Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 2.314 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2 | 3
FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

04.08.2009 17:07
#51 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Meistens sind Emigranten, die als Kinder nach Deutschland kommen, tatsächlich extrem fleißig - ich hatte einen guten Abischnitt und die Hälfte aller Schüler, die bei uns an der Schule 1,7 und bessere Durchschnitte hatten, waren Ausländer. Entweder Russen, Russendeutsche oder ein Mädchen aus Marokko! :)
Eine Vietnamesin an unserer Schule ist eine sehr talentierte Sopransängerin und hat schon Preise gewonnen etc.
(ja, jetzt komme ich mit dem, was ich eigentlich vermeiden wollte - aber was kann ich dafür, dass ich weiß, wo die Leute herkommen? Ich kenne sie ja alle *GGGG*).

Ich selber hatte eine extrem rassistische Geschichtslehrerin, die meinen Durchschnitt systematisch absenken wollte :(. Also weiß ich, was Aviel meint.
Es stimmt aber auch, was BS sagt: Die Erstgeneration sind nun mal überwiegend Arbeiter (auch wenn sich in meinem Bekanntenkreis auch Ausnahmen finden).

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

04.08.2009 19:45
#52 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Meistens sind Emigranten, die als Kinder nach Deutschland kommen, tatsächlich extrem fleißig - ich hatte einen guten Abischnitt und die Hälfte aller Schüler, die bei uns an der Schule 1,7 und bessere Durchschnitte hatten, waren Ausländer. Entweder Russen, Russendeutsche oder ein Mädchen aus Marokko! :)
Eine Vietnamesin an unserer Schule ist eine sehr talentierte Sopransängerin und hat schon Preise gewonnen etc.
(ja, jetzt komme ich mit dem, was ich eigentlich vermeiden wollte - aber was kann ich dafür, dass ich weiß, wo die Leute herkommen? Ich kenne sie ja alle *GGGG*).
Ich selber hatte eine extrem rassistische Geschichtslehrerin, die meinen Durchschnitt systematisch absenken wollte :(. Also weiß ich, was Aviel meint.
Es stimmt aber auch, was BS sagt: Die Erstgeneration sind nun mal überwiegend Arbeiter (auch wenn sich in meinem Bekanntenkreis auch Ausnahmen finden).


Warum quatscht man eigentlich immer drumherum?

Problematisch wird es nicht mit den aus Russland,Vietnam,Japan,Griechenland,Spanien,Italien und Portugal eingewanderten Mitbürgern. Wenn Probleme auftreten dann handelt es sich zu 90% um aus dem islamischen Kulturkreis eingewanderte Mitbürger.
Das zu behaupten hat weder etwas mit Rassismus noch mit einer Islamphobie zu tun..das ist schlicht und ergreifend Fakt,und alles andere politisch korrektes Gefasel.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2009 08:35
#53 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

In Antwort auf:
Problematisch wird es nicht mit den aus Russland,Vietnam,Japan,Griechenland,Spanien,Italien und Portugal eingewanderten Mitbürgern. Wenn Probleme auftreten dann handelt es sich zu 90% um aus dem islamischen Kulturkreis eingewanderte Mitbürger.
Das zu behaupten hat weder etwas mit Rassismus noch mit einer Islamphobie zu tun..das ist schlicht und ergreifend Fakt,und alles andere politisch korrektes Gefasel.


Zu behaupten, da liege eine ursächliche Verbindung vor, ist aber eben nur das: Eine Behauptung. Interessant würde das Ganze statistisch erst werden, wenn man genauere Daten hätte. Ich war damals ja noch nicht geboren, aber in meiner Wahrnehmung sind die "Probleme", die die italienischen Migranten (u.a. vom Mittelmeer, Griechen, Jugoslawen) angeblich verursachten, von denen heutzutage praktisach nicht zu unterscheiden.

Statistische Methodik ist halt auch ein Teil dieses kompliziert-komplexen Wissenschafts-Dings; "politisch korrektes Gefasel" dahingegen ist nichts als eine dämnliche Floskel.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2009 13:18
#54 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Zitat von Reinecke
Zu behaupten, da liege eine ursächliche Verbindung vor, ist aber eben nur das: Eine Behauptung. Interessant würde das Ganze statistisch erst werden, wenn man genauere Daten hätte. Ich war damals ja noch nicht geboren, aber in meiner Wahrnehmung sind die "Probleme", die die italienischen Migranten (u.a. vom Mittelmeer, Griechen, Jugoslawen) angeblich verursachten, von denen heutzutage praktisach nicht zu unterscheiden.
Statistische Methodik ist halt auch ein Teil dieses kompliziert-komplexen Wissenschafts-Dings; "politisch korrektes Gefasel" dahingegen ist nichts als eine dämnliche Floskel.


Man hat genauere Daten und manchmal werden die auch ungefiltert veröffentlicht.
Das ein oder andere Gespräch mit Polizeibeamten tut es aber auch....aber die werden deiner Ansicht nach wohl alle ne Islamphobie haben.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2009 13:55
#55 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

In Antwort auf:
Man hat genauere Daten und manchmal werden die auch ungefiltert veröffentlicht.


Willst Du die dann nicht mit uns teilen? Gibt es bspw Statistiken, die die Migranten der 50er und 60er (vorwiegend Christen) mit denen aus späteren Jahrzehnten (vorwiegnd Muslime) vergleicht?

In Antwort auf:
Das ein oder andere Gespräch mit Polizeibeamten tut es aber auch....aber die werden deiner Ansicht nach wohl alle ne Islamphobie haben.


Das nicht, aber der Blickwinkel eines Polizisten (also des gemeinen Straßencops, der tagtäglich mit so was zu tun hat) ist mE meist durch den persönlichen Eindruck geprägt und damit nicht das, was ich "objektiv" nennen würde. Das gilt für alle, die hautnahe an solchen Problemen dran sind, nicht nur für Polizisten.

Wer sich bspw mitanhört, was Haupt- oder Sonderschullehrer so über ihr Schülerklientel zu sagen haben, würde auch denken: Wenn sie könnten würden sie die alle notschlachten. Das hat aber mehr mit Frustabbau zu tun (und solche Jobs sind reiner Frust, egal ob Bulle oder Pauker!) denn mit Objektivität.


Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

05.08.2009 17:21
#56 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

So kann man sich seine Realität auch zurecht legen.

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

05.08.2009 17:50
#57 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

In Antwort auf:
Ich bitte darum, die letzten 4 Beiträge in die Streitarena zu verschieben

aber gerne

Grüsse
Till

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2009 18:56
#58 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Zitat von Reinecke
Ich war damals ja noch nicht geboren, aber in meiner Wahrnehmung sind die "Probleme", die die italienischen Migranten (u.a. vom Mittelmeer, Griechen, Jugoslawen) angeblich verursachten, von denen heutzutage praktisach nicht zu unterscheiden.
Da du diese Wahrnehmung ja nicht aus eigenem Erleben sondern aus Büchern und Medien hast, wird es dir sicher nicht schwer fallen, die hier als Beleg zu zitieren.

Ich halte deine Wahrnehmung für völlig realitätsfern, würde mich aber von solchen Belegen gern überzeugen lassen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.08.2009 22:53
#59 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Zitat von Reinecke
Das nicht, aber der Blickwinkel eines Polizisten (also des gemeinen Straßencops, der tagtäglich mit so was zu tun hat) ist mE meist durch den persönlichen Eindruck geprägt und damit nicht das, was ich "objektiv" nennen würde. Das gilt für alle, die hautnahe an solchen Problemen dran sind, nicht nur für Polizisten.
Wer sich bspw mitanhört, was Haupt- oder Sonderschullehrer so über ihr Schülerklientel zu sagen haben, würde auch denken: Wenn sie könnten würden sie die alle notschlachten. Das hat aber mehr mit Frustabbau zu tun (und solche Jobs sind reiner Frust, egal ob Bulle oder Pauker!) denn mit Objektivität.


Aber ja!
Erfahrungen die nicht in deine rosarote Plüschwelt passen haben entweder mit Frustabbau oder irgendwelchen Phobien zu tun
Deine "Objektivität" wird wahrscheinlich diesselbe sein wie die Claudia Roths und Hans Christian Ströbeles

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2009 08:04
#60 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Was wir hier bisher diskutieren, hat für mich eigentlich nichts mit Rassismus zu tun. Da gibt es wesentlich wichtigere Felder, die leider bisher unbeachtet blieben. Vielleicht gelingt es uns durch unseren Einsatz hier im Forum die etwas mehr ins Licht der Öffentlichkeit zu bringen:
Zahlenrassismus

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2009 09:26
#61 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

@ Stan: Schade, dass das mit der argumentativen Diskussion schon wieder zu Ende ist. Eine Antwort erwartest Du ja offensichtlichn icht. Aber Ströbi ist natürlich einer der glaubwürdigerren Politiker unseres Landes, dassist klar.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2009 11:09
#62 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Probiers doch einfach mal damit. Das war ja wohl voll inhaltlich

Zitat von BS
Da du diese Wahrnehmung ja nicht aus eigenem Erleben sondern aus Büchern und Medien hast, wird es dir sicher nicht schwer fallen, die hier als Beleg zu zitieren.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

06.08.2009 11:42
#63 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Zitat von Reinecke
@ Stan: Schade, dass das mit der argumentativen Diskussion schon wieder zu Ende ist. Eine Antwort erwartest Du ja offensichtlichn icht. Aber Ströbi ist natürlich einer der glaubwürdigerren Politiker unseres Landes, dassist klar.



Was willste denn...ne argumentative oder ne objektive Diskussion??
Natürlich ist der Ströbele glaubwürdig...der glaubt tatsächlich an das was er so von sich gibt

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

06.08.2009 17:08
#64 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Was wir hier bisher diskutieren, hat für mich eigentlich nichts mit Rassismus zu tun. Da gibt es wesentlich wichtigere Felder, die leider bisher unbeachtet blieben. Vielleicht gelingt es uns durch unseren Einsatz hier im Forum die etwas mehr ins Licht der Öffentlichkeit zu bringen:
Zahlenrassismus

Zahlenrassismus? Wie immer ist in diesem Scherz auch ein Fünkchen Wahrheit...

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Seiten 1 | 2 | 3
«« Fernsehen
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz