Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 2.314 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2 | 3
FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

20.07.2009 17:40
Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Folgendes ist mir aufgefallen (kann es leider im Moment nicht belegen, aber der Moment kommt bestimmt *G*):

Hat ein Ausländer etwas ausgefressen, heißt es
* Der türkischstämmige Teenager hat etwas geklaut
* Die russischstämmige Frau betrieb Prostitution
etc.

Hat ein Ausländer Großes geleistet, dann...
* Der chemnitzer Gymnasiast Ali P. gewann den Forscherpreis
* Die Chemnitzerin Ludmila I. hat wieder ein tolles Projekt vorgeschlagen.
etc.

Was kann man dagegen machen? Denn so wird die Ausländerkriminalität künstlich stärker hervorgehoben. Was aber stärker betont wird, scheint den Bürgern auch mehr vorhanden zu sein. Was widerum zu steigendem Rassismus führt :(

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

21.07.2009 13:52
#2 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

In Antwort auf:
Was kann man dagegen machen?


Ich befürchte: Gar nichts, außer man wird selber Redakteur...

Oder: Sich selber dieses Umstandes bewusst sein, um zumindest nicht selber dieser Täuschung zu unterliegen.

Ansonsten erinnere ich mich an diverse Parodien, die eben diesen Sachverhalt problematisierten, zB indem statt der Nationalität der Beruf oder die bevorzugte Automarke angegeben wurde.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

24.07.2009 12:35
#3 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Meistens ist eher so, dass die Herkunft der Täter eher verschwiegen.
Der vermeintliche Rassismus der Medien ist ein Phantasieprodukt linker
Gutmenschen.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

24.07.2009 19:46
#4 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Zitat von Titan
Meistens ist eher so, dass die Herkunft der Täter eher verschwiegen.
Der vermeintliche Rassismus der Medien ist ein Phantasieprodukt linker
Gutmenschen.

Ich schreibe über etwas, das ich selber beobachtet habe. Willst du meine Beobachtungen als Phantasien hinstellen? *GGG* Und was ist überhaupt ein linker Gutmensch? *GGG*

Zitat von Reinecke

Ich befürchte: Gar nichts, außer man wird selber Redakteur...
Oder: Sich selber dieses Umstandes bewusst sein, um zumindest nicht selber dieser Täuschung zu unterliegen.
Ansonsten erinnere ich mich an diverse Parodien, die eben diesen Sachverhalt problematisierten, zB indem statt der Nationalität der Beruf oder die bevorzugte Automarke angegeben wurde.

Das ist gut. Und vielleicht mache ich ja doch ein paar Leute darauf aufmerksam, in dem ich darüber schreibe... Es ist nunmal einfach unfair!

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

24.07.2009 19:52
#5 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

In Antwort auf:
Und was ist überhaupt ein linker Gutmensch?

Ich vermute, es ist das Gegenteil von einem "rechten Schlechtunmensch"

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.07.2009 20:08
#6 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Gibt es rechte Gutmenschen überhaupt??

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

24.07.2009 22:20
#7 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

In Antwort auf:
Gibt es rechte Gutmenschen überhaupt??

Kommt immer drauf an, von welcher Seite aus man´s betrachtet.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

24.07.2009 22:59
#8 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

ein linker Gutmensch ist ein Mensch der die Realität ausblendet und leugnet weil sie ihm nicht
in sein Weltbild passt, obwohl es offensichtlich falsch ist.

Das mit der tendenziellen Einordnung von Menschen beschreibe schon Albert Einstein treffend.:

Wenn ich mit meiner Relativitätstheorie recht behalte,
werden die Deutschen sagen, ich sei Deutscher,
und die Franzosen, ich sei Weltbürger.
Erweist sich meine Theorie als falsch,
werden die Franzosen sagen, ich sei Deutscher und die Deutschen, ich sei Jude."

Glaube ist Aberglaube

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

25.07.2009 11:23
#9 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

In Antwort auf:
Wenn ich mit meiner Relativitätstheorie recht behalte,
werden die Deutschen sagen, ich sei Deutscher,
und die Franzosen, ich sei Weltbürger.
Erweist sich meine Theorie als falsch,
werden die Franzosen sagen, ich sei Deutscher und die Deutschen, ich sei Jude."

Daraus folgt, daß er in jedem Fall Deutscher ist, ob er nun recht behält oder
nicht, es:
"Kommt immer drauf an, von welcher Seite aus man´s betrachtet"

Ein schönes Beispiel für Relativität!

Grüsse
Till

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

25.07.2009 12:28
#10 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Zitat von Eulenspiegel
Kommt immer drauf an, von welcher Seite aus man´s betrachtet.


Alles nur Relativität des Standpunktes?

"Je weiter jemnd rechts steht, desto mehr Linke sieht er."

Eine geradezu mythische Weisheit...

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

25.07.2009 16:49
#11 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Zitat von kadesch
ein linker Gutmensch ist ein Mensch der die Realität ausblendet und leugnet weil sie ihm nicht
in sein Weltbild passt, obwohl es offensichtlich falsch ist.
Das mit der tendenziellen Einordnung von Menschen beschreibe schon Albert Einstein treffend.:
Wenn ich mit meiner Relativitätstheorie recht behalte,
werden die Deutschen sagen, ich sei Deutscher,
und die Franzosen, ich sei Weltbürger.
Erweist sich meine Theorie als falsch,
werden die Franzosen sagen, ich sei Deutscher und die Deutschen, ich sei Jude."

Danke für die Erklärung dieses komischen Begriffs :).
Und das Beispiel erscheint mir ebenfalls sehr treffend - wenn ein berühmter Mann genau das formuliert, was ich meine, dann ist das, was ich meine, nun kein Produkt meiner Fantasie. Was hat Einstein eigentlich dagegen unternommen? Auf welcher Seite hat er sich selber gesehen?

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

25.07.2009 17:01
#12 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

In Antwort auf:
Alles nur Relativität des Standpunktes?
"Je weiter jemnd rechts steht, desto mehr Linke sieht er."
Eine geradezu mythische Weisheit...

Rechts und Links sind zunächst mal Ortsbestimmungen, die relativ vom eigenen
standpunkt sind. Wenn man sich z.B. um 180° dreht, dann ist links das was vorher
rechts war und umgekehrt.
Ob ein Mensch sich als "rechts" oder "links" einstuft oder von anderen eingestuft
wird, ist m.E. nicht ausschlaggebend für die Frage ob es sich um einen "Gutmensch"
oder "Schlechtmensch", bzw. um einen guten oder schlechten Menschen handelt.

Das hängt meiner Meinung nach ausschliesslich vom Handeln der betreffenden Person
ab, speziell vom Handeln in Bezug auf andere Menschen.
Es kann also ein "Rechter" gut und ein "Linker" schlecht sein und umgekehrt.

Außerdem ist das, was man unter "gut" und "schlecht" versteht vom jeweils
Beurteilenden abhängig, also subjektiv, es gibt keine objektiven Kriterien um diese
Begriffe zu definieren.

Ist also alles relativ, bzw. eine Frage des persönlichen Standpunkts.

Grüsse
Till

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

25.07.2009 17:58
#13 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Was hat Einstein eigentlich dagegen unternommen?


War zwar ne andere zeit, aber ich würde sagen, er hat sich u.a. die Fragen wie die gestellt, mit der Du den Thread eröffnet hast.

Zitat von Wikipedia
1932 trat er als Unterzeichner des Dringenden Appells zusammen mit Heinrich Mann, Ernst Toller, Käthe Kollwitz, Arnold Zweig und anderen für ein antifaschistisches Linksbündnis aus SPD, KPD und Gewerkschaften ein, um den Untergang der Weimarer Republik und die drohende Herrschaft des Nationalsozialismus noch zu verhindern


http://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Eins...ches_Engagement

Zitat von FSMQueen of damned
Auf welcher Seite hat er sich selber gesehen?


Als Jude war ihm wohl klar, dass er auf der Seite steht, die Prügel bezieht; bzw schlimmeres. Weswegen er ja nach 1933 Dtld den Rückenkehrte.



Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

27.07.2009 01:29
#14 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

In Antwort auf:
Eine geradezu mythische Weisheit...


Funktioniert umgekehrt nur auch...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2009 09:09
#15 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Natürlich; sonst wärs ja nicht mythisch...

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

27.07.2009 22:36
#16 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

In Antwort auf:
Funktioniert umgekehrt nur auch...
In Antwort auf:
Natürlich; sonst wärs ja nicht mythisch...



Nein, sondern unsymytrisch!

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

28.07.2009 12:34
#17 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
[quote="Titan"]Meistens ist eher so, dass die Herkunft der Täter eher verschwiegen.
Der vermeintliche Rassismus der Medien ist ein Phantasieprodukt linker
Gutmenschen.
Ich schreibe über etwas, das ich selber beobachtet habe. Willst du meine Beobachtungen als Phantasien hinstellen? *GGG* Und was ist überhaupt ein linker Gutmensch? *GGG*

Ja will ich. Die Frage nach der Bedeutung des Gutmenschenbegriffs hat Kadesch beantwortet.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

28.07.2009 14:21
#18 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

In Antwort auf:
Gutmenschenbegriffs



ich finde Gutmensch das hört sich ja richtig fürchterlich an , da kommt es einen wie eine negative Verheißung vor.

Aviel

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

28.07.2009 16:19
#19 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

@Reinecke:
Danke für die Zusammenfasssung :). Jetzt sehe ich klarer.

@Titan:
Das könnte ich jetzt als Beleidigung auffassen. Nur weil ich jung (und zugegebenermaßen sehr fantasiebegabt) bin, schustere ich mir die Realität doch ne zusammen. Und sowas erst recht nicht.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

28.07.2009 16:28
#20 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

@ FSMQueen: Kein Problem, ich hab doch nur nen Wiki-Link rausgesucht... ;)

Zu Titan: Nimms mal nicht so ernst; der Titan ist auch nicht der Älteste und wolle uns vor nicht allzu langer Zeit noch erzählen, die Erde ist ne Scheibe...

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

28.07.2009 20:38
#21 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

@FSMQueen
Ob du es als Beleidigung siehst oder nicht
ist deine Sache.
Für mich ist es eine Tatsache, von daher äußere ich das
dann auch so.
Es sei denn du kannst mich vom Gegenteil überzeugen indem
du einen Link rein stellst der deine These tatsächlich stützt.
Dann nehme ich das was ich gesagt habe zurück.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2009 09:15
#22 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Ich halte es für ein völlig normales Verhalten, wenn man gute Taten über die Gruppe mit zu seinen eigenen machen und sich umgekehrt von schlechten Taten distanzieren will. Dort was ändern zu wollen, dürfte vergebene Liebesmüh sein.

Diskriminierend finde ich das erst, wenn es über ein normales Maß hinaus geht. Das sehe ich bei meinen Beobachtungen nicht. Die bestätigen eher die These von Titan, es wird im Bereicht Ausländerkriminalität eher zurückhaltend veröffentlicht.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

29.07.2009 17:18
#23 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Ehrlich gesagt hoffe ich, keinen Zeitungsartikel abtippen zu müssen, der es bestätigt :), ich will Frieden :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2009 19:37
#24 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

Nee, musst du nicht. Würde ja eh nichts beweisen, erst die Masse würde was bringen.
Außerdem ist das sicher auch mit eine Sache der Wahrnehmung.

Was findest du eigentlich ändernswert? Dass man bei der Kriminalität die Ausländer/Imigranten nicht mehr als solche erwähnt oder dass man bei guten Dingen Ausländern nicht als Deutsche, sondern auch als Ausländern/Imigranten meldet?

Na, und ein Meinungsstreit ist doch kein Krieg, keine Sorge also.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

30.07.2009 16:14
#25 RE: Rassistische Berichterstattung in der Zeitung etc. Antworten

In Antwort auf:
Was findest du eigentlich ändernswert? Dass man bei der Kriminalität die Ausländer/Imigranten nicht mehr als solche erwähnt oder dass man bei guten Dingen Ausländern nicht als Deutsche, sondern auch als Ausländern/Imigranten meldet?


Einfach beides! Ich finde es schlimm, dass der Ausländer schuld und der Chemnitzer gewonnen hat - wobei es sich um einen und den selben Menschen handeln könnte. Am Besten sagt man einfach gar nichts, postet einen Namen (wenn überhaupt und nicht einfach "R. hat gewonnen/geklaut") und gut ist.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Seiten 1 | 2 | 3
«« Fernsehen
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz