fälschung zu sein.

So wie ein Teil seiner Schrift über die Germanen,
die vermutlich erst im Spätmittelalter auftaucht.

Gruß Kadesch

Glaube ist Aberglaube

Tobias Offline



Beiträge: 16

16.05.2007 11:45
#13 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

In Antwort auf:
Ich schlage vor, die Baha'i in den Titel des Forums einzubeziehen. Sind immerhin auch, abgesehen von der noch recht geringen Mitgliederzahl von 6 Millionen, eine Weltreligion.


Auch wenn ich Bahá'í bin, sehe ich das nicht als wirklich notwendig. Bist du eigentlich der gleichnamige Nutzer in der Wikipedia?

In Antwort auf:
Jaaa, ich bin auch dafür! Endlich gibt es einen Propheten nach Mohammed!!


Besser gesagt eine Manifestation Gottes. Aber es gab bereits zwei Manifestationen Gottes nach Mohammed. Den Báb und Bahá'u'lláh.

In Antwort auf:
Idioten sterben nie aus.


Warum so beleidigend?

In Antwort auf:
Also bitte Mohammed und ein Prophet????

er war mehr ein Kriegsherr....


Wie kommst du bitte darauf?

In Antwort auf:
es hat schon viele Propheten nach Mohammed gegeben, denk nur an diesen John Smith, oder wie der hieß, der irgendwo in Amerika goldene tafeln gefunden hat, und so dümmlich war, sie zu verlieren. Der Gründer der Mormonen. Das argument der Muslime, ihre Religion sei die jüngste und somit aktuellste ist ohnedies hinfällig


Nun, man muss hier zwischen einer eigenständigen Manifestation Gottes und einem Propheten, welcher sich auf eine solche beruft, trennen. John Smith beruft sich auf Jesus Christus.

In Antwort auf:
Und was ist mit mir? Ich bin der wahre Prophet, hört nicht auf die anderen! Ich bringe euch das Heil nach dem Tod! Deswegen müsst ihr im Leben mir huldigen! Fangt schon mal an, indem ihr eure Häuser und Konten auf mich überträgt! Sofort!


Warum bist du bitte so respektlos?

In Antwort auf:
Und wenn man bedenkt, dass er aus politischen Gründen genauso erfunden wurde wie ein Jesus zuvor von dem Römer Paulus, dann kann man schon nachempfinden, warum so mancher nicht mehr Glauben kann.


Weder Jesus noch Mohammed sind erfunden. Beide Gestalten sind historisch verbürgt.

In Antwort auf:
ich habe da eine eigene theorie, und weil sie das ist, brauche ich sie nicht zu beweisen.

ig
Theorien, welche nicht beweisbar sind haben nichts mit wissen zu tun, sondern mit Glauben. Wenn sie eindeutig wiederlegt sind, dann sind sie einfach falsch.

In Antwort auf:
im jenseits bilden viele kleine seelchen einen grosse menschenseelenkörper
der sehr mächtig ist und unseren glauben an einen subjektiven gott ausmacht.


Das widerspricht den Lehren aller Manifestationen Gottes. Desweiteren wäre solch ein "Gott" nicht allmächtig, sondern nur so mächtig, wie die Seelen aus denen er bestehen würde.

In Antwort auf:
das dort herrschende prinzip ist aber nicht die stärke und kraft, sondern wie derzeit auf der welt sehr verbreitet, das demokratische prinzip. das heißt, alle die einzelnen in der masse auf erden entscheiden, was im großen passieren soll, in dieser gemeinschaft.

Du wendest eine weltliche Ideologie auf das Jenseits an... Genauso wie du ein weltliches Bild des Jenseits zeichnest...

In Antwort auf:
an diese gegensätzlichkeiten oder konfrontationen sind jenseitserforscher gebunden, wenn sie sich mit der todesforschung näher befassen und auf diesem gebiet den einen oder anderen schritt vorwärts kommen wollen.


Da das Jenseits völlig anders ist, können wir es aus dieser Ebene der Existenz nicht ergründen, außer durch die Botschaften Gottes.

Am Rande:

Jesus ist als historische Gestalt verbürgt, in diversen, zuverlässigen Primär und Sekundärquellen. Genauso wie Mohammed etc.


Liebe Grüße, Tobias

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.05.2007 14:16
#14 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

In Antwort auf:

Jesus ist als historische Gestalt verbürgt, in diversen, zuverlässigen Primär und Sekundärquellen. Genauso wie Mohammed etc.

Ganz, ganz am Rande vielleicht ein klitzekleines bisschen. Überall sonst ist der historische Jesus nicht bewiesen. Aber dazu gibts hier schon genug Diskussionen.

Tobias Offline



Beiträge: 16

16.05.2007 14:29
#15 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

16.05.2007 17:27
#16 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Zitat von Tobias
http://de.wikipedia.org/wiki/Au%C3%9Ferc...sus_von_Nazaret


Was für ein objektiver Text...
Ganz abgesehen davon zweifelt hier wohl so gut wie Niemand daran, dass in der Gegend dort irgendwo irgend ein Typ namens Jesus gelebt hat und den Römern und Juden irgendwelchen Ärger gemacht hat. Mehr als das geht aber auch nicht aus allen Quellen, groszügig betrachtet, hervor.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

31.05.2007 10:16
#17 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Zitat von Relix
Ganz abgesehen davon zweifelt hier wohl so gut wie Niemand daran, dass in der Gegend dort irgendwo irgend ein Typ namens Jesus gelebt hat und den Römern und Juden irgendwelchen Ärger gemacht hat. Mehr als das geht aber auch nicht aus allen Quellen, groszügig betrachtet, hervor.
Doch ich, weil der "Typ" Yeshuha hieß, eine Abart des Namens Joshua, und eben zu der Zeit ein Rabbi war und die Bergpredigt hielt. Aber dessen Herkunft ist nicht bekannt.
Jesus ist lediglich eine griechisch-lateinische Hybridverquetschung des Namens Yeshuah.
Die Geburtsgeschichte wurde später offensichtlich korrigiert um das neue Testament glaubwürdiger zu gestalten, weil zur "Volkszählung" hätte es ausgereicht, wenn der Josef allein nach Bethlem gereist wäre, es also sehr unwahrscheinlich war, dass er seine hochschwangere Frau mit genommen hatte.

Aber eine fromme Mär/Fabel war schon immer subjektivens Glaubensformen unterworfen.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

31.05.2007 11:54
#18 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Die Geburtsgeschichte wurde noch weiter korrigiert, wie heute selbst an theologischen Fakultäten gelehrt wird -
auch damals bestand nicht der geringste Grund, warum jemand zu einer Volkszählung eine Reise unternehmen hätte
müssen - der einzige Grund für die Bethlehemgeschichte war, dass lt. Prophezeiungen der Messias in Bethlehem
geboren werden musste - also hat man Jesu Geburt dorthin verlegt. Von wem und von wann die Geschichte stammt,
ist unbekannt...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

31.05.2007 13:59
#19 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten
In Antwort auf:
Doch ich, weil der "Typ" Yeshuha hieß, eine Abart des Namens Joshua, und eben zu der Zeit ein Rabbi war und die Bergpredigt hielt. Aber dessen Herkunft ist nicht bekannt.
Jesus ist lediglich eine griechisch-lateinische Hybridverquetschung des Namens Yeshuah.


Ich weiß, dass er nicht wirklich Jesus hieß, doch was hat das für eine Bedeutung?
Auch in nicht-christlichen Texten kommen zumindest schemen- und brückstückchenhaft dieser Typ vor, wenn auch alles fast rund um ihn herum sich warscheinlich ein paar Leutchen aus den Fingern gesogen haben.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

01.06.2007 16:14
#20 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Zitat von Relix
Ich weiß, dass er nicht wirklich Jesus hieß, doch was hat das für eine Bedeutung?
Wenn man die Prophezeiungen aus dem alten testament genau liest, dann ergibt sich das Bild, dass der ewige Gott den David wiederbringen will und dieser ist in Bethlehem geboren und somit das Reis Isai´s.

Die Kirche mußte also versuchen den Juden den Rang abzulaufen um an die "Auserwählung" zu gelangen und glaubwürdig zu erscheinen, was jedoch nicht ausreichend gelungen ist, denn sonst wäre es nie zur Inquisition gekommen um kritische Beobachtung als satanisch abtun zu können.

Deshalb vertrete ich aus Prinzip den Agnozismus in der von mir gewählten Art:
Der Agnostizismus (latinisierte Form des griechischen , agnostikismós, von griechisch a-gnoein, nicht wissen.)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

01.06.2007 17:50
#21 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

In Antwort auf:
Deshalb vertrete ich aus Prinzip den Agnozismus in der von mir gewählten Art:
Der Agnostizismus (latinisierte Form des griechischen , agnostikismós, von griechisch a-gnoein, nicht wissen.)


Danke, bin selbst Agnostiker.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.06.2007 17:10
#22 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Weil ich gerade dieses Buch bei eBay sehe - Oskar Bernhardt (Abd-ru-shin) hat weitgehend den gleichen Anspruch erhoben wie Baha'u'llah,
allerdings mit weniger Erfolg - seine Anhänger der 'Gralsbotschaft' zählen nicht nach Millionen, sondern 'nur' nach Tausenden - allerdings
gezielt aus wohlhabenden Kreisen, so dass die 'Stiftung' heute noch recht finanzkräftig ist...
Auch für ihn waren alle früheren Religionsgründer nur Vorläufer; er hat sogar jedem ein Buch gewidmet:
Lao-tse. Leben und Wirken des Wegbereiters in China,
Buddha. Leben und Wirken des Wegbereiters in Indien,
Jesus. Leben und Wirken des Wegbereiters in Israel,
Mohammed. Leben und Wirken des Wegbereiters in Arabien,
...
Von Baha'u'llah hat er vermutlich nie gehört, sonst wäre der wohl auch zu dieser Ehre gekommen
Also an Propheten (auch neueren) besteht also wirklich kein Mangel...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

09.06.2007 19:37
#23 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten
In Antwort auf:
Von Baha'u'llah hat er vermutlich nie gehört, sonst wäre der wohl auch zu dieser Ehre gekommen
Also an Propheten (auch neueren) besteht also wirklich kein Mangel...


Die Frage ist nur, wer sich auf lange Sicht gut durchsetzen wird und die bisherigen Weltreligionen eines Tages vom Thron stoßen...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

qilin Offline




Beiträge: 3.552

09.06.2007 22:07
#24 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Hm - erinnert mich an einen Witz, der - ich glaube im SPIEGEL - in den 60er Jahren erschien:

Man sieht einen Schreiner der, von Kardinälen umgeben, vor dem päpstlichen Thron kniet,
diesen etwas anhebt und sagt: "Kein Wunder dass er wackelt - da ist eine Pille..."

Ich denke die Weltreligionen sitzen nicht mehr auf Thronen, sondern auf Faltstühlen

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

19.08.2007 21:12
#25 RE: Einbeziehung der Baha'i in den Forumsnamen antworten

Soweit sind wir schon das ich mir Schriften des Abd-ru-shin und der Bahai bestelle.

Was tut man nicht alles um anständig informiert zu sein

Seiten 1 | 2 | 3
Rastafari »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor