Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 3.869 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Prometheus Offline




Beiträge: 392

04.02.2006 12:27
"Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten


Innerhalb meiner Recherche islamkritischer Texte bin ich auf das Buch "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq gestoßen.
In der amazon-Rezension wird Ibn Warraq als islamischer Deschner gefeiert.

Hier ein kleiner Auszug, der von ihm vertretenen Thesen:

- Fast alle Muslime sind Fundamentalisten in dem Sinne, daß sie den Koran für die wortwörtlich überlieferte Botschaft Gottes halten.
- Wo der Koran keine klaren Anweisungen erteilt, richten fromme Muslime sich nach der "Sunna" des Propheten, d. h. Mohammeds Äußerungen und Handlungen, die in verschiedenen Sammlungen von "Hadithen" überliefert sind. Die meisten dieser Hadithe, wahrscheinlich sogar alle, sind gefälscht. Nicht ein einziger geht mit Sicherheit auf Mohammed zurück.
- Mohammed war ein skrupelloser, gewalttätiger und lüsterner Mensch. Seine - von islamischen Quellen - überlieferten Untaten (Kriege, Massenhinrichtung, Folterung, Auftragsmorde, Manipulation von Offenbarungen zur Befriedigung seiner sexuellen Gelüste) sind erschreckend.
- Sämtliche Stellen des Korans, in denen von Toleranz gegenüber anderen Religionen die Rede ist, werden von später offenbarten Passagen aufgehoben, die Feindschaft, Unterdrückung und Dschihad predigen.
- Die islamischen Eroberungen waren für die betroffenen Völker eine furchtbare Katastrophe. Aus heutiger Sicht sind sie genau so wenig zu rechtfertigen, wie die Kreuzzüge.
- Gegenwärtig ist der Islam das größte Hindernis für Fortschritt in der muslimischen Welt.
- Die Grundprinzipien des traditionell verstandenen Islams (dem fast alle Muslime anhängen) stehen im Widerspruch zur UNO-Menschenrechtserklärung von 1948. Der Islam benachteiligt Andersgläubige (in Saudi-Arabien ist sogar der Besitz von Bibeln verboten), schreibt unmenschliche Strafen vor (Steinigung, Abhacken von Gliedmaßen, usw.), bedroht den Übertritt zu anderen Religionen mit der Todesstrafe, verlangt die Tötung von Atheisten, rechtfertigt die Sklaverei und lehnt die Gleichberechtigung von Mann und Frau ab.
- Im Islam gibt es keinen Platz für den Gedanken der Menschenrechte. Rechte hat allein Gott, Menschen haben nur Pflichten.

Quelle

Kennt jemand dieses Buch und kann es empfehlen, oder sogar etwas dazu schreiben?


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

24.03.2006 20:18
#2 "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

Ibn Warraq steht voll auf der Linie Kemal Atatürks, der den Islam als "Gift" für das Gemeinschaftsleben bezeichnete. Er steht voll auf der Linie des lybischen Revolutionsführers Muhammar el Ghaddafi, der die Europäer vor der Aufnahme der Türkei wegen ihrem religiös motivierten Imperialismus eindringlich warnte. Er steht allerdings gegen den türkischen Ministerpräsidenten Erdogan, der erst im Jahr 2001 die Minarette als "Speerspitzen des Islams" bezeichnete...

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

06.05.2006 15:41
#3 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

"Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq"

Ja, ganz recht Gysi!
Die Türkei darf auf keinen Fall in die EU!
Erst unlängst sagte ein Türke zu mir:" Was uns mit dem Schwert nicht gelungen ist geschieht durch eure verblödeten Politiker"
DIe Aussage des türkischen Präsidenten ist für mich einfach erschreckend! Auch die Lage der Minderheiten, wie die der Kurden entspricht nicht europäischem Niveau.


Navigator Offline



Beiträge: 247

06.05.2006 18:25
#4 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten
In Antwort auf:
Was uns mit dem Schwert nicht gelungen ist geschieht durch eure verblödeten Politiker"
DIe Aussage des türkischen Präsidenten ist für mich einfach erschreckend!

Oh ja, wir Türken werden uns an euch begnügen

und zweitens hat die EU keine andere Wahl, entweder sie macht sich die Türken zu nutze oder sie sehen zu wie die EU langsam aber sicher zerfaellt und die Türkei immer reicher und reicher wird...

Das die Türkei in die EU reinkommt finde ich als Türke sogar schlecht, ich will es nicht, aber die Politiker denken da bisschen anderes drüber...

Navigator Offline



Beiträge: 247

06.05.2006 18:29
#5 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten
Türkei hat noch soooo viele Rohstoffe die alle noch nicht angerührt wurden, sei es Uran, Bor, Erdgas oder massig Öl...natürlich haben sie auch die standart ressourcen wie Kohle, Eisen usw. zudem sind sie die jüngste Bevölkerung in der Welt, das durchschnittsalter betraegt knapp unter 28 Jahre...Also haben wir alles was eine Wirtschaft braucht, das einzige das uns noch fehlt ist Wissen und Technologie, doch diese werden wir bekommen und in paar Jahren ist Türkei eines der reichsten Laender der Erde. Gott sei dank, wir brauchen euch nicht, ihr aber uns.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

06.05.2006 18:48
#6 "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten
In Antwort auf:
das einzige das uns noch fehlt ist Wissen und Technologie, doch diese werden wir bekommen und in paar Jahren ist Türkei eines der reichsten Laender der Erde. Gott sei dank, wir brauchen euch nicht, ihr aber uns.
Denkt ihr alle so eigensüchtig? Wenn, dann ist das ein weiteres Argument dafür, gegen den Eintitt einzustehen! Erdogans Zitat aus dem Jahre 2001 scheint dich nicht zu erschrecken... Solche Partner, die nur gelernt haben, nationalistisch und feindlich nach außen (also auch in unsere Richtung) zu denken und zu fühlen, können wir nicht gebrauchen, da sei dir gewiss. Wissen und Technologie ist der "Rohstoff" der Zukunft. Und den habt ihr nicht. Weswegen brauchen wir euch denn, deiner Meinung nach?

Gysi
____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Navigator Offline



Beiträge: 247

06.05.2006 20:11
#7 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

Nein es ist nur meine persöhnliche Meinung, den wen die Türkei in die EU kommt, dann werden sie von der EU in irgendwelcher Form ausgebeutet, die Türkei darf sich nicht verkaufen, so wie es viele Politiker der Türkei zuvor gemacht haben. Zum anderen lebe ich direkt im Zentrum von istanbul und meine Uni ist einer der besten in der Türkei, jedes Jahr machen sage und schreibe 1.5millionen jugendliche einen man kann sagen Abi test (öss heisst es hier) durch die erworbene Punktzahl kann man dann auf die Unis...Und du musst mal überlegen wie sich das in der Zukunft auszahlen wird, es mangelt der türkei bald an universitaeten und an Lehrern, Schüler haben alle eins im Kopf, lernen lernen und nochmals lernen, um eine gute Uni zu besuchen spaeter dann ihren Master in der USA oder England zu machen, dort die verschiedensten Technologien zu lernen und auch zu beherrschen, diese dann wieder in die Türkei zu bringen.

Zum anderen würde es ein gewaltiger Sieg für den islam bedeuten wen die Türkei in die EU reinkommt, weil dann ist es unumgaenglich das Europaeische Frauen auch islamische Maenner heiraten und dadurch waechst der islam weiter und schneller.Zum anderen heiraten islamische Frauen ungern christlichen Maenner (auch wegen Kultur und so) bevor sie sich nicht zum islam bekennen, was wieder dafür spricht das der islam gewinnt, also so oder so wird der islam früher oder spaeter die Mehrheit in Europa sein. Es ist unumgaenglich....

Die ganzen Kolonialmaechte wie Frankreich oder England haben dadurch ihre Hausgemachte Kathastrohe(so könnten sie es nennen wen es negativ zu beurteilen were), sie haben die Laender in Afrika ausgebeutet und verskalvt, sie haben ihnen alles genommen, doch ihren Glauben konnten sie ihnen nicht nehmen und durch Allahs (swt) Hilfe wird sich das Blatt bald wenden. Eine neue Zivilisation wird einbrechen, so wie es auch die Mayas prophezeit haben, 23.12.2012 vlt wird das das Datum sein an dem es mehr moslems als alles andere auf der Welt gibt.

MfG

Schwester ( Gast )
Beiträge:

06.05.2006 20:22
#8 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

Türken werden so oder so eines Tages in die Eu..
Und es werden noch afrikanische länder demnächst hin zugefügt.. Passt gut auf, wer demnächst sagen wird. "Wir haben einen anrecht auf eu, da Spanien 2 **** haben

-----------------------------------------------------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

Navigator Offline



Beiträge: 247

06.05.2006 20:36
#9 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

In Antwort auf:
Wir haben einen anrecht auf eu, da Spanien 2 **** haben

von was hat spanien 2 ? Klar wen türkei in die EU kommt, dann will Marokko und Tunesien oder Algerien auch in die EU. Es ist aber auch gut so, dass der islam mal die Oberhand gewinnt, den faast 2000 Jahre lang hatte es das Christentum und sie haben sehr sehr viel Blut vergossen im Namen der Kirche. Es kann also nur besser werden

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

06.05.2006 20:37
#10 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

Zitat:
Zum anderen würde es ein gewaltiger Sieg für den islam bedeuten wen die Türkei in die EU reinkommt, weil dann ist es unumgaenglich das Europaeische Frauen auch islamische Maenner heiraten und dadurch waechst der islam weiter und schneller.Zum anderen heiraten islamische Frauen ungern christlichen Maenner (auch wegen Kultur und so) bevor sie sich nicht zum islam bekennen, was wieder dafür spricht das der islam gewinnt, also so oder so wird der islam früher oder spaeter die Mehrheit in Europa sein. Es ist unumgaenglich....

Ob das wirklich eintreffen wird wage ich zu bezweifeln! Möglich ist aber alles.
Dass christliche Frauen islamische Männer heiraten kommt in der Tat öfters vor.
Falls die Türkei aufgenommen wird, wird es höchstwahrscheinlich zu Ausschreitungen kommen.Die Mehrheit der Europäer
ist klar gegen eine Aufnahme der Turkei. Wenn die Politiker das Volk übergehen, dann hat die EU kaum eine Zukunft!
Wenn sich die Wirtschaft auch noch verschlechtert, könnte es sogar zu Krieg kommen!
Hoffentlich nicht!

Es ist auch zu erwähnen, dass christliche Männer sehr selten islamische Frauen heiraten, was mit der Kultur zusammenhängt.
Die Gründe könnt ihr euch ja denken.


Navigator Offline



Beiträge: 247

06.05.2006 20:42
#11 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

In Antwort auf:
Falls die Türkei aufgenommen wird, wird es höchstwahrscheinlich zu Ausschreitungen kommen.Die Mehrheit der Europäer
ist klar gegen eine Aufnahme der Turkei. Wenn die Politiker das Volk übergehen, dann hat die EU kaum eine Zukunft!
Wenn sich die Wirtschaft auch noch verschlechtert, könnte es sogar zu Krieg kommen!

in einer geeinten EU wird es niemals zum Krieg zwischen zwei Mitgliedstaaten kommen, genausowenig gibt es Krieg zwischen Texsas und Florida. Ja das Volk sieht das auch nicht mit dem materalistischem Auge von den Politikern, sie sehen nicht die riesen Millardengewinne für die EU, zum anderen würde eine nichtaufnahme die ganze islamische Welt gegen die EU anhetzten und genau dann kann es wen überhaupt zu einem Krieg kommen. EU ist in der Zwickmühle, entweder sie werden in ferner Zukunft islamisch (was sie vlt selbst nichtmal mehr miterleben werden) oder sie hetzten jetzt die islamische Welt gegen sich auf...Also dann auf jeden Fall das erste für eine friedliche Lösung.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

06.05.2006 22:22
#12 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

In Antwort auf:
Es ist aber auch gut so, dass der islam mal die Oberhand gewinnt, den faast 2000 Jahre lang hatte es das Christentum und sie haben sehr sehr viel Blut vergossen im Namen der Kirche. Es kann also nur besser werden

EU ist in der Zwickmühle, entweder sie werden in ferner Zukunft islamisch (was sie vlt selbst nichtmal mehr miterleben werden) oder sie hetzten jetzt die islamische Welt gegen sich auf...Also dann auf jeden Fall das erste für eine friedliche Lösung.


Die Zeiten in denen wir Könige und Kaiser von Gottes gnaden hatten sind schon lange vorbei. Die Regierungen sind unabhängig von der Religion. Ich verstehe nicht ganz in wie fern die Länder Islamisch werden sollten.
__________________________________________________
Fanatismus besteht im Verdoppeln der Anstrengung, wenn das Ziel vergessen ist.
(George Santayana, amerikan. Philosoph u. Dramatiker, 1863-1952)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

07.05.2006 08:44
#13 "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten
In Antwort auf:
Zum anderen würde es ein gewaltiger Sieg für den islam bedeuten wen die Türkei in die EU reinkommt,
Und warum willst du nicht, dass die Türkei da rein kommt?
In Antwort auf:
sie haben die Laender in Afrika ausgebeutet und verskalvt, sie haben ihnen alles genommen, doch ihren Glauben konnten sie ihnen nicht nehmen
Das ist doch nicht wahr: Das Christentum wie der Islam sind in Richtung Schwarz-Afrika imperialistische Religionen! Und wenn man sich die Missionierungs-Geschichten genauer anschaut, dann sind beide Religionen - das Christentum ab Paulus - überhaupt, generell! imperialistische Religionen!
In Antwort auf:
Eine neue Zivilisation wird einbrechen, so wie es auch die Mayas prophezeit haben, 23.12.2012 vlt wird das das Datum sein an dem es mehr moslems als alles andere auf der Welt gibt.
Ja eben, die Majorität! Was bedeutet "neue Zivilisation"? Das Ende der Demokratie und des Religionspluralismus? Oder sind das Leute, die den Isalm "falsch interpretieren"? Dann besteht aber eine große Wahrscheinlichkeit, dass Muslime an die Macht kommen, die das so tun...
In Bezug auf das Maja-Datum: Für einen angehenden Akademiker fabulierst du aber ganz schön herum. Und zur Beweisführung gehört die nüchterne Kritik, gerade gegen den eigenen ideologischen Stall. Der gute Wissenschaftler stellt Thesen und Antithesen auf, die den Dialog erleichtern - und nicht zerfransen, irreführen und fast unmöglich machen...

Gysi
____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

07.05.2006 08:58
#14 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

Zitat von Navigator
in einer geeinten EU wird es niemals zum Krieg zwischen zwei Mitgliedstaaten kommen, genausowenig gibt es Krieg zwischen Texsas und Florida.

Na navi, sei dir da mal nicht zu sicher: Zu Zeiten des Deutschen Bundes gab es auch schon Kriege zwischen mehreren Mitgliedsstaaten. Nimm nur mal Preußen gegen Östereich respektive auch Bayern, Baden, Hessen. der östereichische Kaiser war mit der Leitung des Deutschen Bundes vertraut. Trotzdem kam es innerhalb diesen zu kriegerischen Auseinandersetzungen.

Die EU ist längst nicht so stabil, wie es den Anschein haben mag. Da reicht eine Aktion, und die Facade kippt wie ein kartenhaus!



In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est



Schwester ( Gast )
Beiträge:

07.05.2006 20:13
#15 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

Meine Meinung nach... Wäre schön, wenn alle und Glücklich mit getrennten Religionen zusammen leben könnten.
Ich finde, wenn die spaniers, sated und melilla Marokko zurück geben und zwei städte den sie Algerien weg nommen haben auch zurück geben usw.. Ich finde schon ein Fehlöer, dass sie überhaupt eu gegründet haben. Schaut doch.. ist alles viel schlimmer geworden.
Deutschland zb.. Kriminalität ist sehr hoch gewachsen und jede 2te Familie leidet schon fast an armut.
Europa ist Europa.. Afrika ist Afrika usw..

-----------------------------------------------------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2006 08:15
#16 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

In Antwort auf:
Europa ist Europa.. Afrika ist Afrika...

...und dumm bleibt dumm.


--------------------------------------------------
...im Übrigen bin ich der Meinung, dass Religion verdummt

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

08.05.2006 08:34
#17  "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

Vorschlag: Sollten wir nicht zur Abwechslung mal zum Thema dieses Threads kommen?

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

08.05.2006 13:14
#18 RE: "Warum ich kein Muslim bin" von Ibn Warraq antworten

In Antwort auf:
...und dumm bleibt dumm.

Na dann.. bewältige deine Summheit
-----------------------------------------------------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor